Schnellfinder - Suchbegriff hier eingeben:
service@leinenlos.info
+49-38456-669797

Camping, Kärnten, Urlaubs-Vielfalt: „Campingsterne“

Gut ausgestattete Anlagen vom Lesachtal übers Gailtal bis zum Weissensee

Camping, Kärnten, Urlaubs-Vielfalt: "Campingsterne"

Campingurlaub am idyllischen Weissensee. (Foto: Ronacher/ campingsterne.at)

Hermagor. 16. Mai 2018 (DiaPrw). Auf komfortablen Campingplätzen einen eher ungezwungenen Urlaub mit der Familie oder als Paar zu verbringen, wissen viele zu schätzen: entschleunigen, genießen, aktiv sein. Ein Ziel dafür ist der Südwesten Kärntens, wo die Grenze zu Italien nah ist und die „Campingsterne“ ( www.campingsterne.at) seit vielen Jahren für Vielfalt stehen. Schließlich haben die Gäste die Auswahl aus verschiedenen Anlagen und Orten, vom Lesachtal über das Gail- und Gitschtal bis zum Weissensee. Allen gemeinsam ist die wunderschöne Berglandschaft.

Wer beim Campingurlaub zu den „Sternen“ greifen will, hat im Südwesten Kärntens so einige Möglichkeiten. Im Westen liegt das für seine große Naturbelassenheit bekannte Lesachtal mit dem Platz Panorama-Camping Lesachtal. Das Hochtal mit seinen grünen Wiesen und schroffen Gipfeln lädt zum Wandern, Naturerlebnis und Mountainbiken ein. Am Fuß des Tales und des Plöckenpasses im Gailtal erreicht man einen quirligen Ort, Kötschach-Mauthen mit der Anlage Alpencamp. Weiter ostwärts durchs Tal kommt das mächtige Reißkofelmassiv in den Blick. Camper sind hier im Alpenferienpark Reisach richtig. Rund um das Bezirksstädtchen Hermagor und den Pressegger See haben Freunde des Campingurlaubs gleich mehrere Anlagen zur Auswahl: Sport Camping Flaschberger, Schluga Camping Hermagor und Naturpark Schluga Seecamping. Von Hermagor aus führt ein Abzweig ins Gitschtal mit dem Platz Alpendorf Santner und weiter über den Kreuzberg zum malerischen Weissensee, wo sich die Anlagen Camping Knaller Weissensee Süd in Techendorf und Terrassencamping Ronacher in Stockenboi anbieten. Man sieht: Die Auswahl fällt gar nicht so leicht.

Für jeden etwas
Die Plätze sind unterschiedlich groß und verschieden ausgestattet, vom Strandbad übers Freibad bis zum AlpinSPA für Wasser- und Wellnessfreuden und vom SB-Shop bis zur Gaststätte oder zum Restaurant. In der Hauptsaison werden zum Teil Kinder- und Aktivprogramme angeboten. Nicht mit Wohnwagen oder Wohnmobil anreisen? Meist können auch Unterkünfte gemietet werden, vom Mobilheim bis zum Appartement. Es ist ratsam, für die Sommer-Hauptsaison frühzeitig anzufragen.
Details zu den einzelnen Plätzen sind unter der Internetseite www.campingsterne.at aufrufbar.

Baden Radeln, Wandern
In dieser Region im Südwesten Kärntens haben Urlauber zig Möglichkeiten, aktiv zu sein. Für viele stehen neben Badespaß Almbesuche, Wanderungen, Radeln und Mountainbiken auf dem persönlichen Urlaubsprogramm. Von Tröpolach im Gailtal, am Fuße des bekannten Nassfelds, geht es mit der Kabinenbahn Millennium-Express bis auf über 1900 Meter, mitten in die wundervolle Bergwelt. Zahlreiche Feste sorgen für Abwechslung. So lässt sich das schöne Stückchen Urlaubsfreiheit beim Campen in dieser Seen- und Berglandschaft ideal mit Aktiv- und Entspannungstagen verbinden.

Informationen im Internet: www.campingsterne.at, per E-Mailanfrage info@campingsterne.at,
weitere Informationen zur Region bei NLW-Tourismus, Wulfeniaplatz 1, A-9620 Hermagor, www.nlw.at, per E-Mail info@nlw.at, Telefon (0043) /0/4282 31 31.

Foto: Campingurlaub am idyllischen Weissensee. (Foto: Ronacher/ campingsterne.at)

Foto-Download über „Tourismus“ auf www.presseweller.de
Zu weiteren Fotos bitte anfragen.

Im Südwesten Kärntens, vom Lesachtal über das Gailtal bis zum Weissensee, in der Region NLW – Nassfeld, Lesachtal, Weissensee – gibt es seit vielen Jahren die „Campingsterne“ mit mehreren gut ausgestatteten Campingplätzen und einem breiten Angebotsspektrum. Campingfreunden bietet sich damit eine vielfältige Auswahl.

Firmenkontakt
NLW-Tourismus – Campingsterne
Ingeborg Schnabl
Wulfeniaplatz 1
9620 Hermagor
0043/0/4282 3131
info@campingsterne.at
http://www.campingsterne.at

Pressekontakt
Medienbüro DialogPresseweller
Jürgen Weller
Lessingstraße 8
57074 Siegen
0271 334640
dialog@dialog-medienbuero.de
http://www.presseweller.de

Campingurlaub: Vielfalt im Südwesten Kärntens

Bei den „Campingsternen“ gibt’s die Auswahl vom Lesachtal übers Gailtal bis zum Weißensee

Campingurlaub: Vielfalt im Südwesten Kärntens

Auszeit vom Alltag, heißt es auf den Plätzen der Campingsterne. (Foto: campingsterne.at)

13. Juni 2017. Kärnten (DiaPrw). Ferienfreuden in und mit der Natur: Campingurlaub ist beliebt. Wer die Trilogie von Bergidyll, lieblichen Flusstälern und schönen Seen schätzt, wird an der sonnigen Südseite des Alpenhauptkamms im Südwesten Kärntens fündig. So vielfältig wie die Landschaft unweit von Italien, so vielfältig ist das Angebot für Camper bei den „Campingsternen“ ( www.campingsterne.at). Für Camper liegen die „Sterne“ somit zum Greifen nah. Wie ein roter Faden ziehen sich die neun Plätze vom idyllischen Lesachtal übers Gailtal mit dem Pressegger See und das Gitschtal bis zum Weißensee. Kurz: Welcher Platz soll’s sein?

Viele Urlauber zieht es immer wieder in diese Region, die bis in den Spätherbst zum Wandern, Radeln und Mountainbiken, zu Natur- und Bergerlebnis lockt und einlädt, bei Brauchtumsfesten dabei zu sein und mitzufeiern. Ein Ehepaar aus Holland erzählte uns, dass es bereits seit rund 20 Jahren hier Urlaub macht, weil es „alles so schön und abwechslungsreich“ findet. Die Plätze der Campingsterne bieten komfortable Anlagen und vieles mehr. Je nach Platz legen Urlauber mal eine Kegelrunde oder ein Tennismatch ein, erleben Wasserspaß in vielen Facetten, gönnen sich Zeit zum Relaxen oder nehmen an einer begleiteten Wanderung oder Radtour teil. So vieles ist möglich! Natürlich finden Kinder ebenfalls jede Menge Abwechslung. Schließlich gilt noch immer der alte Spruch: „Sind die Kinder in den Ferien gut beschäftigt, haben auch die Eltern Urlaub!“

Almen und Ausflüge
Mal gucken, wie Käse gemacht wird: In der Region sind Almen meist gut erreichbar, und auf vielen werden Käse und andere Milchprodukte hergestellt. Traditionelles und Regionales werden noch gepflegt, deshalb ist in der Region auch „Slow-Food“ von Bedeutung, ob vom Korn bis zum Brot oder von der Milch bis zum Käse. Egal, für welchen Campingplatz man sich entscheidet: Innerhalb der Region bieten sich viele Ausflüge an. Für Wanderer kann das der malerische zwischen Berggipfeln eingebettete Wolayersee im Lesachtal sein. Oder mit der Bergbahn Millennium-Express von Tröpolach im Gailtal auf die knapp 2000 Meter hohe Madritsche am Nassfeld mit herrlichem Ausblick und Erlebnismöglichkeiten fahren. Mal vom Gitschtal über den Kreuzberg zum fjordähnlichen Weissensee radeln und viel, viel mehr. Für Tagestouren mit dem Auto empfehlen sich Kärntner Ziele und das benachbarte Italien/ Friaul.

Die große Auswahl und Komplettüberblick
Camper haben die große Auswahl. Von West nach Ost: Panorama-Camping Lesachtal; im Gailtal: Alpencamp Kötschach-Mauthen; Alpenferienpark Reisach; Sport Camping Flaschberger, Hermagor; Schluga Camping Hermagor und Naturpark Schluga Seecamping; Alpendorf Santner, Weißbriach (Gitschtal); Camping Knaller Weissensee Süd und Terrassencamping Ronacher, Stockenboi (Bereich Weissensee).
Den Komplettüberblick mit Details zu jedem Platz, meist inklusive Preisangaben, gibt es auf der Internetseite www.campingsterne.at Dort erfährt man auch mehr zur Gesamtregion. So können Campingfreunde sich in Ruhe „ihren Stern“ aussuchen.

Informationen im Internet: www.campingsterne.at, Anfragen an: info@campingsterne.at
Infos allgemein bei NLW-Tourismus, Wulfeniaplatz 1, A-9620 Hermagor, per E-Mail info@nlw.at, Telefon (0043) 0/4282 31 31.

Foto: Auszeit vom Alltag, heißt es auf den Plätzen der Campingsterne. (Foto: campingsterne.at)

Download über „Tourismus“ auf www.presseweller.de Zu weiteren Fotos bitte anfragen.

Im Südwesten Kärntens, in Nassfeld-Pressegger See mit Gail- und Gitschtal, Lesachtal und Weissensee, liegen die komfortablen Campingplätze der „Campingsterne“, vom „Alpendorf“ bis zum „Terrassencamping“. Für Camper bieten sich damit vielfältige Möglichkeiten. Die Gesamtregion ist seit Jahrzehnten bei Urlaubern beliebt.
Das PR- und Medienbüro DialogPresseweller veröffentlicht seit über 35 Jahren Reiseberichte und ist im PR-Bereich für Tourismusanbieter tätig.

Firmenkontakt
NLW Tourismus Marketing GmbH
Mag. Ingeborg Schnabl
Wulfeniaplatz 1
9620 Hermagor
0043/0/4282 3131
info@campingsterne.at
http://www.campingsterne.at

Pressekontakt
NLW Tourismus Marketing GmbH
Mag. Ingeborg Schnabl
Wulfeniaplatz 1
9620 Hermagor
0043/0/4282 31 31
info@nlw.at
http://www.nlw.at

Winterspaß im Südwesten Kärntens


In Kürze Ski-Opening am Nassfeld / Extras für Kinder

 Winterspaß im Südwesten Kärntens

Bald gehts los. Pistenspaß am Kärntner Nassfeld. (Foto: nassfeld.at)

November 2013. Hermagor. (Dialog). Jahr für Jahr erfüllen sich Tausende den Wunsch, die Urlaubsdestinationen Nassfeld-Pressegger See, das Lesachtal und den Naturpark Weissensee im weißen Winterzauber zu erleben.
Am Kärntner Nassfeld, einem der Top-10-Skigebiete Österreichs, erfolgt der Saisonstart bereits am 6. Dezember.
Das „Winterwunderland“ im Südwesten Kärntens ist für viele Skifreunde und Snowboarder eine beliebte Adresse:
Allein auf dem Nassfeld können 110 Pistenkilometer aller Schwierigkeitsgrade unter die Bretter genommen werden, und mit dem Board ist man im attraktiven Snowpark richtig. Moderne Seilbahnen und Liftanlagen sorgen dafür, dass Urlauber schnell ins Pistenvergnügen einsteigen können. Wer sein Feriendomizil im Tal hat, kommt mit dem Millennium-Express ohne Auto von Tröpolach aufs Nassfeld. Bleibt es, wie geplant, wird am 6. Dezember das Ski-Opening sein, das direkt mit der „University of Snow“, dem größten Skiopening für Studenten in Europa, verbunden ist. Vielleicht hat man außerdem Muße, am Nikolaustag auch den Adventsmarkt in Hermagor zu besuchen: Weihnachten naht.

In der Urlaubsdestination Nassfeld-Pressegger See warten die Touristiker auch in der Saison 2013/2014 wieder mit tollen Pauschalen auf. Für Familien besonders interessant: „SkiHit for Kids“, bei dem der Nachwuchs bis 9,9 Jahre auf vieles quasi „eingeladen“ ist: Gratisleistungen von der Unterkunft im Zimmer der Eltern, der Leihausrüstung, dem Skikurs bis hin zum Skipass. Zu Details sollte man sich unter www.nassfeld.at informieren.

Neben dem Nassfeld stehen ebenfalls die kleinen aber feinen Familienskigebiete wie Kötschach-Mauthen, Weißbriach und Weissensee zur Verfügung. Wenn die Unterlage „passt“ sind überall auch Langläufer richtig.
In allen Regionen werden insgesamt bis zu 200 Loipenkilometer gespurt. Wer es noch naturverbundener mag, schaut sich die Möglichkeiten an: Im Lesachtal kommen vor allem Freunde von Schneeschuhwanderungen und Skitouren auf ihre Kosten, und am Weissensee lockt die größte Natureisfläche Europas.
Zwar steht das gesamte Unterkunftsangebot, vom Wintercamping bis zum Wellnesshotel und von der
Ferienwohnung bis zur gemütlichen Pension und zum Gasthaus, zur Auswahl, aber gerade für die Weihnachts- und Neujahrszeit sowie Februar sollte man rechtzeitig anfragen.

Nähere Infos erhält man kostenlos im Info- & Servicecenter, A-9620 Hermagor,
Telefon (0043/4282) 2043-0, Fax … 2043-50., E-Mail: info@nassfeld.at und im
Internet: www.nassfeld.at.

Foto: Bald geht’s los: Pisten bügeln am Kärntner Nassfeld. (Foto: nassfeld.at)

Download unter Medientexte Tourismus auf http://www.presseweller.de
Weitere honorarfreie Fotos können bei presseweller angefordert werden.

Die Urlaubsdestinationen Nassfeld-Pressegger See sowie Lesachtal und Naturpark Weissensee im Südwesten Kärntens sind beliebte Ganzjahres-Urlaubsziele. Sie bieten eine breite Palette an Aktiv- und Erholungsmöglichkeiten. Im Winter punktet die Region mit ihrem breiten skitouristischen Angebot – von Ski alpin und Snowboarding über Langlauf bis zu Schneeschuhwanderungen.
Das PR-/Medienbüro DIALOGPresseweller hat seit über 30 Jahren im journalistischen und PR-Bereich einen seiner Schwerpunkte im Tourismus, vom Reisebericht bis zur Direktaktion.

Kontakt
Karnische Tourismus GmbH
Dr. Kurt Genser
Hauptstraße 14
9620 Hermagor
004342823131-0
info@naturarena.com
http://www.naturarena.com

Pressekontakt:
Medienbüro DialogPresseweller
Jürgen Weller
Lessingstr. 8
57074 Siegen
0271334640
dialog@dialog-medienbuero.de
http://www.presseweller.de

In Kärntens Südwesten: Golfen und Wandern

Die ruhigen Herbsttage laden zum Entspannen ein

In Kärntens Südwesten: Golfen und Wandern

Traumhafte Ausblicke beim Wandern. Foto: naturarena.com

September 2013. Hermagor (Dialog). Der „Goldene Herbst“ steht für schöne Landschaftsbilder und angenehme Temperaturen. Zeit, um vom Alltag abzuschalten, auf dem Golfplatz einzuputten oder sich die Höhen zu erwandern. In den Urlaubsdestinationen Nassfeld-Pressegger See, Lesachtal und Weissensee im Südwesten Kärntens gibt es viele Möglichkeiten dazu.
Der Herbst ist die ruhigere Zeit für Urlaub. Die Natur legt ihr buntes Kleid an, die Temperaturen sind angenehm, um zu radeln oder zu wandern. In Nassfeld-Pressegger See, im Lesachtal und am Weissensee haben Wanderfreunde eine große Auswahl: Über 1.000 Kilometer markierte Wanderwege locken, die Berglandschaft in den verschiedenen Höhenlagen zu entdecken, zum Beispiel entlang des Kamms der Karnischen Alpen auf Etappen des Karnischen Höhenwegs, zugleich Teil des Europäischen Weitwanderwegs. Die Aussichten sind wundervoll! Geo-Trails erzählen von der Erdgeschichte, oberhalb Kirchbachs lockt der verwunschen wirkende Zollnersee, im Lesachtal sollte man den Wolayersee gesehen haben, und von den Höhen rund um den Weissensee blickt man auf das fjordähnliche Gewässer, das sich weit durch die Berglandschaft zieht.

Auf den Golfplatz
Golfer sind bei Gailtalgolf in Waidegg richtig. Auf dem 18-Loch-Championship-Platz gilt das Inselgrün auf Bahn 7 als Herausforderung. Zur weitläufigen Anlage gehören auch die große Driving-Ranch und ein Sechs-Loch-Trainingsplatz. Anschließend stärken sich Golfer in der Golfrestauration. Übrigens gibt es auch im Oktober noch Turniere. So werden am 12. Oktober der Ryders Cup und am 19. Oktober die Greenkeeper Trophy ausgespielt.
Überall in der Urlaubslandschaft laden Landgasthöfe und Restaurants auf Gutes ein, vom Bodenständigen wie der leckeren Kärntner Nudel bis zur feinen Küche, und auch bei den Unterkünften haben Urlauber die Auswahl. Die beginnt bei Campingplätzen, geht über Pensionen, Ferienwohnungen und Gasthöfe bis zu Komforthotels.
Kostenlose Infos kann man beim zentralen Tourismusbüro in Hermagor anfordern: Telefon (0043/4282) 31 31-0, Mail info@naturarena.com und übers Web: www.naturarena.com

Foto: Traumhafte Ausblicke bei Wanderungen. (Foto: naturarena.com)
Foto 2/bitte anfordern: Golfer sind bei Gailtalgolf in Waidegg richtig. (Foto: naturarena.com)

Nassfeld-Pressegger See sowie Lesachtal und Weissensee im Südwesten Kärntens sind beliebte Ganzjahres-Urlaubsziele. Im Herbst stehen Wandern, Radeln, Mountainbiken, Motorbiken, Golf, Erholen und Genuss auf dem Programm. Im Winter punktet die Region mit ihrem breiten skitouristischen Angebot.
Das PR-/Medienbüro DIALOGPresseweller hat seit über 30 Jahren im journalistischen und PR-Bereich einen seiner Schwerpunkte im Tourismus, vom Reisebericht bis zur Direktaktion.

Kontakt
Karnische Tourismus GmbH
Dr. Kurt Genser
Hauptstraße 14
9620 Hermagor
004342823131-0
info@naturarena.com
http://www.naturarena.com

Pressekontakt:
Medienbüro DialogPresseweller
Jürgen Weller
Lessingstr. 8
57074 Siegen
0271334640
dialog@dialog-medienbuero.de
http://www.presseweller.de

Wasser, Wandern und Genuss im Südwesten Kärntens

Von Canyoning bis Strandleben und vom Wandern bis zur Bergtour

Wasser, Wandern und Genuss im Südwesten Kärntens

Beliebt: Sommerrodelbahn. Foto: naturarena.com

August 2013. (dialog). Erfrischung und Action im Wasser, Landschaftsentdeckung beim Wandern und Herausforderung bei Bergtouren: Für das und mehr steht Kärntens Südwesten mit den Erlebnisräumen Nassfeld-Pressegger See, Lesachtal und Weissensee. Das dabei auch der leibliche Genuss zu seinem Recht kommt, dafür sorgen deftig bodenständige Gerichte ebenso wie erlesene Schmankerl.
Auf der Südseite des Alpenhauptkamms, klimatisch schon von der Adria begünstigt, warten Urlaubserlebnisse für Groß und Klein. Wasser, das heißt hier kristallklare Bäche und trinkwasserreine Badeseen wie Pressegger See und Weisensee sowie verwunschen gelegene Bergseen wie der Zollner See und der Wolayersee, die den Wanderer faszinieren. Locken die Badeseen zum Strandleben, Baden, Surfen, Tauchen oder Tretbootfahren ein, geht es in Bächen und Flüssen zum Canyoning und Rafting oder einfach zu einer Schlauchboot- oder Kanutour. Jeden Tag können Urlauber etwas anderes unternehmen, ob sie nun rasant vom Nassfeld mit Kärntens längster Sommerrodelbahn zur Alm sausen wollen, sich dort oben über eine venezianische Gondel am kleinen Rosskofelteich wundern, ob sie ein Stück des Karnischen Höhenwegs oder Gailtaler Höhenweges erwandern oder sich bei einer Berg- oder Klettersteigtour einen Gipfel „erobern“ wollen. Man muss es nicht alleine machen: Für die verschiedensten Aktivitäten werden Führungen oder Guides angeboten. Das gilt auch für die beliebten Kräuterwanderungen.

Gutes genießen
Wer im Berg unterwegs ist, kehrt gern in einer der Almhütten ein. Das ist für Kinder immer ein besonderer Spaß, zum Beispiel auch beim Kinderalmfest am 1. September auf der Tressdorfer Alm. In den Sennereien gibt’s zur Stärkung Bodenständiges, zum Beispiel eine deftige Jause mit dem vor Ort produzierten Gailtaler Almkäse und Gailtaler Speck. Aber natürlich bestehen überall auch in den Gasthäusern und Restaurants Möglichkeiten, sich um das eigene leibliche Wohl zu kümmern, von der Kärntner Nudel über den Zwiebelrostbraten bis zum erlesenen mehrgängigen Menü. Wer bodenständig Authentisches mag, sollte einmal einen der Bauernmärkte besuchen oder am 31. August und 1. September das Dorf- und Brotfest in Liesing im Lesachtal. Im Programm der Erlebnisregionen stehen übrigens die verschiedensten Genussfeste, bei denen es unter anderem auch um Kraut, Polenta und Käse geht – alles in zig Variationen.
Aufgrund des breiten Unterkunftsangebots können Urlauber ganz nach Wunsch wohnen. Zum Teil lassen sich attraktive Pauschalen mit den verschiedensten Inklusive-Leistungen nutzen.
Nähere Informationen erhält man bei der Karnischen Tourismus GmbH, Hauptstraße 14, A-9620 Hermagor, Telefon (0043/4282) 31 31 -0, Fax 31 31 31, info@naturarena.com, www.naturarena.com

Foto-Download über http://www.presseweller.de
Dort können auch weitere Fotos angefordert werden.

Nassfeld-Pressegger See und die übrigen Erlebnisräume Weissensee und Lesachtal im Südwesten Kärntens sind beliebte Ganzjahres-Urlaubsziele. Von Frühsommer bis Herbst stehen Wandern, Radeln, Mountainbiken, Motorbiken, Baden, Bötchen fahren, Golf, Erholen und Genuss sowie Treffs, Events und Feste auf dem Programm. Im Winter punkten die Regionen mit ihrem breiten skitouristischen Angebot.
Das PR-/Medienbüro DIALOGPresseweller hat seit über 30 Jahren im journalistischen und PR-Bereich einen seiner Schwerpunkte im Tourismus, vom Reisebericht bis zur Direktaktion.

Kontakt
Karnische Tourismus GmbH
Dr. Kurt Genser
Hauptstraße 14
9620 Hermagor
004342823131-0
info@naturarena.com
http://www.naturarena.com

Pressekontakt:
Medienbüro DialogPresseweller
Jürgen Weller
Lessingstr. 8
57074 Siegen
0271334640
dialog@dialog-medienbuero.de
http://www.presseweller.de

Almen, Action und Badespaß im Südwesten Kärntens

Urlaubsgenuss in den Regionen Nassfeld-Pressegger See, Lesachtal, Weissensee

Almen, Action und Badespaß im Südwesten Kärntens

Spannend: Besuch der Garnitzenklamm. Foto: naturarena.com

Urlaubsgenuss für die ganze Familie, das verspricht der Südwesten Kärntens mit seinen Berglandschaften und Seen, und so wissen es seit Jahrzehnten Urlauber zu schätzen. In den Erlebnisräumen Nassfeld-Pressegger See, Lesachtal und Weissensee ist es für jeden leicht, das für ihn Passende zu finden, ob gemütliche Almwanderung, Muskeln beanspruchende Bergtouren und Klettersteige, Strandleben an den badewarmen Seen, leichte Rad- oder herausfordernde Mountainbiketour.
In den Dörfern der Erlebnisräume im Südwesten Kärntens, wo das Klima bereits von der Adria beeinflusst ist, sind Familien seit jeher richtig. Das gilt auch für die Unterkunft. Ganz nach Wunsch und Geldbeutel entscheidet man sich für Camping, Privat- oder Bauernhofpension, Ferienwohnung, Gasthof oder Komforthotel. Sicher, in der Hochsaison sollte man rechtzeitig schauen, wo etwas frei ist. Einmal „einquartiert“ steht dem Urlaubsvergnügen nichts im Wege. Gerade auch für den Nachwuchs ist zum Beispiel die Fossiliensuche spannend. Die Geo-Trails erzählen von Millionen Jahren Erdgeschichte. Mit schroffen Schluchten und rauschenden Wassern kann man das auch in einer der Klammen erleben. Der Besuch einer Alm ist immer wieder ein Erlebnis. So kann man etwa auf der Tressdorfer Alm am Nassfeld zuschauen, wie der schmackhafte und EU-geschützte Gailtaler Almkäse entsteht. Auf den Bergweiden tummeln sich Kühe, Kälbchen, Schafe, Pferde. Wanderer haben ebenso viele Möglichkeiten wie Radler und Mountainbiker. Für Biker gibt es eine neue grenzüberschreitende Route, die vom rund 1.500 Meter hoch gelegenen Nassfeld zur Garnitzenalm führt und Abzweigungen zur Ofen- und Auernigalm hat. Oder mal bei einem der Bergseen vorbeischauen. Da wird man am Nassfeld von einer echten venezianischen Gondel überrascht. Okay, der Luftlinie nach ist es auch nicht so weit bis zur Adria.
Strand- und Badefreuden kann man aber eher am Weissensee und am bis zu 28 Grad warmen Pressegger See genießen. In Vorderberg, Weißbriach und Kirchbach sowie im Lesachtal locken außerdem großzügige Freibäder.

Abenteuer und Natur
Seit Jahren nutzen viele das Programm „Abenteuer Alpen“. Mit seinen über 50 Möglichkeiten bietet es reichlich Abwechslung für Groß und Klein, mal sanft, mal voller Action, ob Märchenritt oder rasante Beschleunigung auf der Riesenschaukel, Mega Dive, im Lesachtal. Im umfangreichen Programm werden auch Familien und Ältere fündig. Für Golffreunde gibt’s seit kurzem in Kirchbach einen 18-Loch-Championship-Course.
Weitgehend naturbelassen zeigt sich das Lesach-Hochtal in der Südwestecke Kärntens. Reizt es einerseits zum Landschaftsgenuss und Ausspannen vom Alltag, so ist es andererseits prädestiniert für Bergtouren in die Lienzer Dolomiten und die Karnischen Alpen. Um ein Kleinod zu sehen, den Wolayersee mitten in den Bergen, muss man sowieso die Wanderschuhe schnüren.
In welcher Erlebnisregion man auch ist: Überall gibt es bodenständig-zünftige Feste zum Mitfeiern, und wer einmal einen Ausflug machen will, sucht sich Ziele in Kärnten, in Italien oder Slowenien aus. Alles ist gut erreichbar. So lässt sich der Sommerurlaub mit Almen, Seen und Aktivitäten nahezu jeglicher Art sowie mit der nötigen Portion Erholung richtig genießen.
Kostenlose Informationen beim Büro der Karnischen Tourismus, Hauptstraße 14, A-9620 Hermagor, Telefon (0043/4282) 31 31, Fax 31 31 31, Mail info@naturarena.com, Internet www.naturarena.com

Foto: Spannend und erlebnisreich: Besuch der Garnitzenklamm. Foto: naturarena.com
Download über Medientexte auf http://www.presseweller.de

Nassfeld-Pressegger See und die übrigen Erlebnisräume Weissensee und Lesachtal im Südwesten Kärntens sind beliebte Ganzjahres-Urlaubsziele. Von Frühsommer bis Herbst stehen Wandern, Radeln, Mountainbiken, Motorbiken, Baden, Bötchen fahren, Golf und Erholen sowie Treffs, Events und Feste auf dem Programm. Im Winter punkten die Regionen mit ihrem breiten skitouristischen Angebot.
Das PR-/Medienbüro DIALOGPresseweller hat seit über 30 Jahren im journalistischen und PR-Bereich einen seiner Schwerpunkte im Tourismus, vom Reisebericht bis zur Direktaktion.

Kontakt
Karnische Tourismus GmbH
Dr. Kurt Genser
Hauptstraße 14
9620 Hermagor
004342823131-0
info@naturarena.com
http://www.naturarena.com

Pressekontakt:
Medienbüro DialogPresseweller
Jürgen Weller
Lessingstr. 8
57074 Siegen
0271334640
dialog@dialog-medienbuero.de
http://www.presseweller.de

Im Südwesten Kärntens: Erlebnis mit Bike und Wanderschuh

Frühling und Frühsommer genießen / Günstige Pauschalen nutzen

Im Südwesten Kärntens: Erlebnis mit Bike und Wanderschuh

Mit dem Mountainbike die Berge erkunden. Foto: naturarena.com

April 2013. Mitten im Bergerlebnis und gleich an der italienischen Grenze verbringen Urlauber im Südwesten Kärntens mit den Regionen Nassfeld-Pressegger See, Lesachtal und Weissensee ihre „Auszeit“. Die ruhigeren Zeiten in Mai und Juni, wenn die Natur im Grün steht, bieten sich für Erholung und Aktivitäten an. Wanderer und Mountainbiker sollten auf günstige Pauschalangebote achten.

Frühling und Frühsommer, wenn alles grünt und vieles blüht, wissen viele Urlauber zu schätzen. Im Südwesten Kärntens, gleich an der italienischen Grenze, kann man das so richtig genießen. Da locken Spazier- und Wanderwege in den verschiedensten Höhenlagen, so dass jeder seine individuelle Strecke findet, ganz nach Kondition und Wunsch. Um zum Beispiel einmal vom Nassfeld eine Stippvisite in Italien zu machen, muss man noch nicht einmal die Wanderschuhe schnüren. Es ist schon optisch berauschend, über den Bergsee zum Malurch-Massiv zu schauen. Gut beschuht zu sein, empfiehlt sich indessen, wenn man einen der fünf Geo-Trails erkunden will, wo 500 Millionen Erdgeschichte in die Vorzeit zurückführen – alles mit verständlichen Beschreibungen anschaulich gemacht. Mit rund 1.000 Kilometer Wanderwegen hat man in der Region aber eine riesengroße Auswahl. Bei der Pauschale „Wanderlust“ ist man übrigens bei drei Tagen mit Übernachtung, Frühstück und Sonstigem bereits ab 66 Euro pro Person dabei.

In die Pedale steigen
Nach dem langen Winter waren Mountainbiker froh, dass sie endlich mal wieder in die Pedale steigen konnten. In den Regionen Nassfeld-Pressegger See, Lesachtal und Weissensee gibt es mit über 800 Kilometer Wegen und Trails zig Möglichkeiten, das Mountainbike (MTB) zu fordern, vielleicht auch einmal grenzüberschreitend oder herausfordernd beim Lift & Bike – Giro auf einer der längsten Downhill-Strecken der Alpen. Am Weissensee wiederum lockt der Technik-Parcours auf der Naggler Alm – und überall warten auch herausfordernde Downhills.
Attraktiv sieht die Pauschale „Mountainbikewochen“ in Mai und Juni aus: Sieben Tage Übernachtung mit Halbpension und mehr sind pro Person bereits ab 319 Euro zu haben.
Wer genüsslich radeln will, hat ebenfalls viele Möglichkeiten wie kürzere oder längere Touren über den nahezu ebenen Gailtal-Radweg, der von Kötschach-Mauthen bis Villach führt.
In den Regionen können Räder, auch Pedelecs mit Elektromotor-Unterstützung, ausgeliehen werden. Zu den beschriebenen und anderen Pauschalen sollte man sich, zentral auf www.naturarena.com , detailliert informieren. Das gilt auch für alle, die den Sommer bevorzugen und die das breite Angebot an Erlebnis-, Abenteuer- und Wellnessurlaub im Südwesten Kärntens nutzen wollen. (Dialog)

Informationen: Karnische Tourismus GmbH, Hauptstraße 14, A-9620 Hermagor, Telefon (0043/4282) 31 31, Mail: info@naturarena.com, Internet: www.naturarena.com

Foto: Mit dem Mountainbike die Berge erkunden. Foto: naturarena.com
Foto-Download über „Medientexte“ bei http://www.presseweller.de
Zu weiteren Pressefotos auf www.naturarena.com gehen oder bei presseweller anfragen

Nassfeld-Pressegger See und die übrigen Erlebnisräume Weissensee und Lesachtal im Südwesten Kärntens sind beliebte Ganzjahres-Urlaubsziele. Von Frühsommer bis Herbst stehen Wandern, Radeln, Mountainbiken, Motorbiken, Baden, Bötchen fahren und Erholen sowie Treffs, Events und Feste auf dem Programm. Im Winter punkten die Regionen mit ihrem breiten skitouristischen Angebot.
Das PR-/Medienbüro DIALOGPresseweller hat seit über 30 Jahren im journalistischen und PR-Bereich einen seiner Schwerpunkte im Tourismus, vom Reisebericht bis zur Direktaktion.

Kontakt
Karnische Tourismus GmbH
Dr. Kurt Genser
Hauptstraße 14
9620 Hermagor
004342823131-0
info@naturarena.com
http://www.naturarena.com

Pressekontakt:
Medienbüro DialogPresseweller
Jürgen Weller
Lessingstr. 8
57074 Siegen
0271334640
dialog@dialog-medienbuero.de
http://www.presseweller.de