Schnellfinder - Suchbegriff hier eingeben:
service@leinenlos.info
+49-38456-669797

100 Seiten neue Wanderlust und Reiseideen von picotours

Urlaub Azoren, Portugal, Madeira und Kapverden

100 Seiten neue Wanderlust und Reiseideen von picotours

Der neue picotours Katalog mit mehr als 46 Reisen am Atlantik

Wer für seinen Urlaub am Atlantik das besondere und authentische, grüne Reiseerlebnis sucht, der ist bei picotours richtig. 2018 feiert der Freiburger Spezial-Reiseveranstalter für Reisen nach Portugal, Madeira, die Azoren und Kapverden sein 10-jähriges Jubiläum und bietet seinen treuen Stammkunden und wanderfreudigen Portugalfans mit dem neuen Katalog wieder packende Reiseideen und bewegte Reiseinspiration. Erstmals wird Frühbuchern, die Ihre Wanderreise bis vier Monate vor Reisebeginn buchen, ein Rabatt in Höhe von 50,- Euro pro Person gewährt.

Der neu erschienene Katalog umfasst 100 Seiten geballte Reiseleidenschaft und ausgeklügelte Reiseprogramme für Portugal, Madeira und die im Atlantik liegenden Inselgruppen Azoren. Auch die Kapverdischen Inseln sind vertreten. Der Schwerpunkt der Reisen von picotours liegt zumeist auf dem Thema Wanderlust, immer jedoch auf der nachhaltigen und natürlichen Entdeckung des Zielgebietes.

Der Freiburger Spezialveranstalter ist über seine lokalen Partneragenturen in Portugal, auf Madeira, den Azoren und Kapverden direkt mit dem jeweiligen Zielgebiet vernetzt. Neben der Bewegung und dem Genuss stehen bei picotours das Kennenlernen der Kultur und Lebensart der lokalen Bevölkerung, sowie der Respekt vor intakter Natur im Vordergrund. Unterwegs sind die Urlauber bei picotours zu Fuß, per Mietwagen, Bahn oder Fahrrad – die Transportmittel auf den Reisen in Portugal, auf Madeira, den Azoren und Kapverden variieren. Die Übernachtungen finden in komfortablen, ausgesuchten Unterkünften mit Flair statt. Nachhaltig geführte Unterkünfte sind besonders gekennzeichnet.

Neu 2018 im Programm ist neben spannenden Wanderreisen auf den Azoren, Madeira und Kapverden eine Bahnreise durch Portugal, welche die beliebten Städte Porto, Coimbra und Lissabon verbindet. Gänzlich ohne Staus und Parksorgen bewegen sich Gäste auf diesem einmaligen Städtetrip durch die lebhafte und geschichtsträchtige Kultur Portugals.

Der picotours Katalog mit dem aktuellen Sommerprogramm für Portugal Festland, Madeira, die Azoren und Kapverden kann auf www.picotours.de bestellt oder online eingesehen werden.

NEU ins Reiseprogramm für 2018 aufgenommen

„Wanderlust mit Genuss“ auf den Azoren: Üppige Botanik und Thermalquellen auf São Miguel, geführte Wanderung im Vulkanschlot auf Terceira (Katalogseite 12/13)
„Wandern am Vulkan“ auf den Kapverden: Gruppenreise mit Wanderung zum Kraterrand des Pico do Fogo, Kolonialgeschichte und Live-Musik inklusive (Katalogseite 84/85)
„Die drei schönsten Städte in Portugal“: Porto, Coimbra und Lissabon mit der Bahn bereisen (Katalogseite 66)
„Individuell wandern im Südwesten von Portugal“: Die Rota Vicentina mit dem Mietwagen nach eigenem Tempo erkunden (Katalogseite 67)
„Madeira pur erleben“: Mit Gruppe und Reiseleitung auf den ursprünglichen Spuren der Blumeninsel wandeln und in einem feudalen Herrenhaus residieren (Katalogseite 40/41)

Seit seiner Gründung im Jahr 2008 hat sich der inhabergeführte Veranstalter picotours aus Freiburg im Breisgau auf Aktivurlaube in Form von Individual- und geführten Gruppenreisen nach Portugal spezialisiert. Zu den Zielen gehören die Blumeninsel Madeira und ihre kleine Nachbarin Porto Santo, die Azoren, das portugiesische Festland und die Kapverdischen Inseln. Schwerpunkte der Reisen sind Wandern, Trekking und Mountain-Biken auf möglichst außergewöhnlichen Wegen und Trails abseits vom Massentourismus.
Die Vermittlung von Kultur und Lebensart der Inseln und Portugals ist erklärtes Unternehmensziel von picotours. Dabei liegt die Kernkompetenz auf geführten Kleingruppenreisen mit sechs bis maximal 16 Personen. Zudem bietet der Reiseveranstalter flexible Bausteinlösungen sowie ein offenes Wander- und Ausflugsprogramm an, bei dem sich Individualreisende ihr Wanderpaket selbst zusammenstellen können. Auf außergewöhnliche, sehr komfortable Unterkünfte mit besonderem Charme in bester Lage wird besonders Wert gelegt.
picotours arbeitet vor Ort mit zuverlässigen und persönlich bekannten Partnern zusammen und fördert die wirtschaftliche und nachhaltige Entwicklung in den Regionen. Der Veranstalter bietet nachhaltige Urlaubserlebnisse und stellt seine Gäste in den Mittelpunkt seines Handelns. Diese werden bereits vor der Reise für die ökologischen, ökonomischen und sozialen Gegebenheiten im Gastland sensibilisiert.
Seit 2009 ist das Unternehmen Mitglied im forum anders reisen e.V., einem Zusammenschluss von mehr als 100 Reiseveranstaltern, die sich dem nachhaltigen Tourismus verpflichtet haben. 2012 und 2014 wurde picotours mit dem CSR-Siegel (Corporate Social Responsibility) für Nachhaltigkeit im Tourismus ausgezeichnet. Am Firmensitz in Freiburg im Breisgau sind zehn Mitarbeiter für die professionelle Beratung und Organisation der Reisen zuständig. picotours im Internet: www.picotours.de

Firmenkontakt
picotours
Sabine Heller
Blumenstr. 10 a
79111 Freiburg
0761 45 892 890
mail@picotours.de
https://www.picotours.de

Pressekontakt
picotours
Corinna Benezé
Blumenstr. 10 a
79111 Freiburg
0761 45 892 890
mail@picotours.de
https://www.picotours.de

Wikinger Reisen stillt Lust auf Bewegung

Aktivurlaub 2018: Über 80 neue Wander- und Wanderstudienreisen

Wikinger Reisen stillt Lust auf Bewegung

Naturliebhaber erobern gemeinsam das „Königreich“ Navarra in Spanien. Hier Naturpark Bardenas Reales

Hagen – 7. Nov. 2017. Neue Aktiv-Trips quer durch Europa stillen die wachsende Urlauberlust auf Bewegung. Über 80 News bringen die Wikinger-Kataloge „Wanderurlaub geführt“ und „Natur und Kultur“ für 2018. Natur- und Outdoorfans entdecken Navarra. Studienreisende, die nicht nur im Bus sitzen wollen, kombinieren St. Petersburg und Estlands Nationalparks. Einsteiger testen die Linie „aktiv und entspannt“ auf La Gomera. Und sprachinteressierte Wanderfans lernen auf Mallorca oder Ischia „im Vorbeigehen“ etwas Spanisch oder Italienisch.

Katalog Wanderurlaub geführt
Für Naturliebhaber: Neuland in Navarra
Naturliebhaber erobern gemeinsam spanisches Neuland. Nur wenige kennen das ehemalige Königreich Navarra zwischen den Pyrenäen und dem Fluss Ebro. Ziele sind u. a. Navarras Hauptstadt Pamplona, die faszinierende Halbwüste Bardenas Reales und die Baskenmetropole San Sebastián.

Für Einsteiger: lockere Aktivprogramme
Einsteiger lassen es in puncto Bewegung locker angehen: Für sie passen „aktiv und entspannt“-Trips auf La Gomera und am schwedischen Siljan-See. Oder ein Vitalurlaub im Yoga-Paradies Bad Gastein. Auch einfache „wandern und mehr“-Trips mit Wander-, Rad-, Kanu- und Kajaktouren sind etwas für Newcomer: z. B. in den finnischen Schären oder am Ledro- und Gardasee.

Für Outdoor- und Sprachfans: Lernen im Vorbeigehen
„Vamos y hablamos“ oder „Andiamo e parliamo“: Wandersprachreisen machen Aktivurlaub noch kommunikativer. Auf Teneriffa, Mallorca und Ischia verbindet Wikinger Reisen 2018 leichte Touren und kurze Spracheinheiten. Lernen im Vorbeigehen …

Katalog Natur und Kultur
Für Wanderstudienreisende: Bewegung plus Besichtigung
Der Katalog für alle, denen der Blick aus dem Busfenster zu wenig ist. Diese Programme mixen Bewegung und Besichtigung: St. Petersburgs Eremitage und Estlands Nationalparks. Weltkulturerbe La Laguna und die Caldera de Taburiente auf den Kanaren. Oder „schwebende“ Meteoraklöster und lockere Bergtrips in Griechenlands Norden.

Im hohen Norden entdecken und erwandern kleine Wikinger-Gruppen in einer Woche fünf Hansestädte: von Lübeck über Wismar und Rostock bis Stralsund und Greifswald.

In der Provence folgen sie per pedes den Spuren von Cezanne und van Gogh – inklusive Mal-Workshop in Aix. Und in Portugal geht es zu Fuß u. a. durch den Peneda-Nationalpark.
Text 2.267 Z. inkl. Leerzeichen

Katalog Wanderurlaub geführt
Spanien: Geheimtipp Navarra – 12 Tage ab 1.948 Euro, Mai, Juni, August, September, min. 10, max. 20 Teilnehmer
Schweden: Aktiv und entspannt am Siljansee – 8 Tage ab 1.728 Euro, Juni, August, min. 14, max. 20 Teilnehmer
Vamos y hablamos auf Mallorca – 8 Tage ab 1.345 Euro, März, Mai, September, Oktober, min. 8, max. 15 Teilnehmer

Katalog Natur und Kultur
Kanarischer Dreiklang: die Schmuckstücke La Palma, Teneriffa und Gran Canaria – 15 Tage ab 2.268 Euro, März, April, Oktober, min. 12, max. 20 Teilnehmer
Alexander der Große, Meteora, Olymp – Griechenlands Norden – 13 Tage ab 1.775 Euro, Mai, September, Oktober, min. 12, max. 24 Teilnehmer
Malerische Provence – 8 Tage ab 1.455 Euro, Mai, September, min. 10, max. 20 Teilnehmer

KURZPROFIL
Wikinger Reisen ist Marktführer für Wanderurlaub mit geführten und individuellen Touren. Der Claim „Urlaub, der bewegt“ steht für Wander- und Wanderstudienreisen, Trekking, Radurlaub, aktive Ferntrips mit Natur, Kultur und Wanderungen sowie Winterurlaub. Mit über 62.000 Gästen und einem Jahresumsatz von rund 108 Mio. Euro gehört Wikinger Reisen zu den TOP 20 der deutschen Reiseveranstalter. Das 1969 gegründete Familienunternehmen ist CSR-zertifiziert und WWF-Partner. Es setzt sich in allen Bereichen für mehr Nachhaltigkeit ein. 20 Prozent der GmbH-Anteile hält die vom Unternehmensgründer initiierte Georg Kraus Stiftung, die damit nachhaltige Projekte der Entwicklungszusammenarbeit fördert.

Firmenkontakt
Wikinger Reisen GmbH
Heidi Wildförster
Kölner Str. 20
58135 Hagen
+49 2331 904711
+49 2331 904795
heidi.wildfoerster@wikinger.de
http://www.wikinger-reisen.de

Pressekontakt
malipr
Eva Machill-Linnenberg
Schlackenmühle 18
58135 Hagen
+49 02331 463078
+49 2331 4735835
wikinger@mali-pr.de
http://www.mali-pr.de

100 Millionen geknackt: Gäste- und Umsatzrekord bei Wikinger Reisen

Veranstalter untermauert mit über 62.000 Gästen seine starke Marktposition

100 Millionen geknackt: Gäste- und Umsatzrekord bei Wikinger Reisen

Daniel Kraus – geschäftsführender Gesellschafter von Wikinger Reisen

Umsatz- und Gästerekord bei Wikinger Reisen: Der Marktführer für Wanderurlaub knackt erstmals die 100-Millionen-Schwelle: Bis zum Ende des touristischen Geschäftsjahres Ende Oktober erwartet der Veranstalter rund 108 Millionen Euro Umsatz – neun Prozent mehr als im Vorjahr. Bei den Gästen wird der Aktivspezialist um sechs Prozent zulegen: Über 62.000 Wander- und Radurlauber, Trekker und Fernreisende entschieden sich für die „bewegende“ Marke Wikinger Reisen.

Renner Wanderstudienreisen: plus 18 Prozent
Wikinger Reisen untermauert seine starke Marktposition im Bereich Wander- und Aktivurlaub. Zu den Rennern des Jahres gehören Wanderstudienreisen. Für Urlauber, die Bewegung plus Besichtigungen wollen, legte der Veranstalter 2017 erstmals den Katalog „Natur und Kultur“ auf. Mit Erfolg: Die Gästezahl stieg um mehr als 18 Prozent. „Die Kombination aus Aktiv-und Studienreise trifft den Zeitgeist“, freut sich der geschäftsführende Gesellschafter Daniel Kraus. Ähnliches gilt für lockere Einsteiger-Angebote: Die Linie „aktiv und entspannt“ mit leichtem Wanderpensum verbuchte 20 Prozent mehr Teilnehmer.

Mehr individuelle Wander- und Radurlauber
Bei Individualurlaubern gewinnen vororganisierte Aktivreisen an Bedeutung: Der Katalog „Wanderurlaub individuell“ erreichte 12 Prozent mehr Gäste als im Vorjahr. Auch die Zahl der individuellen Radurlauber stieg um über 11 Prozent.

Top-5-Länderranking Europa: Spanien vorn
Bei den beliebtesten Zielen liegt Spanien vorn: Wikinger-Gäste erwandern und erradeln Kanaren, Balearen und viele Festlandregionen. Im europäischen Top-5-Länderranking folgen Italien, Deutschland, Frankreich und Portugal.

„Winner“ in Europa: höchste Zuwächse in Griechenland und Skandinavien
„Winner“ des Jahres mit zweistelligem Gästeplus sind Griechenland (26 Prozent), Skandinavien (22 Prozent), Frankreich (knapp 15 Prozent), Irland (14 Prozent) und Deutschland (10 Prozent). Während Hellas sich erholt, ist die Türkei bei Wikinger-Gästen „out“: 2018 fällt das Ziel aus den Katalogen heraus. Verloren hat auch Island: Der mehrjährige Boom ebbt ab, die Insel aus Feuer und Eis bleibt dennoch beliebt.

Ferntrips holen auf: erstmals über 10.000 Gäste
Der Wikinger-Schwerpunkt liegt auf Europa, aber aktive Ferntrips holen auf:
Jeder sechste Gast will bereits auf einen anderen Kontinent, erstmals mehr als 10.000. Stärkstes Fernziel ist Afrika mit den Topdestinationen Namibia und Südafrika. Im Norden entwickelt sich Marokko positiv.

„Winner“ bei Fernreisen: Asien verfolgt Afrika
Mit einem Teilnehmerplus von über 22 Prozent konnte Asien den knappen Abstand auf Afrika (plus 18 Prozent) weiter verkürzen. „Zu den Aufsteigern gehören erfreulicherweise Nepal, aber auch Myanmar, Jordanien und Israel. Oder Fernradreisen nach Vietnam und Sri Lanka“, erklärt Daniel Kraus. Er geht davon aus, dass sich der Asientrend 2018 fortsetzt: „Wir verbreitern das Angebot – u. a. im Bhutan, im Süden Myanmars und in Usbekistan.“ Für 2018 bringt der Veranstalter weltweit insgesamt 153 neue Reisen.

Nordamerika: USA verliert, Kanada gewinnt
Zu den Verlierern des ausklingenden Reisejahres gehören – aus bekannten Gründen – die USA: Die Gästezahl sank um 30 Prozent. Parallel waren es in Kanada 17 Prozent mehr als im Vorjahr. Insgesamt ist Nordamerika aber rückläufig. Auch Lateinamerika lässt nach, abgesehen von den Dauerbrennern Costa Rica und Kuba. Hinter Namibia und Südafrika bleibt Costa Rica die Fernreisedestination mit den meisten Wikinger-Gästen.
Text 3.456 Z. inkl. Leerzeichen

KURZPROFIL
Wikinger Reisen ist Marktführer für Wanderurlaub mit geführten und individuellen Touren. Der Claim „Urlaub, der bewegt“ steht für Wander- und Wanderstudienreisen, Trekking, Radurlaub, aktive Ferntrips mit Natur, Kultur und Wanderungen sowie Winterurlaub. Mit über 62.000 Gästen und einem Jahresumsatz von rund 108 Mio. Euro gehört Wikinger Reisen zu den TOP 20 der deutschen Reiseveranstalter. Das 1969 gegründete Familienunternehmen ist CSR-zertifiziert und WWF-Partner. Es setzt sich in allen Bereichen für mehr Nachhaltigkeit ein. 20 Prozent der GmbH-Anteile hält die vom Unternehmensgründer initiierte Georg Kraus Stiftung, die damit nachhaltige Projekte der Entwicklungszusammenarbeit fördert.

Firmenkontakt
Wikinger Reisen GmbH
Heidi Wildförster
Kölner Str. 20
58135 Hagen
+49 2331 904711
+49 2331 904795
heidi.wildfoerster@wikinger.de
http://www.wikinger-reisen.de

Pressekontakt
malipr
Eva Machill-Linnenberg
Schlackenmühle 18
58135 Hagen
+49 02331 463078
+49 2331 4735835
wikinger@mali-pr.de
http://www.mali-pr.de

Das Beste kommt zum Schluss: Wanderfinale im Eggental

Im Herbst kombiniert das Südtiroler Eggental goldene Routen mit Top-Veranstaltungen

Das Beste kommt zum Schluss: Wanderfinale im Eggental

Mit dem Schupfenfest wird das Ende der Saison gefeiert. (Bildquelle: Eggental Tourismus)

Extra viele Sonnenstunden bis weit in den Herbst hinein, mit 530 Kilometern ein besonders dichtes Wanderwegenetz und mit den Dolomiten-Bergmassiven Rosengarten, Latemar und Schlern ein beeindruckendes Panorama, das zum Unesco-Welterbe gehört: Das Südtiroler Eggental, nur 20 Minuten von Bozen entfernt, hat die besten Voraussetzungen für einen perfekten Wanderurlaub in der goldenen Jahreszeit. Zum Abschluss der Saison gibt es gleich drei Veranstaltungs-Highlights – von der Schupfenwanderung auf Spuren des Zwergenkönigs Laurin über die Oldtimer-Rallye „Eggentaler Herbst Classic“ bis zum Musik- und Kulturfestival „Steinegg Live“. www.eggental.com

„Der Sommer geht bei uns mit mehreren Highlights langsam zu Ende“, erklärt Helene Thaler von Eggental Tourismus. Den Auftakt bildet die „König Laurin Schupfenwanderung“ in Karersee am 10. September. Um 10.00 Uhr startet die Rundwanderung durch das Reich von König Laurin unter dem Rosengarten mit einer Bergmesse beim Hotel Moseralm. Danach wandern die Gäste von Hütte zu Hütte mit Musik und typischen Südtiroler Themen in jeder „Schupf“ auf den Wiesen des berühmten Gebirgszuges in Carezza. „Im September ist es üblich, das Ende der Saison zu feiern. Ziel unser Schupfenwanderung ist es, einen Tag gemeinsam zu verbringen und die kulinarischen Köstlichkeiten von zehn Almen zu genießen.“ Während des Events kostet übrigens jede Fahrt mit der Kabinenbahn Welschnofen zur Frommer Alm nur die Hälfte. (Einzelfahrt 4 Euro, Hin und Retour 6 Euro). Zudem läuft der Lift durchgehend bis 19 Uhr; außerdem gibt es einen Shuttle-Dienst zwischen Frommer Alm und Hotel Moseralm von 10 bis 20 Uhr.

Nostalgie pur dagegen bietet die Oldtimer Rallye „Eggental Herbst Classic“ vom 5. bis 8. Oktober in Deutschnofen. „Dann bringen wieder edle Fahrzeuge mit grollenden Motoren und altem Leder unsere Region zum Beben“, so Helene Thaler. Erwartet werden zahlreiche Oldtimerbegeisterte aus verschiedenen Ländern, die sich nun bereits zum 12. Mal im Eggental treffen. „Die Vielfältigkeit der Landschaft ermöglicht es uns auch dieses Jahr wieder Routen zu fahren und Plätze zu entdecken, die wir alle so noch nicht kennen und die uns sicherlich wieder unbeschreiblich schöne Momente schenken werden.“

Beim überregionalen Kulturfestival „Steinegg Live“ vom 19. bis 28. Oktober in Steinegg kommen alle Musik- und Kaberettfans auf ihre Kosten. Das Programm reicht von Rock, Pop und Jazz über Theater und Kabarett bis zu traditionellen Veranstaltungen. „Unser Festivalprogramm wird wieder einen tollen Mix aus alten Helden und jungen Stars enthalten. Derzeit sind Künstler wie Albert Hammond & Band, das Electric Light Orchestra (ELO) feat. Phil Bates und der neue Star am Blueshimmel Sari Schorr & Band bereits gebucht.“ Weitere Infos zum Programm unter www.steinegglive.com

Über das Eggental
Das Eggental mit seinen sieben Orten beginnt direkt an der Autobahnausfahrt Bozen Nord. Wanderer haben im Angesicht des Unesco-Welterbes der Dolomiten mit Rosengarten, Latemar und Schlernmassiv 530 Kilometer markierter Wege zur Auswahl. Unter besonderem Schutz stehen die Naturparks Schlern-Rosengarten und die Bletterbachschlucht. Alle Gemeinden des Eggentals haben sich der Nachhaltigkeit verschrieben – der Strom für die Liftanlagen kommt von erneuerbaren Energieträgern. Die 6400 Gästebetten verteilen sich auf 13 Hotels im 4-Sterne-Bereich und zahlreiche weitere, ausgezeichnete Unterkünfte für unterschiedliche Ansprüche.

Weitere Infos
Eggental Tourismus, Dolomitenstraße 4, I-39056 Welschnofen,
Tel.: 0039/0471/619500, info@eggental.com, www.eggental.com

Das Eggental mit seinen sieben Orten beginnt direkt an der Autobahnausfahrt Bozen Nord. Wanderer haben im Angesicht des Unesco-Welterbes der Dolomiten mit Rosengarten, Latemar und Schlernmassiv 530 Kilometer markierter Wege zur Auswahl. Unter besonderem Schutz stehen die Naturparks Schlern-Rosengarten und die Bletterbachschlucht. Alle Gemeinden des Eggentals haben sich der Nachhaltigkeit verschrieben – der Strom für die Liftanlagen kommt von erneuerbaren Energieträgern. Die 6400 Gästebetten verteilen sich auf 13 Hotels im 4-Sterne-Bereich und zahlreiche weitere, ausgezeichnete Unterkünfte für unterschiedliche Ansprüche.

Firmenkontakt
Eggental Tourismus
Helene Thaler
Dolomitenstraße 4
I-39056 Welschnofen
0039/0471/619500
info@eggental.com
http://www.eggental.com

Pressekontakt
Kunz PR GmbH & Co. KG
Judith Kunz
Mühlfelder Straße 51
82211 Herrsching
081523958870
office@kunz-pr.com
http://www.kunz-pr.com

„Hütten-Hopping liegt im Trend“ – Expertengespräch der ERV

Tipps für die Vorbereitung einer Hütten-Wanderung in den Bergen

Fernblick statt Fernseher, frische Kuhmilch statt Latte Macchiato: Wer die Bergwelt liebt und gerne an der frischen Luft aktiv ist, für den ist ein Wanderurlaub das einzig Wahre. Im Trend liegen derzeit mehrtägige Wandertouren von Berghütte zu Berghütte. Birgit Dreyer, Reiseexpertin der ERV, gibt Tipps für die Vorbereitung einer solchen Hütten-Tour.

Was sollten Urlauber bei der Planung einer mehrtägigen Hüttenwanderung beachten?

Die beste Zeit dafür ist zwischen Mitte Juni und September. Der genaue Zeitpunkt hängt von den Öffnungszeiten der jeweiligen Hütten ab. Denn in manchen Höhenlagen kann noch Schnee liegen. Wichtig: Die Fitness aller Teilnehmer klären. Dafür sollte jeder zunächst seine Kondition und Grenzen realistisch einschätzen. Abhängig davon fällt die Wahl auf eine leichtere Tour oder eine schwierige Wanderung beispielsweise mit Klettersteigen und höheren Gipfeln. Inspirationen oder durchgeplante Touren mit Wanderkarten finden Interessierte zum Beispiel auf www.alpenverein.de Der Deutsche Alpenverein bietet auf seiner Website auch Tipps für Eltern, die mit ihren Sprösslingen die Natur erkunden möchten. Sie finden dort zum Beispiel speziell für Kinder geeignete Hütten und Touren. Wer gerne in der Gruppe wandert und das Organisieren anderen überlassen möchte, ist mit einer geführten Hütten-Tour mit Bergführer gut bedient. Wer die Planung dagegen selber in die Hand nimmt, sollte rechtzeitig die Schlafplätze in den Hütten reservieren – beliebte Unterkünfte sind oft schon Monate im Voraus ausgebucht. Eine Stornierung, zum Beispiel aufgrund schlechter Wetterverhältnisse, hat, wie bei Hotels, in vielen Fällen Stornogebühren zur Folge.

Wie sollten Hütten-Hopper ihren Rucksack packen? Was muss auf jeden Fall mit?

Der Rucksack sollte ein Mindestvolumen von 30 Litern haben. Es empfiehlt sich, dass der gepackte Rucksack bei sehr fitten Personen 20 bis 25 Prozent des Eigengewichts nicht überschreitet, ansonsten sind es sogar nur 10 bis 15 Prozent. Beim Packen ist darauf zu achten, schwere Dinge möglichst so zu verstauen, dass der Schwerpunkt nah am Körper liegt. Das heißt, Ersatzschuhe gehören eher an die innenliegende Rückenseite des Rucksackes als in die Außentasche. Gleichzeitig können die Gegenstände, die erst abends auf der Hütte relevant sind, wie beispielsweise der Waschbeutel, weiter nach unten als eine Windjacke, die bereits während des Wanderns nötig sein kann. Ein Tipp: Über Kreuz packen. Das heißt, die Sachen, die Wanderer auf ihrer Tour häufig brauchen, sind im Rucksack des Mitwanderers und umgekehrt. Dadurch muss derjenige, der für sich etwas braucht, nicht jedes Mal den eigenen Rucksack abschnallen. Ganz wichtig ist die richtige Ausrüstung: Feste Bergschuhe, die bereits eingelaufen sein sollten, sowie eine Regen- und Windjacke sind Pflicht, selbst wenn die Wettervorhersage gut ist und der Weg harmlos wirkt. Denn in den Bergen ändert sich das Wetter oft innerhalb von Minuten und vorher gut begehbare Pfade können sich durch einen Regenguss in Schlammsteige verwandeln. Ausreichend Wechselkleidung wie Funktionsshirts und Wandersocken darf ebenfalls nicht fehlen. Für die Übernachtungen auf den Berghütten sind ein Hüttenschlafsack, eine Taschenlampe sowie Hütten- beziehungsweise Hausschuhe erforderlich. Der Waschbeutel sollte nur das Nötigste beinhalten und mit möglichst kleinen Tuben gefüllt sein, um Gewicht einzusparen. Für eine erholsame Nacht sind Ohrstöpsel empfehlenswert. Auch an Proviant, Sonnenschutz und ein Erste-Hilfe-Set inklusive Blasenpflaster sollten Wanderer denken. Eine Checkliste finden Interessierte zum Beispiel auf www.huettentouren.info

Wie können sich die Urlauber vorbereiten? Und wer übernimmt die Kosten, wenn im schlimmsten Fall eine Bergung notwendig ist?

Wer eine längere Hüttentour plant, sollte das nicht ohne vorangegangenes Training tun. Dafür empfiehlt es sich, einige Testwanderungen in voller Montur zu unternehmen. Dabei stellt sich heraus, ob eine Wanderung mit dem geplanten Gewicht des Rucksacks unbeschwert möglich ist. Aber auch, ob die Ausrüstung, etwa die Wanderstiefel, den Anforderungen gerecht wird. Bei Probetouren ist es außerdem sinnvoll, auf ein entsprechendes Höhenprofil zu achten. Denn meist macht nicht das Laufen an sich den Wanderern zu schaffen, sondern die zurückgelegten Höhenmeter. Zu einer optimalen Vorbereitung gehört jedoch auch, sich um den passenden Versicherungsschutz zu kümmern. Kommt es in den Alpen beispielsweise zu einem Unfall, der eine Bergung mit dem Hubschrauber erfordert, übernimmt die gesetzliche Krankenversicherung diese Kosten nicht. Hier ist eine Reisekrankenversicherung sinnvoll, deren Schutz nicht nur im Ausland, sondern auch bei einer Bergung innerhalb Deutschlands gilt. Auf der sicheren Seite sind Wanderer mit dem RundumSorglos-Paket, das Reiserücktritts- (inklusive Reiseabbruch-), Reisekranken- und Reisegepäckversicherung enthält.
Anzahl der Anschläge (inkl. Leerzeichen): 5.893

Weitere Verbrauchertexte stehen für Sie unter www.ergo.com/verbraucher bereit. Weitere Informationen zur Reiseversicherung finden Sie unter www.erv.de Sie finden dort aktuelle Beiträge zur freien Nutzung.

Folgen Sie der ERV auf Google+ und besuchen Sie das ERV Blog.

Bitte geben Sie bei Verwendung des bereitgestellten Bildmaterials die „ERGO Group“ als Quelle an.

Bei Veröffentlichung freuen wir uns über Ihr kurzes Signal oder einen Beleg – vielen Dank!

Über die ERV
Die ERV (Europäische Reiseversicherung) versteht sich über ihre Kompetenz als Reiseversicherer hinaus als innovatives Dienstleistungsunternehmen. Die ERV hat über 100 Jahre Reiseschutz-Geschichte geschrieben und ist Marktführer unter den Reiseversicherern in Deutschland. Als einer der führenden Anbieter in Europa ist sie heute in über 20 Ländern vertreten. Mit ihrem internationalen Netzwerk sorgt die ERV dafür, dass ihre Kunden vor, während und nach einer Reise optimal betreut werden.
Die ERV ist der Spezialist für Reiseschutz der ERGO und gehört damit zu Munich Re, einem der weltweit führenden Rückversicherer und Risikoträger.
Mehr unter www.erv.de

Firmenkontakt
ERV (Europäische Reiseversicherung AG)
Sabine Muth
Rosenheimer Straße 116
81669 München
089 4166-1553
sabine.muth@erv.de
http://www.ergo.com/verbraucher

Pressekontakt
Hartzkom
Julia Bergmann
Hansastraße 17
80686 München
089 998461-16
erv@hartzkom.de
http://www.hartzkom.de

Neueröffnung Seehotel Bellevue in Zell am See am 01.Juli 2017

Der perfekte Sommerurlaub oder Wanderurlaub in Zell am See – Bestes Service und Kulinarik garantiert

Neueröffnung Seehotel Bellevue in Zell am See am 01.Juli 2017

Neueröffnung Seehotel Bellevue in Zell am See

Die letzten Arbeiten sind getan und das Team ist bereit für die Neueröffnung des Seehotels Bellevue – direkt am Zeller See inmitten der Sportregion Zell am See/Kaprun. Das zahlreiche Angebot von Entspannung und Freizeit lässt viele Herzen höher schlagen. Ob Relaxen, Radfahren oder Wandern das Hotel Bellevue in Zell am See ist Garant für einen perfekten Sommerurlaub zwischen Bergen & See.

Pre-Opening Special nicht entgehen lassen – 2. Person -50%

Das Seehotel Bellevue bietet für die Neueröffnung am 01. Juli 2017 ein Sommerspecial für das Kennenlernen des Hotels in Zell am See, Salzburg an. Ab einen Aufenthalt von 3 Nächten übernimmt das Seehotel 50% der Kosten für die Begleitperson. Im Classic Doppelzimmer kommen die Gäste auch in den Genuss des einzigartigen Bellevue Kulinarik Vergnügen – mit diesem Angebot steht einer kleinen Auszeit im Seehotel Bellevue im Salzburger Land nichts mehr im Wege.

Den Tag in der SEENSUCHT starten und GEISTREICH ausklingen lassen –
Delikates Vergnügen mit perfekter Aussicht

Eingebettet in der bezaubernden Naturlandschaft können die Gäste ihr Dinner im á la carte Restaurant SEENSUCHT mit direkten Blick auf den See genießen. GEISTREICH in der Bar mit Lounge gemütlich den lauen Sommerabend genießen und die vielen neuen Eindrücke bei einem Glas Wein verarbeiten. Diese Unterkunft lässt keine Wünsche offen, egal ob im eigenen Beachclub oder im Wellness- & Spa Bereich. Für das Wohl der Gäste ist bestens gesorgt. Das Team vom Seehotel Bellevue und Fam. Schnell kümmert sich rund um die Uhr um Ihr Anliegen und das Ihrer Lieben. Jetzt die Eröffnungsangebote nutzen und sich selbst ein Bild vom neuem Seehotel in Zell am See, Österreich kreieren. http://www.seehotel-bellevue.at/

Romantische Bootsfahrt am Zeller See und den eigenen Seebadestrand genießen
Bereits vor 150 Jahren vergnügte man sich auf der Sonnenseite des Zeller Sees im Salzburger Land. Wachgeküsst widmet sich das Seehotel Bellevue nun wieder der Traumlage in Zell am See/Kaprun. Die direkte Nähe zum Gletscher des Kitzsteinhorns ist der ideale Ausgangspunkt für vielfältige, sportliche Aktivitäten, egal ob als Gruppe, Familie oder zu zweit – Zell am See verspricht Erholung und Unterhaltung für jeden Urlauber. Die Hausberge Schmittenhöhe, Maiskogel und Kitzsteinhorn können auch mit der Seilbahn erkundet und erlebt werden. Für die Abenteuerhungrigen sind der Klettersteig und der Klettergarten weitere Highlights am Kitzsteinhorn. Möchte man den Urlaub gerne ein wenig ruhiger angehen, lädt der eigene Seebadestrand zu einer Atempause, gemütliche Spaziergänge oder einer Bootsfahrt am Zeller See ein.

Nähere Informationen über die Angebote und Aktivitäten im Hotel Seehotel Bellevue findet man unter: http://www.seehotel-bellevue.at/

NEUERÖFFNUNG im Sommer 2017. Das 4 Sterne Hotel Bellevue in Zell am See, Salzburg bietet Moderne & Tradition auf höchstem Niveau im Sommerurlaub wie Winterurlaub. Das Seehotel Bellevue, ein Hotel Juwel am Ufer des Zeller Sees in Thumersbach in Zell am See – Kaprun verzaubert nicht nur durch die Seenähe. Die 32 Zimmer der Unterkunft und das Restaurant lassen keine Wünsche für Genießer offen. Auch der Blick auf den Zeller See und die Schmittenhöhe verzaubern seine Besucher im Salzburger Land in Österreich.

Kontakt
Seehotel Bellevue
Andrea Schnell
Seeuferstraße 41
5700 Zell am See
+43 6542 21828
info@seehotel-bellevue.at
http://www.seehotel-bellevue.at/

Highlights im Tiroler Wander- und Kletterparadies PillerseeTal

Das PillerseeTal ist ein wahres Eldorado für Wanderer und Kletterer. Mit dem Stoabergmarsch, dem SAAC Klettercamp und dem Rock Desaster hat die Tiroler Region echte Highlights im Programm.

Highlights im Tiroler Wander- und Kletterparadies PillerseeTal

Bild TVB PillerseeTal/SMPR: Pause mit Musik beim Stoabergmarsch

Die Vielfalt und die besondere Qualität des Wanderangebotes machen das PillerseeTal in Tirol bei Wanderern so beliebt. Umrahmt von den markanten Gipfeln des Kaisergebirges, den Loferer und den Leoganger Steinbergen, bietet die Region im Herzen der Kitzbüheler Alpen seinen Gästen mehr als 400 Kilometer markierter Wanderwege zwischen 700 und 2500 Meter Seehöhe. Von gemütlichen Spaziergängen, bis hin zu hochalpinen Touren und Klettersteigen auf die schönsten Gipfel reicht das Angebot. Seit zwei Jahren lockt der „WaiWi“ auch Weitwanderer aus Nah und Fern. Seit diesem Jahr zählt das PillerseeTal außerdem zu den ausgezeichneten Wanderdörfern und bietet kostenlose geführte Wanderungen, spezielle Wanderpackages und vieles mehr.

24 Stunden Wanderung zwischen Tirol und Salzburg
2.000 Höhenmeter und 50 Kilometer in 24 Stunden, so die markanten Fakten zum Stoabergmarsch am 24. und 25. Juni. Das klingt nach Schweiß, Anstrengung und Grenzen. Tatsächlich aber hat kaum eine Wanderung in den vergangenen Jahren so begeistert wie der Stoabergmarsch. Es ist die außergewöhnliche Kombination aus eindrucksvoller Naturkulisse, abwechslungsreichem Programm und nicht zuletzt dem Gemeinschaftsgefühl während der 24 Stunden, die den Stoabergmarsch auszeichnet. Traumhafte Berggipfel mit überwältigenden Panoramen, malerische Almlandschaften und rustikale Hütten zur stärkenden Jause begeistern die Teilnehmer seit Jahren. „Den Sonnenuntergang am Berg zu erleben, in die Nacht zu wandern und dann die Sonne wieder hinter den Gipfeln hervorblinzeln zu sehen ist für mich jedes Mal aufs Neue ein Erlebnis“ schwärmt Helmut Lackner, der mittelweile Stammgast beim Stoabergmarsch ist. In diesem Jahr fällt der Stoabergmarsch mit einem alten Tiroler Brauch zusammen: auf den Gipfeln der Berge werden die Sonnwendfeuer entzündet und leuchten bis weit in die Nacht hinein – nicht nur für die Stoabergmarschierer ein beeindruckendes Schauspiel. Die Anmeldung zum Stoabergmarsch ist jederzeit möglich und alle Informationen finden Sie unter www.stoabergmarsch.at

Ein Eldorado für Kletterer
Die imposanten Loferer Steinberge und die Waidringer Steinplatte sind in der Kletterszene längst ein Begriff. Die schroffen Wände und steilen Hochkare begeistern nicht nur Kletterlegenden wie Chris Sharma, Markus Bendler oder die weltbekannten Huber-Buam, sondern locken auch jedes Jahr zahlreiche Sportkletterer aus aller Welt an. Im Tiroler PillerseeTal entstand in den vergangenen Jahren ein großartiges Kletterangebot. Familientaugliche Klettergärten, Klettersteige und Kletterhallen sind hier ebenso zu finden wie Sportkletterrouten und alpine Mehrseillängen.
Beim SAAC Klettercamp am 24. und 25. Juni bieten staatlich geprüfte Bergführer im kostenlosen Climbing Camp wertvolle Tipps zum sicheren Klettern am Fels.
Mit dem spektakulären Rock Desaster am 8. Juli bietet die Region ein weiteres Top-Event für Kletterfans und Nachwuchskletterer an. Kopf-an-Kopf treten die Speedkletterer beim Rock Desaster an der 15-Meter Wand gegeneinander an. Auf eine Seilsicherung wird verzichtet und so endet ein Fehlgriff ebenso wie das Erreichen der Zielmarkierung mit einem Sprung ins kalte Wasser. Bei Teilnehmern wie Zuschauern ist also für reichlich Action gesorgt. Ab 13.00 Uhr zeigen zunächst die Kids ihr Können und ab 17.00 Uhr klettern die Damen und Herren um den Einzug ins große Finale, das um 19.30 Uhr bei Flutlicht auf dem Programm steht. Nach der Preisverteilung geht die Party mit dem Live-Act „Ruff Stuff“ erst so richtig los. Kurzentschlossene können sich noch am Veranstaltungstag bis 12.00 Uhr anmelden. Alle Informationen zum Rock Desaster finden Sie unter: www.rockdays.at

Programmhinweis Stoabergmarsch – 24./25. Juni 2017:
24. Juni – Rathausplatz Saalfelden
07.30 Uhr: Registrierung – 09.00 Uhr: Start
25. Juni – Ziel: Waidring Dorfzentrum
Ein Shuttleservice bringt die Teilnehmer zurück zum Startort.
Ersatztermin im Fall von Schlechtwetter: 01./02. Juli 2017

Programmhinweis Rock Desaster – 8. Juli
Anmeldung ab 12.00 Uhr vor Ort – Teilnahme kostenlos!
13.00 – 16.00 Uhr Kids Desaster Quali und anschl. FINALE
ab 17.00 Uhr Qualifikation ROCKdesaster
ab 19.30 Uhr Finale ROCKdesaster
20.30 Uhr „Master of Desaster“ Preisverteilung
ab 21:30 Uhr Rocknight mit „Ruff Stuff“ LIVE

Eingebettet zwischen der Steinplatte, den Loferer Steinbergen und mitten in den Kitzbüheler Alpen macht das Tiroler PillerseeTal Lust auf Urlaub. Der smaragdgrüne Pillersee im Herzen des Tales, die traumhaften Aussichtsberge rundherum – das PillerseeTal bietet eine Vielfalt von überraschenden Bergerlebnissen und ist eine Region für echte Genießer!

Firmenkontakt
TVB PillerseeTal
Cornelia Defrancesco
Dorfplatz 1
6391 Fieberbrunn
0043 5354 56304
cornelia.defrancesco@pillerseetal.at
http://www.pillerseetal.at

Pressekontakt
WMP Martin Weigl
Martin Weigl
Neuhausweg 40
6393 St. Ulrich
+436644048505
office@w-m-p.at
http://www.w-m-p.at

Hundewanderungen – neu mit der Wanderey

Neuer Treckingurlaub für Hundefreunde

Hundewanderungen - neu mit der Wanderey

„Fritz und Frida kommen mit!“, das sagen sich 40 Prozent Hundebesitzer, die in den Urlaub aufbrechen. Was liegt da näher als Wandern mit Hund? Mit speziell ausgearbeiteten Treckingtouren startet jetzt die „Wanderey“: Zertifizierte Wanderführer vom Deutschen Wanderverband organisieren fein ausgesuchten, gemeinsam verbrachten Land-Urlaub für Hundefreunde. Ihr Revier: die weite Hügelwelt des Sauerlands, einer ursprünglichen Mittelgebirgsregion mitten in Nordrhein-Westfalen.

Abgeschiedene Bachtäler und weite Buchenwälder, Hochmoore und schmucke Fachwerkdörfer, Wiesenpfade und der prominente Rothaarsteig. Sie alle stehen im Tourenheft der Wanderey. Denn wer mit Hunden reist, der sucht die Natur. Aber nicht nur, auch hundefreundliche Hotels und ebensolche Einkehrmöglichkeiten, Spielkameraden für den geliebten Vierbeiner, Austausch unter Gleichgesinnten und nicht zuletzt die gemeinsame „Tafelrunde“ am Abend stehen auf der Wunschliste. Da macht eine speziell für Hundebesitzer organisierte, vorab ausgetestete Wanderreise durchaus Sinn.

Hinter dieser Idee – und damit hinter der Wanderey – steht Kerstin Rubel, eine Sauerländerin, die es nach vielen Jahren Großstadtlebens zurück in heimische Gefilde zog. Die ehemalige Trainerin für Begleit- und Fährtenhunde entwickelt und führt ihre Wanderreisen gemeinsam mit Dieter Bernhard, ebenfalls großer Hundefreund und zertifizierten Wanderführer des Deutschen Wanderverbands. Ihre Zelte schlugen beide ganz bewusst im Hochsauerland auf. In nur zwei bis drei Autostunden ist die ursprüngliche Mittelgebirgsregion von den großen Stadtzentren an Rhein, Main und Ruhr erreicht. Neben stiller, oftmals menschenleerer Natur und einem hervorragenden Wegenetz bieten die Sauerländer Wanderdörfer viele schöne und hundefreundliche Landhotels. Als „1. Qualitätsregion Wanderbares Deutschland“ (Deutscher Wanderverband) dürfen sie sich auch bundesweit messen lassen.

www.wanderey.de
Wanderey – Wandern mit Hund

Wandern mit Hund, gemeinsam mit zertifiziertem Wanderführer

Firmenkontakt
Wanderey
Kerstin Rubel
Mittel-Heukelbach 8
58566 Kierspe
02269 9299740
info@wanderey.de
http://www.wanderey.de

Pressekontakt
PR-Büro Kerstin Rubel
Kerstin Rubel
Mittel-Heukelbach 8
58566 Kierspe
01705402896
kr@kerstin-rubel.de
http://www.kerstin-rubel.de

20 Jahre Wanderurlaub für Individualurlauber – und jünger denn je …

162 Ziele im eigenen Tempo – mit neuer App ins Jubiläumsjahr

20 Jahre Wanderurlaub für Individualurlauber - und jünger denn je ...

Individuelle Wanderer auf Lipari

20 Jahre alt wird der individuelle Wanderurlaub von Wikinger Reisen 2017. Und ist jünger denn je: Die Linie startet mit eigener Navigations-App und neuen Zielen ins Jubiläumsjahr. Von der Jurassic-Coast zur Isole Eolie, von Teneriffas Hochebenen bis in die Brenta-Dolomiten.

Individuelle Wanderlinie konsequent weiterentwickelt
Seit 1997 hat der Marktführer für Wanderurlaub die individuelle Linie konsequent weiterentwickelt. Aus anfangs 27 Programmen sind 162 geworden. Heute wandern Individualurlauber auf vielen Routen mit GPS-Tracks und der neuen Wikinger-App. Die Tracks sind offline auf dem Smartphone abrufbar. Dazu gibt es wie gehabt detaillierte Wegbeschreibungen und Karten mit markierten Routen.

Individuelle Wanderreise: maximale Freiheit professionell geplant
„Das individuelle Wanderreisekonzept kombiniert maximale Freiheit mit professioneller Planung. Es ist flexibel und sicher“, unterstreicht Produktmanagerin Sylvia Böcker. Individualurlauber können sich ganz auf den Naturgenuss konzentrieren – ohne organisatorischen Aufwand. Sie wandern mit Tagesrucksack im eigenen Tempo, schlafen in vorgebuchten Hotels, bekommen Gepäcktransporte und Transfers. Fast immer ist eine tägliche Anreise machbar. Bei aller Unabhängigkeit genießen Aktivreisende die Vorteile einer Rundumorganisation – inklusive Ansprechpartner vor Ort.

Beliebteste Ziele: Land“s End, Lechweg und Teneriffa
Individuelle Lieblingsziele sind aktuell die Granitküste von Land“s End, der Lechweg und Teneriffa mit dem Vier-Sterne-Hotel Luz del Mar im Nordwesten. Hoch im Kurs stehen auch die Programme „Dörfer und Nebelwald auf La Gomera“ und „Madeiras Küsten und Levadas“. Beides echte Dauerbrenner: „Sie waren mit ähnlichem Routing schon im allerersten Katalog 1997“, so Böcker.

Neu und spektakulär: entlang der Jurassic Coast
Als Newcomer kommt 2017 die spektakuläre Jurassic Coast „Zwischen Fossilien und Klippen“. Die Region mit dem South West Coast Path, Steilküsten und Traumbuchten war die erste zum UNESCO-Weltnaturerbe erklärte Naturlandschaft Englands.

Mediterran und noch Geheimtipps: Isole Eolie
Wer es mediterraner mag, entdeckt unter dem Motto „Isole Eolie“ fünf Liparische Inseln. Die vulkanischen Eilande, ebenfalls UNESCO-Weltnaturerbe, sind noch Geheimtipps. Mit weißen Dörfern, schwarzen Stränden, imposanten Kratern, italienischer Stimmung und köstlicher Küche. Das Aktivpensum lässt sich individuell gestalten: Unter dem Motto „flexibel wandern“ gibt es Routen in verschiedenen Schwierigkeitsgraden.

Sportlich: Teneriffa und Brenta-Dolomiten
Auf Teneriffa wandern Individualurlauber „Von der Hochebene ans Meer“: durchs Teno-Gebirge, den Nationalpark Las Caoadas, im Orotavatal und Anagagebirge. Ausgangspunkte sind Vier-Sterne-Hotels in Santiago del Teide im Inland und im Küstenort Punta del Hidalgo. Die Touren der 2-Stiefel-Kategorie mit rund 4-stündigen reinen Gehzeiten und bis zu 600 Höhenmetern sind etwas anspruchsvoller. Wer es noch sportlicher möchte, bekommt neue Alpen-Programme. U. a. in den Brenta-Dolomiten zu „Felstürmen und Molvenosee“ mit Höhendifferenzen bis zu 1.200 Metern.
Text 3.107 Z. inkl. Leerzeichen

Reisepreise und Termine, z. B.
Individuelle Wanderreise von Ort zu Ort
Jurassic Coast: zwischen Fossilien & Klippen – 8 Tage ab 758 Euro
Termine: vom 31.03. bis 08.10.17 tägliche Anreise möglich.
Individuelle Standortwanderreisen
Isole Eolie: Vulkaninseln vor Siziliens Küste – 8 Tage ab 620 Euro
Termine: vom 01.04. bis 30.06.17 und vom 02.09. bis 22.10.17 tägliche Anreise möglich
Teneriffa: von der Hochebene ans Meer – 8 Tage ab 545 Euro
Termine: tägliche Anreise ganzjährig möglich
Brenta-Dolomiten: Felstürme & Molvenosee – 8 Tage ab 536 Euro
Termine: vom 09.06. bis 17.09.17 tägliche Anreise möglich

KURZPROFIL
Wikinger Reisen ist Marktführer für Wanderurlaub mit geführten und individuellen Touren. Der Claim „Urlaub, der bewegt“ steht für Wander- und Wanderstudienreisen, Trekking, Radurlaub, aktive Ferntrips mit Natur, Kultur und Wanderungen sowie Winterurlaub. Mit knapp 59.000 Gästen und einem Jahresumsatz von rund 99 Mio. Euro gehört Wikinger Reisen zu den TOP 20 der deutschen Reiseveranstalter. Das 1969 gegründete Familienunternehmen ist CSR-zertifiziert und WWF-Partner. Es setzt sich in allen Bereichen für mehr Nachhaltigkeit ein. 20 Prozent der GmbH-Anteile hält die vom Unternehmensgründer initiierte Georg Kraus Stiftung, die damit nachhaltige Projekte der Entwicklungszusammenarbeit fördert.

Firmenkontakt
Wikinger Reisen GmbH
Heidi Wildförster
Kölner Str. 20
58135 Hagen
02331 904711
heidi.wildfoerster@wikinger.de
http://www.wikinger-reisen.de

Pressekontakt
mali pr
Eva Machill-Linnenberg
Schlackenmühle 18
58135 Hagen
02331 463078
02331 473 58 35
heidi.wildfoerster@wikinger.de
http://www.wikinger-reisen.de

Oman

Inspiration OMAN

Liebe Reisefreunde,

Fern der großen Städte Muskat und Nizwa locken Wüsten und Wadis mit verwunschenen alten Dörfern. Hier spürt man den Hauch des Orients im Schatten ehrwürdiger Festungen. Auf den Märkten wird gefeilscht wie eh und je, trotz moderner Supermärkte. Noch vor 50 Jahren waren die Omanis ein Volk der Seefahrer und Händler, dann wurde das Erdöl entdeckt.

Erleben Sie auf unserer Rundreise die Stille der Wüste bei einer Zeltübernachtung, atemberaubende Aussichten vom Jebel Shams – und wer möchte, kann am Ende der Reise seinen Urlaub in einem schönen Strandresort ausklingen lassen. Kombinierbar ist der Oman auch mit den Malediven oder einem Aufenthalt in Dubai.

Weitere Reiseinformationen und online Buchen

Sie haben Fragen

Gerne bieten wir Ihnen auf Anfrage auch Angebote für andere Unterkünfte und Reiseziele an.

TMG Reisevermittler Annegret Siara
Krakower Str. 4 a, 18292 Kuchelmiß
Tel.: 038456-669797 E-Mail: leinenlos@reisepreisvergleich.de