Schnellfinder - Suchbegriff hier eingeben:
service@leinenlos.info
+49-38456-669797

Reisebericht China in der Wu Wei Stade

Tai Chi Lehrer Jan Leminsky in Xi’an

Reisebericht China in der Wu Wei Stade

Jan Leminsky in Xi’an China

Jedes Jahr im Frühjahr reist der Cheftrainer der Wu Wei Schulen nach China um seinen chinesischen Lehrer Li Suiyin zu besuchen und an der Quelle zu lernen. Von seinen Eindrücken berichtet Jan Leminsky bei einem kostenlosen Vortrag in den Räumen der Wu Wei Schule Stade, Am Steinkamp 7 am Sonntag, den 28. April 2019 um 14:30h bis circa. 16:30h.

„Seit 2012 reise ich regelmässig nach Xi“an, dass vor allem für seine Terracotta Armee bekannt ist.“ Klärt Jan Leminsky über seine regelmässigen Reisen nach China auf und weiter: „Das morgendliche Training im Park ist traditionell und doch hat sich in den Jahren einiges geändert, da die anderen Parkbesucher andere Bewegungsarten favorisieren und der Meister seine Einstellungen an die moderne Zeit angepasst hat.“

Bei seinen Reiseeindrücken berichtet der Gründer der Wu Wei Schule und Akademie nicht nur über das Tai Chi Chuan Training und die anderen chinesischen Kampfkünste, die im Park trainiert werden. Wie hat sich Xi“an verändert? Was ist im Alltag zu beobachten, wenn beispielsweise das Bargeld immer mehr verschwindet, eine Miet-Fahrrad-Flut die Strassen verstopft und die Luftverschmutzung das Atmen erschwert.

Der Vortrag wird von Bildern und Filmaufnahmen begleitet und es wird ausreichend Möglichkeit geben dem Vortragenden Fragen zu stellen. Also nicht nur für Tai Chi Chuan Interessierte eine gute Möglichkeit direkte Informationen über China und die Eindrücke eines langjährig Reisenden zu erhalten.

Obwohl die Teilnahme kostenfrei ist, wird um Anmeldung über die Website www.tai-chi-stade.de gebeten, damit ausreichend Sitzplätze, Kaffee und Tee zur Verfügung steht.

Die Wu Wei Stade bietet regelmäßigen Unterricht in Tai Chi als ganzjährige Kurse. Die Schulräume sind großzügig gestaltet. Seminare und Workshops runden das Programm ab.

Im betrieblichen Gesundheitsmanagement bietet die Wu Wei Stade für Beschäftige im Großbereich Stade/Buxtehude Kurse in Office Tai Chi an, die vor Ort im Unternehmen durchgeführt werden.

Kontakt
Wu Wei Stade UG (haftungsbeschränkt)
Andreas Siljuk
Am Bundesbahnhof 1
21698 Harsefeld
04164-87 55 636
office@tai-chi-stade.de
http://www.tai-chi-stade.de

Orientalische Märchenreise mit Nazli Cevik Azazi

Sonderveranstaltung am 25. November im Feengrottenpark

Orientalische Märchenreise mit Nazli Cevik Azazi

Orientalische Märchenreise mit Nazli Cevik Azazi (Bildquelle: Nazli Cevik Azazi)

Am Samstag, dem 25. November 2017, präsentieren die Saalfelder Feengrotten die frischgebackene Preisträgerin des Thüringer Märchen- und Sagenpreises 2017 bei einer Orientalischen Märchenreise im Cafe Grottenschenke der Feengrotten.

Die in der Türkei geborene Nazli evik Azazi ist Erzählerin und Theaterpädagogin und leitet ein Internationales Erzählzentrum in Istanbul. Sie absolvierte ihr Masterstudium zur Theaterpädagogin sowie eine Weiterbildung für „Künstlerisches Erzählen – Storytelling in Art and Education“ an der Universität der Künste Berlin. Azazi erzählt faszinierend in deutscher Sprache. Sie beherrscht wie kaum eine andere die Kunst, eine Handlung zu erzählen, frei zu sprechen und eine Geschichte lebendig werden zu lassen.

Die Saalfelder Feengrotten konnten die charismatische Preisträgerin für einen Termin in Saalfeld gewinnen. Sie erleben die Pionierin der Erzählbewegung am 25. November, um 13:30 Uhr und 16:30 Uhr bei einer orientalischen Märchenstunde in der Vorweihnachtszeit. Lauschen Sie bei einem gemütlichen Kaffeetrinken den Geschichten von Azazi und lassen Sie sich in ferne Märchenwelten entführen.

Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl empfehlen wir eine telefonische Anmeldung unter 0 36 71 – 55 04 0 oder den Ticketkauf unter www.feengrotten.de

Die Saalfelder Feengrotten und Tourismus GmbH ist eines der größten Tourismusunternehmen in Thüringen und vermarktet das Ausflugsziel Feengrotten, den Erlebnispark Feenweltchen sowie zahlreiche Zusatzangebote, wie zum Beispiel untertägige Hochzeiten, Inhalationskuren, Gruppenreisen u.v.m.

Kontakt
Saalfelder Feengrotten und Tourismus GmbH
Franziska Schreyer
Feengrottenweg 2
07318 Saalfeld
03671550410
presse@feengrotten.de
http://www.feengrotten.de

Spannende Reisegeschichten bei Touratech

Ohne Geld um die Welt: Daniel Rintz eröffnet am 17. November die Vortragsreihe im Winterhalbjahr

Spannende Reisegeschichten bei Touratech

Über seine Weltumrundung mit dem Motorrad berichtet Daniel Rintz am 17. November bei Touratech.

Niedereschach, 20. Oktober 2017. Wenn die Tage kürzer werden, dann ist es wieder Zeit für die Winter-Vortragsreihe bei Touratech in Niedereschach. Von November 2017 bis März 2018 warten tolle Bilder und spannende Geschichten auf alle Reise- und Motorradfans, die sich nach einer kleinen Auszeit vom Alltag sehnen.

Reisereportagen nehmen die Menschen mit in ferne Länder, machen Lust auf Abenteuer und wecken Träume von Fernweh. Einer, der sich seinen ganz persönlichen Traum erfüllt hat, ist Daniel Rintz. Mit seiner jüngsten Tour von Alaska nach Argentinien und anschließend durch Afrika hat er sein Ziel erreicht, die Welt auf dem Motorrad zu umrunden.

Insgesamt sechs Jahre war der Fotograf und Filmemacher aus Dresden unterwegs. Josephine Flohr, die er 2010 in Asien kennengelernt hatte, begleitete ihn. Ohne dicke Reisekasse, dafür mit „einer durchschnittlichen Portion Mut und einer großen Menge Neugier“ hielten sich die Motorradabenteurer durch Gelegenheitsjobs unterwegs über Wasser.

Mitgebracht haben die beiden nicht nur schöne Fotos, sondern auch jede Menge Erlebnisse und Geschichten, die Daniel Rintz am Freitag, 17. November, 19 Uhr, im Touratech-Shop Niedereschach präsentieren wird. Dabei gewährt sein Reisevortrag „Vom Verschieben der Ziellinie“ interessante Einblicke in das Leben unterwegs.

Dass Griechenland mit seinen spektakulären Bergpassagen, grandiosen Schotterstrecken und atemberaubenden Landschaften viel mehr als Ruinen und Meer zu bieten hat, zeigt die Filmpremiere von „ACT Greece“ am Freitag, 8. Dezember. Die „Adventure Country Tracks“, die dabei vorgestellt werden, ermöglichen ein unvergessliches Offroad-Erlebnis mitten in Europa – völlig legal und im Rahmen eines ganz normalen Urlaubs zu verwirklichen.

„Match Fun im Land der Skipetaren“ hatte Wolf Haenlein auf seiner Enduro-Wandertour durch Albanien. Den gleichnamigen Vortrag über ein Land mit äußerst gastfreundlichen Menschen und einem weitreichenden Geflecht an unbefestigten Wegen präsentiert er am Freitag, 19. Januar.

Und mit einem waghalsigen Offroad-Abenteuer geht es weiter: Am Freitag, 16. März, beschließt der Film „Boxermaniacs“ die Reihe der Vortragsabende im Touratech-Shop. Er zeigt, wie das Touratech Racing Team mit der R9X, einem Umbau auf Basis der BMW R nineT, bei einer der härtesten Enduro-Rallyes der Welt, den Red Bull Romaniacs, Geschichte geschrieben hat.

Die Veranstaltungen beginnen jeweils um 19 Uhr im Touratech-Shop, Dauchinger Straße 80, in Niedereschach; der Eintritt ist frei, für Bewirtung ist gesorgt.

Alle Termine im Überblick:
Freitag, 17. November: „Vom Verschieben der Ziellinie“, Daniel Rintz.
Freitag, 8. Dezember: Filmpremiere „Adventure Country Tracks Griechenland“.
Freitag, 19. Januar: „Match Fun im Land der Skipetaren“, Wolf Haenlein.
Freitag, 16. März: „Boxermaniacs“ – mit der R9X auf einer der härtesten Enduro-Rallyes der Welt“.

Wenn es um Reisen mit dem Motorrad geht, dann führt an Touratech kein Weg vorbei: Was mit der Herstellung von Motorradzubehör für den Eigenbedarf begann, hat sich zum weltweit führenden Unternehmen in dieser Branche entwickelt. Am Firmensitz in Niedereschach am östlichen Rande des Schwarzwalds sind rund 350 Mitarbeiter damit beschäftigt, in Sachen Motorradabenteuer keine Wünsche offen zu lassen. Seit über 25 Jahren werden von Touratech Produkte für härteste Anforderungen entwickelt, produziert und weltweit auf den Markt gebracht. Nicht nur die Endkunden, auch die rund 50 Distributoren auf fünf Kontinenten beziehen ihre Waren direkt aus Niedereschach. Die wichtigste Inspiration für immer neue Ideen ist die ungetrübte Begeisterung fürs Motorradfahren und für Reisen in ferne Länder.

Kontakt
Touratech AG
Margit Rowley
Auf dem Zimmermann 7-9
78078 Niedereschach
07728/9279-1352
margit.rowley@touratech.de
http://www.touratech.de

So geht Mitarbeiterführung in neuen Businesszeiten

Keynote-Speaker Anne M. Schüller: „Die alten Führungskonzepte funktionieren nicht mehr.“

Viele Führungskräfte sind auf der Suche. Denn sie spüren genau: Die alten Führungskonzepte funktionieren nicht mehr. „Es ist nun allerhöchste Zeit, sich intensiv mit neuen Formen der Mitarbeiterführung auseinandersetzen“, sagt Anne M. Schüller, die als führende Expertin für Touchpoint Management und eine kundenfokussierte Unternehmensführung gilt. Ganz offensichtlich haben sich Arbeitsbeziehungen in den letzten Jahren grundlegend gewandelt. Sie sind digitaler, vielschichtiger und eigenverantwortlicher geworden – und all das auf hohem Niveau. Fernanwesenheit, eine mobile Arbeitskultur und flexible Arbeitszeitmodelle haben Hochkonjunktur. Zudem werden Leadership-Personen vor ganz neue Herausforderungen gestellt: Sie müssen lernen, die sogenannten „Digital Natives“ und „Analog Seniors“ zwar gleichzeitig, aber auf unterschiedliche Weise zu führen und so schnell wie möglich produktiv zu machen. Ganz andere Führungsstile rücken dabei nach vorn: Möglichmacher, Katalysatoren und kundenorientierte Leader werden von nun an gebraucht. Und für Führungskarrieren kommen nur noch Menschenspezialisten infrage.

„Nicht nur das Zahlenwerk, auch die zwischenmenschliche Bilanz muss zukünftig stimmen“ sagt die Bestsellerautorin. Weniger managen, mehr führen laute der Trend. Denn Mitarbeitende werden immer mehr auch zu Unternehmensbotschaftern, die den guten Ruf ihres Arbeitgebers maßgeblich mitgestalten. Sie helfen zudem verstärkt, die besten Talente auf dem Arbeitsmarkt zu gewinnen – oder auch nicht. Wer eine Führungsposition innehat, behandle seine Leute besser gut und halte ethische Werte ein, denn im Web kommt es irgendwann raus. Schon längst wird das zweifelhafte Innenleben eines Anbieters durch kollektive Nichtkäufe bestraft. Und die besten Bewerber kehren reputationsschwachen Arbeitgebern den Rücken, noch ehe es zu einer ersten Annäherung kommt. Nicht die Firmenwebseite und deren Karriereteil, sondern das Eingabefeld der Suchmaschinen ist zunehmend der Startpunkt für eine potenzielle Mitarbeiterbeziehung – und oftmals gleichzeitig das Ende. Manche Firmen werden schon bald allein deshalb zumachen müssen, weil es keine qualifizierten MitarbeiterInnen mehr gibt, die für sie arbeiten wollen.

Wie in dieser neuen Businesswelt die Zukunft erreicht werden kann, darüber berichtet Managementvordenkerin Anne M. Schüller in ihren Impulsvorträgen. Und im Rahmen von Großgruppenveranstaltungen begleitet sie Unternehmen auf dem Weg zu diesem Ziel. Die so lange gelebte Praxis, Konzepte gemeinsam mit klassischen Consultants im „stillen Kämmerlein“ auszuhecken, um sie dann „topdown“ nach unten durchzudrücken, führt nicht nur zu interner Unlust, sondern oft auch zum Flop. Denn MitarbeiterInnen ändern ihr Verhalten nicht, nur weil ihre Chefs das so wünschen. MitarbeiterInnen wandeln sich erst, wenn ihnen ein echtes Mitgestalten und ein wahrhaftiges Mitentscheiden ermöglicht werden. Ferner hilft eine Vielzahl von persönlich eingebundenen Mitarbeitern, schlummernde Ideen ans Tageslicht zu befördern und tatsächlich praxistaugliche Konzepte zu entwickeln. So wird, sagt Businesscoach Schüller, Schwarmintelligenz, also die „Weisheit der Vielen“ auf effiziente Weise und zielführend genutzt. Infos zum Vortrag: http://bit.ly/1cNKkZR Infos zum Workshop: http://bit.ly/1bnMk7S

Anne M. Schüller ist Managementdenker, Keynote-Speaker, zehnfache Buch- und Bestsellerautorin und Businesscoach. Die Diplom-Betriebswirtin gilt als Europas führende Expertin für ein kundenfokussiertes Management. Sie zählt zu den gefragtesten Referenten im deutschsprachigen Raum und ist Gastdozentin an mehreren Hochschulen. Zu ihrem Kundenkreis zählt die Elite der Wirtschaft. Sie schreibt regelmäßig in der Wirtschafts- und Fachpresse. Wenn es um das Thema Kunde geht, gehört sie zu den meistzitierten Experten. Weitere Informationen: www.anneschueller.com

Kontakt:
Anne Schüller Marketing Consulting
Anne Schüller
Harthauserstr. 54
81545 München
089 6423208
info@anneschueller.de
http://www.anneschueller.de

Hart am Wind. Von Spitzensportlern inspiriert.

Hart am Wind. Von Spitzensportlern inspiriert.

(Mynewsdesk) Wenn die Gischt über das Deck spritzt und das Boot in Schräglage so richtig Fahrt aufnimmt, dann sind sie in ihrem Element: Die Segler der Deutschen Nationalmannschaft sind wieder auf dem Weg in die Weltspitze. Einen großen Anteil daran hat Spitzentechnologie made in Germany. Was Unternehmer davon lernen können, erfahren Sie bei unserer Eventserie “Hart am Wind”.

Datum: Donnerstag, der 7. November 2012
Beginn: 18:30 Uhr
Ende: 21:30 Uhr
Ort: Audi Zentrum Kiel, Gutenbergstraße 84-86, 24118 Kiel

In einem mitreißenden Vortrag zeigen die Top-Athleten, wie sie sich auf Wettkämpfe vorbereiten und welche Rolle dabei Innovationen spielen. Gewinnen Sie einen faszinierenden Einblick in einen High-Tech-Sport und entdecken Sie Parallelen zu Ihrem Unternehmen. Im Sport ist Leistung sofort am Tabellenstand messbar. Aber wer weiß schon genau, wie seine Firma im Vergleich zum Wettbewerb dasteht?

Der Business Performance Index ist ein neues Werkzeug, mit dem Firmenchefs die Leistung ihres Unternehmens messen und mit anderen vergleichen können. In einer interaktiv-kreativen Demonstration lernen Sie dieses Instrument kennen und können sich kostenfrei für einen ersten Durchlauf anmelden.

P R O G R A M M

18:30 Uhr – Check-In

19:00 Uhr – Klar zum Ablegen
Hans Kemeny, BVMW Schleswig-Holstein
Axel Hüsgen, Geschäftsführer, Audi Zentrum Kiel

19:15 Uhr – Gemeinsam Fahrt aufnehmen
Wie Innovationen Sport und Wirtschaft bewegen – Showcase mit Top-Athleten und Verantwortlichen der Segelnationalmannschaft
Oliver Schwall, Geschäftsführung, Sailing Team Germany GmbH

20:00 Uhr – Auf welcher Positon liegen Sie?
Live-Session zum Business Performance Index mit Experten von SAP Deutschland
Stefan Holland, Leiter Marketing Mittelstand & Ecosystem, SAP Deutschland AG & Co. KG

20:30 Uhr – Get Together am Büffet

Eine Möglichkeit der Anmeldung und weitere Informationen zu dieser Innovationsallianz finden Sie auf der Internetseite www.innovation-weiterdenken.de

Kontakt: 
Hans Kemeny
Beauftragter des BVMW Schleswig-Holstein
Telefon: +49 451 8891893
Telefax: +49 451 8891894
Mobil: +49 162 2144423
hans.kemeny@bvmw.de
BVMW Geschäftsstelle Schleswig-Holstein | Berliner Str. 2 B | 23611 Bad Schwartau

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/ecgcw4

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/hart-am-wind-von-spitzensportlern-inspiriert-37894

Bundesverband mittelständische Wirtschaft – BVMW Schleswig-Holstein/Hamburg

Kontakt:
BVMW Landesverband Schleswig-Holstein/Hamburg
Ingrid Hausemann
Ballindamm 38
20095 Hamburg
040 41 42 938 – 18
ingrid.hausemann@bvmw.de
www.hamburg.bvmw.de

„WIR STARTEN!“ Stefan Schlegel und sein Team sind bereit für das Race Across America 2014.

4.800 Kilometer // 30.000 Höhenmeter // 12 Tage// 1 Athlet // 1 Team

"WIR STARTEN!" Stefan Schlegel und sein Team sind bereit für das Race Across America 2014.

Stefan Schlegel in Vorbereitung zum RAAM 2014

Diese Zahlen muss man sich auf der Zunge zergehen lassen. Stefan Schlegel und sein Team haben bereits 2012 sehr erfolgreich am Race Across America (kurz RAAM) teilgenommen. Als Rookie sicherte sich Stefan einen Platz unter den TOP 10 und kam im vergangenen Jahr als bester Deutscher durchs Ziel.

Zunächst war das Projekt für ihn „abgehakt“, denn er hatte es auf seiner Löffel-Liste der 10 Dinge, die er unbedingt machen wollte, bevor er den Löffel abgibt. Sein Team und insbesondere seine Lebensgefährtin Verena Koch wussten es besser.
Und so nahm er Anfang des Jahres Kontakt zu seinem Team auf, um es zu informieren, dass er 2014 wieder starten würde. Diesmal jedoch mit dem ehrgeizigen Ziel, auf das Siegertreppchen zu kommen. Das Rennen 2012 hat er gemeinsam mit seinem Coach sowie seinem Arzt genau analysiert und sein Training entsprechend umgestellt und angepasst.

„Ich will es einfach noch einmal wissen“, so Stefan Schlegel. „Meine Freundin und auch einige Teammitglieder, die mich genau kennen, wussten es schon vor mir, dass ich noch einmal antreten werde. Ich habe zum Glück ein Team gefunden, das voll hinter mir steht und mich unterstützt, wo es nur kann. Neben „alten Hasen“ gibt es auch neue Mitglieder, die sich schon darauf freuen, selbst an ihre Grenzen zu kommen – in den USA aber auch hier in Deutschland. Denn neben dem Willen zur Teilnahme gibt es so viele Faktoren, auf die man sich im Vorfeld und vor Ort spontan einstellen muss, dass eine gewisse Flexibilität und ein entsprechender Leistungswille Grundvoraussetzung ist, um das Rennen zu rocken. Aber das ist sowieso unser Motto, denn Du kannst alles im Leben schaffen, wenn Du es nur willst. Ich freue mich wahnsinnig darauf, dass wir 2014 definitiv starten werden.“

Unwägbarkeiten gab es im Vorfeld zum Rennen. So mussten erneut Sponsoren gefunden werden, die das Rennen finanzieren, denn schließlich möchte das gesamte USA-Team versorgt werden. Neben der Teilnahmegebühr fallen Reisekosten, Kosten für Unterbringung und Verpflegung sowie Pace-Car und Wohnmobil an. Die Teammitglieder selbst arbeiten alle ehrenamtlich.

So wurde auch die Idee zum Kilometerverkauf mit einer anschließenden Dankeschön-Verlosung geboren. Hauptsponsoren sind vorhanden, allerdings werden noch Mittel benötigt, um das Budget für das ehrgeizige Projekt aufzustocken.

Unterstützen und gewinnen!
Hauptpreis Stefans original RAAM-Rad der Firma Storck.

Fans und Interessierte haben die Möglichkeit, das Projekt „Stefans Race 2014“ mit dem Kauf von Rennkilometern (10 EUR pro Kilometer) zu unterstützen, die über die Homepage www.stefans-race.de erworben werden können. Mit jedem gekauften Kilometer erhält jeder Teilnehmer als Dankeschön ein Los für die große Verlosung im Anschluss an das RAAM im Juli 2014. Es werden kleinere Sachpreise verlost. Der Hauptpreis ist Stefans Original-RAAM-Rennrad der Firma Storck im Wert von rund 10.000 EUR. Radkenner wissen, was das bedeutet. Dazu Stefan: „Nach dem Rennen wird es mir sicher sehr schwer fallen, mich von diesem Fahrrad zu trennen – nach einem solchen emotionalen wie kräftezehrenden Rennen! Aber ich bin meinen treuen Fans unendlich dankbar, dass sie mich auch das kommende Jahr wieder unterstützen und möchte ihnen etwas zurückgeben.“

Stefan und sein Team arbeiten bereits auf Hochtouren. So werden bereits neue Rezepturen in der Ernährung ausprobiert, die Physiotherapeuten unterstützen, wo sie nur können und auch das Marketing-Team hat alle Hände voll zu tun.

Stefan selbst fuhr vor kurzem einmal die Landesgrenzen Österreichs als „kleine“ Rennvorbereitung ab und meisterte diese Trainingseinheit, die er allein absolvierte, mit Bravour.

Wer mehr zum Projekt erfahren möchte, kann sich unter www.stefans-race.de sowie www.facebook.com/stefansrace ausführlich darüber informieren.

Wer Stefan Schlegel live erleben möchte, kann ihn am Extremsport-Tag in Frankfurt am 2. November 2014 kennenlernen. Infos unter http://www.extremsport-tag.de/event-programm.

Bildrechte: Stefa Schlegel

Stefan Schlegel und sein Team haben das RAAM gerockt!

Die Einzelfahrer und Gruppen fuhren rund 4.800 km von der West- an die Ostküste Amerikas und mussten dabei 30.000 Höhenkilometer überwinden.

Kontakt
Stefan Schlegel
Stefan Schlegel
Pferchweg 12
69493 Hirschberg
06201-679 200
stefan@stefans-race.de
http://www.stefans-race.de

Pressekontakt:
Marketing/PR
Christiane Haase
Uzèsring 45
69198 Schriesheim
06203 954609
christiane.haase@cjhaase.de
http://www.cjhaase.de

Das neue Schmerzverständnis – Schmerzen reduzieren

– ohne Medikamente und Operationen
Kostenloser Vortrag im Ayurveda-Hotelchen in Nierstein am Rhein

Weit über 25 Millionen Menschen leiden in Deutschland an Schmerzen – davon fast 15 Millionen an chronischen Schmerzen.
Gehäuft sind Gelenkschmerzen, z. B. der Knie, der Hüfte, Rückenschmerzen Schmerzen im Schulter-Nackenbereich.
Chronische Schmerzen heißt – die Schmerzen sind über viele Monate vorhanden, rauben den Schlaf, führen zu Bewegungseinschränkungen und sind oft mit Medikamenten nicht erfolgreich zu reduzieren bzw. zum Verschwinden zu bringen.
Auch Operationen geben oft keine wirkliche Hilfe.

Es bleibt aber meist nicht nur bei den körperlichen Problemen – es kommen meist auch psychische und soziale Aspekte dazu, so dass Schmerzzustände schon als gravierende Einschränkung des Lebens betrachtet werden kann.

Die übliche therapeutische Sicht:
Üblicherweise werden die Schmerzen als eigenständiges Symptom oder in einem Symptomen-Komplex bei der Diagnose-Findung betrachtet. So wird der Schmerz auch bekämpft, ohne dass oft nach der wirklichen Ursache geforscht wird.
Verschlackung der Gewebe

Häufig führt die Verschlackung der Gewebe (im Ayurveda als Ama bezeichnet) zu Schmerzzuständen (z.B. bei den Gelenken oder im Weichteilbereich). Diese Form von Schmerzverursacher kann auch nicht mit Medikamenten oder Operationen zu Leibe gerückt werden – die Gewebe müssen gereinigt werden. Die traditionelle Form dieser Reinigung ist im Ayurveda die Panchakarma Kur, die unter anderem auch im Ayurveda-Hotelchen in Nierstein durchgeführt wird. Viele Teilnehmer wundern sich darüber, dass bei der Reinigung des Körpers ganz natürlich Schmerzen reduziert werden bzw. ganz verschwinden.

Das neue Schmerzverständnis nach Liebscher und Bracht
Chronische Schmerzen sind häufig ein Alarm-Schmerz sein. Diese Form des Schmerzverständnisses wurde von dem Ehepaar Liebscher-Bracht geprägt.

Herr Liebscher fiel bei seiner Tätigkeit als Trainer von asiatischen Kampfkünsten auf, dass die durchtrainierten „Kämpfer“ weit weniger Schmerzen hatten als die normalen Menschen der gleichen Altersgruppe.

Lange Forschungen von ihm und seiner Frau, die praktische Ärztin ist, zeigten, das verblüffende Schmerzlinderungen möglich sind – ganz ohne Medikamente und Operationen.

Diese praxisbezogenen Forschungen ergaben, dass der weitaus größte Schmerzverursacher der Alarmschmerz ist, der in Wirklichkeit schon dann einsetzt, wenn noch kein oder kaum Schaden an den Geweben vorhanden ist. Diese Schmerzen können sich, wenn sie lange anhalten, auch verselbständigen, d.h. die Schmerzen sind auch dann noch vorhanden, wenn die eigentliche Ursache schon verschwunden ist. Nach Liebscher und Bracht könnten mit Ihrer Methode bis zu 90 % der Menschen behandelt werden und dadurch zu mindestens eine deutliche Schmerz-Reduzierung erfahren.

Mittlerweileliegt auch eine Patientenstudie mit Prof. Froböse (Sporthochschule Köln) vor. Prof. Froböse bestätigt in dieser Studie die Wirksamkeit der LNB-Behandlungen.

Die Heilpraktikerin und Ayurveda-Therapeutin Sigrid Kempener wird über dieses Themen: Reinigung des Körpers zur Reduzierung von Schmerzzuständen mit der Panchakarma-Kur und Alarmschmerz und dessen Beseitigung ohne Medikamente und OP“ referieren.

Der Termin ist am 6. November um 19 Uhr im Ayurveda-Hotelchen Nierstein, Tel: 06133 50205
Die Teilnahme ist kostenlos. Es wird um eine Anmeldung gebeten, da nur eine begrenzte Teilnehmerzahl möglich ist. Das gibt den Teilnehmern auch die Möglichkeit, anstehende persönliche Fragen stellen zu können

Mit dem Beauty-Hotelchen haben Sigrid Kempener und Wolfgang Neutzler eine wahre Oase der Ruhe und Entspannung geschaffen. Hier gelingt der erholsame Abstand vom Alltag. Ayurveda ist ideal bei allen stressbedingten Problemen und beugt einem Burn out vor. Jeder Gast wird individuell betreut und bekommt ein persönliches Programm wohltuender ayurvedischer Behandlungen und Ernährungskonzepte direkt auf ihn zugeschnitten. Ayurveda – für Erholung, bessere Gesundheit, Jugend und Schönheit.

Kontakt
Ayurveda-Medical-Wellness-Hotelchen
Sigrid Kempener
Mozartstr. 35
55283 Nierstein
06133 50205
info@beauty-hotelchen.de
http://www.beauty-hotelchen.de

Pressekontakt:
Ayurveda-Presse-Agentur der Ayurvedaschule
Wolfgang Neutzler
Mozartstr. 35
55283 Nierstein
06133 50205
info@schule-fuer-ayurveda.de
http://www.schule-fuer-ayurveda.de

Ayurveda-Vorträge im Ayurveda-Hotelchen in Nierstein

Gesundheitsvorsorge nimmt einen immer größeren Stellenwert ein – so stellen wir bei immer mehr Kurgästen fest, die zu uns ins Ayurvedahotelchen nach Nierstein kommen.

Dies gilt für die Panchakarma-Kuren, deren Ziel es ist, den Körper und alle Körper-Gewebe zu reinigen und die Verdauungs- und Entgiftungskraft des Körpers zu nähren. Auch bei den Rasayana-Kuren, deren Zielsetzung das Nähren und Aufbauen ist – diese Kur ist vor allem geeignet nach schweren OP’s und bei Menschen, die körperlichen einen Schub brauchen, weil Sie energielos und gestresst sind.

Erklärtes Ziel des Ayurveda ist es, die Menschen auf allen Ebenen gesund zu erhalten, bzw. gesundheitliche Probleme und Einschränkungen zu reduzieren, damit das Leben wieder lebenswerter wird.

Ayurveda ist das Wissen von einem langen, gesunden und glücklichen Leben.
Zu diesem Thema gibt es eine Vortragsreihe im Ayurveda-Hotelchen in Nierstein Vortragende sind die beiden Ayurveda-Therapeutinnen Bianca Schneider und Jana Brakowski und der Ayurveda-Lehrer und Heilpraktiker Wolfgang Neutzler.

Vortrag 1
Das Thema: 11 Geheimnisse des Ayurveda für mehr Gesundheit und Lebensfreude.
In spielerische Form werden 11 grundlegende Geheimnisse des Ayurveda angesprochen. Das macht Lust zum Ausprobieren und zum Nachmachen.
Termin: 13 November 2013 um 19 Uhr
Ort: Ayurveda-Hotelchen, 55283 Nierstein, Mozartstr. 35.
Die Teilnahme ist kostenfrei

Vortrag 2
Ayurveda-Ernährung – Der rote Faden für die Ayurveda-Küche
Die 30 Minuten Ayurveda-Küche.
Immer wieder stellen wir bei den Ayurveda-Kuren fest, dass wir mit unseren schnellen und schmackhaften Ayurveda-Mahlzeiten nicht nur die Kurteilnehmer begeistern – ganz oft freuen sich auch die Familien-Mitglieder über diese Abwechslungsreiche Küche.
…und nebenbei ist diese Ernährungsform auch noch sehr gesund, was bei der Verkostung auch gleich probiert werden kann.
Termin: 27. November 2013 um 19 Uhr
Ort: Ayurveda-Hotelchen, 55283 Nierstein, Mozartstr. 35.
Die Teilnahme ist kostenfrei

Wir bitten zu beiden Vorträgen um eine telefonische oder schriftliche Anmeldung per Email, da wir nur eine begrenzte Teilnehmerzahl annehmen können.

Telefon: 06331 – 50205 Email: info@schule-fuer-ayurveda.de
Geplant ist zusätzlich noch vor Weihnachten ein 3 Stündiges Koch-Event, auch hierzu kann man sich vormerken lassen.

Die Ayurvedaschule in Nierstein ist eine unabhängige Privatschule. Schulleiter der Schule für Ayurveda Wolfgang Neutzler praktiziert seit 1985 als Heilpraktiker mit Schwerpunkt Ayurveda.
Er ist als Autor, Co-Autor, Schulungsleiter sowie Privatdozent für Ayurveda tätig.
Die Heilpraktikerin, Ayurveda Therapeutin, Dozentin für Ayurveda, Yogalehrerin und Kosmetikerin Sigrid Kempener unterstützt Wolfgang Neutzler und leitet die Ayurveda-Medical und Wellness-Schönheitsfarm.

Das Ziel der beiden ist es, noch vielen Schülerinnen und Schülern sowie Interessierten das ganzheitliche Konzept der indischen Lehre Ayurveda näher zu bringen. Deshalb bilden Sie in der Schule für Ayurveda viele Ayurveda-Experten weiter.

Kontakt
Ayurvedaschule Nierstein
Wolfgang Neutzler
Mozartstr. 35
55283 Nierstein
06133 – 50205
info@schule-fuer-ayurveda.de
http://www.schule-fuer-ayurveda.de

Pressekontakt:
Ayurveda-Presse-Agentur im Ayurveda-Medical-Wellness-Hotelchen
Sigrid Kempener
Mozartstr. 35
55283 Nierstein
06133 – 50205
info@schule-fuer-ayurveda.de
http://www.beauty-hotelchen.de

Lange Managernacht in Hannover

Vortragsredner und Experten vermitteln Management-Know-how

Lange Managernacht in Hannover

Die lange Managernacht bietet Fachvorträge in edlem Ambiente

Hannover. Die lange Managernacht gastiert in Hannover. Vier Business-Experten und professionelle Vortragsredner vermitteln praxisnahes Know-how für Unternehmer, Manager und Entscheider in kleinen, mittleren und großen Unternehmen in einem besonders schönen Umfeld. Veranstalter sind der Deutsche Managerverband, das Deutsche Privatinstitut für Management und Mittelstand (DPIMM) und die Akademie der Kreativwirtschaft. Start der Reihe, die achtmal pro Jahr in verschiedenen Metropolen stattfindet, war bereits im Februar. Am kommenden Donnerstag, den 7. November um 19.00 Uhr findet die Managernacht nun erstmals in Hannover statt. Veranstaltungsort ist das Mercure Hotel Hanover City.

„Wir möchten Business-Impulse und Praxistipps geben, Netzwerke ermöglichen und durch gemütliche Veranstaltungsorte und gutes Essen ein wertvolles Rund-um-Paket bieten, in dem sich Entscheider wohlfühlen. Wissensweitergabe für alle Sinne ist unser Ziel und Anspruch“, erklären die drei Initiatoren Falk S. Al-Omary, Axel Meyl und Andreas Bode.

Gleich vier Referenten geben ihr Wissen in Hannover weiter: Der Positionierungs- und PR-Experte Falk S. Al-Omary spricht zum Thema „Wie man Erfolge und Leistungen in die Öffentlichkeit trägt und seinen Verkauf beflügelt“. Der ehemalige Bertelsmann-Manager und Inhaber des Unternehmens Kreativwirtschaft Andreas Bode gibt Einblicke in das Thema „Innovation und Kreativität – wie neue Geschäftsfelder und Produkte entstehen“. Der Diplom-Kaufmann und Strategie-Profi Axel Meyl erklärt „Wie man Unternehmenspotentiale schnell entdeckt und nachhaltig nutzt“.

Als besonderer Gastredner wird Christian Becker, Geschäftsführer der Infobest Gruppe zum Thema „Fix den Kultur-Bug – intelligente Steuerung im IT-Outsourcing“ sprechen. Becker ist Mitglied der Top 100 Excellente Unternehmer und beschäftigt über 100 Mitarbeiter in Deutschland und Rumänien. Er gilt als der Experte für nationales und internationales Outsourcing und Nearshoring von IT-Projekten sowie erfolgs- und handlungsorientierter Vermittler bei kulturellen Unterschieden. Er wird verdeutlichen, wie internationales Projektmanagement im IT-Umfeld gelingt, aber auch, woran es scheitern kann.

Die Teilnehmerzahl der langen Managernacht in Hannover ist auf 20 Personen begrenzt. Die Teilnahmegebühr beträgt 149,- EUR zuzüglich Mehrwertsteuer. Im Preis enthalten ist ein exklusives 4-Gänge-Menü, die Teilnahme an allen Vorträgen sowie eine Auswahl an Tagungsgetränken. Gäste sind Manager, Unternehmer, Selbständige und Führungskräfte aus Hannover, Niedersachsen und darüber hinaus. Veranstaltungsort ist das Mercure Hotel Hannover City in der Willy-Brandt-Allee 3 in Hannover. Veranstaltungsbeginn am Donnerstag, den 7. November ist um 19.00 Uhr.

Weitere Informationen über die Referenten, das Konzept der langen Managernacht und die Themen sowie die Möglichkeit der Anmeldung gibt es unter www.managernacht.de.

Die lange Managernacht fördert durch erstklassige Fachvorträge vielseitiger, praxiserfahrener und herausragender Referenten die Begegnung von Managern, Führungskräften, Unternehmern und Persönlichkeiten in einem exklusiven Ambiente. Interdisziplinäre Management-Impulse werden jeweils umrahmt durch ein exquisites 4-Gänge-Menü und die Möglichkeit, sowohl den erlesenen Teilnehmerkreis als auch die Vortragenden persönlich kennenzulernen. Tagungsorte sind ausschließlich führende Business-Clubs und renommierte Top-Locations.

Veranstalter der langen Managernacht sind der Deutsche Managerverband, die Akademie der Kreativwirtschaft und das Deutsche Privatinstitut für Management und Mittelstand (DPIMM). Die lange Managernacht findet achtmal pro Jahr in verschiedenen deutschen Metropolen statt und richtet sich ausschließlich an Entscheider der Wirtschaft.

Weitere Informationen unter www.managernacht.de.

Kontakt
Deutscher Managerverband e.V.
Falk S. Al-Omary – Vorsitzender
Friedrichstr. 88
10117 Berlin
030 – 20286760
info@Managerverband.de
http://www.managerverband.de

Pressekontakt:
Spreeforum International GmbH
Falk Al-Omary
Trupbacher Straße 17
57072 Siegen
0171 / 2023223
falk.al-omary@spreeforum.com
http://www.spreeforum.com

Thilo Baum beim GSA-Bootcamp

„Komm zum Punkt!“ für Speaker und Trainer: So finden Sie Botschaften und erzeugen Relevanz

Thilo Baum beim GSA-Bootcamp

Klartext-Experte Thilo Baum.

Wer Seminare leitet und Vorträge hält, kann diesen Input gut gebrauchen: Beim Bootcamp „Sales & Marketing“ der German Speakers Association e.V. (GSA) vermittelt Klartext-Experte Thilo Baum die Kunst des klaren Ausdrucks. Noch gibt es Plätze!

„Das Wesentliche bei einem guten Seminar oder Vortrag ist die Botschaft“, sagt Thilo Baum, von Hause aus Kommunikationswissenschaftler und Journalist. „Und zu einer relevanten Botschaft gehört ein griffiger Titel.“ Auf beides hat sich Thilo Baum spezialisiert: Er hilft nicht nur Unternehmen, relevante Unternehmensbotschaften zu vermitteln, sondern auch Kollegen in der Weiterbildungsszene. Zahlreiche Speaker und Trainer haben Thilo Baums Dienste schon genutzt – auch wenn es um Buchtitel geht. „Sowohl auf dem Weiterbildungs- als auch auf dem Buchmarkt ist Zuspitzung wichtig“, sagt Thilo Baum, „damit Kunden schnell erkennen, welches Angebot relevant ist und welches nicht.“

Thilo Baum ist selbst Autor mehrerer Bücher, die eine zugespitzte Relevanz besitzen: „Komm zum Punkt!“ vermittelt die Kunst, mit Sprache umzugehen, mit „Mach dein Ding!“ (Trainerbuchpreis 2010) formulieren Leser die Schlagzeile für ihr Arbeitsleben, „Denk mit!“ fordert mehr Geistesgegenwart am Arbeitsplatz, und „Die Bildungslücke“ (Sonderpreis zum Trainerbuchpreis 2012) liefert das Wissen, das die Schule uns verschweigt.

Beim GSA-Bootcamp haben alle Interessenten die Chance, Thilo Baums redaktionellen Blick auf ihre Themen zu nutzen – und auch das Know-how zahlreicher weiterer Experten (21. Februar 2014, Düsseldorf, 597 Euro, GSA-Mitglieder 497 Euro). Anmeldung über den Flyer .

Bildrechte: Daniel Kause

Thilo Baum ist Experte für klare Worte und Kundenorientierung. Er hilft Unternehmen dabei, die Kundenperspektive einzunehmen und relevante Unternehmensnachrichten zu formulieren. Sie können Thilo Baum für Keynotes, Seminare und Workshops buchen.

Kontakt
Thilo Baum
Thilo Baum
Ausbau 7
16909 Heiligengrabe-Grabow
493398450775
thilo@thilo-baum.de
http://www.thilo-baum.de

Pressekontakt:
BBS
Joana Schulz
Nydamer Ring 14
22145 Hamburg
4940284676777
presse@thilo-baum.de
http://www.thilo-baum.de/kontakt/