Schnellfinder - Suchbegriff hier eingeben:
service@leinenlos.info
+49-38456-669797

Faszination Schlittenhund im Tiroler PillerseeTal erleben

Mit dem Hundeschlittengespann durch die wildromantische Winterlandschaft gleiten – im Tiroler PillerseeTal geht dieser Traum in Erfüllung. Beim größten Schlittenhunde Camp der Alpen können Einsteiger den „Schlittenhunde-Führerschein“ machen.

Faszination Schlittenhund im Tiroler PillerseeTal erleben
Bild © WMP: Mit dem Hundeschlitten durch die tiefverschneite Winterlandschaft im PillerseeTal/Tirol

In der schneereichsten Region Tirols, dem PillerseeTal, haben Schlittenhunde aus aller Welt eine zweite Heimat gefunden. Seit mehr als 20 Jahren treffen sich die „Musher“, wie sich die Schlittenhundeführer selbst bezeichnen, jedes Jahr im Januar in den Kitzbüheler Alpen. Mit mehr als 1000 Hunden zählt das Camp in St. Ulrich am Pillersee zu den größten in Europa. Die prominenten Hunderassen, wie der Grönlandhund, der schon Amundsen zum Südpol begleitete und der Alaskan Malamute sind im Camp ebenso vertreten, wie der beliebte Siberian Husky oder der Samojede, der vor allem in Lappland zu finden ist. Von 6. bis 21. Januar trainieren die Gespanne auf den weitläufigen Strecken rund um den Pillersee. Das Schlittenhunderennen am letzten Wochenende stellt den sportlichen Höhepunkt und Abschluss der Veranstaltung dar. Zusätzlich zu den Internationalen Rennen, dem Euro-Cup und den Holländischen Meisterschaften, finden 2018 auch die Bayerischen Schlittenhundemeisterschaften am Pillersee statt!

Die Faszination selbst erleben
Knisterndes Lagerfeuer, das Heulen der Huskys und die schier untrennbare Einheit aus Hund und Mensch lassen Kindheitsträume aufkommen. Wer diese Faszination selbst erleben möchte, kann dies bei einem dreitägigen Schlittenhunde-Kurs tun. Von der Morgenfütterung bis zur Nachtausfahrt unter Sternenhimmel, vom einfachen Beherrschen des Schlittens bis zum sicheren Anleinen der Huskys erlernt und erlebt der angehende Musher alle Facetten dieser faszinierenden Sportart. Auch der Hauch des Abenteuers am Lagerfeuer samt Countrymusik fehlt bei diesem Programm nicht. „Am Ende des Kurses steht die Diplomverleihung. Aber in Wirklichkeit ist es die unbeschreibliche Beziehung zwischen Musher, Hund und Natur, die bei den Teilnehmern zählt und es zu einem unvergesslichen Erlebnis macht.“, so Eddy Nutz, der das Schlittenhundecamp in St. Ulrich am Pillersee von Beginn an mitgestaltet hat. Neben dem Kurs gibt es für die Teilnehmer im Camp und rund um den Pillersee viel zu entdecken. Der Tourismusverband PillerseeTal bietet hierzu ein Gesamtarrangement inklusive Übernachtung und dreitägigem Musher-Kurs (ab EUR 289.- pro Person bzw. ab EUR 160.- Musherkurs ohne Übernachtungen) an.

Ein Besuch lohnt sich immer
Hineinschnuppern, im wahrsten Sinne des Wortes, kann und sollte beim Schlittenhundecamp in St. Ulrich am Pillersee jeder Hundefreund. Von der stimmungsvollen Eröffnung am Lagerfeuer oder der Musher-Party mit Livemusik bis hin zu den spannenden Renntagen ist nahezu täglich ein erstklassiges Programm geboten, das sich auch hervorragend mit einem Urlaub in der Wintersportregion verbinden lässt. Familien sollten sich vor allem den 14. Januar vormerken, denn hier dürfen die Kinder selbst in den Hundeschlitten steigen und mit den erfahrenen Mushern ihre Runden drehen.

Alle Informationen zum Schlittenhunde-Camp und den Musherkursen finden Sie unter www.pillerseetal.at

Programm 3-Tages-Musherkurs für Einsteiger im Zeitraum 06. – 21.1.2018
Kurstermine 2018: 08. – 10. Januar, 11. – 13. Januar, 15. – 17. Januar

Tag 1 – Beginn 9:00 Uhr
Begrüßung der Teilnehmer beim Mushermeeting im Camp.
Treffen mit den Mushern und erster Kontakt zu den Hunden.
Allgemeines zum Schlittenhundesport.
Führung durch das Camp und Kennenlernen der verschiedenen
Schlittenhunderassen (Siberian Husky, Malamute, Grönlandhund).

Tag 2 – Beginn 9:00 Uhr
Der Tag beginnt mit dem Mushermeeting im Camp.
Erlernen von Anspannungsarten und vorbereiten der Hunde (Fütterung, Techniken, etc.).
Erste gemeinsame Ausfahrt mit dem Musher.

Tag 3 – Beginn 9:00 Uhr
Der Tag beginnt wieder mit dem Mushermeeting im Camp.
Eigene Ausfahrt mit dem Gespann. Good-Mushing-Zeremonie,
Überreichung des Musher-Diploms, Mushertaufe, Verabschiedung der Teilnehmer.

Das gesamte Programm im Überblick:
Dienstag, 09. Jänner 2018 19.30 Uhr – Eröffnungsfeier Camp mit Chiliparty, Lagerfeuer
Samstag, 13. Jänner 2018 19.30 Uhr – Musherparty mit Lagerfeuerromantik, Live Musik
Sonntag, 14. Jänner 2018 13.30 Uhr – Kindertag – Schlittenhundefahrten für Kinder
Mittwoch, 17. Jänner 2018 19.30 Uhr – Eröffnungsfeier Rennen mit Pillerseer Suppennacht
19. bis 21. Jänner 2018 ab 09.00 Uhr – RENNWOCHENENDE
Samstag, 20. Jänner 2018 19.00 Uhr – Musherparty mit Lagerfeuerromantik, Live Musik
Sonntag, 21. Jänner 2018 16.00 Uhr – Siegerehrung
Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei!

Eingebettet zwischen der Steinplatte, den Loferer Steinbergen und mitten in den Kitzbüheler Alpen macht das Tiroler PillerseeTal Lust auf Urlaub. Der smaragdgrüne Pillersee im Herzen des Tales, die traumhaften Aussichtsberge rundherum – das PillerseeTal bietet eine Vielfalt von überraschenden Bergerlebnissen und ist eine Region für echte Genießer! Das PillerseeTal in Tirol verweist wahrlich auf eine legendäre Schneesicherheit, und Wintersportler wissen das zu schätzen. Nicht umsonst wird sie als schneereichste Region Tirols bezeichnet! Schnee bis zum Horizont – und vor allem: Schnee von Ende November bis nach Ostern – da wird aus dem Schneehaserl im Handumdrehen ein Osterhase! Egal ob Ski fahren, Langlaufen, Winterwandern oder Schneeschuh wandern im Winter oder Wandern, Bergsteigen, Klettern, Radfahren, Mountainbiken oder Schwimmen im Sommer – in Fieberbrunn, Hochfilzen, St. Jakob in Haus, St. Ulrich am Pillersee und Waidring gibt es mehr als genug Freizeitmöglichkeiten für Ihren perfekten Urlaub im PillerseeTal in Tirol!

Firmenkontakt
TVB PillerseeTal
Cornelia Defrancesco
Dorfplatz 1
6391 Fieberbrunn
0043 5354 56304
info@pillerseetal.at
http://www.pillerseetal.at

Pressekontakt
WMP
Martin Weigl
Neuhausweg 40
6393 St. Ulrich am Pillersee
+436644048505
office@w-m-p.at
http://www.w-m-p.at

Adventszeit mit Tradition im Alpbacherhof****s

Adventszeit mit Tradition im Alpbacherhof****s
Advent (Bildquelle: (c) AlpbachtalSeenlandTourismus_736595)

München/Alpbach, September 2017 – Auf der Suche nach einem Schauplatz für gelebte Tradition, wo das ganze Jahr über jahrhundertealtes Brauchtum geschätzt und ausgeübt wird, tut sich das herrliche Dorf Alpbach, mitten in den Tiroler Alpen auf. Besonders rund um die Adventszeit verwandelt sich der Ort in eine beschauliche Kulisse der Besinnlichkeit. Jedoch nicht nur der Ort an sich bietet weihnachtliches Flair – Das Vier-Sterne-Superior Haus, Der Alpbacherhof****s, liest seinen Gästen jeglichen Wunsch von den Lippen ab und lässt sie teilhaben am weihnachtlichen Alpbacher Brauchtum.

Wenn die ersten Schneeflocken langsam ins Alpbachtal hinabgleiten und die stille Zeit in den romantischen Holzhäusern einkehrt, steht die Adventszeit vor der Tür. Weihnachten im Alpbacherhof****s bedeutet, Tiroler Brauchtum und Tradition aus erster Hand kennen und lieben zu lernen. Das Vier-Sterne-Superior Haus beschenkt seine Gäste bereits in der Vorweihnachtszeit mit folgendem Angebot, gültig vom 08. – 23.12.2017:

5 Nächte bleiben, nur 4 bezahlen inklusive Verwöhnpension und allen Alpbacherhof-Inklusivleistungen
– Wellnessgutschein im Wert von 50,00 EUR
– wahlweise mit oder ohne Skipass für das Ski Juwel Alpbachtal Wildschönau
– Begrüßungsgetränk
– kostenloser Skibustransfer nur 3 Gehminuten vom Hotel
– Ortstaxe

Zum Angebot zählt unter Vorbehalt ein adventliches Rahmenprogramm, das einen Besuch der umliegenden Adventmärkte am Wochenende beinhaltet. Des Weiteren lauscht man dem Gesang, der traditionellen Anklöpflergruppe. Preis pro Person ab 455,00 EUR im DZ ohne Skipass.

Anklöpfln in Alpbach

Einer der ältesten Bräuche in Alpbach ist das Anklöpfln. Der erste Nachweis dieses Brauchs stammt aus dem 15. Jahrhundert und geht von der klösterlichen Tradition der Verkündung des baldigen Kommens des Heilands aus. Verkleidete Personen, Bettler und Kinder zogen von Haus zu Haus durch das Dorf und verkündeten Segenssprüche und Glückwünsche. Als Gabe erhielten diese Essen und Trinken. Im Laufe der Zeit vermischte sich dieser Brauch mit dem der Herbergsuche. Heute sind die Anklöpfler in Gruppen unterteilt, sodass jedes Haus im Zeitraum von Anfang bis Mitte Dezember besucht werden kann. Die Sänger klopfen an den Türen der Alpbacher Häuser und stimmen die Bewohner mit ihrem wunderbaren Gesang auf die Weihnachtszeit ein. Verkleidet als Hirten erzählen sie von der bevorstehenden Geburt Jesu Christi. Im Anschluss werden die Anklöpfler meist in die Bauernstuben hineingebeten und erhalten dort etwas zu trinken und zu essen. Ebenso ist es Brauchtum in diesem Zusammenhang Geld für die Pfarre zu sammeln. An der Tradition der Anklöpfler ist besonders gut zu erkennen, dass die Adventszeit durchaus noch besinnlich sein kann. Dieses Brauchtum können die Gäste des Alpbacherhofs****s während ihres Aufenthalts in der Vorweihnachtszeit hautnah erleben.

Adventsmarkt im Alpbachtal

Während eines Aufenthaltes zur Vorweihnachtszeit im Alpbacherhof****s darf selbstverständlich der Besuch bei einem der wundervollen Adventsmärkte im Alpbachtal nicht fehlen. Einer der beliebtesten Christkindlmärkte ist der in Rattenberg in Tirol. An den vier Adventssamstagen wird vor der mittelalterlichen Stadtkulisse gefeiert. Regionale Spezialitäten und der einzigartige Rattenberger Adventwein stehen zur Verköstigung bereit. Das Besondere an diesem Markt ist, dass bewusst auf die typischen Verkaufsstände der üblichen Weihnachtsmärkte verzichtet wird. Dafür haben alle Geschäfte in der Altstadt geöffnet und laden ein zu einem besinnlichen Ladenbummel.

Mit dem Besen von Haus zu Haus

Wenn die sogenannten „Berchteln“ oder „Perchten“ durch Alpbach ziehen, wird bösen Geistern der Gar ausgemacht und Glück und Segen in die Häuser des Dorfes gebracht. Am 5. Januar, der Vorabend zu Heilig-Drei-König, laufen die maskierten Gestalten, deren Gesicht mit zotteligem Haar, auch „Werch“ genannt, bedeckt ist, durch Alpbach und vertreiben die „bösen Geister“. Wortlos ziehen sie in kleinen Gruppen, meist gekleidet mit einem alten, lumpigen Dirndl, mit dem Besen von Haus zu Haus und bringen Glück und Segen über die Bewohner des Dorfes.

Allgemeine Informationen zum Natur & Spa Resort – Der Alpbacherhof****s

Das Natur und Spa Hotel Der Alpbacherhof****s ist ein 4-Sterne-Superior Haus im Herzen von Alpbach, im malerischen Alpbachtal und vereint Herzlichkeit mit moderner Tradition. Seit der Übernahme im Jahre 2008 setzt die Inhaberfamilie Margreiter auf Qualität, Bodenständigkeit und Tiroler Gemütlichkeit. Das familiengeführte Hotel zeichnet sich ebenfalls durch Leidenschaft und Klasse aus. Mit dem Umbau im Sommer 2016 hat das Hotel sein Angebot um traumhaft neue Zimmer und Suiten erweitert. Die neuartigen Wohnräume begeistern durch moderne Wohnatmosphäre. Alle Zimmer verfügen über Zirbenholz-Elemente, angenehme Stoffe und edle Accessoires. Darüber hinaus begeistert das Haus durch seinen großzügigen Natur-Spa und vereint auf 1.000 m² Fläche 11 Bade-, Relax-, und Sauna-Attraktionen, darunter eine Zirben-Bio-Sauna, ein Kräuterdampfbad und ein großzügiges Panoramahallenbad mit Schwimmschleuse zu dem ganzjährig beheizten Außenpool. In der Beauty- & Relaxlounge des Alpbacherhofs vereinen sich edles Design und die liebevolle Ausstattung des Hotels mit erlesenen Wellnessanwendungen. Das fachlich hochqualifizierte Team verwöhnt die Gäste mit einem vielfältigen Angebot von Behandlungen, Massagen, Kosmetikanwendungen und Wohlfühlpaketen, die auf die Elemente der Natur: Erde, Wasser, Luft und Feuer – abgestimmt sind. Getreu dem Motto von Familie Margreiter „Wer sein Zuhause liebt, teilt es gerne“ findet sich Lebenslust und Charme in allen Elementen des Alpbacherhofs wieder.

Die Umgebung des Hotels lädt zum Aktivsein oder auch zum Verweilen ein. Wander- und Fahrradtouren können in verschiedenen Schwierigkeitsabstufungen gefunden werden und reichen von den grünen Grasbergen im Alpbachtal bis hin zum schroffen Gipfel im Rofan. Auch Schwimmer, Tennisspieler, Reiter, Paragleiter und Golfer werden in der Umgebung fündig. Alpbach – ein in Tradition eingebetteter Ort – wurde aufgrund des einheitlichen Baustils zum „schönsten Dorf Österreichs“ gewählt sowie zum „schönsten Blumendorf Europas“. Wer den Urlaub weniger aktiv verbringen möchte, kann sich dem Natur-Spa widmen und sich von der im Zimmerpreis inkludierten -Verwöhnpension beeindrucken lassen. Kulinarisch setzt die Küchenbrigade des Hauses auf heimische Produkte und verzaubert seine Gäste mit einem schmackhaften Frühstücksbuffet, Leckereien für zwischendurch und einem 6-Gang-Gourmetmenü.

Und das Urlaubs-PLUS: Mit der Alpbachtal Seenland Card können alle Gäste des Hotels Alpbacherhof Badeseen, Museen, Bergbahnen und vieles mehr kostenlos nutzen.

Weitere Informationen unter www.alpbacherhof.at

Firmenkontakt
Natur & Spa Resort Der Alpbacherhof****S
Brigitte Mayer
Alpbach 279
6236 Alpbach
0043 5336 5237

hotel@alpbacherhof.at
http://www.alpbacherhof.at

Pressekontakt
Münchner Marketing Manufaktur GmbH
Daniela Stecher
Westendstraße 147/RGB
80339 München
089 – 716 7200 15
089 – 716 7200 19
d.stecher@m-manufaktur.de
http://www.m-manufaktur.de

Alpine Wintertrips für relaxte Aktivurlauber

Winterwandern, Langlaufen und Schneeschuhtouren rund um die Alpen

Alpine Wintertrips für relaxte Aktivurlauber
Auf Schneeschuhen unterwegs in den Alpen

HAGEN – 12. Sept. 2017. Aktivurlaub auf die lässige Tour: Für Winterwanderer gibt es im Lechtal ein neues geführtes Programm mit einfachen Touren. Auf Langläufer warten Reisenews am Achensee mit leichten bis moderaten Strecken. Individuelle Schneefans sind im eigenen Tempo unterwegs: im Naturpark Tiroler Lech oder in den Regionen Großvenediger, Dachstein und Südtirol. Insgesamt präsentiert der Wikinger-Katalog „Winterurlaub 2017/18“ 40 relaxte Aktivtrips im Schnee.

Lechtal: Geführtes Winterwander-Programm
Im Lechtal bietet der Reiseleiter einige Routen in Kurz- und Langform an: Jeder Teilnehmer der kleinen Gruppe entscheidet nach Tagesform. Die leichteren Varianten dauern rund zwei Stunden, die längeren vier. Anschließend ist für alle Relaxen im Wellnesshotel angesagt. Termine laufen ab Januar 2018.

Lechtal: Individuelle Winterreise
Im Naturpark Tiroler Lech hat Wikinger Reisen auch eine individuelle Winterreise im Katalog. Mit Langlauf und Schneeschuhwandern, inklusive Mietgebühren für die Schneeschuhe und einer Einführung. Mehrere Touren und eine Almwanderung – alles mit einem Bergsportführer – sind ebenfalls inbegriffen. Buchbar ist das Ganze an drei Terminen im Januar und Februar.

Tirol: Geführtes Langlaufprogramm rund um den Achensee
Über 200 Loipenkilometer: Die Region um den Tiroler Achensee ist ein Paradies für Langläufer. Das schneesichere Skigebiet mit Blick auf den Wintersportort Pertisau, Karwendeltäler, Sonnjoch, Dristenkopf und Rofangebirge ist bestens gespurt. Eine neue geführte 8-tägige Reise beinhaltet vier geführte Langlauftouren zwischen 6 und 14 Kilometern, teils mit geringen Anstiegen, teils mit bis zu 400 Höhenmetern. Dazu kommt eine Winterwanderung zur Freialm. Auch hier startet der erste Trip im Januar.

Weitere Alpenziele – geführt oder individuell
Weitere Alpenprogramme in kleinen Gruppen führen u. a. ins Trentino, ins Hochpustertal und ins Berchtesgadener Land. Ausgangsorte sind Val di Sole, Anras und Schönau am Königssee. Für Individualurlauber stecken im Winterkatalog u. a. alpine Schneeerlebnisse am Großvenediger und am Dachstein, im Hochallgäu und in Süditirol.
Text 2.095 Z. inkl. Leerzeichen

Reisetermine und -preise 2018, z. B.
Geführte Reisen in Österreich
Winterwandern im Lechtal – 8 Tage ab 798 Euro, Jan. bis März 2018, min. 10, max. 18 Teilnehmer
Karwendeltäler im Glanz der Schneekristalle – 8 Tage ab 845 Euro, Jan. u. März 2018, min. 10, max. 18 Teilnehmer
Winterwandern mit Dolomitenblick – 8 Tage ab 840 Euro, Feb. u. März 2018, min. 10, max. 18 Teilnehmer
Individuelle Reisen in Österreich
Schneeschuhwandern im Lechtal – 8 Tage ab 522 Euro, Jan. bis März 2018
Sport, Wellness und Gemütlichkeit – 8 Tage ab 658 Euro, Jan. bis März 2018

KURZPROFIL
Wikinger Reisen ist Marktführer für Wanderurlaub mit geführten und individuellen Touren. Der Claim „Urlaub, der bewegt“ steht für Wander- und Wanderstudienreisen, Trekking, Radurlaub, aktive Ferntrips mit Natur, Kultur und Wanderungen sowie Winterurlaub. Mit mehr als 60.000 Gästen und einem Jahresumsatz von über 100 Mio. Euro gehört Wikinger Reisen zu den TOP 20 der deutschen Reiseveranstalter. Das 1969 gegründete Familienunternehmen ist CSR-zertifiziert und WWF-Partner. Es setzt sich in allen Bereichen für mehr Nachhaltigkeit ein. 20 Prozent der GmbH-Anteile hält die vom Unternehmensgründer initiierte Georg Kraus Stiftung, die damit nachhaltige Projekte der Entwicklungszusammenarbeit fördert.

Firmenkontakt
Wikinger Reisen GmbH
Heidi Wildförster
Kölner Str. 20
58135 Hagen
+49 2331 904711
+49 2331 904795
heidi.wildfoerster@wikinger.de
http://www.wikinger-reisen.de

Pressekontakt
malipr
Eva Machill-Linnenberg
Schlackenmühle 18
58135 Hagen
+49 02331 463078
+49 2331 4735835
wikinger@mali-pr.de
http://www.mali-pr.de

Urlaub mit Hund in Tirol

Etwa 10 Millionen Deutsche sind laut Statistik Hundebesitzer. Für den gemeinsamen Urlaub ist eine gute Vorbereitung und die richtige Wahl bei der Unterkunft entscheidend. Im Hotel Unterlechner in Tirol hat man sich auf die Fellnasen eingestellt.

Urlaub mit Hund in Tirol
Im Garten im Hotel Unterlechner im Pillersee Tal fühlen sich Hund & Hundebesitzer gleichermaßen wohl

Die Zahl der Hundebesitzer steigt europaweit seit Jahren kontinuierlich an. Nahezu 10 Millionen Personen in Deutschland besitzen derzeit mindestens einen Vierbeiner. Gerade im Sommerurlaub ist eine gute Vorbereitung für Hundefreunde besonders wichtig und das beginnt bereits bei der Auswahl der Urlaubsdestination. Während Sonne, Strand und Meer allgemein noch immer der Urlaubswunsch Nummer eins sind, zieht es immer mehr Hundebesitzer in die Berge. „Wir wollen unserem Hund die Hitze im Süden ersparen und fahren deshalb seit Jahren nach Tirol. Die angenehmen Temperaturen, die frische Luft und die vielen Freilaufmöglichkeiten sind optimal“, so Heidi & Bernd Schwarzwald aus Berli, die mit ihrem Hund Lolle schon viele Jahre ins Tiroler PillerseeTal verreisen.

Hundefreundliche Hotels
Sah man Hunde als Gäste vor zehn Jahren noch am ehesten auf Campingplätzen und in Ferienwohnungen, so haben sich mittlerweile auch die Hotels auf die neue Klientel eingestellt, wie Andreas Unterlechner vom kleinsten Viersterne Hotel Tirols im PillerseeTal bestätigt: „Wir sind kein reines Hundehotel, aber bei uns sind Hunde seit vielen Jahren herzlich Willkommen.“ Mit gerade mal 40 Betten bietet das Hotel Unterlechner erstaunlich viel Service für die Vierbeiner. Vom Zimmer mit direktem Zugang in den weitläufigen Garten über eigene Hundespeisekarte, Futterkühlschrank, Dogsitting, Hundeanhänger für das Fahrrad bis hin zum Hunde Dusch- und Wellnessraum reicht das Angebot im kleinen aber exklusiven Hotel. Die Zahl der Hotels mit Hundeangeboten steigt und jedes Jahr kommen neue Betriebe „auf den Hund“. Langjährige Erfahrung mit den Fellnasen zahlt sich jedoch aus, wie Hotelchef Andreas Unterlechner erzählt: „Wir haben über die Jahre hinweg viele Erfahrungen gesammelt und wissen deshalb gut, was Hund, Herrchen und Frauchen brauchen. Dazu zählt neben den Leistungen im Hotel auch das Thema Sicherheit.“ So liegt das Hotel Unterlechner in St. Jakob in Haus weit ab von Hauptstraßen und der Garten ist eingezäunt. Auch für Ausflüge, Wanderungen, Spaziergänge oder das Baden in den umliegenden Seen hat die Familie Unterlechner die besten Tipps. „Bei uns sollen sich aber natürlich nicht nur die Hunde wohlfühlen, sondern auch die Hundebesitzer einen unvergleichlichen Urlaub genießen,“ führt Unterlechner weiter aus. Und Genuss steht im Ü14 Erwachsenenhotel Unterlechner absolut an erster Stelle. Die ungestörte Ruhe, das erstklassige Essen samt hochwertigster Weinauswahl, der Wellnessbereich mit Panorama-Hallenbad und die vielen Extras begeistern die Gäste immer wieder aufs Neue, wie auch die Hausherrin weiß: „Unsere Gäste schätzen das persönliche aber exklusive Flair und den ganz individuellen Service bei uns.“ Unter den mehr als 70 Inklusivleistungen des Hotels finden sich im Sommer unter anderem auch die kostenlose Nutzung der Bergbahnen und Busse der Region, so dass ausgiebigen Erkundungstouren gemeinsam mit dem Vierbeiner nichts im Wege steht. Alle Informationen zum Urlaub mit Hund finden sie auch unter: www.unterlechner.com

Das erste und einzige Ü14 Vierstern Hotel nur für Erwachsene in den Kitzbüheler Alpen in Tirol. In der sonnigen Gemeinde St. Jakob in Haus im PillerseeTal. Ungestörter Urlaub für Genießer mit Wellness und Kulinarik, Aktivurlaub für Wanderer und Radfahrer oder Winterurlaub in der schneesichersten Region Tirols!

Firmenkontakt
Hotel Unterlechner
Andreas Unterlechner
Reith 23
6392 St. Jakob in Haus
+43 5354 88291
anfrage@unterlechner.com
https://www.unterlechner.com

Pressekontakt
WMP
Martin Weigl
Neuhausweg 40
6393 St. Ulrich
+436644048505
office@w-m-p.at
http://www.w-m-p.at

Hotel mit Herzblut – „DER GREIL“ in Söll in Tirol

„DER GREIL“ in Söll am Wilden Kaiser verwöhnt seine Gäste mit Tiroler Gastlichkeit: echt, authentisch und unverfälscht

Hotel mit Herzblut - "DER GREIL" in Söll in Tirol
© Hotel-DER GREIL-Tirol

Der Schlüssel zum Glück liegt in Tirol. In einem Hotel mit Herzblut, in dem die Tiroler Gastlichkeit von Mensch zu Mensch gelebt wird – echt, authentisch und unverfälscht. Fernab vom Trubel finden die Urlauber im Vier-Sterne-Hotel „Der Greil“ http://www.hotelgreil.com ihr persönliches Kaiserreich in der Region Wilder Kaiser. Ob Bergsommer oder Winterzauber, ob Golfvergnügen oder Ski-Spaß: Das familiär geführte Gourmethotel in Söll bietet hervorragende Kulinarik und Weinkultur, Wellness mit Panoramablick und wahre Gastfreundschaft.

Die Hoteliersfamilie Greil verspricht ihren Gästen: „Den Schlüssel zum Glück? Wir haben ihn.“

Natur pur in allen Zimmern Klein, aber fein. Tiroler Landhaus statt Bettenburg: Mit zartem Duft von Holz und der frischen Alpenluft in der Nase können die Urlauber in den 32 Zimmern und Suiten träumen und entspannen. Die geschmackvolle Einrichtung mit Vollholzmöbeln, natürlichen Materialien und stilvollen Details ist in allen Facetten dem puren Wohlfühlgefühl gewidmet – mit ganz viel Herzblut.

Schönes Spiel mit besten Aussichten

Der 27-Loch-Golfplatz Wilder Kaiser mit drei Kursen, die beliebig kombinierbar sind, fügt sich perfekt in das Umfeld des beeindruckenden Felsmassives „Wilder Kaiser“ ein. Neben dem einzigartigen

Panorama und der abwechslungsreichen Golfanlage bietet „Der Greil“ als Partnerhotel des Golfclubs

Wilder Kaiser Ellmau seinen golfspielenden Gästen viele Vorteile:

– Zehn Minuten zum Golfplatz
– 30 Prozent Greenfee-Ermäßigung
– Spezialpreise für Schnupperkurse

Wellness mit Kaminfeuer „Schöpfe die Kraft von innen, und du wirst nach außen strahlen.“ Diese Philosophie können Hotelgäste im Greil vielfältig umsetzen: im Panoramahallenbad mit Gegenstromanlage, im Saunaparadies mit fünf unterschiedlichen Saunen, auf der Liegewiese auf der

Dachterrasse mit Blick auf die Bergwelt oder in der „Stillen Alm“ – einem Ruheraum mit beheizten Wasserbetten, Kaminfeuer und Teebar. Wer ganzheitlich auftanken will, bucht die Greils-Wohlfühl-Pluspakete. Besuch uns auf Facebook: https://www.facebook.com/HotelGreil/

Quelle: GOLF Faszination & Lifestyle

Im 4 Sterne Hotel am Wilden Kaiser sorgt Sepp Greil mit seiner Familie und seinem Team dafür, dass dein Urlaub am Wilden Kaiser zum reinen Genuss wird.

Kontakt
Hotel – DER GREIL
Sepp Greil
Pirchmoos 26
6306 Söll
+43 5333 5289
+43 5333 5925
info@hotelgreil.com
http://www.hotelgreil.com

Zum Wein reisen

Kulinarische Reisen und Weingenuss liegen im Trend. Doch warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute so nah liegt, wie beispielsweise in Tirol, der Wachau oder dem Burgenland in Österreich.

Zum Wein reisen
Hotel Unterlechner in den Kitzbüheler Alpen in Tirol

Bei Weinreisen denken wir zuerst an Frankreich, Italien oder auch Spanien und Portugal. Die Kenner edler Tropfen suchen ihr Glück hingegen immer öfter in näheren Gefilden, wie etwa in der Wachau, dem Burgenland oder in Tirol – ja richtig gelesen, auch in Tirol gibt es hervorragende Ziele für Weinliebhaber. Ins Schwärmen kommen Weinreisende bei der Kombination der Österreichischen Ziele und genau das hat sich das kleinste Vier Sterne Hotel Tirols zum Ziel gesetzt.

Von St. Jakob in Haus zu den besten Winzern Österreichs
Im St. Jakob in Haus, der sonnigsten Gemeinde im Tiroler PillerseeTal, bietet das Hotel Unterlechner erstmals ein echtes Gustostückerl. Im ersten Erwachsenenhotel der Kitzbüheler Alpen genießen die Gäste ungestörten Weingenuss und außergewöhnliche Kulinarik unter dem Motto „Esskultur“. Doch damit nicht genug. Im Herbst macht sich die Familie Unterlechner mit Ihren Gästen auf ins Burgenland und die Wachau-Kremstal zu ganz exklusiven Besuchen bei den Winzern ihres Vertrauens. „Wir kennen die Winzer unserer Weine alle persönlich und besuchen sie mehrfach im Jahr. Dieses Erlebnis wollen wir künftig mit unseren Gästen teilen“, schwärmt der Sohn des Hauses, Sommelier Christian Unterlechner. Eine Woche lang bietet die Familie Unterlechner Wein- und Gourmet-Erlebnisse pur. Im Weingut Stagard wird erstmals auch der eigene Riesling Cuvee der Familie Unterlechner „Sohn und Vater“ verkostet. Neben den Weingütern stehen auch Ausflugshighlights wie der Besuch im Weltkultur- und Naturerbe Wachau, dem Schloss Dürnstein oder eine Schifffahrt auf der Donau auf dem Programm.

Erholung in den Tiroler Bergen
Zurück im Hotel können die eigenen Weine „Vater und Sohn“, „Sohn und Vater“ sowie „Rose Sabine“ nochmals ausgiebig getestet werden – stilvoll im Riedel Glas. Dass die Erholung bei so viel Programm nicht zu kurz kommt, dafür sorgt die Hausherrin, Sabine Unterlechner: „Ob bei uns im Hotel oder der herrlichen Bergwelt der Kitzbüheler Alpen – die ungestörte Erholung und Entspannung steht immer an erster Stelle.“ Dazu eignet sich nicht nur der hauseigene Wellnessbereich mit Panorama-Pool hervorragend, sondern auch die vielen Kraftplätze der Region, wie etwa das 30 Meter hohe Jakobskreuz auf der Buchensteinwand. Dort schweift der Blick über die Tiroler Bergwelt und der Eine oder Andere träumt hier bereits von der nächsten Weinreise aus dem Hause Unterlechner.

Alle Informationen zur beschriebenen Weinreise finden Sie auch unter www.unterlechner.com

Das erste und einzige Ü14 Vierstern Hotel nur für Erwachsene in den Kitzbüheler Alpen in Tirol. In der sonnigen Gemeinde St. Jakob in Haus im PillerseeTal. Ungestörter Urlaub für Genießer mit Wellness und Kulinarik, Aktivurlaub für Wanderer und Radfahrer oder Winterurlaub in der schneesichersten Region Tirols!

Firmenkontakt
Hotel Unterlechner
Sabine Unterlechner
Reith 23
6392 St. Jakob in Haus
+43 5354 88291
anfrage@unterlechner.com
https://www.unterlechner.com

Pressekontakt
WMP
Martin Weigl
Neuhausweg 40
6393 St. Ulrich
+436644048505
office@w-m-p.at
http://www.w-m-p.at

Single aber nicht allein im Hotel Unterlechner in Tirol

Single aber nicht allein im Hotel Unterlechner in Tirol
Hotel Unterlechner in den Kitzbüheler Alpen in Tirol

Die Zahl der Singlehaushalte in Europa wächst ebenso kontinuierlich, wie der Wunsch nach Angeboten mit Gleichgesinnten. Speziell im Urlaub sind Herr und Frau Single nicht gern allein. In zahlreichen Hotels, wie etwa im Ü-14 Erwachsenenhotel Unterlechner in Tirol, kennt man die Bedürfnisse der Alleinreisenden.

Die Entwicklung in Europa ist unübersehbar: Verstädterung, längere Lebenserwartung, höhere Berufsbelastung und größere Individualisierung führten in den vergangenen Jahren zu einem rasanten Anstieg der Singlehaushalte. Mehr als ein Drittel aller Haushalte werden etwa in Deutschland oder Österreich allein bewohnt. In den Städten liegt der Anteil noch höher, wobei die Mehrzahl der Singles weit über 30 Jahre alt sind. Der Großteil der Singles sehnt sich entweder nach einem Partner oder zumindest nach Gleichgesinnten für gemeinsame Unternehmungen, Hobbies, dem Sport oder in der Freizeit.

Zumindest im Urlaub nicht allein
Besonders im Urlaub ist der Wunsch nach Geselligkeit, Gemeinschaft und Austausch besonders groß. Neue Freunde kennen zu lernen, gemeinsam erlebtes auszutauschen oder mit anderen Singles zu ratschen, anstatt am Pool, beim Kaffee oder dem Abendessen allein sitzen zu müssen, ist zumeist ein Herzenswunsch. Die Reisebranche hat sich auf den neuen Trend eingestellt und bietet vom Cluburlaub bis zum Adventure-Trip ein umfangreiches Angebot – sehr oft als Gruppenreise mit fixem Zeit- oder gar Sitzplan beim Essen.
Einen ganz individuellen Weg geht das Ü14 Erwachsenenhotel Unterlechner in den Kitzbüheler Alpen in Tirol. „Wir geben den Alleinreisenden alle Freiheiten“, bestätigt die Hausherrin Sabine Unterlechner. Täglich bietet das Hotel gemeinsame Wanderungen im Tiroler PillerseeTal, Ausflüge, wie etwa auf das höchste begehbare Jakobskreuz der Welt und kulinarische Erlebnisse, wie etwa ein Frühstück am Bergsee an. „Jeder kann täglich entscheiden ob er gemeinsam mit Gleichgesinnten den Tag verbringt oder auf eigene Faust die Region erkundet“, so Sabine Unterlechner weiter. Gleiches gilt beim Wellnesserlebnis mit Pool und Saunaanlage, einer Massage, dem Essen oder dem exklusiven Weintasting. Auf plumpe Verkupplungsspiele verzichtet das Hotel Unterlechner ebenso wie auf die üblichen und oftmals fast gezwungen wirkenden Gemeinschaftsabende. „Alles kann, nichts muss – so lautet unser Credo und wir haben viele Gäste, die das schon seit vielen Jahren immer wieder genießen“, meint Hotelchef Andreas Unterlechner. Mit gerade einmal 48 Betten legt das kleinste 4-Sterne Hotel Tirols höchsten Wert auf Exklusivität, ungestörte Erholung und vor allem den persönlichen Service, den man speziell als Alleinreisende/r besonders schätzt. Geschätzt wird auch die Preisgestaltung, denn in den Singlewochen entfällt der sonst übliche Einzelzimmerzuschlag. Alle Informationen zum Hotel Unterlechner finden Sie unter www.unterlechner.com

Das erste und einzige Ü14 Vierstern Hotel nur für Erwachsene in den Kitzbüheler Alpen in Tirol. In der sonnigen Gemeinde St. Jakob in Haus im PillerseeTal. Ungestörter Urlaub für Genießer mit Wellness und Kulinarik, Aktivurlaub für Wanderer und Radfahrer oder Winterurlaub in der schneesichersten Region Tirols!

Firmenkontakt
Hotel Unterlechner
Andreas Unterlechner
Reith 23
6392 St. Jakob in Haus
+43 5354 88291
anfrage@unterlechner.com
http://www.unterlechner.com

Pressekontakt
WMP
Martin Weigl
Neuhausweg 40
6393 St. Ulrich
+436644048505
office@w-m-p.at
http://www.w-m-p.at

Highlights im Tiroler Wander- und Kletterparadies PillerseeTal

Das PillerseeTal ist ein wahres Eldorado für Wanderer und Kletterer. Mit dem Stoabergmarsch, dem SAAC Klettercamp und dem Rock Desaster hat die Tiroler Region echte Highlights im Programm.

Highlights im Tiroler Wander- und Kletterparadies PillerseeTal
Bild TVB PillerseeTal/SMPR: Pause mit Musik beim Stoabergmarsch

Die Vielfalt und die besondere Qualität des Wanderangebotes machen das PillerseeTal in Tirol bei Wanderern so beliebt. Umrahmt von den markanten Gipfeln des Kaisergebirges, den Loferer und den Leoganger Steinbergen, bietet die Region im Herzen der Kitzbüheler Alpen seinen Gästen mehr als 400 Kilometer markierter Wanderwege zwischen 700 und 2500 Meter Seehöhe. Von gemütlichen Spaziergängen, bis hin zu hochalpinen Touren und Klettersteigen auf die schönsten Gipfel reicht das Angebot. Seit zwei Jahren lockt der „WaiWi“ auch Weitwanderer aus Nah und Fern. Seit diesem Jahr zählt das PillerseeTal außerdem zu den ausgezeichneten Wanderdörfern und bietet kostenlose geführte Wanderungen, spezielle Wanderpackages und vieles mehr.

24 Stunden Wanderung zwischen Tirol und Salzburg
2.000 Höhenmeter und 50 Kilometer in 24 Stunden, so die markanten Fakten zum Stoabergmarsch am 24. und 25. Juni. Das klingt nach Schweiß, Anstrengung und Grenzen. Tatsächlich aber hat kaum eine Wanderung in den vergangenen Jahren so begeistert wie der Stoabergmarsch. Es ist die außergewöhnliche Kombination aus eindrucksvoller Naturkulisse, abwechslungsreichem Programm und nicht zuletzt dem Gemeinschaftsgefühl während der 24 Stunden, die den Stoabergmarsch auszeichnet. Traumhafte Berggipfel mit überwältigenden Panoramen, malerische Almlandschaften und rustikale Hütten zur stärkenden Jause begeistern die Teilnehmer seit Jahren. „Den Sonnenuntergang am Berg zu erleben, in die Nacht zu wandern und dann die Sonne wieder hinter den Gipfeln hervorblinzeln zu sehen ist für mich jedes Mal aufs Neue ein Erlebnis“ schwärmt Helmut Lackner, der mittelweile Stammgast beim Stoabergmarsch ist. In diesem Jahr fällt der Stoabergmarsch mit einem alten Tiroler Brauch zusammen: auf den Gipfeln der Berge werden die Sonnwendfeuer entzündet und leuchten bis weit in die Nacht hinein – nicht nur für die Stoabergmarschierer ein beeindruckendes Schauspiel. Die Anmeldung zum Stoabergmarsch ist jederzeit möglich und alle Informationen finden Sie unter www.stoabergmarsch.at

Ein Eldorado für Kletterer
Die imposanten Loferer Steinberge und die Waidringer Steinplatte sind in der Kletterszene längst ein Begriff. Die schroffen Wände und steilen Hochkare begeistern nicht nur Kletterlegenden wie Chris Sharma, Markus Bendler oder die weltbekannten Huber-Buam, sondern locken auch jedes Jahr zahlreiche Sportkletterer aus aller Welt an. Im Tiroler PillerseeTal entstand in den vergangenen Jahren ein großartiges Kletterangebot. Familientaugliche Klettergärten, Klettersteige und Kletterhallen sind hier ebenso zu finden wie Sportkletterrouten und alpine Mehrseillängen.
Beim SAAC Klettercamp am 24. und 25. Juni bieten staatlich geprüfte Bergführer im kostenlosen Climbing Camp wertvolle Tipps zum sicheren Klettern am Fels.
Mit dem spektakulären Rock Desaster am 8. Juli bietet die Region ein weiteres Top-Event für Kletterfans und Nachwuchskletterer an. Kopf-an-Kopf treten die Speedkletterer beim Rock Desaster an der 15-Meter Wand gegeneinander an. Auf eine Seilsicherung wird verzichtet und so endet ein Fehlgriff ebenso wie das Erreichen der Zielmarkierung mit einem Sprung ins kalte Wasser. Bei Teilnehmern wie Zuschauern ist also für reichlich Action gesorgt. Ab 13.00 Uhr zeigen zunächst die Kids ihr Können und ab 17.00 Uhr klettern die Damen und Herren um den Einzug ins große Finale, das um 19.30 Uhr bei Flutlicht auf dem Programm steht. Nach der Preisverteilung geht die Party mit dem Live-Act „Ruff Stuff“ erst so richtig los. Kurzentschlossene können sich noch am Veranstaltungstag bis 12.00 Uhr anmelden. Alle Informationen zum Rock Desaster finden Sie unter: www.rockdays.at

Programmhinweis Stoabergmarsch – 24./25. Juni 2017:
24. Juni – Rathausplatz Saalfelden
07.30 Uhr: Registrierung – 09.00 Uhr: Start
25. Juni – Ziel: Waidring Dorfzentrum
Ein Shuttleservice bringt die Teilnehmer zurück zum Startort.
Ersatztermin im Fall von Schlechtwetter: 01./02. Juli 2017

Programmhinweis Rock Desaster – 8. Juli
Anmeldung ab 12.00 Uhr vor Ort – Teilnahme kostenlos!
13.00 – 16.00 Uhr Kids Desaster Quali und anschl. FINALE
ab 17.00 Uhr Qualifikation ROCKdesaster
ab 19.30 Uhr Finale ROCKdesaster
20.30 Uhr „Master of Desaster“ Preisverteilung
ab 21:30 Uhr Rocknight mit „Ruff Stuff“ LIVE

Eingebettet zwischen der Steinplatte, den Loferer Steinbergen und mitten in den Kitzbüheler Alpen macht das Tiroler PillerseeTal Lust auf Urlaub. Der smaragdgrüne Pillersee im Herzen des Tales, die traumhaften Aussichtsberge rundherum – das PillerseeTal bietet eine Vielfalt von überraschenden Bergerlebnissen und ist eine Region für echte Genießer!

Firmenkontakt
TVB PillerseeTal
Cornelia Defrancesco
Dorfplatz 1
6391 Fieberbrunn
0043 5354 56304
cornelia.defrancesco@pillerseetal.at
http://www.pillerseetal.at

Pressekontakt
WMP Martin Weigl
Martin Weigl
Neuhausweg 40
6393 St. Ulrich
+436644048505
office@w-m-p.at
http://www.w-m-p.at

Hechtsee – Highlights von Tirols schönstem Badesee

Der idyllische Hechtsee ist immer ein Erlebnis, im Sommer bietet der See ideales Badevergnügen und die erstklassige Gastronomie verwöhnt Gäste rund um das attraktive Strandbad

Hechtsee - Highlights von Tirols schönstem Badesee
Hechtsee-Gastronomie-Seearena

Kufstein/Tirol – Der See selbst befindet sich auf gut 500 Metern Meereshöhe, gespeist wird er durch den Hechtbach. Der See ist einer der wärmsten Badeseen der Grenzregion und damit ideal für die ganze Familie. Das gepflegte Strandbad am Hechtsee verfügt über großzügige Liegeflächen, einen neuen Beachvolleyballplatz, Tischtennis, Wasservolleyball, Sportler, Jogger und Wanderer genießen das Areal und den Rundwanderweg, Schwimmer und Triathleten sind ein bekanntes Bild am See, sobald der See eisfrei ist, beginnt die Angelsaison der Sportfischer, ein Bootsverleih rundet das Angebot an Freizeitmöglichkeiten ab.

Ein Highlight ist das Strandbad mit Restaurant

Das inmitten des idyllischen Naherholungsgebietes im Tiroler Unterland liegende Restaurant mit seiner großzügigen Terrasse mit Seeblick, ( http://www.hechtsee.at/restaurant ) bietet das Restaurant „Seearena“, ein weitreichendes Angebot. Ob Fleisch- und Fischspezialitäten der gutbürgerlicher Küche, Pizza und Pasta, die selbstgemachten Kuchen, sowie Eisspezialitäten hier stimmt das Angebot. Die Qualität und die Preise sind überzeugend und stimmig. Die modernen Design-Elemente, mit der neuen Cafebar geben dem Ambiente eine einzigartige Atmosphäre. Der See mit seinen ständig wechselnden Eindrücken Licht und Schattenspielen ergibt dann diese einmalige Stimmung. Diese Stimmung ist es die den See für verliebte Paare zur idealen, romantischen Location für Hochzeiten werden lies, Heiraten am Hechtsee ist ein echtes Highlight.

Sportlich, sportlich geht es rund herum und durch den Hechtsee

Die österreichischen Staatsmeisterschaften im Open Water ( http://www.alpen-open-watercup.com/ ) finden 2017 wieder am Hechtsee statt, das Hechtsee X-Treme, 13. August 2017, geht über die Distanz von 5 Kilometern. Die Veranstaltungen befinden sich an den schönsten Seen der Region, teilweise weltberühmt wie der Chiemsee mit seinen Königsschlösser, der Fuschlsee, bekannt durch die österreichische Kaiserin Sissi, der Hallstätter See in einer Weltkulturerbe-Region oder wunderschön gelegene Geheimtipps wie der Simssee bei Rosenheim und der Hechtsee bei Kufstein. Klares, sauberes Wasser in beeindruckender Natur sind die Kennzeichen aller Veranstaltungsorte. Und dann haben wir noch die 2,7 Kilometer Laufstrecke um den See und das weite Areal herrlich, schöner Wege über den Längsee zum Pfrillsee, rauf zur Einsiedelei am Thierberg, Biker müssen leider auf die Hechtseerunde verzichten, das es zu eng werden würde. Aber die Sportregion Kufstein hat eine Menge Wege für Mountainbiker. Beachvolleyball gibt es direkt am See, auf zwei erstklassigen Plätzen. Und nachher gibt es isotonische Durstlöscher auf der Seeterrasse und für jedermann die richtige Stärkung.

Das intelligente Hechtsee-Konzept ist stimmig

Der Stadt Kufstein und den umliegenden Gemeinden ist es gelungen, Ökologie und Ökonomie synergetisch sinnvoll zu verbinden, und ein Freizeitangebot am Hechtsee, inmitten lebendiger Natur für die Bürger und Gästen zu realisieren. Gepflegte Spazierwege, höchste Wasserqualität, ein Refugium das Wassertieren, Amphibien ihren speziellen Lebensraum erhält. So bleibt der benachbarte Egelsee allein der Tierwelt vorbehalten damit wurde ein System geschaffen das zeigt, dass Tirol ein gutes Händchen beweist im Umgang mit der Natur. Die Busunternehmen haben den Hechtsee entdeckten und so gewinnt der See weitere neue Freunde und Fans, ein erfreulicher Aspekt. Nur das wirtschaftlich funktionierende, gastfreundliche Tourismuskonzept sichert auf Dauer auch den Betrieb am Hechtsee. Es ist die ausgewogene Stimmigkeit zwischen Naherholung und Biosphärenschutz der hier eine gepflegte und einzigartige Wasserlandschaft umringt von bewaldeten Bergen, zu einem Erholungsgebiet werden lies, das sich sehen, erleben, erfühlen und genießen lassen kann. (Ende)

Weitere Informationen

Preise

Strandbad „Seearena“ – ganztägig/ ab 12 Uhr/ ab 16 Uhr
Erwachsene EUR 4,50/ EUR 3,50/ EUR 1,50
Kinder EUR 2,00/ EUR 1,50/ EUR 1,00
Senioren EUR 3,00/ EUR 2,00/ EUR 1,50

Behindertentauglichkeit: ja
Hunde erlaubt: nein (nicht im Badegelände)
Verpflegung/Gastronomie: ja
Bootsvermietung: ja
Wassertemperatur: Durchschnittlich ca. 24°C´
Busse, Reisegruppen: ja
Hochzeiten, Feiern, Veranstaltungen: ja

RESTAURANT HECHTSEE
Hechtsee 8a, 6330 Kufstein
Tel. +43 5372 64516

ZAROnews der PR-Service für Online-Pressemedien, Social-Media und Printmedien in Deutschland, Österreich und der Schweiz, wir recherchieren, schreiben und publizieren …

Firmenkontakt
ZAROnews PR-Service
Robert Zach
Pilatusweg 3
6053 Alpnachstad
+49 151 17994131
presse@zaronews.ch
http://www.zaronews.world

Pressekontakt
ZAROnews
Verena Damiani
Oberzelgli 15
CH-6390 Engelberg
0700 999 777 00
presse@zaronews.com
http://www.zaronews.world

Der Alpbacherhof****s – Wandern mit allen Sinnen

Der Alpbacherhof****s - Wandern mit allen Sinnen
Wandern mit allen Sinnen (Bildquelle: (c) Natur & Spa Resort Der Alpbacherhof)

München/Alpbach, April 2017 – Die Frühlingssonne hat in den letzten Wochen die ersten zarten Knospen zu farbenfrohen Blüten erstrahlen lassen und Gänseblümchen durchbrechen das satte Grün der Wiesen. Sie lassen sich auch von dem kurzen Kälteeinbruch nicht vertreiben. Der Frühling setzt sich durch. Nun beginnt die Zeit, die erwachende Natur zu erkunden und neue Kraft zu tanken. Das 4*s Natur & Spa Resort Der Alpbacherhof ist der perfekte Ausgangspunkt für Naturliebhaber, Wanderfreunde und Outdoor-begeisterte.

Der Alpbacherhof****s liegt im Herzen von Alpbach in Tirol, dem schönsten „Blumendorf Österreichs“. Die Region rund um das Hotel zeichnet sich durch ihre unverfälschte Natur und ein märchenhaftes Panorama aus. Bergliebhaber haben bei über 900km markierter Wander- und Spazierwege die Qual der Wahl: einmal um die Gratlspitz, den Panorama-Rundwanderweg am Wiedersbergerhorn, den Almrosenweg Richtung Schatzberg oder den Besinnungsweg erkunden? Allen Unentschlossenen steht Tom, seit dieser Saison neuer Wanderführer im Alpbacherhof, mit Rat und Tat zur Seite. Als Einheimischer kennt er das Alpbachtal wie seine Westentasche und empfiehlt jedem Gast die richtige Route zu imposanten Bergrücken, sanften Hängen oder stillen Wegen. Auf Wunsch erhält jeder Gast das kostenfreie Alpbacherhof-Wanderservice-Paket mit Rucksack, Teleskopstöcken, Wanderkarte und Regenschirm. Zudem besteht die Möglichkeit, alle Touren gemeinsam mit Wanderführer Tom zu erkunden.

Einige Wanderungen starten gleich vom Hotel, wie zum Beispiel die Runde um die Gratlspitz. Der Hausberg der Alpbacher ist ein wunderschöner Aussichtsberg, dessen Felsenkamm die herrlichen Bauernwiesen am Ortsrand überragt und die Kulisse für die Alpbacher Idylle bildet. Besonders schön ist die Wanderung im Frühjahr, wenn die Bauernwiesen einer berauschenden Blumenpracht gleichen. Auf der Gratlspitz kommt der Wanderer dann in den Genuss eines grandiosen Panoramablicks: auf die Reichenspitzgruppe, das Rofan, Karwendel und Inntal. Genießen mit allen Sinnen – das liegt Maria und Lois Margreiter, Gastgeber aus Leidenschaft, besonders am Herzen. Sei es beim Betrachten der Bergwelt oder in kulinarischer Hinsicht. Regionalität wird im Alpbacherhof großgeschrieben und es versteht sich von selbst, dass Almbutter und Bergkäse aus der Alpbachtaler Heumilchkäserei und Milch und Joghurt aus der Erlebnis-Sennerei-Zillertal stammen. Dass die Hausherren neben regionalen Anbietern auch Wild aus der eigenen Jagd beziehen, lässt jedes Gourmetherz höherschlagen.

Der Alpbacherhof****s begeistert aber nicht nur durch Tradition und Herzlichkeit, sondern bietet nach einem aktiven Tag wohlverdiente Erholung im großzügigen Wellnessbereich. Ein Saunagang in der Zirben-Bio-Sauna oder im Kräuterdampfbad wirkt zum Beispiel aufkommendem Muskelkater entgegen. Gäste des Alpbacherhofs kommen seit dieser Saison auch in den Genuss von professionellen Sauna-Aufgüssen. Dreimal in der Woche wird ein ausgebildeter Saunameister die verschiedenen Saunen und Dampfbäder des Hauses einheizen. Daneben sorgen die großzügigen Bade- und Relaxzonen im Wellnessbereich für weitere Entspannung, so dass der Wanderung am nächsten Morgen nichts im Wege steht!

Mit dem Paket Wohlfühltage mit Klasse bietet Der Alpbacherhof****s nicht nur einen erholsamen und mit allen Sinnen genießenden Wellness- und Wanderurlaub im Frühling, er verschenkt zudem eine Nacht. Bei Buchung von 5, 6 oder 7 Nächten wir immer eine Nacht weniger berechnet. Im Aufenthalt inbegriffen sind zudem die -Verwöhnpension – bestehend aus Schlemmerfrühstück, Nachmittagsjause und 6-Gang-Gourmetmenü – sowie ein Begrüßungsdrink, ein Wellnessgutschein im Wert von 50 Euro, die kostenlose Alpbachtal Seenland Card mit zahlreichen Inklusivleistungen (kostenlose Nutzung der Bergbahnen und Busse, Eintritt in Museen, Schwimmbäder, Seen etc.) sowie die Ortstaxe. Das Angebot ist gültig von 27.5. bis 1.7.2017, kostet bei Buchung von 5 Nächten ab 440 Euro pro Person im Doppelzimmer und ist buchbar unter: https://www.alpbacherhof.at/de/r5e/pauschalen/wohlfuehltage-mit-klasse.html

Allgemeine Informationen zum Natur & Spa Resort – Der Alpbacherhof****s

Das Natur und Spa Hotel Der Alpbacherhof****s ist ein 4-Sterne-Superior Haus im Herzen von Alpbach, im malerischen Alpbachtal und vereint Herzlichkeit mit moderner Tradition. Seit der Übernahme im Jahre 2008 setzt die Inhaberfamilie Margreiter auf Qualität, Bodenständigkeit und Tiroler Gemütlichkeit. Das familiengeführte Hotel zeichnet sich ebenfalls durch Leidenschaft und Klasse aus. Mit dem Umbau im Sommer 2016 hat das Hotel sein Angebot um traumhaft neue Zimmer und Suiten erweitert. Die neuartigen Wohnräume begeistern durch moderne Wohnatmosphäre. Alle Zimmer verfügen über Zirbenholz-Elemente, angenehme Stoffe und edle Accessoires. Darüber hinaus begeistert das Haus durch seinen großzügigen Natur-Spa und vereint auf 1.000 m² Fläche 11 Bade-, Relax-, und Sauna-Attraktionen, darunter eine Zirben-Bio-Sauna, ein Kräuterdampfbad und ein großzügiges Panoramahallenbad mit Schwimmschleuse zu dem ganzjährig beheizten Außenpool. In der Beauty- & Relaxlounge des Alpbacherhofs vereinen sich edles Design und die liebevolle Ausstattung des Hotels mit erlesenen Wellnessanwendungen. Das fachlich hochqualifizierte Team verwöhnt die Gäste mit einem vielfältigen Angebot von Behandlungen, Massagen, Kosmetikanwendungen und Wohlfühlpaketen, die auf die Elemente der Natur: Erde, Wasser, Luft und Feuer – abgestimmt sind. Getreu dem Motto von Familie Margreiter „Wer sein Zuhause liebt, teilt es gerne“ findet sich Lebenslust und Charme in allen Elementen des Alpbacherhofs wieder.

Die Umgebung des Hotels lädt zum Aktivsein oder auch zum Verweilen ein. Wander- und Fahrradtouren können in verschiedenen Schwierigkeitsabstufungen gefunden werden und reichen von den grünen Grasbergen im Alpbachtal bis hin zum schroffen Gipfel im Rofan. Auch Schwimmer, Tennisspieler, Reiter, Paragleiter und Golfer werden in der Umgebung fündig. Alpbach – ein in Tradition eingebetteter Ort – wurde aufgrund des einheitlichen Baustils zum „schönsten Dorf Österreichs“ gewählt sowie zum „schönsten Blumendorf Europas“. Wer den Urlaub weniger aktiv verbringen möchte, kann sich dem Natur-Spa widmen und sich von der im Zimmerpreis inkludierten -Verwöhnpension beeindrucken lassen. Kulinarisch setzt die Küchenbrigade des Hauses auf heimische Produkte und verzaubert seine Gäste mit einem schmackhaften Frühstücksbuffet, Leckereien für zwischendurch und einem 6-Gang-Gourmetmenü.

Und das Urlaubs-PLUS: Mit der Alpbachtal Seenland Card können alle Gäste des Hotels Alpbacherhof Badeseen, Museen, Bergbahnen und vieles mehr kostenlos nutzen.

Weitere Informationen unter www.alpbacherhof.at

Firmenkontakt
Natur & Spa Resort Der Alpbacherhof****S
Brigitte Mayer
Alpbach 279
6236 Alpbach
0043 5336 5237

hotel@alpbacherhof.at
http://www.alpbacherhof.at

Pressekontakt
Münchner Marketing Manufaktur GmbH
Andrea Peters
Westendstraße 147/RGB
80339 München
089 – 716 7200 10
089 – 716 7200 19
a.peters@m-manufaktur.de
http://www.m-manufaktur.de