Schnellfinder - Suchbegriff hier eingeben:
service@leinenlos.info
+49-38456-669797

DIE METROPOLEN DER USA ZU FUSS ERLEBEN

Leisure Pass Group mit neuen Themenspaziergängen

DIE METROPOLEN DER USA ZU FUSS ERLEBEN

Zu Fuß durch New York (Bildquelle: @ Leisure Pass Group)

12. August 2019: Aktives, gesundes Sightseeing ist diesen Sommer noch einfacher. Leisure Pass Group, der weltweit größte Anbieter von Freizeitpässen, bietet ab sofort neue Touren an, die Besucher die wichtigsten US-amerikanischen Städte zu Fuß erleben lassen.
Die Leisure Pass Group stellt Urlaubern Pässe in insgesamt 14 US-Metropolen zur Verfügung. Sie umfassen die besten Sehenswürdigkeiten, Erlebnisse, Attraktionen und Aktivitäten und bieten Auswahl, Komfort, Flexibilität und vergünstigte Eintrittspreise. Städtetouren zu Fuß erfreuen sich steigender Beliebtheit. Zu den neuen Optionen dieses Sommers zählen:

New York Pass: Comic-Fans, versammelt Euch!
Auf der Marvel & DC Superheroes Walking Tour gehen Inhaber eines New York Pass den Geheimnissen der Marvel & DC-Universen auf den Grund. Mit Hilfe von Experten entdecken Comic-Fans Thor, Spiderman und Superman, besuchen die Drehorte erfolgreicher Superheldenfilme sowie weniger bekannte Plätze, an denen die Schriftsteller und Künstler ihre legendären Figuren geschaffen haben. Die Marvel & DC Superheroes Walking Tour für regulär 35 US-Dollar (zirka 31 Euro) ist im New York Pass enthalten. www.newyorkpass.com

Go New York: Zeitreise in die Vergangenheit
Guides in historischen Gewändern leiten die 3-stündige City Rambler Tour. Diese entführt Besucher in die Geschichte New Yorks. Der Rundgang startet dort, wo alles begann, in der einstigen niederländischen Kolonie „Nieuw Amsterdam“, dem heutigen Manhattan. Die Tour zeigt wichtige historische Stätten wie die New Yorker Börse und das 9/11-Denkmal. Sie endet im Viertel South Street Seaport. Dort fanden sich einst unterschiedliche Charaktere wie Butch Cassidy, Erfinder Thomas Edison und Präsident Theodore Roosevelt ein. Die City Rambler Walk Through History Tour für regulär 40 US-Dollar (zirka 36 Euro) ist im Go New York Pass enthalten. www.gocity.com/new-york

Go Washington DC: Auf Gruseltour durch die Hauptstadt
Besucher wählen zwischen drei eineinhalbstündigen, geführten Spaziergängen zu den wichtigsten Monumenten und belebtesten Vierteln von Washington DC. Dabei treffen sie die Geister von Georgetown, dem Studentenviertel mit seiner weltberühmten Universität. Hier geht nicht alles mit normalen Dingen zu. Die Guides berichten von unheimlichen Vorfällen, Flüchen und zeigen den Teilnehmern die Schauplätze berühmter Horrorfilme, die in DC gedreht wurden. Der Preis von 24 US-Dollar (zirka 21 Euro) pro Erwachsenen für die drei geführten Touren ist im Go Washington DC Pass enthalten. www.gocity.com/washington-dc

Go Boston: Auf den Spuren der Genies
Auf der neuen Tour des Massachusetts Institute of Technology gewähren Studentenführer einen unterhaltsamen Einblick hinter die Kulissen des Campuslebens. Das MIT war nicht nur Schauplatz von Good Will Hunting und der Ort, an dem Astronauten wie Buzz Aldrin promoviert haben. Die hier durchgeführten Forschungen haben das Leben auf der ganzen Welt nachhaltig beeinflusst. Zu den Höhepunkten der MIT-Tour zählen ein Besuch des Kendall Square und des Stata Center, des Green Building und der Harvard (Mass Ave) Bridge. Die MIT-Tour für regulär 11,99 US-Dollar (zirka 11 Euro) pro Erwachsenen ist in der Go Boston Card enthalten. www.gocity.com/boston

Go Los Angeles: Reise in die Filmgeschichte
Bei einem 90-minütigen geführten Rundgang durch die Innenstadt von Los Angeles begeben sich Fans an die Sets ihrer Lieblingsfilme. Er umfasst Stopps an berühmten Drehorten wie dem Biltmore Hotel (Ghostbusters, 1984) und Angels Flight (La La Land, 2016). Dort erfahren sie interessante Details und Fakten hinter den Kulissen. Inhaber des Los Angeles Pass erhalten außerdem eine kostenlose Fahrt mit der historischen Angels Flight Railway, die Michael Connelly in seinem Kriminalroman Schwarze Engel beschreibt. Der Rundgang durch die Filmgeschichte für regulär 27 US-Dollar (zirka 24 Euro) pro Erwachsenen ist im Go Los Angeles Pass enthalten. www.gocity.com/los-angeles

Über die Leisure Pass Group
Die Leisure Pass Group ist der weltweit größte Anbieter von Freizeitpässen. In insgesamt 37 Städten in 17 Ländern auf fünf Kontinenten ermöglicht das Unternehmen Reisenden, Geld und Zeit bei der Besichtigung von Sehenswürdigkeiten sowie bei der Teilnahme an Ausflügen und Touren am jeweiligen Zielort zu sparen. www.leisurepassgroup.com

Die Leisure Pass Group ist das weltweit größte Unternehmen für Freizeitpässe. Unter ihrem Dach vereint sie das Unternehmen Smart Destinations mit Sitz in Boston, Mutterkonzern der Go City Card, die in UK ansässige Leisure Pass Group und den New York Pass.

Kontakt
Katja Driess PR
Katja Driess
Daiserstr. 58
81371 München
+49 (0)179 2205262
driess@katjadriess-pr.de
http://www.leisurepassgroup.com

DIE LEISURE PASS GROUP ZEIGT BESUCHERN AB SOFORT MEHR VON NEW YORK

Neue Attraktionen ergänzen die Freizeitpässe „New York Pass“ & „New York City Explorer Pass“

DIE LEISURE PASS GROUP ZEIGT BESUCHERN AB SOFORT MEHR VON NEW YORK

Im Ground Zero Museum. (Bildquelle: @ New York Pass)

Der weltweit führende Anbieter von Freizeitpässen, die Leisure Pass Group, hat dem New York Pass und dem New York City Explorer Pass weitere Attraktionen, Ausflüge und Erlebnisse hinzugefügt. New York Besucher sehen nun mehr von „The Big Apple“ und sparen bei ihrem Sightseeing-Programm bares Geld. 26 neue Sehenswürdigkeiten ergänzen die beiden Freizeitpässe ab Sommer 2018. Football-Fans haben zum Beispiel die Möglichkeit, sich bei der NFL Experience am Times Square mit dem Super Bowl Pokal zu fotografieren. Bei einer Harlem Gospel Tour zeigt sich die Stadt von ihrer spirituellen Seite.

Der New York Pass
… ist der All-inclusive-Sightseeing-Pass für die Stadt. Er erlaubt den freien Eintritt in über 100 Attraktionen und Museen sowie die Teilnahme an Ausflügen und Erlebnissen ohne lange in der Warteschlange zu stehen.

Ein Drei-Tage-New York Pass für 273 US-Dollar (zirka 230 Euro) rentiert sich bereits beim Eintritt in die fünfte Sehenswürdigkeit. Wer pro Tag drei Attraktionen besucht, spart im Vergleich zum regulären Eintrittspreis über 200 US-Dollar (zirka 168 Euro).

Der New York Pass umfasst ab sofort acht neue Attraktionen, darunter eine Ground Zero Museums-Workshop: Hands-on 9/11 Tour, eine Catacombs by Candlelight-Tour, die im unterirdischen Gewölbe der Basilika der St. Patrick’s Old Cathedral stattfindet und die Möglichkeit, Governors Island mit einer Fahrradkutsche zum Treten zu erkunden. Diese drei Ausflüge kosten regulär 105 US-Dollar (zirka 89 Euro).

Der New York Pass ist als Ein-, Zwei-, Drei-, Fünf-, Sieben- oder Zehn-Tages-Pass online erhältlich. Ein Reiseführer mit Details zu allen enthaltenen Attraktionen, Kartenmaterial und andere nützliche Informationen für die Erkundungen der Stadt sind im Preis enthalten.

Der New York City Explorer Pass
Der New York City Explorer Pass eignet sich für Besucher, die mehr Zeit in New York verbringen. Der 30 Tage gültige Pass umfasst eine bestimmte Anzahl von entweder drei, vier, fünf, sieben oder zehn Sehenswürdigkeiten. Urlauber wählen aus über 80 Attraktionen und sparen bis zu 50 Prozent auf die Eintrittspreise.

22 neue Highlights kommen im Sommer 2018 zum New York City Explorer Pass hinzu. Darunter ein Abstecher zu Bier-, Spirituosen- & Weinen in die besten besten Locations für einen guten Drink, eine Downtown Express-Bootstour zur Freiheitsstatue im Hafen von New York und der Rundgang „Inside Broadway“, der Einblicke hinter die Kulissen des berühmten Theaterviertels gewährt. Beim Besuch dieser drei Attraktionen freuen sich Besitzer des New York City Explorer Pass über 95 US-Dollar (zirka 80 Euro) mehr im Geldbeutel.

Die Preise für einen Pass mit drei Attraktionen starten bei 89 US-Dollar (zirka 75 Euro) pro Erwachsenem. Im Kaufpreis enthalten sind ein Reiseführer sowie weitere Vergünstigungen für Einkäufe, Restaurantbesuche und Unterhaltungsangebote. Erhältlich ist der Pass unter www.newyorkcityexplorerpass.com/de/.

Der New York Pass und der New York City Explorer Pass bieten größtmögliche Ersparnisse und Flexibilität. Mit Hilfe einer App werden sie via digitalem Download auf das Handy geladen und beim Eintritt gescannt. Käufer des New York Pass erhalten ihre Pässe auch vor Ort oder per Post nach Hause. Käufer eines New York City Explorer Passes drucken das Dokument bequem aus der Bestätigungsmail heraus zuhause aus und nehmen es mit auf die Reise.

Die Leisure Pass Group bietet in 14 US-amerikanischen Städten Freizeitpässe mit unterschiedlichster Anzahl von Attraktionen an, darunter in Los Angeles, San Francisco, San Diego, Chicago, Boston und Miami.

Die Leisure Pass Group ist das weltweit größte Unternehmen für Freizeitpässe. Unter ihrem Dach vereint sie das Unternehmen Smart Destinations mit Sitz in Boston, Mutterkonzern der Go City Card, die in UK ansässige Leisure Pass Group und den New York Pass.

Kontakt
Katja Driess PR
Katja Driess
Daiserstr. 58
81371 München
+49 (0)179 2205262
driess@katjadriess-pr.de
http://www.leisurepassgroup.com

Harz reloaded – Familienurlaub in Bad Harzburg

Harz reloaded - Familienurlaub in Bad Harzburg

Vielen ist Bad Harzburg als Reiseziel für einen erholsamen Wanderurlaub ein Begriff. Doch das stößt bei Kindern und Jugendlichen nicht unbedingt auf große Begeisterung. Anstrengend, langweilig…? Kein bisschen – denn das Trendreiseziel Bad Harzburg hat neben hunderten Kilometern an malerischen Wanderwegen für alle etwas zu bieten: Beeindruckende Naturerlebnisse, actiongeladene Mountainbiketouren und jede Menge Spaß in luftigen Höhen machen alle glücklich – sowohl Eltern als auch Kinder.

Trendreiseziel Harz – reloaded
Auch 2017 zählt Urlaub in Deutschland zu den wichtigsten Reisetrends. Insbesondere bei Familien mit Kindern sind Ferien in der Heimat sehr beliebt. Die Vorteile liegen auf der Hand: Die Ferienorte sind gut zu erreichen und das Freizeitangebot ist äußerst vielfältig. Bei den Inlandsreisezielen liegt der Norden vorn – Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein und Niedersachsen zählen zu den beliebtesten Destinationen der Deutschen (neben Bayern). Gerade der Harz boomt. Lange galt die Region als strukturschwach und altbacken. Das angestaubte Image hat der Harz inzwischen jedoch längst hinter sich gelassen. Skigebiete, Wanderwege, neue Attraktionen und Hotels – der Harz entwickelt sich immer mehr zu einem angesagten Ganzjahresreiseziel. Davon können sich Familien mit Kindern überzeugen, wenn sie in Bad Harzburg auf Entdeckungsreise gehen. Das breite Freizeitangebot und spannende Ausflugsziele in der Region bieten für jeden etwas.

Spannende Natur entdecken
Urlaub muss vor allem eins sein: erholsam – und spannend, abwechslungsreich, abenteuerlich und, und, und… Eltern wissen, wie schwer es sein kann, den Erlebnishunger von Kindern zu stillen. Bad Harzburg hilft mit zahlreichen Aktivitäten für die ganze Familie. Eingebettet zwischen Naturpark Harz und dem Nationalpark Harz bietet es zum Beispiel ideale Voraussetzungen für Eltern und Kinder, um gemeinsam die Natur zu entdecken. Auf dem Baumwipfelpfad HARZ können große und kleine Naturerforscher wie ein Eichhörnchen auf bis zu 26 Metern Höhe durch die ausladenden Baumkronen im Kalten Tal flitzen. An den 50 Erlebnisstationen des 1.000 Meter langen Pfades erhalten sie dabei lehrreiche und spannende Einblicke in Waldleben, Umwelt und Naturgeschichte. Vom Urknall über die Entstehung des Menschen führt der Weg die Besucher durch die Baumwipfel in die heutige Flora und Fauna des Harzes.

Elementares Wissen: Erde und Wasser
Von den Wipfeln geht es hinab in die Elemente Erde und Wasser. Das logische Gegenstück zum Spaziergang durch die Kronen gewährt Einblick in das geheimnisvolle Erdreich: An 30 Stationen vermittelt der rund 800 Meter lange Baumwurzelpfad tiefreichende Erkenntnisse und macht die lebenswichtigen Funktionen von Wurzeln und Erdbewohnern sichtbar. Mit den Bachforellen können Naturliebhaber auch in den Lebensraum Wasser eintauchen. Unterhalb der Krone des Baumwipfelpfades endet der neue WasserErlebnisWeg, der entlang des Kalte Tal-Baches und der Radau die Artenvielfalt in dem lebensspendenden Element erlebbar macht. Die fünf Themenbereiche erläutern die historische Bedeutung der Harzer Bergbäche, zeigen wie sich Insektenlarven im Wasser entwickeln und warum es so viele Feuersalamander im Kalten Tal gibt. Besonderes Highlight: In der Abenddämmerung erzeugen beleuchtete Stelen eine ganz besondere Unter-Wasser-Atmosphäre. Die Kraft des Wassers können kleine Entdecker an einem Wasserspieltisch hautnah erleben.

Auf dem Mountainbike den Harz erfahren
Die Kinder haben keine Lust auf Wandern? Dann rauf aufs Bike und ab in den Wald. Damit liegen Familienurlauber voll im Trend. Der Radtourismus boomt: 2016 machten 5,2 Millionen Deutsche Urlaub mit dem Drahtesel. Bad Harzburg – das Tor zum Nationalpark Harz ist längst kein Geheimtipp mehr für Mountainbiker. Die Anbindung an die Volksbank Arena Harz, ein Bikerouten-Netz mit rund 74 ausgeschilderten Routen auf einer Gesamtlänge von 2.200 Kilometern und mit insgesamt 59.000 Höhenmetern, bietet für jeden Fahrer etwas: Die Routen führen durch urwüchsige Wälder, in tiefe Täler und hinauf zu den sehenswerten skurrilen Felsformationen der Kästeklippen oder zum Luchsgehege an den Rabenklippen. Leichte Touren mit sanften Anstiegen und langen Abfahrten für die Kleinen. Oder technisch anspruchsvolle Trails, die mit ihren Gaps und Drops auch Experten glücklich machen.

Eine Auswahl der zahlreichen MTB-Routen rund um Bad Harzburg gibt es samt GPS-Tracks auch im Tourenplaner oder unter www.volksbank-arena-harz.de

Fun und Action
Aber nicht nur beim Mountainbiken kommen Actionfans in Bad Harzburg voll auf ihre Kosten. Das konnten sie schon auf dem Baumwipfelpfad HARZ erleben: Auf dem Skywalk, einem gut 15 Meter langen, frei schwebenden und schwingenden Steg, fällt der Blick am Ende auf der vier Meter langen Glasplattform plötzlich in 26 Meter Tiefe – für viele ein wahrhaft atemberaubendes Erlebnis! Auf der neuen 30 Meter langen Hängebrücke müssen Besucher dann – wie Eichhörnchen in den wankenden, schwankenden Baumwipfeln – auch noch ein paar kleine Hindernisse überwinden, um wieder festen Boden unter den Füßen zu gewinnen. Gleich nebenan wartet ein weiterer Adrenalinkick: Der SKYROPE Hochseilpark. Ab einer Größe von 1,10 Meter können Abenteuerlustige zehn Meter über der Erde ihre Höhentauglichkeit testen. Der Erlebnisparcours sorgt mit Seilen, Holzbalken und Baumstämmen garantiert für unvergessliche Familienerlebnisse – natürlich gut gesichert. Für spaßhungrige Teenager vielleicht noch nicht genug? Bei einem Ausflug zur Megazipline an der Rappbodetalsperre rauscht auf der größten Doppelseilrutsche Europas reines Adrenalin durch die Adern – über einen Kilometer und in bis zu 120 Metern Höhe!

Weitere Informationen finden Sie unter www.bad-harzburg.de

Besser Bad Harzburg – Stadtmarketing
Das Stadtmarketing „Besser Bad Harzburg“ wurde 2002 als Arbeitsgemeinschaft der Stadt Bad Harzburg und der Kur-, Tourismus- und Wirtschaftsbetriebe der Stadt Bad Harzburg GmbH gegründet, um das kommunale Marketing in einer Hand zu bündeln. Zu den Tätigkeitsfeldern des Stadtmarketings zählen neben dem Fremdenverkehr auch Kultur und Veranstaltungen, Einzelhandel, Stadtteilmarketing und Medienbetreuung. Zentrale Themen des Tourismus-Marketings sind Wellness und Wandern in Bad Harzburg. Die neueste Maßnahme des Stadtmarketings – die Gründung des ersten Baumwipfelpfades in Niedersachsen 2015 – erzielte deutschlandweit große Medienresonanz und ist inzwischen eine gefragte Freizeitattraktion.

Firmenkontakt
Besser Bad Harzburg – Stadtmarketing
Helena Bause
Nordhäuser Straße 4
38667 Bad Harzburg
05322/753-95
05322/753-33
info@besser-bad-harzburg.de
http://www.bad-harzburg.de

Pressekontakt
HARTZKOM
Daniela Werner
Hansastraße 17
80686 München
089/998 461-13
089/998 461-20
badharzburg@hartzkom.de
http://www.hartzkom.de

A&O Dortmund gewinnt erneut Prozess gegen die Stadt Dortmund

„Bettensteuer“ ist rechtswidrig – Hotelier kennt nicht den privaten/beruflichen Anlass der Beherbergung

Berlin, 24.10.2013 – Gestern wies das Oberverwaltungsgericht (OVG) Münster in Sachen „Beherbergungsabgabe“ die Berufung der Stadt Dortmund gegen das Urteil des Verwaltungsgerichts Gelsenkirchen ab und ließ die Revision nicht zu. Die A&O Dortmund Hotel and Hostel Dortmund GmbH hatte bereits in der ersten lnstanz gegen die so genannte „Bettensteuer“ Recht bekommen.

Das OVG Münster befand nun, dass die Stadt nach den Vorgaben aus dem Kommunalabgabengesetz die Beherbergungsabgabe nicht als indirekte Steuer hätte ausgestalten dürfen. Dabei soll der Gast zwar die Abgabe zahlen, der der Finanzbehörde verpflichtete Steuerschuldner ist jedoch allein der Hotelier. Die für eine indirekte Steuer erforderliche Sachnähe des Hotelbetreibers zum Gegenstand der Besteuerung, einer Übernachtung aus privatem Anlass, sei nicht gegeben.

Dr. Ruth Hadamek, Fachanwältin für Verwaltungsrecht von harms-ziegler, rechtsanwälte, Berlin, äußerte im Anschluss an die Urteilsverkündung: „Die Begründung des Oberverwaltungsgerichts bringt den Kern unserer Argumentationen auf den Punkt: Die Information, ob der Anlass einer Übernachtung geschäftlich oder privat ist, liegt allein in der Sphäre des Gastes. Dieses Urteil wird Auswirkungen haben auf die Prozesse gegen Abgabenbescheide der Stadt Köln und – mittelbar – auch auf in Hamburg gegen die Kultur- und Tourismustaxe anhängige Verfahren.“

Weitere Informationen finden Sie unter www.harms-ziegler.de und www.aohostels.com

Im Jahr 2000 gegründet, sind die A&O HOTELS and HOSTELS mit 22 Standorten in vierzehn Städten (Berlin, Dortmund, Dresden, Düsseldorf, Frankfurt, Graz, Hamburg, Karlsruhe, Köln, Leipzig, München, Nürnberg, Prag und Wien) und drei Ländern (Deutschland, Österreich und Tschechien) derzeit der größte unabhängige Hostelanbieter in Europa. Die A&O Gruppe konnte in 2012 mehr als 2 Mio. Übernachtungen sowie einen Umsatz von 53,5 Mio. Euro verzeichnen und wächst derzeit mit rund 20 Prozent p.a., weitere Häuser sind in Planung. A&O vereinen Hostel (Book Orange) und Hotel (Book Blue) unter einem Dach. Seminarräume, Frühstücksbuffet, Lobby und Bars stehen stets allen Gästen gemeinschaftlich zur Verfügung. Rund 8.000 Klassenfahrten nutzen jährlich die Hostelteile der Kette, 70 Prozent der Gäste buchen ihre Übernachtungen online. Zielgruppen von A&O sind Leisure/Städtetourismus (30 Prozent), Gruppen/Klassenreisen (60 Prozent) und der Businesstourismus (10 Prozent). Das Unternehmen bildet an allen Standorten aus. Das Unternehmen ist 4****-Sterne QMJ zertifiziert, vom TÜV auf den „Youth Hostel Quality Standard“ geprüft und trägt das Jugendreisen-Qualitätssiegel des Reisenetzes Deutschland.

A&O engagieren sich aktiv im Sport- und Bildungsbereich und unterstützen seit 2004 die SOS-Kinderdörfer sowie seit 2010 den Mädchen-Jugendsport des 1. FC Union Berlin (B-Jugend) und alle deutschen Floorball-Nationalmannschaften (Damen-, Herren- und U19-Teams).

Bilder unter http://picasaweb.google.de/aohostel

Kontakt
A&O HOTELS and HOSTELS Holding AG
Oliver Winter
Köpenicker Str. 126
10179 Berlin
030 80 947 0
oliver.winter@aohostels.com
http://www.aohostels.com

Pressekontakt:
[know:bodies] gesellschaft für integrierte kommunikation und bildungsberatung mbh
Dr. Astrid Nelke
Sophie-Charlotten-Str. 103
14059 Berlin
030 703 74 12
nelke@knowbodies.de
http://www.knowbodies.de

Familien mit Kindern fürchten um bezahlbaren Wohnraum

München (20.08.2013) – Familien mit Kindern haben es besonders schwer, in der Stadt eine bezahlbare Mietwohnung zu finden. 86 Prozent von ihnen glauben, dass sich an dieser Situation auch in Zukunft nichts ändern wird. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage der GfK Marktforschung im Auftrag des Verbandes bayerischer Wohnungsunternehmen (VdW Bayern) hervor.

Im Vergleich zum Vorjahr stieg der Wert bei allen Befragten, die die Wohnsituation für Familien kritisch einschätzen, auf hohem Niveau um vier Prozentpunkte an (84%). Besonders groß ist die Sorge bei Bewohnern von Großstädten ab 100.000 Einwohnern (88%).

„Die Ergebnisse zeigen, dass die Sorge um bezahlbaren Wohnraum für Familien mit Kindern längst in allen Bevölkerungsschichten angekommen ist“, verdeutlicht Xaver Kroner, Verbandsdirektor des VdW.

Die Umfrage wurde von der GfK Marktforschung im Auftrag des VdW Bayern durchgeführt. Das Marktforschungsinstitut interviewte dafür rund 1.000 Männer und Frauen ab 14 Jahren aus ganz Deutschland.

Diese und weitere Pressemitteilungen sowie druckfähiges Bildmaterial finden Sie unter http://www.vdwbayern.de/presse .
***
Zeichen (inkl. Leerzeichen): 1.057
***
Der Abdruck ist frei.

Im VdW Bayern sind 454 sozialorientierte bayerische Wohnungsunternehmen zusammengeschlossen – darunter 329 Wohnungsgenossenschaften und 88 kommunale Wohnungsunternehmen. Die Mitgliedsunternehmen verwalten rund 530.000 Wohnungen, in denen ein Fünftel aller bayerischen Mieter wohnen.

Kontakt
VdW Bayern (Verband bayerischer Wohnungsunternehmen)
Tobias Straubinger
Stollbergstraße 7
80539 München
(089) 29 00 20-305
tobias.straubinger@vdwbayern.de
http://www.vdwbayern.de

Pressekontakt:
ComMenDo Agentur für Unternehmenskommunikation GmbH
Timm Leibfried
Hofer Straße 1
81737 München
(089) 67 91 72-0
timm.leibfried@commendo.de
http://www.commendo.de

Neu: Mountainbiketour durch Saalfeld und Umgebung

Neues Angebot für die Feengrottenstadt Saalfeld

Mit der neuen geführten Mountainbiketour können Saalfeld und die unmittelbare Umgebung entdeckt werden. Die Tour beginnt im historischen Stadtzentrum mit Marktensemble und Johanneskirche und führt vorbei am Stadtmuseum im ehemaligen Franziskanerkloster. Entlang des Stadtrandes eröffnen sich herrliche Fernsichten auf Saalfeld und darüber hinaus. Man sieht beispielsweise die berühmte Bohlenwand, eine gefaltete Steilwand mit Aussichtspunkt. Auch ein kleiner Schokoladensnack aus dem Saalfelder Schokoladewerk steht auf dem Fuchsturm für die Radfahrer bereit. Mountainbikes können ausgeliehen werden. Die Tour ist leicht bis mittelschwer. Die erste Ausfahrt findet am 04.05.2013 um 9:30 Uhr statt, sie dauert ca. 150 Minuten und ist 15 Kilometer lang. Der Treffpunkt ist vor dem Rathaus in Saalfeld, Markt 1. Lucas Rahm von Erlebnisradtouren Saaleland begleitet die Gäste während der Tour.

Die Karten und weitere Informationen erhalten Sie im Vorverkauf in der Tourist-Information Saalfeld, Markt 6, unter www.saalfeld-tourismus.de oder 03671/ 3 39 50.

Die Saalfelder Feengrotten und Tourismus GmbH ist eines der größten Tourismusunternehmen in Thüringen und vermarktet das Ausflugsziel Feengrotten, den Erlebnispark Feenweltchen sowie zahlreiche Zusatzangebote, wie zum Beispiel untertägige Hochzeiten, Inhalationskuren, Gruppenreisen u.v.m.

Kontakt:
Saalfelder Feengrotten und Tourismus GmbH
Astrid Apel
Feengrottenweg 2
07318 Saalfeld
03671550410
presse@feengrotten.de
http://www.feengrotten.de

Brunzel Bau GmbH: Gestaltungsvorschriften – Ortsbildpflege – Stadtbildpflege

Bebauungsplan – Baugesetzbuch – Regelungen und Vorschriften

Brunzel Bau GmbH: Gestaltungsvorschriften - Ortsbildpflege - Stadtbildpflege

Brunzel Bau GmbH, Velten

In Untersuchungen der Bauaufsichtsbehörden wurde bewiesen, dass immer wieder gegen das Baurecht verstoßen wird. Allgemein bekannt ist, dass schon kleine Änderungen an Gebäuden einer Genehmigung bedürfen, aber auch wenn eine Nutzungsänderung vorliegt. Geschäftsführer Hans-Heiko Brunzel von der Brunzel Bau GmbH aus Velten, nahe Berlin informiert in regelmäßigen Abständen Bauwillige, Bauherren, Investoren, Interessierte und Mitarbeiter über die Zusammenhänge und die Umsetzung im Bereich von Bauvorhaben und den Möglichkeiten der Bebauung.

Wozu dienen Gestaltungsvorschriften?

Hans-Heiko Brunzel hierzu: „Vorschriften sollen helfen und die gewachsene Gestalt einer Gemeinde für die Zukunft weiter zu erhalten, ihre unverwechselbare Eigenart zu pflegen und vor Veränderungen, welche die Einheit des Ganzen gefährden zu schützen. Sie sollen nicht durch unnötige Reglementierung die gestalterische und städtebauliche Entwicklung einer Gemeinde festschreiben. Es ist vielmehr ihr Ziel, die notwendigen Bindungen festzulegen, umso das historisch, künstlerisch oder städtebaulich Wertvolle zu erhalten, und den Freiraum für Erneuerungen zu umgrenzen. Weiterhin sollen sie zu phantasievoller Auseinandersetzung mit qualitätsvoller Architektur verpflichten und eine ruhige, kontinuierliche Entwicklung der Bauweise fördern. Diese Zielsetzung schließt nicht jede Änderung aus. Die Regelungen müssen auf die jeweiligen schützenswerten Gegebenheiten abgestimmt sein.“

Eine Reihe weiterer Gesichtspunkte, die bei der Planung zu beachten sind, gehen nach Baugesetzbuch mit den städtebaulichen Zielen einher (s. § 1 Abs. 5 BauGB):

– Eine nachhaltige Entwicklung,
– Soziale, wirtschaftliche und umweltschützende Anforderungen,
– Verantwortung gegenüber künftigen Generationen,
– Dem Wohl der Allgemeinheit dienende sozialgerechte Bodenordnung,
– Menschenwürdige Umwelt,
– Schutz und Entwicklung der natürlichen Lebensgrundlagen,
– Klimaschutz,
– Städtebauliche Gestalt,
– Baukulturelle Erhaltung und Entwicklung des Orts- und Landschaftsbildes.

Wie verhalten sich örtliche Gestaltungsvorschriften zu anderen Bestimmungen?

Hans-Heiko Brunzel erläutert: „Örtliche Bauvorschriften können nicht als Instrument der Ortsplanung verwendet werden, für diese Aufgabe wird die Bauleitplanung betreut. Gelegentlich wird der Vorwurf erhoben, gemeindliche Gestaltungssatzungen ließen dem Gestaltungswillen des Planers zu wenig Spielraum, die Reglementierung sei zu stark und würde die schöpferische Phantasie der Architekten beeinträchtigen. Diese Bedenken sind jedoch nicht im Gemeinwohlinteresse erforderlichen Rahmen vorgibt. Ob gute Architektur entsteht, hängt von der Gestaltungskraft, dem technischen Können und der Erfahrung eines guten Architekten ab und der späteren Umsetzung durch Bauunternehmer.“

Weitere Ziele der Raumordnungsplanung die bei der Planung zu berücksichtigen sind(§ 1 Abs. 4 BauGB). (§ 1 Abs. 6 BauGB):

– Gesunde Wohn- und Arbeitsverhältnisse,
– Soziale und kulturelle Bedürfnisse,
– Denkmalschutz,
– Belange des Umweltschutzes (sehr umfangreich)
– Belange der Wirtschaft
– Belange des Verkehrs.

Ein wichtiger Grundsatz laut Baugesetzbuch ist, im Rahmen der Planung die öffentlichen und privaten Belange gegeneinander und untereinander gerecht abzuwägen. Eine nicht korrekte oder gewissenhafte Befolgung dieser Vorgabe kann zur teilweisen oder völligen Ungültigkeit eines Bebauungsplanes führen.

Hans-Heiko Brunzel: „Hiermit ist wesentlicher Zweck der Bauleitplanung noch nicht beschrieben. Das Baugesetzbuch gibt den Gemeinden das Instrumentarium an die Hand, einen ihren Bebauungsplänen entsprechende Bebauung auch tatsächlich zu verwirklichen. Im Grunde werden dabei alle bekannten Sachverhalte, die für die Bebauung und Nutzung einer Fläche von Belang sind, zu Papier gebracht. Hierzu gehören alle involvierten Interessen und ein Großteil der gesetzlichen Regelungen. Interessen und Gesetze sind so vielfältig und umfangreich, dass es kaum Spielraum für freie planerische Entscheidungen gibt; eine Planung, wie sie vom Laien meist verstanden wird, findet eigentlich nicht statt.“

V.i.S.d.P.:

Herr Hans-Heiko Brunzel
Geschäftsführer Brunzel Bau GmbH

Das Bauunternehmen Brunzel Bau GmbH wurde 1992 gegründet. Brunzel Bau hat große Erfahrungen, sowohl im öffentlichen wie auch im privaten Hochbau und verfolgt die Philosophie der umfassenden Beratung, Qualität, Kompetenz, faire Preise, Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit und Ehrlichkeit zum Kunden und den Objekten. Durch das komplexe Leistungsangebot erreicht Brunzel Bau höchste Synergieeffekte bei Sanierungen und Umbauten im Bestand. Weitere Informationen auf: www.brunzelbau.de

Kontakt:
Brunzel Bau GmbH
Hans-Heiko Brunzel
Germendorfer Straße 1
16727 Velten
0049 (0)3304 25 31 63
info@brunzel-bau.de
http://www.brunzelbau.de

Macau: 800 alte Baumriesen in der dicht besiedelsten Stadt der Welt

Macau: 800 alte Baumriesen in der dicht besiedelsten Stadt der Welt

Lou Lim Ioec Garten

Der 25. April steht in Deutschland seit 1952 unter dem Motto „Tag des Baums“. Der Initiative des amerikanischen Journalisten Julius Sterlin Morton ist es zu ver-danken, dass es rund um den Globus – teils zu anderen Terminen – solche Gedenktage gibt. Sie sollen auf die Bedeutung des Waldes für Mensch und Wirtschaft aufmerksam machen. Wie wichtig grüne Oasen sind, haben vor langer Zeit die Stadtväter der südchinesischen Stadt Macau erkannt. Eine neue Untersuchung des Civic and Municipal Affairs Bureau (IACM) in Zusammenarbeit mit der Chinese Academy of Sciences (CAS) ergab, dass es auf der nur 9,3 Quadratkilometer großen Halbinsel insgesamt 792 Bäume gibt, die über 100 Jahre alt sind. 783 Hölzer können zwischen 100 und 299 Jahre vorweisen. Acht Bäume bringen es gar auf ein Alter von 300 bis 499 Jahre. Der älteste Riese, eine Damaszenerpflaume auf dem Gelände des Kun Iam Tempels, ist mindestens 500 Jahre alt. Die mit 19.000 Einwohnern pro Quadratkilometer am dichtesten besiedelte Stadt der Welt hält damit auch den chinesischen Rekord an altem Baumbestand.

Als dieser Baumbestand zu sprießen begann, war Macau noch ein kleines, unbekanntes Fischerdorf. Heute ist die Stadt mit ihren beiden vorgelagerten Inseln Taipa und Coloane eine der Boomtowns Asiens. Gigantische Mega-Resorts prägen ihr modernes Gesicht. Obwohl viele Schattenspender heute vom Verkehr umtost werden, stellt das Civic and Municipal Affairs Bureau im Rahmen der aktuellen Untersuchung fest, dass über 90 Pro-zent von ihnen gesund sind. Xing Fuwu, Professor an der Chinese Academy of Sciences, erklärte lokalen Medien in einer Pressekonferenz: „Im Vergleich zu anderen Regionen Chinas verfügt Macau über die höchste Dichte an alten Bäumen.“

Die Regierung von Macau weiß um die Bedeutung von Grün. Im Rahmen des „Plant a Tree“-Tages steckten Offizielle kürzlich 50 Setzlinge entlang der Avenida dos Jogos da Asia Oriental auf Taipa. Im Verlauf des Jahres sollen im gesamten Stadtgebiet insgesamt 600 Bäume neu gepflanzt werden.

Das ehemals portugiesische und heute chinesische Macau hat sich zu einer der Boomtowns Asiens entwickelt. Neue Mega-Casinos und -Hotels mit facettenreicher Architektur, Showprogrammen und Shopping-Arkaden prägen die moderne Seite der Stadt. Gleichzeitig bewahrt sie ihr reiches historisches Erbe, das fernöstliche und europäische Kultur vereint, und in den Gebäuden, der Küche und dem Lebensstil der Menschen lebendig ist. Die Altstadt ist UNESCO-Weltkulturerbe. Nach rund 450 Jahren portugiesischer Anwesenheit hat Macau seit Dezember 1999 den Status eines mit weitgehender Autonomie ausgestatteten Sonderverwaltungsgebietes der VR China. Macau an der Südostküste der Volksrepublik China, am Ufer des Perlflusses. Es grenzt an die chinesische Provinz Guangdong und ist 145 Kilometer von dessen Hauptstadt Guangzhou (Kanton) und 70 Kilometer von Hongkong entfernt. Macau besteht aus einer Halbinsel gleichen Namens sowie den Inseln Taipa und Coloane.

Kontakt
Fremdenverkehrsbüro Macau
Margarete Haas
Schenkendorfstr. 1
65187 Wiesbaden
+ 49-(0) 611- 2 67 67 30
macau@discover-fra.com
http://www.macau-info.de

Pressekontakt:
noble kommunikation GmbH
Marina Noble, Regina Bopp
Luisenstraße 7
63263 Neu-Isenburg
+49-(0)6102-36660
info@noblekom.de
http://www.noblekom.de