Schnellfinder - Suchbegriff hier eingeben:
service@leinenlos.info
+49-38456-669797

TravelWorks spendet über 1.000 Euro an NABU Münster

Die Mitarbeiter des renommierten Münsteraner Veranstalters von Auslandsaufenthalten radelten für den guten Zweck ins Büro. Darüber hinaus baut TravelWorks sein gesamtgesellschaftliches Engagement stetig aus

TravelWorks spendet über 1.000 Euro an NABU Münster

Tanja Brandt (3.v.r.) bei der Scheckübergabe an Susanne Röpling, Kassenwartin beim NABU Münster (Bildquelle: TravelWorks)

Münster, 10. September 2019 (StS) – Der Fokus des Münsteraner Unternehmens liegt bei allen vermittelten Reisen auf Bildung und persönlichem Engagement. Für TravelWorks ist Sozialverantwortung, Umwelt- und Ressourcenschutz ein großes Anliegen – innerhalb und außerhalb des Unternehmens, lokal und international. Unter dem Motto „Mit dem Rad zur Arbeit“ erradelten die Mitarbeiter nun eine Summe von 1.060 Euro zugunsten des NABU Münster.

Radeln und helfen
Da TravelWorks selbst bei allen Reisen Bildung und persönliches Engagement im Fokus hat und u.a. auch weltweit Highschool-Aufenthalte, Auslandspraktika, Freiwilligenarbeit in den Bereichen Natur- und Umweltschutz sowie Bildung anbietet, ist es für das Unternehmen eine Selbstverständlichkeit, sich für diese Themen einzusetzen. Um die Mitarbeiter mal wieder dafür zu sensibilisieren, wie schön es ist, das Office mit Muskelkraft zu erreichen und so gleichzeitig einen wertvollen Beitrag für die Umwelt zu leisten, initiierte das Unternehmen eine „Radl-Aktionswoche“. Rund 10 Kilometer trennen das TravelWorks-Büro von der Münsteraner Innenstadt. Eine ideale Distanz, um mit dem Fahrrad ins Büro zu kommen. Satte 1.060 Euro kamen so zusammen – pro gefahrenem Kilometer wurde 1 Euro gespendet. Bei der sportlichen Aktion konnten ca. 200 Kilogramm C02 eingespart werden. „Nachhaltigkeit fängt im ganz Kleinen und Alltäglichen an. Wenn jeder kleine Schritte umsetzt, kann daraus Großes entstehen. Deshalb haben wir die Firmen-Radl-Woche realisiert und 1.060 Euro in einer Woche erradelt! Ich bin stolz, dass so viele engagiert mitgemacht haben“, freut sich Tanja Brandt, Geschäftsführerin von TravelWorks.

Spendenscheck für den NABU Münster
Über den gesamten Erlös der Radl-Aktion darf sich der NABU Münster freuen. „Als wir von TravelWorks über die unerwartete Spende informiert wurden, waren wir natürlich freudig überrascht. Danke – was für eine tolle Aktion! Das sollte doch Nachahmer finden“, so Peter Hlubek vom NABU Münster. Bei der Scheckübergabe informierte sich Tanja Brandt, Geschäftsführerin von TravelWorks, über die verschiedenen Arbeitsschwerpunkte des Vereins und war so begeistert von den Projekten, dass spontan vereinbart wurde, den nächsten TravelWorks-Freiwilligentag in den Dienst des NABU zu stellen. Seit 1982 setzt sich der NABU Münster für den Erhalt der heimischen Natur und der naturnahen Lebensräume mit ihrer artenreichen Tier- und Pflanzenwelt ein. Der Verein besteht dabei nicht nur aus vielen langjährigen Ehrenamtlichen, sondern auch aus zahlreichen Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen (6-27 Jahre), die sich in der NAJU Münster, der Jugendorganisation im NABU Münster, für den Schutz von Natur und Umwelt in ihrer Freizeit engagieren. Ziel der Jugendorganisation ist es, Kinder für ihre Umwelt und die Natur zu sensibilisieren und zu begeistern.

Gesamtgesellschaftliches Engagement von TravelWorks
TravelWorks leistet auf verschiedenen Wegen einen Beitrag für die Gesellschaft. Lokal packen die Mitarbeiter des Unternehmens mehrmals im Jahr ehrenamtlich u.a. bei der Sammelaktion „Sauberes Münster“ mit an oder helfen im Kinder- und Jugendhaus „Haus vom Guten Hirten“. Auch im Office wird beispielsweise auf klimaneutrales Büromaterial und Ökostrom gesetzt. Der renommierte Reiseveranstalter für Auslandsaufenthalte, von Sprachreisen und Schüleraustausch über Au Pair und Auslandspraktika bis hin zu Work and Travel, unterstützt darüber hinaus regelmäßig Hilfs- und Partnerorganisationen sowie Projekte im In- und Ausland mit Spenden. Unvermeidbare Mitarbeiter-Flüge werden über die Klimaschutzorganisation atmosfair ausgeglichen. Außerdem setzt sich TravelWorks seit vielen Jahren für Kinderschutz im Tourismus ein und ist seit 2019 Mitglied in der internationalen Initiative „The Code“.

Weitere Informationen zu TravelWorks unter: www.travelworks.de

Honorarfreie Bilder zu TravelWorks finden Sie im Bildarchiv unter: www.comeo.de/TravelWorks

TravelWorks (eine Marke der Travelplus Group GmbH) zählt seit Jahren zu den führenden Veranstaltern von Auslandsaufenthalten, die Reisen und Arbeiten bzw. Lernen kombinieren. Seit fast 30 Jahren ist der Sprachreiseanbieter der Spezialist für unvergessliche Auslandsaufenthalte, die weit über Urlaub und Tourismus hinausgehen. Knapp 50 Mitarbeiter an den Standorten Hamburg, Münster, Wien und Lana in Südtirol organisieren für rund 7.000 Reisende jährlich den passenden Auslandstrip. Seit Firmengründung hat TravelWorks mehr als 140.000 Teilnehmern dabei geholfen, ihren Traum wahr werden zu lassen. Neben klassischen Sprachkursen, High School Aufenthalten, Work & Travel, Auslandspraktika, Au Pair und Freiwilligenarbeit, bietet TravelWorks jetzt auch Erlebnisreisen an. Doch nicht nur die junge Generation steht im Fokus. Seit 2018 bietet TravelWorks zahlreiche 50+ Sprachreisen für Best Ager an. Das Programm von TravelWorks berücksichtigt unterschiedliche Generationen, Lebenssituationen und die individuellen Ernährungsstile der Programmteilnehmer. So ist seit neuestem auf fast jeder Reise eine vegetarische und/ oder vegane Verpflegung möglich. Weitere Informationen unter: www.travelworks.de

Firmenkontakt
TravelWorks
Tanja Brandt
Muensterstr. 111
48155 Münster
+49(0)2506-8303-210
tbrandt@travelworks.de
http://www.travelworks.de

Pressekontakt
COMEO Dialog Werbung PR
Stefanie Schober
Hofmannstraße 7A
81379 München
089 74 888 234
schober@comeo.de
http://www.comeo.de/travelworks

Motorrad-Ecke – Kuscheltiere für Kinder in Albanien gesucht!

Motorrad-Ecke  -  Kuscheltiere für Kinder in Albanien gesucht!

Sammelaktion von 2018

Charity bedeutet „Wohltätig“ und das ist die Motorrad-Ecke allemal.
Schon seit Jahren bemühen sich die Chefs und auch die Angestellten, den guten Zweck nicht aus den Augen zu verlieren. Jährlich wiederkehrende Aktionen, wie zum Beispiel der „Bikerkalender“, sind hauptsächlich den Stiftungen gewidmet. Der Erlös dieses Kalenders wird dem guten Zweck gespendet. Die Motorrad-Ecke Spenden-Touren, dort werden jährlich, hunderte Kuscheltiere gesammelt und armen Kindern geschenkt.
Nun suchen wir wieder kleine Plüschtiere für die nächste Tour in Albanien und für den Nachbesuch der Schule in Manali im Himalaya Gebirge, wo 2017 gespendet wurde. Haben Sie Kuscheltiere übrig? Wir freuen uns über Ihre Kuscheltierspende.

Senden Sie diese bitte an folgende Adresse:
Motorrad-Ecke Fa. TAM TAK GmbH
Steinkirchring 45
78056 Villingen-Schwenningen

Infos zu der Motorrad-Ecke Albanien Tour 2019 und Berichte zu den Touren 2018, 2017, 2016 & 2015 finden Sie auf Motorrad-Ecke Facebook Seite oder natürlich auf der Homepage www.motorrad-ecke.de.

Die MOTORRAD-ECKE bietet in den Bereichen Bekleidung und Helme sowohl ein breites wie auch tiefes Sortiment an. Vom günstigen Einstiegssortiment bis zum Premium-Segment wird die ganze Bandbreite abgedeckt. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf den führenden Markenlabels. Kompetente Fachberatung und ein umfassendes Service-Angebot sind maßgebliche Differenzierungsmerkmale zum Mitbewerb.

Kontakt
Motorrad-Ecke Fa. TAM TAK GmbH & Co.KG
Sandra Dölker
Steinkirchring 45
78056 Villingen-Schwenningen
07720997585
s.doelker@mot-ecke.de
http://motorradbekleidung.de

SOS-Kinderdorf Sauerland freut sich über Spendenscheck vom Romantik Hotel Freund & SPA-Resort

SOS-Kinderdorf Sauerland freut sich über Spendenscheck vom Romantik Hotel Freund & SPA-Resort

Benjamin Schwenk vom Romantik Hotel Freund &SPA-Resort überreicht den Spendenscheck (Bildquelle: Romantik Hotel Freund)

Vöhl / Oberorke, Oktober 2017 – Am 30. Juli dieses Jahres feierte das Romantik Hotel Freund & SPA-Resort mit all seinen Gästen den „Internationalen Tag der Freundschaft“. Mit vielen besonderen Angeboten hat das Team vom Hotel Freund diesen Tag auch im Sauerland zu einem Festtag gemacht.
Es sollte aber auch an die Menschen gedacht werden, deren Leben nicht ganz so leicht verläuft, wie vielleicht bei anderen. Die Idee war: Eine große Freude für kleine Freunde. So war schnell klar, dass eine Spende einem SOS-Kinderdorf übergeben werden soll.
Silke Maria Pili, Hoteldirektorin im Hotel Freund: Vom 30.07. bis zum 27.08.2017 haben wir 5,- Euro für jeden Aufenthalt, der auf unserer Homepage gebucht wurde, als „Freundschaftsspende“ auf ein gesondertes Konto gebucht. Bis Ende August waren 1.500,- EUR zusammen gekommen. Eine ganz tolle Summe, für die wir uns ganz herzlich bei unseren Gästen, die bei der Aktion mitgemacht haben, bedanken.“

SOS-Kinderdorf Lüdenscheid
Über dieses Geld kann sich nun das SOS-Kinderdorf Sauerland in Lüdenscheid freuen. Die Entscheidung fiel auf das Kinderdorf im Sauerland, weil es aus der Region ist und weil die Einrichtung viele Tiere hat, die pädagogisch in die Arbeit mit den Kindern integriert werden. Das Geld ist nicht zweckgebunden, dient aber der Unterstützung des Angebots „Tiergestützte Pädagogik“. Dieses Angebot wird nur zu 60 % durch die Leistungsträger finanziert, zu ca. 40 % durch Spenden. Die Tiergestützte Pädagogik passt gut zum Profil des Hotels Freund, das unter anderem auch über ein eigenes Finnpferde-Gestüt, dem einzigen außerhalb Finnlands, verfügt.
Benjamin Schwenk, Direktionsassistent vom Romantik Hotel Freund, übergab den Scheck vor ein paar Tagen den Verantwortlichen des Kinderdorfes.
Die Freude ist groß und das Geld wird natürlich den Kindern zugute kommen. Stefan Weisheit, stellvertretender Einrichtungsleiter des SOS-Kinderdorf Sauerland in Lüdenscheid, bedankte sich mit einem ausführlichen Rundgang und detaillierten Informationen zum Konzept des SOS-Kinderdorfes Sauerland. Stefan Weisheit: „Im Umgang mit den Tieren lernen die Kinder viel über den Umgang mit eigenen und fremden Grenzen, haben schnelle Erfolgserlebnisse und lernen Verantwortung für Andere. In begleitenden Gesprächen versuchen die Pädagogen, den Kindern Parallelen zwischen ihren Erfahrungen im Umgang mit den Tieren und dem Zusammenleben in den Gruppen des Kinderdorfes zu vermitteln. Gerade traumatisierte Kinder können sich häufig den Tieren gegenüber besser öffnen als gegenüber Menschen und finden so langsam wieder Stabilität und Vertrauen.“
Fördergelder sind nicht leicht zu bekommen. Die Leistungsträger verlangen Nachweise, dass diese Angebote sinnvoll und von Erfolg gekrönt sind, was nicht immer so einfach zu beweisen ist. Deswegen ist und wird die „Tiergestützte Pädagogik“ immer auf Spenden angewiesen sein.

Weitere Informationen:
Romantik Hotel Freund und SPA-Resort
Sauerlandstraße 6
D-34516 Oberorke
Tel. +49 6454 709-0|Fax 709-1488
info@hotelfreund.de
www.hotelfreund.de

Kontakt:
PR Office Kommunikation für Hotellerie und Touristik
Bettina Häger-Teichmann,
Strangweg 40, 32805 Horn-Bad Meinberg,
Tel. +49 (0) 5234 / 2990,
bettina.teichmann@pr-office.info
www.pr-office.info

Das Romantik Hotel Freund & SPA-Resort liegt mitten im UNESCO Weltkulturerbe Kellerwald-Edersee, im „Land der Seen und Berge“. Das Hotel bietet seinen Gästen neben der einmaligen Lage, 80 Zimmer, modern und individuell mit frischen Farben und hochwertigen Möbeln von einer jungen Innenarchitektin eingerichtet, Ferienwohnungen, Suiten, Appartements und einen Tagungs- und Veranstaltungsbereich mit 12 Tagungsräumen bis zu 120 Personen.

Bemerkenswert ist der großzügige Wellnessbereich Orkeland-SPA. Ein großer Innen- und auch mediterraner Außen-Swimmingpool stehen zur Verfügung sowie eine Saunawelt, die ihresgleichen sucht. Von der lettischen Blocksauna mit Natursteinkaltbecken über eine Salz-Kristall-Sauna bis hin zur Dampf- und Akazien Sauna ist alles dabei, was das Herz begehrt. Im Sommer kann man draußen schwimmen und sich auf der Liegewiese im Platanengarten sonnen und erholen.
In den fünf Restaurants werden die Gäste mit internationaler Küche, regionalen Spezialitäten und saisonalen Köstlichkeiten verwöhnt. Im Weinkeller genießt man namhafte Weine und an der Bar leckere Cocktails und edle Biere.
Die Kombination aus Familien- und Reiter- und Aktivferien ist seit Jahrzehnten das Markenzeichen des Hauses, das ein eigenes Finnpferdegestüt mit großer Reithalle und Stallungen hat, und nicht nur für Familien mit „pferdebegeisterten“ Kindern eine der ersten Adressen. Man kann sein eigenes Pferd mitbringen, großzügige Gastpferdeboxen und ein Paddock stehen zur Verfügung. Reitstunden und Ausritte in die herrliche Landschaft sind regelmäßig möglich.

Firmenkontakt
Romantik Hotel & SPA-Resort Freund
Silke Maria Pili
Sauerlandstraße 6
D-34516 Oberorke
06454 709-0
info@hotelfreund.de
http://www.hotelfreund.de

Pressekontakt
PR Office Kommunikation für Hotellerie & Touristik
Bettina Häger-Teichmann
Strangweg 40
32805 Horn-Bad Meinberg
05234 / 2990
bettina.teichmann@pr-office.info
http://www.pr-office.info

Hotel-Azubis spenden für behinderte Kinder

Hotel-Azubis spenden für behinderte Kinder

Johanna Schmidt-Löbbecke, Stefan Lorbeer, Martin Albrecht, Tatjana Schulz bei der Spendenübergabe

Die Auszubildenden des Atrium Hotel Mainz haben der Fördereinrichtung Haus St. Martin für schwerst-mehrfach behinderte Kinder und Jugendliche in Ingelheim einen Spendenscheck in Höhe von 400 Euro überreicht. Die Hotel-Nachwuchskräfte haben dafür ihre Trinkgelder im Rahmen des Azubi-Tages 2013, bei dem die Auszubildenden für einen Tag in die Chefrolle schlüpfen durften, gesammelt.

Stefan Lorbeer, Leiter der Caritas-Einrichtung, hat den Spendenscheck am 7. November 2013 von den Azubisprechern Johanna Schmidt-Löbbecke, Tatjana Schulz und Martin Albrecht im Atrium Hotel Mainz entgegen genommen. „Jede einzelne Spende für das Haus St. Martin hilft uns bei der Betreuung und individuellen Unterstützung der Kinder“, freut sich Stefan Lorbeer über die Spendenaktion der Azubis. Die jungen Mitarbeiter des Atrium Hotel Mainz haben ihr Trinkgeld gerne gespendet und sind stolz, so einen Beitrag für gute Zwecke leisten zu können. Ihr großes Vorbild dabei ist ihr Arbeitgeber und Hotelinhaber Dr. Lothar Becker, der für sein ausgeprägtes soziales Engagement bekannt ist.

Weitere Informationen über die Arbeit der Caritas-Einrichtung Haus St. Martin sind unter www.caritas-mainz.de abrufbar. Das Hotel informiert über diese und weitere Spendenaktionen unter www.atrium-mainz.de/soziales-engagement.
+++

Bildrechte: Atrium Hotel Mainz

Gegründet im Jahr 1974 als Garni-Hotel hat sich das Atrium Hotel Mainz unter sehr persönlicher Führung des Inhabers und Hoteldirektors Dr. Lothar Becker zu einem stilvollen Vier-Sterne-Superior-Hotel für anspruchsvolle Gäste entwickelt. Mit einer Fläche von 15.000 Quadratmetern, 151 Zimmern, Suiten und Appartements und 320 Betten ist es das größte Inhaber geführte Privathotel in Rheinland-Pfalz und in der Rhein-Main Region. Durch die Bauweise und die von viel Grün umgebene Lage ist die Größe des stetig erweiterten Hotels kaum sichtbar. Der Service ist sehr individuell, persönlich und liebenswert und das Haus hat viel Atmosphäre mit einem Hauch von Luxus. Die heitere Gastlichkeit, das ruhige, harmonische Ambiente und die Präsenz von dezentem Design, Kunstobjekten und liebevollen Details geben dem Hotel eine ganz eigene, unverwechselbare Note.

Das Gourmet-Restaurant Andante erfüllt höchste kulinarische Ansprüche in Design orientiertem, modern-elegantem Ambiente. Erlesene Weine werden in der Vinothek degustiert. Das Frühstücks-Restaurant Allegro sowie die News- und Cigar-Lounge ergänzen das gastronomische Konzept. Eine Attraktion für sich ist der dicht bewachsene Atrium-Garten mit Terrasse, kleinen Spazierpfaden und Kunstinstallationen. Entspannung finden Gäste des Hauses zudem in der hoteleigenen Wellness-World mit Hallenpool und Sauna.

Mit dem Atrium Conference Centrum verfügt das Hotel auf einer Eventfläche von 2.000 Quadratmetern über 22 Konferenzräume mit modernster Tagungstechnik und umfangreichem Bankettangebot. Das Hotel ist Mitglied der Worldhotel First Class Collection, wurde vom Verband Deutsches Reisemanagement (VDR) in den Kategorien Geschäftsreisehotel und Tagungshotel zertifiziert und hat darüber hinaus zahlreiche Auszeichnungen erhalten.

Kontakt
Atrium Hotel Mainz
Melanie Schacker
Flugplatzstraße 44
55126 Mainz
069 – 95 20 8991
presse@pr-schacker.de
http://www.atrium-mainz.de

Pressekontakt:
PR Solutions by Melanie Schacker
Melanie Schacker
Am Nonnenhof 55
60435 Frankfurt/Main
069 – 95 20 8991
presse@pr-schacker.de
http://www.pr-schacker.de

VISTA Reihenhaus GmbH spendet an drei Kerpener Kindergärten

Belohnt wird Engagement von Eltern, Freunden und Fördervereinen / Geld für Reit-Projekte, Spielgeräte oder kuschelige Bücherecken / VISTA Reihenhaus baut im Kerpener Neubaugebiet

VISTA Reihenhaus GmbH spendet an drei Kerpener Kindergärten

(ddp direct) Kerpen. Drei Kerpener Kindergärten und -tagesstätten können sich über die Erfüllung lang gehegter Wünsche freuen. Sie belegten die ersten drei Plätze bei einem Wettbewerb der VISTA Reihenhaus GmbH. Diese hatte Eltern und Freunde von Kerpener Kindergärten dazu aufgerufen, auf der Facebook-Seite des Unternehmens langgehegte Wünsche aufzulisten. „Der Erfolg war riesig. Es gab viele tolle Vorschläge für die Einrichtung der Kindergärten oder spannende Projekte“, berichtet Michael Dornieden, Geschäftsführer von VISTA Reihenhaus. Das Unternehmen errichtet in Kerpen 36 Eigenheime im Neubaugebiet an der Stiftsstraße. „Wir wollen dort nicht nur ein neues Zuhause für unsere Kunden schaffen, sondern mit der Unterstützung der Kindergärten auch soziales Engagement zeigen.“, so Michael Dornieden.

Zu den drei Gewinnern der Aktion gehört die städtische Kindertageseinrichtung Zauberwald in Kerpen-Sindorf. Diese will den Gewinn von 500 Euro zur Finanzierung eines Reitprojektes einsetzen. „Seit vergangenem Jahr fahren unsere Kinder zwei Mal pro Woche zum Reiterhof Heppendorf, um dort die Pferde zu füttern, zu pflegen und auch zu reiten“, erzählt die Leiterin Diana Rabiega: „Die Spende von VISTA Reihenhaus ermöglicht uns nun, dass im nächsten Jahr sogar 40 Jungen und Mädchen an der Aktion teilnehmen können.“ Besonders hat sich Diana Rabiega darüber gefreut, dass die Aktion zu einem besonderen Gemeinschaftsgefühl der Eltern beigetragen hat: „Die haben sich gegenseitig motiviert und auch außerhalb der Familien für Unterstützung geworben.“

Ein weiterer Gewinner der Aktion ist der Katholische Kindergarten St. Vinzenz. Dieser will bei dem jetzigen Ausbau der Räumlichkeiten für die unter 3-jährigen Kinder mit der Spende von VISTA Reihenhaus endlich die lang-ersehnte Kuschel- und Leseecke einrichten. „Für die ganz Kleinen wird eine solche Ruhe-Zone wichtig sein, um sich wohl zu fühlen“, ist die Leiterin Lydia Hein über das unerwartet starke Engagement der Eltern hocherfreut. Gerade als integrative Einrichtung sei ein solches Angebot sinnvoll.

Der Katholische Kindergarten St. Quirinus will das Geld in die Anschaffung von Wipp-Tieren und die Bepflanzung eines Hochbeets nutzen. Dort sollen die Kinder selbst säen, gießen, pflegen und ernten. „Sehr starke Unterstützung für unsere Projekte kam gerade von Eltern, die jetzt im Neubaugebiet an der Stiftsstraße heimisch werden und ihre Kindern bereits bei uns angemeldet haben“, erzählt Kindergartenleiterin Rita Ebeling. An der Stiftsstraße entstehen insgesamt 22 VISTA-Reihenhäuser und 14 Doppelhaushälften mit Wohnflächen von 108 bis 127 Quadratmetern.

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/fnzw8f

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/vista-reihenhaus-gmbh-spendet-an-drei-kerpener-kindergaerten-81427

=== Spende für Kindergarten St. Quirinus in Kerpen (Bild) ===

Die Kinder bekommen Spielgeräte und ein Hochbeet

Shortlink:
http://shortpr.com/1yskr5

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/spende-fuer-kindergarten-st-quirinus-in-kerpen

Die VISTA Reihenhaus GmbH mit Sitz in Mönchengladbach baut Massivhäuser in hoher Qualität zu einem optimalen Preis-/Leistungsverhältnis. Sie ist Mitglied der DORNIEDEN Gruppe, die seit 1913 erfolgreich im Bausektor tätig ist. In Kerpen entstehen derzeit 22 VISTA-Reihenhäuser und 14 Doppelhaushälften. Insgesamt lag die VISTA Reihenhaus GmbH-Jahresproduktion der Häuser in 2012 bei 150 Wohneinheiten. 2013 werden 200 Eigenheime gebaut. Weitere aktuelle Projekte gibt es beispielsweise in Gelsenkirchen, Krefeld, Langenfeld, Monheim, Wuppertal, Grevenbroich, Hürth und Mönchengladbach.

Kontakt:
Hermes Medien
Wolfgang Ludwig
Mathias-Brüggen-Straße 124
50829 Köln
0221 / 29219282
wolfgang.ludwig@hermesmedien.de
http://shortpr.com/fnzw8f

Aktion Lebensretter

Aktion Lebensretter

Aktion Lebensretter

(NL/1762699682) Rund 12.000 schwerkranke Menschen warten jedes Jahr auf ein lebensrettendes Spenderorgan. Doch leider nimmt die Bereitschaft zur Organspende immer mehr ab. Die Vaillant BKK steuert mit einem Mailing an alle Kunden gegen den Trend.

Jedes Jahr sterben mehrere tausend Men-schen an ihren schweren Erkrankungen, weil sie nicht rechtzeitig ein Spenderorgan erhalten. Und doch nimmt nicht zuletzt wegen den vie-len Skandalen der letzten Monate die Bereitschaft zur Organspende ab.

Der Gesetzgeber hat aus diesem Grunde alle gesetzlichen und privaten Krankenkassen dazu verpflichtet, ihre Versicherten ab 16 Jahren über das Thema zu informieren und ihnen einen Organspendeausweis zur Verfügung zu stellen. Ende Oktober werden auch die Kundinnen und Kunden der Vaillant BKK informiert.

Es ist wichtig, dass sich möglichst viele Menschen mit dem Thema beschäftigen und Stellung beziehen – ob für oder gegen eine Organspende. Im Fall der Fälle müssen sonst nämlich die Angehörigen des Ver-storbenen entscheiden, ob Organe transplantiert werden sollen oder nicht., so Jan Scharenberg, Marketingleiter der Vaillant BKK.

Alle Kundinnen und Kunden der Vaillant BKK erhalten Ende des Monats ein Anschreiben, einen Organspendeausweis und ergänzende Informationen zum Thema. Ganz wichtig ist: Die Entscheidung für oder gegen eine Organspende ist freiwillig. Sie wird nicht dokumentiert und kann jederzeit geändert werden, so Jan Scharenberg weiter.

Weitere Informationen zur Organspende finden Sie auf www.vaillant-bkk.de oder auf http://www.organspende-info.de, der gemeinsamen Seite des Bundesministeriums für Gesundheit und der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung zum Thema Organ- und Gewebespende.

Die Vaillant BKK ist die Betriebskrankenkasse der Vaillant GmbH, der Kölnischen Verlagsdruckerei und dem Heinen-Verlag, Varta, Hawker und Johnson Controls. Die bis auf das Land Brandenburg bundesweit und für alle gesetzlich Versicherten geöffnete Betriebskrankenkasse wurde 1953 gegründet und betreut 70.000 Kunden. Der Sitz der Kasse ist in Remscheid, Kundencenter sind in Remscheid, Roding, Hagen, Hannover, Ellwangen und Köln. 2007 erhielt die Vaillant BKK von der BKK Akademie als erste Krankenkasse das Prädikat Besonders kundenfreundlich.

Kontakt:
Vaillant BKK
Patrick Schiefer
Bahnhofstr.15
42897 Remscheid
02191-9519-206
patrick.schiefer@vaillant-bkk.de
www.vaillant-bkk.de

Bundesweite Schultütenaktion: Staples beschenkt 16.000 Erstklässler

Büromarktkette füllte diesen Sommer gratis Schultüten mit Nützlichem für den Schulbeginn und spendet insgesamt 8.000 Euro an den Deutschen Kinderschutzbund (DKSB).

Bundesweite Schultütenaktion: Staples beschenkt 16.000 Erstklässler

Mehr als 16.000 Schultüten füllte Staples diesen Sommer bei der jährlichen Schultütenaktion.

Hamburg (10.10.2013) – Bereits zum zehnten Mal in Folge füllte Staples diesen Sommer die Schultüten der Erstklässler. In der bundesweiten Aktion brachten von Juli bis Mitte September mehr als 16.000 Eltern und Kinder ihre Schultüten in eine der rund 60 Staples Filialen. Statt mit Bonbons und Leckereien versüßte die Büromarktkette den Schulanfang mit Gratis-Sets zum Schulanfang. Diese waren u.a. gefüllt mit hochwertigen Buntstiften, Bastelscheren, Radiergummis und Schulwegplänen – Dinge, die kleine Abc-Schützen brauchen. Für jede gefüllte Schultüte spendete die Büromarktkette außerdem 50 Cent an den Deutschen Kinderschutzbund (DKSB).

Neben Nützlichem für Erstklässler spendet Staples 8.000 Euro an den Deutschen Kinderschutzbund

„Der neuerliche Erfolg der Schultütenaktion freut uns sehr und zeigt, dass die Aktion sehr gut ankommt und wir das Richtige tun“, sagt Michael Melzer, Geschäftsführer Staples Deutschland „besonders, weil wir nicht nur die Erstklässler mit wichtigen Utensilien für den Schulbeginn ausstatten, sondern mit der Spendenaktion an den DKSB vor allem jene Kinder unterstützen, die unsere Beistand und unsere Zuwendung am dringendsten brauchen.“ Den gemeinnützigen Verein unterstützt Staples bereits seit 2005. In diesem Jahr konnte Staples die stolze Summe von insgesamt 8.000 Euro übergeben.

60 stolze Gewinner beim Wettbewerb „Die schönste Schultüte“

Mit der Schultütenaktion einher ging auch der Kreativ-Wettbewerb „Die Schönste Schultüte“. Alle selbstgestalteten Schultüten wurden fotografiert und nahmen am Kreativ-Wettbewerb teil. Das Team der einzelnen Filialen wählte schließlich seinen Favoriten. Die Gewinnerkinder erhielten je einen hochwertigen ergonomischen Drehstuhl im Wert von 80 Euro als Hauptpreis.

Bildrechte: Staples Deutschland GmbH & Co. KG

Über Staples
Staples ist das weltweit größte Unternehmen für Büroartikel und der zweitgrößte Internet-Händler. Seit 26 Jahren erfüllt Staples die Anforderungen seiner Geschäftskunden und sein Ziel ist es, jedes Produkt liefern zu können, das Unternehmen zum Erfolg benötigen. Über sein herausragendes Multikanal-Vertriebskonzept bietet Staples Produkte und Dienstleistungen im Bereich Büromaterial, Technologie, Ausstattung von Büros und Pausenräumen, Büromöbel, Kopieren und Druck sowie umfangreiche weitere Produktkategorien. Mit mehreren tausend Beschäftigten weltweit vereinfacht Staples den Geschäftsalltag von Kunden und Unternehmen aller Größen in Nord- und Südamerika, Europa, Asien, Australien und Neuseeland. Die Unternehmenszentrale liegt in der Nähe von Boston. Weitere Informationen über Staples (Nasdaq: SPLS) finden Sie unter www.staples.com/media.
Seit 1992 ist Staples in Deutschland aktiv. Als einziger Anbieter auf dem deutschen Markt für Büroprodukte verfügt Staples unter einer gemeinsamen Marke über drei Vertriebskanäle: stationärer Einzelhandel, Versandhandel und Vertragskundengeschäft. Die Kunden bekommen alle Services aus einer Hand und können selbst entscheiden, welcher Beschaffungsweg für sie der richtige ist: In bundesweit rund 60 Staples Büro-Fachmärkten finden kleine und mittelständische Firmen sowie Endverbraucher alles rund ums Büro – von Büromaterial über Büromöbel bis zur Bürotechnik. Fachkundige Beratung, freundlicher Service und garantierte Tiefpreise sind Ausdruck hervorragender Kundenorientierung. Das Versandgeschäft Staples Direct ermöglicht kleineren und mittleren Geschäftskunden sowie Privatkunden bequemes Einkaufen rund um die Uhr per Katalog und Online-Shop. Bestellungen können kostenlos online, per Telefon oder Fax getätigt werden und mit der 24h-Lieferservicegarantie sind die bestellten Produkte am nächsten Tag beim Kunden. Das Vertragskundengeschäft Staples Advantage richtet sich an mittlere bis multinationale Unternehmen. Staples Advantage ist Marktführer in Deutschland bei der Belieferung mit Büro- und Betriebsmitteln. Mehr als die Hälfte aller DAX-Unternehmen vertraut dem Rundum-Service des B2B-Spezialisten.
www.staples.de
www.staplesadvantage.de

Kontakt
Staples Deutschland GmbH & Co. KG
Christina Kraft
Gropiusplatz 10
70563 Stuttgart
+49 (0)711-90 67 66 38
christina.kraft@staplesadvantage.de
http://www.staples.de

Pressekontakt:
FREIBEUTER | PR & Social Media
Christian Fischler
Zirkusweg 4
20359 Hamburg
+49 (0)40-75 66 44 8-40
cf@freibeuter.de
http://www.freibeuter.de

Tolle Spende für das Klinikum Bayreuth: BFS Baur Fulfillment Solutions spendet 1000 Euro an die Klinik für Kinder und Jugendliche

Baur Fulfillment Solutions spendet an das Klinikum Bayreuth 1000 Euro.

Tolle Spende für das Klinikum Bayreuth: BFS Baur Fulfillment Solutions spendet 1000 Euro an die Klinik für Kinder und Jugendliche

Baur Fulfillment Solutions spendet 1000 Euro an Bayreuther Krankenhaus

Die Bayreuther Niederlassung von BFS Baur Fulfillment Solutions hat der Klinik für Kinder und Jugendliche des Klinikums Bayreuth 1000 Euro gespendet. Mit dieser Summe sollen hier Not leidende junge Menschen unterstützt werden. Das Geld ist der Erlös der Tombola des Sommerfests der Mitarbeiter der Bayreuther Niederlassung des Dienstleistungsunternehmens. Auf die runde Summe hat ihn die Geschäftsleitung des Unternehmens aufgestockt.
Hans Amann, Verantwortlicher für die Kundenbetreuung der BFS-Niederlassung in der Bayreuther Weiherstraße, und Kundenbetreuerin Sabine Jeron übergaben nun einen großen symbolischen Spendenscheck an Prof. Dr. Thomas Rupprecht, den Leiter der Klinik für Kinder und Jugendliche. Dieser freute sich sichtlich über diese großzügige Spende und versprach, sie zum Wohl und zur Freude seiner jungen Patienten zu nutzen.
„Ich hatte die Idee zu dieser Spende, da meine rund 120 Bayreuther Kolleginnen und Kollegen und ich nicht nur mit viel Leidenschaft Kunden betreuen und beraten, sondern auch sehr sozial engagiert sind“, sagte Kundenbetreuerin Sabine Jeron. Standortleiter Hans Amann ergänzte: „Da in unserem stark wachsenden Unternehmen auch zahlreiche Menschen mit Handicap arbeiten, liegen die Probleme von schwächeren Mitbürgern uns allen sehr am Herzen. Hier helfen wir gerne.“

Über BFS Baur Fulfillment Solutions
Der Fulfillment-Dienstleister BFS Baur Fulfillment Solutions kümmert sich als Unternehmen der Baur-Gruppe um Kundendialog, Warenhandling und Zahlungsmanagement für Baur oder OTTO sowie für externe Partner wie s.Oliver, Comma, Fressnapf oder frontlineshop. Das Unternehmen wurde im Jahr 2004 gegründet und beschäftigt aktuell rund 1.700 Mitarbeiter an fünf Standorten in Oberfranken. Hauptsitz ist Burgkunstadt.
Mehr über BFS Baur Fulfillment Solutions erfahren Sie unter: www.baur-fs.de

Kontakt:
BFS Baur Fulfillment Solutions GmbH
Dr. Jörg Hoepfner
Bahnhofstraße 10
96224 Burgkunstadt
09572/91-3020
info@baur-fs.de
http://www.baur-fs.de

HaarVital ersteigert Rapunzels Haare

Anlässlich der Lieferanten-Tagung der Zweithaar-Branche am 9./10. September, an der auch der Bundesverband der Zweithaar-Spezialisten e.V. teilgenommen hat, wurden die im Rahmen der Aktion „Rapunzel“ gespendeten Haare versteigert. Das Unternehmen HaarVital ersteigerte für 5.100 Euro den gespendeten „Haarberg“. Das Geld kommt dem Kinder- und Jugendhospiz Balthasar in Olpe zugute.

HaarVital ersteigert Rapunzels Haare

BVZ Begutachtung der Haarspenden 2013

Die bundesweite Aktion „Rapunzel“, mit der der Bundesverband der Zweithaar-Spezialisten e.V., BVZ, seit fünf Jahren zur Haarspende aufruft, ist für 2013 mit der Versteigerung der in den letzten 15 Monaten gesammelten Haare zu Ende gegangen. Am 09. und 10. September fand in Stuttgart die jährliche Tagung der Lieferanten der Echt-Haarbranche statt. Im Rahmen dieses Treffens versteigerte der BVZ die Haare unter den Lieferanten. Diese müssen die Haare, obwohl meist chemisch unbehandelt, vor Verwendung zwar zunächst für die Verarbeitung aufbereiten, trotzdem sind diese Haare stets sehr begehrt. „Wer mit Echthaar arbeitet kennt die Problematik der Rohstoff-Beschaffung nur zu gut. Vor allem europäisches Echthaar ist sehr gefragt, denn eine natürliche Optik bei Zweithaar ist stark abhängig vom verwendeten Haar, das dem eigenen am besten von Struktur und Beschaffenheit so ähnlich wie möglich sein sollte“, erklärt Peter Volk, Erster Vorsitzender und Geschäftsführer des BVZ, warum sich die Lieferanten jedes Jahr aufs Neue so engagiert an der Versteigerung der „Rapunzel-Haare“ beteiligen.
Obwohl der Aktionszeitraum insgesamt etwas kürzer als im Vorjahr war kann sich das Kinder- und Jugendhospiz Balthasar in Olpe über einen „dicken Scheck“ freuen. Höchstbietender 2013 war wie schon im vergangenen Jahr das Unternehmen HaarVital. Mit einer Summe von 5.100 Euro sicherte sich die Fa. HaarVital, vertreten durch Nadine Dammann, die bundesweit gespendeten Haare und ganz sicher auch das Lächeln glücklicher Kinder. „Wir freuen uns, dass auch dieses Jahr wieder beträchtliche Beträge für die gespendeten Haare geboten wurden. Das zeigt, dass man sich seiner sozialen Verpflichtung bewusst ist und diese auch wahrnimmt. Von daher hoffen wir, dass auch in 2014 weiterhin Haare gespendet werden, deren Versteigerungserlös dann wieder einer karitativen Einrichtung zugutekommen wird“, begründet Peter Volk, Erster Vorsitzender BVZ, die jährliche Fortsetzungsgeschichte des ganz besonderen BVZ-Märchens „Rapunzel“.
Mehr Informationen zum Hospiz Balthasar unter http://www.kinderhospiz-balthasar.de

Der Bundesverband der Zweithaar-Spezialisten e.V., kurz BVZ, wurde am 09. 02.2004 gegründet. Der Verband mit Sitz in Albstadt vertritt und fördert die wirtschaftlichen Belange von mittlerweile 220 Mitgliedern mit 275 Verkaufsstellen aus dem Bereich Zweithaar. Diese Betriebe und damit auch der Verband beschäftigen sich mit der gesamten Bandbreite der Zweithaarbranche, von der krankheitsbedingten Versorgung mit Zweithaar bis hin zur modischen Komponente des Zweithaars als trendiges Accessoire. Darüber hinaus sind Fort – und Weiterbildungsmaßnahmen, so wie die neu ins Leben gerufene und vom BVZ zu verantwortende Weiterbildung zur „Geprüften Fachkraft für Zweithaar“ ebenso Bestandteil der Verbandsaufgaben wie die Möglichkeit sich nach DIN EN ISO 9001, Rev. 12/2008 zertifizieren zu lassen, um einen hohen und homogenen Qualitätsstandard innerhalb des BVZ sicherzustellen zu können.
Stand Juni 2011

Kontakt
Bundesverband der Zweithaar-Spezialisten e.V.
Petra Dehler
Mühlenstraße 2
51643 Gummersbach
02261 / 26332
p.dehler@haarkompetenz-zentrum.de
http://www.bvz-info.de

Pressekontakt:
PR
Anja Sziele
Infanteriestraße 11a, Haus B2
80797 München
+49 89 20 30 03 261
anja@anjasziele.de
http://www.anjasziele.de

Dank Spende neue Reifen für Übungsfahrzeuge

REWE-Markt von Marcel Engels übergibt Scheck an Jugendverkehrsschule/ Bezirkspolitiker loben Arbeit der Einrichtungen in Friedrichsfelde und Alt-Hohenschönhausen

Dank Spende neue Reifen für Übungsfahrzeuge

(NL/9043453119) Berlin-Friedrichsfelde, 25. September 2013 Eine großzügige Spende von Kaufmann Marcel Engels macht es möglich: Der Betreiber des REWE-Marktes an der Volkradstraße übergab am Mittwoch 1.000 Euro an die Betreiber der beiden Jugendverkehrsschulen in Friedrichsfelde und Alt-Hohenschönhausen. Mit dem Geld können dringend benötigte Reifen gekauft und gegen alte, verschlissene Exemplare ausgetauscht werden. REWE-Marktleiter Marcel Engels brachte einen symbolischen Spendenscheck und überzeugte sich vor Ort in der Baikalstraße gemeinsam mit Bildungsstadträtin Kerstin Beurich (SPD) und dem verkehrspolitischen Sprecher der SPD-Fraktion im Abgeordnetenhaus, Ole Kreins, von der engagierten Arbeit der Jugendverkehrsschulen.

Das Geld stammt aus den Einnahmen eines Kiezfestes, das REWE-Marktleiter Marcel Engels anlässlich des zehnjährigen Bestehens seines Supermarktes feierte: Der Verkauf von Tombolalosen, Bratwürsten und Kuchen brachte gut 655 Euro in die Kasse. Kaufmann Marcel Engels rundete den Betrag zu Gunsten der Jugendverkehrsschulen auf 1.000 Euro auf. Diese wichtige Arbeit für Kinder verdient Respekt und Unterstützung, sagte Marcel Engels. Bildungsstadträtin Kerstin Beurich lobte das Engagement der Verkehrserzieher. Ole Kreins, als Fachmann für Verkehrsfragen im Berliner Abgeordnetenhaus tätig, freut sich über die zahlreichen Projekte an den beiden bezirklichen Verkehrsschulen.

Die Verkehrsschulen an der Baikalstraße und am Malchower Weg werden in Kooperation zwischen dem Bezirksamt und dem Träger Prios betrieben. Land Berlin und Job-Center unterstützen die Arbeit, deren Schwerpunkt auf der Verkehrserziehung liegt: Kinder vom Vorschulalter bis zur vierten Klasse, aber auch Kita-Gruppen, lernen spielerisch, wie man sich richtig und vor allem sicher im Verkehr, auf Straßen sowie Radwegen und Bürgersteigen bewegt. In kleinen Parcours den großen Straßenkreuzungen der Stadt nachempfunden schlüpfen sie in die Rollen von Rad- oder Autofahrern beziehungsweise Fußgängern. Außerdem werden für Senioren und Menschen mit Behinderungen spezielle Kurse angeboten.

Der REWE-Markt an der Volkradstraße unterstützt die Arbeit der Jugendverkehrsschulen seit vielen Jahren. Der Verbrauchermarkt nahm 2003 seinen Betrieb auf. Betreiber Marcel Engels fühlt sich mit dem Kiez in Friedrichsfelde eng verbunden. Auch dank der langjährigen, treuen Kunden können wir hin und wieder Projekte im Kiez unterstützen, sagt Engels.

Foto: Scheckübergabe: Marcel Engels und Wolfgang Kopischke, Bildungsstadträtin Kerstin Beurich und MdA Ole Kreins. Foto: Marcel Gäding (Veröffentlichung kostenfrei) Fotos finden Sie unter https://www.dropbox.com/sh/any93lvqwzqbhez/VLpylESV_O

Kontakt:
Medienbüro Gäding
Marcel Gäding
Josef-Orlopp-Straße 54
10365 Berlin
03055494360
info@medienbuero-gaeding.de
www.medienbuero-gaeding.de