Schnellfinder - Suchbegriff hier eingeben:
service@leinenlos.info
+49-38456-669797

Shoppen, Schlemmen und Wohnen mit Ostseepanorama. Das „First“ am Selliner Hochufer ist eröffnet.

Das Bauprojekt „First“ stellt sich am 23. März 2018 nach zweijähriger Bauzeit offiziell der Presse und Multiplikatoren der Insel Rügen vor.

Shoppen, Schlemmen und Wohnen mit Ostseepanorama. Das "First" am Selliner Hochufer ist eröffnet.

Blick Wilhelmstrasse Sellin, Richtung Strand

Es ist geschafft. Mit dem „First“ ist der bauliche Abschluss an der Ecke Wilhelmstrasse und Hochuferpromenade vollendet. Genau an dieser Stelle, wo einst das traditionelle „Strandhotel Sellin“ von 1897 bis Ende der 90er Jahre die Kante der Hochuferpromenade prägte, eröffnet in bester Lage über dem Selliner Hauptstrand das „First“, ein Gebäude in der architektonischen Anlehnung an das Strandhotel. „First“ steht für Shopping im Erdgeschoss an der Wilhelmstrasse in sechs ausgewählten Modegeschäften, Schlemmen mit Meerblick an der Hochuferpromenade und Wohnen mit Hotel-Service.
Sellin steht seit über hundert Jahren für eine herausragende Bäderkultur an der Ostsee und erhält mit diesem Neubau ein weiteres elegantes Wahrzeichen für Besucher und Einheimische mit einer Strahlkraft über Rügen hinaus.

Markstein in Sellin mit langer Geschichte

Etwa zeitgleich mit der 1896 angelegten Wilhelmstrasse, der zentralen breiten Allee auf dem Weg zum Strand, baute der Selliner Fischersohn Carl Richert 1897 das „Standhotel“, direkt an der Ecke Wilhelmstrasse und Hochuferpromenade. Dieser Prachtbau, im Stil der Bäderarchitektur erbaut, gehörte zu den ersten Adressen Rügens. In der Nachwendezeit
hatte das altehrwürdige Strandhotel sichtbar seine besten Zeiten hinter sich gelassen und wurde 1998 abgerissen. Seitdem war dieser exponierte Platz in der Wilhelmstrasse eine Baubrache. 15 Jahre wurde über das geeignete Konzept für das Baugrundstück in allerbester Lage gerungen, diskutiert und geplant.

Die große Herausforderung war, an dieser, den Ortskern von Sellin prägenden Stelle, die historische Bäderarchitektur mit den modernen Anforderungen eines luxuriösen Appartementhauses mit gehobenem Einzelhandel und Gastronomie im wahrsten Sinne des Worten unter ‚ein Dach‘ zu bringen. Dabei ist das historische Vorbild des Wintergartens an der Hochuferseite, wo sich Restaurant und Bar befinden, in die moderne Architektur einbezogen worden.

Der Komplex des „First“ umfasst 47 Eigentumswohnungen zwischen 53 bis 214 qm, davon mehr als zwei Drittel mit der Aussicht auf die Ostsee, das Restaurant sowie Läden entlang der Wilhelmstraße. Damit haben Flaneure fortan ein neues und attraktives Ziel auf dem Weg zum Strand und zur Seebrücke.

„Besonders stolz sind wir auf die Dachlandschaft mit einem Hallenschwimmbad mit Blick auf die Ostsee, den Wellnessbereich mit Saunen und einer großzügigen Sonnenterrasse“, sagt Bauherr Dr. Jürgen Tiemann, geschäftsführender Gesellschafter der Berliner KapHag. Im Hallenbad genießen Bewohner und Gäste das einzigartige Gefühl, als schwimmen sie in der ‚oberen Etage der Ostsee‘, schwärmt Dr. Tiemann über sein „Herzensprojekt“.

Einzelhandel, Restaurant und Wohnen

Im Erdgeschoss des „First“ an der Promenade zur Wilhelmstrasse laden sechs Geschäfte mit Mode- und Accessoires-Angeboten zum entspannten Shoppen ein. Dazu gehören Shops von Schiesser, Anika Schuh, Bugatti, style by donna, Düne24 und Wellensteyn mit einer Viefalt von bekannten Marken im Angebot..

Das Restaurant „Weinwirtschaft“ mit dem Wintergarten und der Terrasse direkt an der Hochuferpromenade wird von arcona Hotels & Resorts betrieben und bietet seinen Besuchern regionale Speisen bei schönstem Ausblick auf die Ostsee.

Den Wohnungseigentümern der 47 Apartments, die ihre Wohnungen an Feriengäste vermieten, bietet arcona den Service der Vermietung und des Marketings für die Appartements an. Außerdem nutzen Eigentümer und Feriengäste auf Wunsch den Vorteil eines individuellen hotelähnlichen Full-Service durch arcona.

Das Eröffnungsprogramm am Freitag, 23. März 2018

Zwischen 11.00 und 15.00 Uhr wird die Shoppingzeile und die Gastronomie des „First“ offiziell eröffnet. Neben kurzen Ansprachen der Bauherren erwarten die Besucher Führungen durch das Gebäude.

Adresse
Wilhelmstrasse 24
18586 Ostseebad Sellin

Bauherr und Projektentwickler

Bauherr und Projektentwickler des „First“ ist die inhabergeführte KapHag Architektur und Bau Gesellschaft mbH aus Berlin. Die 1964 gegründete Unternehmensgruppe KapHag ist Spezialist für die Entwicklung von Immobilien in den Segmenten Büro, Einzelhandel, Hotels und soziale Einrichtungen.

Das Angebot der KapHag deckt den gesamten Wertschöpfungsprozess von Immobilien ab – von der Projektentwicklung und -realisierung, über die Vermarktung bis hin zum Facility Management und der Revitalisierung. Mit Unternehmenssitz in Berlin realisierte KapHag seit 1982 Investitionsvolumen von über 2 Milliarden Euro.

Downloadlink für Text, aktuelle und historische Fotos:
https://www.dropbox.com/sh/b8vljbhrivsmvs1/AABkFqbdKNxlX1FZ4tcN6haTa?dl=0

Kontakt KapHag Architektur und Bau Gesellschaft mbH:

Annett Möller
Stromstraße 47
10551 Berlin
Tel.: +49 (0)30 315 84 – 525

Architektur & Wohnen

Kontakt
Carsten Sydow
Carsten Sydow
Ramdohrstr. 19
28205 Bremen
0421-430444
sydow@spirit-parcs.de
http://spirit-parcs.de

Shoppen, Schlemmen und Wohnen mit Ostseepanorama. Das „First“ am Selliner Hochufer ist eröffnet.

Das Bauprojekt „First“ stellt sich am 23. März 2018 nach zweijähriger Bauzeit offiziell der Presse und Multiplikatoren der Insel Rügen vor.

Shoppen, Schlemmen und Wohnen mit Ostseepanorama. Das "First" am Selliner Hochufer ist eröffnet.

Blick Wilhelmstrasse Sellin, Richtung Strand

Es ist geschafft. Mit dem „First“ ist der bauliche Abschluss an der Ecke Wilhelmstrasse und Hochuferpromenade vollendet. Genau an dieser Stelle, wo einst das traditionelle „Strandhotel Sellin“ von 1897 bis Ende der 90er Jahre die Kante der Hochuferpromenade prägte, eröffnet in bester Lage über dem Selliner Hauptstrand das „First“, ein Gebäude in der architektonischen Anlehnung an das Strandhotel. „First“ steht für Shopping im Erdgeschoss an der Wilhelmstrasse in sechs ausgewählten Modegeschäften, Schlemmen mit Meerblick an der Hochuferpromenade und Wohnen mit Hotel-Service.
Sellin steht seit über hundert Jahren für eine herausragende Bäderkultur an der Ostsee und erhält mit diesem Neubau ein weiteres elegantes Wahrzeichen für Besucher und Einheimische mit einer Strahlkraft über Rügen hinaus.

Markstein in Sellin mit langer Geschichte

Etwa zeitgleich mit der 1896 angelegten Wilhelmstrasse, der zentralen breiten Allee auf dem Weg zum Strand, baute der Selliner Fischersohn Carl Richert 1897 das „Standhotel“, direkt an der Ecke Wilhelmstrasse und Hochuferpromenade. Dieser Prachtbau, im Stil der Bäderarchitektur erbaut, gehörte zu den ersten Adressen Rügens. In der Nachwendezeit
hatte das altehrwürdige Strandhotel sichtbar seine besten Zeiten hinter sich gelassen und wurde 1998 abgerissen. Seitdem war dieser exponierte Platz in der Wilhelmstrasse eine Baubrache. 15 Jahre wurde über das geeignete Konzept für das Baugrundstück in allerbester Lage gerungen, diskutiert und geplant.

Die große Herausforderung war, an dieser, den Ortskern von Sellin prägenden Stelle, die historische Bäderarchitektur mit den modernen Anforderungen eines luxuriösen Appartementhauses mit gehobenem Einzelhandel und Gastronomie im wahrsten Sinne des Worten unter ‚ein Dach‘ zu bringen. Dabei ist das historische Vorbild des Wintergartens an der Hochuferseite, wo sich Restaurant und Bar befinden, in die moderne Architektur einbezogen worden.

Der Komplex des „First“ umfasst 47 Eigentumswohnungen zwischen 53 bis 214 qm, davon mehr als zwei Drittel mit der Aussicht auf die Ostsee, das Restaurant sowie Läden entlang der Wilhelmstraße. Damit haben Flaneure fortan ein neues und attraktives Ziel auf dem Weg zum Strand und zur Seebrücke.

„Besonders stolz sind wir auf die Dachlandschaft mit einem Hallenschwimmbad mit Blick auf die Ostsee, den Wellnessbereich mit Saunen und einer großzügigen Sonnenterrasse“, sagt Bauherr Dr. Jürgen Tiemann, geschäftsführender Gesellschafter der Berliner KapHag. Im Hallenbad genießen Bewohner und Gäste das einzigartige Gefühl, als schwimmen sie in der ‚oberen Etage der Ostsee‘, schwärmt Dr. Tiemann über sein „Herzensprojekt“.

Einzelhandel, Restaurant und Wohnen

Im Erdgeschoss des „First“ an der Promenade zur Wilhelmstrasse laden sechs Geschäfte mit Mode- und Accessoires-Angeboten zum entspannten Shoppen ein. Dazu gehören Shops von Schiesser, Anika Schuh, Bugatti, style by donna, Düne24 und Wellensteyn mit einer Viefalt von bekannten Marken im Angebot..

Das Restaurant „Weinwirtschaft“ mit dem Wintergarten und der Terrasse direkt an der Hochuferpromenade wird von arcona Hotels & Resorts betrieben und bietet seinen Besuchern regionale Speisen bei schönstem Ausblick auf die Ostsee.

Den Wohnungseigentümern der 47 Apartments, die ihre Wohnungen an Feriengäste vermieten, bietet arcona den Service der Vermietung und des Marketings für die Appartements an. Außerdem nutzen Eigentümer und Feriengäste auf Wunsch den Vorteil eines individuellen hotelähnlichen Full-Service durch arcona.

Das Eröffnungsprogramm am Freitag, 23. März 2018

Zwischen 11.00 und 15.00 Uhr wird die Shoppingzeile und die Gastronomie des „First“ offiziell eröffnet. Neben kurzen Ansprachen der Bauherren erwarten die Besucher Führungen durch das Gebäude.

Adresse
Wilhelmstrasse 24
18586 Ostseebad Sellin

Bauherr und Projektentwickler

Bauherr und Projektentwickler des „First“ ist die inhabergeführte KapHag Architektur und Bau Gesellschaft mbH aus Berlin. Die 1964 gegründete Unternehmensgruppe KapHag ist Spezialist für die Entwicklung von Immobilien in den Segmenten Büro, Einzelhandel, Hotels und soziale Einrichtungen.

Das Angebot der KapHag deckt den gesamten Wertschöpfungsprozess von Immobilien ab – von der Projektentwicklung und -realisierung, über die Vermarktung bis hin zum Facility Management und der Revitalisierung. Mit Unternehmenssitz in Berlin realisierte KapHag seit 1982 Investitionsvolumen von über 2 Milliarden Euro.

Downloadlink für Text, aktuelle und historische Fotos:
https://www.dropbox.com/sh/b8vljbhrivsmvs1/AABkFqbdKNxlX1FZ4tcN6haTa?dl=0

Kontakt KapHag Architektur und Bau Gesellschaft mbH:

Annett Möller
Stromstraße 47
10551 Berlin
Tel.: +49 (0)30 315 84 – 525

Architektur & Wohnen

Kontakt
Carsten Sydow
Carsten Sydow
Ramdohrstr. 19
28205 Bremen
0421-430444
sydow@spirit-parcs.de
http://spirit-parcs.de

Award für Hotel Berial in Düsseldorf: „Die positive Gästemeinung ist für uns entscheidend“

Das Düsseldorfer Drei-Sterne-Boutique-Hotel Berial direkt am Hofgarten hat eine weitere Auszeichnung einer führenden Hotelplattform erhalten. Es ist aufgrund der hohen Gästezufriedenheit „Recommended on HolidayCheck 2017“.

Award für Hotel Berial in Düsseldorf: "Die positive Gästemeinung ist für uns entscheidend"

Das Hotel Berial gehört in Düsseldorf zu den kleinen, aber durchaus bekannten Adressen. Das von den Gastgebern Berit und Alon Dorn geführte Boutique-Hotel ist bei Städte- und Geschäftsreisenden gleichermaßen beliebt und dementsprechend zu allen Jahreszeiten sehr gut belegt – sei es wegen Messen, wegen der Weihnachtsmärkte, des Karnevals, der Rheinkirmes oder, oder, oder. „Das Vertrauen unserer Gäste, die in der Regel unsere Stammkunden sind, ehrt uns natürlich sehr. Das zeigt uns, dass wir mit unserer konsequenten Ausrichtung auf Gastfreundschaft und Heimatgefühl den richtigen Weg eingeschlagen haben“, sagt Hotelier Alon Dorn.

Ein Beleg für die hohe Qualität des Hotels und die Wahrnehmung bei den Gästen sind die regelmäßigen Auszeichnungen, die das Boutique-Hotel Berial ( www.boutique-hotel-duesseldorf.de) direkt am Hofgarten und damit in Sichtweite von Altstadt und Königsallee erhält. „Wir sind vom Buchungs- und Bewertungsportal HolidayCheck in diesem Jahr als empfehlenswertes Hotel ausgezeichnet worden. Wir erhalten den Award „Recommended on HolidayCheck 2017″ aufgrund der hohen Gästezufriedenheit und der regelmäßig sehr guten Bewertungen auf dem Portal“, berichtet Berit Dorn erfreut. Das Boutique-Hotel wurde mit fünf von sechs Sternen ausgezeichnet.

Die Auszeichnung „Recommended on HolidayCheck 2017“ reiht sich für Berit und Alon Dorn in eine wachsende Sammlung an Hotel-Awards ein. Kürzlich ist ihr Hotel aufgrund der Bestnoten von Gästen als „Top Quality Hotel“ der Buchungsplattform HRS ausgezeichnet worden, im Januar haben die Inhaber den „Guest Review Award 2016″ der der weltgrößten Buchungsplattform Booking.com erhalten. Das macht uns sehr stolz und zeigt uns, dass wir mit unserer Arbeit am Gast Tag für Tag richtig liegen. Sie schätzen unsere familiäre Atmosphäre, in der sie sich zuhause fühlen. Das ist unser Anspruch: Wir wollen ein Zuhause auf Zeit schaffen und Wünsche ganz individuell erfüllen, weit über Bett, Bad und Frühstück hinaus. Wir haben uns eine gute Position als zentrales, familiäres Drei-Sterne-Boutique-Hotel in Düsseldorf erarbeitet“, sagt die Gastgeberin.

„Wer zu uns kommt, sucht Gemütlichkeit und möchte locker, gelassen und persönlich willkommen geheißen werden. Dieses Prinzip der Gelassenheit verfolgen wir in allen Bereichen, von der Lounge, die das Herz unseres Hotels, bis hin zu den 15 bis 23 Quadratmeter großen Zimmern“, sagt Alon Dorn. „Wir hören immer wieder, dass unsere Zimmer nach allem aussehen, aber nicht nach Hotel. Das freut uns sehr.“

Es sei besonders erfreulich, dass das Boutique-Hotel Berial mittlerweile von allen drei bekannten und führenden Plattformen ausgezeichnet worden sei. Das spreche dafür, dass die Leistungen bei allen Gästen sehr gut ankomme – und dass diese auch bereit seien, das Hotel am Hofgarten dementsprechend zu empfehlen. „Diese positive Gästemeinung ist für uns ganz entscheidend und treibt uns jeden Tag an“, betont Berit Dorn.

Über das Hotel Berial

Am Rande der Düsseldorfer Altstadt und in unmittelbarer Nähe des Hofgartens (Gartenstraße 30) gelegen, empfangen die Gastgeber Berit und Alon Dorn seit mehr als 15 Jahren Gäste aus Deutschland und der Welt in ihrem Drei-Sterne-Boutique-Hotel Hotel Berial. Die 40 Einzel- und Doppelzimmer (Zustellbett für Reisende mit Kindern optional) sind komfortabel und praktisch eingerichtet, für das besondere Design sorgt die Kooperation mit dem internationalen Label Cocoon; kostenfreies und schnelles W-Lan im gesamten Haus ist obligatorisch. Das Hotel Berial ist bei Freizeit- und Geschäftsreisenden gleichermaßen beliebt. Hauptbahnhof und Flughafen sind in zehn beziehungsweise 15 Minuten mit dem Taxi zu erreichen, die zentrale Einkaufsstraße Königsallee und die wichtigen Sehenswürdigkeiten der Landeshauptstadt sind fußläufig in kurzer Zeit zu erreichen. Die Inhaberfamilie und ihr ausgebildetes und gastfreundliches Team bieten täglich ein ausgedehntes Frühstücksbuffet an, das auch externen Gästen offen steht. Sowohl öffentliche Parkplätze als auch gesicherte Hotelparkplätze sind in ausreichender Zahl vorhanden. Weitere Informationen: www.hotelberial.de und www.boutique-hotel-duesseldorf.de

Kontakt
Hotel Berial
Alon Dorn
Gartenstraße 30
40479 Düsseldorf
0211 4900490
info@hotelberial.de
http://www.hotelberial.de

„Service und Gastfreundschaft müssen immer im Fokus stehen“

Das Düsseldorfer Drei-Sterne-Boutique-Hotel Berial hat den „Guest Review Award 2016“ der Buchungsplattform Booking.com für die hervorragenden Bewertungen der Gäste erhalten.

"Service und Gastfreundschaft müssen immer im Fokus stehen"

Das Hotel Berial ist ein Boutique-Hotel direkt am Düsseldorfer Hofgarten.

Bewertungsportale sind mittlerweile in zahlreichen Wirtschaftsbereichen ein entscheidender Faktor für den Erfolg eines Unternehmens. Besonders im Gastgewerbe hat sich dies durchgesetzt: Werden Hoteliers und Gastronomen gut bewertet, kommen beinahe automatisch mehr Gäste. „Aber dafür müssen Hotels und Restaurants auch etwas tun, denn gute Bewertungen kommen nicht von alleine. Service und Gastfreundschaft müssen immer im Fokus stehen, um bei den Gästen gut anzukommen und deren positive Bewertungen zu erhalten“, sagt Alon Dorn. Der Hotelier führt gemeinsam mit seiner Frau Berit das Drei-Sterne-Boutique-Hotel Berial ( www.boutique-hotel-duesseldorf.de) direkt am Hofgarten und damit in unmittelbarer Nähe von Königsallee und Altstadt. Traditionell ist das Hotel Berial sowohl bei Geschäftsreisenden als auch Privatleuten sehr beliebt, natürlich auch wegen seiner Lage zu den wirtschaftlichen und touristischen Hot Spots.

Jetzt hat das inhabergeführte Boutique-Hotel einen Award der weltgrößten Buchungsplattform Booking.com erhalten. „Wir wurden für die Vielzahl unserer sehr guten Bewertungen mit dem „Guest Review Award 2016″ ausgezeichnet. Das macht uns sehr stolz und zeigt uns, dass wir mit unserer Arbeit am Gast Tag für Tag richtig liegen. Sie schätzen unsere familiäre Atmosphäre, in der sie sich zuhause fühlen. Das ist unser Anspruch: Wir wollen ein Zuhause auf Zeit schaffen und Wünsche ganz individuell erfüllen, weit über Bett, Bad und Frühstück hinaus“, sagt Gastgeberin Berit Dorn.

Mit einer Durchschnittspunktzahl von 8,3 Punkten und insgesamt 467 guten oder hervorragenden Bewertungen belegt das Hotel Berial unter den Düsseldorfer Hotels einen der vorderen Plätze – und das ohne Schickimicki, große Wellness-Anlage etc. „Wer zu uns kommt, sucht Gemütlichkeit und möchte locker, gelassen und persönlich willkommen geheißen werden. Dieses Prinzip der Gelassenheit verfolgen wir in allen Bereichen, von der Lounge, die das Herz unseres Hotels, bis hin zu den 15 bis 23 Quadratmeter großen Zimmern“, sagt Alon Dorn. „Wir hören immer wieder, dass unsere Zimmer nach allem aussehen, aber nicht nach Hotel. Das freut uns sehr.“

Das sei immer der Anspruch eines Boutique-Hotels wie das Berial, dessen Erfolgsgeheimnis nicht der Preiskampf sei, sondern die Emotion: „Wir holen den Gast nicht bei der Rate, sondern bei seinen ganz persönlichen, menschlichen Empfindungen ab. Das ist das, was die Reisenden wirklich wollen“, betont Berit Dorn.

Über das Hotel Berial

Am Rande der Düsseldorfer Altstadt und in unmittelbarer Nähe des Hofgartens (Gartenstraße 30) gelegen, empfangen die Gastgeber Berit und Alon Dorn seit mehr als 15 Jahren Gäste aus Deutschland und der Welt in ihrem Drei-Sterne-Boutique-Hotel Hotel Berial. Die 40 Einzel- und Doppelzimmer (Zustellbett für Reisende mit Kindern optional) sind komfortabel und praktisch eingerichtet, für das besondere Design sorgt die Kooperation mit dem internationalen Label Cocoon; kostenfreies und schnelles W-Lan im gesamten Haus ist obligatorisch. Das Hotel Berial ist bei Freizeit- und Geschäftsreisenden gleichermaßen beliebt. Hauptbahnhof und Flughafen sind in zehn beziehungsweise 15 Minuten mit dem Taxi zu erreichen, die zentrale Einkaufsstraße Königsallee und die wichtigen Sehenswürdigkeiten der Landeshauptstadt sind fußläufig in kurzer Zeit zu erreichen. Die Inhaberfamilie und ihr ausgebildetes und gastfreundliches Team bieten täglich ein ausgedehntes Frühstücksbuffet an, das auch externen Gästen offen steht. Sowohl öffentliche Parkplätze als auch gesicherte Hotelparkplätze sind in ausreichender Zahl vorhanden. Weitere Informationen: www.hotelberial.de und www.boutique-hotel-duesseldorf.de

Kontakt
Hotel Berial
Alon Dorn
Gartenstraße 30
40479 Düsseldorf
0211 4900490
info@hotelberial.de
http://www.hotelberial.de

Shopping-Festival in Dubai

 Liebe Reisefreunde,

Vom 1. Januar bis 1. Februar 2016 ist in Dubai wieder Hochsaison für Shopping-Enthusiasten.
Es geht jedoch nicht nur um Shopping in den über 90 Malls der Stadt, in kleinen Boutiquen und in den Souks – ganz Dubai glänzt und glitzert und bietet ein buntes kulturelles Rahmenprogramm. Dazu gehören Konzerte, Fashion-Shows, Theateraufführungen, Familienattraktionen und vieles mehr. Weitere Informationen zum Dubai Shopping-Festival erhalten Sie unter: www.visitdubai.com/en/discover/festivals/dubai-shopping-festival.

Wir haben wieder spannende Reisen nach Dubai und in die umliegenden Emirate im Programm. Bei allen Reisen garantieren wir die Durchführung ab 2 Personen.

 

Weitere Reiseinformationen und online Buchen

Sie haben Fragen

Gerne bieten wir Ihnen auf Anfrage auch Angebote für andere Unterkünfte und Reiseziele an.

TMG Reisevermittler Annegret Siara
Krakower Str. 4 a, 18292 Kuchelmiß
Tel.: 038456-669797 E-Mail: leinenlos@reisepreisvergleich.de

Weihnachten in Sarasota an Floridas Golfküste

Stimmungsvolle Veranstaltungen machen Lust auf die Feiertage

Weihnachten in Sarasota an Floridas Golfküste

John Ringling’s Circus Nutcracker

In der Weihnachtszeit erstrahlt Sarasota County in festlichem Glanz. Es locken warme Temperaturen, herrliche Strände, zahlreiche Shoppingmöglichkeiten mit Schlussverkäufen und Angeboten nach Weihnachten sowie viele Christmas-Events. Auch wenn es in Sarasota nicht schneit, wird bei so vielen Veranstaltungen jedem ganz weihnachtlich zumute. Und wem der Schnee wirklich fehlt, kann am Siesta Key Beach mit den Füßen in den schneeweißen Sand eintauchen.
Während der „Holly Days and Mangrove Lights“ wird von Thanksgiving bis zum 1. Januar der Historic Spanish Point feierlich geschmückt und erleuchtet, um 5.000 Jahre Geschichte zu feiern. Weihnachtliche Events und Veranstaltungen bieten jeden Tag aufs Neue spannende Aktivitäten.
Siesta Key Village steht am 30. November beim „Annual Lighting and Holiday Open House“ ganz im Zeichen von Weihnachten. Kinder können Santa ihre Wünsche überbringen und für Groß und Klein wird ein buntes Programm geboten.
Am selben Tag werden die Besucher in Venice von über 3.000 Teilnehmern bei der bunten „Venice Holiday Parade“ in vorweihnachtliche Stimmung versetzt.
Am 5. Dezember heißt es im Players Theatre „I’m dreaming of a white Christmas – Just like the ones I used to know“. Im Musical „White Christmas“ werden 17 Irving Berlin Songs von „Blue Skies“ über „I Love a Piano“ bis hin zum Klassiker „White Christmas“ präsentiert.

Shopping und Paraden auf dem Wasser und an Land
St. Armands Circle ist ein Paradies für alle Shopping-Fans. Auf einer vorgelagerten Insel befindet sich diese Outdoor-Shoppingmall in tropischem Ambiente. Mit der „35th Annual Holiday Night of Lights“ wird dort am 6. Dezember offiziell die Weihnachtszeit eingeläutet. Es werden Weihnachtslieder gesungen, Santa Claus kommt auf seinem Schlitten und steht für Fotos zur Verfügung. Die Lichter am Weihnachtsbaum werden an diesem Abend erleuchtet, es gibt zahlreiche weihnachtliche Programmpunkte und die umliegenden Geschäfte und Restaurants bieten viele besondere Angebote.
Bereits seit 1989 fahren bei der „Venice Boat Parade“ festlich dekorierte Boote den Intracoastal Waterway entlang. Mit diesem Event startet Venice am 7. Dezember offiziell in die Weihnachtszeit. Wer eine Parade an Land vorzieht, kann ebenfalls am 7. Dezember die „18th Annual Holiday Parade“ in Downtown Sarasota besuchen.
Und ebenfalls mit Weihnachtsstimmung auf dem Wasser geht es am 14. Dezember weiter: Bei der „Sarasota Holiday Boat Parade of Lights“ fahren hell und weihnachtlich erleuchtete Schiffe die Sarasota Bay entlang. Tausende Zuschauer finden sich alljährlich zu diesem Spektakel ein, um beim Picknick am Ufer die Boote zu bestaunen und den Bands zu lauschen, die auf den Decks Livemusik spielen.

Kulturelle Highlights und festliche Bleuchtung
Auch Kulturfans kommen in Sarasota County, dem kulturellen Zentrum Floridas, nicht zu kurz. Weihnachtslieder aus aller Welt werden am 2. Dezember in der First United Methodist Church präsentiert. Ab dem 11. Dezember werden vom Sarasota Orchestra in der Holley Hal at Symhony Center unter dem Motto „Let It Snow“ weihnachtliche Töne angestimmt. Die Van Wezel Performing Arts Hall zeigt am 20. und 21. Dezember „John Ringling“s Circus Nutcracker“. Zu Peter Tschaikowskis festlicher Musik, unter Begleitung des The Sarasota Orchestra, verbindet das Sarasota Ballet die Original-Geschichte des berühmten „Nussknackers“ mit Sarasotas ganz eigener Zirkusgeschichte. Am 29. Dezember präsentieren an selber Stelle 40 Künstler des Moskauer Ballets den „Great Russian Nutcracker“.
Für festliche Beleuchtung sorgen den ganzen Dezember über die „Holiday Lights“ in den „Sarasota Jungle Gardens“. An ausgewählten Tagen erleuchten über eine Millionen Lichter den Park und den nächtlichen Himmel.
Weitere vorweihnachtliche Veranstaltungen unter www.visitsarasota.org.

Bildrechte: www.visitsarasota.org

Sarasota County an Floridas Golfküste
Sarasota und ihre acht vorgelagerten Inseln befinden sich an der Golfküste im Süd-Westen Floridas zwischen Tampa und Fort Myers. Zur Region gehören Sarasota, Longboat Key, Lido Key, St. Armands Key, Manasota Key, Siesta Key, Casey Key, Englewood, Nokomis, North Port, Osprey und Venice. Neben wunderschönen Sandstränden zählen zahlreiche Kulturstätten wie das Ringling Museum of Art und der im italienischen Stil erbaute Palast Cà d“ Zan zu den touristischen Highlights. Naturparks wie Myakka River State Park, Oscar Sharer State Park und Marie Selby Botanical Gardens sind weitere Attraktionen. Shoppingmöglichkeiten, ausgezeichnete Restaurants, Bed&Breakfast in Old Florida Stil sowie namenhafte Luxushotels zeichnen Sarasota als Feriendestination aus. Reisende erreichen Sarasota und die zugehörigen Inseln an der Westküste über die Flughäfen Fort Myers, Orlando oder Tampa. Von Fort Myers ist Sarasota 1,5 Autostunden entfernt, von Orlando und Tampa zirka zwei Stunden mit dem Auto. Air Berlin fliegt aus Deutschland direkt Fort Myers an. Seit Mai 2012 fliegt edelweiss air aus Zürich zwei Mal wöchentlich Tampa an.

Kontakt
Visit Sarasota County
Erin Duggan
1777 Main Street
34326 Sarasota
001 941 9550991 Ext. 108
EDuggan@sarasotafl.org
http://www.visitsarasota.org

Pressekontakt:
WeberBenAmmar PR
Christine Landschneider
Königsteiner Strasse 83
65812 Bad Soden
06196 76750-15
christine@wbapr.de
http://www.wbapr.de

Doppeltes Kindergeld für 1 Jahr! Neues Gewinnspiel von limango trifft die Bedürfnisse von Familien auf den Punkt!

limango, der Familien-Shoppingclub, hat ein neues Gewinnspiel gestartet, das alle Familien anspricht. Der Hauptgewinner erhält ein ganzes Jahr lang doppeltes Kindergeld – jeden Monat mindestens 500 Euro. Es winken insgesamt über 400 Gewinne im Gesamtwert von über 10.000 Euro.

Doppeltes Kindergeld für 1 Jahr! Neues Gewinnspiel von limango trifft die Bedürfnisse von Familien auf den Punkt!

Gewinnspiel: doppeltes Kindergeld für 1 Jahr auf www.limango.de

Familien sind häufig knapp bei Kasse ….deshalb bietet limango seinen Mitgliedern Mode, Schuhe und mehr von Top-Marken, immer zu deutlich reduzierten Preisen.

Jetzt legt limango noch eins drauf bei der „Familienförderung“. Im aktuellen Gewinnspiel winkt als Hauptpreis, die Verdoppelung des Kindergeldes für 1 Jahr (mindestens 500 Euro). Als weitere Preise sind Shoppinggutscheine, Bücher und viele weitere Überraschungspreise vorgesehen. Insgesamt warten über 400 Preise im Gesamtwert von über 10.000 Euro.

Teilnehmen kann jeder unter www.limango.de/einladen (Login erforderlich). Wer noch nicht bei limango angemeldet ist, kann dies für das Gewinnspiel jederzeit nachholen – die Mitgliedschaft bei limango ist kostenlos und völlig unverbindlich.

Teilnahmezeitraum 8.-29. September 2013

limango ist die Shopping Community für Frauen und junge Familien. Gegründet im Oktober 2007 von Johannes Ditterich, Martin Oppenrieder und Sven van den Bergh in München, beschäftigt limango heute 170 Mitarbeiter in Deutschland und der Türkei. Seit Januar 2009 ist limango eine hundertprozentige Tochter der Otto Group. limango ist eine geschlossene Shopping Community nur für registrierte Mitglieder. Seit September 2010 wird das Geschäftsmodell durch das limango Outlet ergänzt. Aktuell nutzen 3,2 Millionen Mitglieder limango in Deutschland und der Türkei. Täglich wächst die Shopping Community um bis zu 5.000 Mitglieder. limango verkauft pro Tag bis zu 20.000 Produkte bis 70 Prozent unter UVP. Das Sortiment umfasst saisonunabhängige Produkte, Stock Overs und neue Sonderkollektionen.
www.limango.de www.limango-outlet.de

Kontakt:
limango GmbH
Kathrin Pütz
Landsberger Straße 6
80339 München
089 – 99 74 26 224
kathrin.puetz@limango.de
http://www.limango.de/einladen

Einkaufsvorteile durch Kooperation von Novum Bank und CO.NET

Einkaufsgenossenschaft CO.NET setzt auf die Prepaid MasterCard Karte der Novum Bank

Einkaufsvorteile durch Kooperation von Novum Bank und CO.NET

(NL/7805569126) Die Deutschen sparen gern. Die CO.NET Verbrauchergenossenschaft erschließt mit 2.000 Online-Partnern und 8.000 Vor-Ort-Partnern attraktive Sparvorteile. Mit der Prepaid MasterCard der Novum Bank wird das Sparen dabei jetzt noch einfacher. Ob beim Bäcker, beim Tanken oder beim Reifenhändler: CO.NET bietet eine überzeugende Rabattvielfalt.

München, 14.08.2013 [CNNM140813X]. Einkaufen macht gleich doppelt Spaß, wenn man dabei auch sparen kann. Immer mehr Deutsche setzen deshalb auf Anbieter, die viele Sparmöglichkeiten bündeln und attraktive Sofortrabatte bieten: Die CO.NET Verbraucher-genossenschaft eG wurde im Jahre 2001 genau dazu gegründet und hat ihren Stammsitz im niedersächsischen Landkreis Stade. Den Mitgliedern bietet sie als Einkaufsgenossenschaft deutschlandweit viele Rabattvorteile beim Shoppen. Das Prinzip ist von den Volksbanken und Raiffeisenbanken bekannt, auch sie funktionieren als Genossenschaft. Mitglieder profitieren gleich doppelt: Zum einen von Sofortrabatten beim Einkaufen. Dazu kommt das Genossenschaftsprinzip. Alle Mitglieder bilden eine große, gemeinschaftliche Einkaufsgruppe. Auf die von allen Nutzern bei den Rabatt-Partnern insgesamt getätigten Umsätze gibt es dann zum Jahresende noch eine zusätzliche Rückvergütung.

Prepaid MasterCard Bezahlkarte der Novum Bank macht das Sparen noch bequemer
Mit der Prepaid Kreditkarte der Novum Bank bieten wir unseren Mitgliedern ab sofort zusätzliche Vorteile, betont der Vorstandsvorsitzende der CO.NET Verbrauchergenossenschaft, Thomas Limberg: Durch das moderne Bezahlverfahren können unsere Mitglieder beim Einkaufen noch einfacher sparen, spezielle Rabatte werden beispielsweise direkt als Guthaben gutgeschrieben. Darüber hinaus wird aber auch die Abrechnung für unsere Partner im Handel einfacher. Karten sind ein wichtiges Kundenbindungsinstrument.
Auch Niels-Peter Voß, Sales Director bei Novum Card Services, freut sich über die Zusammenarbeit: Mit CO.NET haben wir einen attraktiven Kooperationspartner für die von uns emittierte Prepaid MasterCard gewonnen. Das Genossenschaftsprinzip hat uns sofort überzeugt. So erhalten Autofahrer beim Tanken beispielsweise 2 Cent Sofortrabatt, wenn Sie mit der CO.NET Prepaid Karte der Novum Bank bezahlen. Darüber freuen sich mehrere tausend CO.NET Mitglieder. Ich bin mir sicher, dass sich das schnell herumspricht und viele Nutzer dazukommen, so Voß.

CO.NET bietet 10.000 Mal große Spar-Vielfalt
Mitglieder der CO.NET Verbrauchergenossenschaft haben Zugang zu den Rabattangeboten von rund 2.000 Online-Partnern und 8.000 Vor-Ort-Partnern bundesweit. Darunter namhafte Marken wie zum Beispiel Zalando. Aber auch bei Urlaubsreisen oder dem Reifenkauf lässt sich mit CO.NET saftig sparen. Dazu kommen deutschlandweit viele Angebote bei Bäckern und lokalen Partnern vor Ort. Auch das Rabattprogramm beim Tanken funktioniert bundesweit und ist nicht an eine bestimmte Tankstellenkette gebunden. Die CO.NET Verbrauchergenossenschaft bietet zudem auch einen eigenen Mobilfunktarif: Mitglieder telefonieren für günstige 7,7 Cent pro Minute / SMS in alle nationalen Netze.

Nähere Informationen zu der CO.NET Verbrauchergenossenschaft und genaue Details zu den Sparmöglichkeiten finden sich unter: http://www.conet-eg.de – das CO.NET Mobilfunkangebot findet sich unter http://mobil.dira24.de [CNNM140813X].

Über Novum Bank
Die Novum Bank ist Spezialist für Prepaid Kartenprogramme und Cards & Stored Value Lösungen. Als Mitglied der MasterCard Organisation kann sie innovative Kartenprodukte nach Kundenbedürfnissen emittieren. Die Novum Bank verfügt über eine Vollbanklizenz mit E-Geld-Lizenz für den europäischen SEPA Raum und wird von der Malta Financial Services Authority (MFSA) supervisiert und reguliert. Mit ihrem zukunftsweisenden Dienstleistungsportfolio orientiert sich die Novum Bank an den Bedürfnissen von Handel, Finanzwirtschaft und Verbrauchern. Spezielle Vermarktungs-Lösungen unterstützen den Handel. Die Novum Bank steht für einfache Prozesse, transparente Angebote und moderne Lösungen.
Weitere Informationen unter www.novumbankgroup.com

Kontakt:
Novum Card Services GmbH & Co. KG
Pascal Beij
Geisenhausenerstr. 15
81379 München
089-452284350
pascal.beij@novumbankgroup.com
www.novumbankgroup.com

Der GetDeal Gutschein Scout ist da – Browserapplikation mit Crossrider-Technologie

– Deals, rabattierte Produkte und Gutscheincodes noch leichter finden
– Gutscheine für kooperierende Online-Shops werden direkt angezeigt

Der GetDeal Gutschein Scout ist da - Browserapplikation mit Crossrider-Technologie

Gutschein Scout

Berlin, Juli 2013 – Bereits kurz nach der erfolgreichen Kooperationsmeldung von GetDeal ( www.getdeal.de ) mit market.com launcht der internationale Marktplatz für Deals, rabattierte Produkte und Gutscheincodes die angekündigte neue Browserapplikation mit Crossrider-Technologie, den Gutschein Scout.

Der GetDeal Gutschein Scout ist kostenlos und findet immer die aktuellen Gutscheincodes und Spezialangebote der gerade besuchten Seite. Datenschutz wird bei der Installation und der Verwendung der Erweiterung groß geschrieben; es werden keinerlei persönliche Angaben der Nutzer gespeichert. Über die GetDeal-Datenbank findet während des Surfens ein Abgleich statt, der es ermöglicht, aktuelle Gutscheine der Seite, auf der man sich gerade befindet, direkt einzublenden. Aktuell umfasst die Datenbank ca. 100.000 Gutscheine aus 16 Ländern, Tendenz steigend.

Bereits die Ergebnisse kurz nach dem Launch waren sehr überzeugend, wie Tabatha Herrmann, Marketingmanagerin von GetDeal, erläutert: „Unsere Kunden waren beeindruckt, auf wie vielen unterschiedlichen Seiten Gutscheine verfügbar sind, die sie sonst nicht gefunden hätten. Es ist eine Sache, bewusst auf die Suche nach den günsigsten Preisen zu gehen, und dabei Gutscheinportale wie GetDeal zu nutzen. Wenn man aber ohne Umwege einfach seine Lieblingsshops besucht und direkt auf die angebotenen Preisnachlässe aufmerksam gemacht wird, ist das eine erhebliche Optimierung des Services.“

Nutzer des Gutschein Scouts besuchen wie gewohnt unterschiedliche Internetseiten. Stoßen sie dabei auf einen der zahlreichen Online-Shops die Gutscheincodes anbieten, bekommen sie diese angezeigt. Entscheidet sich der Nutzer dafür, einen Gutschein in Anspruch zu nehmen, genügt ein Klick auf den GetDeal-Button. Die weitere Abwicklung, Bezahlung und Versand, läuft ausschließlich über den jeweiligen Shop.

Der Download des Gutschein Scouts erfolgt ganz unkompliziert per Link für alle gängigen Browser unter http://www.getdeal.de/gutschein-scout/.

Über GetDeal:
GetDeal (www.getdeal.de) wurde 2010 in Berlin gegründet und ist ein internationaler Marktplatz für Deals, rabattierte Produkte und Gutscheincodes, hier finden sich die besten Angebote im Netz. Auf einen Blick werden Angebote namhafter Online-Shops in über 30 Kategorien angezeigt – inklusive Gutscheine und Rabatte. Nutzer profitieren von den zahlreichen Preisvorteilen aus Bereichen wie Fashion, Technik & Elektronik oder Beauty & Wellness. Anbietern und Kooperationspartnern bietet GetDeal eine Plattform, um gezielt auf Produkte und Dienstleistungen aufmerksam zu machen und neue Kunden zu gewinnen. Weitere Informationen unter www.getdeal.de

Kontakt:
GetDeal GmbH
Daniela Kazmaier
Kurfürstendamm 125a
10711 Berlin
030 / 95 99 839 60
presse@getdeal.com
http://www.getdeal.de

Shopping-Ratgeber für Eltern: Sparbaby.de gefällt über 50.000 Facebook-Fans

Die Facebookseite von Sparbaby.de freut sich über 50.000 Fans. Damit ist sie Deutschlands reichweitenstärkster Shopping-Ratgeber für Eltern im Social Web.

Shopping-Ratgeber für Eltern: Sparbaby.de gefällt über 50.000 Facebook-Fans

Sparbaby.de – der Shopping-Ratgeber für Eltern

Leipzig, 26. Juni 2013 – Seit 2009 wählt die Sparbaby-Redaktion täglich die besten Schnäppchen und Rabattaktionen für Eltern aus. Als unabhängiger Shopping-Ratgeber unterstützt Sparbaby.de Familien bei allen Anschaffungen für Babys und Kleinkinder. Mehr als 50.000 Facebook-Nutzern gefällt das. Damit ist Sparbaby.de das beliebteste und reichweitenstärkste Elternportal im deutschsprachigen Social Web. Innerhalb von einem Jahr hat die 2010 gestartete Facebookseite ihre Fanzahl verdoppelt.

Christian Schulz, Gründer von sparbaby.de und selbst Vater eines vierjährigen Sohnes, setzt auf kompetente Auswahl und hohe Ersparnis:

„Es ist uns wichtig, dass unsere Tipps einen echten Mehrwert für Eltern haben. Unsere Redakteure haben selbst ingesamt 10 Kinder und wissen, was man wirklich braucht und welche Angebote wirklich günstig sind. Unseren Nutzern spart das eine Menge Zeit und Geld, da sie immer die besten Schnäppchen des Tages und die interessantesten Gutscheine auf einen Blick bekommen“, erklärt er. Über Facebook hat die Sparbaby-Redaktion einen direkten Draht zu den Eltern.“ Wir freuen wir uns über den regen Austausch, die Diskussionen und Leserfragen auf unserer Facebook-Seite. Der Like-Button ist für uns das direkte Feedback zu unserer Schnäppchenauswahl und unseren Empfehlungen.“

Den Erfolg der Facebook-Seite schreibt Christian Schulz auch der konsequenten mobilen Ausrichtung zu. Seit Mitte 2012 können auf der Sparbaby-Webseite und der Facebook-Seite auch die Nutzer mobiler Endgeräte an Gewinnspielen und anderen Aktionen teilnehmen. Bei Eltern kommt diese Möglichkeit gut an – mehr als die Hälfte nutzen die Angebote inzwischen mobil vom Smartphone oder Tablet.

Anlässlich des Meilensteins von 50.000 Fans startet Sparbaby.de eine Verlosung. Bis zum 31. Juli 2013 können Eltern auf https://www.facebook.com/sparbaby/ einen ganzen Jahresvorrat Windeln und Babyschlafsäcke von Schlummersack gewinnen.

Sparbaby.de ist seit 2009 das erste Ratgeberportal zum Thema Shopping für Eltern und werdende Eltern. Unter dem Motto „Hier sparen Eltern Zeit, Geld und Nerven“ unterstützt Sparbaby.de Eltern bei allen Anschaffungen für Babys und Kleinkinder mit unabhängiger Kaufberatung, tagesaktuellen Tipps, Preisvergleichen, Tests und Erfahrungsberichten. Aus der Masse der Angebote wählt die Sparbaby-Redaktion täglich die besten Rabattaktionen, die Schnäppchen mit der höchsten Ersparnis und die interessantesten Gutscheine aus. In der wöchentlichen Übersicht der Windelangebote aus Supermärkten und Online-Shops sehen Eltern auf einen Blick, wo sie beim Windelkauf sparen können. Monatlich besuchen über 200.000 Eltern sparbaby.de. Die Webseite wird ergänzt durch eine lebendige Eltern-Community auf Facebook mit über 50.000 Fans, Twitter und Google+.

Kontakt:
Sparbaby.de
Christian Schulz
Karl-Heine-Strasse 99
04299 Leipzig
0341392906102
info@sparbaby.de
http://www.sparbaby.de/

12