Schnellfinder - Suchbegriff hier eingeben:
service@leinenlos.info
+49-38456-669797

DIE FÜNF SCHÖNSTEN TAGESTOUREN ZU DEN KÖNIGSHÄUSERN EUROPAS

AUF BESUCH BEI DEN ROYALS

DIE FÜNF SCHÖNSTEN TAGESTOUREN ZU DEN KÖNIGSHÄUSERN EUROPAS

Zu Besuch in der Vergangenheit im Schloss Rosersberg bei Stockholm

Europas Hauptstädte sind bekannt für ihr kaiserlich-königliches Erbe. Einige der schönsten Sehenswürdigkeiten lassen sich bei einem Tagesausflug aufs Land entdecken. Welche herrschaftlichen Sitze einen Abstecher lohnen, haben die Experten der Leisure Pass Group, des weltweit führenden Spezialisten für City-Sightseeing-Pässe, hier zusammengestellt:

1. Zuhause bei der Queen … Windsor Castle, London
Zirka 30 Kilometer außerhalb von London befindet sich das geschichtsträchtige Windsor Castle. Es gilt als Lieblingsresidenz von Queen Elizabeth II. Das größte bewohnte Schloss der Welt spielt eine wichtige Rolle im Leben der Monarchin. Hier verweilt sie regelmäßig an den Wochenenden und über Ostern. Per Zug geht es von der Station London Paddington über Slough nach Windsor und in das nahe Eton. Das renommierte Eton College, das Prinz William und Harry besuchten, liegt nur 800 Meter vom Schloss entfernt.
Für Besitzer des London Pass ist die Zugfahrt sowie der Eintritt in Windsor Castle kostenlos. Der Eintritt beträgt normalerweise 21,20 Britische Pfund (zirka 24 Euro) pro Erwachsenem. Der London Pass ermöglicht freien Eintritt in mehr als 70 Attraktionen und Museen sowie die kostenfreie Teilnahme an Touren. Die Kosten für einen 1-Tages-Pass liegen bei 69 Britischen Pfund (zirka 78 Euro) pro Erwachsenem und 49 Britischen Pfund (rund 55 Euro) pro Kind. www.londonpass.de

2. Im Reich des Sonnenkönigs Ludwig XIV … Chateau de Versailles, Paris
Einer der spektakulärsten und monumentalsten Schlossbauten findet sich zirka 30 Kilometer außerhalb von Paris: das Chateau de Versailles. Einst als Jagdsitz auf dem Land geplant, verwandelte es sich unter der Herrschaft von Sonnenkönig Ludwig XIV im 17. Jahrhundert in einen Königspalast und wurde zum Zentrum des höfischen Lebens. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln (RER, Züge der SNCF) gelangen Besucher von der City zum Schloss und seinem über 100 Hektar umfassenden Park. Versailles besitzt die größten Schlossgärten Europas.
Der reguläre Eintrittspreis in das Chateau de Versailles von 18 Euro pro Erwachsenem ist im Paris Pass enthalten. Er ermöglicht den freien Zugang zu über 60 Attraktionen in Paris sowie die kostenlose Teilnahme an Touren. Ein 2-Tages-Paris Pass kostet 131 Euro pro Erwachsenem. www.parispass.de
Übrigens: Geschichtsinteressierte begeben sich mit Hilfe des Paris Pass auf eine „Königliche-Schlösser-Rundreise“ rund um die Hauptstadt. Die Schlösser von Fontainebleau, Chantilly, Compiegne und Pierrefonds können ebenso besichtigt werden wie die Kathedrale von Saint-Denis, die Ruhestätte vieler französischer Könige.

3. Zu Besuch in der Habsburger Zuflucht auf dem Land … Schloss Hof, Wien
Der frühere Landsitz der Habsburger, das Schloss Hof, liegt eine knappe Fahrtstunde von Wien entfernt inmitten eines 50 Hektar großen Ensembles aus Terrassen, Orangerien und gepflegten Barockgärten. Das beeindruckende architektonische Zeugnis der Kaiserherrschaft aus dem 18. Jahrhundert beherbergt die Gemächer der Kaiserin Maria Theresa, der einzigen Frau auf dem Habsburger Thron. Wienbesucher erreichen die Sehenswürdigkeit mit dem Hop-on/Hop-off-Bus. Wer möchte, besichtigt das wenige Minuten entfernte Schloss Niederweiden. Das kaiserliche Jagdschloss aus dem 18. Jahrhundert wurde für private Feste genutzt.
Die Eintrittspreise von 13 Euro bzw. 9,50 Euro in das Schloss Hof und das Schloss Niederweiden sind ebenso wie die Hop-on/Hop-off-Bustour im Vienna PASS enthalten. Er ermöglicht den freien Zugang zu über 60 Attraktionen in Wien sowie die kostenlose Teilnahme an Touren. www.viennapass.de

4. Eine Reise zurück in die Vergangenheit … Schloss Rosersberg, Stockholm
Zirka 30 Kilometer vor den Toren Stockholms liegt das verborgene Juwel der königlichen Bauten Schwedens: Schloss Rosersberg am Mälarsee. Besucher bewundern hier eine der besterhaltenen königlichen Inneneinrichtung aus dem 19. Jahrhundert. Anschließend wandeln sie in den im französischen Barockstil angelegten Gärten.
Wer einen Tagesausflug plant, begibt sich an Bord der M/S Evert Taube. Neben der Bootsfahrt ist eine geführte Tour durch das Schloss Rosersberg im Wert von 545 Schwedischen Kronen (zirka 53 Euro) im Stockholm Pass enthalten. www.stockholmpass.de

5. Hampton Court Palace, London
Etwa 20 Kilometer außerhalb von London City liegt der einstige Herrschaftssitz von König Heinrich VIII, Hampton Court Palace. Nach der Übernahme des Gemäuers durch Heinrich VIII von seinem in Ungnade gefallen Lordkanzler Kardinal Wolsey in den 1520er-Jahren baute der König den Palast weiter aus. In der Folgezeit diente der Palast mehreren Monarchen als Residenz. Die Wände wurden mit dekadenten Tapisserien und Gemälden aus den verschiedensten Jahrhunderten dekoriert.
Tagesausflügler nehmen den Zug von London aus. Am Ziel angekommen spazieren sie durch den 24 Hektar großen königlichen Garten. Beim Schlendern sollten Besucher aufpassen, dass sie nicht im berühmten Irrgarten verloren gehen, denn am Ende begegnen sie dort dem Geist von Catherine Howard, Henrys fünfter Ehefrau. Lohnend ist auch ein Abstecher zu den königlichen Tennisplätzen.
Der Eintrittspreis in den Hampton Court Palace von 20,90 Britischen Pfund (zirka 24 Euro) pro Erwachsenem ist im London Pass inbegriffen. Dieser erlaubt es, die langen Warteschlangen am Eingang zu umgehen. www.londonpass.de

Über die Leisure Pass Group
Die Leisure Pass Group ist der weltweit größte Anbieter von Freizeitpässen. In insgesamt 33 Destinationen in 16 Ländern auf fünf Kontinenten ermöglicht das Unternehmen Reisenden, Geld und Zeit bei der Besichtigung von Sehenswürdigkeiten sowie bei der Teilnahme an Ausflügen und Touren am jeweiligen Zielort zu sparen. www.leisurepassgroup.com

Die Leisure Pass Group ist das weltweit größte Unternehmen für Freizeitpässe. Unter ihrem Dach vereint sie das Unternehmen Smart Destinations mit Sitz in Boston, Mutterkonzern der Go City Card, die in UK ansässige Leisure Pass Group und den New York Pass.

Kontakt
Katja Driess PR
Katja Driess
Daiserstr. 58
81371 München
+49 (0)179 2205262
driess@katjadriess-pr.de
http://www.leisurepassgroup.com

„Klickst du noch richtig?“

Nur jeder zweite Reisende schließt seinen Koffer ab

"Klickst du noch richtig?"

Sicher reisen mit dem TSA LOCK-Schloss (Bildquelle: iStock/Massimo Fusaro)

Düsseldorf, 10.05.2017

Nur die Hälfte der Deutschen verschließt ihr Gepäck. Dies zeigt eine repräsentative Umfrage von Travel Sentry, weltweit tätiger Lizenzgeber von Sicherheitstechnologien fürs Reisen. Dabei kann der kleine „Klick“ des einrastenden Kofferschlosses den Unterschied zwischen einem gelungenen und verdorbenen Urlaub ausmachen.

Auch 2017 wird wieder ein Großteil der Deutschen in den Urlaub fliegen – viele von ihnen mit unverschlossenem Gepäck. Laut einer Travel Sentry-Umfrage von 2017 schließen nur 50 Prozent der Befragten ihr aufzugebenes Gepäck ab und lediglich 16 Prozent geben an, dass sie ihr Handgepäck ausreichend sichern. Das ist verwunderlich, denn laut einer Studie der Gesellschaft für integrierte Kommunikationsforschung (GIK) von 2016 ist für 74 Prozent der Reisenden Sicherheit besonders wichtig. „Die Menschen sichern ihre Haustüre und ihr Auto. Warum schließen sie dann nicht auch ihren Koffer ab?“, wundert sich Reiseexperte John Vermilye, Gründer von Travel Sentry. „Die meisten Koffer haben ein integriertes Schloss – man muss es nur nutzen. Schützen Sie Ihre Privatsphäre.“

Kleiner „Klick“ – große Wirkung

Abgeschlossenes Gepäck schreckt Diebe und Schmuggler ab, persönliche Gegenstände der Reisenden aus den Koffern zu stehlen oder unerlaubt etwas, zum Beispiel Drogen, hineinzuschmuggeln. „Das Abschließen des Gepäcks bringt ausschließlich Vorteile. Wären Sie ein Dieb oder Schmuggler, würden Sie sich dann für einen offenen oder abgeschlossenen Koffer entscheiden?“, gibt John Vermilye zu Bedenken. Seinen Koffer abzuschließen, dauert nur wenige Sekunden. Doch diese Sekunden können den Unterschied zwischen einem gelungenen und einem verdorbenen Urlaub ausmachen.

Der TSA LOCK-Vorteil

Der Grund, warum viele Reisende ihren Koffer bewusst nicht verschließen, ist die Angst vor Beschädigung. Eine Angst, die nicht unbegründet ist: Herkömmliche Schlösser werden bei den gesetzlich geforderten Gepäckkontrollen oft gewaltsam aufgebrochen. Dagegen lassen sich die TSA LOCK-Schlösser – zu erkennen an dem roten Diamanten – an Flughäfen durch autorisierte Behörden problemlos öffnen und wieder verschließen.

Zur Travel Sentry-Umfrage

Die Travel Sentry-Umfrage 2017 wurde von dem renommierten Meinungsvorschungsinstitut YouGov Deutschland GmbH durchgeführt. An der Befragung zwischen dem 19.04. und dem 21.04.2017 nahmen 2.021 Personen teil.

Travel Sentry® setzt globale Standards für das Reisen. Das Unternehmen stellt selbst keine Produkte her, sondern vergibt Lizenzen an Hersteller und Marken, die die hohen Sicherheitsstandards von Travel Sentry erfüllen. Dazu gehören TSA LOCK™-Schlösser, Registrierungs- und Benachrichtigungsservices von OKOBAN® und die TS-TAG®-Gepäck-Sendungsverfolgung. Zusätzlich verwaltet Travel Sentry das System für teilnehmende Regierungen, bietet die nötigen Werkzeuge sowie Schulungen für das Sicherheitspersonal und laufenden Support. Derzeit ist das System an allen Flughäfen in den USA und Kanada sowie an den meisten Flughäfen in Deutschland, Österreich, Belgien, den Niederlanden, der Schweiz, Dänemark, Neuseeland, Norwegen, Japan, Israel, Finnland, der Tschechischen Republik und Togo im Einsatz – und es kommen immer mehr Länder dazu.

Travel Sentry® Approved-Schlösser sind globaler Standard für Reisesicherheit…
… an 600 Flughäfen
… in 15 Ländern
… für 1,4 Milliarden Reisende
Über 400 Millionen von Travel Sentry® Approved-Schlösser und Reisegepäckstücke sind heute im Umlauf.

Firmenkontakt
Travel Sentry
Maya Hall
Route de Crassier 7
1262 EYSINS
0211-60046-105
maya.hall@travelsentry.org
http://travelsentry.org/

Pressekontakt
komm.passion GmbH
Laura Sorgenicht
Himmelgeisterstrasse 103-105
50215 Düsseldorf
0211-60046-105
laura.sorgenicht@komm-passion.de
http://komm-passion.de/

3rd Dolomites Classic Days – 2017

Das Event für alle Oldbtimer bis einschließlich Baujahr 1978, in den Dolomiten.

3rd Dolomites Classic Days - 2017

3rd Dolomites Classic Days 2017

Unser nächstes Event steht an: 3rd Dolomites Classic Days
vom 24. Mai 2017 bis 28. Mai 2017 in St. Michael in Eppan / Südtirol

Wir starten von St. Michael in Eppan / Südtirol, grad mal ca. 5 Kilometer neben Bozen.
Als Übernachtungsmöglichkeit stehen wunderschöne Schlösser und Ansitze inmitten von Weinbergen zur Verfügung.

Ich weiß, daß es eine lange Anreise bis nach Südtirol sein kann, aber seit versichert: es wird wieder eine unvergessliche und spannende Sternfahrt durch den Bergen Südtirols.

Gute Gründe auch diesmal dabei zu sein:

-einzigartige Strecken durch die Traumwelt der Dolomiten und Südtirols
-Erlebnisse unterschliedlicher Art (Kunst, Museen, Kulinarik uvm)
-einzigartiges Programm
-Sternfahrten-Genussfahrten
-Urlaub anders Erleben, Urlaub auf 4 Rädern

Anmeldung und alle weiteren Infos unter www.classicteam850.com

Bei jeder Veranstaltung wird jedem Teilnehmer eine vollständige Infomappe (Roadbook) ausgehändigt.

Auf unserer Website findet Ihr alle nötigen Infos, zudem alle bevorstehenden Events. Wir bitten daher um eine zeitige Anmeldung.

Hier die Genuss-Gallery zum reinschnuppern.

Wir freuen uns schon jetzt auf Euch!

Dr. Christian Bianco & Team

Unsere Vision…
FIAT 850 Spider Bertone h-c-Team goes Classic Team

Ohne unserer anfänglichen Vision untreu werden zu wollen, möchten wir uns anlässlich des 20. Jubiläums des „Fiat 850 Spider Bertone h-c-Team“, neu ausrichten.

Unsere anfängliche Vision im Jahre 1997 war es, eine gemeinsame Unternehmung anzustreben, ohne von einem starren Reglement oder ähnlichem „ausgebremst“ zu werden.

Unser Motto ist und bleibt „Klasse statt Masse“.

Was ist Neu?
Anlässlich des Jubiläums erweitern wir unseren Horizont. Unter unserem neuen Logo und Credo können nun ALLE Gleichgesinnten Autoliebhaber bei unseren unterschiedlichen Veranstaltungen teilhaben.

Warum wir?
-einzigartige Strecken durch die Traumwelt
der Dolomiten und Südtirols
-Erlebnisse unterschliedlicher Art (Kunst, Museen, Kulinarik uvm)
-einzigartige Programme pro Jahr
-Sternfahrten-Genussfahrten
-Urlaub anders Erleben, Urlaub auf 4 Rädern

Kontakt
Classic Team 850 h-c-team & MG
Christian Bianco
Postach 02
39018 Terlan
0043 650 420 7865
president@classicteam850.com
http://www.classicteam850.com/

Hotel Jagdschloss Kranichstein eröffnet nach Renovierung

Modernisierung und Erweiterung des Hotels auf 48 Zimmer

Hotel Jagdschloss Kranichstein eröffnet nach Renovierung

Noch wird das Hotel Jagdschloss Kranichstein renoviert und erweitert – im Dezember öffnet es die Pforten

Mit seiner günstigen Lage zwischen Wiesbaden, Mainz, Frankfurt, Offenbach und Darmstadt ist das barocke Hotel Jagdschloss Kranichstein geradezu prädestiniert für Tagungen, Hochzeiten und sonstige private Feierlichkeiten. Am Wochenende erfreut sich die Terrasse zudem an Ausflugsgästen. Das auf Vier Sterne plus ausgelegte Kleinod, welches inmitten eines 4,2 Hektar großen Parks liegt, wird zurzeit renoviert und ab Dezember 2013 neu eröffnet. Stefan Stahl, zuvor als Direktor im Mauritzhof Hotel Münster tätig, leitet das Hotel. Die Bilfinger Corporate Real Estate Management GmbH hat für das Anwesen – mit Ausnahme des Museums – einen langjährigen Pachtvertrag abgeschlossen.

Der Um- und Ausbau erfolgt in drei Stufen: Im Dezember werden die ersten 15 Zimmer der De- Luxe Kategorie sowie Junior Suiten mit 32 Quadratmetern Fläche im Jagdschloss selbst umgebaut sein. Ab Anfang 2014 kommen 13 neue Hotelzimmer im Bestandsbau „Zeughaus“ mit je 18 Quadratmetern hinzu. Im Sommer eröffnet dann der Neubau „Parkflügel“ mit 20 Zimmern à 22 Quadratmetern seine Pforten, so dass die Gesamtkapazität dann bei 48 Zimmern liegt. „Mit der Erweiterung um 33 Zimmer wird das Hotel wesentlich attraktiver für Tagungen“, freut sich Direktor Stefan Stahl. Für Tagungen und Feiern gibt es ein großzügiges Platzangebot mit vier Räumen zwischen 32 und 290 Quadratmetern sowie die weitläufigen Freiflächen für sommerliche Events.

Im Kavaliersbau entsteht ein Fine-Dining-Restaurant unter der Küchenleitung von Chefkoch Michael Alberti – zuvor zeichnete er für die Küche der Meerbar im Medienhafen Düsseldorf verantwortlich. Das Bistro mit 45 Plätzen steht den Gästen zum Frühstück, Mittagessen sowie Kaffee und Kuchen zur Verfügung.

Zu etwa 30 Prozent wird das Hotel für konzerninterne Meetings, Tagungen und Bankette genutzt, zum Großteil jedoch wird es öffentlich vermarktet. Stefan Stahl erwartet dabei 70 Prozent Business Kunden und 30 Prozent Privatgäste. Dabei ist das Jagdschloss mit seiner barocken Schlosskapelle und dem romantischen Park besonders zum Feiern von Hochzeiten beliebt. Von den angestrebten 35 Mitarbeitern sind bereits 75 Prozent eingestellt, einige Servicekräfte und Köche werden noch gesucht. www.hotel-jagdschloss-kranichstein.de

Mit seiner günstigen Lage zwischen Wiesbaden, Mainz, Frankfurt, Offenbach und Darmstadt ist das barocke Hotel Jagdschloss Kranichstein geradezu prädestiniert für Tagungen, Hochzeiten und sonstige private Feierlichkeiten.

Kontakt
Bilfinger HSG Event Services GmbH
Stefan Stahl
An der Gehespitz 85
63263 Neu-Isenburg
0 61 02 – 8 22 02 22
info@hotel-jagdschloss-kranichstein.de
http://www.otel-jagdschloss-kranichstein.de

Pressekontakt:
Silvia Rütter Kommunikation
Silvia Rütter
Wredestr. 8
48268 Greven
02571-957784
ja@silvia-ruetter.de
http://www.silvia-ruetter.de

Tagungszentrum Schloss Hohenkammer erweitert Eventhalle und überzeugt mit Incentive-Konzept

Platz 17 in der Kategorie „Events“ bei den Top 250 Tagungshotels belegt

Tagungszentrum Schloss Hohenkammer erweitert Eventhalle und überzeugt mit Incentive-Konzept

Die Kletterwand in der Eventhalle von Schloss Hohenkammer

Hohenkammer, September 2013 – Das Tagungszentrum Schloss Hohenkammer investiert kräftig in den Incentivebereich und hat die Eventhalle um das Dreifache erweitert. Sie ist von 400 auf 1.200 qm vergrößert worden und bietet unzählige Möglichkeiten, wie z.B. Kletterwand, Hoch- und Niedrigseiltraining und Bogenschießen.
Kiwi Connection, der erfahrene Outdoor- und Eventveranstalter, ist mit seinen attraktiven Teamevents und Rahmenprogrammen Exklusivpartner für Schloss Hohenkammer.

Die besten Tagungshotels 2013 prämiert
In diesen Tagen gab es große Freude bei Martin Kirsch, Geschäftsführer Schloss Hohenkammer, und seinem Team: Gerade haben 5.000 Tagungsveranstalter und Eventplaner die 250 Top Tagungshotels in Deutschland gewählt. Im Vorfeld waren 25.000 Tagungs- und Eventveranstalter, Personalentwickler sowie Trainer- und Weiterbildungsinstitute mit personalisierten Stimmzetteln oder online aufgerufen, ihre Stimmen in den Kategorien „Event“, „Seminar“, „Konferenz“, „Klausur“, „Kongress“ und „Meeting“ abzugeben. Über 5000 Stimmen flossen in die Wahl ein und sorgten dafür, dass Schloss Hohenkammer in der Kategorie „Event“ als Neueinsteiger den 17. Platz belegt.

Immer das Besondere
So individuell wie die Zielsetzung der Kunden, so individuell ist auch die Konzeptentwicklung für die Veranstaltungen, die auf Schloss Hohenkammer stattfinden. Wer den Gipfel erreichen will, der hat, zum Beispiel, die große Kletterwand in der Eventhalle zum Üben.
Auch alle anderen Ambitionen finden auf Schloss Hohenkammer ihr maßgearbeitetes Programm. Gleich ob für fünf Personen oder hundert. Ob für wenige Stunden oder ganze Tage. Im Sommer wie im Winter. Draußen wie drinnen.
Ein Team muss sich finden und zusammenwachsen, um seine volle Kreativität zu entfalten. Bei Aktionen wie Katapultbau, Seilbrückenbau u.a. entsteht die besondere Chemie, die gute Teams auszeichnet. Auf diesen Effekt sind die Events und Programme von Schloss Hohenkammer ausgerichtet und schaffen so die entsprechende Motivation.

Damit eine positive Stimmung bei den Teilnehmern der Events, Workshops und Tagungen entsteht, braucht es gekonnt eingesetzte interaktive Rahmenprogramme. Die gemeinsame Kanutour, Bogenschießen, Cross Golfen, Klettern im hoteleigenen Hochseilgarten, die Fackelwanderung, Wintergames, Schneeschuhwanderung oder eine Orientierungsrallye sorgen für nachhaltige Resonanz.

Das Besondere für Veranstalter
Ei, wie gut dass jeder weiß…
Mitten in den Hohenkammerschen Wäldern gibt es eine Waldhütte. Was bisher eher als Geheimtipp gehandelt wurde, mausert sich zu einem wahren Hot-Spot. Jedenfalls mehrt sich die Anzahl der Seminargruppen, die sich dort ums flackernde Lagerfeuer scharen und die idyllische Abgeschiedenheit der Hütte nutzen, um Ideen und Gespräche so hoch wie Funken fliegen zu lassen. Die Waldhütte bietet Platz für 15 Personen und wird tageweise vergeben. Sie wird mit Essen und Trinken versorgt. Ein sehr einzigartiges Angebot!

Wellness Entspannung kommt im Tagungszentrum Schloss Hohenkammer nicht zu kurz: Eine Fülle ausgesuchter Massageanwendungen stehen zur Verfügung: Hot Stone, klassische Massage, Kräuterstempel, Ayurveda-Massage und viele mehr. Der Wellnessbereich ist anderes als andere: Cool aber gemütlich. Verschiedene Saunen garantieren wohlige Wärme.

Chill out auf bayerisch
Von Ende April bis Ende Oktober ist der Biergarten auf Schloss Hohenkammer geöffnet. Ein idealer Treffpunkt zum Ausspannen, Füße ausstrecken, Plaudern und Mensch sein. Dazu kommt die klassische Kombination von frischem Bier, Radi und einer Brezn auf den Tisch. Oder eines der anderen feinen Schmankerl aus der Küche.

Exklusiv sparen
Für Veranstaltungen, die im Monat Oktober oder November 2013 stattfinden, gibt es die Tagespauschale „Exklusiv“ zum Spezialpreis von 72 Euro. Infos unter: www.schlosshohenkammer.de
_______________________________________________________________________

Philosophie der Schloss Hohenkammer GmbH
Die Philosophie der Schloss Hohenkammer GmbH steht ganz klar im Fokus der Ökologie, Autonomie, Nachhaltigkeit und hohem Qualitätsstreben. Beim Betrieb des Tagungszentrums und des Hotels inklusive der Gastronomie will man einen möglichst großen Grad der Eigenversorgung erreichen. Eine ganz besondere Rolle, um die Philosophie zu leben, spielt vor allem das dazugehörige Gut Eichethof.

Gut Eichethof – Ökologie schmeckt ausgezeichnet
Das Gut Eichethof garantiert qualitativ hochwertige Lebensmittel, denn auf insgesamt 285 Hektar werden die Acker nach Naturlandrichtlinien bewirtschaftet und das bereits seit 1992. Die Erzeugnisse des Eichethofes, der zur Schloss Hohenkammer GmbH gehört und nur zwei Kilometer entfernt liegt, werden für die Gastronomie und für die Speisen der Gäste verarbeitet.
Der Küchenchef des Restaurants und Biergartens auf Schloss Hohenkammer, Fritz Schilling, findet hier die idealen Rahmenbedingungen für seine „Küche der Lebensfreude“. Gemüse und Kräuter werden für ihn angebaut. In idealer Umgebung gedeihen die Kelly-Bronzeputen – auf ganz natürliche Weise. Und eine Herde Deutsch-Angus-Rinder, typisch einfarbig rot oder schwarz und zu den besten Fleischrinderrassen zählend, vervollständigen das Angebot. Dass alles „bio“ ist, versteht sich von selbst.
Edle Obstbrände aus der Guts-Brennerei und Honig werden direkt vermarktet. Das Foyer und der Rezeptionsbereich von Schloss Hohenkammer sind mit viel Holz ausgestattet. Das Holz für den Neubau der 65 neuen Zimmer stammt komplett von Roteichen, die im eigenen Forst geschlagen wurden.
Die 385 kWh starke Biogasanlage von Gut Eichethof versorgt das Schloss und das Hotel mit Heizungswärme.
Weitere Informationen:
Schloss Hohenkammer GmbH
Schlossstraße 20
85411 Hohenkammer
Tel. 08137 / 9340
mail@schlosshohenkammer.de
www.schlosshohenkammer.de
Pressekontakt:
PR Office
Kommunikation für Hotellerie und Touristik
Bettina Häger-Teichmann
Strangweg 40, 32805 Horn-Bad Meinberg
Tel. +49 (0) 5234 / 2990, Fax +49 (0) 5234 / 690081
bettina.teichmann@pr-office.info
www.pr-office.info

Bildrechte: Schloss Hohenkammer

Die landschaftlich schön gelegene weitläufige Schlossanlage, direkt am Fluss Glonn, liegt in Hohenkammer, nur 35 km von München entfernt und ist hervorragend an die Autobahn und den Flughafen München angebunden. Schloss Hohenkammer bietet 33 Tagungsräume für bis zu 180 Personen und drei Veranstaltungsräume für bis zu 150 Personen. Das gastronomische Angebot ist vielseitig und aufgrund der Herkunft der verwendeten Lebensmittel auch von ganz besonderer Qualität. Das Gourmetrestaurant, unter der Leitung von Spitzenkoch Fritz Schilling, das Kasinorestaurant mit 220 Plätzen und die gutbürgerliche Stube verwenden ausschließlich Lebensmittel aus der eigenen biologischen Landwirtschaft (Gut Eichethof) sowie von regionalen Bio-Partnern. Außerdem bietet das Tagungszentrum eine Bar und einen großen Biergarten. Außergewöhnlich ist auch der Wellnessbereich, der aus verschiedenen Saunen und einem Ruhraum besteht. Die puristische Innenarchitektur und die gewählten Farben, Formen und Materialien schenken Ruhe und Geborgenheit.
Insgesamt sind die Schlossanlage und der neue direkt gegenüber dem historischen Wasserschloss gelegene Hotelkomplex eine architektonische Augenweide. Hier verbinden sich Tradition und Moderne auf sehr gelungene Weise. Ein idealer Ort zum Tagen!
Weitere Infos auch unter: www.schlosshohenkammer.de

Kontakt
Schloss Hohenkammer
Martin Kirsch
Schlossstrasse 20
85411 Hohenkammer
+49 (0) 8137-934 364
kirsch@schlosshohenkammer.de
http://www.schlosshohenkammer.de

Pressekontakt:
PR Office Kommunikation für Hotellerie und Touristik
Bettina Häger-Teichmann
Strangweg 40
32805 Horn-Bad Meinberg
05234 / 2990
bettina.teichmann@pr-office.info
http://www.pr-office.info

Schloss Hohenkammer ist eine der ersten Tagungsadressen in Deutschland

Schloss Hohenkammer ist eine der ersten Tagungsadressen in Deutschland

Schloss Hohenkammer ist eine der ersten Tagungsadressen in Deutschland

Schloss Hohenkammer, August 2013 – Schloss Hohenkammer ist als Seminar- und Tagungszentrum eine der ersten Adressen in ganz Deutschland. Pro Jahr kommen rund 27.000 Übernachtungsgäste und weitere rund 10.000 Tagesgäste.
Eine Erfolgsstory, die der ebenso aufwendigen wie behutsamen und authentischen Restaurierung des Wasserschlosses und dem Neubau des 2009 eröffneten Tagungshotels zu verdanken ist. Damit wurde die optimale bauliche Hardware geschaffen. Aber mindestens genauso wichtig wie das große und moderne Angebot an Tagungs- und Veranstaltungsräumen ist die Beratungs- und Organisationskompetenz des Tagungs- und Hotelteams, die Schloss Hohenkammer zu dem machen, was es ist: Einmalig!

Im Schloss, im Gutshof und in der unweit des Schlossareals gelegenen Baroness-Villa stehen insgesamt 33 Tagungs-, Seminar- und Meeting-Räume in unterschiedlicher Größe zur Verfügung. Bei den Räumen im Schloss wurde modernste Technik so raffiniert und versteckt eingebaut, dass das historische Ambiente nicht gestört wird. Eines von vielen Beispielen sind die leichten, perfekt zum Deckenstuck passenden Erhebungen an den Wänden: Jeder würde sie für original halten, tatsächlich aber verbirgt sich dahinter – je nach Jahreszeit – eine moderne Wandflächenheizung bzw. -kühlung.

Auch beim Tagungshotel mit aktuell 163 Zimmern (nach einer Erweiterung in diesem Jahr) und dem Wellnessbereich ist der harmonische Brückenschlag zwischen historischer und moderner Bausubstanz bestens gelungen. Nicht nur nach Meinung der Gäste, sondern auch von Experten: Die Architektur des Hotels wurde preisgekrönt.

Kontakt:
Schloss Hohenkammer GmbH
Herr Martin Kirsch
Geschäftsführung
Schlossstraße 20
85411 Hohenkammer
Fon: +49 (0) 81 37 – 93 43 64
Fax: +49 (0) 8137 – 93 43 90
E-Mail: kirsch@schlosshohenkammer.de
Internet: http://www.schlosshohenkammer.de
Download-Link für Texte und Bilder: http://bit.ly/17mw6fG

Fakten Tagungszentrum Schloss Hohenkammer

-27.000 Übernachtungsgäste und 10.000 Tagesgäste pro Jahr

-Für Seminare, Tagungen, Konferenzen, Workshops, Meetings usw. stehen im historischen Wasserschloss, im Gutshof und in der nahe gelegenen Baroness-Villa insgesamt 33 Räume in unterschiedlicher Größe zur Verfügung.

-Die beiden größten Konferenzräume sind der Gutshofsaal für maximal 180 Personen und der große Saal im Wasserschloss (bis zu 100 Personen). In den kleinsten Meeting-Räumen finden 15 Personen Platz.

-Das historische Wasserschloss entstand in seiner heutigen Form – nachdem eine Feuersbrunst das alte Schloss zerstört hatte – ab 1648. Das Schloss gilt als architektonisches Kuriosum: Es wurde noch im Renaissance-Stil erbaut, obwohl Mitte des 17. Jahrhunderts eigentlich bereits überall der Barock Einzug gehalten hatte.

-Alle Seminar- und Tagungsräume sind mit modernster Technik ausgestattet. Aber so raffiniert und versteckt, dass das wunderschöne historische Ambiente nicht beeinträchtigt wird.

-Das Tagungshotel in Verbindung mit dem Gästehaus verfügt nach einer Erweiterung im Jahre 2013 über 163 ebenso komfortabel wie funktional ausgestattete Zimmer.

-Die große, licht durchflutete Hotelhalle eröffnet beim Betreten neue Perspektiven – das ideale Umfeld für Seminare, Tagungen und geschäftlichen Erfolg.

-Eines der prägenden Elemente beim modernen Hotelambiente ist Holz. Dieses stammt ausschließlich von Roteichen, die im eigenen Forst gefällt wurden. Ein weiteres Beispiel, wie konsequent die Schloss Hohenkammer GmbH das Prinzip des nachhaltigen Wirtschaftens verfolgt.

-Im Untergeschoss des Tagungshotels finden die Gäste in einem kleinen aber feinen Wellnessbereich mit Sauna und Fitnessraum Entspannung und die Möglichkeit, neue Energie zu tanken.

-Preisgekrönte Architektur: Für die gelungene Verbindung von Tradition und Moderne beim Neubau des Tagungshotels wurden die Architekten Brückner & Brückner, Tirschenreuth/Würzburg, mit einem Architekturpreis ausgezeichnet.

-Für Teamevents arbeitet die Schloss Hohenkammer GmbH mit einem erfahrenen Outdoor- und Eventveranstalter zusammen. Klettern in der Kletterhalle und im Hochseilgarten im Wald, Bogenschießen, Fackelwanderungen, Kanutouren und Schneeschuhwanderungen sind ein paar Beispiele für das große Angebot.

Die landschaftlich schön gelegene weitläufige Schlossanlage, direkt am Fluss Glonn, liegt in Hohenkammer, nur 35 km von München entfernt und ist hervorragend an die Autobahn und den Flughafen München angebunden. Das gastronomische Angebot ist vielseitig und aufgrund der Herkunft der verwendeten Lebensmittel auch von ganz besonderer Qualität. Das Gourmetrestaurant, unter der Leitung von Spitzenkoch Fritz Schilling, das Kasinorestaurant mit 220 Plätzen und die gutbürgerliche Stube verwenden ausschließlich Lebensmittel aus der eigenen biologischen Landwirtschaft (Gut Eichethof) sowie von regionalen Bio-Partnern. Außerdem bietet das Tagungszentrum eine Bar und einen großen Biergarten. Außergewöhnlich ist auch der Wellnessbereich, der aus verschiedenen Saunen und einem Ruhraum besteht. Die puristische Innenarchitektur und die gewählten Farben, Formen und Materialien schenken Ruhe und Geborgenheit.
Insgesamt sind die Schlossanlage und der neue direkt gegenüber dem historischen Wasserschloss gelegene Hotelkomplex eine architektonische Augenweide. Hier verbinden sich Tradition und Moderne auf sehr gelungene Weise. Ein idealer Ort zum Tagen!
Weitere Infos auch unter: www.schlosshohenkammer.de

Kontakt:
PR Office
Kommunikation für Hotellerie und Touristik
Bettina Häger-Teichmann
Strangweg 40, 32805 Horn-Bad Meinberg
Tel. +49 (0) 5234 / 2990, Fax +49 (0) 5234 / 690081
Mail: bettina.teichmann@pr-office.info
Internet: www.pr-office.info

Bildrechte: Schloss Hohenkammer

Die landschaftlich schön gelegene weitläufige Schlossanlage, direkt am Fluss Glonn, liegt in Hohenkammer, nur 35 km von München entfernt und ist hervorragend an die Autobahn und den Flughafen München angebunden. Schloss Hohenkammer bietet 33 Tagungsräume für bis zu 180 Personen und drei Veranstaltungsräume für bis zu 150 Personen. Das gastronomische Angebot ist vielseitig und aufgrund der Herkunft der verwendeten Lebensmittel auch von ganz besonderer Qualität. Das Gourmetrestaurant, unter der Leitung von Spitzenkoch Fritz Schilling, das Kasinorestaurant mit 220 Plätzen und die gutbürgerliche Stube verwenden ausschließlich Lebensmittel aus der eigenen biologischen Landwirtschaft (Gut Eichethof) sowie von regionalen Bio-Partnern. Außerdem bietet das Tagungszentrum eine Bar und einen großen Biergarten. Außergewöhnlich ist auch der Wellnessbereich, der aus verschiedenen Saunen und einem Ruhraum besteht. Die puristische Innenarchitektur und die gewählten Farben, Formen und Materialien schenken Ruhe und Geborgenheit.
Insgesamt sind die Schlossanlage und der neue direkt gegenüber dem historischen Wasserschloss gelegene Hotelkomplex eine architektonische Augenweide. Hier verbinden sich Tradition und Moderne auf sehr gelungene Weise. Ein idealer Ort zum Tagen!
Weitere Infos auch unter: www.schlosshohenkammer.de

Kontakt
Schloss Hohenkammer
Martin Kirsch
Schlossstrasse 20
85411 Hohenkammer
+49 (0) 8137-934 364
kirsch@schlosshohenkammer.de
http://www.schlosshohenkammer.de

Pressekontakt:
PR Office Kommunikation für Hotellerie und Touristik
Bettina Häger-Teichmann
Strangweg 40
32805 Horn-Bad Meinberg
05234 / 2990
bettina.teichmann@pr-office.info
http://www.pr-office.info

Hotel Schloss Waldeck wird neues Mitglied der „Exzellenten Tagungshotels“

Der Verbund „Exzellente Tagungshotels“ wächst weiter. Mit dem Hotel Schloss Waldeck hat die Marketing- und Weiterbildungsinitiative jüngst eine neue außergewöhnliche Tagungsdestination in ihre Reihen aufgenommen.

Hotel Schloss Waldeck wird neues Mitglied der "Exzellenten Tagungshotels"

Die Initiative „Exzellente Tagungshotels“ befindet sich kontinuierlich auf Expansionskurs. Neuestes Mitglied ist das von Geschäftsführer Markus Heinze geführte Hotel Schloss Waldeck. Das 2009 komplett neu gestaltete 4-Sterne-Superior-Hotel verfügt über 41 Doppelzimmer, eine Junior-Suite sowie fünf variabel nutzbare Konferenz- und Tagungsräume. Alle Zimmer sind hoch wertig ausgestattet und gewähren einen einmaligen Panoramablick über den Nationalpark Kellerwald-Edersee.

Vielfältige Tagungsmöglichkeiten

Auf Schloss Waldeck lässt es sich in Ruhe, entspannt und erfolgreich arbeiten. Warme Farben und natürliche Materialien harmonieren in dem eleganten Anwesen ideal mit der kargen Schroffheit der Burg, so dass sich die Gäste sofort gut aufgehoben fühlen. Für Veranstaltungen und große Gruppen prädestiniert ist der Rittersaal. Zwischen dicken Mauern, starken Steinsäulen, viel altem Holz und großen, schweren Lampen haben hier Gesellschaften von bis zu 200 Personen hinreichend Platz. Die Räumlichkeiten des Schlosses sowie das Umfeld bieten zahlreiche Möglichkeiten für ein individuell gestaltetes Rahmenprogramm, gleich ob kulturell, sportlich oder teamfördernd. Ein behagliches Kaminzimmer sowie ein Wellness- und Spa-Bereich mit eigenem Garten ermöglichen es, sich zwischendurch oder am Abend zu regenerieren.

Glücklicher machen

Nach konzentriertem Arbeiten werden den Seminargästen im Schlossrestaurant „Alte Turmuhr“ zur Stärkung und als Genusserlebnis kulinarische Köstlichkeiten geboten. Küchenchef Dieter Kastner kombiniert dazu Exotisches mit erstklassigen regionalen Produkten zu traumhaft schmeckenden Gerichten. Zufrieden ist er erst, wenn er mit seinen Kreationen die Gäste „ein klein wenig glücklicher“ gemacht hat. Im Hotel Schloss Waldeck bleiben also keine Wünsche offen. Zumal die traumhaft schöne Umgebung inklusive ist. Somit war es nur konsequent, dass der Geschäftsführer der „Exzellenten Tagungshotels“, Leszek Skurski, diese Top-Location als Neumitglied aufnahm.

Die Exzellenten der Guten

Die Initiative der „Exzellenten Tagungshotels“ wurde 1998 von dem Branchenkenner und Unternehmensberater Rudi Neuland, Fulda, gegründet und hat den Anspruch, die crème de la crème der deutsche Tagungshotellerie zu repräsentieren. Seitdem zählen die besten deutschen Tagungslocations zu den Mitgliedshäusern, zum Beispiel das Schloss Marbach, Kloster Hornbach, Hotel La Villa, Mintrops Land und Stadt Hotel, Tagungsvilla Rheinfels, Garten Hotel Hirschenhof, Klosterhotel Marienhöh, Göbels Schlosshotel Prinz von Hessen, Bio-Seehotel Zeulenroda, Gutshofhotel Waldknechtshof, Schloss Haigerloch, Romantik-Jugendstilhotel Bellevue usw..

Veranstalter, Trainer, Weiterbildungs- und Tagungsorganisatoren laden die Exzellenten Tagungshotels zum kostenfreien Testaufenthalt ein. Wer eine entsprechende Funktion nachweist, kann sich persönlich vor Ort von den exzellenten Lernbedingungen und der außergewöhnlichen Servicequalität überzeugen. Im Internet (http://www.exzellente-tagungshotels.de) können sich Interessierte über die Häuser informieren und einen Testtermin vereinbaren.

Kontakt
Exzellente Tagungshotels
Leszek Skurski
Löherstr. 19
36037 Fulda
0661 – 9341446
info@exzellente-tagungshotels.de
http://www.exzellente-tagungshotels.de

Pressekontakt:
Dr. Gestmann & Partner
Michael Gestmann
Colmantstr.39
53115 Bonn
0228-96699854
info@gestman.de
http://www.gestmann.de

CHATEAU LOU CASTEOU ÖFFNET SEINE PFORTEN

Luxus-Chateau an der Cote d“Azur für exklusive Konferenzen, Events und außergewöhnlichen Urlaub t

CHATEAU LOU CASTEOU ÖFFNET SEINE PFORTEN

CHATEAU LOU CASTEOU

Das Chateau Lou Casteou an der Französischen Riviera öffnet diesen Monat seine Türen für Urlauber und Business-Kunden für luxuriöse Konferenzen, Events und private Ferien.

Das neu rennovierte Lou Casteou, was auf Alt-Provenzalisch „das Schloss“ bedeutet, ist eine imposante, 200 Jahre alte Anlage, die idyllisch im Esterel zwischen Cannes und St. Tropez liegt. Das großzügige Schloss ist perfekt ausgestattet, um bis zu 200 Gäste bei Konferenzen, formellen Events und Feiern mit Luxus zu verwöhnen. Durch seine Lage an einem Berghang genießt Lou Casteou einen atemberaubenden Ausblick auf das Meer und die malerischen Dörfchen am Fuße des Gebirges.

Der Besitzer Morag McLaren Baxter sagt: „Wir freuen uns, dass wir jetzt Privatgäste empfangen, und Events im Lou Casteou veranstalten können, und sind stolz auf unsere exzellenten Business- und Catering-Angebote an diesem eleganten und exklusiven Ort.“

Hier ein Überlick über die verschiedenen Angebote für Event-Manager und Gäste:

Empfangsräume…
Zu den Empfangsräumen gehören drei elegante und miteinander verbundene stilvolle Räume, dekoriert mit Antiquitäten und Kronleuchtern. Alle von ihnen bieten einen herrlichen Ausblick auf den Pool und den südlichen Garten, Französische Türen öffnen sich zum Garten und die Loggia. Zu der Ausstattung gehören Parkettböden, ein traditioneller Marmor-Kamin, W-LAN, Klimaanlage und qualitativ hochwertige Tonanlagen.

Lou Casteou bietet in diesen Räumlichkeiten außerdem Platz für bis zu 140 Dinner-Gäste, die Bestuhlung kann in Sitzreihen, um runde Tische und als Sitzungssaal arrangiert werden. Die Räume sind mit hochwertigen Möbeln eingerichtet und Behindertengerecht ausgestattet.

Im Pool-Garten können Empfänge mit bis zu 150 Stehgästen oder Dinner mit bis zu 120 sitzenden Gäste abgehalten werden. Sowohl der Innen- als auch Außen-Bereich können für ein Bankett ausgestattet werden, so dass Organisatoren eine Option für jedes Wetter haben.

Kreuzgänge…
Die historischen, atmosphärischen Kreuzgänge des Schlosses bieten Raum für bis zu 200 Dinner-Gäste in einem eleganten Bereich mit geschützen Galerien und einem Garten mit historischem Brunnen. Die Kreuzgänge sind der ideale Platz für Modenschauen, Produkt-Launches und Abendempfänge. Darüber hinaus ist die prächtige Anlage des Schlosses mit seinen Gärten ein brillianter Hintergrund für luxuriöse Sport-Wagen, und somit für Präsentationen von Luxus-Autos. Lou Casteou ist außerdem ideal in der Nähe einer Autobahn und mehrerer Fahrtrouten durch die Berge gelegen, die sich perfekt für Probefahrten eignen.

Schlafzimmer…
Bis zu 32 Gäste finden Platz in den 12 Luxus-Suiten mit Meer- oder Berg-Blick, zwei charmanten Doppelzimmern und einem Familienzimmer mit zwei Doppelbetten. Alle Zimmer sind mit hochwertigen Badezimmern und Bettwäsche höchster Qualität ausgestattet.

Küche…
Die Küche wurde von dem Michelin Sterne-Koch Daniel Ettlinger entworfen, und die professionelle Küche des Lou Casteou kann mehr als 300 Gäste verwöhnen.

Ausstattung…
Lou Casteou beherbergt ein Kino, perfekt für private Film-Previews und Abend-Unterhaltung. Das Spielezimmer lädt mit einem Billiard-Tisch, privaten Garten und privatem Eingang ein. Desweiteren werden Tischtennis, ein Fitnessstudio, Boule-Platz und ein beheitzer Infinity-Pool angeboten. Zusätzlich können Kunst- und Kochkurse, sowie Beauty-Behandlungen arrangiert werden.

Umgebung…
Cannes, Antibes, Grasse und Nizza liegen nur eine kurze Fahrt entfernt, wo sich Gäste bei Golf, Tennis (Rasen- und Sand-Plätze), Segeln, Kite-Surfen, Wind-Surfen, Kayak fahren, Mountainbike, Küstenwanderungen, Weinproben, Klutur- und Kunstausflügen, Shopping und Sightseeing vergnügen können. Bootsausflüge nach St. Tropez und zu den Inseln von Lerin können organisiert werden.

Lage…
Das Schloss Lou Casteou liegt perfekt im Esterel zwischen Cannes und St. Tropez, nur 40 Fahrtminuten vom Flughafen in Nizza entfernt, der regelmäßig von zahlreichen Großstädten angeflogen wird und bequeme Transfer-Optionen bietet.

Team…
Lou Casteou hat ein englisch-sprachiges Event-Team mit einschlägiger Erfahrung im Management von exklusiven internationalen Events, Produkt-Launches und Geschäfts-Meetings vor Ort. Chaffeure, Techniker und Köche können je nach Bedarf arrangiert werden.

Geschichte…
Das Schloss Lou Casteou wurde 1904 von Lord Amherst of Hackney erbaut – der Antiquitäten-Liebhaber, der die Howard Carter Expeditionen nach Ägypten zur Ausgrabung des Tutenchamun Grabmals finanzierte. Auch andere bekannte Persönlichkeiten wissen den besonderen Flair des Schlosses zu schätzen, so wählte Simon Cowell zum Beispiel Lou Casteou als das Haus für seine Jury beim „X Factor“ 2011.

Preis…
Alle Kostenvoranschläge für Konferezen und Events werden individuell je nach gewünschten Daten, Dauer des Aufenthaltes, Anzahl der Gäste und Anlass erstellt.

Kultur und Tennis
Das Schloss Lou Casteou hat jetzt die nächsten Termine für seine luxuriösen Kultur Retreats und Tennis Akademien bekannt gegeben.

Das Kultur Retreat spricht Kultur-Interessierte aller Alterklassen an – Singles sowie Paare – jeder Könnensstufe. Gästen wird die Kunst der Italienischen Küche gelehrt, Gesang und Song-Writing, Tanz, Trekking und Malerei. Die Kurse werden von Fach-Experten für eine Dauer von sechs Tagen unterrichtet, innerhalb der großzügigen Umgebung der Anlage. Gäste besuchen außerdem lokale Kunstgalerien und einen provenzalischen Markt, um eine Weinprobe zu genießen.

Bei der Lou Casteou Tennis Akademie können die Spieler ihre Fähigkeiten über eine Dauer von fünf Tagen perfektionieren. Gäste erhalten morgens Unterricht von professionellen Tennislehrern, gefolgt von einem Mittagessen am Pool und eventuell ein paar entspannenden Bahnen, nachmittags und abends werden die Künste bei Probespielen und entspannten Wettkämpfen verfeinert. Die Gäste kehren dann zum Schloss zurück, wo die ganz Eifrigen vor dem Abendessen im Heimkino an Tennis-Tutorials teilnehmen können, um ihre Technik und Stretegie zu verbessern, alternativ kann bei einem Aperitiv entspannt werden. An den Abenden werden Gourmet-Dinner serviert, Weinproben veranstaltet und es wird für informelle Unterhaltung gesorgt.

Die nächsten Kultur Retreats finden von Sonntag, 13. bis Freitag, 18. Oktober 2013, und Sonntag, 4. bis Freitag, 9. Mai 2014, statt. Die Tennis Akademien werden von Freitag, 25. bis Dienstag, 29. Oktober und Freitag, 16. bis Dienstag, 20. Mai 2014, abgehalten. In beiden Paketen sind der Transfer von Nizza, Luxus-Unterkunft, formeller Champagner-Empfang, Empfang im Kreuzgang, Weinprobe, Gourmet-Verpflegung und Getränke, abendliche Unterhaltung und alle Kurse und Materialien enthalten. Alle Retreats und Akademien sind jeweils auf 24 Gäste limitiert. Der Preis für Unterkunft im luxuriösen En-Suite Zimmer mit Meer- oder Berg-Blick, plus alle Aktivitäten und Mahlzeiten beträgt sowohl für die Tennis Akademie als auch das Kultur Retreat 2,950 Euro pro Person, oder 5,500 Euro pro Paar im Doppelzimmer.

Falls Sie weitere Informationen zum Schloss Lou Casteou, ein Interview mit Morag McLaren Baxter oder hochaufgelöstes Bildmaterial wünschen, bitte kontaktieren Sie leila@turtle-pr.com.
www.loucasteou.com

Bildrechte: CHATEAU LOU CASTEOU

Turtle PR is a London-based agency, creating fresh PR solutions for travel and lifestyle clients. Flexible and innovative in its approach, Turtle PR is committed to providing bespoke PR strategies, having carefully considered clients“ areas of need.

Kontakt
TurtlePR
Leila Stocker
34 Berners St
IP1 3LU Ipswich
+44 (0)7889 231000
leila@turtle-pr.com
http://www.turtle-pr.com

Pressekontakt:
Turtle PR
Leila Stocker
34 Berners St
IP1 3LU Ipswich, Suffolk
+44 (0)7889 231000
leila@turtle-pr.com
http://www.turtle-pr.com

Programmhinweis: RTL Reportage – Das 5 Sterne Internat

Die jüngsten Abiturienten, die schnellsten Denker, die besten Sportler – die Schule der Superlativen. 30 Minuten Deutschland ist zu Besuch im Luxusinternat Schloss Torgelow.

Programmhinweis: RTL Reportage - Das 5 Sterne Internat

10. Juni 2013, 23:30 Uhr, RTL

Die jüngsten Abiturienten, die schnellsten Denker, die besten Sportler – die Schule der Superlativen. 30 Minuten Deutschland ist zu Besuch im Luxusinternat Schloss Torgelow. Hier gehen die Kinder gut verdienender Eltern zur Schule, denn allein ein Monat Schlafen und Lernen im Schloss kostet schon fast 3.000 Euro. Wer hier sein Abi machen will, muss ein hochbegabtes Köpfchen oder zumindest bedingungslose Leistungsbereitschaft besitzen. Geschäftsführer und Besitzer Mario Lehmann legt großen Wert auf Disziplin und gute Noten. Sein Erziehungsmodell ist streng: Die Leistungen aller Schüler werden öffentlich ausgehangen. Drogen und Alkohol sind tabu. Keine Chance für Pubertierende mit Hang zur Grenzüberschreitung – Lehmann lässt regelmäßig zum Urintest antreten.

Dementsprechend sehen die Schüler auch alle ganz brav aus. Auf Schloss Torgelow trägt man keine Rasta-Locken, schrill gefärbteHaare oder abgewetzte Jeans, sondern gebügelte Shirts und Polohemden. Der 13-jährige Jakob Eska ist ein echtes Superhirn. Alle Weltmeisterschaftskämpfe im Schach weiß er von 1886 bis heute auswendig – das Jahr, die letzten drei Züge und die Namen der Meister. Johann Palinka (14) beeindruckt dagegen mit 100 Heinz Erhard Gedichten, die er fehlerfrei aufsagen kann. Kein Wunder – bei einem überdurchschnittlichen IQ von 134.

Enrica Wedig ist 13 Jahre jung, hat aber bereits eine Klasse übersprungen und verfügt über einen unglaublichen IQ von 151. Obwohl superschlau, ist sie auch ein ganz normales Mädchen. Beim Aufhübschen für das traditionelle festliche Essen auf Schloss Torgelow wird die Mädchenetage zur Stylingoase: Wildgewordene Teenies, Make-Up und Klamottenchaos. Bei den Abiturienten Rebecca Fischer und Philipp Einland geht es schon wesentlich ruhiger zu. Nach dem Unterricht drei Stunden täglich zu pauken, sind hier im Internat völlig normal. Rebecca trauert ihrer Kindheit schon ein wenig nach: sie macht mit 15 das Abitur, darf aber nicht wie die anderen in die Disco. Fluch und Segen zugleich.

30 Minuten Deutschland über das Erwachsenwerden im Elite-Internat und wie Kinder mit viel Druck und Regeln auf die Leistungsgesellschaft vorbereitet werden.

Produktion: Filet Film GmbH

Autoren: Julia Raguse, Lutz Deckwerth

Den Programmtrailer finden Sie hier.

Filet Film ist ein Produktionsteam von mehr als einem Dutzend TV-Profis aus ganz Deutschland, das nur ein Ziel verfolgt: das perfekte Produkt und – wie der Firmenname verrät – stets „das beste Stück“ zu produzieren. Von Magazinbeiträgen bis zur mehrteiligen Dokumentation, Dokusoaps und Reportagen – das Team von Filet Film vereint jahrzehntelange Produktionserfahrung für non-fiktionale Formate fast aller deutschen Sender – ob privat oder öffentlich-rechtlich – unter einem Dach. Und deshalb produziert bei Filet Film jeder nur das, was er am besten kann. Passend zum Sujet, passend zum Budget.

Kontakt
Filet Film GmbH
Christian Angeli
Kreuzbergstr. 30
10965 Berlin
+49 (0)30 77 90 77 660
info@filetfilm.de
http://www.filetfilm.de

Pressekontakt:
LD Media
Lutz Deckwerth
Vetschauer Allee 20
12527 Berlin
+49 171 54 85 861
info@ldmedia.de
http://www.ldmedia.de

Kooperationsprojekt der Leuchtenburg und der Saalfelder Feengrotten

Durch Burg und Berg mit Rosalie und Tatsu

Kooperationsprojekt der Leuchtenburg und der Saalfelder Feengrotten

Rosalie und Tatsu – Kooperationsprojekt Leuchtenburg und Feengrotten

„Auf einem Ausflug entdeckt Fee Rosalie aus den Saalfelder Feengrotten ein altes Drachenei unterhalb der Leuchtenburg. Sie nimmt ihren Fund mit in ihr Feenweltchen und legt ihn zu ihren Naturschätzen.
Leises Knacken kündigt das Schlüpfen eines märchenhaften Wesens an. Ein kleiner Drache ist aus dem Ei geschlüpft. Die beiden werden dicke Freunde und erleben viele spannende Abenteuer auf ihren Entdeckungstouren durch die Leuchtenburg und die Feengrotten.“

Produkte sind austauschbar geworden und Besucher kritisch. Ein authentisches Image, fesselnde Geschichten und Emotionen können die Gäste erreichen und überzeugen. Genau diesen Anspruch haben sich auch die Saalfelder Feengrotten und die Thüringer Leuchtenburg gestellt. Eine gemeinsam entwickelte Geschichte stellt die Grundlage für die zukünftige Zusammenarbeit beider Ausflugsziele dar, um die Zielgruppe Familien noch stärker anzusprechen.

In kreativen Runden haben die Mitarbeiter der Leuchtenburg und der Feengrotten eine emotional erzählte Geschichte entwickelt, u.a. die Geschichte von Rosalie und Tatsu, die auf bereits bestehende aufmerksamkeitsstarke, kindgerechte Leitfiguren zurückgreift – Fee Rosalie aus den Feengrotten und Drache Tatsu von der Leuchtenburg. Beide Leitfiguren sprechen Jungen und Mädchen gleichermaßen an, haben einen hohen Wiedererkennungswert und sind in der Fantasiewelt der Kinder lebendig.

Die Geschichte ist Basis des ersten gemeinsamen Angebotes – dem Burg-Berg-Ticket, welches ab 1. Mai 2013 erhältlich ist. Der Gast kann damit die Leuchtenburg mit ihren Ausstellungen und die Erlebniswelt Saalfelder Feengrotten mit Schaubergwerk sowie Erlebnismuseum Grottoneum zum Vorteilspreis – bis zu 20 Prozent Ermäßigung – besuchen. Von Mai bis Oktober ist das Feenweltchen, die Anderswelt der Feengrotten, inkludiert. Das Angebot richtet sich vor allem an Familien mit Kindern. Jedes Kind erhält eine kleine Überraschungstüte und eine Entdeckerurkunde.

Tatsu selbst hat für Kinderbesucher Spuren auf der Leuchtenburg hinterlassen, die es für kleine, findige Entdecker zu suchen gibt. Spielerisch wird die alte Burg dabei erkundet.

Mit dem neuen Ticket startet gleichzeitig der Aufruf zu einem Geschichten-, Mal- und Poesiewettbewerb. Alle großen und kleinen Kreativen sind aufgerufen, sich Geschichten über Fee Rosalie und Drache Tatsu auszudenken, Bilder zu malen und Gedichte zu entwickeln. Alle Ideen können bis zum 30. September 2013 an die Saalfelder Feengrotten und Tourismus GmbH, Feengrottenweg 2, 07318 Saalfeld gesendet werden. Unter allen Einsendern wird ein Gewinner gekürt! Die besten Beiträge und Geschichten werden im Internet vorgestellt.

Mit einem gemeinsamen Flyer und auf Messen wird für das Ticket geworben. „Dass wir uns gegenseitig präsentieren, ist nichts Neues. Die Leuchtenburg und die Feengrotten vertreten sich seit gut zwei Jahren gegenseitig auf Messen“, so die Marketingleiterin der Feengrotten Astrid Apel. Außerdem wurde das Angebot „Durch Burg und Berg“, eine Tagesausflugsmöglichkeit für Reisegruppen, entwickelt. Dieses Jahr im August ist ein gemeinsamer, mehrtägiger FAM-Trip geplant, um die Leuchtenburg und die Feengrotten Reiseveranstaltern vor Ort zu präsentieren.

„Die Ideen sprudeln einfach so aus uns heraus und es macht Spaß, immer wieder ein neues Angebot zu entwickeln. Rosalie und Tatsu werden noch viele gemeinsame Abenteuer erleben. Sie dürfen gespannt sein“, verrät Ilka Kunze, zuständig für Marketing und Öffentlichkeitsarbeit auf der Leuchtenburg.

Weitere Informationen unter www.feengrotten.de und www.leuchtenburg.de.

Die Saalfelder Feengrotten und Tourismus GmbH ist eines der größten Tourismusunternehmen in Thüringen und vermarktet das Ausflugsziel Feengrotten, den Erlebnispark Feenweltchen sowie zahlreiche Zusatzangebote, wie zum Beispiel untertägige Hochzeiten, Inhalationskuren, Gruppenreisen u.v.m.

Kontakt:
Saalfelder Feengrotten und Tourismus GmbH
Astrid Apel
Feengrottenweg 2
07318 Saalfeld
03671550410
presse@feengrotten.de
http://www.feengrotten.de