Schnellfinder - Suchbegriff hier eingeben:
service@leinenlos.info
+49-38456-669797

Hergehört! LTA sponsert brandneuen Reisepodcast

Reisebloggerin Rebecca Schirge und Reisejournalist Joris Gräßlin präsentieren ab sofort im neuen 14-tägigen „Reisepodcast – Dein Guide für Mikroabenteuer und die weite Welt!“ wertvolle und spannende Reisetipps – unterstützt von Reiseschutzexperte L

Hergehört! LTA sponsert brandneuen Reisepodcast

Logo Lifecard-Travel-Assistance Gesellschaft für Reiseschutz mbH (LTA)

Podcasts boomen – Gerade unterwegs und in Wartesituationen sind sie ideal, um die Zeit sinnvoll zu nutzen. Ganze 20 Millionen Podcast-Hörer gibt es in Deutschland und 15 Prozent der deutschen Bevölkerung hören sogar wöchentlich Podcasts. Diese Zahlen der Studie „Spot on Podcast“ der AS&S Radio GmbH vom Juni/Juli 2017 zeigen, welch großes Potential das Audio-Medium mit seinen vielfältigen Inhalten hat.

+++ Dein Guide für Mikroabenteuer und die weite Welt! +++

Der neue „Reisepodcast“ mit Rebecca Schirge und Joris Gräßlin entführt den Hörer zu den schönsten Urlaubszielen. Unter dem Slogan „Dein Guide für Mikroabenteuer und die weite Welt!“ präsentieren die beiden Reiseexperten kleine Abenteuer vor der Haustür und große Entdeckungsreisen an die aufregendsten Orte auf dem Kontinent. Sie erzählen von ihren schönsten Reisen in Deutschland, Europa und weltweit und geben wertvolle Insider-Tipps. „Dabei ist es uns wichtig, individuelle Ratschläge auch zu weniger bekannten Reisezielen zu geben und selbst an touristischen Orten die Besonderheiten zu entdecken und mit unseren Hörern zu teilen“, so Rebecca Schirge.

Bei der bereits verfügbaren ersten Folge des „Reisepodcast“ erzählen Rebecca und Joris unterhaltsam und spannend von der Nordseeinsel Juist. Die längste der ostfriesischen Inseln ist autofrei und war mit fast 2.000 Sonnenstunden schon einmal der sonnigste Ort Deutschlands. Sie berichten von der Klimatherapie auf Juist, bei der die erfrischend kühle Nordsee zur Heilungsbeschleunigung auf natürliche Weise genutzt wird.

Den Reisepodcast gibt es auf podcastfabrik.de und überall, wo es Podcasts gibt.

+++ Reiseexperten geben Inspiration +++

Rebecca Schirge ist freiberufliche Redakteurin und mit ihrer Website „aus liebe zum text“ immer auf der Suche nach spannenden Interviews, schönen Geschichten und authentischen Porträts. „Rebeccas Welt – Die Poesie des Reisens“, so heißt ihr Reiseblog, auf dem sie sich neben ihrem Lieblingshobby Reisen mit Natur, Kultur, Eco-Fashion, Yoga, Wellness und gutem Essen beschäftigt. Gerne wählt sie bei ihren Abenteuern nachhaltige Übernachtungsmöglichkeiten und Einrichtungen mit sozialem Zweck. „Rebeccas Welt“ gehört deshalb zu den Gewinnern des Naturfreunde Internationale-respect-Blogwettbewerbs 2016, der die kritische Auseinandersetzung mit dem Tourismus auszeichnet.

Joris Gräßlin ist Radiomoderator und Reporter bei Radio Bielefeld. Zudem ist er als Redaktionsleiter der „Podcastfabrik“ verantwortlich für die Podcastproduktion bei ams – Radio und MediaSolutions in Bielefeld. Sein Steckenpferd ist der Reisejournalismus und am liebsten macht er Urlaub weit weg, wie auf Bali, oder ganz nah dran, wie in Berlin, München oder an der Nordsee. Er findet es überall schön, wenn man mit den richtigen Leuten dort ist.

+++ Der beste Reiseschutz von LTA +++

Jede zweite Folge des „Reisepodcast“ wird präsentiert von der Lifecard-Travel-Assistance Gesellschaft für Reiseschutz mbH (LTA). Denn egal wo die Reise hingeht, verlorenes Reisegepäck und krankheitsbedingter Reiseausfall sind immer ärgerlich und können richtig teuer werden. LTA bietet daher verschiedene maßgerechte Leistungspakete für unterschiedliche Bedürfnisse an. „Als Experte für Reiseschutz unterstützt die LTA sehr gerne professionelle Reisetipps, die sicherlich auch für unsere Kunden interessant sind. Wir freuen uns auf viele spannende Folgen des Podcasts mit Rebecca und Joris für kleine Wochenendausflüge und große Urlaubserlebnisse“, so Dr. Michael Dorka, Geschäftsführer der LTA.

Weitere Informationen: http://www.lta-reiseschutz.de

Verwendung honorarfrei, Beleghinweis erbeten
530 Wörter, 3.869 Zeichen mit Leerzeichen

Weiteres Pressematerial zu dieser Presseinformation:

Sie können im Online-Pressefach schnell und einfach weiteres Bild- und Textmaterial zur kostenfreien Verwendung downloaden:

http://www.pr4you.de/pressefaecher/lta-reiseschutz

Über die LTA (Lifecard-Travel-Assistance)

Die 2005 gegründete Lifecard-Travel-Assistance Gesellschaft für Reiseschutz mbH (LTA) entwickelt und konzipiert umfassende Reiseschutz-Pakete, bestehend aus Dienstleistungen und Versicherungsschutz für gebuchte Reiseleistungen. In Zusammenarbeit mit über 1.800 Kooperationspartnern bietet die LTA einen zeitgemäßen und optimalen Versicherungsschutz sowie eine kompetente und umfangreiche Kundenbetreuung vor, während und nach einer Reise.

Aber nicht nur der Schutz der eigenen Kunden wird bei der LTA groß geschrieben, sondern auch der Umweltschutz. So werden im Unternehmen die CO2 Emissionen genau ermittelt und für jede verbrauchte Tonne CO2 pflanzt das Unternehmen zwei neue Bäume in Paraguay, um dort den Regenwald vor der Abholzung zu schützen.

Die verschiedenen Leistungspakete können direkt über die Homepage der LTA oder bei kooperierenden Reisebüros und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und den Niederlanden gebucht werden.

Weitere Informationen: http://www.lta-reiseschutz.de

Firmenkontakt
Lifecard-Travel-Assistance Gesellschaft für Reiseschutz mbH
Dr. Michael Dorka
Besselstr. 25
68219 Mannheim
+49 (0) 621 128 32 20
+49 (0) 621 128 32 22
info@lta-reiseschutz.de
http://www.lta-reiseschutz.de

Pressekontakt
PR-Agentur PR4YOU
Holger Ballwanz
Christburger Straße 2
10405 Berlin
+49 (0) 30 43 73 43 43
dialog@pr4you.de
http://www.pr4you.de

Barrierefreies Verreisen richtig vorbereiten

Mit diesen 5 Tipps kommen Sie stressfrei in den Urlaub

Barrierefreies Verreisen richtig vorbereiten

Jürgen Klug (Reise-Experte im Rollstuhl)

Die Vorbereitung einer barrierefreien Reise ist aufwendig und zeitintensiv. Gerade im Vorfeld der Abreise ist eine durchdachte Planung daher sehr wichtig.

Jürgen Klug, selbst Rollstuhlfahrer und Reise-Experte für Barrierefreies Reisen, weiß dabei genau worauf es ankommt. Der reiseerfahrene Familienvater hat dabei feste Rituale, die ihm das alljährliche Kofferpacken erleichtern.

1. Route genau planen
Beim Reisen mit dem Pkw sollte man sich vorher Gedanken zur Route und rollstuhlgerechten Toiletten entlang der Strecke machen. Pausen sind am besten schon im Vorfeld einzuplanen.

2. Wichtige Medikamente ins Handgepäck
Bei Flugreisen gehören wichtige Medikamente in ausreichender Menge in das Handgepäck. Für ungewöhnliche Präparate sollte idealerweise ein Attest vom Arzt mitgenommen werden. So kommt es zu keinen Schwierigkeiten bei der Personenkontrolle am Flughafen.

3. Wichtige Rufnummern griffbereit
Die wichtigsten Rufnummern am Urlaubsort sollten im Handy gespeichert sein. So kann man z.B. bei Flugverspätungen direkt Kontakt mit dem Transfer am Urlaubsort und der Unterkunft aufnehmen. Tipp: Bei einer vom Reiseveranstalter gebuchten Reise reicht eine zentrale Notrufnummer aus, da der Reiseveranstalter sich um alle Bestandteile der bei ihm gebuchten Reise kümmert.

4. Flickzeug für den Rollstuhl
Flickzeug und das wichtigste Werkzeug sollte im Koffer nie fehlen. Bei Flugreisen kommt es nach der Landung in seltenen Fällen schon einmal vor, dass eine Kleinigkeit am Rollstuhl zu reparieren ist. Wer hierzu nicht das örtliche Sanitätshaus kontaktieren möchte, tut gut daran selbst vorbereitet zu sein.

5. Wichtige Begriffe in Fremdsprachen kennen
Im fremdsprachlichen Ausland haben Behinderungen, Krankheitsbilder, Hilfsmittel und Medikamente oft andere Namen. Daher sollte man sich schon im Vorfeld einer Reise über die wichtigsten Begriffe informieren und sich diese griffbereit notieren.

Neben diesen fünf Empfehlungen veröffentlicht Reiseexperte Jürgen Klug regelmäßig zahlreiche weitere Tipps und Informationen zum Reisen mit Behinderung auf seinem Blog www.barrierefrei-reisen.info.

Die RUNA REISEN GmbH ist Marktführer in puncto Urlaubreisen für Gäste mit Behinderungen sowie Pflegebedürftige in jedem Alter. Der 2006 gegründete Spezialveranstalter bietet barrierefreie individuelle Pauschalreisen zu mehr als 170 Destinationen in 30 Ländern weltweit. Neben Rollstuhl-Urlaub, Pflegehotels, Gruppenunterkünften und betreuten Reisen, beinhalten die alljährlichen Kataloge auch Angebote für Gäste mit Seh- und Hörbehinderungen sowie Allergiker. Bereits im Jahr 2010 erhielt runa reisen den Goldenen Rollstuhl als bester barrierefreier Reiseanbieter.

Firmenkontakt
RUNA REISEN GmbH
Falk Olias
Woerdener Str. 5a
33803 Steinhagen
05204922780
052049227822
reservierung@runa-reisen.de
http://www.runa-reisen.de

Pressekontakt
RUNA REISEN GmbH
Karl B. Bock
Woerdener Str. 5a
33803 Steinhagen
05204922780
052049227822
presse@runa-reisen.de
http://www.runa-reisen.de

fromAtoB-Verbrauchertipps nach Privatzug-Pleite

Locomore-Insolvenz: Was bedeutet das für den deutschen Reisemarkt?

Nach den Fernbus-Pleiten der letzten Monate hat nun auch Fernzug-Betreiber Locomore den Betrieb eingestellt. Die Anbieterzahl im Deutschen Fernverkehr verringert sich damit weiter. Was bedeutet dies für den Verbraucher? Werden die Preise für Zugfahrten steigen? Lohnen sich Vergleichsportale für Verkehrsmittel wie fromAtoB, Bahn-Tochter Qixxit oder Moovel noch? fromAtoB, Deutschlands führender und unabhängiger Online-Vergleichsdienst für Züge, Flüge, Fernbusse und Mitfahrgelegenheiten informiert.

Berlin, 2. August 2017 – Mit der Einstellung des Geschäftsbetriebes des Berliner Fernzug- Anbieters Locomore verliert der deutsche Fernverkehrsmarkt weiter an Vielfalt. Im Fernbusmarkt findet schon länger eine Konsolidierung statt. Im Jahr 2016 schluckte der Münchener Anbieter Flixbus die Konkurrenten Megabus und Postbus, die Mitbewerber BerlinLinienBus und Deutsche Touring stellten das Geschäft ein. Somit ist der deutsche Fernzug- und Fernbus Markt auf nur wenige Anbieter zusammengeschrumpft. Neben den Giganten Deutsche Bahn und Flixbus behaupten sich nur noch einige wenige wie HKX oder DeinBus.

Die wenigsten Anbieter setzen auf Preistransparenz
Zwar hat sich die Zahl der Anbieter verringert, jedoch bleibt weiterhin das Problem bestehen, dass dem Verbraucher kein transparenter Überblick darüber gegeben wird, welches nun wirklich das günstigste Ticket für seine Reise ist. „Wir vergleichen hunderte von Bahn-, Fernbus- und Fluganbietern miteinander und zeigen unseren Nutzern auf einen Blick, welches Ticket für sie das günstigste ist“, sagt fromAtoB-CEO Gunnar Berning. „Oftmals gibt es sogar Überraschungen innerhalb der unübersichtlichen Preisstruktur eines einzigen Anbieters.“

Der Blick ins europäische Ausland lohnt sich
Neben der heimischen Bahn und ihren innerdeutschen Konkurrenten fahren auch immer mehr Züge aus dem europäischen Ausland auf deutschen Schienen und bieten teilweise auf den gleichen Strecken günstigere Tarife an. „Wir haben auch Anbieter z.B. aus der Schweiz oder Österreich in unseren Vergleich aufgenommen“, verrät Berning. „Mithilfe dieses Service finden unsere Nutzer oft die günstigsten Tickets“.

Alternative Verkehrsmittel können Locomore-Lücke füllen
Für alle Kunden, die eine Alternative zu Locomore suchen, können Fernbus und Flieger oder auch Mitfahrgelegenheiten interessant sein. Hier lohnt es sich, gängige Vorurteile zu hinterfragen. „Der Fernbus kann auf vielen Strecken schon zeittechnisch mit dem Zug mithalten und auch mit dem Flieger kann man noch kurzfristig Schnäppchen machen.“, erläutert Berning. Allen Kunden, die bereits ein Locomore-Ticket erworben haben empfiehlt Berning: „Informieren Sie sich auf der Website von Locomore darüber, ob ihre Fahrt durchgeführt wird.“

Überblick Preisvergleichsportale
fromAtoB.de (unabhängiges Start-Up, Berlin)
qixxit.de (zugehörig zum Bahn-Konzern, Frankfurt am Main)
moovel.de (Daimler-Tochter, Stuttgart)

fromAtoB ist die führende Online-Vergleichs- und Buchungsplattform für Züge, Flüge, Fernbusse und Mitfahrgelegenheiten in Deutschland. Anstatt als Nutzer die Verbindungen und Preise auf verschiedenen Webseiten mühsam zu vergleichen, übernimmt fromAtoB die Abfrage aller verfügbaren Verkehrsmittel in Echtzeit und bereitet diese übersichtlich auf – sortiert nach Kriterien wie günstigster Preis oder kürzeste Reisedauer. Bei Bahn- und vielen Fernbusverbindungen kann der Kunde den Vorteil der direkten Buchung nutzen und sein Ticket über die Website oder App von fromAtoB kaufen – einfach, schnell und kostenlos.

Kontakt
fromAtoB GmbH
Jule Ebbing
Dircksenstraße 47
10178 Berlin
030 / 609 89 85 02
media@fromatob.com
http://www.fromatob.de

Top 18 Flughäfen für Mallorca-Liebhaber

fromAtoB-Reisetipps: Hier geht“s günstig auf die Lieblingsinsel der Deutschen

Berlin, 5. Juli 2017 – Täglich fliegen durchschnittlich mehr als 700 Maschinen von und nach Palma de Mallorca, über ein Drittel davon transportiert deutsche Touristen. fromAtoB, der führende deutsche Online-Vergleichsdienst für Züge, Flüge, Fernbusse und Mitfahrgelegenheiten, hat untersucht, von wo aus man am günstigsten Richtung Mallorca abhebt.

Massive Preisunterschiede zwischen einzelnen Flughäfen

Im bundesdeutschen Durchschnitt kosten Hin- und Rückflug 150,41 Euro, wobei der Rückflug mit durchschnittlich 80,41 Euro deutlich schwerer zu Buche schlägt als der Hinflug (70,00 Euro). Extreme Unterschiede treten im direkten Vergleich einzelner Flughäfen zu Tage: Tief in die Tasche greifen müssen Reisende, die von Dresden, Berlin-Tegel oder Erfurt abheben möchten, hier kosten Hin- und Rückflug rund 200 Euro. Dahingegen fliegt man ab Köln/Bonn und Hamburg extrem günstig. Hier kostet die Hin- und Rückreise 113 bzw. 121 Euro.

Die Top 18 Mallorca-Flughäfen (inkl. Durchschnittspreis für Hin- u. Rückflug)

1.Köln/ Bonn 113,13 Euro
2.Hamburg 121,44 Euro
3.Karlsruhe/ Baden-Baden 123,38 Euro
4.Frankfurt-Hahn 129,06 Euro
5.Bremen 132,25 Euro
6.München 133,63 Euro
7.Weeze 140,38 Euro
8.Frankfurt am Main 141,13 Euro
9.Saarbrücken 144,81 Euro
10.Leipzig/ Halle 145,13 Euro
11.Düsseldorf 145,50 Euro
12.Dortmund 146,31 Euro
13.Berlin-Schönefeld 148,88 Euro
14.Nürnberg 162,31 Euro
15.Hannover 166,00 Euro
16.Dresden 198,44 Euro
17.Berlin-Tegel 200,31 Euro
18.Erfurt 215,91 Euro

Ferienzeiten haben weniger Einfluss auf Flugpreise als erwartet

Untersucht wurden die Flugpreise sowohl vor, während, als auch nach den Schulferien im jeweiligen Bundesland der Flughäfen. Hierbei fällt auf, dass der durchschnittliche Flugpreis mit Beginn der Sommerferien nur gering ansteigt. „Meist liegt der Preisunterschied zwischen Flughäfen mit und ohne Ferien bei weniger als 10 Euro. Somit lohnt es sich überwiegend nicht, für den Abflug in den Mallorca-Urlaub einen weiter entfernten Flughafen zu wählen.“, weiß fromAtoB Geschäftsführer Gunnar Berning. Es gibt

Fälle, in denen Flüge während der Ferienzeiten günstiger sind als davor oder danach. „Ab Hamburg oder Dortmund findet man aktuell z.B. noch Flüge nach Palma innerhalb der Schulferien für 24 Euro.“, verrät Berning.

Der Wochentag ist der entscheidende Faktor

Der Abflugtag hat einen weitaus größeren Einfluss auf den Flugpreis als die Sommerferien. „Allen, die in diesen Sommer nach Mallorca fliegen möchten, kann ich raten nach Flügen unter der Woche zu schauen. Diese sind weitaus günstiger als Flüge an Freitagen, Samstagen oder Sonntagen.“, so Berning „Hier lassen sich Einsparungen von bis zu 50 Prozent machen.“

Methode

Für die Studie wurden Flüge von 18 deutschen Flughäfen nach Palma de Mallorca und zurück ausgewertet. Dafür wurden die 14 größten Flughäfen Deutschlands (nach aktuellen Passagierzahlen) ausgesucht, sowie vier kleinere Flughäfen, um möglichst viele Bundesländer und Regionen abzudecken. Pro Flughafen und Richtung wurde für 9-12 Daten der preiswerteste Flug auf der Route über fromAtoB.de gesucht. Die Termine wurden so gewählt, dass sie Daten vor, während und nach den Ferien umfassten.

fromAtoB ist die führende Plattform für Reisebuchungen. Ob Flug, Zug, Fernbus oder Mitfahrgelegenheit, wir finden die besten Verbindungen. Sofort buchen, Ticket laden und einfach reisen.
fromAtoB vergleicht Angebote, Preise und Verbindungen von über 700 nationalen und internationalen Anbietern wie z.B. der Deutschen Bahn, SNCF, Trenitalia, Lufthansa, Germanwings, EasyJet, Ryanair, British Airways, Flixbus und vielen anderen mehr. In Echtzeit zeigen wir die günstigsten Angebote, die schnellsten Verbindungen oder auch gezielt nur Angebote für Flüge, Bahn, Fernbus oder Mitfahrgelegenheiten. Einfach. Mobil. Günstig. fromAtoB

Kontakt
fromAtoB GmbH
Jule Ebbing
Grüner Weg 1
52070 Aachen
030609898502
media@fromatob.com
http://www.fromatob.de

50 Orte, die man einmal im Leben gesehen haben sollte: Kanada!

National Geographic lanciert exklusiv mit Kanada das weltweit erste digitale Super Mag

50 Orte, die man einmal im Leben gesehen haben sollte: Kanada!

(NL/4222377059) Es ist neu, es ist anders und es ist online! Am 1. Oktober 2013 ging das von National Geographic Traveler initiierte und gemeinsam mit Kanada als erstem auserwählten Partner realisierte, digitale Super Mag online.

Mettmann, 04. Oktober 2013 Unter dem Motto: 50 Orte, die man einmal im Leben gesehen haben sollte Kanada! versammelt das ausschließlich einer Destination gewidmete, in Qualität und Quantität außergewöhnliche Digital Super Mag faszinierende Bilder berühmter National-Geographic-Fotografen und sorgfältig recherchierte Geschichten rund um eine einzige und einzigartige Destination: Kanada.

Das Super Mag
Im Super Mag verschmelzen zwei renommierte Marken, National Geographic und die Canadian Tourism Commission (CTC), und gießen ihre Stärken gemeinsam in eine ausdrucksstarke Form: Umwerfende Fotografien und packende National-Geographic-Reportagen – vereint mit der touristischen Expertise Kanadas, der Canadian Tourism Commission.
Das Super Mag ist eine facettenreiche digitale Inspirationsquelle für alle Entdecker, die gerne fernab ausgetretener Pfade wandeln. Den ganzen Oktober enthüllt das Super Mag häppchenweise Fakten, News und ganz praktische Reise-Tipps für wahre Entdecker, Kreative und Abenteurer. Ach ja, Kanadas bestgehütetes Geheimnis wird im Oktober auch noch gelüftet.
Ein Klick und schon ist man mittendrin: www.nationalgeographic.com/canada50. Zwischen glitzernden Gletschern und den Lichtern der Stadt. Man blickt in stylische Läden und in die Töpfe kanadischer Spitzenköche, kajakt durch unendliche Weiten und begibt sich auf die Spuren der 50 Orte, die man gesehen haben sollte.

Kanada lädt dazu ein, entdeckt zu werden!
Das Ergebnis dieser Liaison begeistert nicht nur den Chefredakteur von National Geographic, Keith Bellows, der sich als gebürtiger Kanadier besonders freut: Kanada wird in all seinen Facetten gewürdigt! und ergänzt. Wer nach Kanada reisen möchte, kommt am Digital Super Mag nicht vorbei! Das Magazin ist einfach ein Must-Read für alle, die informiert sein wollen.
Auch Greg Klassen, Senior Vize-Präsident Marketing Strategy & Communications der Canadian Tourism Commission ist angetan von dieser innovativen Form digitaler Präsentation und der Qualität des Mags. Wir sind ganz begeistert, mit der großartigen Marke National Geographic zusammenzuarbeiten, von ihren umfassenden Erfahrungen und ihrer medialen Reichweite profitieren zu dürfen, verrät Klassen und wagt einen Blick in die Zukunft: Diese digitale Initiative wird die Welt dazu inspirieren, Kanada entdecken zu wollen!

Favorite Places Wähle Deinen Lieblingsort!
Entdecker aufgepasst! Einen Monat lang, vom 1. bis 31. Oktober, haben auch die Leser des digitalen Magazins die Chance, die Experten-Auswahl der 50 Orte auszuhebeln, auf den Kopf zu stellen und zu revolutionieren. In der Rubrik Name Your Own Canada Place of a Lifetime kann man seinen eigenen Lieblingsort in Kanada nominieren. Auch die National – Geographic-Experten verraten ihre ganz persönlichen Lieblingsorte. Alle Favorite Places werden ab November auf der best of-Liste online gepostet!
Außerdem können sich Twitter- und Instagram-Nutzer den ganzen Oktober hindurch über das Hashtag #Canada50 in die Debatten über die 50 Orte, die man gesehen haben sollte einschalten, sowie die neuesten Meldungen, Videos und Fotos kommentieren.
Oder man lernt von den Besten: den National-Geographic-Experten, wie zum Beispiel von Catherine Karnow. Die Fotografin ist in der unberührten Natur Kanadas und den pulsierenden Städten auf die Pirsch gegangen und hat ihre Favorite Places mit der Kamera eingefangen. Ein Facebook-Event ermöglicht diesen Monat, direkt mit Catherine in Kontakt zu treten und zu erfahren: Was macht ein Weltausschnitt zu einem guten Foto? Wie werden National-Geographic-Fotografen eigentlich gebrieft? Und (wie) kann Fotografie die Welt verändern?

Neugierig geworden? Dann gehen Sie doch gleich mit uns auf Entdeckungstour, folgen Sie uns zu den 50 Orten, die man einmal im Leben gesehen haben sollte. Sind Sie bereit? Am besten mit einem Kaffee als Stärkung neben sich, denn Kanada ist groß: www.nationalgeographic.com/canada50

Mehr Informationen? Kontaktieren Sie uns
Barbara Fallon National Geographic
Tel: 703-489-0880, E-Mail: barbarafallonpr@gmail.com
Margaret Nevin Senior Corporate Communications Advisor, Canadian Tourism Commission
Tel: 604.638.8406, E-Mail: nevin.margaret@ctc-cct.ca.

Pressekontakt:
Canadian Tourism Commission
proudly [re]presented by
TravelMarketing Romberg TMR GmbH
BARBARA ACKERMANN
DIRECTOR PR & MEDIA
Schwarzbachstrasse 32, D-40822 Mettmann near Düsseldorf, Germany
Phone: 49 (0) 2104 – 9524112, Fax: 49 (0) 2104 – 91 26 73
b.ackermann@travelmarketing.de, www.kanada-presse.de, www.keepexploring.de

Find us on Facebook: www.facebook.com/entdeckekanada
Follow us on Twitter: www.twitter.com/entdeckekanada
Canada Videos on Youtube: www.youtube.com/entdeckeKanada
Canada Photos on Flickr: www.flickr.com/photos/entdeckeKanada
Canada on Pinterest: www.pinterest.com/ExploreCanada
Explore Canada on Instagram: www.instagram.com/explorecanada

Unseren Media-Newsletter können Sie unter http://bit.ly/CTC_Media_Newsletter_Anmeldung abonnieren.

Über National Geographic Traveler
National Geographic Traveler ist der Reisemagazin-Spezialist der National Geographic Society. Die 1888 gegründete National Geographic Society ist weltweit die größte gemeinnützige Gesellschaft zur Förderung von Wissenschaft und Bildung. National Geographic Traveler steht für authentische, gesellschaftsrelevante und fesselnde Reise-Erfahrungen und -Berichterstattung, publiziert in: National Geographic Traveler Magazine, National Geographic Expeditions, Reiseführern, Landkarten, Apps, digitalen Medien und Reise-Fotographie-Formaten. National Geographic Traveler ist (mit 8 Ausgaben im Jahr) das meist gelesene Reise-Magazin der Welt, mit insgesamt 17 unterschiedlichen internationalen Auflagen. Es ist über ein Abonnement erhältlich, an Zeitungskiosken in den USA und in Kanada zu erwerben und wird digital für Tablet-PCs angeboten. National Geographic Expeditions, der Reise-Veranstalter der National Geographic Society, bietet eine Vielzahl an einzigartigen Reisen an, die von namhaften Experten in über 60 Ländern auf allen sieben Kontinenten durchgeführt werden. Die angebotenen Reise-Programme umfassen Familien-Reisen, Studienreisen, Active-Adventure-Reisen, private Jet-Trips, Forschungsreisen auf einem der sechs Expeditions-Schiffe der National-Geographic-Lindblad-Flotte, Fotographie-Workshops und wissenschaftliche Seminare. Die National Geographic Travel digital group gestaltet inspirierende und wegweisende digitale Inhalte wie etwa Reise-Ideen, Foto-Galerien, Blogs und Apps, darunter die preisgekrönte National Parks App. National Geographic Travel Books publiziert erlesene Reise-Tipps, Fotographie- und Insider-Tipps.
Follow us! On Twitter, Facebook and Instagram

Über die Canadian Tourism Commission (CTC)
Die CTC ist das offizielle kanadische Marketing-Unternehmen für den Tourismus. Wir möchten die Welt dazu inspirieren, Kanada zu entdecken. Gemeinsam mit unseren Partnern in der Tourismusbranche und den Regierungen der Territorien und Provinzen von Kanada bewerben und vermarkten wir Kanada in elf Ländern weltweit, führen Marktforschungen durch und fördern die Entwicklung der Branche und ihrer Produkte.
Regelmäßige Neuigkeiten zu unseren Initiativen erhalten Sie mit einem Abonnement unserer CTC-News, erhältlich als RSS-Feed oder E-Mail. Besuchen Sie uns auf Facebook, verfolgen Sie das Neueste von uns auf Twitter oder abonnieren Sie unseren YouTube-Kanal.
Weitere Informationen warten auf Sie unter: http://www.canada.travel/corporate

Kontakt:
Canadian Tourism Commission c/o TravelMarketing Romberg TMR GmbH
Barbara Ackermann
Schwarzbachstraße 32
40822 Mettmann
49 (0) 2104 – 95 24 11 2
b.ackermann@travelmarketing.de
www.kanada-presse.de

Unter Wasser, auf dem Wasser und an Land: Südaustralien bietet unzählige Möglichkeiten, die atemberaubende Vielfalt aktiv zu entdecken

Ob Abenteurer, Sportfans oder Naturliebhaber: In Südaustralien kommen alle auf ihre Kosten. Hier sind die besten Vorschläge unter Wasser, auf dem Wasser und unterwegs an Land.

Unter Wasser, auf dem Wasser und an Land: Südaustralien bietet unzählige Möglichkeiten, die atemberaubende Vielfalt aktiv zu entdecken

Ob Abenteurer, Sportfans oder Naturliebhaber: In Südaustralien kommen alle auf ihre Kosten.

Unter Wasser: Schwimmen mit Seelöwen, Delfinen und dem Weißen Hai
Die Eyre Peninsula ist der perfekte Ort zum Schwimmen mit Meeresbewohnern, zum Beispiel Seelöwen in der Baird Bay oder vor der Küste von Port Lincoln. In Adelaide gibt es in Glenelg, nur 10 Minuten vom Stadtzentrum entfernt, die beste Gelegenheit mit wilden Delfinen zu schwimmen. Noch mehr Adrenalin verspricht das Haifischtauchen im Käfig. Eine beeindruckende Unterwasserwelt mit tierischer Vielfalt wartet rund um Kangaroo Island.

Auf dem Wasser: Surfen, Kiteboarding und Stand-Up Paddling
Wer sich lieber auf dem Wasser als unter Wasser bewegt, auf den warten eine Vielzahl idealer Surfspots auf der Fleurieu Peninsula. Auch Anfänger kommen hier auf ihre Kosten und werden von erfahreren Surfern an die Kunst des Wellenreitens herangeführt. Als einer der besten Surfspots Australiens gilt der Cactus Beach an der Eyre Peninsula. Dort und an anderen Spots der südaustralischen Halbinsel liegen auch Kiteboarding, Stand-Up Paddle Boarding und Beach Power Kite Flying das ganze Jahr über voll im Trend.

Aktiv an Land – Wandern und Radfahren quer durch Südaustralien
Die besten Trekkingpfade Südaustraliens führen durch die Flinders Ranges, wie zum Beispiel die Tour „Flinders By Foot“ und der „Arkaba Walk“, bei dem man in luxuriösen Betten unter freiem Himmel schlafen kann. Als einer der besten Langstreckenwanderwege Australiens gilt der 1.200 km lange „Heysen Trail“. Er beginnt bei Cape Jervis auf der Fleurieu Peninsula und erstreckt sich bis hin zu den Flinders Ranges. Renommierte Radstrecken sind z.B. der 27 km lange Riesling Trail durch das Clare Valley und der 22 km lange Encounter Bikeway auf der Fleurieu Peninsula. Die bekannteste Strecke ist der 900 km lange Mawson Trail, der Flinders Ranges von Blinman aus durchquert und in Adelaide endet.

Über Land unterwegs: Die Tierwelt Südaustraliens entdecken
Kangaroo Island gilt aufgrund der besonderen Flora und Fauna als „Galapagos Australiens“. Die Insel ist der beste Ort, um einheimische Tiere wie Kängurus, Wallabys, Koalas, Pinguine, Robben und Seelöwen in freier Wildbahn zu erleben, zum Beispiel während individueller Touren. Auch die Eyre Peninsula ist ideal zum Beobachten von Wombats oder Kängurus, Emus, Eidechsen und Wallabys. Zwischen Juni und September versammeln sich an der Küste zwischen Cape Jarvis und Port Lincoln zudem Südliche Glattwale mit ihrem Nachwuchs zum Spielen.

Bildrechte: South Australian Tourism Commission

In Südaustralien vermischen sich die schönsten Dinge des Lebens: ein entspannter Lebensstil, eine herausragende Küche, exzellente Weine und unbeschreibliche Naturerlebnisse. Restaurants in allen Regionen von Südaustralien kombinieren die besten Köche, frischeste Zutaten und hervorragende Weine zu bezahlbaren Preisen. Die Menschen im ganzen Staat sind freundlich, locker und offen. Die Landschaft in Südaustralien beeindruckt mit faszinierenden Gegensätzen. Es gibt das riesige Outback, Weinberge und Farmland genauso wie unberührte Wildnis. Durch das Herz des Staates fließt der mächtige Murray River, und die Küste wartet mit sandigen Buchten, spektakulären Felsklippen und einem großen Angebot an Wassersportaktivitäten auf.
Singapore Airlines, Cathay Pacific, Malaysia Airlines und Emirates fliegen Adelaide, die Hauptstadt von Südaustralien, dutzendfach wöchentlich aus Deutschland an. Qantas, Tiger, Regional Express, Virgin Australia und Jetstar verbinden Adelaide mehrmals täglich mit anderen australischen und internationalen Flughäfen.
http://www.southaustralia.com/de

Kontakt:
South Australian Tourism Commission c/o public link GmbH
Anita Carstensen
Albrechtstr. 14
10117 Berlin
+49 (0)30 44 31 88 14
a.carstensen@publiclink.de
http://www.publiclink.de

Aus drei wird eins.

Neue CTC-Webseite bündelt Ideen und Reisetipps zu Kanada

Aus drei wird eins.

(NL/5919612950) Mettmann, 23. Mai 2013 Mit der Konsolidierung ihrer drei bisherigen Tourismus-Webseiten unter der einheitlichen Web-Adresse www.keepexploring.de, macht es die CTC virtuellen Besuchern ab sofort leichter, Inspirationen zu sammeln. Wo Kanada-Fans bisher drei Webseiten aufrufen mussten, reicht ab heute ein Klick, um von den zusammengestellten Tipps der Kanadier und Urlauber zu profitieren und die Reiseplanung so individuell zu gestalten wie nie zuvor.

Der neue Auftritt lockt mit exklusiven Reiseangeboten, einzigartigem Insiderwissen zu Kanadas best-gehüteten Geheimnissen, Fotosammlungen zum Mitmachen, Apps für Smartphones und Tablets sowie Geokoordinaten zu den Tipps der Kanadier. Eine automatische Bildschirmanpassung für Smartphones, Tablets und PCs macht das Surfen bequem.

Wie Greg Klassen, Senior Vice-President Marketing Strategie und Kommunikation der CTC erklärt, kombiniert die neue Webseite die besten Features unserer bisherigen Webseiten und fügt neue hinzu, damit unsere Webseite nach wie vor innovativ bleibt und sich technologisch im Spitzenbereich der Tourismus-Webseiten bewegt. Vor allem ist der Weg von der Planung zum Kauf noch kürzer geworden. Ein Klick auf www.keepexploring.de reicht, und schon ist der Reisende auf dem Weg zum Traumziel.

Pressekontakt:
Canadian Tourism Commission
proudly [re]presented by

TravelMarketing Romberg TMR GmbH
BARBARA ACKERMANN
DIRECTOR PR & MEDIA

Schwarzbachstrasse 32, D-40822 Mettmann near Düsseldorf, Germany
Phone: 49 (0) 2104 – 9524112, Fax: 49 (0) 2104 – 91 26 73
b.ackermann@travelmarketing.de, www.kanada-presse.de
Find us on Facebook: www.facebook.com/entdeckekanada
Follow us on Twitter: www.twitter.com/entdeckekanada
Canada Videos on Youtube: www.youtube.com/entdeckeKanada

www.keepexploring.de

Unseren Media-Newsletter können Sie unter http://bit.ly/CTC_Media_Newsletter_Anmeldung
abonnieren.

Über die Canadian Tourism Commission
Die CTC ist das offizielle kanadische Marketingunternehmen für Tourismus. Wir möchten die Welt dazu inspirieren, Kanada zu entdecken. Gemeinsam mit unseren Partnern in der Tourismusbranche und den Regierungen der Territorien und Provinzen von Kanada bewerben und vermarkten wir Kanada in elf Ländern weltweit, führen Marktforschungen durch und fördern die Entwicklung der Branche und ihrer Produkte. Regelmäßige Neuigkeiten zu unseren Initiativen erhalten Sie mit einem Abo der CTC News, erhältlich als RSS-Feed oder E-Mail. Sie können uns auf Facebook besuchen, auf Twitter verfolgen oder unseren YouTube Kanal abonnieren. Weitere Informationen finden Sie auf: www.canada.travel/corporate.

Kontakt:
Canadian Tourism Commission c/o TravelMarketing Romberg TMR GmbH
Barbara Ackermann
Schwarzbachstrasse 32
40822 Mettmann
49 (0) 2104 – 9524112
b.ackermann@travelmarketing.de
www.kanada-presse.de

Osterurlaub 2013: Städtetrip, Skifahren oder Strandferien?

Städtereisen bei den Osterbuchungen am beliebtesten +++ günstige Flüge für den Mini-Strandurlaub oder Skitrip

Osterurlaub 2013: Städtetrip, Skifahren oder Strandferien?

Ostern ist Ferienzeit – da heißt es für viele Deutsche wieder: Taschen packen und auf in den oft ersten Urlaub des Jahres. Ganz oben in der Buchungsstatistik für die Osterferienzeit stehen laut einer Auswertung der Flugbuchungen bei der Flugsuchmaschine Bravofly* Städtereisen in die Metropolen Europas wie Paris, Wien, Rom, London und Barcelona. Sie sind in ein bis zwei Flugstunden erreichbar und mit durchschnittlich 150 EUR für Hin- und Rückflug ein erschwingliches Ziel für einen Kurzurlaub über die Feiertage. Wer eine längere und familienfreundlichere Oster-Auszeit sucht, kann auch ein paar Tage mehr einplanen. Fabio Cannavale, Gründer von Bravofly : „Wer flexibel in punkto Reisedauer ist, muss für die Flüge nicht viel mehr zahlen. Die Flugkosten für einen 7-tägigen Aufenthalt liegen bei durchschnittlich 190EUR und damit nur knapp 30EUR höher als für einen Kurztrip von vier Tagen. Wer dazu noch flexibel ist mit Abflughäfen und Abfahrtzeiten, kann auch zu Ostern günstige Flüge finden.“ Dabei helfen entsprechende Filtermöglichkeiten bei Flugsuchmaschinen.

Günstige Ziele finden sich für alle Geschmäcker: Wer Winterurlaube liebt, der kann auch jetzt noch auf seine Kosten kommen. Skifahren, eine Abfahrt auf dem Schlitten oder einfach nur der Spaziergang durch die weiße Schneelandschaft ist auch Ende März kein Problem, wenn man das richtige Urlaubsziel wählt. Skigebiete wie Alagna oder Zakopane sind günstig anzufliegen. Aber auch Sonnenanbeter sind mit warmen Zielen wie Palma de Mallorca gut und günstig bedient.

Zakopane – in die höchsten Berge Polens
Die pittoreske polnische Stadt liegt bereits auf fast 900 Metern Höhe, der höchste polnische Berg, der Rysy, gehört zur Gemeinde und misst stolze 2.499 Meter – mehr als genug, um als Skifan von langen Abfahrten und einem Ausblick auf weiße Gipfeln zu profitieren. Abseits der Piste lohnt sich ein Besuch des historischen Stadtkern Zakopanes. Dort kann man die wunderschönen Holzhäuser der Goralen, einem dort ansässigen Volksstamm, bewundern, die Jugendstil mit Holzbau vereinen und liebevoll mit vielen Schnitzereien verziert sind. Durchschnittspreis für Hin- und Rückflug nach Kattowitz, exklusive 2 Stunden Transfer: 63 EUR

Alagna – Pulverschnee im Piemont
Der Skiort Alagna im Aostatal bezeichnet sich als „Freeride-Paradies“. Passionierte Rider locken 2.000 Meter Höhenunterschied und unendlich viele Abfahrmöglichkeiten durch fantastischen Pulverschnee. Zudem ist Alagna es ein heimeliges Walserdorf aus dem 13. Jahrhundert auf 1.205 Metern Höhe mit knapp 600 Einwohnern und somit perfekt für alle Naturfans. Hier gibt es auch einen alten Tonnenlift, der direkt in den traumhaften Pulverschnee führt. Nach einem ausgiebigen Tag auf der Piste kann der Abend mit einem im Zentrum ausklingen. Alagna ist mit dem Mietwagen in ca. einer Stunde von Mailand zu erreichen. Durchschnittspreis für Hin- und Rückflug via Mailand: 134 EUR

Palma de Mallorca
Mit einer Durchschnittstemperatur von fast 20 Grad Celsius ist die mallorquinische Hauptstadt gerade im Frühjahr bestens geeignet, um die ersten Sonnenstrahlen. Naturbelassene Sandstrände und türkisblaues Meer bringen das erste Sommerfeeling auch schon um Ostern herum. Wer neben ausgiebigem Schlendern an der sommerlich frischen Luft noch ein bisschen Zeit findet, sollte das Museum Es Baluard besuchen, das nicht nur großartige Kunstwerke von Picasso und Co. beherbergt, sondern auch einen tollen Blick auf Meer und Stadt bietet. Durchschnittspreis für Hin- und Rückflug nach Palma de Mallorca: 212 EUR

Tipps für günstige Flüge:
Wer noch einen günstigen Flug sucht, sollte auf eine Flugsuchmaschine achten, die möglichst alle verfügbaren Flüge anzeigt und nicht nur einen Ausschnitt. Mit flexiblen Suchfiltern für Zeitraum und Abflugsort wie bei der Bravofly Schnäppchensuche können Flüge gefunden werden, die im gewünschten Budget liegen.

Die Bravofly Gruppe ist einer der führenden Anbieter von Online-Reisebuchungen in Europa, dessen Billigflug-Suchmaschine auf www.bravofly.de die Angebote von über 400 Billig- und Linienfluggesellschaften findet, vergleicht und bucht. Bravofly Kunden können dank einfacher und individualisierbarer Suchfunktionen wie z. B. nach Kosten schnell den für sie optimalen Flug in einer Abfrage auswählen und zum günstigsten Preis buchen. Die innovative Flug-Suchmaschine steht in acht Sprachen zur Verfügung und wird durch ein fortschrittliches Vergleichssystem für Hotels und Mietautos ergänzt. Bravofly-Kunden können die Tickets der gewählten Fluggesellschaft online oder telefonisch bestellen. Im Mai 2004 gegründet, betreibt die Gruppe die in zwölf Sprachen verfügbare Webseite Bravofly.com und weitere Angebote. Ende 2012 erwarb Bravofly den führenden spanische Reiseveranstalter Rumbo. Der Hauptsitz der Bravofly Rumbo Gruppe befindet sich in der Schweiz, in Chiasso. Mehr Informationen finden Sie unter www.bravofly.de

Kontakt
Bravofly – Rumbo
Priscilla Daroda
Via Porta, 2
6830 Chiasso
+41 191 2103305
priscilla.daroda@bravofly.com
http://www.bravofly.de

Pressekontakt:
OMA® Public Relations GmbH
Yvonne Salcewics
Talstrasse 22-24
40217 Düsseldorf
0211-2709255
salcewics@oma-pr.de
http://www.oma-pr.de