Schnellfinder - Suchbegriff hier eingeben:
service@leinenlos.info
+49-38456-669797

prizeotel eröffnet 2022 in Bochum

prizeotel eröffnet 2022 in Bochum

prizeotel eröffnet 2022 in Bochum (Bildquelle: ZHAC Zweering Helmus Architektur + Consulting / Rendertaxi)

Die Hotelgruppe prizeotel unterzeichnet ihr mittlerweile fünftes Design-Hotel in Nordrhein-Westfalen und eröffnet im 2. Halbjahr 2022 in Bochum. 175 stylische Zimmer werden im lebhaften Szeneviertel, im pulsierenden Bermuda3Eck heranwachsen. Gemeinsam mit Co-Working Spaces und Büros, wird die dynamische Hotelkette den brandneuen Gebäudekomplex Be.cause formen.
Wie für die Marke bekannt, begrüßt das Design-Hotel seine Gäste auch in Bochum wieder im individuellen und extravaganten Design von Stardesigner Karim Rashid. Ebenso zu erwarten ist die gewohnt innovative und technische Ausstattung (mit Mobile Check-In, Smart-TV u.v.m.) sowie natürlich eine Top-Lage, auf dem Konrad-Adenauer-Platz, nur wenige Gehminuten vom Bochumer Hauptbahnhof entfernt.
Gemeinsam mit Co-Working Spaces und Büros, formt prizeotel den brandneuen Be.cause Gebäudekomplex. Das Mix-Used Gebäude entsteht im Herzen der nordrhein-westfälischen Großstadt, inmitten des urbanen Kreativviertels Bermuda3Eck und passt perfekt in die lebendige Nachbarschaft, bestehend aus Restaurants, Bars, Kino und Theater, Events und Einzelhandel.
„Hier sind wir mitten im Geschehen und können unseren Gästen eine Top-Lage und einen idealen Ausgangspunkt für ihre Städte- oder Geschäftsreise nach Bochum bieten“, berichtet Marco Nussbaum, Gründer und CEO von prizeotel. „Das Coole an diesem Bau ist, dass wir zum ersten Mal ein zweigeschossiges Foyer haben werden sowie 10 Etagen – die Visibilität, die dadurch im Stadtbild entsteht, ist schon eine ganz Besondere“, ergänzt Connor Ryterski weiter, der sich für die Vertragsverhandlungen des Bochumer Projektes verantwortlich zeigte. Eingebettet in die 5,1 Millionen Einwohner starke Metropole Ruhr, ist Bochum sowohl über die Autobahnen, Flughäfen und Bahnhöfe schnell und einfach erreichbar.
Realisiert wird das Be.cause von der Landmarken AG, für die es bereits das vierte Projekt mit prizeotel ist. Landmarken AG Vorstand Jens Kreiterling freut sich über die erneute Zusammenarbeit: „Mit dem dynamischen, kreativen Team von prizeotel haben wir nicht nur eine professionelle Arbeitsatmosphäre, sondern mittlerweile auch ein freundschaftliches Vertrauensverhältnis aufgebaut. Die Zusammenarbeit ist sehr konstruktiv, macht aber auch großen Spaß.“
Als viertgrößte Stadt im Ruhrgebiet und als Wirtschaftsstandort mit einer der zehn größten Hochschulen in Deutschland, gilt Bochum als Hotspot für Wissenschaft und Forschung. Neben einem großen und aufregenden Kultur- und Freizeitangebot, bilden über 40 Prozent des Stadtgebietes in Bochum Grünflächen ab, die zum Sonne und Ruhe tanken, oder auch zum Wasser- und Radsport einladen.
Für die zügig wachsende Design-Hotelgruppe ist Bochum einer von 13 neuen Standorten, die innerhalb der nächsten drei Jahre, in Deutschland, Österreich, Belgien und der Schweiz, ihre stylischen Pforten öffnen. Sechs Hotels behaupten sich, in Bremen, Hamburg, Hannover, Erfurt und in München am Flughafen bereits erfolgreich am Markt. Mitte Februar eröffnet das prizeotel Bern- City, das prizeotel Antwerpen-City und das prizeotel Rostock-City folgen ebenso noch in diesem Jahr. Insgesamt kommt prizeotel mit den neuen Standorten auf fast 4.000 Zimmer.

prizeotel ist die wohl unkonventionellste 2** Economy-Design Hotelgruppe Deutschlands und versteht sich als exklusives Produkt im Designambiente. Hierbei überrascht es nicht nur mit frischem Wind in puncto Optik, sondern auch im Umgang. Durch die exklusive Zusammenarbeit mit dem internationalen Star-Designer Karim Rashid aus New York, wird jedes Haus zum sogenannten Signature-Brand Hotel. Von der Gestaltung der Zimmer und Flure bis hin zur Lobbylounge, findet sich die Handschrift des Designers in den Hotels konsequent wieder.
2006 wurde die Marke durch Hotelier Marco Nussbaum und Immobilienökonom Dr. Matthias Zimmermann ins Leben gerufen und seitdem ist viel passiert: Sechs Hotels behaupten sich bereits erfolgreich am Markt in Deutschland. Und prizeotel Bremen-City (127 Zimmer), Hannover-City (212 Zimmer), Hamburg-City (393 Zimmer), Hamburg-St. Pauli (257 Zimmer), prizeotel Erfurt-City (208 Zimmer) und prizeotel München-Airport (168 Zimmer) werden schon ganz bald Zuwachs bekommen – internationalen Zuwachs!
2020: Bern (188 Zimmer) + Antwerpen (144 Zimmer) + Rostock (111 Zimmer)
2021: Dresden-Mitte (127 Zimmer) + Berlin (284 Zimmer) + Münster (195 Zimmer) + Düsseldorf (250 Zimmer) + Wiesbaden (162 Zimmer) + Bonn (214 Zimmer)
2022: Dresden-City (214 Zimmer) + Wien (294 Zimmer) + Dortmund (153 Zimmer) + Bochum (174 Zimmer)
Zu diesen 19 Hotels mit fast 4.000 Zimmern, kommt ein weiteres Haus hinzu, für das bereits die Verträge unterschrieben sind. Damit setzt prizeotel seine Strategie fort, mittelfristig in den Kernmärkten Deutschlands und in ausgewählten internationalen Metropolen mit seinem Economy-Design-Konzept vertreten zu sein. Weitere Informationen unter www.prizeotel.com.

Firmenkontakt
prizeotel
Franziska Mettenheimer
Esplanade 41
20354 Hamburg
+49 (0)421 22 22 100
public-relations@prizeotel.com
https://www.prizeotel.com/de/

Pressekontakt
PREGAS GmbH
Alexandra Bergerhausen
Neuer Wall 10
20354 Hamburg
+49 (0) 40 228616790

info@pregas.de
https://pregas.de/

PRIZEOTEL UNTERZEICHNET 20. HOTEL UND KOMMT IN DIE LANDESHAUPTSTADT BERLIN

PRIZEOTEL AUF STEILEM EXPANSIONSKURS

PRIZEOTEL UNTERZEICHNET 20. HOTEL UND KOMMT IN DIE LANDESHAUPTSTADT BERLIN

(Bildquelle: Zar Real Estate Holding GmbH)

Hamburg, 01. Oktober 2019. Die Hotelgruppe prizeotel unterzeichnet ihr 20. Hotel. 2021 eröffnet das Design-Hotel in Deutschlands Hauptstadt, Berlin. 284 stylische Zimmer bereiten sich derzeit im beliebten Szene-Viertel Prenzlauer Berg auf Geschäfts- und Städtereisende der angesagten Metropole vor.

Auch das Hauptstadtquartier der rapide wachsenden Hotelkette wird im individuellen und extravaganten Design von Stardesigner Karim Rashid erscheinen und die gewohnt innovative und technische Ausstattung (mit Mobile Check-In, Smart-TV uvm.) fur seine Gäste bereit halten.

Neben den vier bereits erfolgreich laufenden Hotels in Norddeutschland (Hamburg (2x), Hannover und Bremen), stehen mit dem Standort Berlin, nun 16 neue Projekte, in unterschiedlich weiten Entwicklungsstadien, in Deutschland, Österreich, Belgien und der Schweiz in den Startlöchern. „10,5 Jahre nach Eröffnung des ersten Hotels, vertrauen Investoren prizeotel Immobilien im Wert von weit uber einer halbe Milliarde Euro an“, berichtet Marco Nussbaum, Grunder und CEO von prizeotel, stolz. „Mit den dann 20 Häusern werden wir schätzungsweise einen Netto-Umsatz von uber 100 Mio. EUR machen und damit den Ausbau der Marke konsequent weiter vorantreiben“, ergänzt Nussbaum weiter.

Schon bis 2022 werden die geplanten Häuser an den neuen Standorten ihre stylischen Pforten öffnen.

Damit ist die Basis fur die geplante großflächige Expansion auf internationaler Ebene geschaffen. Derzeit findenVerhandlungen fur Projekte in Kopenhagen, London und Warschau statt. Unser erklärtes Ziel ist es, eine Präsenz in den Kernmärkten Europas zu schaffen“, erklärt Geschäftsfuhrer Connor Ryterski, der sich fur die Vertragsverhandlungen des Berliner Projekts verantwortlich zeigte.

Berlin ist und bleibt ein sehr beliebtes Reiseziel. Im Februar diesen Jahres teilte die Berlin Tourismus & Kongress GmbH in einer Pressemitteilung mit, dass die Stadt seine Position als Top-3-Reiseziel in Europa festigen konnte. „2018 besuchten rund 13,5 Mio. Gäste die Stadt, das sind 4,1 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Die Zahl der Übernachtungen stieg um 5,5 Prozent auf 32,9 Mio.“, berichtete die GmbH, die unter der Marke visitBerlin agiert. Die in der Pressemitteilung publizierte Statistik des Amtes fur Statistik Berlin-Brandenburg, welche die Herkunft der reisenden Gäste von Januar bis Dezember 2018 darstellt, zeigt, dass 45,9 Prozent der Gäste aus Deutschland kommen – prizeotel darf sich also auch auf eine große Anzahl internationaler Gäste freuen.

Wie fur die Marke bekannt, begrußt das Design-Hotel seine Gäste auch in der Deutschen Landeshauptstadt wieder in Top-Lage, im angesagten Szeneviertel Prenzlauer Berg. Von dort aus sind die Gäste ideal an den öffentlichen Nahverkehr und das Berliner Freizeit- und Kulturangebot angebunden.

Es gibt wohl kaum ein passenderes Zuhause fur die unkonventionelle, bunte Design-Hotelgruppe, als das facettenreiche, vor Energie und Kreativität sprudelnde Berlin. Die lebendige Stadt der unbegrenzten Möglichkeiten verbindet etliche Kulturen miteinander und setzt die neusten Trends in Lifestyle, Musik und Kunst. Gleichzeitig gilt die Stadt als grunste Metropole Deutschlands und sorgt mit seinen weitläufigen Parkanlagen, Wäldern und Seen fur Ausgleich und Entspanntheit.

prizeotel ist die wohl unkonventionellste 2** Economy-Design Hotelgruppe Deutschlands und versteht sich als exklusives Produkt im Designambiente. Hierbei überrascht es nicht nur mit frischem Wind in puncto Optik, sondern auch im Umgang. Durch die exklusive Zusammenarbeit mit dem internationalen Star-Designer Karim Rashid aus New York, wird jedes Haus zum sogenannten Signature-Brand Hotel. Von der Gestaltung der Zimmer und Flure bis hin zur Lobbylounge, findet sich die Handschrift des Designers in den Hotels konsequent wieder.

2006 wurde die Marke durch Hotelier Marco Nussbaum und Immobilienökonom Dr. Matthias Zimmermann ins Leben gerufen und seitdem ist viel passiert: Vier Hotels behaupten sich bereits erfolgreich am Markt in Norddeutschland. Und prizeotel Bremen-City (127 Zimmer), Hannover-City (212 Zimmer), Hamburg-City (393 Zimmer) und Hamburg-St. Pauli (257 Zimmer) werden schon ganz bald Zuwachs bekommen – internationalen Zuwachs!

2019: Erfurt (208 Zimmer) + München-Flughafen (160 Zimmer)
2020: Bern (188 Zimmer) + Wien (294 Zimmer) + Bonn (210 Zimmer) + Antwerpen (144 Zimmer) + Rostock (111 Zimmer)
2021: Dresden-Mitte (125 Zimmer) + Berlin (284 Zimmer) + Wiesbaden (154 Zimmer) + Münster (195 Zimmer)
2022: Dresden-City (213 Zimmer) + Düsseldorf (250 Zimmer)

Zu diesen 17 Hotels mit mehr als 3.000 Zimmern, kommen drei weitere Häuser hinzu, für die bereits Verträge unterschrieben sind. Damit setzt prizeotel seine Strategie fort, mittelfristig in den Kernmärkten Deutschlands und in ausgewählten internationalen Metropolen mit seinem Economy-Design-Konzept vertreten zu sein. Weitere Informationen unter www.prizeotel.com

Firmenkontakt
prize Holding GmbH
Franziska Mettenheimer
Esplanade 41
20354 Hamburg
+49 (0)421 22 22 100
public-relations@prizeotel.com
http://www.prizeotel.com

Pressekontakt
PREGAS GmbH
Alexandra Bergerhausen
Neuer Wall 10
2203545495 Hamburg
+49 (0) 40 228616790
info@pregas.de
http://www.pregas.de

prizeotel mit Doppelschlag in Dresden

Hotelgruppe unterzeichnet zwei Hotels

prizeotel mit Doppelschlag in Dresden

prizeotel Dresden-City (Bildquelle: prasch buken partner architekten partG mbB)

Doppelschlag in Dresden – zwei Hotels der Hotelgruppe in der Sächsischen Landeshauptstadt unterschrieben. prizeotel Dresden-City lässt sich in Dresdens belebtesten Stadtbezirk, der Neustadt nieder und begrüßt seine Gäste ab 2022 mit 213 stylischen Designzimmern. Weitere 125 Design Zimmer wachsen in unmittelbarer Nähe zum Dresdner Bahnhof heran. Das prizeotel Dresden-Mitte eröffnet im 2. Halbjahr 2021.

Beide Häuser der Economy-Design-Gruppe glänzen, wie für prizeotel üblich, mit einem individuellen und extravaganten Design des internationalen Stardesigners Karim Rashid, neusten Technik-Gadgets, wie unter anderem Mobile Check-In und Smart TV und vor allem mit Top-Lagen.

„Stetig steigende Übernachtungszahlen – in 2018 waren es mehr als 4,6 Millionen – waren ein wichtiges Kriterium für den Standort Dresden“, sagt Marco Nussbaum, Gründer und CEO von prizeotel, der damit das achtzehnte und neunzehnte Hotel für die Economy-Design-Gruppe auf den Weg bringt.

Den Doppeleinzug in die Stadt Dresden, begründet Marco Nussbaum vor allem mit der Zielsetzung von prizeotel, in den Kernmärkten mit mehreren Hotels und entsprechenden Kapazitäten präsent zu sein, um so u.a. auch Synergieeffekte nutzen zu können und die Markenbekanntheit weiter zu steigern. „Jedes weitere Hotel stärkt und unterstützt darüber hinaus auch die digitale Strategie von prizeotel“, so Nussbaum.

Vor drei Jahren fiel der Startschuss zur Bewerbung um den Titel „Kulturhauptstadt Europas 2025“. Durch den Kulturhauptstadt-Titel würden sich in Dresden nicht zuletzt auch die Touristenzahlen vervielfachen. Die Stadt ist reich an Kulturgütern und neben einer jungen Künstlerszene, wächst zudem auch eine hippe Szenekultur heran. Auch in der Hinsicht, gilt vor allem der Standort des prizeotel Dresden-City als Top-Location, denn von dort aus ist das Szeneviertel „Äußere Neustadt“ fußläufig entfernt, was besonders für die jungen Städte- und Geschäftsreisenden attraktiv sein wird.

„Beide Dresdner Hotels zeichnen sich vor allem durch eine besonders gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr aus. Mit der doppelten Aufstellung der beiden Häuser in der Stadt, sind unsere zukünftigen Gäste an alle wichtigen Sehenswürdigkeiten sowie Messestandorte ideal angebunden“, so prizeotel Geschäftsführer Connor Ryterski, der sich für beide Vertragsverhandlungen verantwortlich zeigte.

Mit der Villa Nova Gruppe für das prizeotel Dresden-Mitte und dem Projektentwickler LIST Develop Commercial für das prizeotel Dresden-City, konnte prizeotel zwei weitere starke und erfahrene Partner für sich und sein Konzept begeistern. Und die Vorfreude steigt nicht nur seitens prizeotel: „Wir freuen uns, mit prizeotel den idealen Betreiber für unser Hotelprojekt inmitten von Dresden gefunden zu haben“, so Dr. Frank N. Winkel und Gregory W. Winkel, die Inhaber der Villa Nova Gruppe. Michael Garstka, Geschäftsführer von LIST Develop Commercial freut sich ebenfalls über die Zusammenarbeit und fiebert bereits dem ersten symbolischen Spatenstich im Herbst nächsten Jahres entgegen, wo mit viel Glück auch Designer Karim Rashid anzutreffen sein wird.

2006 von Marco Nussbaum und Immobilienökonom Dr. Matthias Zimmermann gegründet, gilt prizeotel heute als unkonventionellste Economy-Design-Hotelmarke (2-Sterne-Superior). Ihren außergewöhnlichen Auftritt verdanken die Hotels dem amerikanischen Star-Designer Karim Rashid. Oft als „Popstar der Designwelt“ gefeiert, macht Rashid in allen prizeotels hochwertiges Hotel-Design erstmals für alle Gäste erschwinglich.

Zudem freuen sich Reisende seit Jahren über innovative Technologien wie kostenfreies Highspeed-Internet und den mobilen Check-In per Smartphone, das auch als digitaler Zimmerschlüssel genutzt werden kann. prizeotel steht dabei nicht nur in der Gunst der Gäste ganz oben, sondern wurde von Focus Business in Kooperation mit „kununu“ 2018 als bester Arbeitgeber in der Hotellerie ausgezeichnet. 2009 eröffnete das erste prizeotel in Bremen mit 127 Zimmern. 2014 folgte das zweite Haus der Gruppe in Hamburg mit 393 Zimmern. 2015 eröffnete das prizeotel Hannover-City mit 212 Zimmern. Das jüngste Hotel der Gruppe, das prizeotel Hamburg- St. Pauli mit 257 Zimmern, begrüßt seit 2018 seine Gäste. Im Jahr 2019 folgt ein Hotel in Erfurt (208 Zimmer), eines am Münchner-Flughafen (160 Zimmer) und ein Hotel in Bern (188 Zimmer). 2020 bereichern ein prizeotel in Münster (195 Zimmer), ein Haus in Wien (294 Zimmer), eines in Bonn (210 Zimmer), eines in Antwerpen (144 Zimmer), 2021 eines in Dresden (125 Zimmer) und in 2022 ein weiteres Haus in Dresden (213 Zimmer) und ein Hotel in Düsseldorf (250 Zimmer) das Portfolio. Zu diesen 14 Hotels mit mehr als 2.000 Zimmern, kommen fünf weitere Häuser hinzu, für die bereits Verträge unterschrieben sind. Damit setzt prizeotel seine Strategie fort, mittelfristig in den Kernmärkten Deutschlands und in ausgewählten internationalen Metropolen mit seinem Economy-Design-Konzept vertreten zu sein.

Firmenkontakt
prizeotel
Franziska Mettenheimer
Esplanade 41
20354 Hamburg
0421 22 22 100
public-relations@prizeotel.com
http://www.prizeotel.com

Pressekontakt
PREGAS GmbH
Alexandra Bergerhausen
Neuer Wall 10
20354 Hamburg
040 228616790
info@pregas.de
http://www.pregas.de

INTERNATIONALE EXPANSION: PRIZEOTEL GEHT NACH ANTWERPEN

INTERNATIONALE EXPANSION: PRIZEOTEL GEHT NACH ANTWERPEN

PRIZEOTEL GEHT NACH ANTWERPEN (Bildquelle: @ prizeotel)

Hamburg, 28. März 2019. Die Economy-Design-Marke prizeotel setzt ihre internationale Expansion konsequent fort und kündigt ein Hotel im belgischen Antwerpen an. Das vom Star-Designer Karim Rashid inspirierte Haus wird im Frühjahr 2020 mit 144 Zimmern in der Hafenstadt eröffnen. Nach Bern und Wien ist das prizeotel in Antwerpen das dritte Haus der Marke im europäischen Ausland.

„Mit der ersten Vertragsunterzeichnung in Belgien halten wir, was wir versprochen haben. Neben den Kernmärkten in Deutschland, wächst prizeotel gezielt an ausgewählten internationalen Standorten“, freut sich Marco Nussbaum, Gründer und CEO von prizeotel. „Mit unserem Design-Konzept und unserer Unternehmensstruktur die dank flacher Hierarchien schnelle Entscheidungen und Effizienz sichert, stoßen wir auf immer größeres Interesse, auch bei ausländischen Investoren“, so Nussbaum. Das Haus in Antwerpen ist das zwölfte Hotel von prizeotel, das sich neben etablierten Häusern in Bremen, Hamburg und Hannover in der Pipeline der Marke befindet.

Entwickelt von der Triple Living NV, finden Gäste das neue Hotel zukünftig im Viertel „Het Eilandje“ nahe dem Hafen von Antwerpen. In der für den Diamantenhandel bekannten Stadt entsteht ein Gebäude mit modernster Architektur. Neben dem prizeotel beherbergt es auch 144 Studentenapartments, 74 Eigentumswohnungen und über 1.000 Quadratmeter Einzelhandelsfläche. Das „Eilandje“ ist inzwischen eines der angesagtesten Viertel in Antwerpen. Gastronomie, Museen und alte Handelshäuer versprühen ein einmaliges Flair und locken Besucher und Reisende in Scharen. „Genau der richtige Standort für ein prizeotel“, sagt Nussbaum, der auf die touristische Bedeutung der Hafenstadt verweist.

Mehr als eine Million Besucher zieht die größte Stadt Flanderns jedes Jahr in ihren Bann, die im Durchschnitt zwei Nächte in Antwerpen verbringen. Die Hotels der Stadt begrüßen etwa zur Hälfte Freizeit- und Geschäftsreisende. Rund zwei Drittel der Touristen stammen aus dem Ausland, ein Drittel aus Belgien. In den letzten Jahren verzeichnete Antwerpen eine stete Steigerung der Übernachtungszahlen auf über 1,9 Millionen. Darüber hinaus positioniert sich Europas Kulturhauptstadt von 1993 immer stärker als Kongress- und Tagungsdestination und ist nach Brüssel mittlerweile die zweitwichtigste Stadt in Belgien für Konferenzen und Veranstaltungen.

„Was der Stadt bislang fehlte, ist ein echtes Economy-Design-Hotel mit internationaler Ausrichtung. Diese Lücke schließen wir jetzt mit unserem prizeotel an einem besonders gefragten Standort“, berichtet Nussbaum. Denn das älteste Hafengebiet des Ortes ist ein beliebter „Hotspot“ in Antwerpen. Komplett von Wasser umgeben überzeugt das Viertel durch seinen historischen Charme, kombiniert mit moderner Architektur. Zu den Publikumsmagneten zählen das MAS Museum am Strom, das Red Star Line Museum und das Hafenhaus. Zahlreiche gastronomische und künstlerische Angebote unterstreichen die Attraktivität des Quartiers am Wasser.

Die belgische Hafenstadt ist weltweit für den Diamantenhandel bekannt. Doch schon in der Vergangenheit hatte der Ort viel zu bieten: So war Antwerpen im 15. und 16. Jahrhundert eine der größten Städte der Welt und zeitweise die wichtigste Handelsmetropole des Kontinents. Weltberühmte Künstler, wie der Barockmaler Rubens, hatten hier ihre Wirkungsstätte. In der heutigen Zeit besichtigen Urlauber Orte wie das Plantin-Moretus-Museum, die Maison Guiette von Le Corbusier und den Turm der Liebfrauenkathedrale, die alle zum UNESCO-Welterbe gehören.

2006 von Marco Nussbaum und Immobilienökonom Dr. Matthias Zimmermann gegründet, gilt prizeotel heute als unkonventionellste Economy-Design-Hotelmarke (2-Sterne-Superior). Ihren außergewöhnlichen Auftritt verdanken die Hotels dem amerikanischen Star-Designer Karim Rashid. Oft als „Popstar der Designwelt“ gefeiert, macht Rashid in allen prizeotels hochwertiges Hotel-Design erstmals für alle Gäste erschwinglich. Zudem freuen sich Reisende seit Jahren über innovative Technologien wie kostenfreies Highspeed-Internet und den mobilen Check-In per Smartphone, das auch als digitaler Zimmerschlüssel genutzt werden kann. prizeotel steht dabei nicht nur in der Gunst der Gäste ganz oben, sondern wurde von Focus Business in Kooperation mit „kununu“ 2018 als bester Arbeitgeber in der Hotellerie ausgezeichnet. 2009 eröffnete das erste prizeotel in Bremen mit 127 Zimmern. 2014 folgte das zweite Haus der Gruppe in Hamburg mit 393 Zimmern. 2015 eröffnete das prizeotel Hannover-City mit 212 Zimmern. Das jüngste Hotel der Gruppe, das prizeotel Hamburg-St. Pauli mit 257 Zimmern, begrüßt seit 2018 seine Gäste. Im Jahr 2019 folgt ein Hotel in Erfurt (208 Zimmer), eines am Münchner-Flughafen (160 Zimmer) und ein Hotel in Bern (188 Zimmer). 2020 bereichern ein prizeotel in Münster (195 Zimmer), ein Haus in Wien (294 Zimmer), eines in Bonn (210 Zimmer), eines in Antwerpen (144 Zimmer) und in 2022 ein Hotel in Düsseldorf (250 Zimmer) das Portfolio. Zu diesen 12 Hotels mit mehr als 2.000 Zimmern, kommen weitere Häuser hinzu, für die bereits Verträge unterschrieben sind. Damit setzt prizeotel seine Strategie fort, mittelfristig in den Kernmärkten Deutschlands und in ausgewählten internationalen Metropolen mit seinem Economy-Design-Konzept vertreten zu sein. Weitere Informationen unter www.prizeotel.com

Firmenkontakt
prize Holding GmbH
Franziska Mettenheimer
Esplanade 41
20354 Hamburg
+49 (0)421 22 22 100
public-relations@prizeotel.com
http://www.prizeotel.com

Pressekontakt
PREGAS GmbH
Alexandra Bergerhausen
Achter de Kark 43
25495 Kummerfeld
+49 (0) 40 228616790
info@pregas.de
http://www.pregas.de

PRIZEOTEL GEWINNT MICHAEL NEMECEK

PRIZEOTEL GEWINNT MICHAEL NEMECEK

PRIZEOTEL GEWINNT MICHAEL NEMECEK (Bildquelle: prize Holding GmbH – Pascal Lieleg)

Hamburg, 13. März 2019. Die Economy-Design-Marke prizeotel holt mit Michael Nemecek den nächsten Hotelexperten an Bord. Der Finalist des letztjährigen „Deutschen Hotelnachwuchspreises“ wechselt vom Hamburger Empire Riverside Hotel zu prizeotel, wo er ab dem 1. April als Leiter Controlling und Procurement agiert.

„Ich freue mich riesig, dass es uns gelungen ist, mit Michael Nemecek einen weiteren „High Potential“ der Branche für prizeotel zu begeistern. Neben Controlling und Einkauf wird Michaels große Gastronomieerfahrung dazu beitragen, unser neues F&B-Konzept erfolgreich zu gestalten“, sagt Marco Nussbaum, Gründer & CEO von prizeotel.

Der 29-jährige Österreicher hatte 2016 die Leitung für die Gastronomie des Empire Riverside Hotel in Hamburg übernommen. Zuvor war Nemecek bei Karlheinz Hauser auf dem Süllberg für ein Jahr als Restaurant-Manager tätig. Nemecek begann seine Ausbildung als Gastronomiefachmann bei Red Bull Hangar 7 in Salzburg, in dem er bis Ende 2009 als Commis de Bar tätig war. Anschließend führte ihn sein Weg für zwei Jahre als Restaurant- Manager in das Sheraton Chengdu Lido Hotel in der Hauptstadt der chinesischen Provinz Sichuan. Zurück in Deutschland arbeitete Nemecek in der Alten Oper Frankfurt bei Käfer & Kuffler als Food & Beverage- und Operations-Manager. Im Empire Riverside Hotel war Nemecek für die Organisation, Planung und Logistik im Food & Beverage-Bereich verantwortlich. In dieser Position belegte der neue prizeotel-Manager auch den zweiten Platz beim Deutschen Hotelnachwuchspreis im Jahr 2018.

Marco Nussbaum freut sich besonders darüber, nach Simon Wieck, den nächsten externen Hotelprofi für prizeotel zu gewinnen: „Neben dem eigenen Nachwuchs setzen wir bei prizeotel auf Talente aus der ganzen Branche und darüber hinaus. Wir wollen nicht in der eigenen Filterblase gefangen sein, sondern immer wieder frische Impulse von Top-Kräften von außen bekommen.“ Ziel sei es, stets das „große Ganze“ im Blick zu haben und die gesamte Organisation und Arbeitsweise fortlaufend zu hinterfragen. „Wir wollen Teams aufbauen, die selbstständig neue Ideen entwickeln. Das war und ist die Visionvon prizeotel: Eine Organisation von selbstverantwortlichen und eigenständigen Teams, die ihre Fachbereiche auf horizontaler Ebene miteinander vernetzen“, erläutert Nussbaum.

„Wir brauchen Menschen, die die Ziele des Unternehmens verstehen und wissen, was wir in den nächsten drei bis fünf Jahren damit vorhaben. Ich bin mehr als glücklich und dankbar, dass seit einiger Zeit, eben genau diese Talente vermehrt den Weg zu prizeotel finden und die Marke und das Unternehmen immens vorangebracht haben und weiter vorantreiben werden“, sagt Nussbaum. Gerade das Thema Führung verändere sich derzeit sehr stark. „Bei prizeotel wollen wir keine „Führungskräfte“, die aus einem geschlossenen Büro nach Gutdünken entscheiden. Ebenso wollen wir keine Choleriker, die natürliche Autorität durch Lautstärke ersetzen. Bei prizeotel ist Leadership gefragt: zuhören, entscheiden und die Beweggründe den Team-Mitgliedern transparent machen“, erläutert der Gründer der Hotelmarke. Wer sich nur auf die eigene Kompetenz verlasse, der komme bei prizeotel nicht weiter. Sprüche wie „Wenn ich es nicht besser wüsste, wäre ich ja nicht Chef“, brächten weder Respekt noch Zuspruch. „Ich denke, dass eine der wichtigsten Kompetenzen für eine Führungskraft im Hotel und besonders bei prizeotel, die emotionale Intelligenz ist. Hotels sind emotionale Welten, nach innen und nach außen. Bei prizeotel sind wir nicht prozesshörig und verrichten Arbeit nach Vorschrift, sondern wir arbeiten kollaborativ, integrierend und innovativ“, sagt Nussbaum. Wer also diese Welt gestalten wolle, der müsse zwingend selbst die Kompetenz haben, mit Emotionen umzugehen, auch mit den eigenen. „Wir wollen niemanden, der glaubt, dass man sich nach oben kämpfen und ständig die Ellenbogen ausfahren müsse. Führungskräfte bei prizeotel sind Teamplayer, die ihre Teams mit starker fachlicher Kompetenz, Empathie und Freude am Job für sich gewinnen“, so Nussbaum abschließend.

Medienkontakt:
Franziska Mettenheimer
T: +49 421 2222 307

prizeotel
Esplanade 41 | 20354 Hamburg
public-relations@prizeotel.com

2006 von Marco Nussbaum und Immobilienökonom Dr. Matthias Zimmermann gegründet, gilt prizeotel heute als unkonventionellste Economy-Design-Hotelmarke (2-Sterne-Superior). Ihren außergewöhnlichen Auftritt verdanken die Hotels dem amerikanischen Star-Designer Karim Rashid. Oft als „Popstar der Designwelt“ gefeiert, macht Rashid in allen prizeotels hochwertiges Hotel-Design erstmals für alle Gäste erschwinglich. Zudem freuen sich Reisende seit Jahren über innovative Technologien wie kostenfreies Highspeed-Internet und den mobilen Check-In per Smartphone, das auch als digitaler Zimmerschlüssel genutzt werden kann. prizeotel steht dabei nicht nur in der Gunst der Gäste ganz oben, sondern wurde von Focus Business in Kooperation mit „kununu“ 2018 als bester Arbeitgeber in der Hotellerie ausgezeichnet. 2009 eröffnete das erste prizeotel in Bremen mit 127 Zimmern. 2014 folgte das zweite Haus der Gruppe in Hamburg mit 393 Zimmern. 2015 eröffnete das prizeotel Hannover-City mit 212 Zimmern. Das jüngste Hotel der Gruppe, das prizeotel Hamburg- St. Pauli mit 257 Zimmern, begrüßt seit 2018 seine Gäste. Im Jahr 2019 folgt ein Hotel in Erfurt (208 Zimmer), eines am Münchner-Flughafen (160 Zimmer) und ein Hotel in Bern (188 Zimmer). 2020 bereichern ein prizeotel in Münster (195 Zimmer), ein Haus in Wien (294 Zimmer), eines in Bonn (210 Zimmer) und in 2022 ein Hotel in Düsseldorf (250 Zimmer) das Portfolio. Zu diesen 11 Hotels mit mehr als 1.900 Zimmern, kommen weitere Häuser hinzu, für die bereits Verträge unterschrieben sind. Damit setzt prizeotel seine Strategie fort, mittelfristig in den Kernmärkten Deutschlands und in ausgewählten internationalen Metropolen mit seinem Economy- Design-Konzept vertreten zu sein. Weitere Informationen unter www.prizeotel.com.

Firmenkontakt
prizeotel
Marco Nussbaum
Esplanade 41
20354 Hamburg
+49 (0)421 22 22 100
Hamburg
public-relations@prizeotel.com
http://www.prizeotel.com

Pressekontakt
prizeotel
Franziska Mettenheimer
Esplanade 41
20354 Hamburg
+49 (0)421 22 22 100
Hamburg
public-relations@prizeotel.com
http://www.prizeotel.com

Hotelbau boomt in Hamburg

TOPHOTELPROJECTS: 23 neue Hotels in Planung – Neues Leuchturm-Projekt mit 18 Stockwerken wird zweites Holiday Inn

Hotelbau boomt in Hamburg

Zweites Holiday Inn für Hamburg: Der 18-stückige Neubau in der City Nord umfasst 297 Zimmer

Hamburg, 07. Oktober 2013
Hamburgs Tourismus boomt – und die Hotels sind oft ausgebucht. Nun kommen etliche neue Projekte auf dem Hotelmarkt hinzu. Laut TOPHOTELPROJECTS ( www.tophotelprojects.com ), dem führenden Informationsdienstleister für Hotelketten und Hotelbau-Projekte, werden in Hamburg derzeit 23 neue Hotels geplant. Ein neues Leuchtturm-Projekt entsteht auf dem Gelände der ehemaligen Konzernzentrale von BP in der Bürostadt „City Nord“. Dort wird ein 18-stöckiger Neubau mit einem 297 Zimmer großen Holiday Inn – das nunmehr zweite der Hotelmarke in der Hansestadt – errichtet. Entwickler sind TAS und Bierwirth & Kluth. Die Eröffnung ist nicht vor Ende 2016 zu erwarten.

Für Bierwirth & Kluth ist es das siebte First-Class-Hotel in Deutschland, Österreich und Italien. Damit wird eine neue Zusammenarbeit mit der Intercontinental Hotels Group (IHG) gestartet. Baubeginn für den neuen Pachtbetrieb soll im Herbst 2014 sein. Neben dem Neubau soll das BP-Gebäude saniert werden.

Hotelbau-Projekte in Hamburg (Auswahl / Quelle: tophotelprojects.com)
Projekt – Anzahl Zimmer – geplante Eröffnung
Sportlife Hotel Othmarschen – 280 – Dezember 2013
B&B Hotel Hamburg-Harburg – 100 – März 2014
Citadines Michel Hamburg – 128 – Anfang 2014
Prizeotel Hamburg-City – 218 – Februar 2014
InterCity Hotel Hamburg Dammtor/Messe – 275 – März 2014
Adagio City Aparthotel Hamburg – 100 – März 2014
Ibis Hotels am Hauptbahnhof – 448 – Mai 2014
Ameron Hotel Speicherstadt – 192 – Juni 2014
Motel One Heiße Ecke – 94 – Herbst 2014
Stadthaushotel HafenCity Hamburg – 90 – Anfang 2015
Innside Melia Hamburg HafenCity – 205 – Frühjahr 2015
Ramada Hotel Hamburg-Hammerbrook – 261 – Herbst 2015
The Westin Hamburg – 244 – Frühjahr 2016

Unter den Hotelprojekten in Hamburg ist das Grandhotel The Fontenay mit 130 Zimmern und Suiten, was 2016 auf dem Gelände des früheres Intercontinentals Hotels an der Außenalster entsteht. Prizeotel baut ein Low-Budget-Hotel (218 Zimnmer) zwischen Hauptbahnhof und Hafencity. Accor plant zwei Ibis Hotels mit zusammen 448 Zimmern am Hauptbahnhof sowie ein Adagio-Apartmenthotel in der Innenstadt (100 Wohneinheiten).

In der Hafencity entstehen ein Ameron Businesshotel (192 Zimmer) und ein Innside by Melia Hotel (205 Zimmer). An der Messe wird das nunmehr dritte Intercity Hotel in der Hansestadt (275 Zimmer) erreichtet. Citadines bereiter die Eröffnung eines Apartmenthauses mit 128 Wohneinheiten an der evangelischen Hauptkirche Michel vor.

In Hammerbrook wird ein Ramada Hotel mit 261 Zimmer geplant. Und an der Reeperbahn sind ein Motel One (94 Zimmer) und ein weiteres Hotels von Lidl (180 Zimmer) konkret in Planung.

Zudem sollen zwei historische Gebäude in der Innenstadt zu weiteren Luxushotels umgewandelt werden. Irgendwann mit der Eröffnung der „Elbphilharmonie“ wird auch das darin vorgesehene Westin Hotel (244 Zimmer) eröffnet, jedoch nicht vor 2016.

Über TOPHOTELPROJECTS: Die Online-Datenbank bietet über 4.700 Top-Hotelprojekte (nur First Class- und Luxushotels) mit kompletten Projektdaten und Ansprechpartnern. Monatlich kommen durchschnittlich 150 neue Hotelprojekte hinzu und mehrere hundert Hotelprojekte werden aktualisiert. Abonnenten von TOPHOTELPROJECTS sind führende Ausstatter und Zulieferer der Top-Hotellerie. Neben der Datenbank für Hotelbau-Projekte wird eine Datenbank mit Profilen aller wichtigen Hotelketten weltweit betrieben: TOPHOTELCHAINS bietet ausführliche Informationen zu allen bedeutenden Hotelmarken.

Weitere Informationen:
www.tophotelprojects.com
www.tophotelchains.com

Kontakt:
TOPHOTELPROJECTS GmbH
Rolf W. Schmidt
Jeersdorfer Weg 20
27356 Rotenburg an der Wümme
04261-41400
schmidt.r@tophotelprojects.com
http://www.tophotelprojects.com

prizeotel setzt auf Eukalyptus im Hotelbett

Bettwäsche aus Funktionsfaser TENCEL® und Frottierwaren auf Luxusniveau für mehr Komfort / Neuer Mietwäschepartner Womitex

prizeotel setzt auf Eukalyptus im Hotelbett

prizeotel setzt auf Eukalyptus im Hotelbett

Bremen, 23. September 2013 – Koalabären würden es lieben: Gäste der Budget Design Hotelkette prizeotel nächtigen künftig in Bettwäsche aus der Funktionsfaser TENCEL®, die aus Eukalyptusholz gewonnen wird. Die Faser sorgt aufgrund ihrer Eigenschaften für optimalen Feuchtigkeitsaustausch und Wohlfühlklima. prizeotel ist die erste Hotelkette Deutschlands, die Bettwäsche aus TENCEL® nutzt. Das Konzept wurde zusammen mit dem neuen Mietwäschepartner Womitex, Mitglied der Blycolin Gruppe, umgesetzt. Es greift sowohl für das bestehende prizeotel Bremen-City als auch für die geplanten prizeotel-Häuser in Hamburg und Hannover, die 2014 eröffnen werden.

„Wir arbeiten fortlaufend daran, unser Produkt zu verbessern und mehr Komfort für die Gäste zu schaffen – denn Budget und Komfort schließen sich auf keinen Fall aus“, erklärt Marco Nussbaum, Co-Founder und CEO, prizeotel. „Das Bett ist eines der primären Erfolgs- und Wohlfühlkriterien unseres Hotelkonzepts. Entspannter und gesunder Schlaf ist für das Hotelerlebnis essenziell. Wir bieten unseren Gästen höchsten Schlafkomfort mit der Kombination von hochwertigen Matratzen auf Lattenrost und Bettwäsche aus TENCEL®.“

Das Wäsche-Konzept schließt neben der Bettwäsche auch die Frottierwaren mit ein. Im Zwei-Sterne-Superior-Haus prizeotel Bremen-City wurden die Hand- und Duschtücher komplett ausgetauscht. In den Bädern hängen nun Frottiertücher mit einer Qualität von 600 g/m². Dieses Luxusniveau ist nicht üblich in der deutschen Hotelbranche und wird nur von wenigen Häusern geboten. Zum Vergleich: Drei- bis Vier-Sterne-Hotels nutzen standardmäßig Frottierwäsche bis maximal 480 g/m².

Marco Nussbaum begründet die Entscheidung für den neuen Mietwäschepartner wie folgt: „Womitex hat unsere Hotelphilosophie verstanden und setzt wie wir auf Qualität und Service. Wir liegen einfach auf einer Wellenlänge. Außerdem schätzen wir die Beratung von Lars Birnbaum, in dem wir einen kompetenten und vertrauensvollen Ansprechpartner gefunden haben. Deshalb steht einer langfristigen und standortübergreifenden Partnerschaft nichts im Wege.“

„Bei der Hotelwäsche geht prizeotel in Sachen Qualität und Komfort noch einen Schritt weiter als bisher. Ich freue mich sehr, diesen innovativen Weg mit prizeotel beschreiten zu dürfen“, erklärt Lars Birnbaum, Vertreter der Womitex Mietwäscheservice GmbH . „Wir haben noch viel vor. Der Gast darf aber zunächst auf das neue Gefühl beim Abtrocknen und Schlafen gespannt sein.“

Hintergrundinformationen zu TENCEL®:
TENCEL® ist eine Funktionsfaser aus der Natur und wird vorwiegend aus Eukalyptusholz gewonnen, das aus nachhaltiger Forstwirtschaft und Plantagen stammt. Textilien aus TENCEL® sind saugfähiger als Baumwolle, sanfter als Seide und kühler als Leinen. Das perfekte Feuchtigkeitsmanagement der Cellulosefaser verhindert herkömmliches Bakterienwachstum auf natürliche Weise, ganz ohne chemische Zusätze. Die Faserherstellung basiert auf einem revolutionären Lösungsmittelspinnverfahren mit einem geschlossenen Herstellungskreislauf. Das macht TENCEL® besonders umweltfreundlich und nachhaltig. Mehr unter www.lenzing.com/fasern/tencel.html

Über prizeotel
prizeotel ist eine Budget-Design Hotelmarke, die 2006 von Hotelier Marco Nussbaum und Immobilienökonom Dr. Matthias Zimmermann gegründet wurde. Für die Entwicklung seiner Hotels in Deutschland hat prizeotel eine exklusive Zusammenarbeit mit dem internationalen Designer Karim Rashid aus New York vereinbart. Die Handschrift des Designers Rashid findet sich in den Budget-Design Hotels konsequent wieder – von der Gestaltung der Zimmer und Flure bis hin zur Lounge-/Lobbyarea. Das macht die Häuser zu sogenannten Signature-Brand-Hotels. prizeotel versteht sich als exklusives Produkt im Designambiente mit dem Charme eines Privathotels. Es strebt nicht den Massenmarkt an, sondern zielt auf den qualitätsbewussten Geschäfts- und Städtereisenden ab, der viel Komfort zu einem günstigen Preis genießen möchte. 2009 wurde das erste prizeotel, das prizeotel Bremen-City, eröffnet. Anfang 2014 folgen prizeotel Hamburg-City sowie prizeotel Hannover-City. Ziel ist es, mittelfristig die unkonventi onellste Budget-Design Hotelkette und qualitativer Leader mit einer Präsenz in den Kernmärkten Deutschlands zu sein. www.prizeotel.com

Über Womitex
Womitex ist ein Mitglied der Blycolin Gruppe und hat sich auf die Vermietung von textilen Dienstleistungen für die Hotellerie spezialisiert. Mit maßgeschneiderten Lösungen für die gesamte Hotellerie sorgt Womitex/Blycolin für eine liquiditätsschonende, aber optimale Wäscheversorgung seiner Kunden. Hierbei steht die Qualität der eingesetzten Textilien ganz klar im Vordergrund und wird durch kundennahe Betreuung garantiert. Mit einem Netz von mehr als 50 Partnerwäschereien ist Womitex/Blycolin als nahezu einziger Anbieter in der Lage, ganz Deutschland flächendeckend zu versorgen. www.womitex.de; www.blycolin.com

Kontakt
prize Management Group GmbH
Marco Nussbaum
Osterdeich 18
28203 Bremen
+49 (0)421 22 22 100
info@prizeotel.com
http://www.prizeotel.com

Pressekontakt:
Agentur Frau Wenk+++
Anne-Kathrin Richter
Willy-Brandt-Str. 45
20457 Hamburg
04043218650
prizeotel@frauwenk.de
http://www.frauwenk.de

prizeotel Bremen-City vergibt 1000 Tickets für erima-Cup 2013

Bremer Budget-Design Hotel feiert 1000 Hotelbewertungen auf HolidayCheck.de

prizeotel Bremen-City vergibt 1000 Tickets für erima-Cup 2013

prizeotel Bremen-City vergibt 1000 Tickets für erima-Cup 2013

Bremen, 10. Juli 2013 – 1000 Hotelbewertungen, 1000 Handball-Cup-Tickets: Das Budget-Design Hotel prizeotel Bremen-City feiert seine 1000. Bewertung auf HolidayCheck.de und möchte sich dafür im Gegenzug mit 1000 vergünstigten Karten für den erima-Cup bedanken, der am 10. und 11. August in Bremen stattfindet. prizeotel bietet 1000 Tagestickets für nur je 10 Euro an (Normalpreis Erwachsener 24 Euro). Alle Informationen und das Buchungsformular gibt es auf der Aktionsseite unter www.prizeotel.com/erimacup .

„Wir bei prizeotel sind total handballbegeistert und möchten diese Freude gern mit Handballfans und Sportbegeisterten teilen. Mit der Aktion wollen wir besonders Familien und Jugendliche unterstützen“, erklärt Marco Nussbaum , Co-Founder und CEO prizeotel.

Seit 2009 ist das prizeotel Bremen-City das offizielle Mannschaftshotel des erima-Cups.

Über prizeotel
prizeotel ist eine Budget-Design Hotelmarke, die 2006 von Hotelier Marco Nussbaum und Immobilienökonom Dr. Matthias Zimmermann gegründet wurde. Für die Entwicklung seiner Hotels in Deutschland hat prizeotel eine exklusive Zusammenarbeit mit dem internationalen Designer Karim Rashid aus New York vereinbart. Die Handschrift des Designers Rashid findet sich in den Budget-Design Hotels konsequent wieder – von der Gestaltung der Zimmer und Flure bis hin zur Lounge-/Lobbyarea. Das macht die Häuser zu sogenannten Signature-Brand-Hotels. prizeotel versteht sich als exklusives Produkt im Designambiente mit dem Charme eines Privathotels. Es strebt nicht den Massenmarkt an, sondern zielt auf den qualitätsbewussten Geschäfts- und Städtereisenden ab, der viel Komfort zu einem günstigen Preis genießen möchte. 2009 wurde das erste prizeotel, das prizeotel Bremen-City, eröffnet. Anfang 2014 folgen prizeotel Hamburg-City sowie prizeotel Hannover-City. Ziel ist es, mittelfristig die unkonventionellste Budget-Design Hotelkette und qualitativer Leader mit einer Präsenz in den Kernmärkten Deutschlands zu sein. www.prizeotel.com

Kontakt
prizeotel
Marco Nussbaum
Osterdeich 18
28203 Bremen
+49 (0)421 22 22 100
info@prizeotel.com
http://www.prizeotel.com

Pressekontakt:
Agentur Frau Wenk+++
Anne-Kathrin Richter
Willy-Brandt-Str. 45
20457 Hamburg
04043218650
prizeotel@frauwenk.de
http://www.frauwenk.de

Budget-Design Hotelkette prizeotel legt Grundstein in Hamburg

prizeotel Hamburg-City markiert bundesweite Expansion

Budget-Design Hotelkette prizeotel legt Grundstein in Hamburg

Budget-Design Hotelkette prizeotel legt Grundstein in Hamburg

Hamburg/Bremen, 26. Juni 2013 – Die Bremer Budget-Design Hotelmarke prizeotel hat gestern den Grundstein für das prizeotel Hamburg-City am Högerdamm gelegt. Der Spatenstich markierte auch die bundesweite Expansion von prizeotel ( www.prizeotel.com ) in die touristischen Kernmärkte Deutschlands – prizeotel wird damit zur Budget-Design Hotelkette. Das Haupthaus in Bremen ist seit 2009 erfolgreich am Markt.

Das prizeotel Hamburg-City entsteht auf dem 2600 m² großen Gelände am Högerdamm 28, das ehemals der Deutschen Bahn gehörte. Damit liegt es zentral in unmittelbarer Nähe zum Hauptbahnhof, der Speicherstadt und der Hafencity. Das Design des Zwei-Sterne-Superior-Hauses übernimmt der internationale Stardesigner Karim Rashid aus New York, mit dem prizeotel eine exklusive Zusammenarbeit für seine Häuser vereinbart hat. Baubeginn war der 1. Mai, die Eröffnung ist im ersten Halbjahr 2014 geplant. Die circa 218 Design-Zimmer zur Einzel- und Doppelnutzung werden dann ab 59 Euro beziehungsweise 69 Euro zur Verfügung stehen.

Hauptinvestoren sind die May Gruppe aus Itzehoe, die im März ein Drittel an der prizeotel Management Group erwarb, und die Weser-Wohnbau Gruppe aus Bremen. Letztere zeichnet sich auch gleichzeitig als Generalübernehmer für den Bau in Hamburg verantwortlich. Dr. Matthias Zimmermann, geschäftsführender Gesellschafter der Weser-Wohnbau GmbH & Co. KG und Co-Founder prizeotel, ist begeistert von der Lage des prizeotel Hamburg-City: „Das prizeotel Hamburg-City verbindet Hafencity und Innenstadt und liegt zusätzlich fußläufig zum Hauptbahnhof und in direkter Nachbarschaft zum neuen Multifunktionstheater am Großmarkt.“ Er fügt hinzu: „Die neue Hotelimmobilie wird in gleicher Qualität gebaut wie das prizeotel Bremen-City. Für uns zählt nicht der kurzfristige Profit, sondern ein nachhaltiges Immobilienkonzept.“

Marco Nussbaum, Co-Founder und CEO prizeotel, freut sich auf den Hamburger Markt: „Hamburg zeichnet sich durch hervorragende Belegungszahlen und einen homogenen Mix aus Geschäfts- und Städtereisenden aus. Ich bin überzeugt davon, dass wir auch in Hamburg eine entscheidende Rolle am Markt spielen werden. Das prizeotel Hamburg-City wird Hamburgs erstes Signature-Brand-Hotel im Zwei-Sterne-Segment. Das heißt, es stammt komplett aus der Feder eines einzigen Designers – Karim Rashid.“

Für jedes prizeotel-Haus wird Rashid ein komplett neues Farb- sowie Ausstattungsdesign entwickeln. Einheitslook kommt für Nussbaum nicht in Frage: „Der Gast soll nicht das Gefühl haben, in einer auswechselbaren Hotelkette ohne individuelle Atmosphäre aufzuwachen. Uns ist wichtig, dass der Charme eines Privathotels erhalten bleibt, wenngleich wir zur Kette werden“, erklärt Nussbaum. Die verbindenden Elemente zwischen den prizeotel-Häusern sind die Handschrift des Designers und die Hotelphilosophie, hochwertiges Design und viel Komfort zu einem günstigen Preis zu bieten. Näheres zum Hamburg-Design möchte Marco Nussbaum noch nicht verraten, aber er deutet an: „Design und Farbe werden sich an der Hansestadt und dem Element Wasser orientieren.“

prizeotel kommt mit der Grundsteinlegung in Hamburg seinem Vision Statement einen Schritt näher: innerhalb der nächsten fünf Jahre die unkonventionellste Budget-Design Hotelkette und qualitativer Leader mit einer Präsenz in den Kernmärkten Deutschlands zu werden. Anvisiert sind weitere Standorte in Berlin, Stuttgart, Köln, Düsseldorf, München, Nürnberg, Leipzig und Dresden. Noch in diesem Jahr beginnen die Bauarbeiten für das prizeotel Hannover-City, das ebenfalls 2014 eröffnet wird.

Über prizeotel
prizeotel ist eine Budget-Design Hotelmarke, die 2006 von Hotelier Marco Nussbaum und Immobilienökonom Dr. Matthias Zimmermann gegründet wurde. Für die Entwicklung seiner Hotels in Deutschland hat prizeotel eine exklusive Zusammenarbeit mit dem internationalen Designer Karim Rashid aus New York vereinbart. Die Handschrift des Designers Rashid findet sich in den Budget-Design Hotels konsequent wieder – von der Gestaltung der Zimmer und Flure bis hin zur Lounge-/Lobbyarea. Das macht die Häuser zu sogenannten Signature-Brand-Hotels. prizeotel versteht sich als exklusives Produkt im Designambiente mit dem Charme eines Privathotels. Es strebt nicht den Massenmarkt an, sondern zielt auf den qualitätsbewussten Geschäfts- und Städtereisenden ab, der viel Komfort zu einem günstigen Preis genießen möchte. 2009 wurde das erste prizeotel, das prizeotel Bremen-City, eröffnet. Anfang 2014 folgen prizeotel Hamburg-City sowie prizeotel Hannover-City. Ziel ist es, mittelfristig die unkonventionellste Budget-Design Hotelkette und qualitativer Leader mit einer Präsenz in den Kernmärkten Deutschlands zu sein. www.prizeotel.com

Kontakt
prizeotel
Marco Nussbaum
Osterdeich 18
28203 Bremen
+49 (0)421 22 22 100
info@prizeotel.com
http://www.prizeotel.com

Pressekontakt:
Agentur Frau Wenk+++
Anne-Kathrin Richter
Willy-Brandt-Str. 45
20457 Hamburg
04043218650
prizeotel@frauwenk.de
http://www.frauwenk.de