Schnellfinder - Suchbegriff hier eingeben:
service@leinenlos.info
+49-38456-669797

freshcells zeigt auf der ITB 2020 die Hightech-IBE zum Einsteigertarif

freshcells präsentiert auf der ITB 2020 innovative Software für die Reisebranche

freshcells zeigt auf der ITB 2020 die Hightech-IBE zum Einsteigertarif

Quickstart: neue Hightech IBE Solution

Der Softwareanbieter freshcells systems engineering GmbH aus Düsseldorf präsentiert auf der ITB 2020 (Halle 5.1, Stand 136) eine Einsteiger-IBE, die auf dem Framework TravelSandbox® aufsetzt: Quickstart.

Mit Quickstart können nun auch kleinere Veranstalter, Nischenanbieter und Start-ups technologisch mit den großen Playern mithalten. Das wird möglich durch die jahrelange Erfahrung von freshcells aus der Konzeption und Realisierung von Reise-Plattformen. So ist eine Lösung entstanden, die alle Anforderungen an eine zeitgemäße Online-Reiseplattform erfüllt.

„Quickstart bietet einen idealen Einstieg in die Online-Reisebranche. Das Setup wird allen Anforderungen an eine professionelle Premiumlösung gerecht. Da in Quickstart unsere TravelSandbox® mit allen technologischen Möglichkeiten steckt, steht in höheren Versionen zukünftigen Ergänzungen und Individualisierungen nichts im Wege.“ erläutert Tom Hülser, Gründer und Eigentümer von freshcells.

An Online-Reiseplattformen werden hohe technologische Anforderungen gestellt, etwa für die Anbindung von dynamischer Paketierung und die Einbindung externer Content-Quellen für die buchbaren und nicht-buchbaren Inhalte. So wird es neuen und oftmals kreativen kleinen Anbietern sehr schwer gemacht, mit einem eigenen Angebot live zu gehen. Lange Vorlaufzeiten und aufwendige Entwicklungsarbeiten verschlingen enorme Summen und verlängern die Time-to-Market, bevor die ersten Kundinnen und Kunden den Online-Auftritt sehen können.

Auf der anderen Seite ist der Wettbewerb so stark, dass Kompromisse an Flexibilität, Skalierbarkeit und Performance sich schnell negativ auswirken: ein bislang kaum lösbares Dilemma, dem oft nur mit höheren Investments und langen Entwicklungszeiten begegnet werden konnte.

Quickstart setzt genau da an und verspricht maximale Skalierbarkeit. Der Aufwand für Konzeption und Implementierung und damit die Time-to-Market ist signifikant geringer als bei vergleichbaren Individual-Projekten. Die relevanten Features für professionelle Online-Reiseportale hat freshcells bereits in der Quickstart vorkonfiguriert.

Quickstart kann mit unterschiedlichsten Content- und Angebotsquellen zur Paketierung sowie Buchungssystemen verknüpft werden und ermöglicht in aufbauenden Stufen den kompletten Spielraum im Design der User Interfaces. Gerade diese Flexibilität ist entscheidend, um sich vom Wettbewerb im Online-Reisemarkt zu differenzieren. Alle Anbieter, insbesondere in einem Nischensegment, wollen sich schließlich mit ihrem Online-Auftritt unterscheiden.

Ein weiterer Vorteil ist die Skalierbarkeit von Quickstart. Je nachdem, wie sich Ziele verändern und das Geschäft wächst, können Quickstart-Nutzer einfach auf eine höhere Version wechseln. Dadurch stehen ihnen Möglichkeiten, wie Whitelabeling, multimarket und multicurrency und die Anbindung mehrer, auch heterogener, Content-Quellen für buchbare und nicht-buchbare Inhalte zur Verfügung. Da viele Bestandteile beim Versionswechsel wiederverwendet werden können und zusätzliche Features über Erweiterungen realisiert werden, sind Anpassungen schnell und kostengünstig möglich. Der laufende Betrieb der Plattform muss dafür nicht unterbrochen werden.

Wer mehr über Quickstart und das Framework TravelSandbox® erfahren möchte, dem bietet sich bei der am 4. März 2020 startenden ITB eine gute Gelegenheit. freshcells ist in Halle 5.1, Stand 136 anzutreffen.

Die Agentur freshcells konzipiert, entwickelt und betreut im Auftrag internationaler Kunden komplexe E-Commerce-Lösungen und Online-Konfiguratoren. Das Leistungsportfolio umfasst die Change-Beratung während der digitalen Transformation von Geschäftsprozessen, die Entwicklung und Bereitstellung der gesamten Software auch unter Einsatz des eigenen Frameworks TravelSandbox®, den Komponenten freshMS und mightyC® sowie kundenspezifisch entwickelter Module und die Betreuung der Applikationen in der Produktivphase. Kunden aus den Branchen Touristik, Handel, Pharma und Chemie, Medien und Unterhaltung sowie Konsumgüter fühlen sich bei freshcells gut aufgehoben.

Kontakt
freshcells systems engineering GmbH
Stefan Müller
Burghofstr. 40
40223 Düsseldorf
+49 211 93301-30
post@freshcells.de
https://www.freshcells.de

CultSwitch mit neuer Schnittstelle zu HotelTonight

Hoteliers erhalten Zugang zu führender Plattform für kurzfristige Buchungen

Berlin, 27. November 2019. CultSwitch, der innovative Channel-Management-Anbieter für Hotels, hat seinen gleichnamigen Channel-Manager mit einer Schnittstelle zu HotelTonight ausgestattet. HotelTonight, das heute zu Airbnb gehört, war die erste Hotelplattform, die sich auf die Last-Minute-Vermittlung von unvermieteten Hotelzimmern zu ermäßigten Preisen spezialisiert hat.
HotelTonight wurde 2010 gegründet und hat seinen Hauptsitz in San Francisco, USA. Das Unternehmen ist weltweit aktiv und konzentriert sich bei der Vermittlung auf gehobene Hotels mit beliebiger Zimmeranzahl in größeren Städten.
Während sich HotelTonight zunächst ausschließlich auf die Last-Minute-Vermittlung beschränkt hatte, wurde das Buchungsfenster ab 2014 auf sieben Tage erweitert. Heute können Hotelzimmer bis zu 100 Tage im Voraus (bis zu 14 Nächte) gebucht werden. Das Unternehmen verfolgt eine Mobile-First-Strategie; die HotelTonight-App wurde weltweit bereits mehr als 35 Millionen mal heruntergeladen.
Die Plattform unterscheidet sich von anderen OTAs (Online Travel Agencies) durch ihre besondere Expetise im Bereich kurzfristiger Buchungsfenster. Dazu gehören garantierte Umsätze durch im Voraus bezahlte und nicht stornierbare Buchungen sowie eine gute Sichtbarkeit für Hotels auf der Plattform – auf Suchanfragen werden maximal 15 Häuser auf einmal angezeigt. Im März 2019 wurde HotelTonight von Airbnb übernommen. Airbnb drängt damit weiter in die Hotellerie und positioniert sich als umfassende Reiseplattform.
Seit November 2019 können Nutzer des Channel-Managers CultSwitch ihre noch unvermieteten Zimmer auch über HotelTonight anbieten. Damit steht eine weitere Option zur Verfügung, Zimmer kurzfristig zu vermarkten und sich unabhängiger von einzelnen großen OTAs zu machen.

CultSwitch – The Specialist in Online Distribution
CultSwitch bietet innovative Lösungen und Services, mit denen Hotels ihre aktuellen Angebote weltweit und in Echtzeit über alle relevanten Online-Vertriebskanäle vermarkten können.
Den Kern des Lösungsportfolios bildet der CultSwitch Channel Manager, der die Softwaresysteme der Hotels (PMS) mit einer Vielzahl von Online-Vertriebskanälen wie Booking.com, Expedia.com oder HRS verbindet und den automatischen Abgleich zwischen den Systemen gewährleistet. Über den technischen Support hinaus versteht CultSwitch sich als Dienstleister und Berater, der in enger Partnerschaft mit dem Gastgeber die Online-Distribution optimiert.
Seit 2004 im Geschäftsfeld Channel Management tätig, beschäftigt das Unternehmen derzeit ca. 40 Mitarbeiter an den Standorten Berlin (Deutschland), Porto (Portugal) und Visakhapatnam (Indien).

Firmenkontakt
CultSwitch GmbH
Reinhard Vogel
Ullsteinstraße 130
12109 Berlin
+49 30 726225 -0
reinhard.vogel@cultswitch.com
https://www.cultswitch.com

Pressekontakt
unlimited communications marketing gmbh berlin
Ernst Nill
Rosenthaler Str. 40-41
10178 Berlin
+49 (0) 30 280078-20
+49 (0) 30 280078-11
enill@ucm.de
https://www.ucm.de