Schnellfinder - Suchbegriff hier eingeben:
service@leinenlos.info
+49-38456-669797

Reduzierte Emissionen: Neue Texel-Fähre beweist ihre Nachhaltigkeit

Fährunternehmen TESO veröffentlicht drei Jahre nach Inbetriebnahme offizielle Daten

Reduzierte Emissionen: Neue Texel-Fähre beweist ihre Nachhaltigkeit

(Bildquelle: @ Justin Sinner Pictures)

Im Herbst 2016 legte die „Texelstroom“ zu ihrer ersten Überfahrt zwischen der niederländischen Insel Texel und dem Hafen in Den Helder ab. Das moderne Fährschiff zog jedoch nicht nur wegen seiner spektakulären Größe und seinem auffälligen Design weltweite Aufmerksamkeit auf sich. Vielmehr setzte die „Texelstroom“ in Sachen Umweltfreundlichkeit ganz neue Maßstäbe: Sie war die erste Fähre Europas, die mit einer Hybrid-Kombination aus Gas, Diesel und Sonnenenergie fährt.

Umweltfreundliche Technik
Da ihre Schiffe täglich vielfach das Weltnaturerbe Wattenmeer durchqueren, ist es der Texeler Fährgesellschaft TESO ein großes Anliegen, aktiv zum Erhalt dieses einzigartigen Naturgebietes beizutragen. Laut aktueller Zahlen ist dies mit Inbetriebnahme der Texelstroom gelungen: Der Ausstoß schädlicher Emissionen konnte seit 2016 deutlich reduziert werden. Für die Untersuchung verglich ein unabhängiges Testbüro periodische Messungen der „Texelstroom“ sowie der zweiten aktiven TESO-Fähre „Dokter Wagemaker“, die seit 2005 ihren Dienst tut.

Weniger Schadstoffe
Die erhobenen Daten zeigen deutlich die Vorteile, die das nachhaltige Design und die innovativen Technologien der „Texelstroom“ mit sich bringen. Im Vergleich zur „Dokter Wagemaker“ produzierte sie 53% weniger Stickstoffoxide, 43% weniger Ruß und Feinstaub sowie 15% weniger CO2. Zudem verbrauchte sie im letzten Jahr pro Überfahrt im Schnitt 17% weniger fossile Brandstoffe als ihr Vorgänger. Nicht zuletzt benötigt die Texelstroom dank des effizienten Batteriepakets zur Speicherung von grünem Landstrom im Fahrbetrieb durchschnittlich 1 Motor weniger.

Geringerer Verbrauch
Durch die größere Kapazität der „Texelstroom“ (1.750 Personen und 350 Fahrzeuge pro Überfahrt, 135 m Länge und 28 m Breite) ist es möglich, pro Überfahrt 10% mehr Fahrzeuge zu transportieren als mit der „Dokter Wagemaker“. Per übergesetztem Fahrzeuge kann so zusätzlich rund ein Viertel (22%) Energie gespart werden. Bereits 2017 erhielt die TESO für das zu diesem Zeitpunkt einzigartige hybride Antriebssystem und Schiffsdesign seiner neuen Fähre den „Shippax Award“, eine bedeutende internationale Auszeichnung für wegweisende Passagierschiffe.

Über Texel:
Die westfriesische Nordseeinsel Texel gehört zu den beliebtesten Tourismuszielen der nördlichen Niederlande. Rund 4 km vor der Küste der Provinz Nordholland gelegen, ist die Insel über den Hafen Den Helder in nur 20 Minuten per Fähre ( www.teso.nl) erreichbar. Unter dem Motto „ganz Holland auf einer Insel“ wartet Texel mit einem überraschend vielfältigen Landschaftsbild auf: lange Sandstrände, Dünen, Heide- und Waldlandschaften, weiträumige Poldergebiete, Deiche sowie das Eiszeitrelikt „Hoge Berg“. Neben ihrer reichhaltigen Natur bietet die Insel auch in punkto Sport und Kultur ein abwechslungsreiches Angebot wie z.B. 140 km Rad- und 225 km Wanderwege, einen Flugplatz mit Fallschirmsprungschule, ein Walfängerhaus und ein Strandräubermuseum sowie das Zentrum für Watt und Nordsee „Ecomare“. Des Weiteren ist Texel Austragungsort zahlreicher Events wie das Katamaranrennen „Runde um Texel“ oder das Schlemmerfestival „Texel Culinair“, welches einen interessanten Streifzug durch die rund 150 Restaurants umfassende Gastronomieszene bietet Seit 2009 zählt hierzu u.a. ein Michelin-Sterne-Restaurant. Für Anfragen zu Ferienunterkünften und Informationen zur Insel bietet der VVV Texel in Den Burg eine zentrale Anlaufstation ( www.texel.net).

Firmenkontakt
VVV Texel
Yvonne De Vroede
Büro Emmalaan 66
1791 AV Den Burg Postbus 3
+31 (0)222-314741
secretariaat@texel.net
http://www.texel.net

Pressekontakt
forvision
Anke Piontek
Lindenstrasse 14
50674 Köln
0221 92 42 81 40
piontek@forvision.de
http://www.forvision.de

Malediven nachhaltig: Größtes schwimmendes Solarsystem im Meer und andere Initiativen zur CO2 Reduktion

Das LUX* South Ari Atoll Resort & Villas auf den Malediven geht mit diversen Nachhaltigkeitsinitiativen voran

Malediven nachhaltig: Größtes schwimmendes Solarsystem im Meer und andere Initiativen zur CO2 Reduktion

(Bildquelle: @ LUX* South Ari Atoll Resort & Villas)

Malediven/ München, 28. Januar 2020. Malediven und Nachhaltigkeit galten lange Zeit als Kontroverse. Doch immer mehr Resorts sehen sich in der Verantwortung zur Reduktion ihres CO2-Fußabdruckes, ist die Destination doch wie kaum eine andere vom Klimawandel bedroht. Das LUX* South Ari Atoll Resort & Villas ist einer der Pioniere für sanften Tourismus auf den Malediven und wurde für sein Engagement bei den South Asian Travel Awards 2019 als „Leading Eco-Friendly Resort in the Maldives“ ausgezeichnet. Neben vielen kleinen Intiativen wie Plastikfreie Optionen oder fleischlosen Alternativen in der Küche, hat das Resort im vergangenen Jahr mit dem größten schwimmenden Solarsystem im Meer einen Meilenstein im Bereich alternative Energiegewinnung gestartet. Die einzigartige Technologie mit dem Namen SolarSea fängt die Energie der Sonne direkt über dem Ozean ein, um die Insel umweltschonend mit Strom zu versorgen.

Ökostrom im Luxusresort
Als wesentlicher Teil der Nachhaltigkeitsinitiative des Resorts gab das LUX* South Ari Atoll im vergangenen Jahr eine Partnerschaft mit dem führenden Solarstromanbieter Swimsol bekannt. Das österreichisch-maledivische Unternehmen hat einen Weg gefunden, um das Problem der Landknappheit für Solarmodule auf kleinen tropischen Inseln zu lösen: Swimsol hat das erste und einzig patentierte schwimmende Solarsystem entwickelt, welches den schwierigen Bedingungen des Meeres mit Wellen, Stürmen und Salzwasser standhält.

„Innovation ist der Schlüssel zu Nachhaltigkeit und wir freuen uns sehr, mit Swimsol diese Partnerschaft eingegangen zu sein, um unseren ökologischen Fußabdruck zu minimieren. Als eine der größten Resort-Inseln auf den Malediven sehen wir uns als Vorreiter für Öko- Tourismus und den Schutz des Meeres in unserer Region. Dies ist ein zentraler Bestandteil unserer Verpflichtung zu umsichtiger Unternehmensführung, sozialer Verantwortung und dem Einhalten von Umweltstandards“, so Jonas Amstad, General Manager des LUX* South Ari Atoll Resort & Villas.

Live-Solar-Tracker für die Gäste

Das Resort besaß bereits eine Photovoltaikanlage auf den Dächern, ebenfalls von Swimsol. Nachdem die gesamten Dachflächen mit Modulen bestückt wurden, entschied man sich, die Anlage durch zwölf SolarSea Plattformen zu vergrößern. Dadurch wurde die Solarkapazität um 40% erhöht und beträgt nun 678 kWp, genug, um alle Gästevillen Untertags mit Solarstrom zu versorgen. Das Resultat ist sowohl günstigerer Strom als auch Dieseleinsparungen von über 260.000 Litern pro Jahr, welche vorher von den Generatoren zur Erzeugung der entsprechenden Energie verbrannt wurden. Zudem können Gäste einen „Live-Solar-Tracker“ auf ihrem IPTV in ihren Villen verfolgen, welcher den produzierten Solarstrom, die Dieseleinsparungen und das entsprechende CO2 Äquivalent anzeigt und angibt, wie viele Langstreckenflüge damit ausgeglichen wurden.
Auch der Ozean profitiert davon – die Plattformen dienen als Schutz für junge Fische und wirbellose Meeresbewohner. Um negative Auswirkungen auf die Ökosysteme im Meer zu verhindern, schwimmen die Plattformen nicht über Korallenriffen, sondern über sandigem Boden. Freischwimmende Korallenlarven können sich an den Plattformen festsetzen und wachsen. Später können diese auf den Meeresboden umgepflanzt werden.
Das gesamte System, bestehend aus der Dach- und der SolarSea-Anlage, ist eine der größten Photovoltaikinstallationen auf den Malediven. Zudem bestehen Pläne, die Anlage nochmals zu erweitern und zu vergrößern.

Essbare Strohhalme und veganer Fleischersatz

Auch im Alltag bemüht sich das Resort um umweltfreundliche Alternativen. Die biologisch abbaubaren Strohhalme aus gekochtem Reismehl, Tapiokastärke und Wasser halten bis zu einer Stunde, bevor sie weich werden und sich schließlich auflösen. Coffee-Junkies können ihren vor Ort gerösteten Kaffee nun in einem recyclebaren Bambus-Becher im resorteigenen Cafe LUX* genießen. Hergestellt aus biologisch abbaubarer Bambusfaser, sind die Becher auch im eigenen Shop erhältlich – ein Stück umweltfreundliches Andenken für zu Hause. „Beyond Burger™“, die pflanzliche Alternative zum Beef Burger ist gerade in aller Munde und nun auch in drei der acht Restaurants des Resorts erhältlich, mit dem Ziel vegane und koschere Optionen anzubieten und den CO2-Fußabdruck zusätzlich zu reduzieren. „Der Schutz der Umwelt steht im Mittelpunkt unseres Handelns. Unser Planet braucht uns jetzt mehr denn je, und wir sind stolz darauf, achtsamen, nachhaltigen und innovativen Luxus zu zeigen. Unsere Gäste lieben es, und für viele Reisende ist eine nachhaltige Denkweise ein grundlegendes Kriterium bei der Auswahl eines Reiseziels“, so General Manager Jonas Amstad.

Über LUX* Resorts & Hotels
Unter dem Motto Lighter.Brighter hilft LUX* Resorts & Hotels Menschen dabei, das Leben zu feiern, indem sie konsequent das Versprechen einer anderen Art von Luxus erfüllen: Gastfreundschaft, die einfach leichter ist. Heller. LUX* schafft außergewöhnliche Erlebnisse an den unterschiedlichsten Orten – ob am Strand, in der Stadt oder in der Natur – alles Unnötige wird verbannt und einfacher, frischer und sinnlicher als bei den Mitberwerbern umgesetzt.

Kontakt
LUX* Resorts & Hotels
Anna Koppe
Bauerstraße 34
80796 München
08928702300
koppe.anna@kprn.de
https://www.luxresorts.com/

Klaus Förtsch, Öko-Idealist in der Hotellerie: Erinnerungen zum 1. Todestag

Seniorchef des Creativhotel Luise verstarb am 27.12.2018

Klaus Förtsch, Öko-Idealist in der Hotellerie: Erinnerungen zum 1. Todestag

Lebte seinen grünen Traum: Hotelier Klaus Förtsch (Bildquelle: Creativhotel Luise)

Erlangen – Früher von den Medien als „Grüner Spinner“ belächelt, später als Vorreiter für sein Umweltmanagement ausgezeichnet, ging Klaus Förtsch seinen Weg als ausgezeichneter Ökopionier in der Hotelbranche über Jahrzehnte konsequent und unbeirrbar. Der Hotelier des Erlanger Creativhotel Luise war mit Leib und Seele Gastgeber und Zeit seines Lebens ein umweltbewegter Mensch. Erinnerungen zum ersten Todestag.

Erinnerungen an einen der ersten „ausgezeichneten“ Umweltaktivisten

Schon in den achtziger Jahren des 20. Jahrhunderts, als Umweltbewusstsein und Ökobewegung noch in den Kinderschuhen steckten, setzte Klaus Förtsch seine eigenen visionären Maßstäbe in Sachen Umweltfreundlichkeit. Unvergessen 1985 seine Fahrt in der Rikscha – emissionsfrei – mit Ehefrau Gudrun zum Traualtar. Mit dem hoteleigenen Elektromobil flitzte er schon 1993 durch Erlangen, holte seinen Sohn Ben vom Kindergarten ab und setzte konsequent auf einen umweltfreundlichen Hotelbetrieb – weit weg von Einwegverpackungen oder Plastikmüll. Mit Investitionen in Solarenergie, Regenwassernutzung und Wärmedämmung war er seiner Zeit immer einen Schritt voraus.

Als Bayern 1991 als bundesweiter Vorreiter die Aktion „Umweltbewusster Hotel- und Gaststättenbetrieb“ gemeinsam mit der dem Bayerischen Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA) ins Leben rief, war sein Ehrgeiz geweckt: Klaus Förtsch wollte als Erster dabei sein. Und er wurde belohnt: Von 1991 an und bis heute wird das Engagement des Creativhotels Luise im Bereich „Umweltbewusster Hotel- und Gaststättenbetrieb“ regelmäßig mit der Goldmedaille der Bayerischen Ministerien für Wirtschaft und Umwelt ausgezeichnet. Klaus Förtsch lebte seinen grünen Traum mit Leib und Seele: Ein Bild mit Symbolkraft, wie er 1996 ein heißes Wannenbad auf dem Hoteldach nahm. Die neue hoteleigene Solarthermieanlage sorgte für die nötige Wärmeenergie. Seit 1997 engagierte er sich unermüdlich als „Umweltpaktteilnehmer der ersten Stunde“ im „Umweltpakt Bayern“ für Klima- und Umweltschutz. Als erstes Hotel in ganz Bayern wurde 1998 das Hotel Luise durch das EG-Ökoaudit validiert. Viele weitere Preise und Würdigungen für Klimaschutz folgten.

Familienmensch, Teamplayer, Vorbild und Vordenker in der Hotelfamilie

Liebe und Wertschätzung für seine Familie, für seine Gäste, Mitarbeiter und Lieferanten zeichneten sein Handeln aus. Als Gastgeber lag es ihm am Herzen, seinen Hotelgästen ein zweites Zuhause zu bieten. Dafür spielte er alljährlich auch gerne den Nikolaus. Den Biotopgarten des Stadthotels pflegte er als Kleinod. Blühende Landschaft und summende Bienen sollten in seinem Stadthotel zuhause sein. Festangestellte Mitarbeiter, regionale Handwerker, heimische Naturmaterialien in den Gästezimmern mit Ökopass, ein regionales Bio-Frühstücksbuffet sowie Nutzung von Ökostrom gepaart mit höchster Ressourceneffizienz waren ihm wichtig.

Jede Zeit hat ihre Ideen: Grüne Wohnkultur im nachwachsenden Hotelzimmer

Seit 2010 gibt es klimaneutrale Übernachtungen im Creativhotel Luise. Für Hotelier Klaus Förtsch war es wichtig, Umweltfreundlichkeit mit Zahlen zu belegen: Der Bezug von Ökostrom neben Energieeffizienzmaßnahmen nutzte er als Hebel, um den C02-Verbrauch des gesamten Hotelbetriebs zu senken. Mittels dem „CO2-Fußabdruck“ ließ der Hotelier verbleibende klimaschädliche Emissionen von Zertifizierer Viabono GmbH messen und über Wiederaufforstungsprojekte kompensieren. Nachhaltigkeit bedeutete für Klaus Förtsch immer auch Denken in Generationen. 2014 übergab er frühzeitig die aktive Geschäftsführung an seinen Sohn Ben Förtsch. Inspiriert vom Öko-Pioniergeist, führte Ben Förtsch an der Seite des Seniorchefs das Creativhotel Luise nach den Regeln eines nachhaltigen Unternehmensmanagements in die Zukunft. Die Vision: Das nachwachsende Hotelzimmer. Grüne und kreative Wohnkultur verbunden mit gesundem Schlaf. Umgesetzt auf der Basis neuer Umwelttechnologien im Sinne des „Cradle to Cradle-Prinzips“.

Mehrere Bauabschnitte begleiten seit 2015 den Um- und Ausbau des Erlanger Hotels. Weihnachten 2018 war Richtfest für die neu errichtete Dachterrasse. Klaus Förtsch steuerte mit Begeisterung den Kran, mit dessen Hilfe in 15 Meter Höhe eine Alpenkiefer über den Dächern von Erlangen gepflanzt wurde. Ein weithin sichtbares Symbol für Klimaschutz im grünen Stadthotel. Nur sechs Tage später verstarb Klaus Förtsch nach langer Krankheit, aber nicht minder überraschend, in seinem geliebten Zuhause, dem Creativhotel Luise. Fortan erinnert die Alpenkiefer an Klaus Förtsch. Er fehlt und bleibt unvergessen: Ein liebevoller Familienmensch, ein herzlicher Gastgeber und ein inspirierenden Ökopionier, der mit Begeisterung und Tatkraft seinen grünen Traum lebte.

Der grüne Traum von Klaus Förtsch lebt in der Hotelfamilie weiter

Durch seine persönliche Überzeugung und seine herzliche Art steckte Klaus Förtsch die ganze Hotelfamilie mit seiner Achtsamkeit gegenüber Natur und ihren Ressourcen an. Seit 2015 sogar „klimapositiv“ zertifiziert, gilt das vielfach ausgezeichnete Hotel als Leuchtturmprojekt im nachhaltigen Tourismus. „In Gedanken sind wir bei meinem Vater Klaus Förtsch, der mit 64 Jahren viel zu früh starb. Für mich und das Luise Team war er ein inspirierendes Vorbild. Wir werden den grünen Traum in seinem Sinne in die Zukunft führen“, so Ben Förtsch in Gedenken an den Öko-Idealisten in der Hotellerie. http://www.creativhotel-erlangen.de

Video
Titel: Klaus Förtsch spricht über Schwerpunkte im Klimaschutz © Creativhotel Luise
https://www.youtube.com/watch?v=pbNYQrKy1Ac

Über das Creativhotel Luise
Das 3-Sterne-Superior-Hotel in Erlangen wird in dritter Generation von Ben Förtsch geführt. Im Business- und Stadthotel stehen derzeit 93 Zimmer mit Ökopass sowie eine WellnessOase für Gäste bereit. Mit dem Modellprojekt „Das nachwachsende Hotelzimmer“ wurde das Cradle-to-Cradle©-Prinzip umgesetzt. In zentraler Innenstadtlage gelegen, bietet das 2019 umgebaute Businesshotel neue Tagungsräume und trägt den „Green Meeting Award“. Seit 1991 regelmäßig für Umweltschutz ausgezeichnet, ist Creativhotel Luise© Gründungsmitglied von Viabono©, der Dachmarke für umweltfreundliches Reisen. Das Familienhotel ist Unterstützer der Charta für Vielfalt und gehört zur Initiative der Klima-Hotels Deutschland©. Das klimapositiv zertifizierte „Klimahotel“ wird umweltfreundlich und mit sozial-fairen Werten geführt. Es ist erster Gastgeber in der Exzellenzinitiative der Klimaschutz-Unternehmen e.V. sowie wiederholt ausgezeichnete Marke der GREEN BRANDS Germany 2019. Informationen unter http://www.creativhotel-erlangen.de

Firmenkontakt
Hotel Luise GmbH
Ben Förtsch
Sophienstr. 10
91052 Erlangen
+49 (0) 9131 122 – 0
info@hotel-luise.de
http://www.creativhotel-erlangen.de

Pressekontakt
Lachmuth-Beratung
Andrea Lachmuth
Jakob-Nein-Str. 24
91056 Erlangen
+49(0)9131-9334210
andrea@lachmuth-beratung.de
http://www.lachmuth-beratung.de

SeavisTours unterstützt die Schildkrötenaufzuchtstation auf Saona

Ausflugsanbieter aktiv im Artenschutz in der Dominikanischen Republik

SeavisTours unterstützt die Schildkrötenaufzuchtstation auf Saona

Schildkrötenaufzuchtstation Mano Juan auf Saona (Bildquelle: @Seavisbayahibe.com)

Bayahibe/Dominicus, Dominikanische Republik – Die Insel Saona ist eines der beliebtesten Ausflugsziele in der Dominikanischen Republik und auch die Kinderstube gefährdeter Arten von großen Meeresschildkröten. Vier Arten nisten an der Südseite von Saona: Echte Karettschildkröte (Eretmochelys imbricata), Lederschildkröte (Dermochelys coriacea), Unechte Karettschildkröte (Caretta caretta) und die Grüne Meeresschildkröte (Chelonia mydas). Alle vier Arten sind vom Aussterben bedroht und stehen unter Schutz. Erwachsene Meeresschildkröten reisen Tausende von Meilen an den Strand ihrer Geburt auf Saona, um dort Eier abzulegen. Ein gefährlicher Weg: Plastikmüll im Wasser ist ein oft tödlicher Cocktail für Meereslebewesen.

SeavisTours aktiv auf Saona: Vorbild und Multiplikator für Umwelt und Artenschutz

Die intensivsten Artenschutzbemühungen auf Saona Island gelten der Karettschildkröte. Für den Ökotour-Anbieter SeavisTours in Bayahibe ist es sehr wichtig, dass die Ausflugsgäste beim Ausflug nach Saona die Schildkrötenaufzuchtstation kennenlernen. So gehört der Besuch der Station im kleinen Dorf Mano Juan zu den aufregendsten Erlebnissen bei einem SeavisTours Ausflug auf die Insel Saona. Mit etwas Glück kann man hier frisch geschlüpfte kleine Meeresschildkröten hautnah kennenlernen. Viele begeisterte SeavisTours Gäste haben das beim Ausflug „Saona Crusoe VIP“ schon erlebt und auf TripAdvisor und HolidayCheck positiv bewertet. In einer kleinen Hütte in Mano Juan lebt der Dominikaner Negro. Er ist passionierter Naturschützer und kümmert sich liebevoll um den Schlupf der kleinen Schildkröten, die das Überleben der Nachkommenschaft der Karettschildkröte zu sichern. SeavisTours unterstützt das Projekt seit 2009 mit Geldern und Ressourcen, damit Aktive wie Negro ein Einkommen haben und diese wichtige Aufgabe durchführen können. Das Projekt zum Schutz der Meeresschildkröten umfasst das Sammeln der Eier gleich nach der Ablage an den nächtlichen Stränden von Saona. Ort und Zeit, wo und wann die Eier gesammelt wurden, werden dabei genau aufgezeichnet. Die Eier werden in Thermoboxen mit der richtigen Bruttemperatur aufbewahrt, bis sie nach 60 bis 80 Tagen schlüpfen. Nach drei zusätzlichen Wachstumstagen werden die Babyschildkröten nachts an die Stelle der Eiablage am Strand zurückgebracht. Von dort kehren sie ins Meer zurück, um hoffentlich eines Tages an den Strand ihrer Geburt auf Saona zurückzukehren. Mit der Schildkrötenaufzuchtstation wird die Überlebenschance der kleinen Schildkröten von eins zu 10.000 auf eins zu 3.000 erhöht: Eine enorme Verbesserung für den Artenschutz. Weiterführende Informationen zum Projekt: https://www.seavisbayahibe.com/articles/Meeresschildkroeten-Insel-Saona.htm

Trauminsel Saona: Mit Abstand der beliebteste Tagesausflug für Touristen

Ein Ausflug auf die „Isla Saona“ gehört zu den beliebtesten touristischen Zielen von Hotel- und Kreuzfahrtgästen, wenn sie in Punta Cana oder Bayahibe und Dominicus Urlaub machen oder bei einer Karibikkreuzfahrt im Hafen von La Romana in der Dominikanischen Republik vor Anker liegen. Rund eine halbe Million Ausflugsgäste besuchen jedes Jahr die Insel Saona. Außer dem kleinen Fischerdorf Mano Juan mit 300 Einwohnern ist die Insel unbewohnt und auch Hotelübernachtungen sind auf der Insel im Nationalpark nicht erlaubt.

Saona liegt an der Südostspitze der Dominikanischen Republik am karibischen Meer. Die meisten Urlauber genießen ihren All-Inklusive-Urlaub in den luxuriösen Ressorts in Punta Cana an den kilometerlangen weißen Palmenstränden der Atlantikküste. Die Ausflüge nach Saona starten alle im Hafen von Bayahibe. Die paradiesisch schöne Insel gehört zum „Parque Nacional Cotubanamá“ (vorher „Parque Nacional del Este“) und steht unter Naturschutz. Zu den Naturschätzen des Nationalparks gehören Mangroven und Palmenwälder und unberührte endlose weiße Palmenstrände sowie eine große Vogelvielfalt. Das karibische Meer beeindruckt mit türkisfarbenem und kristallklarem warmem Wasser, die vorgelagerten Sandbänke beheimaten große Seesterne. Bunte Korallenriffe und der Reichtum an Fischen, Mariscos und Muscheln laden zum Schnorcheln ein. Zum Nationalpark gehören neben Saona auch die Inseln Catalina und Catalinita.

SeavisTours fördert Umwelt- und Artenschutz in der Dominikanischen Republik

Der Ökotour-Anbieter SeavisTours engagiert sich als Ausflugsanbieter in Bayahibe schon langjährig für den Umwelt-, Klima- und Artenschutz. Ausflugsgäste von SeavisTours zahlen dafür keinen Mehrpreis. Stammgäste honorieren das Engagement, indem sie auf Reisen gerne zu Ausflügen wiederkommen und Sachspenden mitbringen, die für soziale Projekte eingesetzt werden. SeavisTours Gäste können allerdings indirekt einen Beitrag zum Umweltschutz leisten: Denn nach dem Ausflug erhält jeder Gast eine E-Mail mit einem einzigartigen Promo-Code und einem Empfehlungslink. Der Gast kann diesen Promo-Code und den Empfehlungslink mit seinen Freunden und seiner Familie teilen. Wenn SeavisTours eine Buchung über den Empfehlungslink oder den Promo-Code erhält, erhält der neue Gast zehn Prozent Rabatt auf seinen Ausflug und fünf US-Dollar aus dieser neuen Buchung werden automatisch zur Finanzierung der sozialen und ökologischen Projekte von SeavisTours verwendet.

SeavisTours Gäste können in die Projekte zur Schildkrötenaufzuchtstation auf Saona und in den Erhalt und Aufbau der künstlichen Korallenriffe Geld spenden und sicher sein, dass das Geld zielgerichtet investiert wird.

Mikroplastik bedroht Meer und Strände der Karibik

Das menschgemachte Müllproblem bedroht nicht nur viele beliebte Urlaubsparadiese in der Karibik, sondern stellt die Menschheit vor ein globales Problem. Plastikmüll bedroht die Lebewesen und Arten im Meer, sie bedroht die Biodiversität und die Gesundheit der Menschen. „Karibisches Urlaubsparadies versinkt im Müll“, so titulierte im Juli 2018 die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) einen drastischen Videobeitrag, der das Ausmaß einer Müllkatastrophe vor Santo Domingo sichtbar machte. Was war passiert? Nach einem heftigen Sturm mit gewaltigen Regenfluten riss der Fluss, Rio Ozama, den Plastikmüll auf seinem Weg durch das Landesinnere ins Meer. Gewaltige Müllwellen wurden an die Küstenlinie und an die Strände vor der Hauptstadt der Dominikanischen Republik gespült und offenbarten das Müllproblem auf dramatische Weise.

Initiative SeavisTours gegen Plastikmüll in der Dominikanischen Republik

Die karibische Trauminsel Saona zieht jeden Tag bis zu 3.000 Gäste an. Ausgangspunkt für einen Ausflug nach Saona ist der kleine Fischerort Bayahibe. Von hier starten Katamarane und Schnellboote, die von vielen Ausflugsanbietern betrieben werden. In Bayahibe ist auch das Büro des Tour-Operators SeavisTours, der seit 1999 Ausflüge anbietet und seit 2008 vom Tourismusexperten Alexander Tilanus und seiner Familie betrieben wird. Kleine feine Ökotouren sind das Alleinstellungsmerkmal der Holländer. Seit August 2019 gibt es bei SeavisTours auf Ausflügen die Getränke in Pappbechern. Der Ökotour-Anbieter in Bayahibe ist der Erste, der ein eigenes Projekt zur Plastikmüllvermeidung gestartet hat.

Die Initiative von SeavisTours ab August 2019 nur noch Pappbecher für Getränke auf Bootsauflügen nach Saona und auf die Tanama Dschungel Ranch zu verwenden, ist ein wichtiger Schritt in Richtung Umweltbewusstsein mit Vorbildcharakter. Mit „Pappe statt Plastikbecher“ setzt er auf eine konkrete Maßnahme zur Plastikmüllvermeidung.

Pressekontakt:
SeavisTours
Alexander Tilanus
Calle Eladia No. 4,
Bayahibe – Dominicus
Dominican Republic
International Tel: + (1) 829 714 4947
National: 829 714 4947
Emial: reservations@seavisbayahibe.com
Web: https://www.seavisbayahibe.com/Welcome_d.htm

Ansprechpartner für Deutschland, Österreich, Schweiz
Herr Udo Vogt
Telefon: +49 (0) 91319270093
WhatsApp +49 (0) 17662232829
Email: seavistours_de@gmx.de

Über SeavisTours:
Der Tour Operator SeavisTours „Das Original“ hat seinen Sitz seit 1999 in Bayahibe in der Dominikanischen Republik. Seit 2008 unter der holländischen Leitung von Alexander Tilanus ist SeavisTours ein voll lizenzierter Incoming-Reiseveranstalter und ein von AIDA genehmigter Tour-Anbieter für Hotel- und Kreuzfahrtgäste. Das kleine Familienunternehmen bietet Öko-Ausflüge in kleinen Gruppen, die umweltfreundlich, fair und sozial verantwortlich in der Region Arbeitsplätze sichern. Ein erklärtes Ziel ist es Natur- und Artenschutz sowie Klimaschutzprojekte zu unterstützen. Die Land- und Wasserausflüge zur Tanama-Dschungelranch und zur Insel Saona kombinieren einmalige Naturerlebnisse mit dominikanischer Kultur an authentischen Plätzen. Zu den Services gehört die deutschsprachige Betreuung der Ausflugsgäste nach europäischen Qualitäts- und Sicherheitsstandards. Die Onlinebuchung ab Deutschland bis zur kompletten Organisation vor Ort mit qualifizierten Guides bringen Top-Bewertungen von rund 3.500 zufriedenen Gästen auf TripAdvisor und HolidayCheck. Informationen zum Ausflugsangebot auf https://www.seavisbayahibe.com/Welcome_d.htm

Firmenkontakt
SeavisTours
Alexander Tilanus
Calle Eladia 4
22000 Bayahibe – Dominicus
+(1) 829 714 4947
+49 (0) 9131 82728-92
reservations@seavisbayahibe.com
https://www.seavisbayahibe.com/Welcome_d.htm

Pressekontakt
SeavisTours
Udo Vogt
Calle Eladia 4
22000 Bayahibe – Dominicus
+49 (0) 9131 9270093
+49 (0) 17662232829 WhatsApp
seavistours_de@gmx.de
http://www.seavisbayahibe.com/Welcome_d.htm

SeavisTours engagiert sich für Klimaschutz in der Dominikanischen Republik

Ausflugsanbieter verwendet Pappbecher bei Ausflügen auf Insel Saona

SeavisTours engagiert sich für Klimaschutz in der Dominikanischen Republik

SeavisTours reduziert Plastikmüll bei Ausflügen (Bildquelle: @Andrea Lachmuth)

Bayahibe/Dominicus, Dominikanische Republik – Bei einem Bootsausflug nach Saona gehören palmengesäumte weiße Traumstrände, Baden und Schnorcheln im türkisfarbenen karibischen Meer und ein „Cuba Libre“ zum Urlaubsfeeling dazu. Bei Ausflügen werden beispielsweise Getränke immer noch im Plastikbecher serviert. Das verursacht viel Plastikmüll. Eine Belastung für die Umwelt, die mit steigenden Tourismuszahlen zunimmt und die ökologisch sensible Zone der Karibik verunreinigt. Seit August 2019 gibt es jetzt bei SeavisTours die Getränke in Pappbechern.

Erster Ausflugsanbieter der Getränke im Pappbecher statt Plastik anbietet

Der Ökotour-Anbieter SeavisTours in Bayahibe ist der Erste, der ein eigenes Projekt zur Plastikmüllvermeidung gestartet hat: „Jeder Gast trinkt im Schnitt sechs Getränke in Einweg-Plastikbechern auf den Stationen seines Ausflugs. Wenn man weiß, dass ungefähr eine Million Tagestouristen jährlich die Insel Saona besuchen, kommt man auf über sechs Millionen Becher, die den Plastik-Müllberg zusätzlich vergrößern“, rechnet Alexander Tilanus, der Inhaber von SeavisTours, vor. „Als lokaler Ausflugsanbieter haben wir nach Möglichkeiten zur Plastikmüllvermeidung gesucht. Bei unseren Ausflügen nach Saona oder auf die „Tanama Dschungel Ranch“ benutzen wir schon lange Mehrweggeschirr. Zusätzlich setzen wir jetzt auf „Pappbecher statt Plastik“ zur Bewirtung unserer Gäste bei Bootsausflügen. Eine konkrete Maßnahme gegen den ständig wachsenden Berg an Plastikmüll in der Dominikanischen Republik.

„Bei unseren Gästen sparen wir damit bis zu 60.000 Plastikbecher im Jahr ein. Das ist mehr als ein Tropfen auf den heißen Stein“, betont Tilanus. „Wir setzen auf unseren Multiplikatoren-Effekt und sehen uns als Vorbild. Dadurch hoffen wir, dass auch andere Ausflugsanbieter dem Beispiel von SeavisTours bald folgen und Pappbecher anstatt Plastik auf ihren Ausflügen verwenden werden. Ein Plastikbecher kostet im Einkauf 0,7 Pesos, ein Pappbecher summiert sich auf 2,2 Pesos. Das Projekt „Pappbecher statt Plastik“ ist derzeit einzigartig und wird durch das Engagement der Familie Tilanus initiiert. Pappbecher sind derzeit dreimal so teuer wie Plastikbecher: „Das ist uns unsere Überzeugungsarbeit wert“, zeigt sich Alexander Tilanus überzeugt. Der Ökonom rechnet vor: Wenn andere unserem Beispiel folgen, ist es nur eine Frage der Zeit, bis Pappbecher günstiger und auf das Preisniveau von Plastikbechern sinken werden. Dann ist es nur noch ein kleiner Schritt bis zur vollständigen Beseitigung von Plastikbechern in der Dominikanischen Republik, blicken die Umweltschützer optimistisch in die Zukunft.

Initiative SeavisTours gegen Plastikmüll in der Dominikanischen Republik

In der Dominikanischen Republik gibt es kein staatlich gelenktes Abfallmanagement. Bislang wird Müll nur über eine kleine private Firma, Ecoservices Dominicana, in touristischen Gebieten gesammelt und mit rund 300 Tonnen monatlich nach Wertstoffen getrennt und recycelt. Das Problembewusstsein der Dominikaner in Bezug auf Umweltschutz und Mülltrennung oder Abfallvermeidung ist – anders als in Europa – nicht gezielt geschult. Darum ist zum Beispiel der Gebrauch von Einweg-Plastikbechern auf Ausflügen eine langjährige preiswerte Gewohnheit. Die Initiative von SeavisTours ab August 2019 nur noch Pappbecher für Getränke auf Bootsauflügen nach Saona und auf die Tanama Dschungel Ranch zu verwenden, ist ein wichtiger Schritt in Richtung Umweltbewusstsein mit Vorbildcharakter: Es lenkt den Blick auf ein konkretes Projekt, bei dem Plastikmüll auf einfache Weise mit umweltfreundlichen Materialien, dem Pappbecher, substituiert werden kann. Andere Ausflugsanbieter können dem Beispiel folgen.

Seavis setzt auf nachhaltigen Tourismus und faire Ausflüge für Mensch und Umwelt

Der Ökotour-Anbieter SeavisTours engagiert sich als Ausflugsanbieter in Bayahibe schon langjährig für den Umwelt-, Klima- und Artenschutz. Ausflugsgäste von SeavisTours zahlen dafür keinen Mehrpreis. Stammgäste honorieren das Engagement, indem sie auf Reisen gerne zu Ausflügen wiederkommen und Sachspenden mitbringen, die für soziale Projekte eingesetzt werden. SeavisTours Gäste können allerdings indirekt einen Beitrag zum Umweltschutz leisten: Denn nach dem Ausflug erhält jeder Gast eine E-Mail mit einem einzigartigen Promo-Code und einem Empfehlungslink. Der Gast kann diesen Promo-Code und den Empfehlungslink mit seinen Freunden und seiner Familie teilen. Wenn SeavisTours eine Buchung über den Empfehlungslink oder den Promo-Code erhält, erhält der neue Gast zehn Prozent Rabatt auf seinen Ausflug und fünf US-Dollar aus dieser neuen Buchung werden automatisch zur Finanzierung der sozialen und ökologischen Projekte von SeavisTours verwendet.

SeavisTours Gäste können in die Projekte zur Schildkrötenaufzuchtstation auf Saona und in
den Erhalt und Aufbau der künstlichen Korallenriffe Geld spenden und sicher sein, dass das Geld zielgerichtet investiert wird.

Öko-Ausflug „Saona Crusoe Tour“ mit SeavisTours ist einzigartig:

. Öko-Ausflug in kleiner Gruppe mit deutschsprachigen geschulten engagierten Guides
. familienfreundlicher Ausflug mit SeavisTours „Das Original“ seit 1999 in Bayahibe
. Getränke werden nur von SeavisTours in umweltfreundlichen Pappbechern serviert
. mit dem Ausflugspreis werden soziale und ökologische Projekte vor Ort unterstützt
. reichhaltiges Buffet, Snacks und Erfrischungsgetränke (auch Cuba Libre) inklusive
. Besuch der Sandbank mit den Seesternen unter Einhaltung des Artenschutzes
. Aufenthalt am Privatstrand Catuano Beach mit Schnorcheln am künstlichen Korallenriff
. Schnorchel-Erlebnisse (inkl. Ausrüstung) am unberührten Traumstrand Canto de la Playa
. kein Massentourismus wie bei Katamaran-Ausflügen an die Hauptstrände von Saona
. Besuch der Schildkrötenaufzuchtstation und Rundgang im Inseldorf Mano Juan
. viel Relaxzeit auf der Trauminsel Saona, da der Ausflug mit Speedboot durchgeführt wird
. Speedboot-Tour verbindet Spaß, Natur und authentische Erlebnisse mit Land und Leuten
. einfache Onlinebuchung ohne Vorkasse ab Deutschland, Österreich und Schweiz
. weiterführende Informationen: https://www.seavisbayahibe.com/Saona_d.htm

Saona Crusoe VIP: „Der schönste Ausflug auf unserer Karibik-Kreuzfahrt“

Über 50.000 zufriedene Gäste haben seit 2009 die Saona Crusoe VIP Tour mit SeavisTours gemacht. TOP- Kundenstimmen und Bewertungen auf TripAdvisor und HolidayCheck spiegeln die Meinung der Gäste wider. Bislang haben 3.500 Ausflugsgäste hierzu ihre Reviews auf TripAdvisor geschrieben: https://www.tripadvisor.de/Attraction_Review-g663484-d1554333-Reviews-SeavisTours-Bayahibe_La_Altagracia_Province_Dominican_Republic.html
Viele Kreuzfahrer bewerten den Ausflug mit SeavisTours als den schönsten auf ihrer Kreuzfahrt Reisebericht: https://wir-testen-und-berichten.de/seavistours-saona-vip-ausflug/

Entwicklung der Tourismuszahlen in der Dominikanischen Republik

Insgesamt verzeichnete die Dominikanische Republik stark steigende Tourismuszahlen. Im Jahr 2017 wurde mit über sechs Millionen Urlaubsgästen ein neuer Rekordwert erreicht. Jeder Besucher gibt im Schnitt 1.027 Euro für seinen Urlaub in der Dominikanische Republik aus. Die Anzahl der Touristen aus Deutschland war 2018 mit 216.500 Ankünften um 18,4 Prozent geringer als im Vorjahr und damit wieder auf dem Stand von 2013. Der Tourismussektor sichert dem Land einen konstanten Anteil von 9,5 Prozent des Bruttonationalproduktes. Mit vielfältigen Maßnahmen in die Infrastruktur und einem weiteren Aufbau der Hotelbetten will die DR ab dem Jahr 2022 die Tourismuszahlen auf zehn Millionen Besucher pro Jahr steigern (Quellen: statista.com, länderdaten.info, domrepportal.com).

Pressekontakt:
SeavisTours
Alexander Tilanus
Calle Eladia No. 4,
Bayahibe – Dominicus
Dominican Republic
International Tel: + (1) 829 714 4947
National: 829 714 4947
Email: reservations@seavisbayahibe.com
Web: http://www.seavisbayahibe.com/Welcome_d.htm

Ansprechpartner für Deutschland, Österreich, Schweiz
Udo Vogt
Telefon: +49 91319270093
WhatsApp +49 17662232829
Email: seavistours_de@gmx.de

Über SeavisTours:
Der Tour Operator SeavisTours „Das Original“ hat seinen Sitz seit 1999 in Bayahibe in der Dominikanischen Republik. Seit 2008 unter der holländischen Leitung von Alexander Tilanus ist SeavisTours ein voll lizenzierter Incoming-Reiseveranstalter und ein von AIDA genehmigter Tour-Anbieter für Hotel- und Kreuzfahrtgäste. Das kleine Familienunternehmen bietet Öko-Ausflüge in kleinen Gruppen, die umweltfreundlich, fair und sozial verantwortlich in der Region Arbeitsplätze sichern. Ein erklärtes Ziel ist es Natur- und Artenschutz sowie Klimaschutzprojekte zu unterstützen. Die Land- und Wasserausflüge zur Tanama-Dschungelranch und zur Insel Saona kombinieren einmalige Naturerlebnisse mit dominikanischer Kultur an authentischen Plätzen. Zu den Services gehört die deutschsprachige Betreuung der Ausflugsgäste nach europäischen Qualitäts- und Sicherheitsstandards. Die Onlinebuchung ab Deutschland bis zur kompletten Organisation vor Ort mit qualifizierten Guides bringen Top-Bewertungen von rund 3.500 zufriedenen Gästen auf TripAdvisor und HolidayCheck. Informationen zum Ausflugsangebot auf https://www.seavisbayahibe.com/Welcome_d.htm

Firmenkontakt
SeavisTours
Alexander Tilanus
Calle Eladia 4
22000 Bayahibe – Dominicus
+(1) 829 714 4947
+49 (0) 9131 82728-92
reservations@seavisbayahibe.com
https://www.seavisbayahibe.com/Welcome_d.htm

Pressekontakt
SeavisTours
Udo Vogt
Calle Eladia 4
22000 Bayahibe – Dominicus
+49 (0) 9131 9270093
+49 (0) 17662232829 WhatsApp
seavistours_de@gmx.de
http://www.seavisbayahibe.com/Welcome_d.htm

Wikinger Reisen beim Global Sustainable Tourism Council

Kampf gegen Plastikmüll – Gespräche mit internationalen Touristik- und Umweltexperten

Wikinger Reisen beim Global Sustainable Tourism Council

Die Speaker zum Thema “Stopping the Flood of Plastic”. Hinten Christian Schröder, Nachhaltigkeitsbea

HAGEN – 12 Dez. 2019. Wikinger Reisen setzt den Kampf gegen Plastik auch auf internationaler Ebene fort. Christian Schröder, Nachhaltigkeitsbeauftragter des Veranstalters, ist gerade von der GSTC Global Sustainable Tourism Conference auf den Azoren zurückgekehrt. Er war dort einer der Speaker zu dem vom WWF Deutschland unterstützten Thema „Stopping the Flood of Plastic“. Die Umweltorganisation hat gerade eine Studie vorgestellt, die wirksame Maßnahmen zur Vermeidung von Einwegplastik und Verpackung im Hotel aufzeigt. Wikinger Reisen hat diese Untersuchung finanziert.

Mehrweg: 200.000 Plastikflaschen pro Jahr weniger
Christian Schröder verwies auf der GSTC auf den starken Urlauberwunsch, unvermüllte Wanderstrecken zu laufen. Und die wachsende Schwierigkeit, diese zu finden. Am Beispiel von Südafrika und Thailand stellte er konkrete Lösungen vor, Plastik zu reduzieren. „Wir rüsten Safarifahrzeuge mit Wasserspendern aus, an denen Gäste eigene Trinkflaschen abfüllen können. Wikinger Reisen ist kein Großveranstalter, aber wir haben ausgerechnet, dass wir allein damit rund 200.000 Einwegflaschen pro Jahr sparen. In Thailand erhält jeder Gast eine Stofftasche, das reduziert den Plastiktütenverbrauch um rund 60.000 jährlich. Diese Zahlen zeigen uns, dass es sich für jeden lohnt, aktiv zu werden. Das Ziel heißt Mehrweg.“

Niemand will sich einschränken: Positive Lösungen suchen
Schröders Gespräche mit internationalen Touristik- und Umweltexperten haben auch gezeigt, dass die Branche praxisnahe Nachhaltigkeitslösungen braucht, die der Gast als positiv empfindet: „Niemand will Müll in der Natur, aber es will sich auch niemand einschränken. Nachhaltigkeit ist nur dann ein Buchungskriterium, wenn es gelingt, Urlauber einzubinden, ihr Bewusstsein zu wecken und den persönlichen Nutzen darzustellen. In unserem Hotel Luz del Mar auf Teneriffa bieten wir u. a. ecozertifizierte Duschgele in Spendern, ein plastikfreies Buffet und kostenloses Trinkwasser zum Abzapfen an“, so Christian Schröder auf der Podiumsdiskussion des GSTC. Appetitlich angerichtete unverpackte Lebensmittel, hochwertige Kosmetika, Wasserspender oder Mehrwegflaschen in der Minibar und natürlich eine unvermüllte Umgebung – das sind Vorteile, die Gäste ansprechen und zum Verzicht auf Einweg motivieren.

Wikinger Reisen ist Marktführer für Wanderurlaub in kleinen Gruppen oder individuell. Der Claim „Urlaub, der bewegt“ steht für Wander- und Wanderstudienreisen in Europa, aktive Fernreisen, Aktivurlaub für Singles und Alleinreisende, weltweiten Radurlaub, Trekkings und Bergwanderungen, Winterurlaub und Silvesterreisen. Mit mehr als 68.700 Gästen und einem Jahresumsatz von 121,9 Mio. Euro gehört Wikinger Reisen zu den TOP 20 der deutschen Reiseveranstalter. Das 1969 gegründete Familienunternehmen ist CSR-zertifiziert und WWF-Partner. Es setzt sich in allen Bereichen für mehr Nachhaltigkeit ein. 20 Prozent der GmbH-Anteile hält die vom Unternehmensgründer initiierte Georg Kraus Stiftung, die damit nachhaltige Projekte der Entwicklungszusammenarbeit fördert.

Firmenkontakt
Wikinger Reisen GmbH
Heidi Wildförster
Kölner Str. 20
58135 Hagen
+49 2331 904711
+49 2331 904795
heidi.wildfoerster@wikinger.de
http://www.wikinger-reisen.de

Pressekontakt
malipr
Eva Machill-Linnenberg
Schlackenmühle 18
58135 Hagen
+49 02331 463078
+49 2331 4735835
wikinger@mali-pr.de
http://www.mali-pr.de

Klimaschutz: LTA Reiseschutz schafft Plastik-Servicekarten ab

Der Reiseversicherer LTA (Lifecard-Travel-Assistance Gesellschaft für Reiseschutz mbH) setzt sich schon lange mit CO2-Projekten für mehr Nachhaltigkeit ein. Ein weiterer Schritt ist jetzt die Abschaffung der Plastik-Servicekarten.

Klimaschutz: LTA Reiseschutz schafft Plastik-Servicekarten ab

Logo Lifecard-Travel-Assistance Gesellschaft für Reiseschutz mbH (LTA)

Spätestens seit den #fridaysforfuture Protesten dürfte das Thema Umwelt- und Klimaschutz in der Gesellschaft angekommen sein. Ein junges Mädchen aus Schweden #gretathunberg hat der ganzen Welt gezeigt, dass jeder seinen Beitrag leisten kann, wie klein auch immer dieser ausfällt, denn am Ende zählt jede einzelne Maßnahme. Die LTA nimmt das Thema Nachhaltigkeit schon seit Jahren sehr ernst. So werden im Unternehmen die CO2-Emissionen genau ermittelt und für jede verbrauchte Tonne CO2 pflanzt das Unternehmen zwei neue Bäume in Paraguay, um dort den Regenwald vor der Abholzung zu schützen ( https://www.lta-reiseschutz.de/de/ueber_uns/verantwortung/).

+++ Digitales Zeitalter schafft Möglichkeiten für den Klimaschutz +++

Um einen weiteren Beitrag für den Klimaschutz zu leisten, werden bei der LTA ständig alle Prozesse durchleuchtet und auf Ressourcen-Einsparungsmöglichkeiten untersucht. Im Zuge dieser Maßnahmen werden die Plastik-Servicekarten, welche die Kunden bisher mit den Vertragsunterlagen erhalten haben, jetzt komplett abgeschafft und damit ein weiterer Beitrag für den Umweltschutz geleistet.

„Früher war es üblich, dass man von seiner Bank, Anwalt oder Versicherung eine Karte mit den Kontaktdaten bzw. den Notfallnummern in der Brieftasche hatte. Aber heute im digitalen Zeitalter, wo jeder mit dem Smartphone jederzeit auf alle Informationen zugreifen kann, ist das nicht mehr nötig. Und so haben wir beschlossen, dass wir unsere Plastik-Servicekarten abschaffen werden. Wir denken nicht, dass unsere Kunden diese vermissen werden und möchten durch das gesparte Plastik lieber einen weiteren Beitrag zum Umweltschutz leisten“, kommentiert LTA Geschäftsführer Dr. Michael Dorka die Entscheidung.

Weitere Informationen:
http://www.lta-reiseschutz.de
https://www.pr4you.de

Verwendung honorarfrei, Beleghinweis erbeten
277 Wörter, 2.125 Zeichen mit Leerzeichen

Weiteres Pressematerial zu dieser Pressemitteilung:

Sie können im Online-Pressefach schnell und einfach weiteres Bild- und Textmaterial zur kostenfreien Verwendung downloaden:

http://www.pr4you.de/pressefaecher/lta-reiseschutz

Über die LTA (Lifecard-Travel-Assistance)

Die 2005 gegründete Lifecard-Travel-Assistance Gesellschaft für Reiseschutz mbH (LTA) entwickelt und konzipiert umfassende Reiseschutz-Pakete, bestehend aus Dienstleistungen und Versicherungsschutz für gebuchte Reiseleistungen. In Zusammenarbeit mit über 1.800 Kooperationspartnern bietet die LTA einen zeitgemäßen und optimalen Versicherungsschutz sowie eine kompetente und umfangreiche Kundenbetreuung vor, während und nach einer Reise.

Aber nicht nur der Schutz der eigenen Kunden wird bei der LTA groß geschrieben, sondern auch der Umweltschutz. So werden im Unternehmen die CO2 Emissionen genau ermittelt und für jede verbrauchte Tonne CO2 pflanzt das Unternehmen zwei neue Bäume in Paraguay, um dort den Regenwald vor der Abholzung zu schützen.

Die verschiedenen Leistungspakete können direkt über die Homepage der LTA oder bei kooperierenden Reisebüros und Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und den Niederlanden gebucht werden.

Weitere Informationen: http://www.lta-reiseschutz.de

Firmenkontakt
Lifecard-Travel-Assistance Gesellschaft für Reiseschutz mbH
Dr. Michael Dorka
Besselstr. 25
68219 Mannheim
+49 (0) 621 128 32 20
+49 (0) 621 128 32 22
info@lta-reiseschutz.de
http://www.lta-reiseschutz.de

Pressekontakt
PR-Agentur PR4YOU
Holger Ballwanz
Christburger Straße 2
10405 Berlin
+49 (0) 30 43 73 43 43
dialog@pr4you.de
http://www.pr4you.de

CHILDREN FIRST: BANYAN TREE STARTET ZUM 25-JÄHRIGEN JUBILÄUM EINE CHARITY EVENT-SERIE FÜR KINDER

DAS LAGUNA PHUKET DESTINATION RESORT SAMMELT 53.200 USD FÜR WAISENHÄUSER IN PHUKET

CHILDREN FIRST: BANYAN TREE STARTET ZUM 25-JÄHRIGEN JUBILÄUM EINE CHARITY EVENT-SERIE FÜR KINDER

Grund zum Feiern – Banyan Tree Phuket Chef Chandra beim Charity Dinner „Battle of the Chefs“ (Bildquelle: @Banyan Tree Hotels & Resorts)

München/ Singapur, Oktober 2019 (kprn) – 2019 feiert die renommierte Hotelgruppe Banyan Tree Hotels & Resorts ihr 25-jähriges Jubiläum. Laguna Phuket, Asiens erstes Destination Resort und Gewinner der 2018 Sports Industry Awards Asia, startete anlässlich dieses Jubiläums sein erstes Children First Charity Event (CFCE). Im Zuge einer Reihe von sportlichen und gastronomischen Spendenaktionen konnten mehr als 53.200 USD für den Children First Fund (CFF) gesammelt werden. Das Geld soll sieben Waisenhäusern in ganz Phuket zugutekommen und damit mehr als 400 unterprivilegierten Kindern helfen.

Die erste Eventrunde, die kürzlich anlässlich des 25-jährigen Jubiläum der Banyan Tree Group stattfand, bleibt auch weiterhin im Veranstaltungskalender des Laguna Phuket, mit dem Ziel dauerhaft einen gesunden Lebensstil durch Sport zu fördern und Kindern zu helfen. Laguna Golf Phuket veranstaltete beispielweise ein „Swing for Good“-Golfturnier, bei dem 92 Golfer eine Runde auf dem preisgekrönten Golfplatz genossen, mit Abschlägen, Essen, Getränken und Unterhaltung.
Bei einem einzigartigen Charity-Dinner-Erlebnis „Battle of the Chefs“ versammelten sich 180 geladene Gäste im Angsana Laguna Phuket. Dazu gehörte Live-Unterhaltung von beliebten Fivera Pop-Opern- und Black & Blue-Bands sowie Verlosungen und Wohltätigkeitsauktionen mit Top-Preisen der Banyan Tree Group. Gemeinsam spendeten die Golfer und Dinnergäste über 45.700 US-Dollar.
Im Bangtao-Stadion, in der Baan Bangtao School, fand ein freundschaftliches „Children First Charity Football Match“ statt, an dem Fußballspieler von Laguna Phuket, Banyan Tree und der Kao Kon La Kao Foundation teilnahmen – eine Wohltätigkeitsorganisation, die von Thailands Rockstar Nummer 1, Artiwara „Toon“ Kongmalai, mit einer Spendenaktion für Krankenhäuser gegründet wurde, die dringend medizinische Geräte benötigen. Nach dem Schlusspfiff spendete „P. Toon“ seine signierten Fußballschuhe für eine spontane „Live“-Auktion und sammelte weitere USD 4.572 für den CFF.

Auch das Flaggschiff Banyan Tree Phuket trommelte für den guten Zweck und brachte weitere 2.775 USD bei einem Gala Dinner zum 25. Jahrestag zusammen. Zudem wurde auch die Öffentlichkeit mit einer Spenden-Online-Auktion mobilisiert.
Ravi Chandran, Executive Vice President & Laguna Phuket Managing Director von Banyan Tree Holdings, schwärmte: „Laguna Phuket, ein führender regionaler Promoter für Sporttourismus und wichtiger Arm der Banyan Tree Group, hat viele Sportveranstaltungen ausgerichtet, darunter zahlreiche Triathlons. Wir nutzen sie als Fundraising-Plattformen, um die Lebensgrundlagen der Community, in der wir leben, kontinuierlich zu verbessern. In Verbindung mit den globalen Nachhaltigkeitsinitiativen der Banyan Tree Group zum 25-jährigen Jubiläum werden die Children First Charity Events die erste Charity-Sportveranstaltungsreihe des Resorts sein, mit dem Hauptziel, unterprivilegierten Kindern in Phuket zu helfen.“

Über Banyan Tree Hotels & Resorts
Banyan Tree Hotels & Resorts ist einer der international führenden Anbieter von Premium-Resorts, Hotels und Spas, der vier preisgekrönte Marken unter sich vereint. Die Banyan Tree Resorts bieten an den eindrucksvollsten Orten weltweit Entspannung für Körper, Geist und Seele. Mit unvergesslichen, authentischen Erfahrungen lassen sie die Romantik des Reisens aufleben. Die Marke Angsana steht für Abenteuer in Kombination mit lokalem Chic und einer lebendigen, ausgelassenen Atmosphäre. Für Familien, Freunde und Paare, die eine stylische und moderne Unterkunft suchen, ist Cassia die richtige Wahl. Die modernen Full-Service-Hotels der Marke Dhawa vereinen Design, Komfort und Technologie zu einem einzigartigen Erlebnis. Dank einer Fülle an Möglichkeiten erwartet jeden Gast ein individueller Aufenthalt.
Die Banyan Tree Gruppe besitzt oder betreibt insgesamt mehr als 47 Hotels und Resorts, 64 Spas, 75 Shops sowie drei Golfplätze in 24 Ländern. www.banyantree.com

Kontakt
KPRN network GmbH
Anna Koppe
Bauerstraße 34
80796 München
+49 89 2870 2300
koppe.anna@kprn.de
http://www.kprn.de

Hotels mit nachhaltigem Charme

Hotels mit nachhaltigem Charme

Hotels.com – Tree Hotel in Schweden (Bildquelle: @Hotels.com)

Klimaschutz und Nachhaltigkeit ist nicht nur ein Thema für den Freitag (und jeden anderen Wochentag), sondern auch für den Urlaub: Die Unterkunftsexperten von haben eine Auswahl von Hotels.com® zusammengestellt, die alle ihren Beitrag zur Verbesserung der Umwelt leisten.

Tree Hotel, Schweden
Wer der Stadt für einige Tage den Rücken kehren möchte, um die Natur zu genießen und sich von den Herbstfarben begeistern zu lassen, ist im Tree Hotel in Nordschweden genau richtig. Die einzelnen Baumhäuser des Hotels werden mit recyceltem Wasser versorgt, mit grüner Wasserkraft beheizt und fügen sich optimal in ihre Umgebung ein. Zimmer im Tree Hotel können auf Hotels.com ab 399 EUR pro Zimmer und Nacht gebucht werden. Weitere Informationen unter Hotels.com.*

Whitepod, Schweiz
Ob Herbstferien oder Winterausflüge, das Whitepod in der Schweiz überzeugt mit seinem nachhaltigen Charme! Mit kontrollierter Energie, lokal bezogenen Produkten, recycelten Ab-fällen und begrenzt motorisiertem Transport genießen die Gäste ein naturverbundenes Er-lebnis inklusive ultimativer Entspannung. Zimmer im Whitepod können auf Hotels.com ab 264 EUR pro Zimmer und Nacht gebucht wer-den. Weitere Informationen unter Hotels.com.*

One Aldwych, London
Das One Aldwych überzeugt nicht nur durch seine zentrale Lage und die denkmalgeschützte Fassade, sondern insbesondere durch das Engagement in Sachen Nachhaltigkeit, das in die-sem Hotel gelebt wird. Umfassende Recyclingprogramme, nachhaltige Beleuchtung, Ent-wässerung und biologisch abbaubare Verpackungen stehen hier auf der Tagesordnung. Auf dem Nachttisch wiederum finden die Gäste einen Ratgeber zur ökologischen Denkweise. Zimmer im One Aldwych können auf Hotels.com ab 542 EUR pro Zimmer und Nacht gebucht werden. Weitere Informationen unter Hotels.com.*

* Die Preise gelten laut Recherche am 20. September 2019 für zwei Personen und eine Nacht in einem Doppelzimmer.

Hotels.com ist der richtige Ort, um nach einer Unterkunft zu suchen. Wir lieben Reisen und wissen, dass Sie das auch tun. Deshalb machen wir es sehr einfach, bei uns zu buchen. Mit Hunderttausenden von Übernachtungsmöglichkeiten auf der ganzen Welt und 90 lokalen Websites in 41 Sprachen bietet Hotels.com alles. Egal, ob Sie luxuriös in Vegas übernachten wollen, Baumhäuser in Thailand oder Villen mit Aussicht suchen, es ist alles nur einen Klick entfernt. Und mit unserem Rewards-Treueprogramm sammeln Sie kostenlose** Nächte während Sie schlafen – was könnte besser sein? So geht smartes Buchen. Mit über 25 Millionen echten Gästebewertungen und einer App, die so einfach zu be-nutzen ist, dass sie mehr als 70 Millionen Mal heruntergeladen wurde, können Sie sicher sein, den perfekten Ort für sich zu finden.
** Bonusnächte sind exklusive Steuern und Gebühren.
© 2019 Hotels.com, LP. Alle Rechte vorbehalten. Hotels.com und das Hotels.com-Logo sind Handelsmarken von Ho-tels.com, LP. Alle anderen Marken sind Eigentum des jeweiligen Inhabers.

Hinweis für Journalisten
* Die Preise gelten laut Recherche am 20. September 2019 für zwei Personen und eine Nacht in einem Doppelzimmer.

Kontakt
BCW Global
Julia Bazlen
Friedensallee 11
22765 Hamburg
040808016138
julia.bazlen@bcw-global.com
https://bcw-global.com/

25 Jahre Unternehmenskultur mit Pferdeverstand

Katja van Leeuwen Reitferienvermittlung feiert Jubiläum

25 Jahre Unternehmenskultur mit Pferdeverstand

Katja van Leeuwen

Verkaufe nie eine Reise, die du selber nicht machen wurdest – so lautet einer der Leitsätze der Unternehmerin Katja van Leeuwen, deren Reitferienvermittlung in diesem Jahr 25 jähriges Jubiläum feiert. Deshalb sind ihre Reisen wie sie selbst: Individuell und geprägt von hohem Anspruch an soziale und ökologische Verantwortung.

Erleben anstatt konsumieren, entschleunigen anstatt hetzen, wertschätzen anstatt benutzen: Diese Punkte sind Katja van Leeuwen privat genauso wichtig wie in ihrem Unternehmen. Sie bietet deshalb nicht nur Ziele an, die sie persönlich kennt, sondern auch nur solche, die verantwortlich und nachhaltig mit ihren Kunden, Mitarbeitern, Pferden und den natürlichen Ressourcen in ihrer Umwelt umgehen. Dass dies nicht etwa auf Kosten des Ferienerlebnisses geht, sondern dieses im Gegenteil sogar erheblich steigert, beweisen die Rückmeldungen zahlreicher zufriedener Kunden.

Sei es Reit- & Sprachferien in Irland, Westernreiten in Deutschland, Wanderreiten in Süd-Europa, Planwagentouren in Holland, Wandern mit Eseln und Ausreiten am Meer, – für jeden findet sich unter 70 Anbietern in elf europäischen Ländern ein passendes Ziel.

Das Besondere dabei: Verschiedene Bausteine können individuell kombiniert werden, sodass auch nichtreitende Familienmitglieder voll auf ihre Kosten kommen: Der eine möchte Wellness und der andere seine Sprachkenntnisse verbessern? Kein Problem, Katja van Leeuwen findet eine Lösung, die jedem gerecht wird. Persönliche Beratung, im Gespräch heraushören, was der Kunde möchte und was zu ihm passt, das ist eine der großen Stärken der Unternehmerin und ihres Teams.

Viel Wert legt sie außerdem auf vielfältige Angebote für alleinreisende Jugendliche und junggebliebene Erwachsene, die unter anderem in „Working Holidays“ intensiv in Sprache, Kultur und Gesellschaft des Gastgebers und seines Landes eingebunden werden. So werden die Reisen nebenher zum Bildungsurlaub für Horizonterweiterung und Persönlichkeitsentwicklung in gleich mehreren Bereichen.

Hauptsache bleibt dabei natürlich immer das Pferd, denn, so hat Katja van Leeuwen in 25 Jahren selbst immer wieder erfahren: Kein anderes Lebewesen spiegelt uns so stark und bringt uns gleichzeitig so sehr zur Ruhe und zu uns Selbst. Ein Privileg, Zeit mit ihm verbringen zu dürfen.

Interessenten wenden sich an:
Katja van Leeuwen Reitferienvermittlung, An den Eichen 1, D-53639 Königswinter
Tel.: +49 (0)2244 92792 48, info@reitferienvermittlung.de,
Online-Kataloge: www.reitferienvermittlung.de und www.reitferien-in-irland.de

Das Reisebüro Katja van Leeuwen Reitferienvermittlung in Königswinter vermittelt seit 25 Jahren Ferien rund um das Pferd in fast allen europäischen Ländern.
Unser vielfältiges Angebotsspektrum umfasst neben Reiterhofferien und für Reiter jeder Stilrichtung auch kombinierte Sprach- und Reitferien, sowie Reiten & Wellness, Working Holidays, Ferienhäuser mit Reitmöglichkeiten, Urlaub im Zigeunerwagen, Wandern mit dem Packesel oder Gestütsrundreisen.
Maßgerecht zugeschnittene Angebote für eine außergewöhnliche Zielgruppe: Spezialangebote für Familien, alleinreisende Jugendliche, Singles, Gruppen oder nichtreitende Begleiter.
Mehr Informationen und Kontakt unter:
https://www.reitferienvermittlung.de

Firmenkontakt
Katja van Leeuwen Reitferienvermittlung
Katja van Leeuwen
An den Eichen 1
53639 Königswinter
+49 2244 9279249
+49 2244 9279247
info@reitferienvermittlung.de
https://www.reitferienvermittlung.de

Pressekontakt
Katja van Leeuwen Reitferienvermittlung
Katja van Leeuwen
An den Eichen 1
53639 Königswinter
+49 2244 9279248
+49 2244 9279247
info@reitferienvermittlung.com
http://www.reitferienvermittlung.de