Schnellfinder - Suchbegriff hier eingeben:
service@leinenlos.info
+49-38456-669797

Berg-Sommer mal anders

Neun Alpen-Erlebnisse im The Chedi Andermatt

Berg-Sommer mal anders

München/Andermatt, Juli 2018: Der Berg ruft und die Sonne strahlt vor Glück, da nun endlich der Sommer kommt! Da heißt es wieder Wanderschuhe schnüren und Rucksack schultern. Oder die Berge einmal anders erleben? Die Krönung für einen Sommer, der lang in Erinnerung bleibt, sind die neun außergewöhnlichen Sommerangebote des Schweizer Luxushotels The Chedi Andermatt.

Mit viel PS: Mit Audi Supercars können Gäste am Steuer eines AUDI RS 5 Coupe oder AUDI TT RS Coupe durch die Urner und Zentralschweizer Alpen kurven. Mit hunderten Pferdestärken entlang des mehr als 2.000 Meter über dem Meeresspiegel gelegenen Gotthardpass fahren, sorgt für Adrenalin pur. Eine Spritztour durch endlose Serpentinen, atemberaubende Schluchten und malerischer Aussicht auf die Schweizer Alpen. Das Beste: Dieses Angebot gibt es als Add-On für jeden Hotelgast des The Chedi Andermatt vom 3. Juli bis 23. August 2018, ohne Aufpreis.

Mit dem Rad: Wer besonders sportlich ist, tritt bei der Alpine Active Bike Experience selbst in die Pedale und erkundet mit dem Mountainbike die Bergwelt. Die Fahrt geht entweder abenteuerlich, off-road durch unberührte Landschaft und kristallklare Luft. Oder mit dem The Chedi Andermatt Roadbook entlang empfohlener Routen, ganz nach Bikertyp. Kondition erfordert die weltberühmte Tremolastraße, das älteste Straßenbaudenkmal der Schweiz, welche spektakuläre Abschnitte mit 300 Höhenmetern überwindet. Als Vitaminkick vorab gibt es einen Smoothie. Belohnt wird die Anstrengung zurück im Hotel mit einer Massage im The Spa and Health Club und einem 4-Gang Gourmet-Dinner im The Restaurant.

Zu Fuß auf Kräuterkunde: Ganz ohne Wandern geht Berge nun auch nicht. Auf diesem Herbal Hike ab der Maighelshütte und mit lokalem Flora-Experten, wandert auch das Auge mit – auf der Suche nach Heidel- und Preiselbeeren, Silberdistel oder Schwarzkümmel, natürlich inklusive Kräuterkunde und Probieren. Zur Einkehr am Mittag bereitet die Vermigelhütte ein authentisches Berg-Mittagessen vor und lädt zur Verschnaufpause mit Aussicht auf das Alpenpanorama ein. Nach Rückkehr können Gäste im The Spa and Health Club entspannen.

Aber bitte mit Käse: Eine dufte Angelegenheit verspricht der Besuch beim Bergbauern. Die Anfahrt erfolgt bequem im Porsche, dann steht Make your own Alpine cheese auf dem Programm. Über dem Holzfeuer erwärmen Gäste frische Milch und stellen daraus gemeinsam mit dem Bauern ihren eigenen Alpkäse her. Bei einer Degustation kommt jeder Käseliebhaber auf seine Kosten. Nach mehrwöchiger Reifung wird der aromatische Alpkäse dem Gast nach Hause geschickt. So schmeckt der Urlaub in der Schweiz noch lange nach – daheim mit Wein und geteilt mit Freunden und Familie.

Roadtrip Deluxe: Sportwagen-Fans haben die Qual der Wahl: Ferrari 488 GTB, Porsche 911 Turbo S Cabriolet oder Maserati Gran Cabrio MC. Am Flughafen Zürich werden Gäste durch den Luxus-Autovermieter Edel & Stark in Empfang genommen. Dann geht es an fünf Tagen in einem der Flitzer von Zürich über Andermatt zum Comer See, wahlweise in umgekehrter Reihenfolge. Stilvoll logiert wird in edlen Suiten, eine Nacht im The Dolder Grand (Zürich) sowie je zwei Nächte im The Chedi Andermatt und im Il Sereno Lago di Como. Frühstück und je ein standesgemäßes Dinner in mehreren Gängen und Weinbegleitung sind in der Grand Touring Experience inklusive.

Weitere Pakete, Inklusivleistungen & Preise: www.thechediandermatt.com/de/Spezialangebote, www.thechediandermatt.com/de/Andermatt/Sommer
Buchung und weitere Informationen: reservations@chediandermatt.com, +41 41 888 74 88

Das Fünf-Sterne-Deluxe Hotel The Chedi Andermatt im Herzen der Schweizer Alpen wurde am 20. Dezember 2013 eröffnet und ist über drei Alpenpässe aus den großen Metropolen München, Mailand und Zürich erreichbar. Für das Design aus alpinem Chic und asiatischen Elementen zeichnet sich Jean-Michel Gathy von Denniston Architects verantwortlich. Besonders in den 123 Zimmern und Suiten werden der Bezug zur Natur und die Liebe zum Detail sichtbar, die im gesamten Hotel gepflegt werden. Natürliche Materialien, Panoramafenster und über 200 Kamine holen die Andermatter Berglandschaft in die gemütlichen Räumlichkeiten. Im Winter bietet das Ski-in/Ski-out Hotel via Unterführung mit Laufband einen direkten Zugang zum Skilift. Kulinarisch bietet das The Chedi Andermatt seinen Gästen ein abwechslungsreiches Angebot: Im The Restaurant, ausgezeichnet mit 15 GaultMillau Punkten, werden in vier offenen Atelierküchen spannend kombinierte Köstlichkeiten aus der westlichen und asiatischen Küche zubereitet. Einzigartig in den Schweizer Alpen ist das mit einem Michelin-Stern und 16 GaultMillau Punkten dekorierte The Japanese Restaurant. Authentisch japanische Gerichte werden von japanischen Köchen an der Tempura- und Sushi-/Sashimi-Bar oder dem Teppanyaki-Grill zubereitet. Ein weiteres Highlight ist der 2.400 Quadratmeter große The Spa & Health Club mit einer exklusiven Saunalandschaft, zehn Deluxe-Spa-Suiten, Hydrothermalbädern, einem 35 Meter langen und von einem Glasdach bedeckten Indoor Pool sowie einem beheizten Außenbecken mit Blick auf die beeindruckende Alpenkulisse. Die Gäste entspannen bei asiatisch inspirierten Anwendungen mit natürlichen Produkten.

Kontakt
The Chedi Andermatt
Janina Beckett
Trautenwolfstr. 3
80802 München
+49 (0)89 130 121 33
+49 (0)89 130 121 77
jbeckett@prco.com
https://www.thechediandermatt.com/de

JW MARRIOTT VENICE RESORT & SPA VIERFACH AUSGEZEICHNET

JW MARRIOTT VENICE RESORT & SPA VIERFACH AUSGEZEICHNET

(Bildquelle: @JW MARRIOTT VENICE RESORT & SPA)

Venedig/München 9. Januar 2018 – Das JW Marriott Venice Resort & Spa ist weltweit das führende Honeymoon Resort, das beste Resort Spa in Italien und das bereits mit einem Michelin-Stern ausgezeichnete Restaurant „Dopolavoro“ holte sich eine weitere Auszeichnung. So sieht ein erfolgreicher Start ins neue Jahr aus.

Die Vergabe der World Travel Awards und des World Spa Awards fand am 10. Dezember 2017 in Vietnam statt. Gleich zweimal wurde das auf der Isola delle Rose gelegene JW Marriott Venice Resort & Spa ausgezeichnet: als World’s Leading Honeymoon Resort 2017 und als Top Resort Spa in Italy. In zwei aufeinanderfolgenden Jahren erhielt das GOCO Spa Venice at JW Marriott Venice Resort & Spa die begehrte Spa-Trophäe. Rebecca Cohen, Managing Director der World Spa Awards 2017, unterstrich, dass Goco Spa Venice wohlverdient ausgezeichnet wurde. Und Spa-Direktorin Chiara Campo nahm den Preis stolz für das gesamte Team des GOCO Spa Venice entgegen.

Das Restaurant Dopolavoro, mit Küchenchef Giancarlo Perbellini und Resident Chef Frederico Belluco, holte sich die Auszeichnung „Contemporary Restaurant“ 2018 vom Luxury Travel Guide Restaurant & Bar Awards. Erst im November 2017 wurde das Dopolavoro zum dritten Mal in Folge vom Guide Michelin 2018 mit einem Michelin-Stern dekoriert. Die Gäste werden im ursprünglichen Ambiente eines Gebäudes aus dem Jahr 1923 begrüßt. Heute ist es das Reich eines der fünf jüngsten italienischen Michelin-Sterne-Küchenchefs, der meisterlich Tradition mit Virtuosität und Maß verbindet, und die großartige Küche des Landes neu interpretiert.

Die vierte erfolgreiche Auszeichnung ist die Golden List 2018 des Conde Nast Traveller. Die diesjährige Liste zeichnet die weltweit besten Immobilien aus, die von den vertrauenswürdigen Redakteuren und Mitwirkenden des Magazins sorgfältig ausgewählt wurden.

JW Marriott ist Teil des Luxusportfolios von Marriott International und vereint wunderschöne Hotels und einzigartige Resorts in den wichtigsten Destinationen der Welt. Die eleganten Hotels sind ausgerichtet auf die kultivierten und anspruchsvollen Reisenden von heute und bieten zurückhaltenden Luxus in einer warmen authentischen Atmosphäre, der allen Ansprüchen genügt. Aktuell gibt es 70 JW Marriott Hotels in 26 Ländern – bis 2020 wird das Portfolio auf über 100 Hotels in mehr als 30 Ländern ausgebaut. Mehr Informationen online oder über Instagram, Twitter oder Facebook und #experiencejwm.
Marriott International Inc. (NASDAQ: MAR) gehört zu den führenden Hotelgruppen weltweit und betreibt derzeit über 4.100 Hotelanlagen in 79 Staaten und Territorien. Im Finanzjahr 2014 verzeichnete das Unternehmen mit Hauptsitz in Bethesda, Maryland/USA Einnahmen in Höhe von knapp 14 Milliarden US-Dollar. Im Portfolio befinden sich 19 unterschiedlich positionierte Marken. Weitere Informationen zu Marriott International sowie Reservierungen unter www.marriott.de Aktuelle Unternehmens-News und Hintergrundinformationen zu Marriott International, Inc. unter www.marriottnewscenter.com

Kontakt
JW Marriott Venice Resort & Spa
Silke Warnke-Rehm
Trautenwolfstr. 3
80802 München
+49 (0)89 130 121 18
+49 (0)89 130 121 77
swarnke-rehm@prco.com
http://www.jwvenice.com

Schloss, Sterne, Schokolade

Auf Schloss Hohenkammer erlebt man Genussmomente auf Sterne-Niveau

Schloss, Sterne, Schokolade

Florian Vogel hat seinen Michelin Stern verteidigt (Bildquelle: Schloss Hohenkammer)

Florian Vogel vom Schloss Hohenkammer begeistert mit kulinarischer Vielfalt von höchster Qualität. Das wurde nun vor ein paar Tagen mit der Bestätigung seines Michelin Sterns belohnt. Wer gern genießt und immer schon mal ein paar Tage Auszeit in einem Wasserschloss erleben wollte, ist auf Schloss Hohenkammer richtig.

Hohenkammer, November 2017 – Dazu kommt noch die Nähe zu München, denn der kleine Ort Hohenkammer ist nur 35 km von der Landeshauptstadt Bayerns entfernt. Wer also Lust hat, die schöne Stadt mit all ihren Highlights und Angeboten zu genießen, kann dies schnell und unkompliziert tun. Die besonderen Genießer-Momente sollte man sich aber unbedingt für das Schlossrestaurant „Camers“ im Schloss Hohenkammer aufbewahren. Das „Camers“ begeistert sofort. Wie es sich für ein Schlossrestaurant gehört, gehen die Gäste über eine Zugbrücke über den imposanten Schlosshof des historischen Wasserschlosses in den stilvollen Gewölberaum des „Camers“. Mehr „Schlossrestaurant“ geht nicht. Die Einrichtung ist ruhig und warm gehalten. Naturholz und Naturtöne sorgen für eine wohltuende und stilvolle Atmosphäre. In warmen Frühlings- und Sommernächten sorgt die wunderschön gelegene Terrasse für genussvolle Momente.
Das Schlossrestaurant „Camers“ ist die Wirkungsstätte eines wirklich großen Talents: Florian Vogel. Seit zweieinhalb Jahren steht der 36-jährige, der gebürtig aus Wilhelmshaven kommt, als Chef de Cuisine hier am Herd. Mit filigranen, technisch aufwendigen und geschmacklich ausgereiften kleinen „Kunstwerken“ schickt er seine Gäste gekonnt auf eine kulinarische Reise. Florian Vogel bietet hohe Küche – kreativ und überraschend und das im feinen Wechselspiel zum Ambiente. Der Chef de Cuisine weiß: „Schäumchen, Gelchen oder Molekularküche funktionieren bei uns nicht, unsere Menüs sollen nachhaltig in Erinnerung bleiben“. Das brachte ihm im Dezember letzten Jahres seinen ersten Michelin Stern ein, den er in diesem Jahr erfolgreich verteidigt hat.

Die große Küche, die der Chefkoch des „Camers“ im Auge hat, verlangt an vorderster Stelle: Erstklassige, top-frische Zutaten. Ohne sie wird aus Kochen keine Kunst. Die zweite Genussga-rantie ist die handwerkliche Sorgfalt, die Florian Vogel bei jedem Gericht walten lässt. Er schafft sich so die inspirierende Basis, von der aus er seiner Kreativität freien Lauf lässt. Dann verblüfft er mit kulinarischen Kunstwerken, überrascht mit raffiniert komponierten Aromen und brilliert mit der Geschmacksvielfalt seiner Köstlichkeiten. Bemerkenswert ist auch, dass viele der Zutaten, die im „Camers“ verwendet werden, biologisch geprüft sind und einige Lebensmittel auch vom nachbarlichen Gut Eichethof kommen, das seit Jahrhunderten zu Schloss Hohenkam-mer gehört. Die Qualität und die Frische der Zutaten schmeckt man sofort – besser geht es nicht!

Was gibt es Schöneres, als die Kombination Schloss und Gourmet-Küche einmal auszuprobieren? Mit dem Arrangement „Genuss²“ kann man die Schloss-Atmosphäre in Hohenkammer und das „Camers“ ausführlich erleben. Im Wellnessbereich kann man sich z. B. in der Sauna und den Ruheräumen entspannen. Dazu kommen noch zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten sowie eine Vielzahl von Wandermöglichkeiten. Die Region Hohenkammer ist ein richtiges Wandertouren-Paradies. Mit sechs Wandertouren steht Freizeitsportlern und Aktivurlaubern vor Ort ein großes und sehr abwechslungsreiches Angebot zur Auswahl. Insgesamt führen eine Wanderung und fünf Themenwege durch die Umgebung Hohenkammer und laden zum Erkunden ein. Auch bei Inlineskatern und Radfahrern ist die Region sehr beliebt. Und wer gern golft, kann sich auf drei Golfplätzen der näheren Umgebung austoben.

Arrangement Genuss²
Das Arrangement beinhaltet: Zwei Übernachtungen im gemütlichen Doppelzimmer. Am ersten Abend erwartet die Gäste ein Essen in der „Alten Galerie“.
Am zweiten Abend folgt im Camers Schlossrestaurant ein 5-Gang-Menü inklusive Weinbegleitung. Gegen Aufpreis kann man auch an beiden Abenden im Camers essen.
Pro Person ab 199,- EUR ganzjährig buchbar.

Die landschaftlich schön gelegene weitläufige Schlossanlage, direkt am Fluss Glonn, liegt in Hohenkammer, nur 35 km von München entfernt und ist hervorragend an die Autobahn und den Flughafen München angebunden. Schloss Hohenkammer bietet 33 Tagungsräume für bis zu 180 Personen und drei Veranstaltungsräume für bis zu 150 Personen. Das gastronomische Angebot ist vielseitig und aufgrund der Herkunft der verwendeten Lebensmittel auch von ganz besonderer Qualität. Das Gourmetrestaurant Camers, unter der Leitung von Florian Vogel, das Kasinorestaurant mit 220 Plätzen und die gutbürgerliche Stube verwenden ausschließlich Lebensmittel aus der eigenen biologischen Landwirtschaft (Gut Eichethof) sowie von regionalen Bio-Partnern. Außerdem bietet das Tagungszentrum eine Bar und einen großen Biergarten. Außergewöhnlich ist auch der Wellnessbereich, der aus verschiedenen Saunen und einem Ruhraum besteht. Die puristische Innenarchitektur und die gewählten Farben, Formen und Materialien schenken Ruhe und Geborgenheit.
Insgesamt sind die Schlossanlage und der neue direkt gegenüber dem historischen Wasserschloss gelegene Hotelkomplex eine architektonische Augenweide. Hier verbinden sich Tradition und Moderne auf sehr gelungene Weise. Ein idealer Ort zum Tagen!
Weitere Infos auch unter: www.schlosshohenkammer.de

Firmenkontakt
Schloss Hohenkammer
Martin Kirsch
Schlossstrasse 20
85411 Hohenkammer
+49 (0) 8137-934 364
kirsch@schlosshohenkammer.de
http://www.schlosshohenkammer.de

Pressekontakt
PR Office
Bettina Häger-Teichmann
Strangweg 40
32805 Horn-Bad Meinberg
05234 /2990
bettina.teichmann@pr-office.info
http://pr-office.info

Auftakt zum 27. Schleswig-Holstein Gourmet Festival

4 Länder, 5 Küchenstile, zwei Gastköchinnen und eine kommunikative Dessertparty im Strandhotel Glücksburg

Auftakt zum 27. Schleswig-Holstein Gourmet Festival

v.l Tommy Friis, K.P. Willhöft, Sarah Henke, Anna Matscher, Thomas Martin, André Schneider

27. Schleswig-Holstein Gourmet Festival
Drei Skandinavier * zwei Köchinnen * ein Neumitglied

Die Eröffnungsgala am Sonntag, 15.9.13, zum 27. Schleswig-Holstein Gourmet Festival im Strandhotel Glücksburg war ein genussvoller Erfolg. Das multikulturelle Gastköche-Quartett hatte ein sagenhaftes Aromen-Feuerwerk an den Gaumen der 145 Gäste entzündet. Erstmals richtete das 1872 erbaute „Weißen Schloss am Meer“ den Auftakt des Traditionsfestivals aus.

Lokalmatador André Schneider läutete das Menü mit regionalem Räucheraal auf Erbsen-Pürree zu einem 2012er Gelber Muskateller vom Weingut Gross (Südsteiermark) ein. Hingucker war der künstlerische Teller von Sarah Henke. Die feine Würze ihrer drei Variationen beim Hummer³, flankiert von Karotte und Kokos, sorgte für Gesprächsstoff. Zu Recht wurde sie zur „Aufsteigerin des Jahres“ im Gault Millau 2013 geehrt! Nach den asiatischen folgten die mediterranen Impressionen von Anna Matscher. Die einzige Sterneköchin Südtirols verwöhnte die Gaumen mit Tortelloni,, mit Büffeltopfen gefüllt, auf Kräuterciabatta. Gespannt wartete die Gästeschar auf die Nordische Küche vom Dänen Tommy Friis. Ein Raunen ging durch den Elisabethsaal, als der mit geröstetem Malz und Haselnüssen bestreute Kopfsalat von der versierten Servicecrew des Strandhotels aufgetragen wurde. Unter dem Salat versteckte sich die handgeangelte Meerforelle mit hausgemachten Joghurt und Fischrogen. Deliziös, was Dänemarks “ Koch des Jahres 2010″ präsentierte!

Eine Klasse für sich war der Hauptgang von 2-Sterne-Matre Thomas Martin (Jacobs Restaurant, Hamburg). Der zarte Rehrücken wurde von einer dunklen Sauce mit Selim-Pfeffer und Bienenharz geküsst und zerfiel auf der Zunge. Dazu passte der 2011er Ripasso D.O.C aus Venetien perfekt. Beim Interview sagte Thomas Martin, der seit dem Jahr 2000 dem Schleswig-Holstein Gourmet Festival die Treue hält: „Ich habe von den jüngeren Köchen wie Tommy Friis und Sarah Henke auch noch einiges lernen können. So eine Gala inspiriert alle, Gäste wie Köche“. Bis weit nach Mitternacht wurde auf der anschließen kommunikativen Dessertparty gefeiert und über das außergewöhnliche Menü diskutiert.

Dem Auftakt folgen bis zum 15. März 2014 weitere 30 Feinschmecker-Events in 15 Mitgliedshäusern der Kooperation Gastliches Wikingland e.V. Seit über 20 Jahren gehört der mit höchsten Ehren ausgezeichnete Harald Wohlfahrt aus Baiersbronn zur Weltspitze und steht noch immer gern beim SHGF in der Orangerie als Gastkoch am Herd. Mit Tommy Friis, Kenneth Hansen und Thorsten Schmidt reisen gleich drei Trendsetter der jungen skandinavischen Garde ins Nachbarland, um mit ihrer naturnahen Küche zu begeistern. Beim kulinarischen SHGF-Orchester spielen erstmals auf: Sarah Henke, Dirk Hoberg, Stefan Rottner und Christoph Rüffer. Sie bereichern folgendes eingespielte Team, das immer wieder mit neuen Feinschmecker-Tönen überrascht: Henri Bach, Wolfgang Becker, Boris Benecke, Denis Feix, Thomas Kammeier, Michael Kempf, Thomas Martin, Anna Matscher, Nelson Müller, Michael Röhm und Peter Scharff.

„Jeder unserer Gastköche ist auf seine Weise einzigartig in Stil und Technik. Es kommt uns nicht allein auf Auszeichnungen an, sondern auf eine interessante Mischung aus trendgebenden Genuss-Impulsen für unsere Gäste, Mitglieder und Mitarbeiter“, bringt Klaus-Peter Willhöft das Erfolgskonzept auf den Punkt. Zur 27. Saison wurde das, seit September 2012 mit einem multifunktionalen Gastronomie-Konzept unter neuer Führung am Elbstrand in Wedel eröffnete, „Schulauer Fährhaus“ als Mitglied in die Kooperation aufgenommen.

Auf der 7. „Tour de Gourmet Jeunesse“ lernen maximal 40 Gäste unter 35 Jahren drei Mitgliedshäuser und ihre Küchenprägung kennen. Mit dem Audi VIP Shuttle geht es am 12. Januar 2014 vom VITALIA Seehotel in Bad Segeberg zur Schiffergesellschaft nach Lübeck und zum Finale in die Orangerie vom Maritim Seehotel Timmendorfer Strand. Preis: 80 Euro.

Die Preispolitik für die Festivalabende hat sich dem Zeitgeist angepasst: Jedes Mitglied entscheidet selbst im Rahmen zwischen 140 EUR und 185 EUR, wie viel das 5-Gang-Menü inkl. aller Getränke in seinem Haus kostet. Diese Preisspanne ist nur zu realisieren durch die teils langjährige Unterstützung folgender Partner: Champagne Lanson als prickelnder Starter, Schlumberger mit seiner umfangreichen Auswahl an exzellenten Weingütern, Selters Mineralquellen mit der perfekt zu Wein passenden Wasser-Range, NONINO Grappa als krönender Abschluss, Citti, Niehoffs Vaihinger Säfte, Heimbs Kaffee zu den Petit Fours sowie das natürliche Bio-Bier Urstrom aus Flensburg. Den Shuttle-Service zur Auftaktgala und zur 7. Tour de Gourmet Jeunesse übernimmt wieder der verlässliche Carpartner Audi.

Alle Termine und Gastköche gibt es unter www.gourmetfestival.de.

PR Agentur

Kontakt:
Plaß Relations
Susanne Plaß
Heilholtkamp 40
22297 Hamburg
+49 (0)40 25 92 87
info@plass-relations.de
http://www.plass-relations.de/index.php

Private Bootstour auf dem Gardasee, kulinarische Genüsse und einzigartige Atmosphäre: Luxuriöse Ferien in der Villa Feltrinelli

Private Bootstour auf dem Gardasee, kulinarische Genüsse und einzigartige Atmosphäre:   Luxuriöse Ferien in der Villa Feltrinelli

Private Bootstour auf dem Gardasee, kulinarische Genüsse und einzigartige Atmosphäre:

Das Grandhotel Villa Feltrinelli am italienischen Gardasee bietet seinen Besuchern Luxus der Extraklasse und einen Aufenthalt, der selbst für Weitgereiste etwas ganz besonderes ist.
Die Gäste können nicht nur die einzigartige Atmosphäre am Seeufer und in den Gärten und Räumlichkeiten der Villa genießen, sie können auch das neue Riva Aquariva Speedboat mieten, um den See zu erkunden. Das Boot bietet Platz für bis zu sechs Personen und kann mit Kapitän gechartert werden – für einen ganz besonderen Tag auf dem Gardasee.
Sollten die Gäste nicht nur auf dem Wasser relaxen und die Schönheit des Gardasees und der majestätischen Villen an seinem Ufer bewundern wollen, bietet sich auch eine Tagestour mit dem Speedboat an. Nach dem Ablegen direkt an der Villa führt die Tour zu der Privatinsel Isola del Garda, die sich im Besitz der Familie Cavazza befindet. Mit der Gräfin Cavazza selbst ist eine Privatführung über die Insel und das dazugehörige traditionsreiche Anwesen möglich. Im Anschluss steht ein Lunch am gegenüberliegenden Ufer bei Punto San Vigilio auf dem Programm.

Kulinarische Genüsse auf höchstem Niveau
Neben den maßgeschneiderten Freizeitangeboten, den luxuriösen Unterkünften und dem beispiellosen und unaufdringlichen Service werden den Gästen der Villa Feltrinelli auch kulinarische Genüsse auf höchstem Niveau geboten – dafür sorgt Stefano Baiocco, Küchenchef des mit einem Michelin-Stern ausgezeichneten Restaurants, mit lokal inspirierten Speisen, wie handgemachter Pasta, frischen Fischgerichten vom Gardasee und regionalen italienischen Spezialitäten. Dabei können die Gäste frei entscheiden wann und wo sie speisen möchten. Das Essen kann auf dem gesamten Gelände serviert werden, egal ob auf dem Zimmer, am Wasser, im Garten oder doch im Restaurant. Als neuestes Menü hat der Küchenchef das Menü „100% Green“ kreiert. In vier Gängen verwöhnt er die Gäste mit handgepflückten Kräutern und Blumen aus dem Garten der Villa, kombiniert mit den frischesten Zutaten – ganz ohne Fleisch und Fisch.

Preisbeispiel Villa Feltrinelli: Ab 1.000 Euro pro Suite und Nacht (Mindestaufenthalt zwei Nächte), inklusive Frühstück, Getränke aus der Minibar, Wäscheservice, Valet Parking und die Nutzung der Freizeiteinrichtungen. Weitere Informationen und Buchungen unter www.villafeltrinelli.com , grandhotel@villafeltrinelli.com oder Telefon +39 0365 798000.

Das neogotische Grandhotel Villa Feltrinelli liegt im alten Fischerdorf Gargnano am Westufer des Gardasees, unweit der Städte Verona, Bergamo und Mantua. Es ist umgeben von einem 3,2 Hektar großen Park mit altem Baumbestand. 1892 als Sommerresidenz der bekannten italienischen Verlegerfamilie Feltrinelli errichtet, diente das heute denkmalgeschützte Gebäude während des Zweiten Weltkrieges als Wohnsitz von Benito Mussolini. Nachdem es einige Jahre leer stand, flossen 1997 mehr als 30 Millionen Euro in die originalgetreue Renovierung des Hauses. Heute beherbergen die 20 Suiten der Villa sowie zwei separate Cottages maximal 40 Gäste. Jede Unterkunft ist einzigartig und mit edlen Antiquitäten eingerichtet, teilweise Originalstücke der Feltrinelli – Familie. Fresken, Holzschnitzereien, Intarsien und weitere kunstvolle Details zieren auch die öffentlichen Bereiche. Charakteristisch ist ein Höchstmaß an Ruhe und Privatsphäre, gepaart mit einem Servicekonzept für Gäste, „die bereits die ganze Welt kennen und einen Fluchtort in abgeschiedener Umgebung suchen.“ Die Villa Feltrinelli ist von April bis Oktober geöffnet.

Zeichen mit Leerzeichen (inkl. Infotext): 3.667
Abdruck honorarfrei | Belegexemplar erbeten

Bildrechte: Villa Feltrinelli

Das neogotische Grandhotel Villa Feltrinelli liegt im alten Fischerdorf Gargnano am Westufer des Gardasees, unweit der Städte Verona, Bergamo und Mantua. Es ist umgeben von einem 3,2 Hektar großen Park mit altem Baumbestand. 1892 als Sommerresidenz der bekannten italienischen Verlegerfamilie Feltrinelli errichtet, diente das heute denkmalgeschützte Gebäude während des Zweiten Weltkrieges als Wohnsitz von Benito Mussolini. Nachdem es einige Jahre leer stand, flossen 1997 mehr als 30 Millionen Euro in die originalgetreue Renovierung des Hauses. Heute beherbergen die 20 Suiten der Villa sowie zwei separate Cottages maximal 40 Gäste. Jede Unterkunft ist einzigartig und mit edlen Antiquitäten eingerichtet, teilweise Originalstücke der Feltrinelli-Familie. Fresken, Holzschnitzereien, Intarsien und weitere kunstvolle Details zieren auch die öffentlichen Bereiche. Charakteristisch ist ein Höchstmaß an Ruhe und Privatsphäre, gepaart mit einem Servicekonzept für Gäste, „die bereits die ganze Welt kennen und einen Fluchtort in abgeschiedener Umgebung suchen.“ Die Villa Feltrinelli ist von April bis Oktober geöffnet.

Kontakt
Grand Hotel a Villa Feltrinelli
Markus Odermatt
Via Rimembranza 38-40
25084 Gargnano
00390365798000
management@villafeltrinelli.com
http://www.villafeltrinelli.com

Pressekontakt:
WeberBenAmmar PR
Christine Landschneider
Königsteiner Strasse 83
65812 Bad Soden
06196 76750-15
christine@wbapr.de
http://www.wbapr.de