Schnellfinder - Suchbegriff hier eingeben:
service@leinenlos.info
+49-38456-669797

Palladium Hotel Group bietet kulinarische Weltreise in ihren neuen Luxus-Einrichtungen in Costa Mujeres

In Costa Mujeres, Mexiko eröffnet die Palladium Hotel Group zwei neue Luxus-Einrichtungen und bietet somit das neuste Gourmet-Reiseziel

Palladium Hotel Group bietet kulinarische Weltreise in ihren neuen Luxus-Einrichtungen in Costa Mujeres

Costa Mujeres – die Küstenregion im Nordosten der Halbinsel Yucatan – wird mit der Eröffnung des Grand Palladium Costa Mujeres Resort & Spa mit 673 Zimmern und des TRS Coral Hotel, ein Adults-Only-Hotel mit 473 Zimmern, im Herbst 2018 zu Mexikos neuestem Gourmet-Reiseziel.

Die neuste Entwicklung der Palladium Hotel Group serviert Aromen und Geschmacksrichtungen aus aller Welt in den 14 Restaurants, die verteilt auf die zwei neuen Fünf-Sterne Hotels in dem mexikanischen Resort eröffnen werden.
Das Grand Palladium Costa Mujeres Resort & Spa und das TRS Coral Hotel bieten eine kulinarische Reise von Spanien über Thailand und Italien bis nach Indien; nicht zu vergessen die lokale und regionale mexikanische Küche sowie eine sorgfältig ausgewählte Auswahl an Restaurants rund um „The Village“, das die beiden Hotels zusammen mit Geschäften, Bars und Erholungsgebieten verbindet.

Gäste des familienfreundlichen Grand Palladium Costa Mujeres Resort & Spa erhalten Zugang zu neun Top-Qualitäts-Restaurants. Geeignet für die ganze Familie bringen diese das „All-Inclusive“-Konzept auf ein neues Level: Infinite Indulgence©. Portofino (italienisch), Chang Thai (thailändisch), Sumptuori (japanisch) und Boghali (indisch) werden Gäste mit auf eine Reise in weit entfernte Länder nehmen, während La Adelita authentische mexikanische Gerichte mit lokalen und regionalen Spezialitäten servieren wird. El Dorado ist das À La Carte Steakhouse des Resorts und das Grand Palladium wird internationale Gerichte anbieten.

Gäste des adults-only TRS Coral Hotels haben sowohl Zutritt zu fünf weiteren À-la-carte Restaurants, aus denen sie auswählen können, als auch unbegrenzten und bevorzugten Zugang zu allen Einrichtungen des Grand Palladium Costa Mujeres Resort & Spa. Das bedeutet, dass sie während ihres Aufenthaltes ein exklusives „Dine Around“ Konzept nutzen können, das Restaurants in beiden Hotels umfasst.
Aus dem exklusiven Restaurantangebot des TRS Coral Hotels werden Gäste das elegante und vornehme La Boheme auswählen können, welches die Atmosphäre eines Pariser Bistros ausstrahlt, mit klassischen französischen Gerichten wie Steak Tatare, französischer Zwiebelsuppe und Stopfleber begleitet von einer Flasche Champagner, Burgunder oder Bordeaux aus seinem üppigen Weinkeller.
Eine Lektion in spanischer Gastronomie und Kultur erhalten Speisegäste im Tapeo, wo Tapas und andere traditionelle Gerichte angereicht werden. Fleischliebhaber werden El Gaucho, ein argentinisches Barbecue, nicht verpassen wollen, wo sie zarte Steaks, Chimchurri, kreolische Chorizo, Empanadas und andere südamerikanische Spezialitäten genießen können. Das Capricho offeriert Frühstück und Mittagessen mit Show-Cooking, À-la-carte Gerichten, frischen Frucht-Smoothies, Kaffee und Mimosa-Cocktails.

Als Hommage an die Wurzeln der Palladium Hotel Group auf Ibiza, besitzt jedes Hotel einen Strandclub. Der Poseidon Beach Club des Grand Palladium Costa Mujeres Resort & Spa serviert erfrischende Cocktails und mediterrane Küche zum Mittag- oder Abendessen am Meer mit Blick auf den Strand Playa Mujeres. Gäste des TRS Coral Hotel erhalten exklusiven Zutritt zum Helios Beach Club, der mit Livemusik und DJ-Sets in die Fußstapfen berühmter Strandclubs auf Ibiza tritt und einen rhythmischen Soundtrack zu Fisch, Meeresfrüchten und saisonaler Küche liefert. Die Karibik wirkte noch nie so mediterran.

Nicht zu verpassen ist auch das einzigartige Gastro- und Geschmackserlebnis im Chic Cabaret & Restaurant, welches im November 2017 weiter entlang der Küste im TRS Yucatan Hotel in der Riviera Maya eröffnete. Bereits jetzt belegt das Restaurant Platz eins auf TripAdvisor unter mehr als 1.000 Restaurants auf Mexikos Playa del Carmen und wird damit ohne Zweifel die Gäste von Costa Mujeres in Scharen herbeilocken. Das Chic Carbaret & Restaurant ist so viel mehr als einfach nur ein Abendessen und eine Show. Es ist ein ausgezeichnetes mehrgängiges Abendessen bei atemberaubender Akrobatik, beeindruckenden Choreographien und Musik aus allen Genres. Das Publikum wird dazu eingeladen, Teil der Performance zu werden und ein unvergessliches, kulinarisches Event zu erleben, das Gäste durch die Geschichte und zu verschiedenen Teilen der Welt führt, vom Moulin Rouge in Paris über die 50er Rock’n’Roll-Ära bis zur Gegenwart mit Pop und Latin Hits.

Reservierungen für das Grand Palladium Costa Mujeres Resort & Spa und das TRS Coral Hotel werden jetzt für Aufenthalte ab dem 1. November 2018 entgegengenommen.

Die Palladium Hotel Group ist eine spanische Hotelgruppe mit mehr als 40 Jahren Erfahrung. Das Unternehmen betreibt 44 Hotels mit insgesamt mehr als 14.000 Zimmern in sechs Ländern: Spanien, Mexiko, der Dominikanischen Republik, Jamaika, Italien und Brasilien. Zum Unternehmen gehören acht eigene Marken: TRS Hotels, Grand Palladium Hotels & Resorts, Palladium Hotels und Palladium Boutique Hotels, Fiesta Hotels & Resorts, Ushuaïa Unexpected Hotels, BLESS Collection Hotels, Ayre Hoteles, Only You Hotels, sowie die lizenzierte Marke Hard Rock Hotels. Alle Hotels der Palladium Hotel Group zeichnen sich durch ihre Philosophie aus, ihren Kunden stets hochwertige Produkte und besten Service zu bieten. Die Palladium Hotel Group ist Teil der Grupo Empresas Matutes (GEM). Weitere Informationen zur Palladium Hotel Group unter: www.palladiumhotelgroup.com

Firmenkontakt
Palladium Hotel Group
Scott Crouch
Maximilianstraße 83
86150 Augsburg
+49 821 9078 0450
crouch@bprc.de
http://www.palladiumhotelgroup.com/de/

Pressekontakt
BPRC Public Relations
Scott Crouch
Maximilianstr. 83
86150 Augsburg
+49 821 9078 0450
crouch@bprc.de
http://www.bprc.de

Wandern … einfach göttlich!

Von Amalfi bis Mexiko: unterwegs auf überirdischen Spuren

Wandern ... einfach göttlich!

Trekker unterwegs auf dem Amalfi-Panoramaweg

Hagen – 12. Juni 2018. Wandern auf dem „Pfad der Götter“ an der Amalfiküste. Zum „Thron des Zeus“ in Griechenland. Zur „Stadt der Götter“ in Mexiko. Oder auf den „Berg der Götter“ im Iran. Weltweit folgen kleine Wikinger-Gruppen überirdischen Spuren. Denn Götter wissen, wo es am schönsten ist …

Amalfiküste: auf dem „Pfad der Götter“
An der Amalfiküste startet in Bomerano der „Sentiero degli dei“ – der „Pfad der Götter“. Eine Traumroute Richtung Positano vorbei an Grotten, Wein- und Oliventerrassen, Zitronenhainen und Steineichenwäldern. Die Aktivreise „Kampanien kulinarisch“ serviert dabei gleich mehrfach vollkommenen Genuss: Zum 9-tägigen Programm gehören drei geführte Wanderungen, ein Kochkurs und der Besuch einer Mozzarella-Käserei.

Wer es sportlicher mag, trekkt „Hoch über der Küste“ – über den „Amalfi-Panoramaweg“ und erobert dabei ein Stück des Götterpfads. Bei Wikinger Reisen gibt es auf dieser Tour zudem eine exklusive Vesuv-Route: Mit einer Sondergenehmigung entdecken die kleinen Gruppen das „teuflisch schöne“ Valle dell´Inferno.

Individuelle Wanderurlauber erkunden den „Pfad der Götter“ im eigenen Tempo. Weitere Highlights der Aktivreise „Amalfiküste: „Bella Italia“ wie im Film“ sind Ravello, das Mühlental und der Monte Tre Calli.

Griechenland: zum „Thron des Zeus“
In Griechenland erklimmen Individualurlauber den Olymp: „Thron“ oder auch „Berg des Zeus“. Zum Gipfelerlebnis kommen vorgeplante Wanderungen rund um Agios Dimitrios, auf den Golna und über den Fernwanderweg E4 durch die Schlucht des Enipeas.

Mexiko: zur „Stadt der Götter“
„Himmlische Routen“ gibt es auch für Fernreise-Fans. In Mexiko kommen Wikinger-Gruppen ins legendäre Teotihuacán. Die mythenumrankte „Stadt der Götter“ hat eine beeindruckende Stufentempelanlage. Weitere Topacts im „Reich der Sonnenpyramide“ sind unbekannte Wanderrouten in den Bergen und im Dschungelgebiet Selva Lacandona sowie ein Besuch bei Indigenas. Natürlich fehlen auch die berühmten Maya-Stätten nicht.

Iran: zum „Berg der Götter“
Im wilden Westen des Iran zieht der „Berg der Götter“ alle Blicke auf sich: Die Felswand von Bisotun an der alten Königsstraße nach Persien ziert das Konterfei des Großkönigs Darius. Aktive Entdecker erleben auf dieser Reise Kurdistan und das Zagros-Gebirge, den Urmia-Salzsee und die Metropolen Isfahan und Shiraz.

Reisetermine und -preise 2018, z. B.
Amalfi z. B.
Kampanien kulinarisch: 9 Tage ab 1.958 Euro, Oktober, min. 10, max. 15 Teilnehmer
Hoch über der Küste – der Amalfi-Panoramaweg: 10 Tage ab 1.698 Euro, Sept., Okt., min. 8, max. 14 Teilnehmer
Amalfiküste: „Bella Italia“ wie im Film: 9 Tage ab 708 Euro, Juni bis Okt. ab 1 Person
Olymp: Wandern am Berg der Götter: 8 Tage ab 638 Euro, Juni bis Okt., ab 2 Teilnehmern
Mexiko: Im Reich der Sonnenpyramide: 18 Tage ab 3.298 Euro, Okt, Nov., Dez. 18/Jan. 19, min. 6, max. 14 Teilnehmer
Irans Wilder Westen: 18 Tage ab 3.495 Euro, Sept./Okt., Nov., min. 6, max. 18 Teilnehmer

Wikinger Reisen ist Marktführer für Wanderurlaub mit geführten und individuellen Touren. Der Claim „Urlaub, der bewegt“ steht für Wander- und Wanderstudienreisen, Trekking, Radurlaub, aktive Ferntrips mit Natur, Kultur und Wanderungen sowie Winterurlaub. Mit über 62.000 Gästen und einem Jahresumsatz von rund 108 Mio. Euro gehört Wikinger Reisen zu den TOP 20 der deutschen Reiseveranstalter. Das 1969 gegründete Familienunternehmen ist CSR-zertifiziert und WWF-Partner. Es setzt sich in allen Bereichen für mehr Nachhaltigkeit ein. 20 Prozent der GmbH-Anteile hält die vom Unternehmensgründer initiierte Georg Kraus Stiftung, die damit nachhaltige Projekte der Entwicklungszusammenarbeit fördert.

Firmenkontakt
Wikinger Reisen GmbH
Heidi Wildförster
Kölner Str. 20
58135 Hagen
+49 2331 904711
+49 2331 904795
heidi.wildfoerster@wikinger.de
http://www.wikinger-reisen.de

Pressekontakt
malipr
Eva Machill-Linnenberg
Schlackenmühle 18
58135 Hagen
+49 02331 463078
+49 2331 4735835
wikinger@mali-pr.de
http://www.mali-pr.de

Spannendes, unbekanntes Mexiko – Reise in ein magisches Land

Ein Insiderbericht

Spannendes, unbekanntes Mexiko - Reise in ein magisches Land

(Bildquelle: Jürgen Neubauer)

Geschafft vom Leben im Moloch Mexiko-Stadt, ziehen der Erzähler Jürgen und seine Frau Lulu aufs Land – nach Malinalco, ein Dorf zwischen den Vulkanen des Hochlands. Dort entdecken sie ein unbekanntes und faszinierendes Mexiko.

In der improvisierten Galerie eines Malers begegnet Jürgen der aztekischen Vergangenheit, plant Ausflüge zu versunkenen Pyramiden und kommt einem geheimnisvollen aztekischen Dokument auf die Spur. Außerdem lernt er Schamanen, Scharlatane und Wettermacher kennen, lässt sich von einer Heilerin kurieren und stößt auf Schritt und Tritt auf die Magie Mexikos.

Lulu sieht sich dagegen mit einem ganz anderen Mexiko konfrontiert. Als sie eine Anwaltskanzlei eröffnet, bekommt sie es mit Gaunern, Drogenhändlern und Wahlbetrügern zu tun. Außerdem lernt sie die reichen Städter kennen, die in Dauerfehde mit den Dorfbewohnern leben.

Die Reise gipfelt im großen Dorffest, einem Karneval, bei dem Magie und Moderne, Vergangenheit und Gegenwart, Arm und Reich aufeinanderprallen. Für die Reisenden und ihre neuen Freunde wird es ein Moment der Wahrheit.

Was macht Malinalco so faszinierend?

Das zwei Stunden südwestlich von Mexiko-Stadt gelegene Dorf ist ein historisch einmaliger Ort und zugleich repräsentativ für das Mexiko von einst und heute. Die Azteken schlugen eine Weihestätte für ihre Adlerkrieger in die Felsen über dem Dorf, die Missionare errichteten ein Kloster und ließen sich von den Ureinwohnern einen kunsthistorisch einmaligen Paradiesgarten malen, in dem die Indios ihre Götter versteckten. In der Kolonialzeit entwickelte Malinalco eine eigene synkretistische Kultur mit Bräuchen, die das Leben bis heute bestimmen.

Daneben repräsentiert Malinalco auch die Konflikte zwischen Arm und Reich und zwischen Ureinwohnern und Europäern, die das Land seit fünfhundert Jahren zerreißen. Malinalco befand sich im Herzen der Revolution von Emiliano Zapata, heute wird der Ort von der Migration in die Vereinigten Staaten geprägt. Das alles macht Malinalco zu einem idealen Ort, um die Geschichte und Gegenwart von Mexiko zu verstehen, und ermöglicht es den Lesern, in ein Mexiko einzutauchen, dem sie so vermutlich noch nirgends begegnet sind.

www.in-mexiko.de

Public Relation für Bücher und Autoren. Gegründet 2009 von Brigitte Hort

Kontakt
hort-pr
Brigitte Hort
Peter-Etzenbach-Str. 42
53783 Eitorf
02243/8473368
hort@netcologne.de
http://www.hort-pr.de

Im Urlaub kein Tierleid unterstützen: Delfinarien meiden

Die Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V. (GRD) bittet Urlauber mit den Reisezielen Mallorca, Türkei, Mexiko, Teneriffa oder Dominikanische Republik nachdrücklich darum, auf den Besuch von Delfinarien und Aquaparks, in denen Delfine gehalten werden, zu verzichten und im Urlaub kein Tierleid zu unterstützen.

Delfine leiden unter den katastrophalen Bedingungen der Gefangenschaftshaltung
Delfinarien in diesen und in vielen anderen Ländern, dienen ausschließlich der kommerziellen Ausbeutung der Delfine, die unter katastrophalen Haltungsbedingungen leiden und auch sterben. Etwa im Hotel Gran Bahia Principe Tulum an der Karibikküste in Mexiko. Dort leben sechs Große Tümmler in einem nur ca. 4 m tiefen und ca. 20 m im Durchmesser großen Becken. Für die Hotelgäste werden Schwimmprogramme angeboten.

Man kann die Delfine streicheln, sich durchs Becken ziehen lassen, Trainer spielen… Kinder werden laut Prospekt aufgefordert, die Tiere zu küssen! „Für die Delfine ist dies der pure Stress. Sie haben keine Rückzugsmöglichkeiten, müssen sieben Tage die Woche von früh bis spät zum Vergnügen der Hotelgäste bereit sein“, erklärt der GRD-Biologe Ulrich Karlowski. Ähnlich sieht es in Delfinarien in der Türkei, der Dominikanischen Republik oder auf Mallorca und Teneriffa im dortigen „Loro Parque“ aus.

Das Leid der Delfine bleibt den Urlaubern verborgen
Viele der in den Delfinarien oder Aquaparks gehaltenen Delfine stammen aus der freien Wildbahn. Manche wurden während der blutigen Massaker vor der japanischen Küste mitgefangen und für das Leben in Gefangenschaft aussortiert, während der Rest ihrer Familien vor ihren Augen geschächtet wurde. „Die meisten Delfinarien existieren nur, weil sie ständig Nachschub aus Wildfängen erhalten und weil Urlauber, die die Nähe zu Tier und Natur suchen, aus Unwissen diese vermeintliche Attraktion besuchen. Das Leid der Delfine bleibt ihnen verborgen“, sagt Ulrich Karlowski.

Nachhaltige Reiseangebote müssen tierschutzgerecht sein
Zahlreiche Reiseveranstalter werben heute mit nachhaltigen Reise-Angeboten, z.B. bei der Reduzierung von Abfällen oder schonender Wassernutzung. Doch beim Thema Tiershows hat Gewinnmaximierung Vorrang. Zwar bietet z.B. die ehemalige REWE Touristik (jetzt DER-Touristik) Türkeireisenden seit 2010 keine Ausflüge zu den Delfinarien an der Türkischen Riviera mehr an. Auch das „Horror-Delfinarium Manati-Park“ in der Dominikanischen Republik wurde aus dem Angebot genommen. Jedoch können Gäste von DER-Touristik noch Ausflüge zum Delfinarium „Dolphin Explorer“ bei Punta Cana buchen und dort an tierquälerischen Delfin-Schwimmprogrammen teilnehmen.

2015 forderte die GRD gemeinsam mit elf deutschen und internationalen Tier- und Artenschutzorganisationen von der deutschen Reisebranche, sich auf Kriterien für einen tierschutzgerechten Wildtier-Tourismus festzulegen. Geschehen ist seitdem nichts.

Die GRD rät, Wildtiere ausschließlich in ihrem natürlichen Lebensraum zu beobachten. Und dies ausschließlich bei seriösen, umweltbewussten und nachhaltig operierenden Veranstaltern.

Erschüttert vom millionenfachen Sterben der Delfine in den Treibnetzen der Thunfischfänger gründete der dreimalige Weltumsegler Rollo Gebhard 1991 die GRD (Rollo Gebhard starb Ende 2013 im Alter von 92 Jahren). Seitdem schlossen sich über 95 % des deutschen Thunfischhandels dem SAFE-Programm für delfinsicher gefangenen Thunfisch an. Heute ist SAFE das umfassendste Delfinschutzprojekt der Welt.

Die Münchner Meeresschutzorganisation unterstützt weltweit Projekte und Aktionen für den Schutz wild lebender Delfine und Wale und den Erhalt ihrer Lebensräume oder führt diese durch:

– Kontrollprogramm für delfinsicheren Thunfisch/SAFE (Deutschland)
– Rettung der letzten Adria-Delfine (Kroatien)
– Delfin- und Meeresschutz in Peru – Paracas-Halbinsel
– Rotes Meer (Ägypten)
– Ponta do Ouro (Mosambik)
– Pottwale vor Dominica (Karibik)
– Delfin- und Walschutz vor La Gomera (Spanien)
– Citizen Science Programme

Die GRD ist als ausschließlich und unmittelbar steuerbegünstigten gemeinnützigen Zwecken dienende Körperschaft anerkannt. Wir arbeiten politisch unabhängig und finanzieren uns über Spenden und Förderbeiträge.

Kontakt
Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V.
Ulrich Karlowski
Kornwegerstr. 37
81375 München
089-74160410
089-7416041
info@delphinschutz.org
http://www.delphinschutz.org

Mexiko

Summer Special Mexiko

Liebe Reisefreunde,

5% Sommer-Rabatt auf alle Festbuchungen, die auf ausgewählte Abreisen nach Mexiko bis zum Dezember 2015 erfolgen! Wäre das nicht ein guter Grund, sich „jetzt“ zu entscheiden?

Der Rabatt wird bei Buchung bis zum 31. August 2015 auf das Basis-Landarrangement gewährt. Wählen Sie zwischen den Reisen:

  • Mexico Clásico
  • Mexiko für Entdecker
  • die kleine Yucatán-Rundreise

Und zur Abrundung der Reise ein Badeaufenthalt an den traumhaften Stränden der Riviera Maya.

Dürfen wir auch Sie als Gast auf einer unserer Abfahrten begrüßen?

Alle Informationen zum Angebot und online Buchen



 

Gerne bieten wir Ihnen auf Anfrage auch Angebote für andere Unterkünfte und Reiseziele an.

TMG Reisevermittler Annegret Siara
Krakower Str. 4 a, 18292 Kuchelmiß
Tel.: 038456-669797 E-Mail: leinenlos@reisepreisvergleich.de

Costa Rica – Panamá

Liebe Reisefreunde,

Von Mexiko und Costa Rica bis Patagonien und Feuerland: Im neuen Katalog Südamerika spezial haben wir für Lateinamerikafans neue Touren und Reisekombinationen mit Altbewährtem kombiniert.

Besonders ans Herz legen möchten wir Ihnen heute unsere neue 12-Tage-Entdeckerreise „Costa Rica – Panamá“. Costa Rica steht für Naturerlebnis pur. Die Lava-Landschaft des Nationalparks El Arenal etwa ist von den dortigen Vulkanen geprägt, darunter der aktivste Vulkan Costa Ricas, der Arenal. Brüllaffen, Kaimane, Leguane und Faultiere gehören zur Tierwelt des Tortuguero-Nationalparks. Seinen Namen verdankt der an der Karibik-Küste gelegene Park den Meeresschildkröten, die dort zur Eiablage an den Strand kommen. Karibisches Flair erwartet Sie auch in Panamá, beim Besuch der Bocas del Toro, einer Ansammlung kleiner Karibik-Inseln. Zum Ende dieser Reise wartet noch ein ganz besonders Erlebnis auf Sie – die Teildurchquerung des berühmten Panama-Kanals.

Unser besonderer Hinweis gilt der Durchführungsgarantie ab 2 Personen und unserem Frühbuchervorteil von Euro 100,- p.P. bei Buchung bis 30.06.2014.

Zum Reiseangebot hier:

 

Tour & Travel Leinenlos
Reisevermittlungs-Agentur: Siara & Partner

Krakower Str. 4a
18292 Kuchelmiß

Tel.: 038456-669797
eMail: service@leinenlos.info
Webseite: http://leinenlos.info

Eine Rundreise durch Mexiko bietet viele Überraschungen

Eine geführe Rundreise durch Mexiko bietet tiefe Einblicke in die Geschichte der vergangenen Hochkulturen – TARUK International GmbH

Eine Rundreise durch Mexiko bietet viele Überraschungen

Rundreise durch Mexiko

Die Hochkulturen der Mayas und der Azteken hat über Jahrhunderte das Leben Mexikos und vieler anderer Länder bestimmt und bis heute haben sie Ihre Spuren hinterlassen. Bedeutende Funde hat beispielsweise die Halbinsel Yucatan zu bieten, deren Ruinenstadt Chichén Itzá zu den bedeutendsten Hinterlassenschaften der Maya zählt. Aber auch andere indigene Völker haben kulturelle Sehenswürdigkeiten geschaffen, die man heute auf einer Rundreise durch Mexiko bestaunen kann.

Neben den kulturellen Sehenswürdigkeiten hat Mexiko auch noch eine vielfältige Flora und Fauna zu bieten, denn das Klima reicht von subtropischen Klimazonen bis zu alpinen Klimazonen in einigen Teilen des Landes. Die größten Städte Mexikos sind Mexiko-Stadt, Guadalajara und Monterrey, wobei alleine die Hauptstadt Mexiko Stadt fast 18% der Gesamtbevölkerung Mexikos beheimatet. Fast alle Großstädte Mexikos liegen im inneren des Landes, was dazu führt, dass die Küstenregionen eher dünn besiedelt sind.

Eine Rundreise durchs Land der Maya und Azteken ist auch heute noch eine beliebte Reisevariante, denn die gelungene Kombination aus dem Leben der indigenen Völker und pulsierenden Metropolen übt eine große Anziehungskraft aus. Wer Mexiko einmal selbst erleben möchte, der kann unter www.taruk.com alle wichtigen Reiseinformationen abrufen. Bei Fragen stehen die Reisefachleute von TARUK International gerne per E-Mail und telefonisch zur Verfügung.

Weitere Informationen:

TARUK International GmbH
Krughof 38
14548 Caputh
Tel: 033209/21740
E-Mail: info@taruk.com
Web: http://www.taruk.com

Die Taruk International GmbH aus Caputh ist spezialisiert auf Rundreisen, Erlebnisreisen und Individualreisen nach Afrika, Asien, Mittel- und Südamerika. Als erfahrener Reiseanbieter bietet Taruk, neben einer ausführlichen Beratung zu den einzelnen Reisen, auch umfangreiches Infomaterial zu den einzelnen Destinationen. Die Taruk International GmbH ist auch auf zahlreichen Reisemessen vertreten, auf denen die einzelnen Reisearten und die jeweiligen Länder vorgestellt werden. Bei Fragen zu den Rundreisen, Individualreisen und Gruppenreisen nach Mittel-, Südamerika, Afrika oder Asien stehen die Fachleute der Taruk GmbH gerne mit Rat und Tat zur Seite. Die Taruk International GmbH aus Caputh ist spezialisiert auf Rundreisen, Erlebnisreisen und Individualreisen nach Afrika, Asien, Mittel- und Südamerika. Als erfahrener Reiseanbieter bietet Taruk, neben einer ausführlichen Beratung zu den einzelnen Reisen, auch umfangreiches Infomaterial zu den einzelnen Destinationen.

Kontakt
TARUK International GmbH
Melanie Haape
Krughof 38
14548 Caputh
033209/21740
info@taruk.com
http://www.taruk.com

Pressekontakt:
Web SEO Online
Dieter Hanke
Grevenbroicher Str.45
50829 Köln
0221/29884152
info@web-seo-online.de
http://www.web-seo-online.de

SoS Events: Enactus Team der TU München bereitet sich als nationaler Sieger auf World Cup in Mexiko vor

SoS Events organisiert Teambuilding-Event im Kleinwalsertal (Österreich) für Team Enactus Deutschland – Workshops und Seminare mit vielen Tipps auf dem Weg zum World Cup in Mexiko – Sportliche „SoS-Team-Olympiade“ fördert Zusammenhalt

SoS Events: Enactus Team der TU München bereitet sich als nationaler Sieger auf World Cup in Mexiko vor

Aachen, 25. Juni 2013 – Das Team Enactus von der TU München vertritt die deutschen Farben beim World Cup Ende September in Mexiko. Wie vor jeder Weltmeisterschaft geht es auch für die Studenten zunächst ins Trainingslager: Die Bayer und Siemens AG luden die Finalisten kurzentschlossen zum Teambuilding-Event ins österreichische Kleinwalsertal ein und vertrauten dabei auf die Organisationskünste von SoS Events. Der Spezialist für innovative Event-Konzepte konnte gemeinsam mit seinen regionalen Partnern innerhalb kürzester Zeit ein Teambuilding-Event für 60 Teilnehmer vom 7. bis zum 9. Juni auf der Auenhütte organisieren. Neben Seminaren und Workshops stand die Stärkung des Wir-Gefühls innerhalb der Gruppe im Vordergrund.

Mit Tipps und Tricks zum World Cup
Die studentischen Teilnehmer lernten auf dem Teambuilding-Event neue Ansätze der Projektarbeit kennen und lösten sich so von festgefahrenen Denkmustern. Besonderes Highlight des Wochenendes war die SoS-Team-Olympiade: Aufgeteilt in neun Gruppen sammelten die Teams Punkte in den Disziplinen Megaballs, Crossgolf Parcours und Bogenschießen. Die Teilnehmer gingen über drei Stunden engagiert zur Sache, schließlich winkte dem Siegerteam ein kostenloses Wintersport-Wochenende bei Students on Snow in Nassfeld (Österreich) im Dezember. Bei gemütlichem Barbecue und anschließender Party ließen die Studenten und Organisatoren den ersten Tag gebührend ausklingen. Am zweiten Tag erhielten die Finalteilnehmer noch einige wertvolle Ratschläge auf dem Weg nach Mexiko von der Geschäftsführerin von Enactus Germany, Petra Lewe. Gut gerüstet und mit vielen Tipps, Tricks und Eindrücken im Gepäck traten die Teilnehmer wieder die Rückreise nach München an.

Jörg Orlowski, Geschäftsführer von SoS Events:
„Wir haben zwar Erfahrungen mit der Organisation von studentischen Sportevents mit bis zu 1000 Teilnehmern, doch dieses kurzfristige Teambuilding-Event war dann doch eine Herausforderung für uns. So etwas ist nur mit professionellen Partnern vor Ort möglich. Das Kleinwalsertal hat uns nach allen Kräften unterstützt und für einen gelungenen Event gesorgt.“

Petra Lewe, Gründungsmitglied von Enactus in Deutschland:
„Besser kann der Einstieg in die World Cup Vorbereitung nicht sein. Die World Cup Teilnahme ist nun nicht mehr „Chefsache“, sondern zu einer echten „Teamangelegenheit“ geworden. Das Team „brennt“ und ist fest entschlossen, den Cup noch einmal nach Deutschland zu holen und für ihre Projekte die Aufmerksamkeit der ganzen Welt zu gewinnen. Nach diesem Wochenende bin ich überzeugt davon, dass Enactus München das Potential des neuen World Cup Champion 2013 hat. Und wenn dies gelingt, werden wir den Kreis mit Euch, SoS Events, im Kleinwalsertal schließen. Darauf freue ich mich schon jetzt.“

Printfähige Pressefotos vom Enactus Teambuilding-Wochenende zur freien Verwendung:
www.sos-events.info/wordpress/wp-content/files/SoS_Teambuilding_Enactus.zip

Weitere Informationen über SoS Events: www.sos-events.info

Weitere Informationen über Enactus Deutschland: www.enactus.de

SoS Events
SoS Events ist ein Angebot des Fun- und Trendsport Spezialisten Simsalabim Reisen. Mit den Events Students on Snow und Students of Sports bietet der Aachener Reiseveranstalter die höchste und sportlichste Jobbörse Europas an und führt in alpiner Umgebung junge Universitätsabsolventen und innovative Unternehmen zusammen. Durch abwechslungsreiche Sportangebote wie Skifahren und Snowboarden im Winter oder Klettern, Mountainbiken und Canyoning im Sommer, lernen die Arbeitgeber die Kandidaten von einer ganz neuen Seite kennen. Vor beeindruckender Bergkulisse blickt man schnell hinter die Fassade seines Gegenübers und kann lästige Zwänge abschütteln. Erfolgreiche Gespräche sind da garantiert! Zu den Partnern der SoS Events gehören renommierte und aufstrebende Unternehmen wie Tesat Spacecom, Bayer und Siemens. SoS Local bietet zudem Mittelständlern die Möglichkeit, Bewerber aus ihrer Region bei einem sportlichen Rahmenprogramm im SoS Ambiente näher kennenzulernen.

Simsalabim Reisen
Der Reiseveranstalter Simsalabim Reisen wurde 2004 in Aachen gegründet. Das Angebot umfasst Winter- und Sommerreisen, die auf junge Menschen und Gruppenreisende zugeschnitten sind. Der Spezialist für Fun- und Trendsportreisen bietet Reisen rund um Sportarten wie Skifahren- und Snowboarden, Bergtouren, Mountainbiketouren und -fahrtechniktraining, Kitesurf Camps und -kurse, Kanu- und Canyoning-Tagesausflüge an. Auch Städte- und individuell geplante Reisen gehören zum Portfolio des jungen Aachener Unternehmens. Seit 2013 betreibt Simsalabim Reisen die SoS Events GmbH, die Absolventen und Unternehmen auf innovativen Jobbörsen im Winter und Sommer in den Alpen zusammenbringt. Sport steht auch hier im Mittelpunkt und ermöglicht es beiden Parteien, sein Gegenüber in ungezwungener Atmosphäre kennenzulernen. Zu den Partner der SoS Events gehören renommierte und aufstrebende Unternehmen wie BASF, Bayer und Siemens.
Weitere Informationen sind zu finden unter www.simsalabim-reise.de und www.sos-events.info

Kontakt
Simsalabim Reisen; GbR Borchert, Orlowski und Wieser
Jörg Orlowski
Schwinningstr. 86
52076 Aachen
02408955868
mail@simsalabim-reisen.de
http://www.simsalabim-reisen.de

Pressekontakt:
Simsalabim Reisen; GbR Borchert, Orlowski und Wieser
Jörg Orlowski
Schwinningstr. 86
52076 Aachen
02408955868
mail@simsalabim-reisen.de
http://www.simsalabim-reisen.de

Ostern bringt Familien weltweit zurück in die Küchen

Starker Einbruch zu Ostern bei Lieferdiensten

(ddp direct) Berlin, 03.04.2013. Laut einer Studie der Online-Essenbestellplattform Delivery Hero sind in den meisten Ländern schwache Orderquoten für Ostern repräsentativ. In Deutschland bestellten 35 Prozent weniger Kunden auf der Plattform Lieferheld.de. Damit liegen die Deutschen auf Platz drei der “Wenigbesteller”. In Österreich wurden 40 Prozent weniger Aktivitäten registriert. Angeführt wird die Liste jedoch mit weitem Abstand von Polen. Um ganze 95 Prozent sind an Ostern die Bestellquoten eingebrochen.

Die Analyse verdeutlicht zudem, wie unterschiedlich Ostern in Europa gefeiert wird. Das katholische Polen scheint die Tradition des sonntäglichen Osteressens aufrechtzuerhalten. Im starken Gegensatz dazu sind in Schweden und Großbritannien keinerlei Unterschiede in Bezug auf das Bestellverhalten zu erkennen. Finnland weist einen moderaten Einbruch der Bestellquoten von neun Prozent auf, die Schweiz von 18 Prozent. Im mittelamerikanischen Mexiko hingegen sind keine Unterschiede im Vergleich zu durchschnittlichen Sonntagen zu erkennen. Somit liegt Mexiko auf einem Level mit Großbritannien und Schweden.

Untersucht wurden die Bestellaktivitäten an Ostersonntag bei über 25.000 Restaurants in Großbritannien, Deutschland, Polen, Mexiko, Schweden, der Schweiz, Finnland und Österreich.

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/0jr5qu

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/essen-trinken/ostern-bringt-familien-weltweit-zurueck-in-die-kuechen-13010

Delivery Hero ist ein weltweit agierendes Netzwerk für Online-Essensbestellungen, zu dessen Märkten Schweden, Finnland, Polen, Österreich, Deutschland, England, Russland, Australien, die Schweiz, Südkorea, China und Mexiko zählen. Das Unternehmen hat sein Headquarter in Berlin und beschäftigt mehr als 550 Lieferhelden weltweit, 250 davon in der Zentrale in Berlin. Delivery Hero verfügt international über mehr als 34.000 Partnerrestaurants. Zu den Investoren gehören Team Europe, Kite Ventures, ru-Net, Tengelmann Ventures, Holtzbrinck Ventures, Point Nine Capital und Kreos Capital.

Kontakt:
Delivery Hero
Susanne Mildner
Mohrenstr. 60
10117 Berlin

susanne.mildner@deliveryhero.com
www.deliveryhero.com