Schnellfinder - Suchbegriff hier eingeben:
service@leinenlos.info
+49-38456-669797

Hotel-Innovation, Osl Living Natur-Topper – Gäste schlafen wie im 7. Himmel

Der Osl Living Natur-Topper wertet jedes Bett auf und sorgt für ein traumhaftes Schlafgefühl

Hotel-Innovation, Osl Living Natur-Topper - Gäste schlafen wie im 7. Himmel

(Bildquelle: Osl Living Natur-Topper, © Foto: Alex Gretter)

Wörgl/Tirol – Mit dem Osl Living Natur-Topper kann ein Hotel mit einem kleinen Budget die Schlafqualität für den Gast erheblich steigern und ein besonderes Wohlfühlerlebnis fördern. Es muss nicht immer jede Matratze gleich ausgetauscht werden. Entscheidend dabei ist aber die Qualität. Der Osl Living Natur-Topper wurde für höchste Ansprüche entwickelt und sorgt besonders in Hotels und Appartements für eine Aufwertung der Betten.

Qualitätsmerkmale des Osl Living Natur-Topper

100 % Naturmaterialien, atmungsaktiv, waschbar bei 60 Grad, Trockner geeignet, hoher Hygienefaktor. Den Osl Living Natur-Topper gibt es in verschiedenen Größen.

Sorgt für ein traumhaftes Schlafgefühl beim Gast und eine Aufwertung der Betten im Hotel: Der Osl Living Natur-Topper – konzipiert und entwickelt für komfortablen Schlaf. Er eignet sich als Auflage sowohl für die hervorragenden Matratzen und Bettsysteme der Marke VISPRING als auch für jede herkömmliche Matratze. Beste Beratung wird garantiert.

Wie wichtig ist gesunder Schlaf für den Gast?

Erholsamen Schlaf sehen Experten als eine der Säulen von Gesundheit. Drei Kriterien seien dafür entscheidend: Die Dauer, die Ungestörtheit und die Tiefe des Schlafes. Ist eines dieser Kriterien unzureichend erfüllt, sind Konzentrationsstörungen und verminderte Arbeitsfähigkeit die unausweichliche Folge. Die zweite Säule ist tiefe Atmung. Schlafapnoe oder durch Krankheiten bzw. Medikamenteneinnahme bedingte Veränderungen der Atmung können die Schlafqualität und damit den Erholungsfaktor sehr wesentlich beeinträchtigen.

Osl Living in Wörgl hat gemeinsam mit VISPRING eine eigene Produktlinie für die Hotellerie und bedient hier das Premiumsegment in höchster Qualitätsstufe. „Besonders wichtig ist uns die persönliche Beratung und die Darstellung der Qualitätskriterien, die für die gehobenen Hotellerie noch mehr Anforderungen erfüllen müssen“, so Ing. Josef Osl. Zahlreiche Referenzbetriebe haben inzwischen ihre Zimmer damit ausgestattet und profitieren von der hohen Zufriedenheit der Gäste. Besser Schlafen heißt auch mehr Erlebniswahrnehmung und Urlaubsvergnügen.

Osl Living GmbH, Innsbrucker Straße 53, A-6300 Wörgl

Tel. +43/(0)676/506 00 64 www.osl-living.co.at

Zahlreiche Kunden setzen auf höchsten Schlafkomfort, erfahren Sie mehr auf den Homepage!

Osl Living GmbH, Experten für optimales Schlafen!

Öffnungszeiten von
Montag bis Freitag:
09:30 – 12:30 Uhr und 13:30 – 17:30 Uhr

Samstag:
09:30 – 13:30 Uhr

Kontakt
Osl Living GmbH
Robert Zach
Innsbrucker Str. 53 53
6300 Wörgl
+43/(0)676/506 00 64
office@osl-living.co.at
http://www.osl-living.co.at

Wohnlich, funktional, bezahlbar: Pflegebett Dali von HMMso Pflegebetten24.de

Wer überzeugt ist, dass robuste, sorgfältig verarbeitet Pflegebetten keine Mangelware sind, könnte mit Pflegebett Dali richtig liegen: Traditionshersteller Burmeier entwickelte dieses wirtschaftliche Bettkonzept speziell für den Homecare-Bereich.

Auf www.Pflegebetten-24.de hat HMMso das Pflegebett Dali im Programm, um zu zeigen, dass durchdachte Funktionalität nicht teuer sein muss.

Variable Einstiegshöhe: Leichter aufstehen

Ausgeruht erwachen, zügig in den Tag starten – leichter gesagt als getan. Denn bei Rückenproblemen und steifen Gelenken fällt das Aufstehen oft schwer. Ein Bettgalgen genügt selten, um ohne Anstrengung die ideale Aufstehposition einzunehmen. Pflegebett Dali reguliert die Einstiegshöhe zwischen 40 und 80 cm – ein Aufrichtbügel (Dreiangelgriff) ist trotzdem mit im Paket und findet in einer eigenen, innenliegenden Halterung seinen Platz.

Stufenlose Höhenverstellbarkeit macht auch die Pflege denkbar einfach. Zusätzlich ist das Dali auch als vollwertiges Niedrigeinstiegsbett zu haben. Mit seiner besonders geringen Einstiegshöhe von nur 22 cm schafft das Dali Low Entry optimale Bedingungen für Rollstuhlfahrer und kleinwüchsige Menschen.

Elektromotorisch in alle (Lebens-)Lagen

Liegen, wie es am bequemsten scheint, die Füße komfortabel gelagert – all das geht mit Pflegebett Dali, dessen Kopfteil und Fußteil per Tastendruck verstellt werden. Weitere funktionale Details unterstützen das Pflegepersonal: Krankenbetten wie dieses erlauben auch eine manuelle Lagenverstellung, etwa zum Absenken der Oberschenkellehne. Fußtieflagerung? Einfach die Liegefläche schwenken.

Pflegebett Dali verspricht maximal schmerzfreies Schlafen und Ruhen. Seine Liegefläche besteht aus separat gelagerten Federholzleisten (Lattenrost) in den Standardmaßen 90 x 200 cm. Bei einer sicheren Arbeitslast von 185 kg eignet sich dieses Pflegebett auch für übergewichtige Schläfer bis 150 kg. Außerdem eignet sich die viergeteilte Liegefläche auch für große Menschen – die Bettverlängerung auf 220 cm macht’s möglich. Bei diesen Pflegebetten kann die Beinlehne bis 35 Grad, die Rückenlehne bis 70 Grad individuell elektrisch verstellt werden, eine Sitzposition mit Knieunterstützung ist möglich. Die Angst, Bettfunktionen ungewollt auszulösen, ist unbegründet: Eine selektive Sperrfunktion verhindert, dass der Handschalter dieses Pflegebettes unwillkürlich betätigt wird. Und natürlich sind diese Krankenbetten fahrbar – und gleiten auf kugelgelagerten, einzeln bremsbaren Laufrollen dahin.

Dali: Bezahlbare Wohnlichkeit mit Sicherheit

Angesichts des bezahlbaren Preises überrascht die charmante Optik: Das Dali punktet mit wohnlichem Kopf- und Fußteil in Buche Dekor sowie Seitengittern aus Naturholz. Topasfarben pulverlackbeschichtet, fassen sich auch seine pflegeleichten Metallelemente angenehm an. Alle Füllungen sind aus Vollkunststoff, der Metallrohrrahmen aus Vierkantstahl.

Wie gewohnt stellt HMMso auf Pflegebetten-24.de neben stilvollem Design und hervorragender Verarbeitung die Sicherheit in den Vordergrund. Elektrosmog war gestern – diese Krankenbetten kommen ohne Ableitstrommessungen aus. Solange niemand den Handschalter betätigt, gibt sich Pflegebett Dali stromlos – und auch sonst bleibt es bei Schutzkleinspannung durch 24-Volt-Technologie. So garantiert dieses Pflegebett ein Höchstmaß an Sicherheit; das Schaltnetzteil sitzt hinter dem Netzsstecker.

Anerkanntes (Pflege-)Hilfsmittel nach Hilfsmittelkatalog, wurde das Dali durch ein unabhängiges Prüfinstitut zertifiziert. Das Dali gehört zu den langlebigen Pflegebetten der Schutzklasse II, Typ B mit Schutzart IP 54, die allen Sicherheitsanforderungen genügen. Die Burmeier Philosophie: Weder am Material, noch an der Konstruktion sparen, bis zu den Seitengittern. Mit 38 cm gibt deren großzügige Höhe zusätzliche Sicherheit und macht teure Seitengittererhöhungen zum Einlegen von Dekubitussystemen und starken Matratzen verzichtbar.

Pflegebetten als Baukastensystem?

Und der Service? Nach einer Lieferzeit von drei bis vier Werktagen liefert Pflegebetten-24.de Pflegebett Dali auf Wunsch bis ins Schlafzimmer. Dali, das zerlegt im Transportrahmen kommt, bewährt sich im Praxischeck, denn es ist in relativ kurzer Zeit aufgebaut und bei Bedarf wieder demontiert. In fünf Teile zerlegbar, lassen sich Kopfteil, Fußteil, zwei Liegeflächenelemente sowie Motorblock dann platzsparend verstauen. Was kaum verwundert, denn die Montage erfolgt per Stecksystem – augenscheinlich grundsolide, aber komplett ohne Werkzeug. Was, wenn die Montage trotzdem nicht recht gelingt? HMMso Inhaber Sven Oppel: „Das kommt selten vor, aber auf Anfrage sorgen wir natürlich dafür, dass ein Bett an Ort und Stelle im Schlafzimmer oder Krankenzimmer aufgebaut wird. Natürlich kann man auch unseren Vor-Ort-Service mitbestellen – inklusive Einweisung durch einen geschulten Rehatechniker.“

HMMso Pflegebetten-24.de bietet eine große Auswahl an Seniorenbetten und Pflegebetten für den anspruchsvollen Kunden an. Eine telefonische Beratung hilft dem Kunden bei dem Einkauf weiter. Auch Matratzen und Nachtschränke stehen im Programm.

Kontakt
HMMso Pflegebetten-24.de
Sven Oppel
in de Krümm 9
22880 Wedel
04103 9654104
info@seniorenbett.org
http://www.pflegebetten-24.de

Pressekontakt:
HMM Sven Oppel
Sven Oppel
in de Krümm 9
22880 Wedel
04103 9654104
info@handicap-shop.eu
http://www.handicap-shop.eu

Servitex Nord erweitert Kapazitäten

In Norddeutschland investiert der Standort in Lüdersdorf bei Lübeck über vier Millionen Euro in den Ausbau des Unternehmens. Die Servitex GmbH ist als Verbund mittelständischer Textildienstleister deutschlandweit vertreten.

Servitex Nord erweitert Kapazitäten

Servitex GmbH

Nach einem erfolgreichen Jahr 2011 konnten in 2012 die Mitgliedsbetriebe der Servitex GmbH den Umsatz deutlich erhöhen. Neben dem Umsatz erhöhte der Verbund auch die Menge der Tagestonnage auf durchschnittlich insgesamt 320 Tonnen. Als Gesellschafter und Gründungsmitglied nahm die Wäscherei Servitex Nord die steigende Nachfrage zum Anlass, die Kapazitäten deutlich zu erweitern. „Mit Hilfe eines Anbaus wird die Arbeitsfläche um 2.300 Quadratmeter vergrößert. Somit können wir 2.100 kg Wäsche pro Stunde mehr in der gewohnten Qualität bearbeiten“, so Momme Kolz, Geschäftsführer der Wäscherei Duncker in Lübeck und Servitex Nord in Lüdersdorf.
Servitex zählt mit seinen 16 Standorten zu den führenden Anbietern in den Bereichen Mietwäsche und Textilpflege für die Hotellerie. Der Verbund macht ein individuelles, perfekt gepflegtes Wäschesortiment für Hotels möglich. Das aufeinander abgestimmte Zusammenspiel zeigt sich von der Abholung der Textilien und Berufsbekleidung über deren Reinigung und Pflege bis hin zur Auslieferung mit hauseigenem Fuhrpark. Über 1.000 zufriedene Hotelkunden verlassen sich derzeit auf den kompetenten Ansprechpartner in Sachen Sauberkeit und Hygiene, wenn es um optimales Textilmanagement geht. Zu den Hotelkunden gehören unter anderem A-Rosa Resorts, Hyatt Hotels und renommierte Privathoteliers wie beispielsweise das Adlon Kempinski Berlin.

www.servitex.de

Bildrechte: Servitex GmbH

Servitex ist ein stetig wachsender Verbund mittelständischer Dienstleister im Bereich Mietwäsche und Textilpflege. Derzeit besteht der Servitex-Verbund aus 16 Wäschereien. In ganz Deutschland wird ein flächendeckendes Netz aus regionalen sowie Inhaber geführten Servicepartnern angeboten. Servitex übernimmt für den Kunden das gesamte Textilmanagement. Dazu gehören Einkauf, Pflege und Logistik. Das Portfolio umfasst Frotteewäsche, Bettwäsche, Tischwäsche und Uniformen in unterschiedlicher Ausführung. Zu den Kunden zählen ausschließlich Hotels. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Berlin. Karsten Jeß ist seit 2010 der Geschäftsführer der Servitex GmbH.
www.servitex.de

Kontakt
Servitex GmbH
Karsten Jeß
Lützowstrasse 105
10785 Berlin
+49 (0)30 – 26 93 07 00
info@servitex.de
http://www.servitex.de

Pressekontakt:
Agentur Karl & Karl
Wolf-Thomas Karl
Erich-Kästner-Strasse 19a
60388 Frankfurt am Main
+49 (0)6109 – 50 65 35
tk@karl-karl.com
http://www.karl-karl.com

Schlafkomfort und bedürfnisgerechte Lagerung – mit dem passenden Matratzenkonzept

Mit Recht stellt jeder Pflegebedürftige individuelle Ansprüche an Schlafkomfort und Lagerung – und damit an seine Matratze. Von gezielter Mobilisation abgesehen, beugen nur Spezialmatratzen, vor allem bei dauerhaftem Liegen, Gesundheitsschäden vor. Wer sich auf die Suche macht, erkennt schnell, wie wichtig fachkompetente Beratung ist.

Schlafkomfort und bedürfnisgerechte Lagerung - mit dem passenden Matratzenkonzept

Mit Recht stellt jeder Pflegebedürftige individuelle Ansprüche an Schlafkomfort und Lagerung – und damit an seine Matratze. Von gezielter Mobilisation abgesehen, beugen nur Spezialmatratzen, vor allem bei dauerhaftem Liegen, Gesundheitsschäden vor. Wer sich auf die Suche macht, erkennt schnell, wie wichtig fachkompetente Beratung bei der Auswahl einer zu Pflegebett, Krankenbett oder Seniorenbett passenden Matratze in punkto Form und materialseitiger Struktur ist, denn spezifische Situationen erfordern bestimmte Lagerungseigenschaften. HMM Sanitätshaus, ebenso wie HMM Seniorenbett im Segment wohnliche Pflegebetten etabliert, begleitet seine differenzierte Auswahl ergonomischer Pflegebettmatratzen mit der nötigen Fachberatung.

Gute Matratzen sind kompatibel

Ein höhenverstellbares Pflegebett, Krankenbett oder Seniorenbett mit elektronischer Aufstehhilfe, auch für die Pflege zu Hause, unterstützt Patienten und Pflegenden optimal – die passende Wohlfühlmatratze vorausgesetzt. Hochwertige Pflegebettmatratzen sind auf fortlaufendes Verstellen von Bettsegmenten eingerichtet, ohne zu verrutschen, zu brechen oder ihre Lagerungseigenschaften zu verändern. Die Matratze passt sich bei fernbedienter Hoch-, Bein- und Rückenlagerung sowie Winkel-, Kopf- und Fußteilverstellung jeder Position ohne Unebenheiten sicher an.

Antidekubitus, Sandwich und mehr

Bei Wundliegen und Dekubitus schmerzt jede Bewegung, Lagerungs- und Verbandswechsel belasten Patienten und Pflegekraft. Eine Antidekubitusmatratze sorgt für druckentlastende Lagerung und unterstützt die Reaktivierung, je nach Dekubitus Stadium, Grunderkrankung und erhaltener Mobilität. Zeitgemäße Dekubitus Prophylaxe und Heilung setzt auf Matratzenkonzepte, die sich in Pflegeeinrichtungen, Krankenhäusern und der häuslichen Pflege bewährt haben und allen Sicherheitsstandards von Pflegeeinrichtungen genügen.

Druckentlastende Weichlagerung bietet körperangepasste Entlastung bei Dekubiten unterschiedlichen Grades. Das durchdachte Profil der Viscomatratze schützt sensible Körperstellen und mildert den Druck auf gefährdete Hautareale, um ihn auf eine größere Auflagefläche zu verteilen. Micro-Stimulationssysteme fördern die Wahrnehmung, reduzieren den Schmerz und unterstützen die Rehabilitation – denn Bewegungen verbessern die Hautdurchblutung.

Würfelmatratzen aus viscoelastischem Schaumstoff mit Zonen-Schnitttechnik passen sich dank 144 bis 162 (je nach Matratzengröße) miteinander verbundener, abgerundeter Würfel jedem Druckpunktbereich präzise an. Eine Viscomatratze verhindert nicht nur Wundliegen: Ihre Klimaöffnungen sorgen für Frischluftzufuhr und verbessern so das Mikroklima. An ihrer Unterseite ergonomisch eingeschnitten, passt sich eine Viscomatratze optimal an jede viergeteilte Pflegebettliegefläche an. Dabei lassen sich Dekubitussysteme bis 16 cm Stärke auch in Pflegebetten mit beidseitig absenkbarem Seitengitterschutz einsetzen bzw. können bei Betten mit großzügiger Seitenschutzhöhe ohne Seitengittererhöhung eingelegt werden.

Extrakomfort bietet auch eine Lagerungsmatratze mit dem Dreischichtaufbau eines Sandwichkonzepts aus viscoelastischer Oberschicht, einer Spezialmittelschicht für Punktelastizität und unterster Lage aus extrafestem Schaumstoff. Dieses belastbare, stabile orthopädische Schlafsystem eignet sich aufgrund optimaler Einsinktiefe und Druckentlastung hervorragend für schmerzempfindliche Menschen. Eine zusätzliche Randzonenverstärkung hilft Patienten, sich selbst aufzurichten – und vereinfacht so Mobilisation und Pflege im Klinikeinsatz.

Gut durchlüftete Kaltschaummatratzen in Härtegraden von weich über medium bis fest besitzen einen Deckschaum mit Memoryeffekt über ihrer stützend-flexiblen Kaltschaumschicht und eignen sich sogar für XXL-Patienten. Der offenporige Kaltschaum bietet 7 Zonen für konturgenaues Einsinken und entlastet auch Seitenschläfer an Schulter und Becken.

Spezialbedürfnisse, von Inkontinenz bis XXL

Inkontinenz verlangt einen hygienischen, weil gegen das Einsickern von Urin beschichteten Matratzenschutz. Atmungsaktive Inkontinenzbezüge mit umlaufendem Reißverschluss vertragen Kochwäsche und Wischdesinfektion, aber halten Keime draußen.

Schwergewichtige Patienten brauchen eine besonders stabile, die Körperform stützende Matratze für das schwingungsfreie Schwerlastpflegebett, das bis zu 280 kg schwere Patienten trägt. Extra robust, bieten diese Spezialmatratzen alle Lagerungsoptionen für Therapie und Pflege, abgestimmt auf Körpergewicht, Bettgröße und Patientenbedürfnis – auch ohne den Einsatz adaptierbarer, kostenintensiver Seitengittererhöhungen.

Orthopädische Matratzen unterstützen die natürliche Krümmung der Wirbelsäule, beugen Bandscheibenschäden vor und entlasten die Gelenke – für physiologisch optimiertem Liegekomfort. Extra formstabil, bilden sich hier keine Lagerungskuhlen, die ansonsten weitere Beschwerden verursachen. Keim- und allergenarme Matratzen für Allergiker und hochinfektionsanfällige Patienten, etwa nach einer Organtransplantation, runden das Angebot ab.

Ausgiebig Probeschlafen

Gummilaken? War gestern. Nur ein trockenes Bettklima verhindert ein Aufquellen der Haut und das Eindringen von Erregern. HMM Sanitätshaus bietet aktuell drei innovative Überzugsvarianten mit Pflanzenextrakten an: Wärmend und blutzirkulationsfördernd durch Paprikaextrakt, kühlend durch wärmeabsorbierende Birke sowie allergikerfreundlich, weil antimikrobiell mit Silberionen beschichtet.

Unsicher, welches Lagerungssystem in Frage kommt? Hilfsmittelmanager Sven Oppel hilft gern telefonisch weiter: „Das universelle Lagerungssystem gibt es nicht.“ Und schlägt vor, unverbindlich probezuschlafen, für ganze vier Wochen. „Einfach anrufen und Termin vereinbaren, dann liefern wir die entsprechende Matratze bis auf den Lattenrost .“

Bildrechte: Burmeier

HMM Sanitätshaus, preiswerter Onlineverkauf

Kontakt
HMM Sanitätshaus
Sven Oppel
in de Krümm 9
22880 Wedel
04103 9654104
info@hilfsmittelmanager.eu
http://www.handicap-shop.eu

Pressekontakt:
HMM Seniorenbett
Sven Oppel
in de Krümm 9
22880 Wedel
04103 9654104
info@hilfsmittelmanager.eu
http://www.handicap-shop.eu

Kaufberatung Kinderbett

Worauf man bei Matratzen für das Kinderzimmer achten sollte

(NL/8145403013) Für Kinder und ihre gesunde Entwicklung ist ein tiefer und erholsamer Schlaf besonders wichtig. Für süße Träume und ruhige Nächte sollte unbedingt eine Matratze gewählt werden, die schadstoffarm und eine an die Bedürfnisse des Kindes gut angepasste Schlafunterlage ist. Kinder benötigen in der Regel viel mehr Schlaf als die Erwachsenen. Eine ungestörte Nachtruhe des Kindes nutzt auch den Eltern.

Beworbene Eigenschaften kritisch betrachtet

Es gibt Hersteller von Matratzen, die Spezialprodukte entwickelt haben, bei denen in den Matratzen für Säuglings- und Kinderbetten kanalartige Systeme integriert wurden. Die Röhren sollen die ausgeatmete Luft des Säuglings aufnehmen und nach unten ableiten. Berichte über den gefürchteten plötzlichen Tod von Säuglingen verunsichern Eltern. Als Ursache für das plötzliche und unerwartete Sterben von an sich gesunden Kindern wird unter anderem die Rückatmung bereits verbrauchter eigener Atemluft und allgemeiner Sauerstoffmangel, der vor allem in der Bauchlage verursacht wird, diskutiert. Die ausgeatmete Luft, die der Mensch an die Umwelt abgibt, ist durch die Stoffwechselprozesse im Atemwegs- und Blutsystem des Menschen stark mit Kohlendioxid angereichert. Wird diese Luft immer wieder eingeatmet, kommt es zu starken Defiziten bei der Versorgung des Organismus mit dem lebenswichtigen Sauerstoff. Vor allem bei Säuglingen in Bauchlage, so wird vermutet, können das Gehirn und alle lebenswichtigen Organe durch den Mangel an Sauerstoff geschädigt werden. Experten raten dringend davon ab, Säuglinge zum Schlafen auf den Bauch zu legen, um den beschriebenen Risikofaktor der „Rückatmung“ und des allgemeinen Sauerstoffmangels zu vermeiden. Am empfehlenswertesten ist die Position der Rückenlage, um eine ausreichende Belüftung der Lungen zu gewährleisten. Auch gibt es laut Aussagen von Experten keine gesicherten Studien darüber, dass die in Matratzen enthaltenen Kanalsysteme tatsächlich die Luft, die ausgeatmet wird, ausreichend ableiten.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist, darauf zu achten, dass die Matratze keine Schadstoffe enthält, die dem Baby durch Ausdünstungen gesundheitlichen Schaden zufügen könnten. Bei einer Untersuchung, die oekotest durchführte, wurden zwölf Matratzen intensiv geprüft. Immerhin acht der untersuchten Kindermatratzen schnitten mit „sehr gut“ ab. Die Anbieter, die für ihre Matratzen damit warben, dass mit ihren Produkten das Risiko der Rückatmung verringert würde, wurden von oekotest abgewertet, da keine überzeugenden Nachweise existieren, dass Matratzen mit integrierten Röhrensystemen den plötzlichen Kindstod vermeiden helfen. Bei vier der untersuchten Matratzen für Kleinstkinder wurden Ausdünstungen von giftigen Antimonverbindungen gefunden, die Reizungen an der Haut und den Schleimhäuten auslösen können. Vorsichtig sollte der Verbraucher auch bei Matratzen sein, die mit Nanoteilchen aus Silber beschichtet wurden. Die wirksame antimikrobielle Funktion der Mikrobeschichtung ist ebenfalls nicht nachgewiesen.

Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.

Kontakt:
Eins zu Null Com GmbH
Christian Schwarz
Godorfer Strasse 13
50997 Köln
4922363317883
cs@eins-zu-null.com
http://www.eins-zu-null.com

Das richtige Bett für erholsamen Schlaf

Tipps für die Auswahl von Decke, Kissen & Matratze von erwinmueller.de

Das richtige Bett für erholsamen Schlaf

(NL/6968914591) Seit über 60 Jahren beschäftigt sich das Versandhaus Erwin Müller mit dem Thema Schlaf und bietet eine umfassende Auswahl von Bettdecken, Kissen und Matratzen, angepasst an die Jahreszeit und die individuellen Bedürfnisse des Kunden.

Rund ein Drittel seines Lebens verbringt der Mensch im Bett. Erholsamer Schlaf ist die Kraftquelle für den Tag. An einer optimalen, individuell angepassten Bettausstattung sollte deshalb nicht gespart werden. Worauf man bei der Auswahl von Decken, Kissen und Matratzen achten sollte, weiß das Team von Erwin Müller, das Kunden telefonisch und online unter www.erwinmueller.de beratend zur Seite steht. Seit über 60 Jahren befasst sich das Versandhaus aus Buttenwiesen mit dem Thema Schlafen und bietet eine umfassende Auswahl für jeden Geschmack und jedes Bedürfnis. Bei der Wahl der Bettausstattung gilt es viele Kriterien zu berücksichtigen, angefangen bei praktischen Gesichtspunkten, bis hin zu individuellen Schlafgewohnheiten und persönlichen Vorlieben für bestimmte Materialien. Entsprechend groß ist das Angebot und da ist guter Rat gefragt.

Das optimale Schlafklima

Voraussetzung für erholsamen Schlaf ist das richtige Schlafklima. Genauso wie wir unsere Kleidung den Jahreszeiten anpassen, sollte man das auch mit der Bettdecke tun. Bei steigenden Temperaturen empfiehlt sich deshalb eine temperaturausgleichende, feuchtigkeitsregulierende und atmungsaktive Sommerdecke mit geringer Füllmenge. Ideal für heiße Sommernächte ist beispielsweise Wildseide. Sie kann bis zu 30% ihres Eigengewichtes an Feuchtigkeit aufnehmen.

Angenehm kühlend sind auch mit Naturhaar gefüllte Decken, wie beispielsweise mit Schaf-Schurwolle, Kamelhaar und Kaschmirhaar, sowie Daunendecken. Wer besonderen Wert auf Waschbarkeit legt oder unter Hautallergien leidet, für den ist eine Faserdecke die richtige Wahl. Bei Hausstaubmilben-Allergien können auch Daunendecken verwendet werden. Das Hüllengewebe der Decke ist sehr dicht, sodass die Hausstaubmilbe und die Hautschuppen, von denen sie sich ernährt, nicht in die Füllung eindringen können. Für alle Betten gilt: regelmäßig lüften, auch im Freien. Dabei aber zuviel Sonneneinstrahlung und Feuchtigkeit vermeiden.

Neben dem Material ist die Größe der Decke wichtig. Schon ab einer Körpergröße von 1,75 m empfehlen wir eine Komfortdecke mit 220 cm Länge und 155 cm Breite, damit die Füße nicht im Freien liegen, erklärt Angelika Bous, Spezialistin für Bettdecken bei Erwin Müller. Der Versandhändler bietet Decken bis zu 240 cm Länge. Und natürlich gibt es für alle Größen auch die passende Bettwäsche. Für den Sommer bestens geeignet ist Seersucker. Das Material ist hautfreundlich und atmungsaktiv, bügelfrei und schnell trocknend.

Sommerzeit ist auch Reisezeit. Wer im Urlaub oder auf Geschäftsreise nicht auf seine eigene Decke verzichten möchte, dem bietet Erwin Müller eine federleichte Daunendecke, die sehr klein zusammengelegt und bequem in der mitgelieferte Hülle verpackt werden kann. Die Decke gibt es in drei Farben, sie wird ohne Bettbezug verwendet. Zu Hause kann sie als attraktives Wohnaccessoire dienen.

Kopfkissen für eine entspannte Lage

Wie bei Decken ist auch bei Kissen die Auswahl enorm: von kuscheligen Faser- und Federkissen bis hin zu Nackenstützkissen aus Schaumstoff mit Latex und Gel. Bei der Auswahl sollte man auf sein eigenes Schlafverhalten achten, also ob man Bauch-, Rücken- oder Seitenschläfer ist. Bei Problemen im Nackenbereich ist ein Nackenstützkissen empfehlenswert, das eine körpergerechte Lagerung der Halswirbelsäule gewährleistet.

Matratzen stützen und entlasten

Nicht zuletzt ist die Matratze für einen guten und erholsamen Schlaf wichtig. Hier hat man die Auswahl zwischen Federkern, Taschenfederkern, Bonnellfederkern, Kaltschaum oder Viscoschaum. Die Entscheidung sollte sich nach Körperform, Größe und Gewicht richten und auch danach, ob man zum Schwitzen neigt. Federkernmatratzen bieten einen besseren Feuchtigkeitstransport, sehr gute Stützung und Druckentlastung, sind also für gewichtige Menschen empfehlenswert.

Kaltschaummatratzen sind elastisch und anschmiegsam, wirken unterstützend und sind metallfrei.
Eine extrem hohe Punktelastizität und eine ausgewogene Balance von weicher Aufnahme des Körpers bei gleichzeitiger Druckentlastung bietet die von Erwin Müller entwickelte Matratze Thermo Luxus, bei der Kaltschaum und Viscoschaum kombiniert werden. Eine 15 cm hohe Kaltschaumschicht ermöglicht eine perfekte Stützung des Körpers. Die Viscoschichten bestehend aus einer 6 cm Winterseite mit guter Wärmespeicherung und einer 3 cm Sommerseite, passen sich wechselnden Schlafpositonen an, sodass immer die ergonomisch richtige Schlafposition erreicht wird. Ein durchgehendes Klimaband sorgt für die Belüftung der Matratze. Matratzen sollten nach ca. 10 Jahren ersetzt werden. Gleichzeitig auch der Lattenrost, denn der bildet das Fundament des Bettes und die beste Matratze verliert ihre Stützkraft, wenn der Rost ermüdet ist.

Service wird groß geschrieben

Alle Bettwaren werden bei Erwin Müller für den Kunden indivuell produziert, Über- und Sondergrößen sind deshalb kein Problem. Neben viel Erfahrung und kompetenter Beratung bietet das Versandhaus auch einen Komplettservice mit Waschen und Reinigen. Auf alle Produkte der Eigenmarke Erwin Müller gibt es 5 Jahre Garantie, auf die selbst entwickelten Matratzen Thermo Star und Thermo Luxus sogar 10 Jahre.

Mehr dazu unter www.erwinmueller.de.

Firmenporträt Erwin Müller

Die Erwin Müller Versandhaus GmbH aus Buttenwiesen bei Augsburg wurde 1951 als Textilgroßhandel gegründet und ist bis heute ein Familienunternehmen. Seit Gründung wurde das Unternehmen kontinuierlich ausgebaut und hat sich mit rund 500 Mitarbeitern zu einem der größten Arbeitgeber in der Region entwickelt.

Im Jahre 1968 wurde dem Unternehmen der Spezialversandhandel Baby Butt Das Beste für Ihr Baby angegliedert. 1996 kam der Bereich Kinderbutt – was Kinder mögen dazu. Erwin Müller hat sich zum Versandhaus mit Wohlfühlsortiment für die ganze Familie entwickelt.

Innovation und unternehmerisches Gespür waren und sind ausschlaggebend für den Erfolg des Unternehmens. Bereits 1997 startete Erwin Müller mit den Onlineshops für Baby Butt und Kinderbutt und zählte damit zu den Pionieren im Onlinehandel. Kurz darauf folgte der Onlineshop für Erwin Müller.

2005 begann die Expansion nach Österreich, 2008 folgte die Schweiz und 2009 wurden die Geschäfte auf Frankreich und die Niederlande ausgeweitet. Eine Erweiterung der Geschäftstätigkeit über den deutschsprachigen Raum hinaus ist bereits geplant.

Kontakt:
Hummel Public Relations
Sigrid Hummel
Hauptstr. 21
85737 Ismaning
089 37 41 65 66
info@hummel-public-relations.de
www.hummel-public-relations.de