Schnellfinder - Suchbegriff hier eingeben:
service@leinenlos.info
+49-38456-669797

BAGTAG launcht weltweit erstes elektronisches Gepäcketikett für jedes Reisegepäck

Markteinführung in Kooperation mit Lufthansa Group

BAGTAG launcht weltweit erstes elektronisches Gepäcketikett für jedes Reisegepäck
BAGTAG

BAGTAG ist das erste elektronische Gepäcketikett ohne Markenbindung. Die digitale Alternative ersetzt das bekannte Papieretikett, das am Flughafen vom Bodenpersonal zur Registrierung und Identifizierung am Reisegepäck angebracht wird. Der Vorteil: Mit BAGTAG könne Reisende jetzt von überall und jederzeit selbst ein digitales Gepäcklabel bei ihrer Fluggesellschaft anfordern und am Koffer oder der Tasche anbringen – Warteschlangen beim Gepäck-Check-In gehören damit endlich der Vergangenheit an. Mit der heutigen Markteinführung kann BAGTAG bereits von allen Passagieren der Lufthansa Group auf Flügen mit Lufthansa, Swiss und Austrian eingesetzt werden.

Über die mobile App der Fluggesellschaft erhalten BAGTAG Nutzer jetzt nicht nur ihre Bordkarte, sondern ab sofort auch ihr digitales Gepäcklabel. Die Übertragung der Personen- und Flugdaten an das BAGTAG erfolgt mittels Bluetooth Low Energy-Verbindung, die über eine speziell entwickelte Hardware-Verschlüsselungstechnologie hochabgesichert ist. Zur Datenspeicherung verfügt das neue elektronische Gepäcketikett über einen RFID-Chip, das somit ebenfalls für künftige Flughafenentwicklungen gerüstet ist. Das BAGTAG selbst wird wie ein herkömmliches Papiergepäcketikett einfach am Koffer oder der Tasche befestigt und zeigt über sein E-Paper-Display klar lesbar alle relevanten Fluginformationen an.

Das BAGTAG wurde im Hinblick auf den modernen Reiseverkehr entwickelt und verfügt über ein extrem robustes Gehäuse und äußerst strapazierfähiges Display, die der Beanspruchung heutiger Reisen zuverlässig standhalten. Aufgrund der verbesserten Lesbarkeit des E-Paper-Displays können Gepäckfördersystemen am Flughafen mit BAGTAG ausgestattete Gepäckstücke wesentlich einfacher und damit verlässlicher scannen. BAGTAG reduziert somit gleichzeitig das Risiko, dass der Koffer verloren geht.

Mit BAGTAG können Flugpassagiere damit jede Art von Gepäck von jedem Ort aus jetzt sicher und zuverlässig jederzeit selbst einchecken.

„Wir sind sehr stolz darauf, ein wirklich revolutionäres Produkt vorstellen zu können, das die Art und Weise wie Menschen mit ihrem Gepäck reisen, radikal verändern wird“, sagte Pieter Stor, CEO von BAGTAG. „Mit jährlich mehr als 4 Milliarden gedruckten Thermopapier-Etiketten wollen wir nicht nur die Customer-Journey-Erfahrung drastisch verbessern, sondern auch die schädlichen Umweltauswirkungen von Papiermarken reduzieren.“

BAGTAG ist ab sofort über Miles & More ( www.worldshop.eu), das Prämienprogramm der Lufthansa Group und gleichzeitig größtes Vielfliegerprogramm in Europa, erhältlich. Ebenso wird das neue E-Gepäcketikett in Kürze über die BAGTAG Website verfügbar sein.

BAGTAG geht davon aus, dass sich 2018 weitere Fluggesellschaften ihrer Plattform anschließen werden. Passagiere können sich über den aktuellen Status jederzeit auf www.bagtag.com informieren, um künftig die Welt mit nur noch einem Gepäcketikett, dem BAGTAG, komfortabler zu bereisen.

Mit Innovationen wie elektronischem Ticketing, Online-Buchung und mobilen Bordkarten wird das Reisen immer einfacher. Gepäck wird jedoch immer noch hauptsächlich manuell gehandhabt und mit verschwenderischen Thermopapier-Etiketten versehen. Wir bei BAGTAG glauben, dass es Zeit für eine Veränderung ist. BAGTAG wurde in den Niederlanden gegründet und hat das elektronische Gepäcklabel für die Reisebranche perfektioniert.

Kontakt
BAGTAG
Jasper Quak
Randstad 21 39a
1314bg Almere
+ 31614618527
jasper.quak@bagtag.com
http://www.bagtag.com

bmi regional bietet optimierte Tagesrandflugzeiten von München nach Norrköping

bmi regional bietet optimierte Tagesrandflugzeiten von München nach Norrköping

München / East Midlands Airport, 30. August 2017 – bmi regional kann ab Winterflugplan den Gästen auf der Route nach Norrköping optimierte Tagesrandflugzeiten anbieten. Täglich zweimal und am Samstag einmal wird Norrköping – München bedient. Von München nach Norrköping fliegt die Airline zweimal täglich und einmal am Sonntag.

Diese Verbindung ist ideal für Geschäftsreisende, da sie ab 30.10. an einem Tag hin- und zurück fliegen können. Aber auch den Urlaubsreisenden bietet die Region Industrie-Romantik. „Manchester von Schweden“ so nennt man auch die mittelalterliche Stadt Norrköping aufgrund ihrer historischen Rolle für Papier und Textilindustrie, die eine der größten Wirtschaftsmetropolen in diesem Bereich ist.

Jochen Schnadt, Chief Commercial Officer von bmi regional, kommentiert: „Dieser neue Flugplan wurde auf die spezifischen Geschäftsanforderungen wichtiger schwedischer Kunden ausgerichtet. Es ist ein großartiges Beispiel dafür, wie bmi regional einzigartig positioniert ist, um maßgeschneiderte Lösungen für Unternehmen anzubieten und direkt mit Branchenführern und Unternehmen in ganz Europa zusammenarbeiten kann, um Routen weiter zu entwickeln und sie zu optimieren. „

Passgiere kommen in den Genuss attraktiver Flugpreise ab EUR 114 für den einfachen Flug von München nach Norrköping inkl. Steuern und Servicegebühren und 23 kg Freigepäck plus 12 kg Handgepäck, kostenlose Snacks und Drinks an Bord, 30 Minuten Quick Check-In und zugeordnete 2:1 Lederbestuhlung an Bord der modernen Embraer Flotte. Der Preis versteht sich pro Person und ist nach Verfügbarkeit zu buchen über: www.flybmi.com

Winterflugplan Norrköping nach München
Montag – Freitag 6:00 – 08:00 BM1752
Samstag 6:45 – 08:45 BM1752

Montag – Freitag 14:50 – 16:50 BM1754

Winterflugplan München nach Norrköping
Montag – Freitag 12:20 – 14:20 BM1753
Montag – Freitag 20:40 – 22:40 BM1757

Sonntag 20:35 – 22:35 BM1757

Alle Flüge werden mit Code Share mit der Lufthansa geflogen. Der doppelte tägliche Service bietet den Passagieren somit einen globalen Zugang zu den Langstreckenzielen, die über das München Hub der Lufthansa erreicht werden können.

bmi regional verfügt über eine reine Jet-Flotte mit insgesamt 20 Flugzeugen: 16 der Typen Embraer 145 und 4 ERJ 135. Aktuell führt die Airline mehr als 400 Linienflüge pro Woche zu 42 Zielen in 11 europäischen Ländern durch und beschäftigt über 400 Mitarbeiter. bmi wurde nach 2015 auch im September 2016 erneut mit dem Munich Exchange Award ausgezeichnet. Das Streckennetz des Carriers inkludiert Oslo und Stavanger in Norwegen, Brüssel in Belgien, Esbjerg in Dänemark, Bremen, Rostock, Frankfurt, Hamburg, Düsseldorf, München und Nürnberg, Saarbrücken und Stuttgart in Deutschland, Mailand Bergamo und Mailand Malpensa in Italien, Graz in Österreich, Paris und Toulouse in Frankreich, Brünn in Tschechien; Rotterdam in den Niederlanden; Lublin in Polen; Norrköping, Karlstad, Jonköping und Göteborg in Schweden sowie Aberdeen, Birmingham, Bristol, Derry, East Midlands, Newcastle, Norwich, London Stansted und Southampton in Großbritannien. Mehr Informationen unter: www.flybmi.com

Firmenkontakt
bmi regional
Silke Warnke-Rehm
Am Emplkeller 34
85435 Erding
081229587633
swr@rehm-pr.de
http://www.flybmi.com

Pressekontakt
rehm pr
silke warnke-rehm
Am Emplkeller 34
85435 Erding
081229587633
swr@rehm-pr.de
http://www.rehm-pr.de

AB DEUTSCHLAND – EXKLUSIVE FLUGANGEBOTE

Kc-10 Tankflugzeug, Fliegen, Jet

Bereisen Sie die Welt!

 

Sie wissen wo die Reise hingehen soll und suchen noch den richtigen Flug?

Dann sind Sie hier genau richtig. Das wohl umfangreichste Angebot finden Sie hier.

Buchen Sie jetzt Ihre Flüge  unter  www.leinenlos.reisepreisvergleich.de 

Mit unserer Reisepreisvergleich-Suchmaschine ermitteln wir die günstigen Angebote.

Hier wird Ihnen bei der Suche nach den günstigsten sowie interessantesten Angeboten geholfen.
Auf dieser Seite finden Sie Pauschalreisen, Last-Minute Angebote,Kreuzfahrten.

Sollten Sie kein passendes Angebot finden, dann scheuen Sie sich nicht mich bzw. uns zu kontaktieren, vereinbaren Sie einfach einen Termin und nutzen Sie unseren einzigartigen und kostenlosen Home Travel Service. Reiseberatung im persönlichen Gespräch.

Parken am Flughafen    

SapientNitro gelingt Silber-Hattrick bei Annual Multimedia Award 2014

SapientNitro gelingt Silber-Hattrick bei Annual Multimedia Award 2014
Audi Touch-Konfigurator – Copyright SapientNitro

Köln, 17. Oktober 2013 – Drei auf einen Streich: Bei der diesjährigen Verleihung des Annual Multimedia Awards konnte die Multichannel-Agentur SapientNitro gleich drei Silber-Auszeichnungen in der Kategorie Mobile App für sich verbuchen. Prämiert wurden die Lufthansa iPhone-App, der Audi Touch-Konfigurator sowie die iPad-App von Star Alliance. Insgesamt befand die Jury in diesem Jahr 123 Produktionen aus 438 Einsendungen für Award-würdig. Die ausgezeichneten Arbeiten werden gemeinsam im Annual Multimedia Jahrbuch 2014 vorgestellt.

Mit der Dreifach-Prämierung unterstreicht die internationale Multichannel-Agentur einmal mehr ihre umfangreiche Digital-Kompetenz. Silber Nummer eins verlieh die Jury für die zweite Generation der Lufthansa iPhone-App. SapientNitro entwickelte dafür ein neues, funktionales Design des Startscreens, auf dem sich alle wichtigen mobilen Services und Informationen befinden. Mit nur einer Wischbewegung öffnen sich weitere Angebote auf den seitlichen Panels.

Die zweite Silber-Auszeichnung erhielt SapientNitro für den Star Alliance Navigator for iPad. Die neu entwickelte App übernimmt die Funktionen eines mobilen Reisebegleiters. Highlights wie der animierte, interaktive 3D-Globus setzen Maßstäbe in Sachen iPad-Design, Nutzererlebnis und technischer Perfektion.

Mit dem dritten Annual Multimedia Award in Silber wurde SapientNitro für den Touch-Konfigurator von Audi ausgezeichnet. Egal ob per Smartphone oder Tablet: Mit nur einer zentralen App können Audi-Fans das Fahrzeug ihrer Träume nun auf allen digitalen Plattformen zusammenstellen. Der Touch-Konfigurator liefert den vollen Funktionsumfang des Audi Web-Konfigurators und besticht durch innovative Highlights wie die „Drei-Bildschirm“-Navigation.

„Wir freuen uns sehr, dass unsere Arbeit auf so breiter Front wertgeschätzt wird. Man sieht, dass unsere Lösungen in Hinblick auf Technik, Design und Usability Maßstäbe setzen. Und dies über alle Branchen hinweg, auf gleichbleibend hohem Niveau“, so Joachim Bader, Vice President SapientNitro.

Über SapientNitro
SapientNitro (www.sapientnitro.de) ist eine neue Dimension von Agentur, die das Prinzip des Storytellings auf eine revolutionäre Art und Weise in die „Always-On“-Welt überträgt. SapientNitro entwickelt einzigartige „Never-ending Stories“, die sämtliche Ebenen von Markenkommunikation, Digital Engagement und Omnichannel-Commerce umfassen, und erschafft so für seine Kunden eine neue Intensität der lückenlosen Zielgruppen-Ansprache. Dort, wo Kreativität und Vorstellungskraft auf vernetzte Systeme und Denkstrukturen treffen, beginnt das, was SapientNitro Storyscaping nennt.

Die Idea Engineers von SapientNitro sind auf eine noch nie da gewesene Art und Weise miteinander vernetzt – über Disziplinen, Perspektiven und Kontinente hinweg, zu einem schlagkräftigen, globalen Team. Mit dieser revolutionären Form der Ideenfindung gelingt es, ausschlaggebend und nachhaltig zum Erfolg von weltweit rund 1.000 Kunden beizutragen. Dazu gehören Unternehmen wie Audi, Coca Cola, E.ON, Lufthansa, Media-Saturn, Philips, SAP, Siemens und Swisscom.

Die Agentur mit Hauptsitz in den USA unterhält 31 Standorte weltweit. Im deutschsprachigen Raum ist sie in München, Düsseldorf, Köln und Zürich vertreten. SapientNitroSM ist eine Unternehmenseinheit der 1991 in Cambridge, Massachusetts gegründeten Sapient® Corp. (NASDAQ: SAPE).

Weitere Informationen sind auf der Webseite www.sapientnitro.de oder auf Twitter @sapientnitro erhältlich.

Sapient is a registered service mark of Sapient Corporation.

Kontakt
SapientNitro
Anke Piontek
Lindenstraße 14
50674 Köln
022192428140
piontek@forvision.de
http://www.sapient.com/presse/

Pressekontakt:
forvision
Anke Piontek
Lindenstraße 14
50674 Köln
0221 92 42 81 40
piontek@forvision.de
http://www.forvision.de

Start frei: SapientNitro launcht Windows Phone 8 App für Lufthansa

Start frei: SapientNitro launcht Windows Phone 8 App für Lufthansa
Sapientnitro launcht Windows 8 App für Lufthansa

Köln, 26. Juli 2013 – Die Lufthansa weitet abermals ihre Mobile Services aus: Ab heute stellt die Airline auch den Nutzern des jüngsten Smartphone-Betriebssystems von Windows eine eigene App zur Verfügung. Entwickelt wurde die Anwendung vom Kölner SapientNitro Experience Studio in Kooperation mit Microsoft. So unterstützt die Multi-Channel-Agentur SapientNitro die Lufthansa auch weiterhin beim Ausbau ihrer Service-Strategie.

Per Handy Flüge buchen, Sitzplätze reservieren, einchecken – das und vieles mehr können Fluggäste ab jetzt auch über die neue Windows Phone 8 App der Lufthansa. Die App präsentiert sich ganz im Design, mit dem Windows Phone 8 die Welt der Smartphone-Oberflächen revolutionierte: der Fokus liegt auf Content mit sehr augenfälliger Typografie. So genannte Live Tiles, sprich Felder, die sich einer einfachen Symbolik und Typografie bedienen, zeigen dem Nutzer relevante Informationen wie Route, Abflugzeit oder Flugstatus bei einem einzigen Blick auf den Startbildschirm. Über die Live Tiles führt die App die Kunden äußerst schnell und leicht verständlich zu den wichtigen Funktionen.

Die Lufthansa bestätigt damit ihren Anspruch auf Marktführerschaft bei Mobile Services. Schon 2007 konnten wichtige Lufthansa-Serviceleistungen vom Handy aus genutzt werden. Nur ein Jahr später folgte die erste App. Und so wie die bisherigen Systeme stammt auch die neue Lufthansa Windows Phone 8 App aus dem SapientNitro Experience Studio. Microsoft begleitete die Entwicklung dieser App, da sie als äußerst relevant für die Zielgruppe der Windows Phone 8-User angesehen wird.

„Im Kommunikations-Mix und der Commerce-Strategie der Lufthansa spielen Mobile-Dienste eine immer größere Rolle“, erklärt Marcus Casey. „Unsere Kunden wünschen sich mehr denn je den freien Zugang zu unseren Diensten, und zwar zu jeder Zeit und von jedem Ort aus. Auch in dieser Form der Servicequalität wollen wir weiterhin Benchmarks setzen“, so der Leiter E-Commerce und Mobile bei der Deutschen Lufthansa AG. Ergänzend fügt er hinzu: „Neben den ständig aktualisierten Apps für Android, iOS und Blackberry setzt die Windows Phone 8 App unsere Strategie des permanenten Ausbaus der digitalen Markenerlebnisse konsequent fort.“

„Die von uns in Begleitung von Microsoft entwickelte App reflektiert den modernen Design-Ansatz und das intelligente User-Interface von Windows Phone 8. Selbst wer mit bisherigen Apps bestens vertraut ist, erlebt eine vollkommen neue Customer Experience“, freut sich Joachim Bader, Joachim Bader, Executive Director bei SapientNitro und Management Sponsor auf Lufthansa. „Damit ist die App ein weiterer Meilenstein auf dem Weg ständiger Innovationen, den wir mit Lufthansa seit Jahren bereits gehen und auch weiterhin gehen werden“.

Bildrechte: SapientNitro

Über das SapientNitro Experience Studio
Das SapientNitro Experience Studio bietet weitreichende Expertise in der Umsetzung von Brand Experience und Commerce-Lösungen für Mobile, Tablet und InStore – über sämtliche Technologien und Plattformen hinweg. Mit diversen Cannes Löwen ausgezeichnet arbeitet das SapientNitro Experience Studio für Unternehmen wie: Lufthansa, Europcar, HUGO BOSS, Audi, MediaSaturn, bonprix u.v.m.

Über SapientNitro
SapientNitro (www.sapientnitro.de) ist eine neue Dimension von Agentur, die das Prinzip des Storytellings auf eine revolutionäre Art und Weise in die „Always-On“-Welt überträgt. SapientNitro entwickelt einzigartige „Never-ending Stories“, die sämtliche Ebenen von Markenkommunikation, Digital Engagement und Omnichannel-Commerce umfassen, und erschafft so für seine Kunden eine neue Intensität der lückenlosen Zielgruppen-Ansprache. Dort, wo Kreativität und Vorstellungskraft auf vernetzte Systeme und Denkstrukturen treffen, beginnt das, was SapientNitro Storyscaping nennt.

Die Idea Engineers von SapientNitro sind auf eine noch nie da gewesene Art und Weise miteinander vernetzt – über Disziplinen, Perspektiven und Kontinente hinweg, zu einem schlagkräftigen, globalen Team. Mit dieser revolutionären Form der Ideenfindung gelingt es, ausschlaggebend und nachhaltig zum Erfolg von weltweit rund 1.000 Kunden beizutragen. Dazu gehören Unternehmen wie Audi, Coca Cola, E.ON, Lufthansa, Media-Saturn, Philips, SAP, Siemens und Swisscom.

Die Agentur mit Hauptsitz in den USA unterhält 31 Standorte weltweit. Im deutschsprachigen Raum ist sie in München, Düsseldorf, Köln und Zürich vertreten. SapientNitroSM ist eine Unternehmenseinheit der 1991 in Cambridge, Massachusetts gegründeten Sapient® Corp. (NASDAQ: SAPE).

Weitere Informationen sind auf der Webseite www.sapientnitro.de oder auf Twitter @sapientnitro erhältlich.

Sapient is a registered service mark of Sapient Corporation.

Kontakt
SapientNitro Experience Studio
Anke Piontek
Lindenstraße 14
50674 Köln
022192428140
piontek@forvision.de
http://www.sapient.com/presse/

Pressekontakt:
forvision
Anke Piontek
Lindenstraße 14
50674 Köln
0221 92 42 81 40
piontek@forvision.de
http://www.forvision.de

WebXF-Studie analysiert Karriere-Fanpages von DAX 30-Unternehmen

Das Web Excellence Forum hat erstmals die Dialogqualität der Karriere-Fanpages deutscher Großunternehmen erhoben und mit Corporate- und Produkt-Fanpages verglichen. Personabteilungen beantworten Fan-Posts im Schnitt häufiger, aber etwas langsamer, als ihre PR- und Marketingkollegen. Lufthansa, BMW, Deutsche Post DHL und Telekom liegen vorne.

(ddp direct) Fanpages haben inzwischen einen festen Platz im Medien-Mix der HR-Abteilungen deutscher Großunternehmen. Im Vergleich zu ihren Kollegen in Marketing oder Service ist die Social Media-Dialogleistung der Personalverantwortlichen nahezu ebenbürtig. Zu diesen Ergebnissen kommt die aktuelle Studie „Career-Fanpage Monitor 2013“* des Web Excellence Forum ( www.webxf.org ), einer etablierten Initiative von Corporate Web- und Social Media-Verantwortlichen aus aktuell 26 Großunternehmen, darunter 12 DAX 30. Die HR-Kommunikatoren reagieren im Schnitt nach rund 29 Stunden auf Posts und antworten damit 5 Stunden später als die Kollegen der Corporate- und Produkt-Fanpages (jeweils rund 24 Stunden). Ihre Antwortquote ist jedoch höher: Karriere-Posts werden zu 59% beantwortet, Posts auf Produkt-Fanpages zu 45% und auf Corporate-Fanpages zu 38%.

Die Studie zieht ebenfalls Vergleiche zu Anfragen per E-Mail. Die Antwortquote lag bei E-Mails mit 66% höher, als bei Fanpages (49%). Die Reaktionszeit bei E-Mails war mit 41 Stunden hingegen etwa zwölf Stunden langsamer als bei Fanpage-Posts. Bereits seit 2004 überprüft WebXF quartalsweise die E-Mail Dialogleistung der teilnehmenden Unternehmen und der übrigen DAX 30.

„Karriere-Fanpages deutscher Unternehmen sind klein aber fein: Sie haben im Vergleich zu den anderen Fanpage-Kategorien Service, Corporate und Produkt deutlich weniger Fans, aber ähnlich gute Antwortzeiten und bessere Antwortquoten. Unterm Strich sind die HR-Teams deutscher Konzerne in Bezug auf ihre Social Media-Kommunikation gut aufgestellt“, erklärt Michael Heine, Gründer des WebXF.

„Die vergleichenden Analysen und Benchmarks des WebXF helfen uns, unsere Marketing-Kommunikation besser bewerten und gezielter steuern zu können. Mit dem neuen WebXF Benchmark Cockpit liegen uns alle relevanten Daten zu unserem Kommunikationserfolg übersichtlich vor. Ein großer Vorteil im Vergleich zum bislang üblichen Analyse-Overkill in Excel und anderen Formaten“, sagt Tim Friesendorf, Referent Social Media bei der MLP.

Im Vergleich der Dialogleistung liegen die 33 untersuchten Career-Fanpages recht eng beieinander. Besoders positiv stechen folgende Karriere-Auftritte hervor:
* belufthansa erhält mit Abstand die meisten User-Posts
* pro 100 Fans posten Fans auf DeutschePostDHLKarriere am häufigsten
* die höchste Antwortquote erzielt volkswagen.karriere
* am schnellsten antworten bmwkarriere und TelekomKarriere
* WebXF hat mit Hilfe des WebXF Benchmark Cockpits die Karriere-Fanpages der DAX 30-Unternehmen im ersten Quartal 2013 ausgewertet.

Die Ergebnisse des WebXF Career-Fanpage Monitor 2013 im Überblick:  www.webxf.org

Teilnahme am WebXF
WebXF entwickelt seit 2004 Instrumente und Benchmarks zur vergleichenden Bewertung digitaler Kommunikation – von Unternehmen, für Unternehmen. Die Teilnehmer des Web Excellence Forum treffen sich regelmäßig zum fachlichen Austausch bei den WebXF Fachtagen. Interessierte Corporate Web- und Social Media-Manager erhalten bei Eva Jasmin Rose Informationen zu den nächsten Terminen und Teilnahmebedingungen: e.rose@webxf.org

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/m5aex9

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/unternehmen/webxf-studie-analysiert-karriere-fanpages-von-dax-30-unternehmen-12925

WebXF ist eine weltweit einzigartige Benchmarking-Initiative zur Bewertung digitaler Kommunikation. In ihr engagieren sich Corporate Web- und Social Media-Verantwortliche aus internationalen Großunternehmen; darunter B. Braun, Commerzbank, Daimler, Deutsche Telekom, EnBW, MLP, Schweizerische Post und Siemens. Wissenschaftliche Expertise steuern Professoren der FU Berlin und Universität Leipzig bei.
Im WebXF wurden seit der Gründung 2004 aufeinander abgestimmte Benchmarking-Instrumente entwickelt, die von den teilnehmenden Unternehmen regelmäßig zur vergleichenden Evaluation der Qualität und Leistung ihrer Corporate Websites und Social Media-Aktivitäten eingesetzt werden.

2010 wurde das Web Excellence Forum mit dem PR Report Award ausgezeichnet, nachdem es 2008 bereits den Deutschen PR-Preis erhalten hatte. WebXF steht allen Unternehmen offen, die ihre digitale Kommunikation über Benchmarks steuern und verbessern möchten. Über eine Mitgliedschaft im WebXF e.V. als inhaltlichen Träger der Initiative können interessierte Unternehmen direkt auf die inhaltliche Ausgestaltung und Weiterentwicklung von WebXF Einfluss nehmen. Ansprechpartner hierfür sind die beiden Vorsitzenden Matthias Schultze (m.schultze@enbw.com) und Thorsten Scherer (thorsten.scherer@mlp.de).
Weitere Informationen: www.webxf.org

Kontakt:
BOND PR-Agenten
Marcus Bond
Müritzstr. 16
10318 Berlin
+49-30-20985073
marcus.bond@bond-pr.de
http://www.bond-pr.de

Lufthansa entscheidet sich für das Enterprise Tag Management von Tealium

Deutsche Fluggesellschaft nutzt die Lösung von Tealium zur Verbesserung von Performance und Ergebnissen der globalen Marketingaktivitäten

Lufthansa entscheidet sich für das Enterprise Tag Management von Tealium
CEO Tealium

Tealium, der Marktführer im Bereich Enterprise Tag Management, gab heute bekannt, dass die Fluggesellschaft Lufthansa ab sofort zu seinem wachsenden Unternehmenskundenstamm zählt. Lufthansa folgt damit auf renommierte Marken wie Nokia, Urban Outfitters, TUI und News International, die bereits mit der Tag-Management-Lösung von Tealium ihre Effizienz im digitalen Marketing steigern.

Nach einer sorgfältigen Prüfung des Marktes entschied sich Lufthansa aufgrund der Skalierbarkeit, Verlässlichkeit und Leistung für die Tag-Management-Lösung von Tealium, sowie aufgrund der Agilität, die sie der Marketingabteilung bei den immer komplexer werdenden Online-Kampagnen bietet. Die Implementierung der Tealium-Lösung erlaubt es Lufthansa darüber hinaus, Drittanbieterintegrationen effizienter zu gestalten und Maßnahmen und Ergebnisse im Mobile Marketing zu verbessern.

Die neue Partnerschaft unterstreicht den stark wachsenden Bedarf an Tag-Management, mit dem Unternehmen ihre digitalen Marketingaktivitäten optimieren und ihre Effizienz steigern. Durch den Einsatz von Tealium ist Lufthansa nun in der Lage, alle tag-basierten Marketinglösungen, wie Web-Reporting und dynamische Tools zur Websiteanalyse, über eine intuitive Benutzeroberfläche zu verwalten.

„Die starke Zunahme von Java-Script-Tags im digitalen Marketing stellt Marketingabteilungen vor neue Herausforderungen. Tags sind kostspielig in der Verwaltung, bremsen das Marketing aus und können die Geschwindigkeit, mit der Webseiten geladen werden, negativ beeinflussen“, erläutert Jeff Lunsford, CEO von Tealium. „Tealium löst diese Probleme, indem es die Komplexität reduziert und die Ergebnisse maximiert.“

„Während des Bewertungsprozesses erwies sich Tealium als die passende Tag-Management-Lösung für die zukünftige E-Commerce-Strategie von Lufthansa“, erklärt Marcus Casey, Head of E-Commerce and Mobile bei Lufthansa. „Wir benötigen eine einfach zu handhabende Lösung, die gleichzeitig skalierbar und stabil ist. Tealium bietet uns genau das.“

Das laufende Jahr zeigt sich schon jetzt als äußerst erfolgreich für Tealium: Es konnten mehrere große deutsche Kunden gewonnen werden, es stehen 15,6 Mio. US-Dollar an Neufinanzierung zur Verfügung, der Kundenstamm ist auf 250 Unternehmen weltweit gewachsen und am 20. Juni findet Digital Velocity Europe statt, eine Nutzerkonferenz für Tealium-Kunden.

Das 2008 gegrundete Unternehmen Tealium ist der Marktfuhrer im Bereich Enterprise Tag Management und zahlt einige der anspruchsvollsten Unternehmen weltweit zu seinen Kunden. Die herstellerneutrale Lösung der Firma ermöglicht ein einfaches Hinzufugen, Bearbeiten oder Entfernen aller Digitalmarketingseiten-Tags über eine einzelne Code-Zeile. Das Unternehmen unterscheidet sich von anderen Anbietern durch seine marketing-freundliche Tag-Management-Strategie, mit der geschäftliche Nutzer all ihre Tagging-Anforderungen eigenständig und ohne JavaScript Know-how verwalten konnen. Dazu bietet Tealium eine schlüsselfertige Integration mit Hunderten von Online-Händlern, eine herausragende Skalierung und Performance sowie einen umfassenden Satz Enterprise-Funktionen, mit dem Organisationen ihre Marketing-Agilität verbessern, Tagging-Kosten senken und die Site-Performance verbessern können. Weitere Informationen unter www.tealium.com/de.

Kontakt
Tealium
Richard Wright
20 Hanover Square
W1S 1JY London
+44 (0) 207 084 6268
info@tealium.com
http://www.tealium.com/de

Pressekontakt:
Hubert K. Communications
Hubert Kogel
Auf dem Herberg 3
51381 Leverkusen
02171 559 0 599
communications@hubertk.de
http://www.hubertk.de

Grüne Logistik: Verantwortung für Umwelt & Klima gemeinsam tragen

Grüne Logistik: Verantwortung für Umwelt & Klima gemeinsam tragen

Die Logistikindustrie beansprucht die Umwelt in sehr hohem Maße: Circa 14% der CO2- Emissionen werden durch die Branche verursacht – eine alarmierende Zahl. Vielschichtige Verbesserungsmöglichkeiten wurden auf der dritten Umweltkonferenz der Lufthansa Cargo diskutiert. Auch die Mitgliedsunternehmen des Vereins „green logistics world e. V.“, darunter das LOGISTIC TRAINING CENTER, befassen sich aktiv mit diesem Thema.

Wenn es um Umweltschutz und Nachhaltigkeit geht, zieht die Logistikbranche an einem Strang: Schadstoffemissionen müssen gemindert, Feinstaub reduziert und Treibstoffe eingespart werden. Weniger Ressourcenverschwendung im Allgemeinen und der Einsatz von nachwachsenden Werkstoffen oder IT-Lösungen, die beim sparsamen Umgang mit Ressourcen helfen sollen, müssen zum Leitgedanken von jedem Unternehmen werden.
Darum ging es auch auf der dritten Umweltkonferenz der Frachtairline Lufthansa Cargo in Frankfurt: 200 Gäste aus Logistikbranche, Wissenschaft und Medien verfolgten die ehrgeizigen Pläne – 50 Maßnahmen sind entwickelt worden, um den Treibstoffverbauch der Flugzeuge weiter zu reduzieren. Lufthansa Cargo Vorstand Dr. Karl-Rudolf Rupprecht appellierte an die Teilnehmer, gemeinsame Anstrengungen zu intensivieren: „Nur wenn alle Partner der Transportkette sowie Wissenschaft und Politik das Thema gemeinsam in Angriff nehmen, haben wir die besten Chancen, die Umwelt massiv zu entlasten.“ Mehr Transparenz ist an dieser Stelle das Stichwort: Denn Transportentscheidungen sollten verstärkt mittels ihrer Umweltauswirkungen getroffen werden.
Entsprechende Ziele verfolgt auch das Netzwerk green logistics world e. V. – hier bietet sich für Unternehmen aus der Logistik die Möglichkeit, an ökologischen und wirtschaftlichen Entwicklungen teilzunehmen. Der seit 2011 bestehende Verein aus Mittelständlern und international agierenden Großunternehmen wie UPS wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie gefördert: Die Bündelung von Know-how und die Garantie eines Wissensflusses stehen im Vordergrund. Jeder kann aktiv werden: sei es als Premiumpartner für die Platzierung umweltfreundlicher Produkte und Dienstleistungen, als Experte für entsprechende Unternehmensberatungen oder in der Forschung. Projekte werden durch Kooperationen, Geschäftskontakte sowie durch einen umfangreichen Expertenpool umgesetzt. Das Netzwerk green logistics world e. V. versucht aktiv, jede sich bietende Chance zur Reduzierung des Kerosinverbrauchs und der damit verbundenen CO2-Emissionen zu nutzen: So werden zum Beispiel die Realisierung des ersten klimaneutralen Trailers oder der Weg zum CO2-Fußabdruck anhand der Aufliegerherstellung im Netzwerk und auf entsprechenden Veranstaltungen präsentiert.
„Wir sitzen beim Thema Umwelt alle im selben Boot. Jedes Unternehmen kann einen Beitrag leisten!“, unterstreicht Elke Wasser, Geschäftsführerin der Logistic Training Center GmbH „Die Verantwortung für Klima und Umwelt ist unsere oberste Priorität. Vor allem wenn man bedenkt, dass Veränderungen auf diesem Gebiet auch viele Wettbewerbsvorteile, Imagegewinn und Kostenersparnisse für Unternehmen mit sich bringen.“ Das Team des LOGISTIC TRAINING CENTERS berät Unternehmen und Interessierte gerne zum Thema ressourcenschonende Logistik – erfahren Sie mehr unter http://www.logistic-training-center.com/.

Über das LOGISTIC TRAINING CENTER:

Das erfahrene Team der LOGISTIC TRAINING CENTER GmbH blickt auf mehr als 30 Jahre Berufserfahrung in der Logistik zurück. Wir sind bei allen Fragen der Weiterbildung und Personalbeschaffung im Logistikbereich für Sie da. Individuelle und geförderte Qualifizierungen sowie Fachseminare und Beratungen im Bereich Logistik sind unsere Kernkompetenzen, die wir Ihnen anbieten. Das Branchenwissen und die Nähe zum Menschen machen das Team der LOGISTIC TRAINING CENTER GmbH zu einer qualitativen Größe in der Branche.

Kontakt:
Logistic Training Center GmbH
Elke Wasser
An der Gehespitz 60
63263 Neu-Isenburg
06102/ 882 70-10
e.wasser@logistic-training-center.com
http://www.logistic-training-center.com/