Schnellfinder - Suchbegriff hier eingeben:
service@leinenlos.info
+49-38456-669797

Businessreisen mit Heimvorteil

Not only for working women ….

Businessreisen mit Heimvorteil

Bei all der Skype-, Video Conferencen- und Live Streaming-Technik müssten wir eigentlich gar nicht mehr so viel beruflich verreisen. Wirklich boomen Geschäftsreisen, denn es geht nach wie vor nichts über ein „Face to Face“ Meeting, das persönliche Gespräch mit Augenkontakt und einen Abschluss mit Handschlag.

Eines hat sich aber geändert. Galt bis dato noch klar das Hotel als einzige Check-In-Variante, so sind heute, gerade bei Geschäftsfrauen – und jede dritte Businessreise in Deutschland wird mittlerweile von Frauen unternommen – Serviced Apartments der Dernier Cri. Und das nicht nur, weil sie derzeit der latest trend der Hotellerie sind, sondern weil es schlichtweg praktisch, comfy, chic, weniger anonym, räumlich großzügig ist und nebenbei, gerade bei längeren Aufenthalten auch die Reisekasse schont. Und wenn mehr im Geldbeutel bleibt, dann bleibt mehr für die „Ich gönn mir was Kasse“.

Moderne Work-Life-Balance im Zuhause auf Zeit
Was Frauen auf Reisen schätzen, hat die Hotelgruppe Living Hotels früh erkannt: Die Idee der eigenen Wohnung im Hotel mit dem 24 Stunden Service eines Hotels und hohen Sicherheitsstandards führte sie als Pionier in Deutschland bereits 1982 ein. Alle 16 Häuser in acht Städten liegen zentral und idealerweise mit Anbindung ins Grüne: an der Isar, am Viktualienmarkt, an der Spree, um´s Eck der Wiener Oper oder am Rhein – also genau da, wo man als Münchnerin, Berlinerin, Düsseldorferin oder Wienerin auch selbst gerne wohnt. Und vor allem wie man bzw. frau selbst gerne wohnt: in Maisonetten mit Terrassen, Studios mit eigenem Garten, Zwei Zimmer-Apartments mit Balkon, Loftzimmer mit Ankleide oder bei Bedarf auch in Apartments für Allergikerinnen. Ganz unabhängig von der Größe, bietet jedes Apartment voneinander getrennte aber fließend ineinander übergehende Living-, Arbeits- und Schlafbereiche samt Steckdosen in fast jeder Ecke und vollausgestatteter Küche, so dass alles schön seine Ordnung hat. Und ganz wichtig: ganz gleich wann frau ins Hotel kommt, in jedem Living Hotel ist das Personal 24/7 zur Stelle, quasi security@home.

Zu früh, zu kalt, zu Montag?
Auch lieb gewonnenen Ritualen wird Rechnung getragen: Frauen mögen es den Kaffee nebenbei beim Stylen zu trinken, die E-Mails im Pyjama zu checken und eben nicht vor dem ersten Termin fertig angezogen zum Buffet zu gehen. Gemütlich im Zimmer frühstücken heißt die Devise, aber vielleicht nicht das große „Kontinentale“, sondern was Kleines. So wie zuhause eben. Bei den Living Hotels kein Thema: Der smarte Brötchen- bzw. Einkaufsservice, morgens an die Tür gebracht, gehört zum Service des Hauses. Dabei darf die Wunschliste auch über das morgendliche Croissant reichen: Quinoa Salat, Bio-Tomaten, Säfte… einfach Wunschzettel abgeben und am selben Tag wird geliefert. Auf´s Zimmer. In den Kühlschrank.
Wer lieber das große Ganze hat, der geht frühstucken: in den Wintergarten, den Breakfast Club oder in die Lounge.
„Wir merken zusehends, wie viel weibliche Gäste das All in One Modell für sich
entdecken, weil wir Praktikabilität mit Komfort und ganz viel Service verbinden“, so Tim Duysen, CMO der Living Hotels.

Die Serviced Apartments mit eigener Kitchenette haben den großen Vorteil, dass Gäste individuell und unabhängig Mahlzeiten zubereiten können. Wenn man einfach nicht mehr vor die Tür will, bei Nahrungsunverträglichkeiten oder speziellen Ernährungskonzepten. Und gerade auch beim Dinner haben Männer in der Regel weniger Problem, alleine im Restaurant zu essen. Den meisten Frauen ist dies hingegen ein Gräuel – der gemeinschaftliche, kommunikative Aspekt fehlt.

Kleine Gesten, große Zustimmung
Viel Augenmerk wird hier auch auf wertige Materialien, Strukturen und maßgefertigte Möbel gelegt: statt auf kurzlebige Trends trifft frau auf zeitlose Klassiker, stilvoll und angenehm für Auge und Tastsinn und intuitiv praktisch. Zudem stellen die meisten Häuser der Living Hotels Kunst aus, denn das Auge reist ja mit. Die Liebe im Detail zeigt sich ebenfalls in kleinen, liebevoll arrangierten Treatments und dem obligatorischen Blumengruß mit handgeschriebener Karte. In den ausgesucht schönen (Marmor)-Bädern, zum Großteil mit Regendusche, versüßen feine Badprodukte von Molton Brown, Ortigia Sicila oder Algotherm den Aufenthalt. Auf Wunsch und bei Bedarf wird auch allergikerfreundliche Pflege bereit gestellt.

Ein weiteres Plus über das sich gerade die weiblichen Gäste freuen, sind die Wellness-, Fitness-und Saunalandschaften, die bis auf wenige Ausnahmen, in jedem Living Hotel zu finden sind. In Frankfurt am Main beispielsweise, können sich sportbegeisterte Business-frauen nach einem langen Termintag im ersten Hotel Pavigym auspowern: das High-End Fitnessstudio 4.0., ohne Geräte, aber mit zahllosen Solo oder Duo-Übungs-Möglichkeiten für Functional Training, Yoga oder TRX. Was in einem Home away from Home natürlich nicht fehlen darf: Jedes Haus hat – als Service des Hauses – seine eigene Laundry, wenn man seine Wäsche nicht in fremde Hände geben will oder die Falten in der Bluse flux weggebügelt werden müssen. Kelleratmosphäre kommt keineswegs auf, denn auch die Laundrys sind liebevoll gestaltet, mit kleiner Bücherecke, Fernsehcorner oder Wartelounge.

Wenn Klimaschutz beruflich wird
Bewusster reisen gewinnt an Bedeutung, das ist Fakt. Vor allem für Frauen. Living Hotels hat sich schon vor Jahren auf die Suche nach einem ganzheitlichen Nachhaltigkeits-Konzept für die Hotellerie gemacht, um die eigene green Performance sukzessive zu steigern. Mit Erfolg, sind längst alle Häuser Green Globe zertifiziert: mit 100% Ökostrom, CO2 Kompensations-projekten, Regionalprodukten im Kochtopf, Recyclingpapier, no more plastic, Fairtrade Kaffee, Honig vom Hoteldach und vielen Maßnahmen mehr.

Bello & Strolchi dürfen auch mit
Last but not least: in den Living Hotels sind Vierbeiner more than welcome, inklusive Hundekorb, Futter und Gassi-Service. Denn gerade bei einem längeren Aufenthalt in der fremden Stadt den besten Freund auf Pfoten an der Seite zu haben, reduziert das Heimweh, finden viele weibliche Gäste. Aber nicht nur Bello und Strolchi dürfen mit, auch tierische Zweibeiner haben hier ihr Zuhause in der Ferne und werden zu Stammgästen, wie zum Beispiel Wellensittich Tweety im Living Hotel am Olympiapark. Den bringt seine Besitzerin seit vielen Jahren zu jeder Geschäftsreise mit und lässt ihn im Urlaub auch gerne zwischendurch mal dort…. weil´s so schön ist.

Living Hotels® der Derag Unternehmensgruppe
1982 führte Living Hotels® mit seinem ersten Haus in München die Idee der Serviced Apartments in Deutschland ein. Mit seinen derzeit 16 Häusern und über 3.200 Zimmern und Apartments an acht Standorten gilt das Familien-Unternehmen als Pionier und Marktführer im deutschsprachigen Raum im Longstay-Segment. Die Kerngründe hierfür liegen in dem eigenen Anspruch, Marktentwicklungen nicht zu folgen, sondern diese zu setzen sowie in dem Living Hotels®-typischen Zwei-Säulen-Konzept, das Hotelzimmer für Leisure Gäste und Serviced Apartments für Businessreisende unter einem Dach bietet: beginnend in den Business Kategorien über Maisonetten und Studios bis zu individuell ausgestatteten Suiten und Luxury Serviced Apartments. Typisches Feature in der Auswahl von Living Hotels® ist dabei immer die Lage und Infrastruktur der Objekte: zentral, mittendrin, in Reichweite zu allem, was man zum Leben braucht und genau dort, wo man als Münchner, Berliner, Frankfurter oder Wiener etc. am liebsten selbst wohnt. Hinzu kommt der Aspekt des „Privaten Wohnens auf Zeit“ im eigenen Apartment mit Schlaf-, Arbeits- und Wohnbereich, Kitchenette und zumeist Balkon als Extra-Feature plus jeder Service-Annehmlichkeit, die ein Gast im Hotel nur genießen kann. Bei Living Hotels® geht es um mehr als um die Übernachtung im Hotel. Es geht um echte, unverfälschte, authentische Living Moments. Gerade von den Businessgästen hochgeschätzte Faktoren, wenn man wochenlang von daheim weg ist, da man so Teil der Stadt wird. Kurzum, bei den Living Hotels® erfährt der Gast das Beste aus beiden Welten: „Living Moments@Living Hotels.“

Firmenkontakt
Living Hotels® der Derag Unternehmensgruppe
Tim Düysen
Fraunhoferstraße 2
80469 Muenchen
+49 89 23 701-158
+49 89 23701-269
info@living-hotels.com
https://www.living-hotels.com/

Pressekontakt
Living Hotels® der Derag Unternehmensgruppe
Alexandra Köhnlechner
Fraunhoferstraße 2
80469 Muenchen
+49 89 4111 99 80
+49 89 4111 998 19
contact@akoehnlechner.de
https://www.living-hotels.com/

Happy Life World – Best Preis Reiseportal + Cashback

Wie Sie sich ganz einfach ein eigenes (100% kostenloses) Reiseportal zulegen und damit ab sofort, durch Bestpreis PLUS Cashback, extrem günstig Ihre Reisen buchen – und wenn Ihnen das nicht reicht – wie Sie damit auch noch richtig gutes Geld verdienen….

Ist Happy Life World seriös?

Nachdem ich des öfteren gefragt wurde was denn genau Happy Life World so einzigartig macht, habe ich mich entschieden, hier mal über meine persönlichen Happy Life World Erfahrungen zu berichten.

Auf dem ersten Blick sollte man meinen das es keine grösseren Unterschiede zu den herkömmlichen Reiseportalen gibt. Ich kann bei über 200 bekannten Reiseanbietern zum Bestpreis buchen und erspare mir gleichzeitig die nervige und zeitraubende Suche nach dem besten Reise-Angebot. Das alleine finde ich schon mal klasse. Natürlich gibts bei Happy Life World nicht nur Reisen. Am besten schauen Sie sich jetzt mal bei Happy Life World um, Sie werden staunen was es dort alles zum garantierten Bestpreis gibt.

OK, soweit so gut werden Sie vielleicht denken, das hab ich in ähnlicher Form woanders auch schon gesehen. Kenne ich, hab ich auch beim ersten Mal gedacht.

Aber jetzt kommts …

Sie bekommen als Kunde nicht nur den besten Preis garantiert sondern obendrauf auch noch auf jede Buchung einen Cashback. Konkret heisst dass, Sie erhalten bares Geld zurück auf Ihr Konto! Keinen Gutschein, keine Punkte sondern Bargeld zurück auf Ihr Girokonto. Und warum ist das so? Na, weil Sie als registrierter Kunde ja in Ihrem eigenen Reisebüro buchen. So sind Sie logischerweise auch an den Provisionen, die alle Reiseanbieter immer für das vermitteln eines Kunden zahlen, beteiligt.

Und jetzt wird es richtig interessant …

Um nun ein eigenes Happy Life World Reiseportal zu bekommen, müssen Sie nichts weiter tun, als sich als Kunde bei Happy Life World zu registrieren. Das kostet absolut NICHTS und ist total easy. Alles wird dann fix und fertig für Sie eingerichtet und Sie gehen dabei absolut NULL Risiko ein.

Jetzt können Sie nicht nur zum Bestpreis buchen sondern bekommen auch noch bares Geld zurück (Cashback). Das ist meiner Meinung nach wohl die beste Art zu reisen.

Da geht doch noch was, oder? Aber klar doch …

Ihnen gefällt die Idee mit dem eigenen Reiseportal und Sie können sich vorstellen das es auch etwas wäre, dass Sie mit ruhigem Gewissen weiterempfehlen können? Sie jemanden etwas Gutes tun wollen, indem Sie ihm/ihr auch diese genialen Vorteile zeigen und ihm/ihr ein eigenes Happy Life World Reiseportal schenken (ja richtig gelesen: schenken, NICHT verkaufen).

Dann können Sie als Happy Life World Partner sogar noch zusätzlich richtig gutes Geld verdienen! Sie bekommen dann Ihr eigenes, schlüsselfertiges Reiseportal und obendrauf eine Partnerseite mit Weboffice. Sie verdienen jedesmal bares Geld wenn jemand in seinem von Ihnen geschenkten Happy Life World Reiseportal seinen nächsten Urlaub, Flug, Ferienwohnung, Hotel, etc. bucht. Irgendwas buchen wird diese Person mit Sicherheit, nur dieses mal über ihr eigenes Reiseportal. Warum auch bei einem Mitbewerber? Merken Sie was? 😉

!!! Und auch das kostet Ihnen natürlich – genau – NULL Komma NIX !!!

So … jetzt könnte ich natürlich noch viel darüber schreiben warum das alles 100% seriös ist und wo das ganze Geld überhaupt herkommt das Sie verdienen können bzw. als Cashback ausgeschüttet wird und warum auch Happy Life World etwas davon hat (weiter oben bin ich ja schon mal ganz kurz darauf eingegangen). Aber noch mehr Infos dazu würden den Rahmen hier sprengen und werden wesentlich unterhaltsamer in einem kurzen Video erklärt, das Sie auch auf meinem Happy Life World Reiseportal finden.

Mein Tipp zum Schluss: Werden Sie Kunde UND Happy Life World Partner um sich wirklich ALLE oben genannten Vorteile 100% ig zu sichern. Sie haben NUR Vorteile und NULL Risiko!!!

Das Ganze runde ich noch mit zwei Berichten über Happy Life World ab: FOCUS und Frankfurter Rundschau

Okay, ich denke das ist erstmal eine ganze Menge Input, sollten Sie noch Fragen zu Happy Life World haben, stehe ich Ihnen gerne persönlich Rede und Antwort. Nehmen Sie hierfür einfach KONTAKT zu mir auf 🙂

Sie wollen es jetzt ganz genau wissen: Anmeldung zum Webinar.

Beste Grüsse

Annegret Siara

PS: Auch wenn das hier gerade nichts für Sie ist. Legen Sie diese Seite trotzdem unter Ihren Favoriten ab. Der nächste Urlaub kommt bestimmt 🙂

Neu: info-prostata.com informiert online über Lasertherapie LIFE™

LIFE™: Schonende Lasertherapie der biolitec® bei gutartiger Prostatavergrößerung – Umfassende Informationen auf: info-prostata.com

Jena, 28. Oktober 2013 – Von einer vergrößerten Prostata, einer benignen Prostatahyperplasie (BPH) sind in Deutschland mehrere Millionen Männer über 50 Jahre betroffen. Auch wenn es eine gutartige Erkrankung ist, kann diese dennoch erhebliche Beschwerden bereiten, wie häufiges Wasserlassen, einen abgeschwächten Harnstrahl und das Gefühl die Blase nicht vollständig entleeren zu können. Dadurch ist die Nachtruhe gestört und es wird schwierig einem geregelten Alltag nachzukommen. Um wieder zu einem beschwerdefreien Leben zurückzukehren, bietet die biolitec® mit Ihrem innovativem LIFE™-Laserverfahren eine besonders schonende Methode der Behandlung an. Gerade bei Risikopatienten, die blutverdünnende Medikamente einnehmen, bedeutet eine Operation der Prostata nach dem herkömmlichen Verfahren, wie dem mit der Drahtschlinge ein erhöhtes Blutungsrisiko, da diese häufig mit Blutungen bzw. Nachblutungen einhergeht. Das LIFE™-Laserverfahren mit den beiden patentierten Fasern TWISTER™ und XCAVATOR™ der biolitec® stellt hierfür eine echte Alternative dar.

Bei der LIFE™-Lasertherapie wird die Laserstrahlung über eine seitlich abstrahlende Faser geleitet. Der Laser verdampft das Gewebe der Prostata sehr präzise und das tiefer liegende Gewebe wird geschont. Das Prostatagewebe enthält neben feinen Blutgefäßen auch viel Wasser. Der LIFE™-Laser, der in beiden biologischen Substanzen wirkt, bietet den Vorteil, dass die Gewebeverdampfung und die Gerinnung gleichermaßen möglich ist. Was zur Folge hat, dass ein zielgenaues und effizientes Abtragen ebenso gewährleistet ist, wie die Vermeidung von Nachblutungen. Aufgrund des wirkungsvollen Gefäßverschlusses mit dem Laser kann kein Wasser in den Blutkreislauf eingeschwemmt werden. Eine gezielte Probeentnahme für eine fein gewebliche Untersuchung (Karzinomfeststellung) ist außerdem möglich. Durch die kurze Katheterzeit kann der Patient in den häufigsten Fällen nach einem Tag aus der Klinik entlassen werden und die Lasertherapie gibt Ihnen Ihre Lebensqualität wieder schonend und schnell zurück.

Die stationäre Behandlung der BPH mit Laser wird bei gesetzlich versicherten Patienten erstattet.

Sind Sie auf der Suche nach Informationen zur schonenden LIFE™-Lasertherapie der biolitec®? Dann finden Sie diese auf der Website: www.info-prostata.com , welche auch in der englischen Sprachversion vorhanden ist. Die Website bietet eine genaue Definition der Erkrankung, ihre Symptome und Prophylaxe sowie eine Beschreibung der unterschiedlichen Behandlungsmöglichkeiten mit ihren Vor- und Nachteilen. Auf der Startseite erhalten Sie „Im Fokus“ auf einen Blick alle aktuellen Informationen und Neuerungen zur LIFE™-Lasertherapie. Weiterführendes Material und Informationen zur biolitec®-Therapie, können Sie unter dem Button „Mehr Infos“ anfordern. Zudem werden regelmäßig alle aktuellen Pressemitteilungen und redaktionellen Beiträge zum Thema auf der Website hochgeladen und Ihnen zur Verfügung gestellt. Um in Erfahrung zu bringen, wo eine Praxis bzw. Klinik in Ihrer Nähe die LIFE™-Lasertherapie anwendet, haben Sie die Möglichkeit unter dem Button „Spezialisten“ die passende Kontaktadresse zu finden. Für Fragen steht Ihnen außerdem die Kontaktadresse: kontakt@info-prostata.com oder die biolitec® Hotline 01805/010276 zur Verfügung.

Über biolitec®:
Die biolitec AG ist eines der weltweit führenden Unternehmen im Bereich Laseranwendungen und der einzige Anbieter, der über alle relevanten Kernkompetenzen – Photosensitizer, Laser und Lichtwellenleiter – im Bereich der photodynamischen Therapie (PDT) verfügt. Neben der lasergestützten Behandlung von Krebserkrankungen mit dem Medikament Foscan® erforscht und vermarktet die biolitec AG vor allem minimal-invasive, schonende Laserverfahren. ELVeS Radial™ (Endo Laser Vein System) ist das weltweit am häufigsten eingesetzte Lasersystem zur Behandlung der venösen Insuffizienz. Der Ceralas® HPD Laser ermöglicht eine schonende Behandlung bei z.B. gutartiger Prostatavergrößerung (BPH) in der Urologie. Schonende Laseranwendungen in den Bereichen Proktologie, HNO, Orthopädie, Gynäkologie und Ophthalmologie gehören ebenfalls zum Geschäftsfeld der biolitec AG. Weitere Informationen unter www.biolitec.de.

Kontakt:
biolitec AG
Jörn Gleisner
Otto-Schott-Straße 15
07745 Jena
+49 (0) 6172/ 27159-20
joern.gleisner@biolitec.com
http://www.biolitec.de

TIERISCHE TRAINER – Pferdegestützte Ausbildungen mit Herz, Humor und KOMPETENZ

Auf’s richtige Pferd setzen: Wer bei der großen Auswahl an Weiterbildungsanbietern im pferdegestützten Segment die richtige Wahl treffen will, sollte sich genau über jeweilige Kompetenzen informieren! Anbieter gibt es sehr viele, aber nur wenige haben eigene berufliche Erfahrungen, die sie den Teilnehmern weitergeben können. Bei der Auswahl der pferdegestützten Weiterbildung zählt nicht die Quantität in Form von bisherigen Auszubildenden, sondern die Qualität der Ausbildung.

TIERISCHE TRAINER - Pferdegestützte Ausbildungen mit Herz, Humor und KOMPETENZ

Pferdegestützte Ausbildungen mit Herz, Humor und KOMPETENZ!

Berlin, 03.10.2013 – Das Kompetenzzentrum für pferdegestütztes Coaching – TIERISCHE TRAINER – sattelt nicht um, sondern baut sein Angebot immer weiter aus.

Zusätzlich zu ihrem seit Jahren erfolgreichen Programm der pferdegestützten Führungskräftetrainings, Teambuildings, Kommunikationsseminare und diversen Coachings zur Persönlichkeitsentwicklung mit Pferden bilden sie seit 2013 erfolgreich aus. Ihre Weiterbildung zum „Horse Assisted Life Coach“ findet nicht nur in Deutschland, sondern auch über die Grenzen hinaus z. B. in Österreich sehr großen Anklang und die Teilnehmer sind begeistert!

O-Ton einer Teilnehmerin aus Österreich: „Liebe Franzi, liebe Conny! Danke für vier ereignisreichen und kurzweilige Tage, die ihr mit viel Sympathie und Humor gefüllt habt! Besonders toll war eure Spontanität und die Konzentration auf den Praxis-Teil! Der Theorie-Teil wurde zwischendurch sehr locker eingebaut und war gekennzeichnet durch Interaktion und spannende Geschichten, die das Gelernte sofort festigten. Die Pferde waren unglaublich gut drauf, neugierig und haben uns perfekt gespiegelt. Ich nehme ein klares Ziel und viel Energie mit. Meine Gedanken sprudeln gerade über…. habe selten zuvor eine Ausbildung erlebt, aus der ich soviel mitnehme!“

Dieses Feedback spiegelt quasi die Seele der Weiterbildung zum „Horse Assisted Life Coach“ wider. Der Ausbildungsstil von TIERISCHE TRAINER ist unkonventionell, humorvoll und zugleich feinfühlig! Franziska Müller und Constanze Roggenstroh-Laufmann bilden mit ganzem Herzen aus – aus Berufung!

Ihre kompakte 3,5 tägige Ausbildung vermittelt den Teilnehmern die Kompetenz, eigene Seminare und Einzelcoachings mit Pferden als Co-Trainer anzubieten. Was natürlich nicht heißt, dass nach der Ausbildung Schluss ist und die neuen Coaches auf sich alleine gestellt sind. Darauf legen die Trainerinnen Franziska Müller und Constanze Roggenstroh-Laufmann sehr großen Wert: Sie stehen allen Absolventen ihrer Ausbildung auch weiterhin mit Rat und Tat zur Seite. Nur auf dieser Basis kann ihrer Meinung nach ein Netzwerk entstehen, dass geprägt ist von Unabhängigkeit, Vertrauen, Kompetenz und Leidenschaft – ein Netzwerk mit Seele!

Die Inhalte der Ausbildung zum „Horse Assisted Life Coach“ sind unter anderem (Hier alle Inhalte aufzuführen, würde den Rahmen sprengen.): Gestaltung von pferdegestützten Führungskräfte-Trainings und Teambildung-Seminaren, Einzelcoachings mit Pferden, Seminarübungen, Gesunderhaltendes Training für die Co-Trainer Pferde, Sicherheitsaspekte, Videoauswertungen von Seminaren und Coachings, Motivationsprofile, Erstellen eines eigenen Coach-Profils, PR und Marketingstrategien. Untermauert werden sämtliche Inhalte von der jahrelangen Erfahrung der Trainerinnen im pferdegestützten Coaching und auch der pferdegestützten Therapie. Sie vermitteln ihr ganzes erworbenes Knowhow und halten mit nichts hinter dem Berg. Um es auf den Punkt zu bringen: Alles, um mit Pferden als Co-Trainer erfolgreich am Markt zu coachen!

In einem Interview mit Constanze Roggenstroh-Laufmann von TIERISCHE TRAINER beantwortet sie drei wichtige Fragen:

1. Warum ist die Weiterbildung zum „Horse Assisted Life Coach“ begrenzt auf vier Teilnehmer?

„Eine Gruppengröße von 4 Teilnehmern ist exklusiv und perfekt, um auf die Individualiät jedes Einzelnen eingehen zu können. Während der Arbeit mit den Pferden kann eine Menge an Emotionen in Bewegung kommen. Die Pferde konfrontieren uns Menschen immer wieder mit unseren eigenen Grenzen und Ängsten. Hierbei ist es uns besonders wichtig, auf die jeweiligen Bedürfnisse und Wünsche unserer Teilnehmer eingehen zu können und jeden individuell bei seiner „ Reise“ zu begleiten. Die Teilnehmer können durch die kleine Gruppe deutlich mehr Selbsterfahrungen machen, und gerade von diesen eigenen Erfahrungswerten lebt unser Job als Coach!“

2. Was unterscheidet TIERISCHE TRAINER von anderen Anbietern pferdegestützter Weiterbildungen?

„In erster Linie unterscheiden wir uns von anderen Anbietern pferdegestützter Coachings und Weiterbildungen derart, dass wir mit unserer Kompaktausbildung und der kleinen Gruppengröße ein sehr exklusives Format zu einem außergewöhnlich guten Preis-Leistungsverhältnis anbieten. Hinzu kommt, dass Frau Müller und ich unseren Auftrag mit sehr viel Leidenschaft und unglaublich viel Spaß erfüllen, was sich letztlich auch auf die Teilnehmer und natürlich unsere Co-Trainer enorm positiv auswirkt. Wir legen sehr viel Wert darauf, dass unsere Kunden ganz viel eigene praktische Erfahrungen am Pferd machen dürfen und sogar müssen. Natürlich ist Theorie wichtig, aber wie schon Konfuzius sagte: „Was Du mir sagst, das vergesse ich. Was Du mir zeigst, daran erinnere ich mich. Was Du mich tun lässt, das verstehe ich!“

Wir legen unseren Focus in erster Linie auf die praktische Erfahrung am Pferd und dafür ist Voraussetzung, dass unsere Teilnehmer Pferdeerfahrung mitbringen. Wir halten es für nicht zielführend, wenn nicht sogar verantwortungslos, Trainer bzw. Coaches zu pferdegestützten Coaches auszubilden, die keinerlei Vorkenntnisse mitbringen. Das Pferdegestützte Coaching und Training lebt ja letztlich von dem Transfer, den wir Coaches zwischen Pferd und Coachee herstellen, und das ist nur möglich, wenn man Pferde sehr gut versteht und weiß, wie sie kommunizieren. Diese Kenntnisse sind nicht in 4 oder vielleicht 5 Tagen zu vermitteln.

Weiterhin bieten wir unseren Teilnehmern ein kostenloses Networking an. Uns interessiert zum Einen wo die Reise der zukünftigen Coaches mit Pferden hingeht und zum anderen entsteht dadurch ein gesundes und stabiles Netzwerk, was von einer wertschätzenden und durchweg positiven Stimmung getragen wird.“

3. Für wen ist die Weiterbildung geeignet?

„Die Weiterbildung zum „Horse Assisted Life Coach“ richtet sich vorwiegend an:
Pferdeerfahrene Trainer, Coaches, Berater, Sozialpädagogen, Heilpraktiker für Psychotherapie, Hypnotherapeuten, Stressmanagement-Trainer, Therapeuten sowie Reittherapeuten. Natürlich öffnen wir diese Einschränkungen auch, wenn wir nach einem Einzelgespräch abgeklärt haben, dass der/die KundeIn die sich durchaus zum Coach mit Pferden eignet – auch wenn das Berufsbild nicht ganz den oben Erwähnten entspricht. Das wichtigste und wirklich unumgänglichste Kriterium ist aber die Pferdeerfahrung, hier machen wir auch keine Ausnahmen!“

Die nächste Weiterbildung zum „Horse Assisted Life Coach“ findet vom 21. – 24. November 2013 in Berlin statt und das ganze Team von TIERISCHE TRAINER scharrt schon mit den Hufen, weil sie es kaum noch erwarten können!

Die wichtigsten Details noch einmal im Überblick:

Zielgruppe: Pferdeerfahrene Trainer, Coaches, Berater, Sozialpädagogen, Heilpraktiker für Psychotherapie, Psychotherapeuten, Therapeuten, Hypnotherapeuten, Stressmanagement-Trainer und Reittherapeuten.

Anzahl der Teilnehmer: Begrenzt auf max. 4
Dauer: 3,5 Tage incl. Zertifizierung zum „Horse Assisted Life Coach“ nach
bestandener Prüfung.
Nächster Termin: 21. – 24.11.2013
Investition: 1900,- Euro zzgl. Mwst. (Die Weiterbildung ist förderfähig!)
Ort: Berlin
Detaillierte Informationen zur Weiterbildung im Internet unter http://tierische-trainer.de/ausbildung.html oder per Telefon unter 0331 – 273 28 72.

Kontakt:

TIERISCHE TRAINER – Kompetenzzentrum für pferdegestütztes Coaching
Franziska Müller und Constanze Roggenstroh-Laufmann
Gutenbergstr. 63
14467 Potsdam
Telefon: +49/(0)331-2732872
Email: info@tierische-trainer.de
Web: http://tierische-trainer.de/index.html
Facebook: https://www.facebook.com/TierischeTrainer

TIERISCHE TRAINER wurde 2008 gegründet und gehört zu den führenden Anbietern pferdegestützter Coachings und Seminare im Raum Deutschland und Österreich. Als Mitglied im DVNLP und EQ Pferd (Qualität für pferdegestützte Personalentwicklungsmaßnahmen) verpflichten sie sich für die Einhaltung hoher Qualitätskriterien und Standards.

Die Teilnehmer ihrer Weiterbildungen profitieren von der langjährigen Coaching-Erfahrung und der Leidenschaft mit der die Trainerinnen ihren Beruf ausüben. Genau diese Leidenschaft motiviert Franziska Müller und Constanze Roggenstroh-Laufmann professionelle „Horse Assisted Life Coaches“ auszubilden und den Auszubildenden das nötige Know-how zu vermitteln, das sie benötigen, um erfolgreich am Markt zu bestehen.

Franziska Müller: Coach für pferdegestütztes Coaching, Reittherapeutin, Systemischer Coach, Hypnocoach, Heilpraktikerin für Psychotherapie, NLP-Master, LAB Profil-Practitioner, Centered Riding Instructor, Rednerin, Eventmanagerin, 15 Jahre Medienerfahrung, 20 Jahre Pferdeerfahrung, Horsemanship-Weiterbildungen.

Constanze Roggenstroh-Laufmann: Coach für pferdegestütztes Coaching, Reittherapeutin, Psychologische Beraterin, Diplom-Kauffrau, Mediatorin, 10 Jahre Marketingerfahrung, 30 Jahre Erfahrung mit Pferden, Dressur geritten bis Klasse S, Ausbildung von jungen Pferden, Gesunderhaltendes Training von Pferden.

TIERISCHE TRAINER wurde 2008 gegründet und gehört zu den führenden Anbietern pferdegestützter Coachings und Seminare im Raum Deutschland und Österreich. Als Mitglied im DVNLP und EQ Pferd (Qualität für pferdegestützte Personalentwicklungsmaßnahmen) verpflichten sie sich für die Einhaltung hoher Qualitätskriterien und Standards.

Die Teilnehmer ihrer Weiterbildungen profitieren von der langjährigen Coaching-Erfahrung und der Leidenschaft mit der die Trainerinnen ihren Beruf ausüben. Genau diese Leidenschaft motiviert Franziska Müller und Constanze Roggenstroh-Laufmann professionelle „Horse Assisted Life Coaches“ auszubilden und den Auszubildenden das nötige Know-how zu vermitteln, das sie benötigen, um erfolgreich am Markt zu bestehen.

Franziska Müller: Coach für pferdegestütztes Coaching, Reittherapeutin, Systemischer Coach, Hypnocoach, Heilpraktikerin für Psychotherapie, NLP-Master, LAB Profil-Practitioner, Centered Riding Instructor, Rednerin, Eventmanagerin, 15 Jahre Medienerfahrung, 20 Jahre Pferdeerfahrung, Horsemanship-Weiterbildungen u. a. bei Heinz Welz, Uwe Weinzierl und Birger Gieseke.

Constanze Roggenstroh-Laufmann: Coach für pferdegestütztes Coaching, Reittherapeutin, Psychologische Beraterin, Diplom-Kauffrau, Mediatorin, 10 Jahre Marketingerfahrung, 30 Jahre Erfahrung mit Pferden, Dressur geritten bis Klasse S, Ausbildung von jungen Pferden, Gesunderhaltendes Training von Pferden.

Kontakt:
Tierische Trainer – Kompetenzzentrum für pferdegestütztes Coaching
Franziska Müller
Gutenbergstr. 63
14467 Potsdam
0331-2732872
f.mueller@tierische-trainer.de
www.tierische-trainer.de

„Job of my Life“ – Willingen im Sauerland begegnet dem Fachkräftemangel in der Hotellerie und Gastronomie mit einem innovativen Programm

  "Job of my Life" - Willingen im Sauerland begegnet dem Fachkräftemangel in der Hotellerie und Gastronomie mit einem innovativen Programm

Job of my life – Spanier und Spanierinnen in Willingen

Willingen August 2013 – „Job of my Life“ ist das Motto, aber auch der Name des Programms, mit dessen finanzieller Unterstützung derzeit acht Willinger Hotels versuchen, dem Fachkräftemangel in der Hotellerie und Gastronomie zu begegnen.
Insgesamt 21 junge Spanierinnen und Spanier im Alter von 19 bis 35 Jahren absolvieren zur Zeit ein Praktikum in den teilnehmenden Hotelbetrieben, nach dem sie sich dort beworben und in Willingen am 9. und 10. Juli 2013 persönlich vorgestellt hatten.

Vorgeschaltet war im Mai und Juni ein insgesamt zweimonatiger Deutschsprachunterricht in der Region Madrid, in dem die Bewerber erste Kenntnisse der deutschen Sprache erlangt haben. Der Kontakt zu den spanischen Bewerbern kam über die in bilateralen Verträgen zwischen der Bundesagentur für Arbeit und den spanischen Arbeitsagenturen geregelte Kooperation zustande.
Willinger Ausbildungsbetriebe hatten dazu bereits Ende Februar die freien Ausbildungsplätze an die Agentur für Arbeit in Korbach gemeldet, die dann in Spanien durch dortige Agenturen in vier ausgesuchten Teilregionen beworben wurden.

Der ZAV hat in den Sprachschulen in der Region Madrid eine Vorauswahl der Bewerber getroffen.

Praktikums begleitend findet an zwei Tagen pro Woche ein Deutschsprachkurs in einem der Willinger Hotelbetriebe statt. Träger des Sprachkurses ist die Sprachschule Integral GmbH mit Sitz in Cölbe bei Marburg.

Das Praktikum hat am Montag, 22. Juli begonnen und endet am Freitag, 23. August 2013. Ziel des Praktikums ist es, dass die Praktikanten Einblicke in die Arbeitsabläufe eines modernen Hotels erhalten. Es dient dem Erwerb von beruflichen Kenntnissen, Fertigkeiten und beruflichen Erfahrungen, aber auch dem Kennenlernen des künftigen Ausbildungsbetriebes, der Ausbildungsberufe Hotelfach-, Restaurantfachmann/-frau und Koch/Köchin und letztlich auch dazu, Willingen kennenzulernen.

Das Erlernen der Deutschen Sprache ist ein wichtiger Baustein für die Integration in der deutschen Wahlheimat aber auch in den Ausbildungsbetrieben. Die Spanier machen hierbei bereits deutliche Fortschritte.

„Die deutsche Sprache ist für uns sehr schwer, aber wir hoffen, dass wir ganz schnell besser deutsch sprechen und dann die Betriebe gut unterstützen können“, so Ester Carrasco Manso, die sich bereits sehr wohl in Willingen fühlt.
James Samson Salgado, der ebenfalls zum Arbeiten von Spanien nach Deutschland gekommen ist, sagt ergänzend: “ Wir möchten die Chance nutzen, eine andere Kultur kennen zu lernen. Die Menschen hier sind sehr freundlich zu uns und wir alle fühlen uns hier sehr gut aufgehoben. Für Heimweh haben wir keine Zeit“.

Nach dem Praktikum und einem kurzen Heimataufenthalt soll dann ab dem 1. September 2013 die Ausbildung in den Gastgewerbeberufen beginnen. Folgende Betriebe nehmen an dem Projekt teil und bieten den spanischen Jugendlichen Praktikums- und Ausbildungsplätze an:

Hotel Upländer HofWillingen-Schwalefeld
Posthotel UsselnWillingen-Usseln
Göbel“s LandhotelWillingen
Hotel BürgerstubenWillingen
Hotel Hochsauerland 2010Willingen
Romantik-Hotel StryckhausWillingen
Rüters ParkhotelWillingen
Sauerland-Stern-HotelWillingen

Wegen des akuten Fachkräftemangels gerade im heimischen Gastgewerbe genießt das Projekt „Job of my Life“ einen hohen Stellenwert bei den Willinger Betrieben, der IHK, der Agentur für Arbeit, der Wirtschaftsförderung der Gemeinde Willingen und vielen anderen Partnern, die sich bei dem Thema beteiligen.

Die Herausforderungen, z.B. auch für die Beruflichen Schulen, die sich ganz neuen Herausforderungen für den Berufsschulunterricht stellen müssen, sind gewaltig, aber werden sicherlich in der bewährt guten Zusammenarbeit zwischen allen Partnern zu positiven Ergebnissen führen.

Ein Dank gilt dem ZAV Frankfurt, der das Förderprogramm „Job of my Life“ des Bundesarbeits-ministerums abzuwickeln hat und dazu auch mehrfach direkt in Willingen Auskunft und Hilfestellungen gegeben hat.

Weitere Informationen:
Dieter Pollack
Wirtschaftsförderung Willingen (Upland)
Waldecker Straße 12, 34508 Willingen (Upland)
Tel. 05632 40 11 24, Fax 05632 40 11 28

Bildrechte: Gemeinde Willingen

Willingen- Alles was ich will
Die Fülle an Urlaubsmöglichkeiten ist einmalig in Deutschland.
Als größter Ortsteil und Namensgeber für die Gemeinde bietet das Fremdenverkehrszentrum Willingen alles, was zu einem gelungenen Urlaub dazu gehört: gepflegte Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen sowie eine leistungsstarke Gastronomie, die internationale kulinarische Köstlichkeiten anbietet.
Das Freizeit- und Sportangebot ist vielfältig: Abenteuer-Golfplatz, Besucherbergwerk, Eissporthalle, Kabinen-Seilbahn, Hochheideturm, Glasbläserei, Kartbahn, Kletterhalle, Lagunen-Erlebnisbad, Mühlenkopfschanze, Sommerrodelbahn, Wild- und Freizeitpark, Brauhaus, gepflegtes Rundwanderwegenetz, Mountainbike-Parcours mit Freeride- und Downhillstrecken.
Im Winter verwandelt sich Willingen in einen internationalen Wintersportplatz und bietet großen und kleinen Skihasen alles, was man sich an Schneespaß vorstellen kann: 20 Skilifte an fünf beschneiten Hängen, 90 km gespurte Langlaufloipen, Rodelhang, Skischulen und Skikinderland mit Zauberteppich, Snowboard- und Swingbofahren, Pferdeschlittenfahrten, Après-Ski, FIS-Weltcup-Skispringen mit den Top-Athleten und vieles mehr.

Kontakt
Gemeinde Willingen
Ernst Kesper
Am Hagen 10
34508 Willingen (Upland)
05632 9694353
willingen@willingen.de
http://www.willingen.de

Pressekontakt:
PR Office Kommunikation für Hotellerie & Touristik
Bettina Häger-Teichmann
Strangweg 40
32805 Horn- Bad Meinberg
05234 / 2990
bettina.teichmann@pr-office.info
http://www.pr-office.info

Praxisnah und alltagstauglich

Praxisnah und alltagstauglich

Interessierte Seminarteilnehmer die die Gelegenheit nutzen Trainer und Model Fragen zu stellen

Das Seminarangebot aus dem Hause Bergmann, Zweithaar-Spezialist und Marktführer im Bereich Aus- und Weiterbildung, bietet auch im zweiten Halbjahr zu jedem Bereich des Haarersatzes für Männer und Frauen mindestens ein entsprechendes Seminar an. Bei den Weiterbildungsveranstaltungen wird stets auf einen gesunden Mix aus Interaktion, Theorie und Praxis geachtet, Lerninhalte werden nach neuesten Methoden vermittelt. Es werden Seminare für Einsteiger, Fortgeschrittene und Profis angeboten.

Wer an einem Seminar des schwäbischen Unternehmens Bergmann teilnimmt, der stellt schnell fest, dass dort bisher übliche Vorgehens- und Verhaltensweisen auf den Kopf gestellt werden, das klassische „Lehrer-Schüler-Verhältnis“ gibt es hier nicht. Ganz abgesehen davon, dass die „Lehrer“ hier „Trainer“ heißen, funktionieren alle Seminare nach dem Prinzip des gemeinsamen Erarbeitens. Selbst wenn – und da kommt auch Bergmann leider nicht ganz drum herum – es zunächst gilt, wichtiges theoretisches Wissen zu vermitteln, ist die Vorgehensweise anders als man es kennt. Wissen wird nicht „vorgekaut“ und zum Auswendiglernen vorbereitet, sondern entweder über lebendige und authentische Berichte vermittelt oder gemeinsam erarbeitet. „Gerade bei dem theoretischen Teil ist es uns wichtig, den Spaß am Lernen zu erhalten. Da hilft Interaktion enorm, denn Dinge, an denen man aktiv mitgearbeitet hat, behält man viel besser und kann sie nachher auch besser umsetzen“, erläutert Faik Ünüvar, Mitglieder der Geschäftsleitung Bergmann, die Vorgehensweise. Interaktion heißt bei Bergmann aber auch Zusammenarbeit mit Betroffenen. Menschen mit krankheits- oder erblich bedingtem Haarausfall, Alopezia-Patienten oder auch Menschen, die einfach mit ihrer Haarsituation nicht zufrieden sind, sind Teil des Seminars, stehen Rede und Antwort und lassen sich auch ganz genau „auf den Kopf gucken“. „Wir möchten unseren Teilnehmern so die Scheu vor dem Gespräch mit Betroffenen nehmen und ihnen vor allem die Möglichkeit geben, unbefangen all die Fragen zu stellen, die sie ihren eigenen Kunden vielleicht nicht stellen würden“, erklärt Ünüvar. Die zahlreichen „Wiederholungstäter“ bestätigen Bergmann, sowohl mit den Inhalten als auch der Art der Vermittlung die Sprache der Friseure und Zweithaar-Spezialisten zu sprechen.

Folgende Seminare sind derzeit für das 2. Halbjahr geplant; die Seminare finden am Unternehmenssitz in Laupheim statt.

Perückenseminar: 15./16. September so wie am 10./11. November. Hier erhält der Teilnehmer einen umfassenden Überblick über den Umgang mit der Perücke, ihrer Auswahl, Anpassung und Pflege so wie über die Abrechnungsmodalitäten mit den Krankenkassen, psychologische Ansätze für das Beratungsgespräch mit Betroffenen und mögliche Marketingmaßnahmen.

Haarsysteme für Männer / Hair for Life: 20./21. Oktober. Der Teilnehmer lernt, wie er – vor allem beim Mann – das am besten geeignete Toupet auswählt, schneidet und befestigt. Selbstverständlich gibt es auch hier zahlreiche Informationen rund um das Toupet und entsprechende verkaufsunterstützende Aktivitäten.

Integrationen: 24./25. November. Dieses Seminar steht unter dem Motto: “ Alles, was Sie über Haarintegrationen wissen möchten und wissen müssen.“ Neben permanent befestigten Integrationen werden ebenfalls flexible, temporär befestigte Volumenteile vorgestellt.

Weaving-Spezial: 28. Oktober. Hier sind die Profis gefordert! Bei diesem Seminar werden Feinheiten, Tipps und Tricks für Könner präsentiert. Und da kommt fast jeder ins Staunen, was man selbst als Profi noch so alles lernen kann.

Micropoint-Spezial: 09. September. Liebhaber der Befestigungsart Micropoint können mit Hilfe dieses Seminars zukünftig noch schneller und besser arbeiten. Manchmal ist es nur eine kleine Drehung der Hand oder ein anderer Griff zum Kopf und plötzlich geht einem die Arbeit noch leichter von der Hand. Und vor allem schneller, was sich positiv auf den Kunden und auch den Umsatz auswirkt.

Bergmann ist seit mehr als 130 Jahren im Bereich Zweithaar tätig. Neben Haarersatz jeglicher Art hat Bergmann weitere erfolgreiche Standbeine in den Segmenten Trainingsmedien und Aus- und Weiterbildung.

Kontakt
Bergmann GmbH & Co. KG
Andrea Brugger
Bergmannstraße
88471 Laupheim
07392 70940
kontakt@bergmann.de
http://www.bergmann.de

Pressekontakt:
PR
Anja Sziele
Infanteriestr. 11a Haus B2
80797 München
089 2030 0326-1
anja@anjasziele.de
http://www.anjasziele.de