Schnellfinder - Suchbegriff hier eingeben:
service@leinenlos.info
+49-38456-669797

Zwischen Bens und Glens

Stippvisiten in Schottland

Zwischen Bens und Glens

Whisky, Kilt und Dudelsack, Bens und Glens, Highlands und Lowlands machen seit Jahr und Tag die „Faszination Schottland“ aus. Autor Karsten-Thilo Raab lädt mit seinem neuen Buch „Zwischen Bens und Glens“ aus dem Essener Westflügel Verlag zu einer ebenso unterhaltsamen wie kurzweiligen Lesereise durch den Norden der britischen Inseln ein. Dabei widmet sich die augenzwinkernde Hommage an die Schotten nicht nur den speziellen Ess- und Trinkgewohnheiten, sondern auch kuriosen Wettbewerben, wenig Bekanntem wie Skifahren im Schottenrock oder Falkenjagd im Hochland. Auch die populärste Bushaltestelle der Welt, schrumpfende Schafe, die Vorliebe für frittierte Mars-Riegel und andere Besonderheiten dürfen dabei natürlich nicht fehlen. Dabei erfährt der geneigte Schottland-Liebhaber ganz nebenbei auch, wie er mit wenig Aufwand in den Adelsstand erhoben werden kann, welche Besonderheiten es beid er Whisky-Herstellung gibt, was es mit der weit verbreiteten Passion des „Berge sammeln“ auf sioch hat oder was sich alles mit gefüllten Schafsmägen so anstellen lässt.

Als Laird of Cairngorn hat der passionierte Großbritannien-Liebhaber Karsten-Thilo Raab sogar einen, wenn auch geschenkten, schottischen Adelstitel. In den Kilt hat er sich natürlich ebenfalls schon mehrfach geworfen. Auch sonst besitzt der Autor und Journalist, der lange auf den britischen Inseln lebte und mehr als 100 Bücher publizierte, eine große Schottland-Affinität. Mit der vorliegenden Lesereise präsentiert er kleine schottische Leckerbissen, die unweigerlich Appetit auf den Besuch der Highlands und Lowlands machen.

Erhältlich ist „Zwischen Bens und Glens“ (ISBN 978-3-939408-69-7) von Karsten-Thilo Raab für 9,99 Euro/10,20 Euro (AT) im Buchhandel oder versandkostenfrei direkt beim Westflügel Verlag unter http://www.westfluegel-verlag.de

Der Westflügel Verlag aus Essen hat sich seit seiner Gründung im Jahr 2005 auf die Herausgabe von Reiseführern und Reisehandbüchern zu Zielen weltweit spezialisiert. Dabei umfasst das Verlagsprogramm auch Destinationen, die abseits der breiten Touristenströme liegen. Daneben publiziert der Westflügel Verlag auch Sachbücher zu verschiedenen Themenkomplexen und Belletristik.

Kontakt
Westflügel Verlag
Gabriele Schröder
Gustav-Streich-Straße 62
45133 Essen
0201-784477
gs@westfluegel-verlag.de
http://www.westfluegel-verlag.de

Brexit: Das sagen TravelWorks-Programmteilnehmer zur aktuellen Lage

Noch ist das Ende der Brexit-Verhandlungen unklar. Drei junge Deutsche berichten vor dem nächstmöglichen Austrittsdatum am Freitag über ihre Erfahrungen im Land

Brexit: Das sagen TravelWorks-Programmteilnehmer zur aktuellen Lage

Trotz Brexit sehr beliebt: längere Auslandsaufenthalte in Großbritannien (Bildquelle: TravelWorks)

München, 10. April 2019 (js) – Seitdem beim Referendum im Juni 2016 eine knappe Mehrheit der Briten für einen Ausstieg aus der EU gestimmt hat, befindet sich das Land in politischer Ungewissheit. Eine erste Entscheidung könnte nun am Freitag, den 12. April 2019 fallen und weitreichende Konsequenzen für sämtliche EU-Bürger haben. Zahlreiche junge Deutsche befinden sich momentan für ein Praktikum oder einen Gastschulbesuch in Großbritannien und organisieren ihren Aufenthalt mit dem beliebten Anbieter TravelWorks. Die jungen Schüler oder Praktikanten tauchen dort in das soziale Leben ihrer Gastfamilien, Mitschüler und Kollegen ein und geben einen Einblick in die Stimmung vor Ort.

Spürbare Anti-Brexit-Haltung
Einzigartige Kultur und Natur, die englische Sprache erlernen und beste Karrieremöglichkeiten: Die Liste, warum sich junge Deutsche für einen Auslandsaufenthalt im Land der Queen entscheiden, ist lang. Einer von ihnen ist Colin. TravelWorks organisierte für den 21-Jährigen ein Praktikum in einem Londoner Start-up- Unternehmen. „Ich habe mich mit der britischen Kultur schon immer sehr verbunden gefühlt und bereits einige Urlaube in England verbracht. London hat international eine enorme wirtschaftliche Bedeutung, weshalb ich hier mein Praktikum absolvieren wollte. Natürlich hatte ich den Brexit bei meiner Entscheidung im Hinterkopf, dies stellte für mich aber keinen Grund dar, einen anderen Ort auszuwählen“. Dass in London mehrheitlich gegen einen EU-Austritt gestimmt wurde, bekommt Colin tagtäglich zu spüren: Hauptsächlich erlebt er eine Abneigung gegen das Brexit-Vorhaben und die Hoffnung, dass ein Verbleib in der EU doch noch realisiert wird.

Der 17-jährige Schüler Andreas entschied sich für ein TravelWorks-Auslandsjahr an einer englischen High School und ließ sich vom Brexit-Chaos nicht beeindrucken. Seit letztem Sommer geht er in die weiterführende Schule in Brighton und ist jeden Tag mit seiner Entscheidung mehr als zufrieden. „Meine Motivation war natürlich das Englisch Lernen und das Eintauchen in die britische Kultur und in den Alltag. Bei meiner Wahl habe ich mich auf andere Dinge fokussiert, als auf den Brexit“. Das Hin und Her rund um den EU-Austritt nehmen Andreas“ Schulkameraden relativ gelassen; man reagiert – typisch britisch – mit Humor. Seine Gastmutter hingegen bangt darum, ihren Sohn, der in Irland wohnt, nur noch unter erschwerten Bedingungen besuchen zu können – im Falle eines EU-Austritts würde sich die Grenzsituation deutlich verschärfen.

Marie, 21 Jahre alt, entschied sich für ein Praktikum im schottischen Edinburgh und wurde von TravelWorks vermittelt. Ihre Kollegen kommen zum großen Teil ebenso aus dem EU-Ausland, das Leben vor Ort ist sehr international geprägt. „Das Thema hier ist natürlich allgegenwärtig, in den Medien, im Büro und auch auf der Straße, es gibt viele Proteste gegen das Austritts-Vorhaben. Bisher habe ich aber noch niemanden getroffen, der den Brexit befürwortet hat.“

Auf Wunsch können gerne weitere Interviews mit TravelWorkern vor Ort geführt werden.

Honorarfreies Bildmaterial finden Sie unter: http://www.comeo.de/pr/kunden/travelworks/bildarchiv.html

TravelWorks (eine Marke der Travelplus Group GmbH) zählt seit Jahren zu den führenden Veranstaltern von Auslandsaufenthalten, die Reisen und Arbeiten bzw. Lernen kombinieren. Seit fast 30 Jahren ist der Sprachreiseanbieter der Spezialist für unvergessliche Auslandsaufenthalte, die weit über Urlaub und Tourismus hinausgehen. Knapp 50 Mitarbeiter an den Standorten Hamburg, Münster, Wien und Lana in Südtirol organisieren für rund 7.000 Reisende jährlich den passenden Auslandstrip. Seit Firmengründung hat TravelWorks mehr als 140.000 Teilnehmern dabei geholfen, ihren Traum wahr werden zu lassen. Neben klassischen Sprachkursen, High School Aufenthalten, Work & Travel, Auslandspraktika, Au Pair und Freiwilligenarbeit, bietet TravelWorks jetzt auch Erlebnisreisen an. Doch nicht nur die junge Generation steht im Fokus. Seit 2018 bietet TravelWorks zahlreiche 50+ Sprachreisen für Best Ager an. Das Programm von TravelWorks berücksichtigt unterschiedliche Generationen, Lebenssituationen und die individuellen Ernährungsstile der Programmteilnehmer. So ist seit neuestem auf fast jeder Reise eine vegetarische und/ oder vegane Verpflegung möglich. Weitere Informationen unter: www.travelworks.de

Firmenkontakt
TravelWorks
Tanja Brandt
Muensterstr. 111
48155 Münster
+49(0)2506-8303-210
tbrandt@travelworks.de
http://www.travelworks.de

Pressekontakt
COMEO Dialog Werbung PR
Julia-Sandrine Schröder
Hofmannstraße 7A
81379 München
089 74 888 240
schroeder@comeo.de
http://www.comeo.de/travelworks

Mein Haus, mein Pferd

Neue Ferienhausangebote bei Katja van Leeuwen Reitferienvermittlung

Mein Haus, mein Pferd

Mein Haus, mein Pferd

In den Ferien ganz nach dem eigenen Rhythmus, flexibel und unabhängig den Tagesablauf gestalten können: Das wünschen sich urlaubsreife Reitende! Ferienhäuser sind nicht nur als individuelle, sondern auch als familienfreundliche und günstige Urlaubsmöglichkeit beliebt.

Die Reitferienvermittlung Katja van Leeuwen bietet deshalb europaweit Ferienhäuser mit Reitmöglichkeiten an. Im virtuellen Reise-Katalog finden Interessierte ausführliche Informationen, Fotos, Preise und Reiseberichte von Kunden zu den Häusern.

Vielfältige Angebote in ganz Europa
An der dänischen und holländischen Nordseeküste kann beispielsweise das eigene Pferd für ausgedehnte Strandritte mitgebracht werden. Auch Deutschland bietet Vielfalt, so zum Beispiel die Ferienhausanlage bei Stade am Fluss Oste, im Hinterland der Deutschen Nordseeküste, die neben langen Sandwegen zwei Reithallen und ein Badeparadies am eigenem See zu bieten hat. In der Toskana warten romantisch und ruhig gelegene Ferienwohnungen, um auf sicheren Western-Pferden Unterricht zu nehmen oder schöne Ausritte zu genießen. Eine außergewöhnliche Zeit bieten die Balearen: Auf der Insel Menorca gibt es Ritte auf dem Küstenweg „Cami de Cavalls“, und im Norden Mallorcas können Naturfreunde vom Pferderücken aus atemberaubende Ausblicke genießen, Baden inklusive. In Süd-Schweden wartet ein romantisches Holzhaus im Wald mit einem Pferd am eigenen Haus samt Paddock: Für die Zeit des Urlaubs kann man mit „seinem“ Isländer reiten, wann und wie lange man möchte. In malerischer Landschaft stehen in Irland und Großbritannien geschmackvolle Cottages für die ganze Familie zur Verfügung.

Neben den genannten Beispielen gibt es viele andere Ferienhäuser im Angebot: für Individualisten, Familien oder Gruppen, die verschiedene Interessen vom Sightseeing über Strandurlaub oder Fahrradfahren, eine Fremdsprache lernen und eben Reiten unter einen Hut bringen möchten. Das Team von Katja van Leeuwen hilft auf Wunsch gerne und kompetent, das eigene Traumangebot zu finden.

Individuelle Beratung, Information und Buchung:
Katja van Leeuwen Reitferienvermittlung, An den Eichen 1, D-53639 Königswinter,
Tel. 00 49 (0)2244 92792-48+49, Fax. -47, info@reitferienvermittlung.de,
www.reitferienvermittlung.de, www.reitferien-in-irland.de, www.zigeunerwagen.com

Das Reisebüro Katja van Leeuwen Reitferienvermittlung in Königswinter vermittelt seit 25 Jahren Ferien rund um das Pferd in fast allen europäischen Ländern.
Unser vielfältiges Angebotsspektrum umfasst neben Reiterhofferien und für Reiter jeder Stilrichtung auch kombinierte Sprach- und Reitferien, sowie Reiten & Wellness, Working Holidays, Ferienhäuser mit Reitmöglichkeiten, Urlaub im Zigeunerwagen, Wandern mit dem Packesel oder Gestütsrundreisen.
Maßgerecht zugeschnittene Angebote für eine außergewöhnliche Zielgruppe: Spezialangebote für Familien, alleinreisende Jugendliche, Singles, Gruppen oder nichtreitende Begleiter.
Mehr Informationen und Kontakt unter:
http://www.reitferienvermittlung.de

Firmenkontakt
Katja van Leeuwen Reitferienvermittlung
Katja van Leeuwen
An den Eichen 1
53639 Königswinter
+49 2244 9279248
+49 2244 9279247
info@reitferienvermittlung.de
http://www.reitferienvermittlung.de

Pressekontakt
Katja van Leeuwen Reitferienvermittlung
Katja van Leeuwen
An den Eichen 1
53639 Königswinter
+49 2244 9279248
+49 2244 9279247
info@reitferienvermittlung.com
http://www.reitferienvermittlung.de

Trend Slow Travel: durchatmen, loslassen, genießen

Intensiver erleben – u. a. auf den Azoren, auf Ikaria und in den Yorkshire Dales

Durchatmen, loslassen, genießen. Natur und Körper bewusst wahrnehmen. Der Trend Slow Travel überträgt das intensive Genusserlebnis von Slow Food aufs Reisen. Die Urlaubswirkung verstärkt sich, der Mensch nimmt Eindrücke nachhaltiger auf. Insider-Reiseleiter vermitteln kleinen Wikinger-Gruppen diesen langsamen, aktiv wahrnehmenden Urlaubsstil im Einklang mit der Umgebung. 2019 genießen sie z. B. intensives Yoga auf den Azoren und die Kräuterwelt auf Ikaria. Oder entdecken die Lust am inneren Kompass in den britischen Yorkshire Dales.

Ikaria: Magische Momente nachhaltig genießen
Im Katalog “ Wanderurlaub geführt 2019“ stecken 15 neue Programme der Slow-Travel-Kategorie. „Weniger ist oft mehr – viele Urlauber wollen „runterkommen“ und bewusster reisen. Momente und Details „mit allen Sinnen aufnehmen““, so Ingrid Preuschoff aus dem Wikinger-Produktmanagement. Die „Magie der Momente“ genießen Reisende z. B. auf der griechischen Insel Ikaria: beim „aktiven Erwachen“ am Strand, im Duft der inseltypischen Kräuterküche, auf einem Ökohof im Bergdorf Pigi und auf malerischen Eselspfaden.

Azoren: Yoga auf Flores
Yoga und Slow Travel sind ideale Partner. Reiseleiterin und Yogalehrerin Heike Würpel vermittelt die Kunst der Langsamkeit auf der Azoreninsel Flores. Sie verbindet die asiatische Lehre – für Einsteiger und Fortgeschrittene – mit Wander- und Natureindrücken. Teilnehmer haben täglich die Wahl zwischen sanften oder fordernden Yogaübungen. Die Einheiten finden meist unter freiem Himmel statt – etwa an Wasserfällen oder im warmen Sand. Erklärungen und Meditationen runden das Entspannungsprogramm ab.

Großbritannien: Mit dem inneren Kompass durch die Yorkshire Dales
Der innere Kompass leitet kleine Wikinger-Gruppen durch die kargen und wilden Yorkshire Dales. In dieser Umgebung lernen Naturfans, sich auf traditionelle Art zu orientieren: Sie nutzen Sonne, Himmelsrichtungen, Geländeformen und Höhenlinien, setzen ihre Sinne aktiv ein und sensibilisieren ihre Aufmerksamkeit. Abschließender Topact der neuen Reise ist die gemeinsame Tour aufs Gipfelplateau des Ingleborough, des Wahrzeichens des Nationalparks Yorkshire Dales. Text 2.144 Z. inkl. Leerz.

Reisetermine und -preise 2019, z. B.
Geführte Reisen
Magische Momente auf Ikaria – 15 Tage ab 1.845 Euro, Mai/Juni, Sept./Okt. 2019, min. 10, max. 20 Teilnehmer
Mit dem inneren Kompass durch die Yorkshire Dales – 10 Tage ab 1.795 Euro, Juni und August/Sept. 2019, min. 12, max. 20 Teilnehmer
Yoga, Wandern und Natur pur auf Flores – 10 Tage ab 2.095 Euro, Mai/Juni, August und September 2019, min. 8, max. 14 Teilnehmer

Wikinger Reisen ist Marktführer für Wanderurlaub mit geführten und individuellen Touren. Der Claim „Urlaub, der bewegt“ steht für Wander- und Wanderstudienreisen, Trekking, Radurlaub, aktive Ferntrips mit Natur, Kultur und Wanderungen sowie Winterurlaub. Mit mehr als 66.500 Gästen und einem Jahresumsatz von 117 Mio. Euro gehört Wikinger Reisen zu den TOP 20 der deutschen Reiseveranstalter. Das 1969 gegründete Familienunternehmen ist CSR-zertifiziert und WWF-Partner. Es setzt sich in allen Bereichen für mehr Nachhaltigkeit ein. 20 Prozent der GmbH-Anteile hält die vom Unternehmensgründer initiierte Georg Kraus Stiftung, die damit nachhaltige Projekte der Entwicklungszusammenarbeit fördert.

Firmenkontakt
Wikinger Reisen GmbH
Heidi Wildförster
Kölner Str. 20
58135 Hagen
+49 2331 904711
+49 2331 904795
heidi.wildfoerster@wikinger.de
http://www.wikinger-reisen.de

Pressekontakt
malipr
Eva Machill-Linnenberg
Schlackenmühle 18
58135 Hagen
+49 02331 463078
+49 2331 4735835
wikinger@mali-pr.de
http://www.mali-pr.de

Curso/CTR Reisejournalismus: Erfahrungen und Ausblick

Wer seine reisejournalistischen Fähigkeiten unter Beweis stellen und optimieren möchte, hat auch im kommenden Jahr wieder die Möglichkeit, dieses mit einer spannenden Reise in eine andere Kultur zu verknüpfen. Klingt das interessant, so ist das Reisejournalismus-Programm von Curso/CTR genau das Richtige.

Curso/CTR Reisejournalismus: Erfahrungen und Ausblick

Curso Praktikum Reisejournalismus Edinburgh

Innerhalb von drei Wochen im Gastland entwickeln die Projektteilnehmer einen professionellen Reiseführer/ein Reisemagazin über die ausgewählte Stadt, auf welchen sie nach Projektabschluss stolz sein können. Edinburgh, Madrid, Barcelona, Berlin und Lyon sind die Städte, in denen solch ein Erlebnis möglich ist. Da das gesamte Projekt im Team stattfindet, ist es nicht wichtig, welche Vorkenntnisse man hat. Es zählt der Erfahrungsaustausch zwischen den Teilnehmern, sowie die Kreativität und Begeisterung für die Stadt und das Projekt.

Zudem stehen den Teilnehmern vom Beginn der Recherche, dem Schreiben, über das Editieren, Korrekturlesen und Layouten bis zum Abschluss der professionellen E-Book Veröffentlichung des Reiseführers/Reisemagazins erfahrene Journalisten, Grafikdesigner und Projektmanager zur Seite, die ihre Erfahrungen und Tipps, sowie ihr Wissen über die jeweilige Stadt gerne weiter geben. Die Themen, zu denen die Projektteilnehmer des Curso/CTR Praktikumsprogramms recherchieren, sind nur zum Teil vorgegeben so dass sich die individuellen Stärken der jungen Schreiberlinge weiterentwickeln können. Da man sein Wissen und seine Interessen frei einbringen kann, gelingt es jedem, sich in seinen Aufgaben und seinen eigenen Texten zu verwirklichen.

Zunächst allerdings gilt es eine der schwersten Aufgaben zu meistern – eine Stadt für dieses spannende Projekt auszuwählen. Madrid, die Stadt die niemals schläft, Edinburgh mit seiner spektakulären Architektur, das kulinarische Paradies Lyon oder die schönen Künste in Barcelona? Doch ganz gleich, für welche Stadt man sich letztendlich entscheidet, diese Praktika lassen den persönlichen Erfahrungsschatz wachsen und garantieren eine Weiterbildung durch internationale Begegnungen im beruflichen und sozialen Bereich. Am Schluss steht ein Ergebnis, das die Teilnehmer stolz ihre eigene Leistung nennen dürfen.
Lutz Kessner, Projektkoordiator bei Curso/CTR sagt: „Für unsere internationalen Teams wählen wir Teilnehmer aus, die ihre fachlichen, sprachlichen und interkulturellen Kompetenzen bestmöglich einbringen und erweitern möchten sowie Leidenschaft und Spaß an der Kultur, Sprache des Gastlandes, dem Reisen und professionellen Schreiben entwickeln. Unabdingbar für die Aufnahme in das Team sind darüber hinaus die Bereitschaft zu einem sehr gutes Engagement, Eigeninitiative, Teamfähigkeit und sehr gute Kommunikationstechniken.“

Für einen Überblick zu den im Projektjahr 2013 entstandenen Reiseführern/Reisemagazinen besuchen Sie bitte die Rubrik Magazine bei Curso Auslandspraktikum Reisejournalismus . Die gleiche Quelle bietet Ihnen auch Informationen zu den Praktikumsprogrammen Reisejournalismus in Edinburgh, Madrid, Barcelona, Berlin und Lyon des kommenden Jahres.

Redaktion Curso/CTR

Curso führt reise-journalistische Projekte in Edinburgh, Berlin, Madrid, Lyon, Barcelona, London durch. Während ihres Aufenthaltes schreiben und layouten die team member, unter Anleitung von lokalen Journalisten, Layoutern und ortskundigen Mitarbeitern, ein Stadtmagazin, verbessern ihre Fremdsprachenkenntnisse und üben sich in interkultureller Kommunikation.

Kontakt:
Curso eG
Lutz Kessner
Rungestr. 22-24
10179 Berlin
030555761960
info@curso24.de
http://www.curso24.de/

Franzi nicht allein unterwegs: Vokabeln lernen im Galopp – Betreut von Anfang an

Franzi nicht allein unterwegs: Vokabeln lernen im Galopp - Betreut von Anfang an

Reit- und Sprachferien in Irland

Franzi, 13, ist in den letzten Tagen um gefühlte zehn Zentimeter gewachsen. Der Grund dafür: Alleine und völlig selbstverständlich holt sie ihr Pony „Rusty“ von der Koppel, putzt und sattelt es, hilft den Jüngeren beim Fertigmachen ihrer Ponys und startet schließlich mit vier neu gewonnen Freundinnen auf einen kleinen Ausritt. Zwei davon sind Deutsche wie sie, die anderen beiden Französinnen, die ebenfalls hier in Irland Reiterferien machen – zum ersten Mal ganz alleine, ohne Eltern. Und dann ist da noch die sechzehnjährige Pferdepflegerin Sue, die Irin ist und nur Englisch spricht. Wie klappt da die Verständigung? „Auf pferdisch,“ lacht Franzi, und meint dann: „Nein, im Ernst: Ein bisschen von allem, mein Schulenglisch ist auf jeden Fall viel besser geworden. Ein paar Wörter Französisch hab ich auch schon gelernt.“

Wer noch mehr Wert aufs Aufpolieren der Fremdsprachenkenntnisse legt und möchte, dass sich der Wortschatz später über Pferde-Fachvokabular hinaus erstreckt, kann für seinen Sprössling parallel zum Reitprogramm gleich Sprachunterricht mitbuchen: In kleinen Gruppen, mit lockerer Atmosphäre und direkter Anwendungsmöglichkeit des Gelernten in der Praxis ist der Lernerfolg garantiert.

Ob Franzi Heimweh hat, so ganz alleine weit fort von zuhause? „Kein bisschen,“ lacht sie, „dafür ist gar keine Zeit!“

„Verantwortung übernehmen“, „Selbstvertrauen gewinnen“ und „sich selbst neu erfahren“ lauten dabei die Schlüsselbegriffe, die jungen Reitern dabei helfen, neue Hindernisse überwinden zu lernen – sowohl im Sattel als auch im „richtigen“ Leben.

Speziell für alleinreisende Kinder und Jugendliche, die zum ersten Mal alleine ins Ausland reisen, bietet die Katja van Leeuwen Reitferienvermittlung in diesem Jahr einen besonderen Service an: Bei einer Anreise am 06.07.13 können Sie für Ihr Kind die Betreuung von Anfang an buchen. Am Flughafen Dublin wartet die Betreuerin auf alle Kinder und gemeinsam geht es dann mit dem Bus zum Reiterhof Slieve Aughty. Auch am Tag der Abreise wird Ihr Kind zum Flughafen begleitet und erhält Hilfe beim Check-In.

Eltern können ihren pferdebegeisterten Nachwuchs also beruhigt alleine losschicken und derweil eine ruhige Auszeit zuhause genießen.

Ob Caballo, Cheval, Cavalho oder Horse: Von Deutschland, Spanien, Portugal über Südfrankreich nach Irland und Großbritannien findet sich für jeden das passende Programm.

Individuelle Beratung, Information und Buchung:
Katja van Leeuwen Reitferienvermittlung, An den Eichen 1, D-53639 Königswinter,
Tel. 00 49 (0)2244 92792-49, Fax. -47, info@reitferienvermittlung.de,
www.reitferienvermittlung.de , www.reitferien-in-irland.de

Das Reisebüro Katja van Leeuwen Reitferienvermittlung in Königswinter vermittelt seit fast 20 Jahren Ferien rund um das Pferd in fast allen europäischen Ländern.
Unser vielfältiges Angebotsspektrum umfasst neben Reiterhofferien und für Reiter jeder Stilrichtung auch kombinierte Sprach- und Reitferien, sowie Reiten & Wellness, Working Holidays, Ferienhäuser mit Reitmöglichkeiten, Urlaub im Zigeunerwagen, Wandern mit dem Packesel oder Gestütsrundreisen.
Maßgerecht zugeschnittene Angebote für eine außergewöhnliche Zielgruppe: Spezialangebote für Familien, alleinreisende Jugendliche, Singles, Gruppen oder nichtreitende Begleiter.

Kontakt:
Katja van Leeuwen Reitferienvermittlung
Katja van Leeuwen
An den Eichen 1
53639 Königswinter
02244 9279249
katja.van.leeuwen@reitferienvermittlung.com
http://www.reitferienvermittlung.de