Schnellfinder - Suchbegriff hier eingeben:
service@leinenlos.info
+49-38456-669797

Lieblingsort Natur: Geheimtipps für den Outdoorurlaub

Urlauber, Reiseleiter und Blogger erzählen von ihren persönlichen Favoriten

Lieblingsort Natur: Geheimtipps für den Outdoorurlaub

Larissa Dien per Kajak unterwegs im Oman

Hagen – 09. Juni 2019. „Ich bin am liebsten draußen.“ Für immer mehr Urlauber wird die Natur zum Lieblingsort. Wandern, Trekken, Rad fahren – die Lust auf Bewegung in den Bergen oder am Meer, aufs Abschalten fernab des Trubels, wächst. Und wo sind die besten Ziele fürs pure Naturerlebnis? Wikinger Reisen hat nachgefragt. Unter dem Motto „#lieblingsortnatur“ erzählen Urlauber, Reiseleiter und Blogger, wo es für sie einzigartig ist. Und warum …

Larissa Dien, Instagrammerin
Oman: Mein Lieblingsort für die Wanderreise mit Kajaktouren
Mein Lieblingsort in der Natur sind die arabischen Fjorde in der omanischen Exklave Musandam. Die habe ich zu Fuß und mit dem Kajak erkundet. Eine Reise mal ganz ohne Smartphone, dafür mit jeder Menge Abenteuer und Erholung. Campen unter freiem Himmel, in die kleinsten Buchten paddeln, den Fjord von Gipfeln überblicken und beim Schnorcheln die Unterwasserwelt entdecken. Das ist unvergesslich.

David Mühlenbein, Reiseleiter
Merzouga in Marokko: Mein Lieblingsort für den Radurlaub
Mein Lieblingsort sind die Ausläufer der Sahara im südmarokkanischen Merzouga, kaum 20 Kilometer von der algerischen Grenze entfernt. Bis Timbuktu sind es von hier aus 43 Tage mit der Karawane auf der Salzroute. Die Wüste ist stets im Wandel und daher immer wieder ein neues Erlebnis. An kaum einem anderen Ort habe ich die Gewalt und Schönheit der Natur so hautnah erlebt wie hier.

Valerie Schnider, Aktivurlauberin
Ballangen und Kjøpsvik in Norwegen: Meine Lieblingsorte fürs Trekkingerlebnis
Ballangen und Kjøpsvik im nördlichsten Norwegen – das sind meine Lieblingsorte. Die Natur erlebt man dort hautnah, sie ist wild und wunderschön. Und ideal für abenteuerreiche Kajaktouren durch die Fjorde. Oder abwechslungsreichen Wanderungen mit bester Aussicht auf das Land.

Anja Bayer, Reiseleiterin
Chaudun in der Haute Provence: Mein Lieblingsort für den stillen Wanderurlaub
Ich liebe die Haute Provence in Frankreich. Dort gibt es Dörfer, die fast niemand kennt, weil dort keiner mehr wohnt. Sie tragen Namen wie Agnielles, Sauvas oder Rabioux.

Ziemlich verwunschen liegen sie mitten in den Bergen, abseits von Hektik und Trubel. Wer hier wandert, ist oft den ganzen Tag alleine unterwegs. Schon das ist einzigartig und trägt eine besondere Atmosphäre in sich. Am allerliebsten bin ich in dem verlassenen Chaudun – ganz am Ende eines langen Tales. Weit entfernt von der Außenwelt. Und doch haben hier lange Zeit Menschen gelebt. Das fasziniert mich immer wieder aufs Neue. Heute ist es ein Ort der Stille, der „guttut“. Und einen zum Lächeln bringt. Ähnliche „verschwundene Dörfer“ gibt es auch in der Ardeche.

Reisetermine und -preise 2019/2020, z. B.
Geführte Reisen
Oman – Kajakabenteuer im Fjord Arabiens
9 Tage ab 1.920 Euro, Nov., Dez. 2019, Jan. bis April, Okt. bis Dez. 2020, min. 5, max. 12 Teiln.
Marokko Rad
Marokko – Faszination Wüsten und Oasen
15 Tage ab 1.898 Euro, Okt., Nov. 2019, März, April, Okt. bis Dez. 2020, min 8, max. 18 Teiln.
Kajakabenteuer Nordnorwegen – schöner geht´s nicht!
13 Tage, Juni bis Aug. 2020, min. 8, max. 12 Teiln.
Frankreich
Verschwundene Dörfer der Haute-Provence
10 Tage ab 1.675 Euro, Sept. 2019, min. 8, max. 12 Teiln.
Ardeche – mehr als eine Schlucht
10 Tage, Sept., 2019, Mai, Juni, Sept. 2020, min. 8, max. 12 Teiln.

Wikinger Reisen ist Marktführer für Wanderurlaub mit geführten und individuellen Touren. Der Claim „Urlaub, der bewegt“ steht für Wander- und Wanderstudienreisen, Trekking, Radurlaub, aktive Ferntrips mit Natur, Kultur und Wanderungen sowie Winterurlaub. Mit mehr als 66.500 Gästen und einem Jahresumsatz von 117 Mio. Euro gehört Wikinger Reisen zu den TOP 20 der deutschen Reiseveranstalter. Das 1969 gegründete Familienunternehmen ist CSR-zertifiziert und WWF-Partner. Es setzt sich in allen Bereichen für mehr Nachhaltigkeit ein. 20 Prozent der GmbH-Anteile hält die vom Unternehmensgründer initiierte Georg Kraus Stiftung, die damit nachhaltige Projekte der Entwicklungszusammenarbeit fördert.

Firmenkontakt
Wikinger Reisen GmbH
Heidi Wildförster
Kölner Str. 20
58135 Hagen
+49 2331 904711
+49 2331 904795
heidi.wildfoerster@wikinger.de
http://www.wikinger-reisen.de

Pressekontakt
malipr
Eva Machill-Linnenberg
Schlackenmühle 18
58135 Hagen
+49 02331 463078
+49 2331 4735835
wikinger@mali-pr.de
http://www.mali-pr.de

CARLOS ANDRÉ COOKING FOR FRIENDS bei BARONS DE ROTHSCHILD

TV-Stars genießen Reims

CARLOS ANDRÉ COOKING FOR FRIENDS bei BARONS DE ROTHSCHILD

(Bildquelle: Schneiderpress/E. Schneider)

„Wer braucht Paris, wenn man nach Reims gehen kann? Ich bin wirklich begeistert: eine großartige Atmosphäre, ganz angenehme Menschen, das Tempo in dieser Stadt ist sehr dem Leben zugewandt. Gerade wenn du aus Berlin kommst, sagst du dir olala, ist das hier sauber und ordentlich aufgeräumt und offensichtlich funktioniert hier auch alles“. Die Moderatorin Jackie Brown ist genauso angetan von der inoffiziellen Hauptstadt der Champagne wie ihre prominenten Reisegefährten. Carlos Andre Cooking for Friends ist auch 2019 wieder auf Reisen, um zu entdecken und zu genießen. Das Frühjahr führte Michaela May und Bernd Schadewald, Thomas Heinze und Jackie Brown, Claudia Wenzel und Rüdiger Joswig, Roman Knizka und Julian Schneider in die Welt des Champagnerhauses Barons de Rothschild nach Reims und Vertus. 250 Jahre Geschichte, davon mehr als 160 Jahre Leidenschaft für Weine auf höchstem Qualitätsniveau. Gastgeber der illustren Truppe war kein Geringerer als der 48-jährige Julien de Beaumarchais de Rothschild, der jüngste Sohn von Baronin Philippine de Rothschild (1933-2014). Per Fahrrad führte er die prominenten Gäste durch Reims und ließ sie die berühmte Kathedrale Notre Dame entdecken, in der die meisten französischen Könige gekrönt wurden, die Oper, das stylische Hotel Continental in der Fußgängerzone und das Chateau Rilly, einer der ältesten Herrensitze der Champagne. Und natürlich durfte als Höhepunkt der Ausflug auf das Familienweingut in Vertus nicht fehlen.

Gemeinsam mit seinem Bruder und seiner Schwester besitzt Julien de Beaumarchais de Rothschild Chateau Mouton Rothschild, Chateau Clerc Milon and Chateau d’Armailhac und ist Mitglied des Aufsichtsrates der Familie seit 2001. Nach dem Tod seiner Mutter ist der Kunsthistoriker, der die Familie weltweit auf vielen Events repräsentiert, für das „Museum für Wein in der Kunst“ im Chateau Mouton Rothschild zuständig und für die Auswahl der Künstler, die alljährlich das Etikett des legendären Chateau Mouton Rothschild gestalten (darunter waren seit 1945 Miro, Chagall, Picasso, Baselitz, Warhol, Francis Bacon, Prinz Charles, Jeff Koons und Gerhard Richter). Schon immer hatte der Rothschild-Clan eine Vorliebe für Champagner: „Schon mein Großvater wollte einen Familienchampagner, aber erst unsere Generation hat dieses ehrgeizige Projekt verwirklicht. 2005 haben wir uns entschlossen, unsere Kräfte, Talente und finanziellen Möglichkeiten zu bündeln und die Marke Champagner Barons de Rothschild zu entwickeln. Mit allen Werten, für die wir stehen und dem Respekt vor einem perfekten Produkt.“

Der Name Rothschild steht für Qualität in vielen Bereichen, angefangen mit der Produktion von Weinen, die zu den besten der Welt zählen. Trotz des altehrwürdigen Namens ist das Champagnerhaus Barons de Rothschild erst 2005 gegründet worden. Es gehört zu drei Zweigen der Familie Rothschild: den Familien Lafite, Mouton und Clarke. Das berühmteste Anbaugebiet der Welt trifft auf das höchste Prestige im Weinanbau. Das Ergebnis ist außergewöhnlich und exklusiv: ein aristokratischer Champagner. „Wir versuchen alle Facetten von Eleganz in einem Glas zu vereinen“.

Liebe, Leidenschaft und viel Zeit

Tradition und Würdigung vorhergegangener Generationen spielen auch bei der Premium-Marke Carlos Andre eine große Rolle. Über 200 Jahre Leidenschaft und Erfahrung in der Welt des Tabaks treffen hier auf erstklassiges Handwerk, auf ein raffiniertes Zusammenspiel exzellenter Tabake und auf zeitgenössischen Esprit. In der 7. Generation realisiert Firmeninhaber Axel-Georg Andre seine eigene Vision von einer exklusiven, handgefertigten Premium-Zigarre als „Hommage für die Freunde des Hauses“. Das war die Geburtsstunde der Carlos Andre – eine elegante Zigarre, die Tradition und Moderne aromatisch verbindet.
„Es gibt noch mehr Parallelen, nämlich bei Premium Longfiller-Zigarren und Premium-Champagner im Allgemeinen“, erklärt Petra Lindenschmidt, Vice President Arnold Andre Dominicana. „Die Saat, die Bodenbeschaffenheit (z.B. der Mineralgehalt) und das Klima (wie viele Sonnentage, wie viele Regentage, generelle Luftfeuchtigkeit, etc.) haben bei beiden eine große Auswirkung auf die Qualität der Basisprodukte, sprich Trauben bzw. Tabakblatt. Dann natürlich die Behandlung dieser Basisprodukte (z. B. bei der Ernte, der Fermentation, während des Agings bzw. der Reifung) und schließlich die weitere Verarbeitung, hier insbesondere das Blending bzw. die Cuvee. Auf beiden Gebieten muss mit viel Wissen, Erfahrung und Verstand aber auch mit viel Liebe, Leidenschaft und vor allem mit Zeit gearbeitet werden, um ein Premiumprodukt zu schaffen. Insofern ist diese Kombination und das Reiseziel Champagne äußerst passend – perfekt wird es durch eine weitere Gemeinsamkeit: durch den Genuss.“

Für Freunde kochen ist Genuss

Julien de Beaumarchais de Rothschild erfreut sich gerne an einer Zigarre – natürlich mit Champagner oder Wein. „Eine gute Zigarre ist eine Zigarre, die mich nicht zu sehr mit ihrer Stärke und Kraft überwältigt. Wobei auch dies Geschmackssache ist. Bevor ich sie genieße, atme ich gerne den Duft der Zigarre, während ich bei einem Glas Wein oder Champagner entspanne“, verrät Baron de Rothschild.

Keiner der illustren Gäste war bisher mit der Familie Rothschild in Berührung gekommen. „Außer natürlich über die wunderbaren Weine, von denen ich Gott sei Dank den ein oder anderen geschenkt bekommen habe“, freut sich Rüdiger Joswig. Wie seine Kollegen war er äußerst beeindruckt von der natürlichen, lebendigen, sehr unkomplizierten Art von Julien de Beaumarchais de Rothschild. Auch wenn er das Kochen lieber den Profis überlässt, kocht der Baron doch ab und zu selbst für seine Freunde. „Ich überrasche sie gerne, denn ich koche mit neuen Geschmacksrichtungen, verbinde gerne Dinge, die eigentlich nicht zusammengehören. Das ist der amüsante Part, wenn man für seine Freunde kocht. Aber es muss auch funktionieren, das ist nicht immer einfach. Ich habe viel zu viel Respekt vor den großen Küchenchefs und ihrem Können, als dass ich behaupten würde, ich könne kochen. Es ist eher das Julien-Kochen.“

Genauso wie Schauspielerin Michaela May isst er nicht gerne allein. Sie kocht gerne für Menschen, die sie liebt: „Das gehört für mich zum Genuss dazu, dass ich nicht allein bin, sondern mit den von mir geliebten Menschen was Tolles esse und trinke. Genuss bedeutet für mich auch das barocke Leben, das ich so liebe. Zeit haben, Inspiration, um was Tolles zu kochen, einzukaufen – schon allein beim Einkaufen bekomme ich ein kleines Geschmacksgefühl.“ Den Geschmack beim Zigarre rauchen findet sie „köstlich, vor allem nach dem Essen neutralisiert das so und macht einem ein leichteres Gefühl im Magen.“ Außerdem liebt sie Städtereisen mit ihrem Mann Bernd Schadewald und Freunden und ist begeistert von Carlos Andre Cooking for Friends mit ihren Kollegen. Mit ihnen auf Reisen zu sein, ist eher ungewöhnlich. „Schauspieler untereinander sind selten privat zusammen, insofern genieße ich das auch so, mit Thomas und Roman hier zu sein, wir haben sehr viel Spaß miteinander. Meistens sind meine Freunde aus ganz anderen Metiers oder aus ganz anderen Kreisen.“

Reims = Kultur, Partyleben und Champagnerfelder

„Sturm der Liebe“-Star Julian Schneider ist der jüngste Prominente in der Truppe, und ist begeistert von Reims und dem Engagement der Familie Barons de Rothschild: “ Ich finde ganz toll, wie die Rothschilds ihr Vermögen einsetzen, um Kultur und Kunst zu bewahren. Und Reims ist herrlich. Hier geben sich Kultur, Partyleben und Champagnerfelder die Hand.“ Angetan ist er auch von der Kulinarik, dem Champagner und der Zigarre, denn: „bei Zigarren kann ich nicht nein sagen. Sie darf nicht zu stark sein, nicht zu sehr kratzen, aber vollmundig sollte sie sein.“ Da traf es sich wirklich gut, dass die prominente Runde noch vor der offiziellen Markteinführung im Mai die neue Carlos Andre Airborne Toro verkosten konnte. In einem erhabenen Umfeld, nämlich im Stadtpalais, im Hotel Particulier Champagne Barons de Rothschild überzeugte das neue Format der Airborne-Serie die Genießer-Runde durch elegante Komplexität und bot ein charakterstarkes Genusserlebnis. Schauspieler Roman Knika hat Zigarren spät für sich entdeckt: „Die Zigarre ist eine fantastische Erfindung. Umso mehr man davon versteht, umso mehr man sich damit beschäftigt, umso mehr kann man´s auch genießen.“

Von Berufs wegen ist er häufig in Städten unterwegs. „Wenn es die Zeit erlaubt, dann suche ich nicht irgendein Fitnessstudio im Hotel auf, sondern drehe ein paar Runden in der City oder am Rande einer Stadt. Nach dem Dreh suche ich am Abend gute Bars auf, stilvolle Orte, wo man einfach gute Drinks genießen kann, wo man gut essen kann, gute Musik hört. Oder ich gehe häufig ins Theater und in die Oper.“ Als gelernter Dekorateur an der Dresdner Oper fühlte er sich im Opernhaus Reims gleich wie zuhause. Roman Knika ist ein Fan von Carlos Andre Cooking for Friends: „Die Eventreihe ist im Grunde auch eine Ovation an die Freundschaft. Es bedeutet für mich, dass man den anderen zeigt, was tut man für Freunde, wen hält man für einen Freund, welchen Aufwand betreibt man, wie gut lässt man es sich gehen.“ Er kocht viel, hatte sogar 4 Jahre ein Restaurant in Berlin-Kreuzberg. „Ich koche gar nicht mal so schlecht, leider nicht sehr häufig für Freunde, weil ich viel unterwegs bin. Da ich ja kein Profikoch bin, versuche ich mir auch hier und da Anregungen zu verschaffen – von anderen Köchen, von Menschen, die häufig kochen – und da versuche ich zu lernen und versuche, mich natürlich auch zu verbessern.“

Zigarre ist ein Lebensgefühl

Sein Freund und Kollege Thomas Heinze hat zwar mal im Film einen Sternekoch gespielt, aber hängengeblieben ist nichts. „Nur, dass ich nicht in die Küche gehöre, dass andere Menschen dahin gehören. Durch Zufall habe ich neulich bei uns die Küche in der Wohnung entdeckt. Ich wusste gar nicht, dass es diesen Raum gibt.“ Dafür scheint der Schauspieler, der den Kochkurs bei Sternekoch Dominique Giraudeau trotzdem genossen hat, zuhause durchaus andere Qualitäten zu haben. „Thomas muss nicht so gern unbedingt in die Küche, außer wenn er mal kurz an den Kühlschrank muss, denn ein kalter Schluck Wasser tut gut, das ist wahr“, lacht Lebensgefährtin Jackie Brown. „Er kocht halt nicht, außer Tee und Eier. Dafür ist er der König am Staubsauger. Drück ihm den Staubsauger in die Hand, danach ist die Wohnung sauber.“ An Carlos Andre Cooking for Friends mag Thomas Heinze ganz andere Aspekte. Zum einen die Carlos Andre Zigarren: „Ich glaube, es ist die gesamte Inszenierung, die ich daran mag. Ich mag die Umgebung, ich mag es, in so einer Zigarrenlounge zu sitzen. Ich mag das ganze Prozedere, wie sie angezündet wird, wie man sie am Glühen hält. Ich mag natürlich den Geschmack, sonst würde ich’s nicht machen und ich mag die Gespräche dabei. Weil Zigarre raucht man meistens mit Menschen, mit denen man sich auch gerne unterhält.“ Und zum anderen den wunderbaren Champagner Barons de Rothschild: „Ich finde den Champagner toll, er könnte von mir aus aus dem Wasserhahn kommen, aber dann würde man es wahrscheinlich nicht so wertschätzen können.“ Für seine Lebensgefährtin Jackie Brown ist „Zigarre tatsächlich ein Lebensgefühl. Sofort habe ich ganz viele Bilder im Kopf, du denkst eben sofort an die Karibik, wo sie gerollt werden. Es ist so etwas haptisches, so ein Erlebnis für alle Sinne. Dafür musst du dir Zeit nehmen in unserer hektischen Welt…Zigarre heißt sich sammeln, entspannt sein…Gestern Abend habe ich eine mit ganz viel Spaß und Freude geraucht. Ich habe den Aromen hinterhergeforscht und geschmeckt.“ „Geschmeckt“ und „entspannt“ hat sie eine Carlos Andre Airborne Toro. Die Carlos Andre Airborne ist dem Moment des Abhebens gewidmet – in der Fliegerei nennt man diesen „Airborne“. Den Moment, wenn der Boden unter den Füßen nicht mehr spürbar ist, wenn die Anspannung des Alltags abfällt, wenn man loslässt und sich auf eine genussvolle Reise zu seinen eigenen Traumen und Visionen begeben kann.

Kollegin Claudia Wenzel liebt ebenfalls Zigarren: „Weil es ein spektakulärer Geschmack ist. Und es hat auch was sehr erotisches, eine Zigarre zu rauchen. Männer finden es immer toll, wenn Frauen Zigarre rauchen, ist mir auch aufgefallen.“ Städtereisen gehören für Claudia Wenzel und ihrem Mann Rüdiger Joswig zum Lebensstil. „Wir machen sehr gerne Städtereisen, weil du gerade in so größeren Städten die Kultur des gesamten Landes geballt findest; durch Museen, durch die Kirchen und durch die Unterhaltung mit den Menschen sehr viel über das Land erfährst.“ Beide planen am liebsten mit dem „Gault Millau“ und dem „Feinschmecker“. Die Schauspielerin kocht und experimentiert gerne und nimmt neue Gerichte als Erinnerung und Anregung im Reisegepäck mit nach Hause: „Wenn ich eine Region entdecke, gehören ein guter Champagner oder ein guter Wein und ein gutes Essen unbedingt dazu. Ein Essen, das aus der Region kommt, das teste ich gerne. Es sind natürlich manchmal Sachen dabei, die nicht gerade mein Fall sind, aber ich gucke auf die Speisekarte und bestelle es mir und bin dann auch neugierig, weil ich wissen will, was vor Ort gegessen wird. Das ist ja auch eine Art Genuss, das für sich so zu entdecken.“

Die französische Sterneküche ist „petit, petit“

Michaela May liebt es, in der Küche zu improvisieren und neue Ideen umzusetzen: „Aus diesem Kochkurs habe ich den Koch mitgenommen: Dominique Giraudeau. Ein Grand Pere de Cuisine, also ein Vater der Küche. Er strahlt eine solche Ruhe aus. Er hat alles so vorbereitet, man konnte gar nichts falsch machen, ehrlich gesagt. Er hat die Mengen von dem wunderbaren Cidre-Essig, dem Honig aus der Champagne, das Salz, das alles genau abgefüllt für jeden und man hat das dann so zusammengemischt und gerührt. Es kommt in der französischen Küche drauf an, wie es präsentiert wird und welche Saucen man verwendet. Wir haben eine wahnsinnig gute Vinaigrette gemacht zum Hummer in einem Melonenbettchen und eine wunderbare Champagner-Buttersauce. Das macht dann letztendlich das Gericht zu einem besonderen Gericht: das „Sößchen“ und wie er es präsentiert. Er hat uns auch ganz genau gelehrt, wo wir unsere Pünktchen setzen müssen und wo wir unsere Pfefferkörner noch draufsetzen. Und nicht zu viel: immer „petit, petit“. Das regt den Appetit an, sieht gut aus und das macht es letztendlich zu einem 1-Sterne-Koch-Menue.“ Unterwegs auf der Route National von Reims nach Epernay liegt eines der besten Restaurants der Champagne: das „Le Grand Cerf“ in Montchenot von Dominique Giraudeau. Mit nur einem Stern versehen – laut Insidern verdiente es längst einen zweiten – überragt es allerdings höher dekorierte Häuser, mitunter mit glanzvoller Vergangenheit. Die Champagner-Karte (mehr als 400 im Sortiment) gibt den Flaschen der angrenzenden Weinberge eine würdige Plattform. Der Sommelier Max liebt es, dem Weinanbaugebiet in der Gegend um Reims und darüber hinaus die Ehre zu erweisen. Verglichen mit größeren Champagnerherstellern ist die Auflage des Rothschild-Champagners wesentlich limitierter. So ruht aus Respekt vor der Herstellung des feinsten Champagners jede Flasche mindestens 4 bis 5 Jahre in der Ruhe und Dunkelheit der Weinkeller, bevor sie auf den Markt kommt. Neben der Produktionsstätte gehört Barons de Rothschild in Vertus ein einziger Hektar Rebfläche, zugehörig ihrem Clos Champagne Barons de Rothschild, das sie vor einigen Jahren erwerben konnten und dessen Chateau mit wunderbaren Weinkellern zurzeit restauriert wird, sodass es bald in neuem Glanz erstrahlen kann. Der Rest der Trauben wird eingekauft, jährlich von 60 bis 70 Hektar. Damit reiht man sich in die Tradition der Champagnerhäuser ein, die mit zugekauften Trauben ihren Schaumwein produzieren und sich um Vinifikation und Mischung kümmern. Rothschild produziert in seinen modernsten Weinanlagen in Vertus ca. 500.000 Flaschen Champagner im Jahr, allein Familienmitglieder, Freunde und Bankkunden in 70 Ländern trinken davon zwischen 25.000 und 30.000 Flaschen.

Das Fazit der Gäste von Carlos Andre Cooking for Friends an diesem wunderbare Genusswochenende: „Man sollte viel mehr Champagner trinken, egal zu welchem Anlass und es gibt viel zu entdecken in Reims und der Champagne. Wir kommen wieder!“

Zigarrenhersteller

Firmenkontakt
Arnold André GmbH & Co. KG
Petra Lindenschmidt
Moltkestraße 10-18
32257 Bünde
05223 163 155
petra.lindenschmidt@arnold-andre.de
http://www.carlos-andre.com

Pressekontakt
Wolffpromotion
Birgitt Wolff
Wasserburger Landstraße 16
85598 Baldham
0171 8188438
birgitt@wolffpromo.com
http://www.cookingforfriends.de

Im Takt des Langohrs

Wandern mit einem Packesel in Deutschland, Irland, Frankreich und Italien

Im Takt des Langohrs

Treuer Gefährte Willy

Wenn Du es Eilig hast – gehe langsam
Ein Wanderurlaub mit Packesel ist genau das Richtige für Sie, wenn Sie die Dinge gerne einmal etwas entspannter angehen möchten. Entdecken Sie gemeinsam mit Ihrem Gefährten in gemächlichem Tempo die malerischsten Gegenden. Zwischen Sträuchern und Büschen am Wegesrand wartet eine Vielzahl von zarten Wildblumen, seltenen Blüten, bunten Schmetterlingen und Vögeln darauf, von Ihnen entdeckt zu werden.

Ohne Stress, ohne Eile, ohne Lasten – denn ein freundlicher Esel wird Ihr Gepäck sicher
über schmale Hochgebirgspfade, märchenhafte Wälder, an Gewässern vorbei und durch idyllische Dörfer zum abendlichen Quartier tragen.
Dies ist ein origineller Natururlaub für Familien, Freunde, Paare, Wandervögel, Foto- & Tierliebhaber, Botaniker, Entspannungskünstler und … Esel-Fans!

Wandern mit Kindern & Jugendliche
Alle Esel sind sorgfältig ausgesucht und im Umgang mit Menschen bereits bestens bewährt. Auf mitwandernde Kinder und Jugendliche wirkt der Esel wie ein Wundermittel: Kein „Wann sind wir denn da?“, keine mürrischen Gesichter mehr – mit „Lola“ oder „Benjamin“ macht das Wandern plötzlich Spaß. Gewandert wird ohne Bergführer und je nach Route zwischen 3-6 Stunden pro Tag. Die Quartiere unterwegs sind ländlich und einfach, aber dafür sehr authentisch und von herzlicher Gastfreundschaft geprägt.

Neu im Angebot
Das Reisebüro „Katja van Leeuwen Reitferienvermittlung“ aus Königswinter bietet 4- und 7-tägige Touren inklusive Esel, Einweisung, Satteltaschen, Verpflegung, Kartenmaterial und vorgebuchten Quartieren in den französischen Seealpen, in den italienischen Abruzzen sowie in Irland in den Grafschaften Wicklow, Clare und Galway. Neu im Angebot ist Eselwandern im Bayerischen Wald. Das Slieve Aughty Centre im irischen County Galway bieten neben den Eseln auch Ponys als Packtiere an – besonders attraktiv für Kinder, die zwischendrin auch einmal auf dem gut geschulten und sicheren Vierbeiner sitzen können.

Nachhaltiges Reisen
Katja van Leeuwen Reitferienvermittlung ist es ein großes Anliegen, mit Kooperationspartnern zusammen zu arbeiten, deren Denken und Handeln die Anforderungen für einen nachhaltigen Tourismus erfüllen und die ihren Auftrag zum Erhalt unserer Umwelt und unserer sozialen Verantwortung als Herausforderung sehen.

Interessenten wenden sich an:
Katja van Leeuwen Reitferienvermittlung, An den Eichen 1, D-53639 Königswinter
Tel.: +49 (0)2244 92792 48, info@reitferienvermittlung.de, www.reitferienvermittlung.de

Das Reisebüro Katja van Leeuwen Reitferienvermittlung in Königswinter vermittelt seit 25 Jahren Ferien rund um das Pferd in fast allen europäischen Ländern.
Unser vielfältiges Angebotsspektrum umfasst neben Reiterhofferien und für Reiter jeder Stilrichtung auch kombinierte Sprach- und Reitferien, sowie Reiten & Wellness, Working Holidays, Ferienhäuser mit Reitmöglichkeiten, Urlaub im Zigeunerwagen, Wandern mit dem Packesel oder Gestütsrundreisen.
Maßgerecht zugeschnittene Angebote für eine außergewöhnliche Zielgruppe: Spezialangebote für Familien, alleinreisende Jugendliche, Singles, Gruppen oder nichtreitende Begleiter.
Mehr Informationen und Kontakt unter:
https://www.reitferienvermittlung.de

Firmenkontakt
Katja van Leeuwen Reitferienvermittlung
Katja van Leeuwen
An den Eichen 1
53639 Königswinter
+49 2244 9279249
+49 2244 9279247
info@reitferienvermittlung.de
https://www.reitferienvermittlung.de

Pressekontakt
Katja van Leeuwen Reitferienvermittlung
Katja van Leeuwen
An den Eichen 1
53639 Königswinter
+49 2244 9279248
+49 2244 9279247
info@reitferienvermittlung.com
http://www.reitferienvermittlung.de

Eine Handbreit Wasser unterm Kochtopf – Starkoch Mirko Reeh auf kulinarischer Reise mit dem Hausboot durchs Burgund

Bad Vilbel, 25. September 2018 – Der Frankfurter Star-Koch Mirko Reeh ist nicht nur für seine Kochkünste bekannt, sondern auch für seine kulinarischen Ausflüge. Seine jüngste Tour bringt den reisefreudigen Hessen jetzt ins französische Burgund.

Eine Handbreit Wasser unterm Kochtopf - Starkoch Mirko Reeh auf kulinarischer Reise mit dem Hausboot durchs Burgund

Mirko Reeh auf kulinarischer Reise im Burgund (Bildquelle: Le Boat)

Unterwegs ist er mit einem schwimmenden Appartement, einer Horizon von Le Boat. Auf das Kochlöffel-Schwingen muss er dabei nicht verzichten, denn alle der Hausboote verfügen über eine vollausgestattete Küche. Also heißt es: Anlegen, die kulinarischen Köstlichkeiten der Region erkunden und dann an Bord genießen.

„Leinen los“ heißt es für den Fernsehkoch Mirko Reeh. Für seine Reise mit dem Hausboot durch das Burgund braucht der gebürtige Hesse weder Vorkenntnisse noch einen Bootsführerschein. Nach einer Einweisung bei der Übernahme startet das Kapitäns-Abenteuer. Bei durchschnittlich acht Stundenkilometer Geschwindigkeit bleibt genug Zeit, die vorbeiziehende Landschaft zu genießen. Wie gut, dass auf dem Boot auch Fahrräder für die Landgänge sind. In den historischen Markthallen von Dijon deckt sich der Chefkoch noch mit Zutaten wie Rindfleisch vom Bauern und wilde Champignons für das Burgund typische Gericht Boeuf Bourguignon ein. Dabei lässt er es sich nicht nehmen, die unterschiedlichen Senfsorten wie zum Beispiel Dijon-Senf mit Cassis sowie andere regionale Köstlichkeiten zu probieren. Natürlich darf ein edler Tropfen dazu nicht fehlen. Dafür fährt Mirko Reeh weiter zum Winzer nach Beaune, der Hauptstadt des Burgunderweins. Am nächsten Tag geht es weiter auf dem Fluss Saone und mit einem Landausflug zu einem Trüffelbauern. Der Kapitän auf Zeit schätzt neben dem Komfort auf dem Hausboot, die Entschleunigung sowie die Unabhängigkeit dieser Urlaubsform.

Weitere Informationen zur kulinarischen Reise mit Mirko Reeh durch das französische Burgund auf www.leboat.de/kulinarische-reise-burgund

Allgemeine Informationen zu Le Boat auf www.leboat.de und zu Mirko Reeh auf www.mirko-reeh.com

Information und Buchung:
Le Boat
Tel. +49 (0)6101 55791 12
www.leboat.de
www.leboat.at
www.leboat.ch

Die Hausboote von Le Boat sind in allen TUI Reisebüros oder über folgende Hausboot-Spezialisten buchbar:
Deutschland: Argos Yachtcharter, Wiesbaden; Bootsreisen Ventelou, Oberhausen; City Reisebüro Udo Hell, Waldmohr; Der Freizeitkapitän, Krefeld; Ferien auf dem Wasser, Durchhausen; Hausbootferien Reinwald, Bergisch Gladbach; Nautic Tours, Haltern am See; Ruff Bootsreisen, Ditzingen.
Österreich: Hausboot Böckl, Wien; Ifsec on Waters Yachtcharter, Wien;
Terramarin, St. Pölten; Trend Travel & Yachting, Kirchbichl.
Schweiz: L´Atelier Du Voyage, Lausanne; Marina Travel, Bern; Falcon Travel, Glattbrugg; Nautilus, Friedlisberg.

Pressekontakt:

noble kommunikation:
Meltem Yildiz
Luisenstr.7, D – 63263 Neu-Isenburg
Tel: +49 (0)6102/36660
E-Mail: myildiz@noblekom.de

Le Boat | Crown Blue Line GmbH
Katja Meinken-Wiedemann, PR Manager
Theodor-Heuss-Straße 53-63, Eingang B, D – 61118 Bad Vilbel
Tel: +49 (0)6101/55 791-544
E-Mail: meinken-wiedemann@leboat.de

Le Boat verfügt über die größte Auswahl an Bootsferien auf Europas Wasserwegen: über 900 Hausboote eingeteilt in vier Komfortklassen in 18 Regionen in neun Ländern (Frankreich, Deutschland, Italien, Belgien, Niederlande, Irland, England, Schottland und Kanada). Ob für eine Familie, Freundesgruppen oder einzelne Paare: Alle Boote mit Platz für zwei bis zwölf Personen sind ohne Bootsführerschein zu steuern. Sie bieten einen geräumigen Salon, separate Schlafkabinen, Duschen mit fließend Warm- und Kaltwasser und komplett ausgestattete Küchen. Von Besteck und Geschirr bis zu Bettwäsche und Handtüchern steht alles an Bord bereit.

Firmenkontakt
Le Boat | Crown Blue Line GmbH
Katja Meinken-Wiedemann
Theodor-Heuss-Straße 53-63
61118 Bad Vilbel
06101/55 791-544
meinken-wiedemann@leboat.de
https://www.leboat.de/

Pressekontakt
noble kommunikation
Meltem Yildiz
Luisenstraße 7
63263 Neu-Isenburg
06102-36660
info@noblekom.de
http://www.noblekom.de

Trend: individuelle Wander- und Radreisen

Aktivurlaub im eigenen Tempo – mit Routen, App, Hotel, Transfers etc.

Trend: individuelle Wander- und Radreisen

Aktueller Renner bei den Indi-Touren ist ein Mix aus Wandern, Besichtigen u. Baden in Montenegro

Individuell oder geführt? Das ist die Gretchenfrage beim Aktivurlaub. Für die einen ist die Gruppe mit Gleichgesinnten das A und O. Andere schwören aufs eigene Tempo. Bei Wikinger Reisen steigt die Zahl der Individualurlauber zweistellig: 2018 ist jeder siebte Wanderer und mehr als jeder zweite Radler in Europa auf eigene Faust unterwegs. Mit vorgebuchten Hotels, Transfers, detaillierten Routeninfos, GPS-App etc. macht der Veranstalter das Reisen einfach und sicher. Trendziele beim Wandern sind u. a. Montenegro, Apulien, Nordportugal.

Komplettpakete mit App und Transfers
Nach dem Frühstück geht es direkt in den Wanderschuh – mit Tagesrucksack, der Navigations-App „Reisebegleiter“ und Karte plus Weginfos auf Papier. Am Ziel wartet der Transfer zurück zum Hotel oder zum nächsten Standort. Bei Rundreisen sind auch die Koffer schon unterwegs zum Bett für die folgende Nacht. Wer ein solches Komplettpaket selbst planen möchte, braucht Zeit und Geduld. Wikinger Reisen nutzt dafür sein Know-how und seine bewährten Strukturen vor Ort.

Flexibel, sicher und komfortabel
„Pluspunkt ist die Flexibilität: Reisetermin, Zusatznächte, Pausen, Essenszeiten – bei uns gibt der Wanderurlauber den Rhythmus vor“, erklärt Heike Empting, Produktmanagerin bei dem Aktivspezialisten. Ihre Gäste sind oft zu zweit auf Tour, manchmal auch mehr. Einige Touren sind auch einzeln buchbar. Ins individuelle Paket packt der Veranstalter alles, was den Trip komfortabel macht: Neben attraktiven Routen, Unterkünften und Transporten gehört dazu auch eine Notfall-Hotline. Bei Standortreisen ist oft auch ein Mietwagen inbegriffen. Flug- oder Bahnanreise gibt es auf Wunsch ebenfalls passend.

Wandern in Montenegro, Apulien oder Nordportugal
Aktueller Renner im Katalog „Wanderurlaub individuell“ ist ein 8-tägiger Mix mit Wanderungen, Besichtigungen und Baden in Montenegro. Zur Bucht von Kotor und durch den Lovćen-Nationalpark. Auch neue Trips durchs wilde Apulien und über die Halbinsel Salento, durch Baskenland oder Nordportugal kommen gut an.

Radurlaub: entspannt auf Entdeckungstour
Individuelle Radreisen funktionieren nach demselben Prinzip, sind aber meist Touren von Ort zu Ort. Bei technischen Problemen stehen verlässliche Ansprechpartner zur Verfügung. Entspannt und nur mit ihrem Tagesgepäck in den Satteltaschen entdecken Radfans so u. a. den Garten Frankreichs entlang der Loire oder das Schlemmerparadies Perigord.
Text 2.410 Z. inkl. Leerzeichen

Reisetermine und -preise 2018, z. B.
Individuelle Wanderreisen
Montenegro: zwischen Bergen & Meer – 8 Tage ab 715 Euro, März bis Juni, August bis Oktober, tägliche Anreise ist möglich
Apulien – ursprünglich, authentisch, wild: 8 Tage ab 698 Euro, April bis Juli, September bis Oktober, tägliche Anreise ist möglich
Baskenland – entlang der grünen Küste: 8 Tage ab 898 Euro, April bis Oktober, tägliche Anreise möglich
Portugal/Minho: Wandern im grünen Paradies – 9 Tage ab 885 Euro, März bis Juni, September, Oktober, tägliche Anreise ist möglich
Individuelle Radtouren
Durch den Garten Frankreichs – das Tal der Loire: 8 Tage ab 595 Euro, April bis September, Anreise jeden Samstag, zeitweise zusätzlich jeden Sonntag
Radeln & Schlemmen im Perigord: 8 Tage ab 698 Euro, April bis Oktober, tägliche Anreise ist möglich

Wikinger Reisen ist Marktführer für Wanderurlaub mit geführten und individuellen Touren. Der Claim „Urlaub, der bewegt“ steht für Wander- und Wanderstudienreisen, Trekking, Radurlaub, aktive Ferntrips mit Natur, Kultur und Wanderungen sowie Winterurlaub. Mit über 62.000 Gästen und einem Jahresumsatz von rund 108 Mio. Euro gehört Wikinger Reisen zu den TOP 20 der deutschen Reiseveranstalter. Das 1969 gegründete Familienunternehmen ist CSR-zertifiziert und WWF-Partner. Es setzt sich in allen Bereichen für mehr Nachhaltigkeit ein. 20 Prozent der GmbH-Anteile hält die vom Unternehmensgründer initiierte Georg Kraus Stiftung, die damit nachhaltige Projekte der Entwicklungszusammenarbeit fördert.

Firmenkontakt
Wikinger Reisen GmbH
Heidi Wildförster
Kölner Str. 20
58135 Hagen
+49 2331 904711
+49 2331 904795
heidi.wildfoerster@wikinger.de
http://www.wikinger-reisen.de

Pressekontakt
malipr
Eva Machill-Linnenberg
Schlackenmühle 18
58135 Hagen
+49 02331 463078
+49 2331 4735835
wikinger@mali-pr.de
http://www.mali-pr.de

Neue Hotels in Frankreich profitieren durch viele Messen

TOPHOTELPROJECTS: 47 neue Hotelbau-Projekte – Etliche New Generation Hotels

Neue Hotels in Frankreich profitieren durch viele Messen

CitizenM Hotel am Pariser Flughafen Charles de Gaulle – Eröffnung ist im Frühjahr 2014

(Paris/Frankreich, 27. November 2013) In Frankreich floriert die Messewirtschaft. Jährlich finden rund 750 Messen und Ausstellungen zwischen Rhein und Pyrenäen statt – das sind dreimal so viele wie in Deutschland. Die Messewirtschaft treibt auch die Hotellerie an. Laut TOPHOTELPROJECTS ( www.tophotelprojects.com ), dem führenden Informationsdienstleister für Hotelketten und Hotelbau-Projekte, werden in Frankreich derzeit 47 neue Hotels der oberen Kategorien mit insgesamt 6.480 Zimmer gebaut. 17 Hotelprojekte davon entstehen allein im Großraum Paris.

Die Messewirtschaft in Frankreich expandiert zum Teil stark und erzeuigt damit mehr Nachfrage nach (neuen) Hotelbetten. Mehrere französische Großstädte planen, ihre Kapazitäten für Messen und Ausstellungen erheblich zu vergrößern. In Nizza soll in direkter Nachbarschaft zum Flughafen und einem projektierten neuen Fernbahnhof auch ein Messezentrum zum Stadtteil Grand Arènas am Eingang des „Eco-Vallée“ gehören. Strasbourg steckt in den nächsten drei Jahren 230 Millionen Euro in den Bau von neuen Ausstellungshallen mit 50.000 Quadratmeter Fläche. Zusätzlich sollen zwei Hektar Außenflächen geschaffen werden. Toulouse plant in einer ähnlichen Größenordnung. Auf einem Gelände von 50 Hektar ist der Bau von 55.000 Quadratmeter überdachter und die Anlage von 40.000 Quadratmeter offener Ausstellungsfläche vorgesehen, 157 Millionen Euro sollen investiert werden.

Paris bleibt aber unangefochten das Zentrum des Messegeschäfts in Frankreich. Mit dem Ziel einer besseren internationalen Positionierung gibt es seit 2008 die Messe- und Kongressgesellschaft Viparis – ein gemeinsames Projekt der Pariser Industrie- und Handelskammer (CCIP) und der Immobiliengruppe Unibail-Rodamco. Viparis verfügt über zehn Messe- und Kongresszentren mit insgesamt circa 650.000 Quadratmetern (575.000 qm überdacht). Laut Aussage der Pariser Industrie- und Handelskammer CCIP repräsentiert der Sektor Messen-Ausstellungen einen erheblichen Wirtschaftsfaktor für die Ile-de-France mit einem Jahresumsatz um vier Milliarden Euro und 60.000 Beschäftigten.

Gerade in Frankreich sind schon seit jeher modern und zukunftsgewandte Hotelkonzepte entstanden; dies war auch einst ein Grundstein von Europas führenden Hotelkonzern Accor. Nun werden vier sog. „New Generation Hotels“ gebaut: In Cannes, Grenoble und Nantes entstehen jeweils ein Haus der Okko Hotels und in Paris wird ein CitizenM Hotel gebaut. Die „New Generation Hotels“ zeichnen sich durch hohe Technisierung in allen Bereichen – von der Reservierungstechnologie bis zur kompletten Unternehmenssteuerung aus.

Das CitizenM Hotel entsteht am internationalen Pariser Großflughafen Charles de Gaulle (CDG). Es wird direkt mit dem CDG-Terminal durch einen Shuttle verbunden sein. Von einer eigenen RER-Station gelangt man Regionzügen in die Stadtmitte von Paris. Das Hotel wird über 230 Zimmer verfügen, das charakteristische Food & Beverage-Konzept „CanteenM“ umsetzen und die Wohnbereiche mit Vitra-Möbel ausstatten. Die Eröffnung des Hotels ist für Anfang 2014 geplant.

Das größte Tourismusprojekt ist das „Villages Nature“, ein Ferien- und Freizeitpark mit insgesamt 520 Zimmern in Hotels und Ferienapartments nahe Disneyland Paris. Eines der exklusivsten Hotelprojekte in Frankreich ist das Four Seasons Domaine du Mont d’Arbois. Das nur 55 Suiten und Zimmer große Boutiquehotel ergänzt die exquisite Golf- und Resortanlage der Edmond de Rothschild-Gruppe bei Megève in den sog. Savoyer Alpen. Eröffnung soll im Frühjahr 2015 sein.

Über TOPHOTELPROJECTS: Die Online-Datenbank bietet über 4.700 Top-Hotelprojekte (nur First Class- und Luxushotels) mit kompletten Projektdaten und Ansprechpartnern. Monatlich kommen durchschnittlich 150 neue Hotelprojekte hinzu und mehrere hundert Hotelprojekte werden aktualisiert. Abonnenten von TOPHOTELPROJECTS sind führende Ausstatter und Zulieferer der Top-Hotellerie. Neben der Datenbank für Hotelbau-Projekte wird eine Datenbank mit Profilen aller wichtigen Hotelketten weltweit betrieben: TOPHOTELCHAINS bietet ausführliche Informationen zu allen bedeutenden Hotelmarken.

Weitere Informationen:
www.tophotelprojects.com
www.tophotelchains.com

Kontakt:
TOPHOTELPROJECTS GmbH
Rolf W. Schmidt
Jeersdorfer Weg 20
27356 Rotenburg an der Wümme
04261-41400
schmidt.r@tophotelprojects.com
http://www.tophotelprojects.com

Nizza als Winterurlaubsziel: Offerte des Hôtel Villa Rivoli für deutsche Urlauber

Nizza als Winterurlaubsziel: Offerte des Hôtel Villa Rivoli für deutsche Urlauber

Hôtel Villa Rivoli in Nizza

Während die Deutschen mit der herbstlichen Kälte zu kämpfen haben, lacht an der Cote d“Azur in Frankreich die Sonne: Das Hotel Villa Rivoli hält eine Offerte für all diejenigen bereit, die sich der kalten Jahreszeit entziehen und eine Auszeit „à la Francaise“ genießen möchten. Das Traditions-Doppelzimmer kann in bestimmten Zeiträumen direkt über das Hotel für 68 Euro gebucht werden. Das Frühstücksbuffet im Wert von 12 Euro ist mit inbegriffen, auch am Tag der Anreise bis 11.00 Uhr, und der Aufenthalt kann jederzeit bis 48 Stunden vor Anreise kostenlos storniert werden. Für Fans der hoteleigenen Facebook-Seite ist ein zusätzliches Angebot sichtbar.

Bildrechte: Hôtel Villa Rivoli

Das Hotel Villa Rivoli besteht seit 1890 und wurde von dem lokalen Architekten Max Blanchi erbaut, der bekannt für seine Belle-Epoque-Bauten ist. Alle 26 Zimmer des Hauses sind liebevoll und individuell eingerichtet, verfügen teilweise auch über einen Balkon, von dem aus die Hotelgäste einen herrlichen Blick auf die Gärten des „Musikerviertels“ haben. In wenigen Gehminuten sind die Strände der Promenade des Anglais, diverse Szenerestaurants- und bars, die Fußgängerzone mit zahlreichen Boutiquen sowie der berühmte Platz Massena, der direkt zur Oper oder in die malerische Altstadt führt, zu erreichen.
Weitere Informationen sind zu finden unter www.villa-rivoli.com.

Kontakt
Hôtel Villa Rivoli
Barbara Kimmig
10 rue de Rivoli
06000 Nice
+33 (0)4 93 88 80 25
reservation@villa-rivoli.com
http://www.villa-rivoli.com

Pressekontakt:
WeberBenAmmar PR
Annette Weber-Ben Ammar
Königsteiner Strasse 83
65812 Bad Soden
06196 767500
pr@wbapr.de
http://www.wbapr.de

Ferienhaus-Urlaub 2014 – Jetzt buchen und das Wunschhaus sichern!

Ferienhaus-Urlaub 2014 – Jetzt buchen und das Wunschhaus sichern!

Ferienhaus-Urlaub 2014 - Jetzt buchen und das Wunschhaus sichern!

(Mynewsdesk) (Freiburg) Mehr als 26.000 Ferienhäuser und Ferienwohnungen in den schönsten Urlaubsregionen Europas sowie in Florida/USA sind ab sofort für 2014 buchbar: Bei INTER CHALET, dem Spezialisten in Sachen Ferienhaus-Vermietung, online auf www.interchalet.com oder im Reisebüro um die Ecke.

Egal, ob es zum Skifahren in die Alpen, zum Angeln nach Skandinavien, für eine Kulturreise in die Toskana oder zum Baden ans Mittelmeer gehen soll. Egal, ob man ein einfaches Appartement, eine familienfreundliche Ferienanlage mit Kinderbetreuung oder eine großzügige Villa mit Privatpool sucht: Bei der immensen Auswahl an Unterkünften findet man bei INTER CHALET ganz sicher das passende Feriendomizil.

Auf den Internetseiten des Reiseveranstalters kann das Wunschhaus per Landkarte, nach Auswahlkriterien und über Interessensrubriken gesucht werden. Im Reisebüro helfen Spezialisten kompetent bei der Suche nach einer geeigneten Unterkunft.

Zur Saison 2014 wurde das Angebot um attraktive Domizile erweitert. In Italien vor allem an den Oberitalienischen Seen, auf Sardinien, in der Toskana und im Piemont. In Frankreich hauptsächlich in der Bretagne, der Normandie, der Provence, an der Côte d’Azur und der Atlantikküste. In Kroatien wurde das Programm in Istrien und Dalmatien ausgebaut. Schöne neue Objekte finden sich auf diversen Inseln und an der Kvarner Bucht. Spanien-Urlauber können sich über neue Objekte entlang der gesamten Küste und auf Mallorca freuen, Portugal-Liebhaber finden zusätzliche Häuser an der Algarve und der Costa de Prata. Ein Klick in die Rubrik „Neu im Programm“ auf www.interchalet.com verschafft den vollen Überblick.

Das ganze Jahr über werden zusätzliche Unterkünfte ins Programm aufgenommen. Diese sind oftmals auch über die aktuelle Saison hinaus buchbar. Ein gelegentlicher Check lohnt sich!

Wer es bequem mag, kann sich alle aktuellen Infos und Angebote per E-Mail-Newsletter direkt nach Hause liefern lassen. Anmeldung auf www.interchalet.com .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/jaf6hy

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/reise/ferienhaus-urlaub-2014-jetzt-buchen-und-das-wunschhaus-sichern-83103

=== Ferienhaus-Urlaub 2014 – Jetzt buchen und das Wunschhaus sichern! (Bild) ===

Mehr als 26.000 Ferienhäuser und Ferienwohnungen in den schönsten Urlaubsregionen Europas sowie in Florida/USA sind ab sofort für 2014 buchbar: Bei INTER CHALET, dem Spezialisten in Sachen Ferienhaus-Vermietung, online auf www.interchalet.com oder im Reisebüro um die Ecke.
Im Bild: Ferienhaus mit Pool für 6-10 Personen in aussichtsreicher Lage in Gambassi Terme / Toskana / Italien (Objekt: GAM310)

Shortlink:
http://shortpr.com/28lmd2

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/ferienhaus-urlaub-2014-jetzt-buchen-und-das-wunschhaus-sichern

INTER CHALET ist mit ca. 860.000 Teilnehmern jährlich der führende deutsche Reiseveranstalter für Ferienhäuser und Ferienwohnungen. INTER CHALET vermietet ca. 26.000 Unterkünfte in ganz Europa und in Florida und erwirtschaftet einen jährlichen Umsatz von rund 138 Millionen Euro. Das Gesamtprogramm wird in insgesamt sieben Katalogen präsentiert und ist sowohl im Internet unter www.interchalet.com als auch im Reisebüro zu buchen.

Aktuelle Kataloge, Bildmaterial und speziell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenen textlichen Input senden wir Ihnen auf Anfrage gerne zu. Kurze Nachricht genügt.

Weitere Informationen finden Sie zudem im INTER CHALET-Presseportal auf www.interchalet.com/presse

Kontakt:
INTER CHALET Ferienhaus-Gesellschaft mbH
Carola Walz
Heinrich-von-Stephan-Str. 25
79100 Freiburg
+49 (761) 2100 120
c.walz@interchalet.com
www.interchalet.com

Curso/CTR Reisejournalismus: Erfahrungen und Ausblick

Wer seine reisejournalistischen Fähigkeiten unter Beweis stellen und optimieren möchte, hat auch im kommenden Jahr wieder die Möglichkeit, dieses mit einer spannenden Reise in eine andere Kultur zu verknüpfen. Klingt das interessant, so ist das Reisejournalismus-Programm von Curso/CTR genau das Richtige.

Curso/CTR Reisejournalismus: Erfahrungen und Ausblick

Curso Praktikum Reisejournalismus Edinburgh

Innerhalb von drei Wochen im Gastland entwickeln die Projektteilnehmer einen professionellen Reiseführer/ein Reisemagazin über die ausgewählte Stadt, auf welchen sie nach Projektabschluss stolz sein können. Edinburgh, Madrid, Barcelona, Berlin und Lyon sind die Städte, in denen solch ein Erlebnis möglich ist. Da das gesamte Projekt im Team stattfindet, ist es nicht wichtig, welche Vorkenntnisse man hat. Es zählt der Erfahrungsaustausch zwischen den Teilnehmern, sowie die Kreativität und Begeisterung für die Stadt und das Projekt.

Zudem stehen den Teilnehmern vom Beginn der Recherche, dem Schreiben, über das Editieren, Korrekturlesen und Layouten bis zum Abschluss der professionellen E-Book Veröffentlichung des Reiseführers/Reisemagazins erfahrene Journalisten, Grafikdesigner und Projektmanager zur Seite, die ihre Erfahrungen und Tipps, sowie ihr Wissen über die jeweilige Stadt gerne weiter geben. Die Themen, zu denen die Projektteilnehmer des Curso/CTR Praktikumsprogramms recherchieren, sind nur zum Teil vorgegeben so dass sich die individuellen Stärken der jungen Schreiberlinge weiterentwickeln können. Da man sein Wissen und seine Interessen frei einbringen kann, gelingt es jedem, sich in seinen Aufgaben und seinen eigenen Texten zu verwirklichen.

Zunächst allerdings gilt es eine der schwersten Aufgaben zu meistern – eine Stadt für dieses spannende Projekt auszuwählen. Madrid, die Stadt die niemals schläft, Edinburgh mit seiner spektakulären Architektur, das kulinarische Paradies Lyon oder die schönen Künste in Barcelona? Doch ganz gleich, für welche Stadt man sich letztendlich entscheidet, diese Praktika lassen den persönlichen Erfahrungsschatz wachsen und garantieren eine Weiterbildung durch internationale Begegnungen im beruflichen und sozialen Bereich. Am Schluss steht ein Ergebnis, das die Teilnehmer stolz ihre eigene Leistung nennen dürfen.
Lutz Kessner, Projektkoordiator bei Curso/CTR sagt: „Für unsere internationalen Teams wählen wir Teilnehmer aus, die ihre fachlichen, sprachlichen und interkulturellen Kompetenzen bestmöglich einbringen und erweitern möchten sowie Leidenschaft und Spaß an der Kultur, Sprache des Gastlandes, dem Reisen und professionellen Schreiben entwickeln. Unabdingbar für die Aufnahme in das Team sind darüber hinaus die Bereitschaft zu einem sehr gutes Engagement, Eigeninitiative, Teamfähigkeit und sehr gute Kommunikationstechniken.“

Für einen Überblick zu den im Projektjahr 2013 entstandenen Reiseführern/Reisemagazinen besuchen Sie bitte die Rubrik Magazine bei Curso Auslandspraktikum Reisejournalismus . Die gleiche Quelle bietet Ihnen auch Informationen zu den Praktikumsprogrammen Reisejournalismus in Edinburgh, Madrid, Barcelona, Berlin und Lyon des kommenden Jahres.

Redaktion Curso/CTR

Curso führt reise-journalistische Projekte in Edinburgh, Berlin, Madrid, Lyon, Barcelona, London durch. Während ihres Aufenthaltes schreiben und layouten die team member, unter Anleitung von lokalen Journalisten, Layoutern und ortskundigen Mitarbeitern, ein Stadtmagazin, verbessern ihre Fremdsprachenkenntnisse und üben sich in interkultureller Kommunikation.

Kontakt:
Curso eG
Lutz Kessner
Rungestr. 22-24
10179 Berlin
030555761960
info@curso24.de
http://www.curso24.de/

Die 800 schönsten Ferienhäuser von INTER CHALET: Ab sofort buchbar bis April 2015.

Die 800 schönsten Ferienhäuser von INTER CHALET: Ab sofort buchbar bis April 2015.

Die 800 schönsten Ferienhäuser von INTER CHALET: Ab sofort buchbar bis April 2015.

(ddp direct) (Freiburg) CASA, das Spezial-Programm von INTER CHALET, mit über 800 ausgewählten Villen, Landhäusern, Fincas und Ferienresidenzen in Südeuropa und Florida, ist ab sofort bis April 2015 buchbar: Unter www.interchalet.com/casa und im Reisebüro um die Ecke.

Jedes Jahr, zu Herbstbeginn, veröffentlicht INTER CHALET unter dem Markennamen „CASA“ die 800 schönsten Ferienhäuser seines Programms. Neben gepflegten Villen finden Ferienhausliebhaber großzügige Landhäuser, komfortable Fincas und exklusive Ferienresidenzen in den gefragtesten Urlaubsregionen Europas – so z. B. auf Mallorca, in der Toskana, der Provence, an der Côte d’Azur – und in Florida.

Alle angebotenen Feriendomizile verfügen über „etwas ganz Besonderes“. Sei es die beeindruckende Lage, der außergewöhnliche Charakter, das unverwechselbare Ambiente oder die ganz besondere Atmosphäre eines jeden Hauses, die man erleben und erfühlen kann.

Zur Saison 2014 wurde das Angebot um Ferienhäuser und Ferienwohnungen in Frankreich, Italien und Spanien erweitert. Komplett neu ins Programm aufgenommen wurden attraktive Urlaubsdomizile in Kroatien.

Das Spezial-Programm kann ab sofort unter www.interchalet.com/casa sowie im Reisebüro um die Ecke gebucht werden. Wer es bequem haben möchte, lässt sich den Katalog und aktuelle Angebote per E-Mail-Newsletter direkt nach Hause schicken. Bestellung auf www.interchalet.com

Viele der über 26.000 Ferienhäuser und Ferienwohnungen des Gesamt-Angebots von INTER CHALET stehen diesen Herbst erstmals ebenfalls schon mit der Programmeröffnung von CASA für die kommende Saison (teilweise bis April 2015) zur Buchung bereit.

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/mfc89g

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/reise/die-800-schoensten-ferienhaeuser-von-inter-chalet-ab-sofort-buchbar-bis-april-2015-16723

=== Die 800 schönsten Ferienhäuser von INTER CHALET: Ab sofort buchbar bis April 2015. (Bild) ===

CASA, das Spezial-Programm von INTER CHALET, mit über 800 ausgewählten Villen, Landhäusern, Fincas und Ferienresidenzen in Südeuropa und Florida, ist ab sofort bis April 2015 buchbar: Unter www.interchalet.com/casa und im Reisebüro um die Ecke.
Im Bild: Ferienhaus mit Pool und Meerblick für 8 Personen in Les Issambres / Côte dAzur / Frankreich (Objekt LIS185).

Shortlink:
Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/die-800-schoensten-ferienhaeuser-von-inter-chalet-ab-sofort-buchbar-bis-april-2015

INTER CHALET ist mit ca. 900.000 Teilnehmern jährlich der führende deutsche Reiseveranstalter für Ferienhäuser und Ferienwohnungen. INTER CHALET vermietet ca. 26.000 Unterkünfte in ganz Europa und in Florida und erwirtschaftet einen jährlichen Umsatz von rund 140 Millionen Euro. Das Gesamtprogramm wird in insgesamt sieben Katalogen präsentiert und ist sowohl im Internet unter www.interchalet.com als auch im Reisebüro zu buchen.

Aktuelle Kataloge, Bildmaterial und speziell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenen textlichen Input senden wir Ihnen auf Anfrage gerne zu. Kurze Nachricht genügt.

Weitere Informationen finden Sie zudem im INTER CHALET-Presseportal auf www.interchalet.com/presse

Kontakt:
INTER CHALET Ferienhaus-Gesellschaft mbH
Carola Walz
Heinrich-von-Stephan-Str. 25
79100 Freiburg
+49 (761) 2100 120
c.walz@interchalet.com
www.interchalet.com