Schnellfinder - Suchbegriff hier eingeben:
service@leinenlos.info
+49-38456-669797

Salzburg und Zürich rücken zusammen

Neu: 3x täglich Salzburg – Zürich, Stationierung einer ATR72-600 in Salzburg, Kooperation Swiss

Salzburg und Zürich rücken zusammen

InterSky expandiert in Salzburg. Ab 31. März 2013 werden drei tägliche Flüge zwischen Salzburg und Zürich aufgenommen. Darüber hinaus wird eine fabrikneue ATR72-600 am Salzburger Flughafen stationiert. Gespräche mit Swiss über eine mögliche Kooperation auf dieser Strecke laufen auf Hochtouren.

Salzburg und Zürich rücken zusammen: Die Regional-Fluggesellschaft InterSky verbindet beide Städte ab dem 31. März 2013 mit drei täglichen Abflügen. Geflogen wird bis Ende Mai 2013 mit einer bewährten Dash8-300Q mit 50 Sitzplätzen. Ab Juni 2013 wird eine fabrikneue ATR72-600 mit 70 Sitzplätzen am Flughafen Salzburg stationiert. Durch dieses Engagement entsteht auch eine deutliche regionale Wertschöpfung im Raum Salzburg.

Peter Oncken, geschäftsführender Gesellschafter der InterSky hält fest: „Es war die Hartnäckigkeit von Flughafengeschäftsführer Roland Herrmann und der Zuspruch von Intro Gesellschafter Hans Rudolf Wöhrl, der auch mich am Ende bewogen hat, meine Zustimmung zu diesem mutigen Schritt zu geben. Die Verbindung zwischen Salzburg und Zürich hilft uns darüber hinaus unseren Bekanntheitsgrad in der Schweiz weiter zu erhöhen und hilft damit auch indirekt der Strecke zwischen Zürich und Graz.“

Durch die starke Expansion in Salzburg steigert die InterSky ihre Produktion des Flugprogramms ggü. Vorjahr um starke 36%. „Ebenso laufen Gespräche über eine Kooperation zwischen Swiss und InterSky, um Passagiere von Salzburg über Zürich in die ganze Welt reisen zu lassen. Das gilt übrigens nicht nur für Flüge ab Salzburg, sondern auch für unsere neue Strecke ab Graz nach Zürich. Als Auslandschweizer in Österreich freut mich dies natürlich besonders. Ich bin mir sicher, dass eine Kooperation mit Swiss eine optimale win/win Situation für alle Beteiligten darstellen würde“, so Roger Hohl, Leiter Verkauf und Marketing der InterSky.

Die Preise für die Flüge zwischen Salzburg und Zürich beginnen bei den InterSky bekannten 99 EUR (one-way, inkl. Steuern und Gebühren). Für Vielflieger bzw. Firmen gibt es einen voll flexiblen Einheitstarif von 249 EUR (one-way, inkl. Steuern und Gebühren). Dieser Tarif ist kostenlos umbuchbar, ebenso sind kostenlose Namensänderungen möglich. Darüber hinaus kann das Ticket auch bis zu 3 Monate nach dem ursprünglich gebuchten Abflugdatum kostenlos umgebucht werden, sollte der Flug nicht angetreten worden sein. Die Flüge sind bereits ab sofort über die InterSky Homepage oder über jedes Reisebüro buchbar.

Natürlich gelten auch für diese neue Verbindung die gleichen bewährten Qualitätsmerkmale wie auf dem übrigen InterSky Streckennetz: Das bedeutet minimale Check-In Zeiten von nur 50 Minuten vor Abflug, Web Check-In ab 24h vor Abflug, bis zu 23kg Gepäck, kostenlose Snacks sowie kostenlose Heiß- und Softgetränke als auch alkoholische Getränke begleitet durch ein breites Zeitungs- und Magazin-Angebot. Zuverlässigkeit und eine hohe Pünktlichkeits-Rate von über 98% sind selbstverständlich und on top inklusive!

Kommentare
Renate Moser, Gründerin, Geschäftsführerin und Mitgesellschafterin der InterSky
„Ich freue mich einfach wahnsinnig über diese Entscheidung. Schon immer habe ich alles für mein Heimatland Österreich getan und dass ich jetzt zwei Partner gefunden habe, die auch als Deutsche diese Begeisterung teilen, ist mehr als ich mir zu wünschen gewagt habe. Ich bin felsenfest davon überzeugt, dass alle unsere Aktivitäten im schönen Österreich von Erfolg gekrönt sein werden. Endlich, fliegen wir wieder in nennenswertem Umfang im eigenen Land!“

Roland Herrmann, Flughafendirektor von Salzburg
„Ein gelungener Auftakt für das laufende Geschäftsjahr! Ich freue mich sehr, dass eine für Salzburg so wichtige HUB-Verbindung wieder ab dem 31. März von Salzburg aus angeboten wird. Mit InterSky haben wir eine Regionalfluggesellschaft als Partner gewinnen können mit dem auch in Zukunft das Streckennetz weiter ausgebaut werden kann. Mit Hans Rudolf Wöhrl verbindet mich eine langjährige Freundschaft die aus Geschäftsbeziehungen erwachsen ist. Oft sind wir zusammengesessen und haben über diverse Flugverbindungen und Entwicklungen in der Luftfahrt gesprochen. Ich freue mich diesen Freund und Profi im Fluggeschäft als Airline-Kunde am Salzburg Airport zu sehen. Die Zeichen für das laufende Geschäftsjahr 2013 stehen gut, der Anfang ist gemacht,“ freut sich Flughafen Geschäftsführer Roland Hermann über die Wiederaufnahme der Flugverbindung Salzburg Zürich.

Hans Rudolf Wöhrl, Gesellschafter der INTRO Group
„Ja das war schon eine spannende Zeit und was Dresden anbetrifft, so kann ich Roland Herrmann nur bestätigen. Was die Verbindung nach Zürich angeht, so sieht das allerdings etwas anders aus. Seit genau einem Jahr nervt Kollege Herrmann nämlich nicht nur mich, sondern das ganze InterSky-Team mit seinem: „Im Übrigen bin ich dafür, dass Ihr nach Zürich fliegen müsst!“ Irgendwann wird man einfach mürbe und gibt nach. Jetzt kann und muss er den Beweis erbringen, den ich vor 20 Jahren mit Salzburg – Dresden erbracht habe. Ich hoffe, es geht gut, denn InterSky ist ein kleines, rein privates Unternehmen. Renate Moser, die Gründerin und langjährige Geschäftspartnerin von mir, ist ebenso wie Peter Oncken mit jeweils rund 25% beteiligt und unsere finanziellen Ressourcen sind begrenzt. Vereinfacht ausgedrückt, nach einem Jahr der Neustrukturierung sind unsere finanziellen Mittel so knapp geworden, dass wir uns einfach keinen Fehler leisten können. Ich vertraue daher auf meinen langjährigen Freund Roland Herrmann und sein Gespür für Salzburg.“

Thomas Kern, Flughafendirektor von Zürich
„Der Flughafen Zürich freut sich über das erneute und verstärkte Engagement der InterSky in Zürich und die Wiederaufnahme der seit Januar 2012 eigestellten Verbindung zwischen Zürich und Salzburg. Diese neue Direktverbindung erhöht die Qualität für Geschäfts- und Urlaubsreisende und macht das Reisen zwischen den beiden Destinationen auch für Wochenpendler attraktiver.“

InterSky ist deine europäische Regionalfluglinie.

Die Fluglinie InterSky bietet reguläre Tickets bereits ab 99,99 Euro (one-way, inkl. aller Steuern und Gebühren) an. Buchbar sind die Flüge über die Internetseite www.intersky.biz oder über das Callcenter in Bregenz unter +43 5574 48800 46. Für Deutschland unter + 49 7541 286 96 84, Schweiz unter +41 31 819 72 22.

Wer aktuellste Informationen und besonders günstige Angebote direkt an seine E-Mail-Adresse zugesendet bekommen möchte, sollte sich auf der Homepage www.intersky.biz für den InterSky-Newsletter eintragen. Die Fluggesellschaft, die von den Lesern der Zeitschrift „Clever reisen“ zum Passagierliebling gewählt worden ist, hat von Beginn an auch auf Geschäftsreisende gesetzt: Kostenlose Getränke (inkl. Alkohol), sowie kostenlose Snacks und eine breite Auswahl an Tageszeitungen und Magazinean Bord, voller Umbuchbarkeit und Refundierbarkeit an.

Kontakt:
InterSky Luftfahrt GmbH
Roger Hohl
Bahnhofstrasse 10
6900 Bregenz
0043 5574 48800 39
roger.hohl@flyintersky.com
http://www.flyintersky.com

Karlsruhe – Hamburg reloaded! Jetzt erst recht…

Jetzt also doch: Neue Basis in Karlsruhe / Baden-Baden, Flüge ab sofort buchbar

Karlsruhe - Hamburg reloaded! Jetzt erst recht...

InterSky ATR72-600 (OE-LIB)

Jetzt also doch: Frei nach dem Motto „Karlsruhe – Hamburg reloaded“ beginnt die Regional-Fluggesellschaft InterSky am 9. April 2013 ihren Flugbetrieb auf dieser Strecke. Alle Flüge sind ab sofort buchbar. Eine von Avanti Air geleaste ATR72 wird dazu in Karlsruhe / Baden-Baden stationiert. Solidarisch angeboten wird auch ein Spezial-Angebot für alle bereits gebuchten und leidgeplagten OLT Express Passagiere.

Auf den Tag vor genau sechs Monaten, am 28. August 2012, kündigte InterSky die Streckenaufnahme zwischen Karlsruhe / Baden-Baden und Hamburg an. Wenige Wochen später kam die OLT Express auf den gleichen Geschmack und tat dies ebenso mit nahezu identischen Flugzeiten. Bekanntlich musste die OLT Express ihren Flugbetrieb einstellen. Jetzt übernimmt, wie einst geplant, die bodenständige Regional-Fluggesellschaft InterSky die Strecke.

Ab dem 9. April 2013 bietet InterSky bis zu drei tägliche Flüge zwischen Karlsruhe und Hamburg. Geflogen wird mit einer 68sitzigen ATR72 des deutschen Leasing-Spezialisten Avanti Air aus Siegerland. „Aufgrund der Tatsache, dass wir schnell handeln mussten, haben wir ein zusätzliches Flugzeug geleast, da fabrikneue Flugzeuge, wie wir sie derzeit sukzessive einflotten, lange Lieferzeiten haben. Wir gehen davon aus, dass wir mittelfristig mit eigenem Fluggerät auf der Strecke operieren werden. Wir sind einem nachhaltigen, verlässlichen und vernünftigen Wachstum verpflichtet und wollen der Region und den Passieren ein langfristiger Partner sein. Deshalb freuen wir uns umso mehr, jetzt doch diese Strecke aufnehmen zu dürfen“, so Peter Oncken, geschäftsführender Gesellschafter der InterSky.

„Mit dem zusätzlichen Standort bzw. der Streckenaufnahme zwischen Karlsruhe und Hamburg erweitern wir die Produktion um beachtliche 24,5%. Karlsruhe ist damit bereits die vierte Basis der InterSky. Mit anderen Worten haben wir mit April 2013 doppelt so viele Flugzeuge im Einsatz wie noch vor einem Jahr. Alle Flüge sind bereits buchbar, der günstigste Preis beträgt 99 EUR one-way, inkl. Steuern, Gebühren und Abgaben. Jetzt kann es endlich losgehen: Karlsruhe – reloaded“, sagt Roger Hohl, Leiter Verkauf & Marketing bei InterSky.

Spezial-Angebot für bereits gebuchte OLT Express Passagiere
Alle Passagiere die ein bereits gebuchtes und bezahltes OLT Express Ticket besitzen und dieses aufgrund des eingestellten Flugbetriebs nicht abfliegen können, dürfen sich an die Reservierungs-Zentrale der InterSky wenden. InterSky verspricht unkomplizierte Hilfe und befördert alle Passagiere am gleichen Tag wie ursprünglich gebucht für 99 EUR pro Person und Strecke, inkl. Steuern, Gebühren und Abgaben.

Kontakt-Daten:
InterSky Luftfahrt GmbH
Tel (Int.): +43 5574 48800 46
Tel (D): 07541 286 9684
E-Mail: reservation@flyintersky.com
Web: www.flyintersky.com
Erreichbarkeit: Mo-Fr, 08:00 – 18:00 Uhr

Renate Moser, Gründerin und geschäftsführende Gesellschafterin der InterSky bemerkt dazu: „Hamburg war für uns immer ein ganz wichtiger Zielflughafen und ich freue mich riesig, dass wir ab April dort mit bis zu sechs Flügen pro Tag vertreten sind. Diese Strecke ist nicht nur für Geschäftsreisende, sondern auch für den Tourismus enorm interessant und wichtig. Hamburg bietet unendlich viel, aber auch der Großraum Karlsruhe / Baden-Baden ist eine Reise wert. Ich denke dabei an den Europapark, den Schwarzwald, Strasbourg und vieles andere mehr.“

Michael Eggenschwiler, Vorsitzender der Geschäftsführung am Hamburg Airport: „Wir begrüßen das Engagement der InterSky auf der Strecke Hamburg – Karlsruhe sehr. Sowohl im Badischen, als auch im Hamburger Markt besteht eine große Nachfrage nach einer direkten Verbindung beider Metropolen und so freuen wir uns, dass wir diese Strecke in unserem Portfolio haben werden. Wir sind sicher, dass die Verbindung vor allem bei Geschäftsreisenden gut angenommen wird.“

Manfred Jung, Geschäftsführer des Flughafen Karlsruhe / Baden-Baden ergänzt die Aussage von Michael Eggenschwiler: „Die Fahrtzeit mit dem PKW nach Frankfurt und Stuttgart wird immer unkalkulierbarer und damit bedeutet eine echte Zubringerstrecke zu einem Großflughafen wie Hamburg einen echten Gewinn für unseren Airport! Besonders erfreut sind wir daher natürlich darüber, dass dieses Flugzeug hier in Karlsruhe stationiert sein wird. Das weckt die Hoffnung, dass es nicht bei Hamburg alleine bleibt, sondern vielleicht am Wochenende auch das ein oder andere touristische Ziel direkt angeflogen werden kann.“

Hans Rudolf Wöhrl, als Geschäftsführer der INTRO – Gruppe (48 % Gesellschafter an InterSky) zum Thema Regionalflugverkehr: „Der unabhängige Regionalflugverkehr stand in den letzten 10 Jahren etwas im Abseits. Auf der einen Seite da viele große Fluggesellschaften versuchten, in diesem Marktsegment Fuß zu fassen, auf der anderen Seite Billigflieger eine starke Präsenz auch in der Provinz aufbauten. Doch jetzt dreht sich das Ganze wieder, weil der Betrieb von Flugzeugen mit weniger als 100 Plätzen für zum Beispiel Lufthansa und andere Airlines nur wirtschaftlich zu vertreten ist, wenn er zu den eigenen Drehkreuzen führt damit viele Passagiere auf die Langstrecke umsteigen und Billigflieger auch mit sehr günstigen Preisen ihre großen Flugzeuge nicht überall füllen können. Wir waren ab 1980 Pioniere des Regionalverkehrs (NFD – Eurowings) und haben uns dann vorübergehend aus diesem Markt zurückgezogen. Nachdem wir dba, gexx und LTU saniert und an Airberlin verkauft haben, kommen wir jetzt mit großer Freude und Begeisterung dorthin zurück, wo wir schon einmal sehr erfolgreich waren. InterSky ist eine kleine aber feine Airline mit einem hochmotivierten Team. Dort macht das Arbeiten und das Fliegen einfach wieder Spaß!“

InterSky ist deine europäische Regionalfluglinie.

Die Fluglinie InterSky bietet reguläre Tickets bereits ab 99,99 Euro (one-way, inkl. aller Steuern und Gebühren) an. Buchbar sind die Flüge über die Internetseite www.intersky.biz oder über das Callcenter in Bregenz unter +43 5574 48800 46. Für Deutschland unter + 49 7541 286 96 84, Schweiz unter +41 31 819 72 22.

Wer aktuellste Informationen und besonders günstige Angebote direkt an seine E-Mail-Adresse zugesendet bekommen möchte, sollte sich auf der Homepage www.intersky.biz für den InterSky-Newsletter eintragen. Die Fluggesellschaft, die von den Lesern der Zeitschrift „Clever reisen“ zum Passagierliebling gewählt worden ist, hat von Beginn an auch auf Geschäftsreisende gesetzt: Kostenlose Getränke (inkl. Alkohol), sowie kostenlose Snacks und eine breite Auswahl an Tageszeitungen und Magazinean Bord, voller Umbuchbarkeit und Refundierbarkeit an.

Kontakt:
InterSky Luftfahrt GmbH
Roger Hohl
Bahnhofstrasse 10
6900 Bregenz
0043 5574 48800 39
roger.hohl@intersky.biz
http://www.intersky.biz

Osterurlaub 2013: Städtetrip, Skifahren oder Strandferien?

Städtereisen bei den Osterbuchungen am beliebtesten +++ günstige Flüge für den Mini-Strandurlaub oder Skitrip

Osterurlaub 2013: Städtetrip, Skifahren oder Strandferien?

Ostern ist Ferienzeit – da heißt es für viele Deutsche wieder: Taschen packen und auf in den oft ersten Urlaub des Jahres. Ganz oben in der Buchungsstatistik für die Osterferienzeit stehen laut einer Auswertung der Flugbuchungen bei der Flugsuchmaschine Bravofly* Städtereisen in die Metropolen Europas wie Paris, Wien, Rom, London und Barcelona. Sie sind in ein bis zwei Flugstunden erreichbar und mit durchschnittlich 150 EUR für Hin- und Rückflug ein erschwingliches Ziel für einen Kurzurlaub über die Feiertage. Wer eine längere und familienfreundlichere Oster-Auszeit sucht, kann auch ein paar Tage mehr einplanen. Fabio Cannavale, Gründer von Bravofly : „Wer flexibel in punkto Reisedauer ist, muss für die Flüge nicht viel mehr zahlen. Die Flugkosten für einen 7-tägigen Aufenthalt liegen bei durchschnittlich 190EUR und damit nur knapp 30EUR höher als für einen Kurztrip von vier Tagen. Wer dazu noch flexibel ist mit Abflughäfen und Abfahrtzeiten, kann auch zu Ostern günstige Flüge finden.“ Dabei helfen entsprechende Filtermöglichkeiten bei Flugsuchmaschinen.

Günstige Ziele finden sich für alle Geschmäcker: Wer Winterurlaube liebt, der kann auch jetzt noch auf seine Kosten kommen. Skifahren, eine Abfahrt auf dem Schlitten oder einfach nur der Spaziergang durch die weiße Schneelandschaft ist auch Ende März kein Problem, wenn man das richtige Urlaubsziel wählt. Skigebiete wie Alagna oder Zakopane sind günstig anzufliegen. Aber auch Sonnenanbeter sind mit warmen Zielen wie Palma de Mallorca gut und günstig bedient.

Zakopane – in die höchsten Berge Polens
Die pittoreske polnische Stadt liegt bereits auf fast 900 Metern Höhe, der höchste polnische Berg, der Rysy, gehört zur Gemeinde und misst stolze 2.499 Meter – mehr als genug, um als Skifan von langen Abfahrten und einem Ausblick auf weiße Gipfeln zu profitieren. Abseits der Piste lohnt sich ein Besuch des historischen Stadtkern Zakopanes. Dort kann man die wunderschönen Holzhäuser der Goralen, einem dort ansässigen Volksstamm, bewundern, die Jugendstil mit Holzbau vereinen und liebevoll mit vielen Schnitzereien verziert sind. Durchschnittspreis für Hin- und Rückflug nach Kattowitz, exklusive 2 Stunden Transfer: 63 EUR

Alagna – Pulverschnee im Piemont
Der Skiort Alagna im Aostatal bezeichnet sich als „Freeride-Paradies“. Passionierte Rider locken 2.000 Meter Höhenunterschied und unendlich viele Abfahrmöglichkeiten durch fantastischen Pulverschnee. Zudem ist Alagna es ein heimeliges Walserdorf aus dem 13. Jahrhundert auf 1.205 Metern Höhe mit knapp 600 Einwohnern und somit perfekt für alle Naturfans. Hier gibt es auch einen alten Tonnenlift, der direkt in den traumhaften Pulverschnee führt. Nach einem ausgiebigen Tag auf der Piste kann der Abend mit einem im Zentrum ausklingen. Alagna ist mit dem Mietwagen in ca. einer Stunde von Mailand zu erreichen. Durchschnittspreis für Hin- und Rückflug via Mailand: 134 EUR

Palma de Mallorca
Mit einer Durchschnittstemperatur von fast 20 Grad Celsius ist die mallorquinische Hauptstadt gerade im Frühjahr bestens geeignet, um die ersten Sonnenstrahlen. Naturbelassene Sandstrände und türkisblaues Meer bringen das erste Sommerfeeling auch schon um Ostern herum. Wer neben ausgiebigem Schlendern an der sommerlich frischen Luft noch ein bisschen Zeit findet, sollte das Museum Es Baluard besuchen, das nicht nur großartige Kunstwerke von Picasso und Co. beherbergt, sondern auch einen tollen Blick auf Meer und Stadt bietet. Durchschnittspreis für Hin- und Rückflug nach Palma de Mallorca: 212 EUR

Tipps für günstige Flüge:
Wer noch einen günstigen Flug sucht, sollte auf eine Flugsuchmaschine achten, die möglichst alle verfügbaren Flüge anzeigt und nicht nur einen Ausschnitt. Mit flexiblen Suchfiltern für Zeitraum und Abflugsort wie bei der Bravofly Schnäppchensuche können Flüge gefunden werden, die im gewünschten Budget liegen.

Die Bravofly Gruppe ist einer der führenden Anbieter von Online-Reisebuchungen in Europa, dessen Billigflug-Suchmaschine auf www.bravofly.de die Angebote von über 400 Billig- und Linienfluggesellschaften findet, vergleicht und bucht. Bravofly Kunden können dank einfacher und individualisierbarer Suchfunktionen wie z. B. nach Kosten schnell den für sie optimalen Flug in einer Abfrage auswählen und zum günstigsten Preis buchen. Die innovative Flug-Suchmaschine steht in acht Sprachen zur Verfügung und wird durch ein fortschrittliches Vergleichssystem für Hotels und Mietautos ergänzt. Bravofly-Kunden können die Tickets der gewählten Fluggesellschaft online oder telefonisch bestellen. Im Mai 2004 gegründet, betreibt die Gruppe die in zwölf Sprachen verfügbare Webseite Bravofly.com und weitere Angebote. Ende 2012 erwarb Bravofly den führenden spanische Reiseveranstalter Rumbo. Der Hauptsitz der Bravofly Rumbo Gruppe befindet sich in der Schweiz, in Chiasso. Mehr Informationen finden Sie unter www.bravofly.de

Kontakt
Bravofly – Rumbo
Priscilla Daroda
Via Porta, 2
6830 Chiasso
+41 191 2103305
priscilla.daroda@bravofly.com
http://www.bravofly.de

Pressekontakt:
OMA® Public Relations GmbH
Yvonne Salcewics
Talstrasse 22-24
40217 Düsseldorf
0211-2709255
salcewics@oma-pr.de
http://www.oma-pr.de