Schnellfinder - Suchbegriff hier eingeben:
service@leinenlos.info
+49-38456-669797

Die neue Bett+Bike App für Radfahrer

Die neue Bett+Bike App für Radfahrer
Bett+Bike App

Wir haben unsere Bett+Bike APP für Sie optimiert und angepasst. Ab sofort finden Sie alle Informationen zu Bett+Bike zertifizierten, fahrradfreundlichen Gastbetrieben in unserer mobilen APP. Wer per Rad unterwegs ist, findet jetzt auch unterwegs schnell und unkompliziert alles rund um den Urlaub auf zwei Rädern.

Die verbesserte App ist speziell für die Nutzung unterwegs konzipiert und ermittelt den Standort des Radlers, sodass ihm die im Umkreis verfügbaren Bett+Bike Unterkünfte angezeigt werden, einschließlich Angaben über die bis zur Herberge zu fahrenden (Rest-) Kilometer. Die Suche funktioniert europaweit auch in Dänemark, Belgien, Luxemburg und Österreich. Informationen zu über 6000 Hotels, Pensionen, Hostels, Ferienwohnungen, und Campingplätzen sind verfügbar und so unterwegs für den Radler eine unverzichtbare Orientierungs- und Planungshilfe.

Die zur Verfügung stehenden Daten sind tagesaktuell. Verschiedene Suchfunktionen nach Ort, Radweg oder touristischer Region ergänzen die App auf sinnvolle Weise, sodass sie ganz individuell und auf die Reise abgestimmt genutzt werden kann. Ob Sie nach der nächsten Etappe ihrer Tour eine minimalistische Einkehr für die Nacht mit stärkendem Frühstück suchen oder ein gemütliches Zimmer in einem rustikalen Hotel finden wollen – mit der Bett+Bike App stehen Ihnen rund um die Uhr und überall eine Fülle an Optionen zur Verfügung.

Alle Informationen zur Bett+Bike APP finden Sie auf unserer Webseite: www.bettundbike.de/app/

Sie sind nicht nur im Alltag gerne mit dem Fahrrad unterwegs, sondern Sie möchten auch im Urlaub die Welt auf zwei Rädern entdecken? Sie wollen während Ihrer Radtour in besonders schönen Unterkünften übernachten, welche auf die Bedürfnisse von Radfahrern eingestellt sind? Sie suchen Radwege und Tourenvorschläge in Deutschland und Europa? Sie planen eine oder mehrere Tagesradtouren an Ihrem Urlaubsort? Sie suchen überhaupt und grundsätzlich Ideen für eine Radreise?

Dann sind Sie genau richtig bei BETT+BIKE!

Firmenkontakt
ADFC Bett+Bike Service GmbH
Wolfram Hinnenthal
Mohrenstraße 69
10117 Berlin
030 2091498-0
030 2091498-55
kontakt@bettundbike.de
http://www.bettundbike.de

Pressekontakt
april agentur GbR
Benjamin Blust
Stierstraße 8
12159 Berlin
03029030031
stump@aprilagentur.de
http://aprilagentur.de

Die neue Website von Bett+Bike ist online

Die neue Website von Bett+Bike ist online

Mit Bett+Bike hat es sich der ADFC zum Ziel gemacht, Radreisenden einen perfekten Urlaub zu ermöglichen. Auf der Seite www.bettundbike.de finden Radler Informationen rund um den Urlaub auf zwei Rädern: Von fahrradfreundlichen Unterkünften über Vorschläge zu Radtouren bis zu allgemeinen Inspirationen und Ideen für Fahrradreisen – die Seite ist eine echte Schatztruhe für Leute, die Lust auf aktive Erholung haben. Zusätzlich bietet die Seite nützliche Tipps für die Planung und Organisation der Radreise. Die gelisteten Unterkünfte sind so verschieden und zahlreich, dass für jeden Geschmack und Geldbeutel etwas dabei ist. Egal, ob Sie sportlich Rad fahren und spezifische Wünsche an Ihre Unterkunft haben, Fan von gemütlichem Urlaub im rustikalen Hotel mit entspannten Tagestouren sind oder ob Sie gern unabhängig reisen und einfach nach geeigneten Campingplätzen auf Ihrer Route Ausschau halten – bei Bett+Bike finden Sie ganz sicher die passende Unterkunft.

Ab sofort ist die neu gestaltete Webseite online und bietet neben einem modernen Design und stimmungsvollen Fotos auch optimierte Suchmasken mit denen die individuelle Urlaubsplanung praktisch und zielgerichtet funktioniert. Einem perfekt auf Sie zugeschnittenen Radurlaub steht also nichts mehr im Wege.

Schauen Sie doch einfach einmal auf der neuen Seite vorbei und lassen sich inspirieren.

Wir konzipieren und gestalten Kommunikationsstrategien und Designlösungen für Ihr Unternehmen. Dabei legen wir großen Wert auf Individualität, damit sich Ihr Projekt von der Masse abhebt. Eine enge und ehrliche Zusammenarbeit mit Ihnen als Kunden bildet die Grundlage für ein erfolgreiches Projekt.

Kontakt
april agentur GbR
Benjamin Blust
Stierstraße 8
12159 Berlin
03029030031
stump@aprilagentur.de
http://aprilagentur.de

Die schönsten Touren für Mountainbike und Co

Freudenstadt lässt die Herzen von Radfans höherschlagen

Die schönsten Touren für Mountainbike und Co
Die atemberaubende Landschaft rund um Freudenstadt bietet Radwege für jeden Anspruch. (Bildquelle: epr/Freudenstadt Tourismus)

(epr) Ob im Wald, durch die offene Landschaft oder über imposante Bergrücken: Mountainbiking ist ein Sport nahe an der Natur und mit einem hohen Anspruch an die eigenen Kraftreserven. Dabei kann man sich richtig auspowern und seine persönlichen Grenzen austesten. In Freudenstadt, dem malerischen Städtchen in Baden-Württemberg, sind durch das dort herrschende Heilklima und die reizvolle Höhenlandschaft die besten Voraussetzungen gegeben, um die Herzen von Radsportliebhabern höherschlagen zu lassen.

Hier, inmitten des schönen Schwarzwalds, gibt es ausgeschilderte Radwege, die einige hundert Kilometer lang sind und für die man ordentlich in die Pedale treten muss. Die insgesamt zehn Strecken besitzen unterschiedliche Schwierigkeitsgrade. Deshalb kommen weniger erfahrene Radler und Familien auf ebenen Routen genauso auf ihre Kosten. Zum Beispiel bei der mittelschwierigen Genießer-Tour, die auf 22,5 Kilometern rund um Freudenstadt führt. Oder auch auf der längeren, aber ebenso einfach zu bewältigenden Schwarzwald-Hochroute. Sie eröffnet auf dem Weg von Mitteltal über Zuflucht wunderschöne Ausblicke in das atemberaubende Panorama der Region. Die richtig sportlichen Radler wählen allerdings die Zwei-Täler-Tour mit 51 Kilometern Länge und 1.130 Höhenmetern in das Reichenbach- und Kinzigtal oder aber die Flößer-Brauer-Tour mit 58 Kilometern Länge und 1.234 Höhenmetern. Neu seit Juni 2017 ist der Rundweg Freudenstadt-Christophstal, der als Single-Trail auch einmal im Jahr als Bundesligastrecke genutzt wird. Alle Details zu diesen und weiteren Routen findet man in der Radmappe „RadFreuden“ mit detailliert beschriebenen Einzeltouren im radtourentauglichen Format.

Darin enthalten ist auch eine Service-Liste mit Orten, in denen es für E-Biker Radverleihstationen, Lade- und Akkutauschstationen gibt. Wer schon einmal in Freudenstadt ist, sollte sich den Charme der Stadt nicht entgehen lassen. Auf Deutschlands größtem Marktplatz sprudeln 50 Fontänen, um die herum man wunderbar in den zahlreichen Cafes und Restaurants entspannen kann. Aber auch kulturell hat der Ort einiges zu bieten, zum Beispiel das Erlebnismuseum „Experimenta“ oder Themenführungen durch die Stadt. Mehr dazu unter www.freudenstadt.de

easy-PR® (epr) ist der führende Pressedienst für die Branchen Bauen, Wohnen und Einrichten.

Kontakt
Faupel Communication GmbH
Frank Wälscher
Düsseldorfer Straße 88
40545 Düsseldorf
0211-74005-0
f.waelscher@faupel-communication.de
http://www.easy-pr.de

Radeln und Baden: Radurlaub am Strand und Meer

Radreiseveranstalter „Mecklenburger Radtour“ bietet in der Sommersaison 2017 großes Angebot an Radreisen entlang der Nord- und Ostseeküste an / Auch last minute buchbar

Radeln und Baden: Radurlaub am Strand und Meer
Raderlebnisse an der Wasserlinie mit der Mecklenburger Radtour (Mecklenburger Radtour)

Schnell entscheiden: Der größte norddeutsche Radreiseveranstalter „Die Mecklenburger Radtour“ bietet zum Sommerferienbeginn die Möglichkeit für einen Last-Minute-Urlaub auf dem Rad. Mit zahlreichen Routen entlang der Nord- und Ostseeküste ist dabei neben jeder Menge Bewegung und aktiven Momenten vor traumhaften Naturkulissen Urlaubsstimmung garantiert. Die mehrtägigen Abenteuer führen etwa zu Kleinoden und alten Seebädern auf Deutschlands größter Insel Rügen, immer mit Meerblick zu Traumstränden auf dem Darß oder begleitet von Watt, Strandkörben und Leuchttürmen auf dem Nordseeküstenradweg auf die nordfriesische Insel Sylt. Auch Familien kommen bei maritimen Reisen mit der Mecklenburger Radtour voll auf ihre Kosten. Speziell auf kleine Pedalritter ausgerichtete Angebote, wie fünf- oder achttägige Radtouren zwischen Warnemünde, Zingst und Stralsund oder einwöchige Raderlebnisse auf der Insel Usedom, sind die ideale Kombination für all diejenigen, die im Sommerurlaub weder auf das Fahrrad noch auf Badefreuden im Meer verzichten wollen.

Alle Reisen der Mecklenburger Radtour beinhalten mit Hotelübernachtungen, Gepäcktransporten und GPS-Routendaten ein umfangreiches Basispaket. Zusätzlich können spannende Erlebnispakete und Leihräder für Erwachsene oder Kinder gebucht werden.

Informationen zu Radreisen entlang der Nord- und Ostseeküste, aber auch an vielen weiteren Zielen in ganz Europa gibt es unter www.mecklenburger-radtour.de

Die Mecklenburger Radtour GmbH ist Norddeutschlands größter Veranstalter für Radreisen in ganz Europa. Seit mehr als 24 Jahren organisiert ein Team von 20 Mitarbeitern umfangreiche Reiseprogramme für einen aktiven und zugleich erholsamen Urlaub. Der Spezialveranstalter bietet dabei den gesamten Service von der Hotelbuchung bis zum Gepäcktransfer aus einer Hand an. Die mehr als 150 abwechslungsreichen Touren, welche attraktive Kultur- und Erlebnisstationen beinhalten und unabhängig von der Personenanzahl meist täglich begonnen werden können, richten sich an ein breites Publikum von Jung bis Alt. Erlebnisreiche Wanderreisen in Deutschland und Dänemark ergänzen das Angebot. Der Geschäftssitz der Mecklenburger Radtour GmbH ist die Hansestadt Stralsund.

Firmenkontakt
Mecklenburger Radtour GmbH
Thomas Eberl
Zunftstraße 4
18437 Stralsund
+49 (0) 3831 / 30676-0
+49 (0) 3831 / 30676-19
info@mecklenburger-radtour.de
http://www.mecklenburger-radtour.de

Pressekontakt
marePublica – Kommunikation im Tourismus
Mathias Christmann
Wokrenterstraße 41
18055 Rostock
+49 (0)381 46001250
+49 (0)381 37132192
m.christmann@marepublica.de
http://www.marepublica.de

Aufs Rad fahren alle ab …

Wikinger Reisen: Zum 200. Fahrrad-Geburtstag 11 Prozent mehr Radurlauber

Aufs Rad fahren alle ab ...
Mallorca zählt auch bei Radurlaubern zu den Topzielen

HAGEN – 13. JUNI 2017. Mit einer „Laufmaschine“ fuhr Karl Drais im Juni 1817 durch Mannheim – 2017 fahren alle darauf ab: Zum 200. Geburtstag des Fahrrads steigt die Nachfrage nach Radurlaub bei Wikinger Reisen um 11 Prozent.

„Stark bei Rad-Fernreisen“
„Besonders stark sind wir bei Rad-Fernreisen, aber auch Destinationen in Deutschland und im Mittelmeerraum boomen – geführt genauso wie individuell“, so Produktmanagerin Raphaela Fritsch. „Reisebüros nutzen dabei für ihre Beratung zunehmend unseren Radtypentest. Das erleichtert die Auswahl für den Kunden.“

Trendziele: Namibia, Myanmar, Mallorca, Sardinien, Baltikum
Trendziele weltweit sind u. a. Namibia und Myanmar. In Europa steigen Aktivurlauber gern auf Mallorca und Sardinien oder im Baltikum aufs Rad – die Programme sind auch mit E-Bikes buchbar. Auf der Baleareninsel erholen sich kleine Gruppen nach den geführten Touren u. a. in „Ländlicher Idylle auf mallorquinischer Finca“. In Osteuropa gehen sie auf eine „Große Baltikum-Rundreise mit Estland, Lettland und Litauen“. Individuelle Urlauber erobern „Sardinien – das Juwel im Mittelmeer“ oder sind „Reif für die Sonneninsel Usedom!“.
Text 1.125 Z. inkl. Leerz.

Reisetermine und -preise 2017, z. B.
Estland: Große Baltikum-Rundreise – Estland, Lettland, Litauen – 15 Tage ab 1.998 Euro, Juli bis August 2017, min. 12, max. 18 Teilnehmer
Spanien/Mallorca: Ländliche Idylle auf mallorquinischer Finca – 8 Tage ab 1.428 Euro, September, Oktober und Dezember,
min. 8, max. 16 Teilnehmer
Namibia: Namibias Naturschönheiten zwischen Etosha und Sossusvlei – 17 Tage ab 3.850 Euro, Juli und August,
min. 8, max. 13 Teilnehmer
Myanmar: Magisches Myanmar – 17 Tage ab 3.258 Euro, Oktober bis Dezember,
min. 10, max. 18 Teilnehmer
Italien: Sardinien – Juwel im Mittelmeer – 8 Tage ab 650 Euro, Juni bis Oktober,
ab 1 Person
Deutschland: Reif für die Sonneninsel Usedom! – 7 Tage ab 498 Euro,
Mai bis September, ab 1 Person

KURZPROFIL
Wikinger Reisen ist Marktführer für Wanderurlaub mit geführten und individuellen Touren. Der Claim „Urlaub, der bewegt“ steht für Wander- und Wanderstudienreisen, Trekking, Radurlaub, aktive Ferntrips mit Natur, Kultur und Wanderungen sowie Winterurlaub. Mit knapp 59.000 Gästen und einem Jahresumsatz von rund 99 Mio. Euro gehört Wikinger Reisen zu den TOP 20 der deutschen Reiseveranstalter. Das 1969 gegründete Familienunternehmen ist CSR-zertifiziert und WWF-Partner. Es setzt sich in allen Bereichen für mehr Nachhaltigkeit ein. 20 Prozent der GmbH-Anteile hält die vom Unternehmensgründer initiierte Georg Kraus Stiftung, die damit nachhaltige Projekte der Entwicklungszusammenarbeit fördert.

Firmenkontakt
Wikinger Reisen GmbH
Heidi Wildförster
Kölner Str. 20
58135 Hagen
+49 2331 904711
+49 2331 904795
heidi.wildfoerster@wikinger.de
http://www.wikinger-reisen.de

Pressekontakt
malipr
Eva Machill-Linnenberg
Schlackenmühle 18
58135 Hagen
+49 02331 463078
+49 2331 4735835
wikinger@mali-pr.de
http://www.mali-pr.de

Rauf aufs Rad – Unterwegs auf der Tauern-Südseite

Viele Tipps für Familien- und Gemütlich-Radler sowie für Mountainbiker

Rauf aufs Rad - Unterwegs auf der Tauern-Südseite
Auf klasse Wegen radeln, hier in Friaul im Nordosten Italiens. (Foto: presseweller)

26. Mai 2017. Siegen (DiaPrw). Für eine Mehrtagestour hatten sich die jungen Leute den Drau- und den Gailtal-Radweg ausgesucht. Sie waren begeistert von den schönen Landschaften und dem Erfahrungsaustausch mit anderen Radlern. Für viele ist es eine Lust, durch grüne, von sanften und schroffen Bergen überragte Täler zu radeln und sich von einer lauen Sommerbrise umwehen zu lassen. Rad fahren im Urlaub liegt bereits seit vielen Jahren im Trend. In vielen Tourismusregionen ist das Radwegenetz immer wieder weiter ausgebaut und verfeinert worden. In den Alpen stehen zahlreiche familiengerechte Strecken wie entlang der Flüsse zur Auswahl, und Mountainbiker finden ein breites Terrain, um fordernden Pedalspaß zu genießen. Über die Seite „Bike-Click“ bei www.presseweller.de kann ohne Anmeldung und frei lesbar der „Bike-Lust“-Blog aufgerufen werden. Im neuen Bericht mit vielen Fotos gibt es Radel-Tipps zu Osttirol, Kärnten, Friaul und Slowenien, alles südlich der Hohen Tauern.

Rad fahren ist „in“. Im Urlaub lässt sich das besonders gut genießen, besonders, wenn es ein passendes Wegenetz für Genussradler und für Mountainbiker gibt. Gerade für Familien ist es schön, wenn die Radwege deutlich und mit mehr als einem weißen Strich von Straßen getrennt sind oder sogar etwas abseits des Straßenverkehrs liegen. In vielen Urlaubsregionen war man in den vergangenen Jahrzehnten bemüht, das Radwegenetz ständig zu verbessern. Bereits vor Jahren haben uns teils perfekt ausgebaute Rad-Bahnen – es sind eben keine Rad-Autobahnen! – in Friaul in Italien überrascht. Klasse! Da können die Italiener stolz „perfetto!“ sagen. Zwischen Thörl-Maglern und Tarvisio, in Coccau, steigen Radler in den Alpe-Adria-Weg ein, den „Ciclovia Alpe-Adria“. Er führt bis ans Meer nach Grado, mal Berge, mal Adria, zirka 175 Kilometer.

Von Osttirol bis nach Slowenien
Mal von Dreitausendern überragt, mal durch schöne Flusslandschaften: In den beschriebenen Regionen ist vieles möglich. Während Mountainbiketouren wie „Rund um den Riesenferner“ vom Defereggental aus; über Almwege, alte Grenz- und Saumpfade wie im Gailtal und rund ums Nassfeld in Kärnten sowie Straßen-Strecken über Pässe wie den Vrsic-Pass mit tollen Bergpanoramen in Slowenien herausfordernd sind, finden Genuss- und Familienradler das passende Terrain entlang der Flüsse, zum Beispiel den Isel-, Drau- und Gailtal-Radweg.
Überall lässt sich urlauben oder Zwischenstation auf Touren machen. Wer ohne Rad anreisen will: In den Haupt-Touristenorten gibt es meist Leihmöglichkeiten, oft auch für E-Bikes. Für die Hauptsaisonen Sommer/ Radelherbst ist es ratsam, sehr rechtzeitig zu buchen. Über die Homepages gelangt man in der Regel auch zu Seiten für die Unterkunft.
Im großen Radreise-Bericht mit zahlreichen Fotos gibt Presseweller zahlreiche Tipps für Bike-Strecken. Manche sind im Heft „Familienradeln- und Mountainbiken – Ostalpen/ Südliche Kalkalpen“, Verlag Buch-Juwel, beschrieben. Mehr zum aktuellen Radwegenetz erfährt man auf den Seiten der Länder/ Orte/ Tourismusbüros, denen wir auch Kilometerangaben entnommen haben. Im Bike-Click-Bericht gibt es direkte Links dazu!
Außer einem verkehrssicheren Bike ist unbedingt ein Radhelm zu empfehlen, damit bei Stürzen oder anderen Unfällen der Kopf besser geschützt ist! (jw)

Der gesamte Bericht kann über die Bike-Click-Seiten bei www. presseweller.de frei aufgerufen und gelesen werden, einschließlich Links zu den Regionen: http://www.presseweller.de/Bike-Click/bike-click.html

Foto: So wünscht man sich Radwege wie hier in Friaul/ Italien. (Foto: presseweller)
Zu weiteren Fotos bitte anfragen: http//: www.presseweller.de

Das Medienbüro DIALOGPresseweller, Jürgen Weller, schreibt und veröffentlicht seit über 35 Jahren neben anderen Themen regelmäßig Reiseberichte zu Zielen in Deutschland sowie in per Auto oder Bahn gut erreichbaren Zielen in angrenzenden europäischen Ländern. Das Medienbüro verfügt daher über ein riesiges Portfolio an Fotos und Texten zu verschiedensten Destinationen. Unter „Bike-Click“ geht es rund ums Fahrrad und ums Biken. Von dort gelangen User direkt zum Blog Bike-Lust. Es werden mehrere Blogs gepflegt und Magazine wie „Pressewellers Auf Tour – Reisereport“ veröffentlicht. In Sachen Heimat ist, in Zusammenarbeit mit dem Verlag Buch-Juwel, das Siegerland ein Thema. Im PR-Bereich arbeitet Presseweller hauptsächlich für Tourismusanbieter. Dafür neu im Portfolio ist „direct public“.
Auch bei Facebook, Google+, Twitter u.a.

Kontakt
Medienbüro + PR DIALOGPresseweller
Jürgen Weller
Lessingstr. 8
57074 Siegen
0271334640
mail@presseweller.de
http://www.presseweller.de

Urlaub auf zwei Rädern: Worauf fahren Sie ab?

Neuer Radreisetypentest hilft bei der Orientierung

Urlaub auf zwei Rädern: Worauf fahren Sie ab?
Das Ziel ist erreicht: Die Radgruppe freut sich auf Entspannung in Riva del Garda

HAGEN – 25. April 2017. Radurlaub steht 2017 auf dem Plan. Die Auswahl ist groß – aber welche Tour passt zu meiner Kondition und meinen Wünschen? Diese Frage beantwortet Wikinger Reisen jetzt mit einem Radreisetypentest. Weitere Infos liefert der Fahrrad-Ratgeber.

Individuelle Wünsche abklopfen
Der Check klopft Wünsche ab: von der Urlaubsform – in kleinen Gruppen oder individuell – über Interessen bis zu Erfahrung und Kondition. Der Fragenkatalog berücksichtigt persönliche Ansprüche an Strecke, Wegbeschaffenheit, Radart – Touren-, Trekking-, Mountain- oder E-Bike – und Fahrradausstattung. Nach der Auswertung folgen Empfehlungen zu Anforderungskategorien und passenden Reisen.

2-Räder-Einstufung: für geübte Radler – Fotos zeigen Wegbeschaffenheit
Etwa die „2-Räder-Einstufung“ für geübte Radfahrer, die Spaß an gelegentlichen Anstiegen haben und Kondition mitbringen. Die gern mal auf unbefestigten Naturstraßen radeln, auch in fernen Ländern. Fotos zeigen ihnen, wie diese Strecken aussehen.

Von Augsburg zum Gardasee – mit Bustransfers für schwierige Passagen
Beispielsweise auf der Via Claudia Augusta zwischen Augsburg und Gardasee. Dieser 2-Räder-Trip führt zwar durch die Alpen, verlangt aber dennoch keine Extremerfahrung. Die sieben Touren zwischen 55 und 85 Kilometern gehen meist über asphaltierte Rad- und Wirtschaftswege oder ruhige Nebenstraßen. Für schwierige oder verkehrsreiche Passagen, z. B. am Fernpass oder hinauf nach Nauders, gibt es einen Bustransfer. Das Gepäck wird immer zum jeweiligen Übernachtungsort transportiert.

Fern-Radreise Namibia – mit Begleitbus
Auch die neue Fern-Radreise nach Namibia fällt in die 2-Räder-Kategorie. An 11 von 17 Tagen steigen die kleinen Gruppen aufs Rad – auf unbefestigten Sand-, Feld- und Schotterwegen mit wenig Verkehr. Speziell für diese Straßenverhältnisse umgebaute 8-Gang-Mountainbikes sorgen für Komfort und gute Ergonomie. Die Strecken sind zwischen 20 und knapp 60 Kilometer lang – in ebenem Gelände. Für längere Transfers geht es in den Begleitbus, der während der ganzen Reise dabei ist und das Gepäck mitnimmt.

1-Rad-Kategorie: für Einsteiger und Genussradler
Wer es lockerer mag, Einsteiger oder Genussradler ist, wählt das 1-Rad-Symbol. Und fährt relaxt im flachen Gelände und auf gut ausgebauten Radwegen – u. a. entlang der Elbe, Donau oder Mosel.

Fahrrad-Ratgeber: jede Menge Know-how
Locker oder sportlich, easy oder moderat … Genaue Erläuterungen zu den vier Kategorien 1 Rad, 1-2 Räder, 2 Räder und 2-3 Räder liefert der Fahrrad-Ratgeber von Wikinger Reisen. Hier finden Radurlauber auch jede Menge Know-how zu Fahrradtypen, Zubehör, Kleidung, Rahmenhöhen, Sitzhaltung, Schaltungen etc. – bis hin zur Tourenplanung.
Text 2.673 inkl. Leerzeichen

Hier geht“s zum Radreisetypentest und zum Fahrrad-Ratgeber.

Reisetermine und -preise 2017, z. B.
Alpenquerung – von Augsburg bis zum Gardasee
10 Tage 1.848 Euro, Juni, Juli, Sept., min. 10, max. 18 Teilnehmer
Namibias Naturschönheiten zwischen Etosha und Sossusvlei
17 Tage ab 3.750 Euro, Mai – Aug. 2017, April/Mai, Juni – Aug. 2018, min. 8, max. 13 Teilnehmer
Der Donau-Radweg von Passau nach Wien
8 Tage ab 879 Euro, Juni – Aug., min. 10, max. 18 Teilnehmer

KURZPROFIL
Wikinger Reisen ist Marktführer für Wanderurlaub mit geführten und individuellen Touren. Der Claim „Urlaub, der bewegt“ steht für Wander- und Wanderstudienreisen, Trekking, Radurlaub, aktive Ferntrips mit Natur, Kultur und Wanderungen sowie Winterurlaub. Mit knapp 59.000 Gästen und einem Jahresumsatz von rund 99 Mio. Euro gehört Wikinger Reisen zu den TOP 20 der deutschen Reiseveranstalter. Das 1969 gegründete Familienunternehmen ist CSR-zertifiziert und WWF-Partner. Es setzt sich in allen Bereichen für mehr Nachhaltigkeit ein. 20 Prozent der GmbH-Anteile hält die vom Unternehmensgründer initiierte Georg Kraus Stiftung, die damit nachhaltige Projekte der Entwicklungszusammenarbeit fördert.

Firmenkontakt
Wikinger Reisen GmbH
Heidi Wildförster
Kölner Str. 20
58135 Hagen
02331 904711
heidi.wildfoerster@wikinger.de
http://www.wikinger-reisen.de

Pressekontakt
mali pr
Eva Machill-Linnenberg
Schlackenmühle 18
58135 Hagen
02331 463078
02331 473 58 35
heidi.wildfoerster@wikinger.de
http://www.wikinger-reisen.de

Von der Kette bis zur Speiche: Fahrradcheck im Frühjahr

Radexperte Steffen Roth von der „Mecklenburger Radtour“ gibt Tipps zum Saisonstart und räumt mit Irrtümern auf

Von der Kette bis zur Speiche: Fahrradcheck im Frühjahr
Radcheck im Frühjahr (Die Mecklenburger Radtour GmbH)

Platte Reifen, verrostete Schrauben oder kaputtes Licht: Wenn das Fahrrad im Frühjahr aus dem Winterschlaf geholt wird, warten oft unliebsame Überraschungen auf Pedalritter. Aber auch, wenn der Drahtesel scheinbar ohne sichtbare Blessuren die kalte Jahreszeit überstanden hat, sollte vor der ersten Tour ein ausführlicher Blick auf des Deutschen liebstes Fortbewegungsmittel geworfen werden.

Fahrradtechniker Steffen Roth von dem Radreiseveranstalter „Mecklenburger Radtour“ empfiehlt das Fahrrad genauso gründlich wie das Auto vor Fahrtantritt auf Verkehrstüchtigkeit zu überprüfen: „Zunächst sollten sich Radfahrer einen Überblick über den allgemeinen Zustand des Zweirads verschaffen. Dabei gilt es vor allem lockeren Schrauben, rostigen Ketten oder verlorengegangenen Reflektoren Aufmerksamkeit zu schenken.“ Welche Rolle spielen Reifen und Bremsen? „Wenn Bremskörper beschädigt oder stark abgenutzt sind, empfehle ich immer diese sofort auszutauschen. Das kann im Notfall vor starkem Schaden am Rad und Körper bewahren. Am Reifen sind vor allem Risse in der Manteldecke, ein zu geringes Profil oder Beschädigungen durch Scherben oder Nägel mögliche Gefahrenquellen – vor allem auf ungleichmäßigem Untergrund.“ Der Luftdruck kann nach Angaben des Fahrradexperten ohne Probleme um 0,5 Bar unter dem Maximaldruck des Reifens liegen. „Das erhöht den Komfort, reduziert die Abnutzung und verbessert die Traktion auch abseits von befestigen Wegen.“

Wer erst einmal unterwegs ist, kann unbeschwert Stadt, Land, Meer und Natur genießen. Aber ist die Freiheit auf dem Sattel wirklich so grenzenlos? Radexperte Roth klärt über einige Mythen auf:

1. „Tempolimits gelten nicht nur für Autos, auch Fahrradfahrer haben sich im öffentlichen Straßenverkehr an Geschwindigkeits-Regeln zu halten. Das gilt insbesondere in Spielstraßen.“

2. „Mehr Gänge sind nicht gleich weniger Anstrengung. Es kommt auf die Effektivität und das Zusammenspiel von Ritzeln und Kettenblätter an. Narbenschaltungen mit weniger Gängen sind hier meist im Vorteil, weil lästiges Kreuz-und-quer-Schalten wegfällt.“

3. „Es gibt keine Helmpflicht für Fahrradfahrer in Deutschland. Zwar ist ein Helm dringend zu empfehlen, um sich vor schweren Kopfverletzungen zu schützen, vorgeschrieben ist er jedoch nicht. Anders sieht das in Ländern wie Spanien, Schweden oder der Schweiz aus.“

4. „Radfahrer müssen nicht zwingend einen Radweg benutzen, nur weil dieser vorhanden ist. Auch eine Fahrt auf der Straße ist erlaubt. Lediglich wenn ein separates Gebotsschild ausgewiesen ist, kann der Radweg Pflicht werden.“

5. „Telefonieren mit dem Handy am Ohr ist verboten. Was für den Autofahrer gilt, ist auch für Radler relevant. Wer ohne Freisprecheinrichtung oder Ohrhörer auf dem Rad erwischt wird, kann mit einem Bußgeld belangt werden.“

Tipp: Für die erste mehrtägige Fahrradreise im Jahr 2017 eignen sich besonders die Kurz- und Sternreisen der Mecklenburger Radtour. An Ostern, Pfingsten oder am verlängerten Himmelfahrtswochenende lockt zum Beispiel die neue Sterntour „Lübeck/Ostsee“. An sechs Tagen geht es durch die Kulturhauptstadt des Nordens, entlang der Lübecker Bucht oder zu einer alten Salzstraße. Die Reise ist ab 399 Euro pro Person inkl. Übernachtungen, Service-Paket, GPS-Daten und Leihrad buchbar. Erlebnisse wie Stadtführungen, Hafenrundfahrten und Museumsbesuche können optional organisiert werden.

Weitere Informationen sowie Buchungsanfragen unter der Telefonnummer 03831 306760 oder im Internet unter www.mecklenburger-radtour.de. www.mecklenburger-radtour.de

Die Mecklenburger Radtour GmbH ist Norddeutschlands größter Veranstalter für Radreisen in ganz Europa. Seit mehr als 24 Jahren organisiert ein Team von 20 Mitarbeitern umfangreiche Reiseprogramme für einen aktiven und zugleich erholsamen Urlaub. Der Spezialveranstalter bietet dabei den gesamten Service von der Hotelbuchung bis zum Gepäcktransfer aus einer Hand an. Die mehr als 150 abwechslungsreichen Touren, welche attraktive Kultur- und Erlebnisstationen beinhalten und unabhängig von der Personenanzahl meist täglich begonnen werden können, richten sich an ein breites Publikum von Jung bis Alt. Erlebnisreiche Wanderreisen in Deutschland und Dänemark ergänzen das Angebot. Der Geschäftssitz der Mecklenburger Radtour GmbH ist die Hansestadt Stralsund.

Firmenkontakt
Mecklenburger Radtour GmbH
Thomas Eberl
Zunftstraße 4
18437 Stralsund
+49 (0) 3831 / 30676-0
+49 (0) 3831 / 30676-19
info@mecklenburger-radtour.de
http://www.mecklenburger-radtour.de

Pressekontakt
marePublica – Kommunikation im Tourismus
Mathias Christmann
Wokrenterstraße 41
18055 Rostock
+49 (0)381 46001250
+49 (0)381 37132192
m.christmann@marepublica.de
http://www.marepublica.de

26.02.2017: ADFC Radreise-Messe in Hamburg

Schnieder Reisen stellt geführte und individuelle Radreisen vor

26.02.2017: ADFC Radreise-Messe in Hamburg
Irland: Carsten Okkens bereist für Schnieder Reisen unter anderem die grüne Insel im Atlantik

„Die Freude am Radreisen und die Begeisterung für Nord- und Osteuropa stehen bei uns im Vordergrund“, so Carsten Okkens von Schnieder Reisen Hamburg ( www.schnieder-reisen.de). Der Hamburger Veranstalter Schnieder Reisen präsentiert am Sonntag, den 26. Februar 2017 von 10 bis 17 Uhr seine individuellen und geführten Radreisen auf der ADFC Radreise Messe in Hamburg.
Die Baltischen Staaten, Polen, Russland, Skandinavien und Irland sind die Radreisen Ziel des Hamburger Reise-Experten. Erstmals wird Schnieder Reisen seine neue 10-tägige Gruppenreise „Im Dreiländereck: Litauen, Weißrussland und Polen“ und die 9-tägige Individualreise „Finnische Inselwelt“ am Messestand vorstellen. Carsten Okkens hat viele der Schnieder Reisen Radtouren selbst erprobt und steht am Messetag den Reiseinteressierten für Rat & Tat zur Verfügung.

Neuer Veranstaltungsort dieser „rund ums Rad“ Messe ist die Sporthalle Hamburg (U-Lattenkamp). Auf der Messe treffen sich Urlaubs- und AlltagsradfahrerInnen und die norddeutschen Fahrrad-Begeisterten. Über 150 Ehrenamtliche des ADFC machen diesen besonderen Tag mit ihrem Einsatz möglich. Die Aussteller sind Radreiseveranstalter (z.B. Schnieder Reisen) und zudem Tourismusregionen, Hersteller und Händler von Fahrrädern, Technik und Zubehör und Fahrrad-Verbände sowie die Behörde für Wirtschaft,Verkehr und Innovation. Auf der ADFC Radreise-Messe findet sich alles, was man für Alltag und Urlaub mit dem Rad braucht: Die schönsten regionalen und weltweiten Reiseziele, Kartenmaterial und Tipps zur GPS-Navigation, Outdoor-Bekleidung und Rad- und Reisezubehör.

ADFC Radreise-Messe in Hamburg
Die Messe für Urlaubs- und Alltagsradfahrer*innen
Öffnungszeitzen: 10 bis 17 Uhr
Tageskasse: 7,00 EUR / Vorverkauf: 7,50 EUR
ADFC-Mitglieder: 2,50 EUR
Kinder: bis 16 Jahre frei
Ort: Sporthalle Hamburg
(Krochmannstraße 55, 22297 Hamburg)

Der Hamburger Reiseveranstalter Schnieder Reisen hat sich seit der Gründung 1922 zu einem ausgewiesenen Nordeuropa-Spezialisten entwickelt. Bereits seit den frühen 1990er-Jahren führt der Veranstalter Reisen nach Estland, Lettland und Litauen durch und war damit einer der Pioniere im Baltikum. Daneben finden sich aber auch Polen, Russland und Kaliningrad, Irland, Großbritannien und Skandinavien im Reiseprogramm. Das Angebot reicht von geführten und individuellen Rundreisen über Auto- und Motorradtouren, Rad- und Wanderreisen, Städtereisen, Schienen- und Flusskreuzfahrten sowie Erholungsurlaub auf der Kurischen Nehrung bis zu Sonderreisen zu den Themen Musik, Literatur oder Architektur. Darüber hinaus können über Schnieder Reisen auch Flüge, Fähren, Hotels und Mietwagen gebucht werden.

Kontakt
Schnieder Reisen-CARA Tours GmbH
Rainer Neumann
Hellbrookkamp 29
22177 Hamburg
040 3802060
040 388965
r.neumann@schniederreisen.de
http://www.schniederreisen.de

Dem Winter davonradeln: Radreisen in Südeuropa

Mecklenburger Radtour lockt im Frühjahr mit Traumzielen wie Mallorca, Toskana oder Adriaküste / Jetzt Frühbucherrabatt sichern

Dem Winter davonradeln: Radreisen in Südeuropa
Mit der Mecklenburger Radtour auf zwei Rädern durch Venedig, Foto: Die Mecklenburger Radtour GmbH

Noch bevor die Radreisesaison in Deutschland richtig startet, lockt die Mecklenburger Radtour bereits wieder auf die Sattel: Mit mehr als 20 gelisteten Touren in Frankreich, Spanien, Kroatien und Italien bietet der Radreisespezialist im Frühjahr 2017 ein breites Angebot an Zweiraderlebnissen im Mittelmeerraum und reagiert damit auf die gestiegene Nachfrage nach Radurlaub in Südeuropa. Unterwegs warten prestigereiche Städte wie Venedig oder Florenz, traumhafte Landschaften zur Mandelblüte auf Mallorca oder Rad-Schiff-Rendezvous in der istrischen Inselwelt. Alle Reisen beinhalten mit Hotelübernachtungen, Leihrädern und organisiertem Gepäcktransport ein umfangreiches Basispaket. Auf Buchungen, die bis Ende Februar 2017 eingehen, gibt es drei Prozent Frühbucherrabatt.

Radreisen unter mediterraner Sonne
Besonders im Frühjahr, wenn bei milden Temperaturen die Mandelblüte die Baleareninsel Mallorca in ein duftendes zartrosa Blütenmeer verwandelt, kommen Aktiv-Urlauber voll auf ihre Kosten. Bei einer achttägigen Rundreise mit Tagesetappen von rund 50 Kilometern geht es von der Playa de Palma im Süden der Insel über die idyllische Hafenstadt Porto Christo bis in den Nordwesten Mallorcas, wo wunderschöne Buchten zum ein oder anderen Zwischenstopp einladen. Die Reise ist ab 755 Euro p. P. buchbar und startet ab März jeweils freitags und sonntags.

Drei Länder queren Radurlauber bei einer Radreise von der italienischen Wasserstadt Venedig ins kroatische Poreč. Auf rund 320 Kilometern gibt es dabei jede Menge zu erleben: Idyllische Lagunen, alte römische Ruinen, mittelalterliche Schlösser und berühmte Badeorte versprechen Abwechslung und kurzweilige Momente. Ab 520 Euro p. P. starten Radurlauber am bekannten Markusplatz ihre Reise.

„Schiff Ahoi“ heißt es bei einer Rad-&Schiff-Reise in der faszinierenden Inselwelt der Kvarner Bucht in Kroatien. Auf einem romantischen Motorsegler und mit dem Fahrrad im Schlepptau erleben Aktiv-Urlauber in acht Tagen den Charme der Adria auf eine ganz besondere Weise. Die rund 25 Kilometer langen Tagesetappen auf den vielen kleinen Eilanden lassen dabei genügend Zeit, um Sonne, kristallklares Wasser und die mächtigen Berge des Velebitgebirges ausgiebig zu genießen. Die Kombinationsreise ist ab 990 Euro p. P. buchbar.

Informationen zum Radurlaub in Südeuropa mit der Mecklenburger Radtour und den aktuellen Katalog „Radreisen und Wandern 2017“ gibt es unter der Telefonnummer 03831 306760 oder unter www.mecklenburger-radtour.de. www.mecklenburger-radtour.de

Die Mecklenburger Radtour GmbH ist Norddeutschlands größter Veranstalter für Radreisen in ganz Europa. Seit mehr als 20 Jahren organisiert ein Team von 20 Mitarbeitern umfangreiche Reiseprogramme für einen aktiven und zugleich erholsamen Urlaub. Der Spezialveranstalter bietet dabei den gesamten Service von der Hotelbuchung bis zum Gepäcktransfer aus einer Hand an. Die mehr als 150 abwechslungsreichen Touren, welche attraktive Kultur- und Erlebnisstationen beinhalten und unabhängig von der Personenanzahl meist täglich begonnen werden können, richten sich an ein breites Publikum von Jung bis Alt. Erlebnisreiche Wanderreisen in Deutschland und Dänemark ergänzen das Angebot. Der Geschäftssitz der Mecklenburger Radtour GmbH ist die Hansestadt Stralsund.

Firmenkontakt
Mecklenburger Radtour GmbH
Thomas Eberl
Zunftstraße 4
18437 Stralsund
+49 (0) 3831 / 30676-0
+49 (0) 3831 / 30676-19
info@mecklenburger-radtour.de
http://www.mecklenburger-radtour.de

Pressekontakt
marePublica – Kommunikation im Tourismus
Mathias Christmann
Wokrenterstraße 41
18055 Rostock
+49 (0)381 46001250
+49 (0)381 37132192
m.christmann@marepublica.de
http://www.marepublica.de