Schnellfinder - Suchbegriff hier eingeben:
service@leinenlos.info
+49-38456-669797

Im Takt des Langohrs

Wandern mit einem Packesel in Deutschland, Irland, Frankreich und Italien

Im Takt des Langohrs

Treuer Gefährte Willy

Wenn Du es Eilig hast – gehe langsam
Ein Wanderurlaub mit Packesel ist genau das Richtige für Sie, wenn Sie die Dinge gerne einmal etwas entspannter angehen möchten. Entdecken Sie gemeinsam mit Ihrem Gefährten in gemächlichem Tempo die malerischsten Gegenden. Zwischen Sträuchern und Büschen am Wegesrand wartet eine Vielzahl von zarten Wildblumen, seltenen Blüten, bunten Schmetterlingen und Vögeln darauf, von Ihnen entdeckt zu werden.

Ohne Stress, ohne Eile, ohne Lasten – denn ein freundlicher Esel wird Ihr Gepäck sicher
über schmale Hochgebirgspfade, märchenhafte Wälder, an Gewässern vorbei und durch idyllische Dörfer zum abendlichen Quartier tragen.
Dies ist ein origineller Natururlaub für Familien, Freunde, Paare, Wandervögel, Foto- & Tierliebhaber, Botaniker, Entspannungskünstler und … Esel-Fans!

Wandern mit Kindern & Jugendliche
Alle Esel sind sorgfältig ausgesucht und im Umgang mit Menschen bereits bestens bewährt. Auf mitwandernde Kinder und Jugendliche wirkt der Esel wie ein Wundermittel: Kein „Wann sind wir denn da?“, keine mürrischen Gesichter mehr – mit „Lola“ oder „Benjamin“ macht das Wandern plötzlich Spaß. Gewandert wird ohne Bergführer und je nach Route zwischen 3-6 Stunden pro Tag. Die Quartiere unterwegs sind ländlich und einfach, aber dafür sehr authentisch und von herzlicher Gastfreundschaft geprägt.

Neu im Angebot
Das Reisebüro „Katja van Leeuwen Reitferienvermittlung“ aus Königswinter bietet 4- und 7-tägige Touren inklusive Esel, Einweisung, Satteltaschen, Verpflegung, Kartenmaterial und vorgebuchten Quartieren in den französischen Seealpen, in den italienischen Abruzzen sowie in Irland in den Grafschaften Wicklow, Clare und Galway. Neu im Angebot ist Eselwandern im Bayerischen Wald. Das Slieve Aughty Centre im irischen County Galway bieten neben den Eseln auch Ponys als Packtiere an – besonders attraktiv für Kinder, die zwischendrin auch einmal auf dem gut geschulten und sicheren Vierbeiner sitzen können.

Nachhaltiges Reisen
Katja van Leeuwen Reitferienvermittlung ist es ein großes Anliegen, mit Kooperationspartnern zusammen zu arbeiten, deren Denken und Handeln die Anforderungen für einen nachhaltigen Tourismus erfüllen und die ihren Auftrag zum Erhalt unserer Umwelt und unserer sozialen Verantwortung als Herausforderung sehen.

Interessenten wenden sich an:
Katja van Leeuwen Reitferienvermittlung, An den Eichen 1, D-53639 Königswinter
Tel.: +49 (0)2244 92792 48, info@reitferienvermittlung.de, www.reitferienvermittlung.de

Das Reisebüro Katja van Leeuwen Reitferienvermittlung in Königswinter vermittelt seit 25 Jahren Ferien rund um das Pferd in fast allen europäischen Ländern.
Unser vielfältiges Angebotsspektrum umfasst neben Reiterhofferien und für Reiter jeder Stilrichtung auch kombinierte Sprach- und Reitferien, sowie Reiten & Wellness, Working Holidays, Ferienhäuser mit Reitmöglichkeiten, Urlaub im Zigeunerwagen, Wandern mit dem Packesel oder Gestütsrundreisen.
Maßgerecht zugeschnittene Angebote für eine außergewöhnliche Zielgruppe: Spezialangebote für Familien, alleinreisende Jugendliche, Singles, Gruppen oder nichtreitende Begleiter.
Mehr Informationen und Kontakt unter:
https://www.reitferienvermittlung.de

Firmenkontakt
Katja van Leeuwen Reitferienvermittlung
Katja van Leeuwen
An den Eichen 1
53639 Königswinter
+49 2244 9279249
+49 2244 9279247
info@reitferienvermittlung.de
https://www.reitferienvermittlung.de

Pressekontakt
Katja van Leeuwen Reitferienvermittlung
Katja van Leeuwen
An den Eichen 1
53639 Königswinter
+49 2244 9279248
+49 2244 9279247
info@reitferienvermittlung.com
http://www.reitferienvermittlung.de

Schöne Eselei: Wandern mit einem verkannten Gefährten

Schöne Eselei: Wandern mit einem verkannten Gefährten

Wandern mit einem Esel

Esel sind dumm, störrisch und faul, so die landläufige Meinung. Dabei tun wir kaum einem Tier mit solchen Vorurteilen so unrecht wie dem Langohr, das seit Jahrtausenden unermüdlich und bescheiden enorme Lasten für uns Menschen schleppt. Und auch im Trekkingurlaub gerne unser Wandergepäck von Ort zu Ort trägt, wenn wir den richtigen Umgangston mit ihm finden.

Esel werden missverstanden – und das gründlich. Wenn er unserer Meinung nach „störrisch“ stehen bleibt und keinen Huf mehr vor den anderen setzt, ist das beispielsweise nichts anderes als seine Art und Weise, auf eine echte oder vermeintliche Gefahr zu reagieren: Wo ein Pferd einen erschreckten Satz zur Seite machen oder sein Heil in der Flucht suchen würde, entscheidet sich der Esel für die Strategie „abwarten und nicht auffallen“.

Eigentlich ganz schön clever. Esel lernen auch schnell und merken sich Dinge gut – leider auch solche, die wir nicht so erstrebenswert finden. Es liegt also nur am Zweibeiner, den eigentlich sehr arbeitswilligen und dem Menschen gegenüber positiv eingestellten Esel zu motivieren, zu führen und auf seine Seite zu bringen.

Wer Lust hat, die wahre Eselsnatur einmal hautnah kennenzulernen, ist mit einem Packtierurlaub gut beraten: In Irland , Frankreich oder Italien lassen sich mehrtägige Touren durch ausgesuchte Wandergebiete buchen, bei denen das Gepäck per Esel mitbefördert wird.

Im irischen Slieve Aughty Centre gibt es für die Wanderer neben einer Einweisung in die Eselpsychologie vor Ort auch noch eine wetterfest laminierte „Bedienungsanleitung“ mit, in der man die wichtigsten Umgangsregeln und Handgriffe jederzeit nachschlagen kann. Und wer wider Erwarten trotzdem einmal beim besten Willen nicht versteht, was Mister Langohr ihm sagen will, kann jederzeit eine der im Anhang angegeben Notfallnummern anrufen – Esel-Hotlines, sozusagen.

Stimmt die Kommunikation, wird Wandern mit dem Esel zu einem unvergesslichen Erlebnis: Er entlastet nicht nur den eigenen Rücken, sondern fördert auch den Kontakt zu Einheimischen, gibt eine angenehme Reisegeschwindigkeit vor und motiviert auch sonst eher wanderunlustige Kinder zum begeisterten Mitkommen. Und erschließt uns Landschaften, in die wir sonst nie einen Fuß gesetzt hätten. Probieren Sie es aus – Esel sind gar nicht so!

Interessenten wenden sich an:
Katja van Leeuwen Reitferienvermittlung, An den Eichen 1, D-53639 Königswinter
Tel.: +49 (0)2244 92792-49, Fax: -47, www.reitferienvermittlung.de, info@reitferienvermittlung.de

Das Reisebüro Katja van Leeuwen Reitferienvermittlung in Königswinter vermittelt seit fast 20 Jahren Ferien rund um das Pferd in fast allen europäischen Ländern.
Unser vielfältiges Angebotsspektrum umfasst neben Reiterhofferien und für Reiter jeder Stilrichtung auch kombinierte Sprach- und Reitferien, sowie Reiten & Wellness, Working Holidays, Ferienhäuser mit Reitmöglichkeiten, Urlaub im Zigeunerwagen, Wandern mit dem Packesel oder Gestütsrundreisen.
Maßgerecht zugeschnittene Angebote für eine außergewöhnliche Zielgruppe: Spezialangebote für Familien, alleinreisende Jugendliche, Singles, Gruppen oder nichtreitende Begleiter.

Kontakt:
Katja van Leeuwen Reitferienvermittlung
Katja van Leeuwen
An den Eichen 1
53639 Königswinter
02244 9279249
katja.van.leeuwen@reitferienvermittlung.com
http://www.reitferienvermittlung.de

Eselwandern mit Kindern – Anbieter in Europa

Eselwandern bietet Eltern die Möglichkeit, mit Kindern zu wandern. Im Blog der Webseite www.ist-das-jetzt-der-urlaub.de wird von der im Eselwandern erfahrenen Autorin Christine Hutterer nun wöchentlich ein Anbieter von Eselwanderungen für Familien oder von außergewöhnlichen Familienreisen vorgestellt.

Eselwandern mit Kindern - Anbieter in Europa

Esel bewegen sich auch in unwegsamen Geländer sicher

Eselwandern ist ein Weg, als Familie und mit kleinen Kindern zu wandern, ohne dass die Touren kinderwagentauglich sein, oder die Kinder ganz zu Hause bleiben müssen. Das Wandern mit Packtieren wird immer beliebter. Inzwischen gibt es in ganz Europa Veranstalter, die Eseltrekking in ihr Angebot für Familien aufgenommen haben. Dabei wird von Tagestouren bis zu mehrtägigen geführten Wanderungen oder auch individuell durchführbaren Touren alles angeboten.

Die Veranstalter für Eselwandern stellen sich vor

Im Eselblog auf der Internetseite www.ist-das-jetzt-der-urlaub.de stellt Christine Hutterer jede Woche einen dieser europäischen Anbieter vor. Die Beiträge liefern einen Überblick über die wichtigsten Informationen für eine Eselwanderung mit Kindern: Für welche Zielgruppe sind die Angebote gedacht, in welchen Regionen werden die Eselwanderungen oder Familienreisen angeboten, wie alt müssen die Kinder mindestens sein und sind die Touren geführt oder werden sie individuell durchgeführt.

Zahlreiche Tipps zum Eselwandern mit Kindern

Auf der Internetseite www.ist-das-jetzt-der-urlaub.de finden sich daneben vielfältige Empfehlungen zur Wanderung mit einem Esel, zur Ausrüstung und zur Gepäckwahl. Mit der Vorstellung der Anbieter von Eselwanderungen erweitert sich das Serviceangebot der Plattform für Familien mit Kindern, die eine Eselwanderung planen.
Eselwanderungen bieten die Möglichkeit, auch mit kleinen Kindern in den Bergen unterwegs sein zu können. Der Esel trägt das Gepäck und ist ein treuer und trittsicherer Begleiter im Gebirge. Die Kinder können je nach Alter auf dem Esel reiten oder selbst wandern und den Esel führen. Die Begleitung durch das Tier motiviert die Kinder.
Die Autorin Christine Hutterer hat selbst Erfahrung mit dem Eselwandern. Zusammen mit ihrem Mann, ihren beiden kleinen Kindern und einem Esel wanderte sie vier Wochen lang durch Korsika. Ihre Erlebnisse hat sie in einem anschaulichen Reisebericht („Ist das jetzt der Urlaub?“, erschienen bei terra magica) mit zahlreichen Fotos veröffentlicht. Zudem enthält das Buch einen Serviceteil mit praktischen Tipps.

Dr. Christine Hutterer, Geschäftsführerin der LEBENSWERKE – Journalismus für Lebenswissenschaften, ist Medizin- und Wissenschaftsjournalistin. Sie veröffentlicht in verschiedenen Fach- und Publikumsmedien und hat ein Buch über eine Eselwanderung durch Korsika mit ihrer Familie geschrieben.

Kontakt:
LEBENSWERKE – Journalismus für Lebenswissenschaften
Christine Hutterer, Dr.
Jahnstr. 17
80469 München
01633610481
info@ist-das-jetzt-der-urlaub.de
http://www.ist-das-jetzt-der-urlaub.de

7 Tipps für eine Eselwanderung mit Kindern

Outdooraktivitäten liegen im Trend. Ein familienverträgliches Konzept ist Eselwandern. Ein Esel trägt Gepäck und/oder Kind, die Eltern gehen nebenher. Eine Mehrtageswanderung mit Esel kann ein großes Vergnügen für die Familie sein, wenn einige Punkte bei der Planung und unterwegs beachtet werden.

7 Tipps für eine Eselwanderung mit Kindern

1. Region und Route
Eselwandern ist in vielen Ländern Europas möglich. Entscheidend für die Auswahl einer geeigneten Region sind das eigene Interesse, die Fitness, das Klima und die Möglichkeiten für Übernachtungen. Wer eine geführte Tour macht, kann sich auf erprobte und gut ausgearbeitete Routen verlassen. Doch auch eine eigene Routenwahl ist mit etwas Vorbereitung möglich.

2. Wahl der Etappen
Die Etappen sollten beim Eseltrekking eine Länge von vier bis maximal sechs Stunden reiner Gehzeit nicht überschreiten und müssen auf das Alter der Kinder abgestimmt werden. Für die Planung ist Kartenmaterial im Maßstab von 1:25.000 sinnvoll, um steile Passagen, Brücken oder Hängebrücken zu identifizieren, die ein Esel unter Umständen nicht gehen kann. Esel sind sehr trittsicher und bewegen sich in unwegsamem Gelände erstaunlich wendig, doch es gibt Grenzen. Nähere Auskunft über die Eigenheiten des Tieres kann der Eselverleiher geben.

3. Einen Esel finden
In verschiedenen Ländern gibt es Anbieter von Eselwanderungen. Besonders etabliert ist es in Frankreich, wo es von den Pyrenäen bis zu den Alpen, von der Normandie bis ans Mittelmehr zahlreiche Mietmöglichkeiten gibt. Wie lange und für welche Routen kann man ein Tier mieten? Wie wird das Tier versorgt? Ist der Esel kinderlieb, bzw. ist er an Kinder gewöhnt? Kann die Wanderung im Notfall problemlos abgebrochen werden? Wie wird der Esel versorgt? Das sind Fragen, die an einen Verleiher gestellt werden sollten. Für Wanderungen mit Kindern empfehlen sich Esel, da sie – im Gegensatz zu Maultieren – ein gemächlicheres Tempo gehen.

4. Das Alter der Kinder
Die Art und Länge der Eselwanderung hängt unter anderem vom Alter der Kinder ab, die mitreisen. Soll ein Kind nur ausnahmsweise auf dem Esel reiten und ansonsten laufen? Dann sollte das Kind mindestens sechs Jahre alt sein. Man sagt, ein Kind kann das eineinhalbfache seines Alters in Kilometer laufen; ein 6-jähriges Kind also bis maximal neun Kilometer. Kleinere Kinder entsprechend weniger. Geführtes Reiten auf einem Esel ist ab etwa drei Jahren möglich, sofern das Kind keine Angst hat.

5. Die Wegführung
Damit die Wanderung den Eltern und den Kindern Spaß macht, sollten ausreichend und lange Unterbrechungen eingeplant werden. Nach etwa zwei Stunden gehen oder reiten brauchen Kinder eine Pause. Diese sollte mindestens eine Stunde lang sein und Möglichkeiten zum Spielen oder Baden bieten.

6. Die Ausrüstung
Sehr wichtig ist für eine Wanderung festes und gut passendes Schuhwerk mit Profilsohle. Auch Kinder sollten spezielle Bergschuhe tragen, die den Knöchel schützen. Beim Reiten empfiehlt sich unbedingt ein Fahrrad- oder Reiterhelm. Er schützt, wenn das Kind vom Esel fallen sollte, aber viel häufiger vor tief hängenden Ästen. Ebenso sollte das reitende Kind Handschuhe, z.B. Fahrradhandschuhe tragen, um die Hände beim Festhalten zu schonen. An Kleidung empfiehlt sich schnell trocknende Funktionskleidung, Sonnen- und Regenschutz. Geeignete Packtaschen werden entweder vom Eselvermieter gestellt oder selbst besorgt. Sie sollten wasserdicht und robust sein und feste Griffe zur Befestigung am Gepäckträger des Esels haben.

7. Proviant für Mensch und Tier
Für eine längere Wanderung sind eine ausreichende Brotzeit und vor allem genügend Getränke sehr wichtig. Nicht immer gibt es Brunnen, aus denen bedenkenlos getrunken werden kann. Bei Mehrtageswanderungen sollte vorsorglich ein Mittel zur Wasseraufbereitung (z.B. Chlortropfen) mitgenommen werden.
Ein Esel kann sich in der Natur gut versorgen und weiß auch, was er fressen kann. Dennoch ist es ratsam, eine Notration an Eselfutter, bestehend aus Kraftfutter, Haferflocken oder Karotten, mitzuführen. Esel fressen übrigens gerne Melonenschalen.

Eselwandern bietet die Möglichkeit, die Natur und Umgebung intensiv wahrzunehmen, zu entschleunigen und die Hektik des Alltags hinter sich zu lassen, ohne schweres Gepäck tragen zu müssen. Ein anregender Bericht über die Abenteuer einer Familie, die mit zwei kleinen Kindern und einem Esel vier Wochen durch Korsikas Berge gewandert ist, ist bei terra magica erschienen. Das Buch enthält neben zahlreichen Farbfotos einen Serviceteil mit Adressen und Tipps zum Eselwandern. Weitere Informationen zu der Reise und zum Buch finden Sie unter www.ist-das-jetzt-der-urlaub.de .

„Ist das jetzt der Urlaub?“
Unsere abenteuerliche Reise mit zwei kleinen Kindern und einem Esel auf Korsika
Christine Hutterer
Verlag terra magica, März 2013
ISBN: 978-3724310495
208 Seiten, ca. 90 Fotos
Preis 19,99 EUR

Dr. Christine Hutterer, Geschäftsführerin der LEBENSWERKE – Journalismus für Lebenswissenschaften, ist Medizin- und Wissenschaftsjournalistin. Sie veröffentlicht in verschiedenen Fach- und Publikumsmedien und hat ein Buch über eine Eselwanderung durch Korsika mit ihrer Familie geschrieben.

Kontakt:
LEBENSWERKE – Journalismus für Lebenswissenschaften
Christine Hutterer, Dr.
Jahnstr. 17
80469 München
01633610481
info@lebens-werke.de
http://www.lebens-werke.de