Schnellfinder - Suchbegriff hier eingeben:
service@leinenlos.info
+49-38456-669797

Hotel-Innovation, Osl Living Natur-Topper – Gäste schlafen wie im 7. Himmel

Der Osl Living Natur-Topper wertet jedes Bett auf und sorgt für ein traumhaftes Schlafgefühl

Hotel-Innovation, Osl Living Natur-Topper - Gäste schlafen wie im 7. Himmel

(Bildquelle: Osl Living Natur-Topper, © Foto: Alex Gretter)

Wörgl/Tirol – Mit dem Osl Living Natur-Topper kann ein Hotel mit einem kleinen Budget die Schlafqualität für den Gast erheblich steigern und ein besonderes Wohlfühlerlebnis fördern. Es muss nicht immer jede Matratze gleich ausgetauscht werden. Entscheidend dabei ist aber die Qualität. Der Osl Living Natur-Topper wurde für höchste Ansprüche entwickelt und sorgt besonders in Hotels und Appartements für eine Aufwertung der Betten.

Qualitätsmerkmale des Osl Living Natur-Topper

100 % Naturmaterialien, atmungsaktiv, waschbar bei 60 Grad, Trockner geeignet, hoher Hygienefaktor. Den Osl Living Natur-Topper gibt es in verschiedenen Größen.

Sorgt für ein traumhaftes Schlafgefühl beim Gast und eine Aufwertung der Betten im Hotel: Der Osl Living Natur-Topper – konzipiert und entwickelt für komfortablen Schlaf. Er eignet sich als Auflage sowohl für die hervorragenden Matratzen und Bettsysteme der Marke VISPRING als auch für jede herkömmliche Matratze. Beste Beratung wird garantiert.

Wie wichtig ist gesunder Schlaf für den Gast?

Erholsamen Schlaf sehen Experten als eine der Säulen von Gesundheit. Drei Kriterien seien dafür entscheidend: Die Dauer, die Ungestörtheit und die Tiefe des Schlafes. Ist eines dieser Kriterien unzureichend erfüllt, sind Konzentrationsstörungen und verminderte Arbeitsfähigkeit die unausweichliche Folge. Die zweite Säule ist tiefe Atmung. Schlafapnoe oder durch Krankheiten bzw. Medikamenteneinnahme bedingte Veränderungen der Atmung können die Schlafqualität und damit den Erholungsfaktor sehr wesentlich beeinträchtigen.

Osl Living in Wörgl hat gemeinsam mit VISPRING eine eigene Produktlinie für die Hotellerie und bedient hier das Premiumsegment in höchster Qualitätsstufe. „Besonders wichtig ist uns die persönliche Beratung und die Darstellung der Qualitätskriterien, die für die gehobenen Hotellerie noch mehr Anforderungen erfüllen müssen“, so Ing. Josef Osl. Zahlreiche Referenzbetriebe haben inzwischen ihre Zimmer damit ausgestattet und profitieren von der hohen Zufriedenheit der Gäste. Besser Schlafen heißt auch mehr Erlebniswahrnehmung und Urlaubsvergnügen.

Osl Living GmbH, Innsbrucker Straße 53, A-6300 Wörgl

Tel. +43/(0)676/506 00 64 www.osl-living.co.at

Zahlreiche Kunden setzen auf höchsten Schlafkomfort, erfahren Sie mehr auf den Homepage!

Osl Living GmbH, Experten für optimales Schlafen!

Öffnungszeiten von
Montag bis Freitag:
09:30 – 12:30 Uhr und 13:30 – 17:30 Uhr

Samstag:
09:30 – 13:30 Uhr

Kontakt
Osl Living GmbH
Robert Zach
Innsbrucker Str. 53 53
6300 Wörgl
+43/(0)676/506 00 64
office@osl-living.co.at
http://www.osl-living.co.at

Heilsame Auszeit

Erholsame Wellnessangebote und malerische Landschaften locken ins Erzgebirge

Heilsame Auszeit

In Bad Schlema kommen Besucher in den Genuss verschiedenster exotischer Behandlungen. (Bildquelle: epr/Fremdenverkehrsverein Bad Schlematal e.V.)

(epr) In unserer schnelllebigen Zeit ist es mitunter schwer, etwas Ruhe zu finden. Um sich nicht im Alltagsstress zu verlieren, sind bewusste Entspannungsmomente von enormer Wichtigkeit. Kleine Auszeiten bergen jede Menge Glücksmomente und lassen uns einfach mal abschalten. Die gute Nachricht: Man muss nicht in die Ferne schweifen, um pure Erholung zu finden!

Eingebettet in die sanfthügelige Landschaft des Erzgebirges liegt Bad Schlema. Der malerische Kurort vereint nicht nur ursprüngliche Natur mit einem abwechslungsreichen Kulturprogramm, sondern ist auch ein anerkanntes Radonheilbad. Das Edelgas Radon gehört zu den bedeutendsten Naturheilmitteln und lindert unter anderem Beschwerden am Bewegungsapparat, Rheuma, Atemwegsprobleme und Hautkrankheiten. Zudem wirkt es entzündungshemmend und stärkt das Immunsystem. Diese positive Wirkung können Besucher im Gesundheitsbad ACTINON am eigenen Leib erfahren, welches neben verschiedenen Becken mit bis zu 36 Grad warmem Wasser auch über eine Totes-Meer-Salzgrotte sowie eine attraktive Sauna- und Wellnesslandschaft verfügt. Denn nicht nur ein Bad in Thermenwasser ist gesund, auch das Saunieren erzeugt ein „wie neugeboren“-Gefühl. Es dient zur Abhärtung gegen Erkältungskrankheiten, entspannt die Muskulatur und regt den Kreislauf an. Besonders im Winter genießen Besucher die wohltuende Wirkung und finden bei heißen Temperaturen zu innerer Ruhe.

Da kommt es wie gelegen, dass Bad Schlema nicht nur seinen Saunagarten umgestaltet und um eine Terrasse vor dem Ruheraum ergänzt hat, sondern seit Oktober auch mit einem weiteren Highlight aufwartet: der ersten afrikanischen Sonnensauna Deutschlands. Sanfte Naturgeräusche und leise Musik bei 100 Grad sorgen für Flair. Darüber hinaus versprüht eine beleuchtete Landschaftskulisse Afrika-Atmosphäre, die den Zyklus aus Tag und Nacht simuliert. Damit ist Bad Schlema um eine exotische Attraktion reicher, denn es verfügt bereits über das erste authentische Ayurveda Center Sachsens. Diese traditionelle Heilkunst stammt aus Indien und verfolgt einen ganzheitlichen Anspruch, bei dem die Entgiftung und Harmonisierung des Körpers im Vordergrund stehen. Das Angebot umfasst neben einer speziellen Ernährungslehre Behandlungen wie Massagen, Dampfbäder und Ölgüsse. Mehr zur Mekka für Erholungsuchende gibt es unter http://www.kurortschlema-epr.de/

easy-PR® (epr) ist der führende Pressedienst für die Branchen Bauen, Wohnen und Einrichten.

Kontakt
Faupel Communication GmbH
Frank Wälscher
Düsseldorfer Straße 88
40545 Düsseldorf
0211-74005-0
f.waelscher@faupel-communication.de
http://www.easy-pr.de

Design Hotel Tyrol lässt seine Gäste im Wald baden

Der Wald als Ort für Entspannung und Kraftquelle

Design Hotel Tyrol lässt seine Gäste im Wald baden

(Bildquelle: @Design Hotel Tyrol)

Bereits in den 1980er Jahren entdeckten die Japaner die Kraft des Waldes, seither ist Shinrinyoku, das „Waldbaden“, eine wichtige Säule des japanischen Gesundheitswesens. Seit 2012 gibt es an japanischen Universitäten einen eigenen Forschungszweig und mittlerweile hat die „Forest Medicine“ weltweites Interesse geweckt.

Das Design Hotel Tyrol inmitten des Meraner Landes, umgeben vom Naturpark Texelgruppe, führt seine Gäste nicht nur auf die schönsten Wanderwege (240 Kilometer) der Region, sondern macht seine Gäste jede Woche vertraut mit dem „Waldbaden“. Hierbei geht es nicht darum, mit Bäumen zu sprechen oder sie fest zu umarmen, es geht vielmehr darum, sich auf seine Sinneswahrnehmungen zu konzentrieren. Die Idee ist einfach: Ohne Anstrengung, völlig entspannt wird die Naturlandschaft wahrgenommen und alles andere tritt in diesem Moment zurück. Seniorchef Helmuth Frei, geht jeden Freitag mit den Hotelgästen zum „Waldbaden“ und ist überzeugt von der beruhigenden und heilenden Wirkung des Waldes. „Die Natur ist der beste Ratgeber für unsere Gesundheit. Ich merke, wie unsere Gäste diese Ausflüge genießen und im Urlaub tiefenentspannen. Vor allem kann jeder diese Therapie mit nach Hause nehmen und die Natur dauerhaft zu seinem ständigen Begleiter im Leben machen.“

Tatsächlich entdeckten Japanische Wissenschaftler während ihrer Studien, dass der Wald wie eine Aromatherapie wirkt. Durch Einatmen der ätherischen Öle, die die Bäume in die Luft abgeben, wird eine beruhigende Wirkung erzielt und das Immunsystem gestärkt und der Blutdruck gesenkt. Außerdem stellten die Wissenschaftler fest, dass sich durch regelmäßige Aufenthalte im Wald Angstzustände, Depressionen und Wut verringern, Stresshormone zurückgehen und die Vitalität steigt.

Erholung im Design Hotel Tyrol
Das Design Hotel Tyrol bietet neben dem „Waldbaden“ eine Reihe von Aktivitäten für seine Gäste an, die im Hotelpreis (ab EUR 97 pro Person inklusive Halbpension im Comfort-Zimmer) enthalten sind, wie zum Beispiel: Zwei geführte Bergwanderungen von Montag bis Freitag, Fitnesskurse wie Aqua Gym, Aqua Bike, Pilates und Yoga und eine geführte Bike-Sundowner-Tour am Mittwochnachmittag mit Gastgeber Boris Frei. Im Sommer können die Gäste den solargeheizten Außenpool sowie den Innenpool des Hotels, Saunen und Dampfbad sowie einen Fitnessraum mit Geräten nutzen und sich im weitläufigen Garten des Hauses mit Blick auf die Bergwelt erholen.

Kulinarik so abwechslungsreich wie Südtirol
Kulinarisch zeichnet Chefkoch Raphael Beikircher verantwortlich. Für die Zubereitung der Speisen verwendet er nur regionale und saisonale Produkte und heimische Kräuter aus dem eigenen Kräutergarten. Seine Küche bezeichnet er als typisch italienisch und traditionell tirolerisch, abwechslungsreich wie Südtirol. Die Weine kommen in erster Linie aus der Region und den bekannten Anbaugebieten Italiens. Barkeeper Christoph kreiert neben klassischen Drinks seine eigenen Kreationen und stellt einen Ingwerlikör her, den die Gäste auch als Erinnerung mit nach Hause nehmen können.

Das familiengeführte 4-Sterne-Hotel in Rabland liegt 20 Minuten von Meran entfernt. Gemütlich, unkompliziert und familiär ist die Philosophie des Hauses. Ihr Credo spiegelt sich in der Einrichtung, in der ausgezeichneten Qualität der Küche sowie dem breiten Aktivprogramm gepaart mit einer Dosis Wellness wider. Das Hotel wurde 1980 von Frieda und Helmuth Frei gegründet, 2014 von Sohn Boris Frei übernommen und neugestaltet. Es ist Mitglied der Vitalpina® Hotels Südtirol und der Bikehotels Südtirol. Es verfügt über 38 Zimmer und Suiten, Restaurant und Bar, und im großzügigen Außenbereich und Garten über ein großes, solargeheiztes Schwimmbad, einen Felsenpool mit Wasserfall, einen Whirlpool (40°C) und eine Poolbar. Eine finnische Sauna (90°C), eine Heusauna (55°C), eine Infrarot Sauna (35°C), ein Türkisches Dampfbad (42°C), Tauchbecken im Freien, sowie Hallenbad und ein Fitnessraum mit Geräten runden das Angebot ab. Die Region ist ideal für Biker und Wanderer und bietet direkt vom Hotel aus 240 km markierte Trails und Wanderwege in allen Höhenlagen, die für Einsteiger sowie Könner und ganz ohne Auto erreichbar sind.
Weitere Informationen unter www.tyrol-hotel.it, Facebook, Instagram

Kontakt
Design Hotel Tyrol
Silke Warnke-Rehm
Trautenwolfstrasse 3
80802 München
089-130121 18
swarnke-rehm@prco.com
http://www.prco.com

Tipps für eine strahlende Winterhaut aus dem Hotel St. Georg in Bad Aibling

Tipps für eine strahlende Winterhaut aus dem Hotel St. Georg in Bad Aibling

Schöne Haut auch im Winter (Bildquelle: (c) Hotel St. Georg)

München/Bad Aibling, Oktober 2017 – Die Haut ist unser größtes Organ und bietet am meisten Angriffsfläche für Wind, Kälte oder trockene Heizungsluft. Da reagiert vor allem die Gesichtshaut oft mit Rötungen, rauen Stellen und Spannungsgefühlen. Wie wir mit Eiern und Quark auch im Winter wie von der Sonne geküsst aussehen, weiß Heidi Deutschmann, Kosmetikerin im Superior*** Hotel St Georg.

Südlich von München, im alpenvorländischen Bad Aibling, schmiegt sich das Hotel St. Georg idyllisch an den Waldrand. Hier empfängt es seine Gäste seit 30 Jahren mit traditioneller Herzlichkeit. Seit über 20 Jahren zaubert Heidi Deutschmann den Gästen im Hotel St. Georg Jugendlichkeit und Frische ins Gesicht. Von Anti Aging Behandlungen, bis hin zu wohltuenden Entspannungsmassagen hat sie für jedes Bedürfnis die perfekte Lösung. Im Interview hat die Kosmetikerin verraten, wie wir auch zuhause unsere Haut fit für den Winter machen können.

Möglichst lange sommerlich braun bleiben, wie kriegen wir das hin?
Ob Mann oder Frau – eine regelmäßige Feuchtigkeitspflege der Haut sollte in den Tagesplan integriert werden, das ganze Jahr über. Feuchtigkeit verbessert die Qualität der obersten Hautschichten, was zur Folge hat, dass der natürliche Erneuerungsprozess der Haut verlangsamt wird und die gebräunten Partien länger erhalten bleiben. Als besonders effektiv haben sich Cremes mit Aloe Vera, Glyzerin und Vitamin E erwiesen, aber auch die bekannten After-Sun-Lotionen eignen sich hervorragend. Wer mag, der darf auch regelmäßig zu Naturprodukten wie Eiern und Quark greifen. Als Maske aufgetragen entfaltet sich eine richtige Feuchtigkeitsexplosion.

Und wie bereiten wir unsere Haut auf die kalten Wintertage vor?
Basis aller Pflege ist die richtige Reinigung. Nicht zu heiß und nicht zu lang, sonst quillt die Haut auf und verliert Feuchtigkeit. Und Wasch-Öle, wie Wildrose oder Mandel verwenden, da Seife schützende Lipide (Fette) aus der Oberhaut spült. Die Hautpartien mit wenigen Talgdrüsen, wie Arme, Unterschenkel und Rücken müssen nur alle zwei Tage eingeseift werden.

Als nächstes braucht die Haut reichlich Creme, am besten eine Lipid-Lotion. Bei rissiger und juckender Haut helfen Cremes mit Harnstoffen und Glyzerinen, denn sie binden Wasser besonders gut und wirken rückfettend. Generell sollte die Pflege im Winter zum Schutz immer etwas reichhaltiger ausfallen als im Sommer.

Aber auch durch die Ernährung können wir unsere Haut schützen, richtig?
Auf jeden Fall. Essen Sie im Winter viel Fisch! Die darin enthaltenen Fettsäuren unterstützen die Produktion von Lipiden (Fetten) in der Oberhaut. Außerdem gilt: Alles, was den Magen reinigt, hilft auch der Haut, also Zwiebeln, Knoblauch, Kohlgemüse, Fenchel. Wichtig ist, zwei bis drei Liter täglich zu trinken – am besten Kräutertees, die enthalten Pflanzenstoffe, die entschlacken und die Neubildung von Hautzellen aktivieren.

Wie können wir verhindern, dass Makeup die Haut im Winter noch spröder macht?
Im Gesicht und im Dekollete ist die Haut sehr empfindlich, hier tun Cremes mit Nuss-Ölen (z. B. Macadamia) und Frucht-Ölen (z. B. Jojoba) gut. Inhaltsstoffe wie Alkohol oder Menthol reizen dagegen häufig. Bei Makeup sollten jetzt besser cremige Substanzen statt pudrige verwendet werden. Übrigens für einen frischen Blick einfach unparfümiertes Hautöl auf ein Wattepad geben und einige Minuten auf die geschlossenen Augen legen.

Rote Lippen wollen im Winter oftmals nicht geküsst werden, aufgrund von schmerzhaften Rissen und Entzündungen, Ihr Tipp für den perfekten Kussmund.
Das beste Mittel ist eine dickflüssige Creme aus Quark und Honig, die für mindestens zehn Minuten auf den Lippen bleibt. Eventuell vorhandene Hautfetzen können mit einer sanften Zahnbürste und dieser Creme abgebürstet werden. Tragen Sie diese wohltuende Mischung so oft auf, wie Sie können und wollen. Übrigens auch sehr lecker für einen süßen Kuss.

Frau Deutschmanns SOS Tipp für unterwegs: Heizungsluft oder auch klimatisierte Räume können einer trockenen Haut trotz aufgetragener Pflege ganz schön zusetzten. Schnelle und unkomplizierte Helfer sind da Gesichts- und Body Splashs oder auch alkoholfreie Gesichtswasser in einen Zerstäuber geben und großzügig über das Gesicht sprühen, das geht auch wenn Makeup aufgetragen ist.

Wer sich gerne in der Wellness- und Beautyabteilung verwöhnen lassen will: https://www.sanktgeorg.com/spa-wellness/

Über das Hotel St. Georg in Bad Aibling:
Südlich von München im wunderschönen Voralpenland, nur 4 km von der A8 München-Salzburg entfernt, liegt das Hotel St. Georg idyllisch am Rande der traditionsreichen Stadt Bad Aibling mit einem attraktiven Urlaubs- und Erlebnis-angebot. Seinem Leitspruch „I mog di – Service mit Herz“ getreu, überzeugt das im 4-Sterne-Segment positionierte Hotel mit Herzlichkeit, Qualität und Komfort. Das ansprechende Ambiente und die stilvollen Räumlichkeiten wurden 2015 durch eine aufwendige Renovierung modernisiert und erstrahlen nun in neuem Glanz. In den vielfältigen Gasträumen des Hauses können die Gäste regionale bayerische sowie internationale Küche genießen. Sie haben die Wahl zwischen Restaurant, der St. Georgstube, der Bauern- und Buffetstube sowie dem Wintergarten. Für den Ausklang des Tages bieten sich die stilvolle Hotelbar, die Kaminlounge oder – in den Sommermonaten – der lauschige Biergarten an. Die Kombination von Wellness und Beauty mit Saunalandschaft, Schwimmbad und Fitnessraum sorgen für Harmonie zwischen Körper, Geist und Seele.

Weitere Informationen
Alle Ausflugstipps in der Region gibt es unter http://www.sanktgeorg.com/freizeit/ausflugs-tipps/ Spezielle Arrangements und Angebote des Hotels gibt es unter http://www.sanktgeorg.com/angebote-preise/

Firmenkontakt
Hotel St. Georg GmbH
Johann Reif
Ghersburgstraße 18
83043 Bad Aibling
+49 (0)8061-497-0
hotel@sanktgeorg.com
http://www.sanktgeorg.com

Pressekontakt
Münchner Marketing Manufaktur
Julia Eich
Westendstraße 147
80339 München
089 – 716 7200 14
089 – 716 7200 19
j.eich@m-manufaktur.de
http://www.m-manufaktur.de

#fromstegersbachwithlove – Vier herzlich herbstliche Tipps der Golf- & Thermenregion Stegersbach

#fromstegersbachwithlove - Vier herzlich herbstliche Tipps der Golf- & Thermenregion Stegersbach

Stausee Rauchwart im Herbst (Bildquelle: ©Golf-&Thermenregion Stegersbach_Christian Krammer)

Stegersbach/München, September 2017 – Die Natur befindet sich im Übergang: Einerseits goldoranges Licht, bunte Blätter und die wohltuende leichte Wärme der Sonnenstrahlen, andererseits spüren wir die kälter werdenden Tage – langsam kündigt sich der Herbst an. Ab sofort steht an erster Stelle: Körper und Seele verwöhnen. Schon der österreichische Lyriker Hugo von Hofmannsthal erkannte: „Es gibt eine Stille des Herbstes bis in die Farben hinein“. Die vier Hotels der Golf- & Thermenregion Stegersbach haben ein buntes Potpourri an Herbst-Tipps auf Lager, wie die nächste Jahreszeit optimal zum rundum Beauty- und Gesundheits-Retreat genutzt werden kann. Diese Tipps kommen von Herzen, stärken das Immunsystem, bauen den Körper auf und trotzen der anschleichenden Kälte.

Je besser wir uns vorbereiten, desto leichter fällt der Übergang in die kalte Jahreszeit. So wie die Tierwelt sich verhält, Vorräte anlegt und Winterbehausungen baut, genauso sollten wir uns auch im Herbst rüsten für die kalten Tage – ganz im Sinne der Natur. Damit das zum Teil eher trübe Wetter oder auch etwaige Erkältungsschübe im Winter unseren Geist und Körper nicht negativ beeinflussen, kann der farbenfrohe, bunte Herbst optimal zur Vorbereitung und Vorbeugung genutzt werden. Genau jetzt ist die richtige Zeit. Ein herbstlicher Besuch in der Golf- & Thermenregion Stegersbach lädt hier zum perfekten Einstieg ein, die Tipps sind aber auch à la „Bitte unbedingt Zuhause nachmachen“.

1. #Nestbau – es wird gemütlich
Schlafen ist gesund und erholsamer Schlaf besonders wichtig für die Regeneration. Weiche, wohlige Kissen und eine Matratze, auf der es sich besonders gut einschlummern lässt, empfiehlt das Thermenhotel PuchasPLUS****. Zwischen Baumwoll- und Leinenstoffen wird Geborgenheit und Wärme spürbar. Warum nicht auch im eigenen Heim auf ein besonderes Naturprodukt setzen? Zirbenholz, wie es im PuchasPLUS**** vorzufinden ist, hat hier den besonderen Energie-Effekt. Denn neben Kissen, Decke und Matratze spielt auch das Material des Bettes eine große Rolle. Die Zirbe steigert das Wohlbefinden, minimiert die Beschwerden der Wetterfühligkeit und beruhigt das Nervensystem. Nicht in einen trägen Winterschlaf fallen, sondern sich gesund und fit schlafen ist hier die Devise. Ein besonderer Tipp: ZIRBEN-WASSER, entspannt und beruhigt mit jedem Schluck – auch zu Hause. Legt man die handgedrechselte Zirbenkugel für ca. 20-30 Minuten oben auf die Wasserkaraffe mit Grander/Quell-Wasser, gibt sie Duft, Geschmack und die positiven Eigenschaften der Zirbe an das Wasser ab. Nach spätestens einer Stunde ist das Trinkwasser mit einem angenehmen Zirbengeschmack veredelt.

2. #Vorräte sammeln – Ernährung in Balance
Für ein intaktes Immunsystem hilft vorbeugendes Entgiften. Der Tipp des Falkensteiner Balance Resort***** lautet konkret: Metabolic Balance®, das vom Internisten Dr. Wolf Funfack gemeinsam mit renommierten Ernährungswissenschaftlern entwickelte Stoffwechselprogramm. Unabhängig vom Alter steigert das Programm Energie, Leistungsfähigkeit, allgemeine Fitness und unterstützt beim gesunden Abnehmen. Die Phasen-Diät ist ein Neustart für den Stoffwechsel und basiert auf einem ganz individuellen und persönlichen Ernährungsplan. Kulinarische Highlights mit Obst, Gemüse, aber auch Fleisch, Fisch oder Geflügel sorgen für einen Vitamin- und Nährstoff-Schub, der optimal den Weg zur metabolischen Balance ebnet. Ein Rezept-Tipp für Zuhause:

„Basensuppe von der roten Rübe mit Kren“
Zutaten: 500 gr. gekochte rote Rüben (rote Bete), 2 lt. Gemüsefond, 1 Zwiebel, 5 Knoblauchzehen, Kren (Meerrettich), Salz, Pfeffer, Muskat
Zubereitung: Zwiebeln und Knoblauch in kleine Würfel schneiden und gemeinsam mit dem Gemüsefond in einem Topf leicht köcheln lassen. Die roten Rüben in kleine Würfel schneiden und kurz vor dem Mixen in den heißen Fond geben. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und gut mixen. Die Suppe passieren und mit Kren im Suppenteller anrichten. Tipp: Mit frischen Kräuter bestreuen schmeckt die Suppe noch aromatischer! Es kann auch Olivenöl verwendet werden aber erst nach der öl-freien Phase.

3. #Fokus auf die Sinne – Energie mit Ayurveda
Der Herbst duftet, leuchtet und ertönt in all seinen bunten Farben und Facetten. Schmecken, Riechen, Sehen und Hören – die natürlichen Sinne lassen sich besonders gut anregen mit Ayurveda. Das Hotel & Spa Larimar****S liefert mit der ayurvedischen Pflanzenheilkunde einen nachhaltigen Gesundheitsmehrwert. Ölgüsse, Ganzkörper- oder Teilkörper-Behandlungen können zu mehr Lebensenergie führen. Nicht ohne Grund heißt die Heilkunst übersetzt „Wissen vom Leben“. Dr. ind. Kukku Ramesh, indischer Ayurveda-Arzt im Larimar, kennt die wunderbare Wirkung der täglichen Routine im Ayurveda und erklärt: Damit können die Sinne gereinigt und geschärft werden. Unbedingt einmal ausprobieren: Ein ayurvedischer Start in den Morgen – ein großes Glas warmes Wasser mit etwas Zitrone in Ruhe trinken. Direkt nach dem Aufstehen wunderbar. Jetzt werden die Organe sanft geweckt und die Verdauung angeregt.

4. #Vom kalten ins warme Nass – aber bitte mit Honig
Man nehme: 1 TL Honig, 3 TL Sheabutter, 3 TL Mandelöl, 3 TL gelbes Bienenwachs und 3 Tropfen Jasminöl – heraus kommt ein Honigcreme-Dampfbad, das die ganze Familie genießen kann. Einmal abtauchen im warmen Duft sorgt für weiche Haut und eine positive Stimmung, auch wenn es draußen ungemütlich nasskalt und windig ist. Im Allegria Resort Stegersbach by Reiters**** und der Allegria Familientherme sorgen die warmen Thermalbecken für den optimalen Schutzfaktor im Hinblick auf das oft geschwächte Immunsystem. Das Stegersbacher Thermalwasser der Quelle „Thermal 1“ wirkt heilend auf Hautprobleme und Muskelverspannungen. Und mit dem Rezept der Honigcreme wird selbst die trockenste Haut schnell wieder streichelzart. Nicht nur in der Allegria Familientherme erlebbar – Zuhause nachmachen dringend empfohlen!

Orientiert an der Natur, die ohnehin eine ganz besondere Wechselwirkung zwischen Mensch und Landschaft schafft, können diese Tipps eine Basis für den ganz persönlichen goldenen Herbst liefern. Ein Aufenthalt in Stegersbach bedeutet Urlaub mit Tiefenwirkung und naturnaher Erholung. Die perfekte Urlaubskomposition um sich richtig auf die nächste Jahreszeit einzustimmen – in den Hotels und Freizeiteinrichtungen der Golf- & Thermenregion Stegersbach ist dies möglich. Und der Gastgeber zeigt sich herzlich herbstlich mit den aktuellen Angeboten. Eben ganz nach dem Motto #fromstegersbachwithlove.

Herzlich herbstliche Angebote der Golf- und Thermenregion Stegersbach

Hotel & Spa Larimar ****S
Ayurveda zum Kennenlernen
> 4 Tage/3 Nächte mit den Larimar-Inklusivleistungen
> 1 ayurvedische Puls-Analyse mit Gesundheitsberatung
> 1 Abhyanga Ganzkörperölmassage
> 1 Kizhi Kräuterstempelmassage
> Täglich Hatha-Yoga mit dem indischen Yogi
4 Tage/3 Nächte im Doppelzimmer pro Person ab 579 Euro
Ayurveda-Wellness-Pakete auch für 2, 5 oder 7 Nächte buchbar. Besonderes Highlight: Ein
hochspezialisiertes indisches Team kümmert sich vom 20. November 2017 bis 29. Juli 2018 um
das Wohlbefinden der Gäste.

Thermenhotel PuchasPLUS****
TOP-Herbst-Genuss
> 4 Tage/3 Nächte im XXL Zirbenzimmer
> All-inklusive super Frühstücksbuffet
> 1x Zirbenöl-Massage á 30 min
> 1x Genuss-Halbpension im Hotel
> 4x Thermeneintritt inkl. Saunawelt (am Anreisetag ab 12.00 Uhr, am Abreisetag bis 16.00 Uhr)
> 1/4 Kürbiskernöl und Salzkristall-Teelicht
4 Thermentage/3 Nächte im XXL Familienzimmer pro Person ab 289 Euro
5 Thermentage/4 Nächte im XXL Familienzimmer pro Person ab 339 Euro
6 Thermentage/5 Nächte im XXL Familienzimmer pro Person ab 414 Euro

Allegria Resort Stegersbach by Reiters****
> 4 Tage Leichtigkeit
> 4 Tage/3 Nächte im Doppelzimmer
> inklusive Vollpension PLUS und allen weiteren Allegria Inklusivleistungen
> Extra langes Thermenerlebnis in der Allegria Familientherme am Anreisetag ab 09.00 Uhr
über den Thermen-Haupteingang und am Abreisetag bis 22.00 Uhr
> 2.200 m² große Saunawelt
> Allegria Yin Yang Spa und Flüstertherme nur für Hotelgäste ab 15 Jahren
> Exklusive Tages-Greenfee-Vorzugspreise auf der eigenen 50-Loch Reiters
Golfschaukel/ Kinder bis 12 Jahre golfen gratis
> Im Familienserail genießen Sie mit Ihrer Familie (zwei Erwachsene und max. zwei Kinder) ein gemeinsames Dampfbad mit Honigcreme.
20 Minuten: 29 Euro (Mo-Fr) / 32 Euro (Sa, So & Feiertage) -nicht im Angebot enthalten-
Komplettpreisbeispiel pro Erwachsenen bei Doppelbelegung ab 294 Euro
Familien-Komplettpreisbeispiel für 2 Erwachsene & 1 Kind bis 2 Jahre ab 627 Euro
Kinderpreise gibt es bis 18 Jahre
Anreise Sonntag – Dienstag. Gültig für Aufenthalte bis 07. Januar 2018, ausgenommen
Feiertagstermine, Ferienzeiten, Weihnachten & Silvester.

Falkensteiner Balance Resort*****
METABOLIC BALANCE®
> 7 Übernachtungen in der gewählten Zimmerkategorie
> Individuell auf den Ernährungsplan abgestimmtes Frühstück, Mittag- und Abendessen.
> Body Impedanz Analyse
> Blutabnahme und Erstellung des individuellen Ernährungsplans
> Relax-Aktiv-Programm (z.B. Yoga, Acquagym, Nordic Walking etc.)
> Ärztliches Beratungsgespräch
> Praxisseminare zum Thema Ernährung, Gesundheit und Fitness
Kochworkshop
> Tee und Mineralwasser am Zimmer
> Professionelle rundum Betreuung und Nachbetreuung
> Zusätzliche SPA Pakete gegen Aufpreis für die Metabolic Balance®
Ernährungsumstellung
> Benützung des 2.700 m² großen Acquapura SPA, uvm.
7 Nächte pro Zimmer bei Doppelbelegung ab 1.606 Euro
Termine: 15.10.2017 und 26.11.2017
Info: Der neue, ausgebaute und renovierte Acquapura SPA inkl. SPA Bistro, Show-Kitchen und
Terrasse stehen ab dem 22. September 2017 zur Verfügung. Der zweite Infinity Pool, die neuen
Ruheräume und der Außensauna-Bereich ab 6. Oktober 2017.

Stegersbach – Anleitung zum Glücklichsein
Stegersbach, die Golf- und Thermenregion im Südburgenland, ist eine der modernsten Wellnessdestinationen Europas und das aus gutem Grund. Hier finden Erholungssuchende vier individuelle luxuriöse Thermenhotels der Viersterne-, Viersternesuperior- und Fünfsternekategorie. Alle vier Hotels verfügen über einen eigenen großzügigen Bade- & Spa-Bereich und einen direkten Zugang zur Familientherme Stegersbach. Dazu kommen viele bezaubernde kleine Gastgeberbetriebe und Österreichs größte Golfanlage. Im milden südburgenländischen Klima mit mediterranem Einfluss und bis zu 300 Sonnentagen im Jahr bedeutet Stegersbach Durchatmen, Genießen und Krafttanken!

Das Südburgenland ist das kleinste Anbaugebiet im Weinland Österreich, bietet aber eine Vielzahl an hervorragenden und spannenden Weinen, die sich durch ihre Qualität und Einzigartigkeit auszeichnen. Das Mikroklima und die mineralischen Böden ergeben für das Südburgenland typische Charaktere: elegante und spritzige Weißweine, kraftvolle und würzige Rotweine. Berühmt ist unter anderem der Blaufränkische, die rote Leitsorte mit dem Prädikat „Eisenberg DAC“ und der Uhudler aus dem Südburgenland – ein Wein, der aus Direktträger-Trauben gekeltert wird und mit seinem intensiven Bukett an Walderdbeeren erinnert.

Auch das Sportliche kommt in Stegersbach nicht zu kurz. Die Golfschaukel in Stegersbach ist Österreichs größtes Golfresort. Zwei 18-Loch-Plätze, ein Neun-Loch-Platz, ein Fünf-Loch-Funcourse und die Simon Tarr Golfacademy sind die Säulen des umfassenden Angebots der unvergleichlichen Golfanlage. Die 18-Loch-Kurse „Panorama“ und „Südburgenland“ begeistern Golfer jeder Spielstärke. Herausforderungen warten auf jeder Spielbahn in dieser wunderbaren Naturlandschaft, abseits von stark befahrenen Verkehrsrouten. Im saftigen Grün, umrandet von malerischen Bächen und Teichen und ständig begleitet von herrlichen südburgenländischen Mischwäldern, kann man intensiv an seinem Handicap arbeiten. Abschalten wird leicht gemacht, denn nur zwitschernde Vögel begleiten den leidenschaftlichen Golfspieler auf den Kursen der Golfschaukel Stegersbach.

Firmenkontakt
Golf- & Thermenregion Stegersbach
Sarah Rosenkranz
Thermenstraße 12
7551 Stegersbach
+43-3326/52 0 52
+43-3326/52 5 50
urlaub@stegersbach.at
http://www.stegersbach.at

Pressekontakt
Münchner Marketing Manufaktur GmbH
Laura Woolfenden
Westendstraße 147
80339 München
+49 (0)89-7 16 72 00 13
+49 (0)89-7 16 72 00 19
l.woolfenden@m-manufaktur.de
http://www.m-manufaktur.de

Heimat im Glas – kein anderer Wein ist so mit dem Südburgenland verbunden wie der Uhudler!

Heimat im Glas - kein anderer Wein ist so mit dem Südburgenland verbunden wie der Uhudler!

Stimmung (Bildquelle: (c)Weinidylle_gross)

Stegersbach, Juni 2017 – Die Region ist ein beliebtes Ziel vieler Ruhesuchender aber auch eine spannende Destination für Weinliebhaber und Kulinarik-Freunde. Die Golf- und Thermenregion hat mit seinen luxuriösen Hotels, den gewissen Charme und neben den drei Säulen Wellness, Golf und Wein auch kulinarisch einiges zu bieten. Stegersbach liegt am kleinsten Weinanbaugebiet Österreichs. Hier wird mit dem Uhudler eine echte Rarität kultiviert – ein Wein, der jahrelang sogar verboten war. Geradezu zauberhafte Kräfte wurden dem Uhudler zugeschrieben, in ihm wohne die Kraft der Metamorphose und er mache blind. Gott sei Dank hielten die Südburgenländer aber nichts von diesem Gerede und blieben ihrem Uhudler bis heute treu!

Geschichtsträchtiges

Als Ende des 19. Jahrhunderts die Reblaus drohte die österreichischen Weinbestände zu vernichten, holte man den Uhudler aus Amerika – quasi als Retter in der Not! Die resistenten amerikanischen Rebstöcke, wie Ripatella, Delaware, Concord oder Elvira, wurden importiert und man veredelte sie mit den heimischen Sorten. Nur ganz wenige Winzer ließen die Reben in der amerikanischen Form gedeihen und man benannte sie „Direktträger“. Zum damaligen Zeitpunkt wurden alle Kreuzungen aus diesen Direktträgern unter dem Namen Uhudler verkauft. Doch schon bald wurden dem Uhudler schlimme Eigenschaften zugewiesen. Es hieß, er mache blind und verursache Siechtum und Hysterie und so wurde 1936 ein Auspflanzungsverbot für Direktträgerweine verhängt. Mit dem Verbot verschwand der Uhudler aus den meisten Regionen – nur die südburgenländischen Winzer kämpften um seine Rehabilitierung. Einige Gutachten später wurde das Verbot in den 90iger Jahren wieder aufgehoben. Da die Reben so widerstandsfähig und keinerlei Pflanzenschutzmittel nötig sind, ist der Uhudler heute ein edles Naturprodukt.

„Du schaust schon wieder aus wie ein Uhu!“

Woher genau der Name Uhudler stammt, weiß heute keiner mehr so genau, denn es gibt dazu viele Legenden. Die Glaubwürdigste besagt, dass die Winzer während der Lese viel Zeit in ihren Kellern verbracht haben und nach getaner Arbeit haben sie sich in gemütlicher Runde den ein oder anderen Schluck Uhudler gegönnt. Wenn die Winzer dann abends heimkehrten, waren die Augenringe besonders ausgeprägt und die Frauen schimpften „Du schaust schon wieder aus wie ein Uhu!“

Rein, typisch, einzigartig – so schmeckt der Uhudler!

Je nach Sorte und Herkunft variiert die Farbe von einem Strohgelb bis Hellgelb beim weißen Uhudler und zartes Rosa, helles Kirschrot oder Zwiebelschalenrot bis hin zu Ziegelrot kann die blaue Traube hervorbringen. Typisch für den Uhudler ist sein intensiver Geruch nach Waldbeeren. Dieses fruchtige Aroma umspielt alle Sinne und legt sich weich auf Gaumen und Zunge. Im Abgang ist er überraschenderweise eher herb und trägt eine Säure in sich – ein klassischer Sommerwein also, welcher nicht nur als Solist, sondern auch zu deftigen Speisen, glänzt!

Das kleinste Weinanbaugebiet Österreichs

Die Golf- & Thermenregion Stegersbach hat sich ganz dem Uhudler verschrieben. In traditionellen Buschenschenken können sich Urlauber nach einem entspannten Wellnesstag durch eine Vielzahl an kulinarischen Köstlichkeiten schlemmen. Egal ob prickelnder Frizzante, kräftige Schnäpse, Marmeladen, Pralinen oder auch pikante Uhudlerwürste, jeder Gast findet hier etwas für seinen Geschmack. Dabei steht der Winzer oftmals persönlich Rede und Antwort und kennt viele Anekdoten über den berühmten Uhudler.

Wer sich den Geschmack des südlichen Burgenlandes nach Hause holen möchte, um die Wartezeit bis zum nächsten Urlaub in der Golf- und Thermenregion Stegersbach zu überbrücken, der findet mit dem Uhudler-Parfait einen ganz besonderen Nachtisch, welcher Frische und knuspriges Krokant vereint. Das Uhudler-Parfait ist also ein echter Geheimtipp aus der Golf- und Thermenregion Stegersbach!

Der Stegersbacher Dessert-Tipp für die Sommersaison – „Uhudler-Parfait mit Kürbiskernkrokant und Uhudlersauce“

Für das Parfait:
-3 Eier
-6 Eidotter
-360g Zucker
-0,75 l Uhudler (auf 200 ml einreduzieren)
-6 Blatt Gelatine
-1,2 l Sahne
-3 Rehrückenformen

Für das Kürbiskernkrokant:
-Kürbiskerne
-Butter
-Zucker

Für die Uhudlersauce:
-0,3 l Uhudler
-Zucker
-Maisstärke

Zubereitung
Eier und Eidotter schaumig rühren, 150 ml Uhudler mit Zucker aufkochen und langsam unterrühren. Gelatine mit dem restlichen Uhudler auflösen und unter die Eimasse rühren. Das geschlagene Obers unterheben. Eine Terrinenform mit Frischhaltefolie auslegen, die Masse einfüllen und tiefkühlen. Für das Kürbiskernkrokant etwas Butter mit Zucker karamellisieren und Kürbiskerne dazugeben. Aus der Schüssel auf ein Schneidebrett leeren, erkalten lassen und mit einem Messer fein hacken. Uhudlersauce: Uhudler mit Zucker aufkochen und mit etwas Maisstärke binden. Warm über das Parfait träufeln.

Wer keinen Uhudler zur Hand hat, kann auch einen anderen fruchtig, aromatischen Wein verwenden. Das Rezept wurde zur Verfügung gestellt von der Uhudlerei Mirth. Unter www.uhudlerei-mirth.at/shop kann der Uhudler versandkostenfrei bestellt werden.

Aktuelle Urlaubsangebote der Golf- & Thermenregion Stegersbach:

Thermenhotel PuchasPLUS Stegersbach****
Gesund-Aktiv Sommer-Wellness
Zwei / Drei Nächte im XXL Zirbenzimmer – Thermentage
Begrüßungsgetränk bei Ihrer Anreise
All-Inklusive Frühstücksbuffet mit regionalen Spezialitäten
3x Thermeneintritt inkl. Saunawelt (am Anreisetag ab 12.00 Uhr, am Abreisetag bis 16.00 Uhr
1x Ganztages E-Bike-Verleih inkl. Radkarte und alle weiteren PuchasPLUS Inklusivleistungen
Entdecken Sie die südburgenländische-steirische Thermenregion von der sportlichen Seite
Sport- Aktiv Programm:
– Smovey Training (Sonntag, Mittwoch um 8 Uhr)
– Golf Schnuppern (Dienstag, Donnerstag oder Sonntag)
– E-Bike Verleih
– Streetstepper Verleih für einen halben Tag
– Tennis
– zahlreiche weitere Sportmöglichkeiten wie klettern im Hochseilgarten, Radfahren, Golf, Reiten, Kanufahrt, Paragliding gegen Gebühr

3 Thermentage / Zwei Nächte im XXL Zirbenzimmer pro Person ab 179 Euro
4 Thermentage / Drei Nächste im XXL Zirbenzimmer pro Person ab 254 Euro

Allegria Resort Stegersbach by Reiters****
Ab in den Süden
5 Tage / 4 Nächte im Doppelzimmer
Auf Anfrage bei Verfügbarkeit vor Ort verlängern wir Ihr Zimmer am Abreisetag kostenlos bis 18.00 Uhr
Extra langes Thermenerlebnis in der eigenen Allegria Familientherme am Anreisetag ab 09.00 Uhr über den Thermen-Haupteingang und am Abreisetag bis 22.00 Uhr,
inklusive Vollpension PLUS und alle weiteren Allegria Inklusivleistungen
Allegria Yin Yang Spa und Flüstertherme nur für Hotelgäste ab 15 Jahren
Badetasche mit Bademantel und Badetuch während des Hotelaufenthalts
Teilnahme am umfangreichen Freizeit- und Aktivprogramm
Benützung des Panorama Fitnessraums
Verleih von Nordic Walking Stöcken
Exklusive Tages-Greenfee-Vorzugspreise auf der eigenen 50-Loch Reiters Golfschaukel Stegersbach-Lafnitztal

5 Tage / 4 Nächte im Doppelzimmer Komplettpreisbeispiel pro Erwachsenen bei Doppelbelegung ab 340 Euro
Familien-Komplettpreisbeispiel für 2 Erwachsene & 1 Kind bis 2 Jahre ab 732 Euro
(Kinderpreise gibt es bis 18 Jahre! Anreise Sonntag; Gültig für Aufenthalte bis 07. Januar 2018, ausgenommen Weihnachten & Silvester)

Hotel & Spa Larimar ****S
Wein, Kulinarik & Wellness
3 Übernachtungen mit den Larimar-Inklusivleistungen
Erleben Sie die kulinarischen Genüsse der Larimar Gourmet- und Vitalküche und die edlen Tropfen des Südburgenlandes. Das Burgenland ist berühmt für seine außergewöhnlich guten Weine. Das milde Klima und die besonderen Böden lassen ganz besondere Tropfen wie die traditionsreichste Weinspezialität des Südburgenlandes, den „Uhudler“ heranreifen.
1 prickelndes Glas Larimar Sekt zur Begrüßung
täglich ein exquisites 6-Gang Abendmenü (wahlweise Fisch, Fleisch oder vegan) inklusive 3 Gläser Wein pro Person und Abendessen
1 Flasche „Larimar Red“ am Zimmer
Larimar Kulinarik mit Vital-Frühstücksbuffet, Mittags-Vitalbuffet mit Suppen, Salaten und einem warmen Tagesgericht „Schmankerl aus der österreichischen Küche“, süßer Nachmittag und jeden Abend 6-Gänge Abendmenü mit großem Dessertbuffet und feinem Käsebuffet
4.500 m² Larimar Therme mit 6 Pools, 7 Saunen und 8 Ruhebereichen im neu erweiterten Sauna- und Panoramabereich
täglich Larimar Wellnessprogramm mit Aktiv- und Entspannungstraining
Badetasche mit flauschigem Bademantel, Badetuch, Saunatuch und Badepantoffeln für die Dauer Ihres Aufenthaltes

Drei Nächte pro Person im Superior Doppelzimmer ab 419 Euro

Falkensteiner Balance Resort*****
Das Falkensteiner Balance Resort ist aufgrund von Renovierungsarbeiten ab dem 15. Juni bis voraussichtlich 23. August 2017 geschlossen.

Stegersbach – Anleitung zum Glücklichsein
Stegersbach, die Golf- und Thermenregion im Südburgenland, ist eine der modernsten Wellnessdestinationen Europas und das aus gutem Grund. Hier finden Erholungssuchende vier individuelle luxuriöse Thermenhotels der Viersterne-, Viersternesuperior- und Fünfsternekategorie. Alle vier Hotels verfügen über einen eigenen großzügigen Bade- & Spa-Bereich und einen direkten Zugang zur Familientherme Stegersbach. Dazu kommen viele bezaubernde kleine Gastgeberbetriebe und Österreichs größte Golfanlage. Im milden südburgenländischen Klima mit mediterranem Einfluss und bis zu 300 Sonnentagen im Jahr bedeutet Stegersbach Durchatmen, Genießen und Krafttanken!

Das Südburgenland ist das kleinste Anbaugebiet im Weinland Österreich, bietet aber eine Vielzahl an hervorragenden und spannenden Weinen, die sich durch ihre Qualität und Einzigartigkeit auszeichnen. Das Mikroklima und die mineralischen Böden ergeben für das Südburgenland typische Charaktere: elegante und spritzige Weißweine, kraftvolle und würzige Rotweine. Berühmt ist unter anderem der Blaufränkische, die rote Leitsorte mit dem Prädikat „Eisenberg DAC“ und der Uhudler aus dem Südburgenland – ein Wein, der aus Direktträger-Trauben gekeltert wird und mit seinem intensiven Bukett an Walderdbeeren erinnert.

Auch das Sportliche kommt in Stegersbach nicht zu kurz. Die Golfschaukel in Stegersbach ist Österreichs größtes Golfresort. Zwei 18-Loch-Plätze, ein Neun-Loch-Platz, ein Fünf-Loch-Funcourse und die Simon Tarr Golfacademy sind die Säulen des umfassenden Angebots der unvergleichlichen Golfanlage. Die 18-Loch-Kurse „Panorama“ und „Südburgenland“ begeistern Golfer jeder Spielstärke. Herausforderungen warten auf jeder Spielbahn in dieser wunderbaren Naturlandschaft, abseits von stark befahrenen Verkehrsrouten. Im saftigen Grün, umrandet von malerischen Bächen und Teichen und ständig begleitet von herrlichen südburgenländischen Mischwäldern, kann man intensiv an seinem Handicap arbeiten. Abschalten wird leicht gemacht, denn nur zwitschernde Vögel begleiten den leidenschaftlichen Golfspieler auf den Kursen der Golfschaukel Stegersbach.

Firmenkontakt
Golf- & Thermenregion Stegersbach
Sarah Rosenkranz
Thermenstraße 12
7551 Stegersbach
+43-3326/52 0 52
+43-3326/52 5 50
urlaub@stegersbach.at
http://www.stegersbach.at

Pressekontakt
Münchner Marketing Manufaktur GmbH
Julia Eich
Westendstraße 147
80339 München
+49 (0)89-7 16 72 00 14
+49 (0)89-7 16 72 00 19
j.eich@m-manufaktur.de
http://www.m-manufaktur.de

Thermenhotel PuchasPLUS**** – Der perfekte Urlaub zwischen maximaler Erholung und naturnahen Erlebnissen

Thermenhotel PuchasPLUS**** - Der perfekte Urlaub zwischen maximaler Erholung und naturnahen Erlebnissen

Hotelansicht (Bildquelle: @ Thermenhotel PuchasPLUS)

München/Stegersbach Mai 2017 – Wohlfühlen, abschalten und Kraft tanken. Im vielfach ausgezeichneten Vier-Sterne Thermenhotel PuchasPLUS erleben die Gäste pure Entspannung. Sowohl das Thermenhotel PuchasPLUS**** in Stegersbach als auch der Thermenhof PuchasPLUS Loipersdorf**** zählen zu den besten Hotels weltweit. Sie überzeugen unter anderem mit ihren speziellen Anti-Allergie Zirbenzimmern, deren innovatives Schlafkonzept für größtmögliche Entspannung sorgt. Beide Thermenhotels, sowohl in der Region Stegersbach als auch in Loipersdorf gehören zu Österreichs günstigsten Wellnesshotels, mit dem besten Preis-Leistungs-Angebot. Die berühmte PuchasPLUS-Gastlichkeit kommt von Herzen und lässt keine Wünsche offen. Kulinarische Erlebnisse in der Region des österreichischen Burgenlandes und des Steirischen Thermenlandes runden das Angebot ab.

Viele Menschen leiden unter Schlafstörungen und damit einhergehenden Kopf- und Nackenschmerzen oder Konzentrationsschwächen. Schuld ist nicht selten der stressige Alltag, der die Gedanken im Kopf unaufhörlich kreisen lässt. Die einzigartige Wohlfühl-Atmosphäre in den PuchasPLUS Hotels, erzeugt durch die gesunden, extra-großen Anti-Allergie Zirbenzimmer, kann diesen Kreislauf durchbrechen. Die 36m² großen Zimmer, wurden mit Liebe eingerichtet, basierend auf hochwertigsten Naturmaterialien und fröhlich-frischen Farben. Die Stars im Schlafkonzept sind Zirbenholz und Salzkristall, zwei Naturprodukte, die ideal harmonieren. Die Zirbe wirkt auf den Körper beruhigend, führt zu einer geringeren Wetterfühligkeit und entschleunigt unseren Herzschlag um etwa 3.500 Herzschläge weniger pro Tag. Der Körper erreicht so eine Phase der völligen Entspannung und des tiefen Schlafes. Das Salz bindet die Luftfeuchtigkeit und befreit die Atemwege von Blockaden und Verschmutzungen.

Aber nicht nur die einzigartigen Zirbenzimmer machen die PuchasPLUS Hotels zu etwas Besonderem. Im hauseigenen Heilmassage-Therapiezentrum mit Naturkosmetikinstitut führen Spezialbehandlungen zu Harmonie von Körper, Geist und Seele. Durch einen in Regenbogenfarben gestalteten Verbindungsgang erreichen die Gäste die 6.700 m² große Therme Stegersbach. 14 verschiedene Becken mit heilendem Thermalwasser und eine großzügige Saunalandschaft mit Luxus-Komfort-Ruheräumen auf zwei Etagen sorgen für herrliche Entspannung.

Für das engagierte und traditionsbewusste Team ist das Wohlergehen des Gastes eine echte Herzensangelegenheit. Dass die Mitarbeiter ihre Aufgabe mit Freude erfüllen, ist schon im Eingangsbereich zu spüren. Kein Wunder also, dass das Thermenhotel PuchasPLUS**** und der Thermenhof PuchasPLUS Loipersdorf**** auch in diesem Jahr mit dem begehrten HolidayCheck Award 2017 ausgezeichnet wurden.

Neben dem vielfältigen Angebotsspektrum zur körpereigenen Entschleunigung bietet das PuchasPLUS viele Genussmomente für das besondere Urlaubsglück. Mit dem einzigartigen Schmankerl-Frühstücksbuffet und regionalen Köstlichkeiten ist man gut gerüstet für den Tag. Saftige Bio-Äpfel und gesundes Granderwasser stehen rund um die Uhr kostenlos zur Verfügung. Am Nachmittag laden hausgemachte Mehlspeisen und Kuchen an der Hotelbar zum Genießen ein. Maximale Wahlfreiheit bietet die einzigartige PuchasPLUS Halbpension. Täglich kann frei entschieden werden, ob die Genuss-Halbpension mit verschiedenen Themenbuffets in Anspruch genommen oder die Erlebnis-Halbpension in Top Feinschmeckerrestaurants inkl. Genusstaxi mit täglich über 100 Gerichten bevorzugt wird.

Für die aktiveren Hotelgäste, die gerne die Gegend um die Therme und das Hotel erkunden möchten, bieten sich Ausflüge auf herrlichen Rad- und Wanderwegen mit hoteleigenen Fahrrädern und E-Bikes an. Eine Vielzahl an regionalen Anbieter laden bei einem kulinarischen Streifzug zum Verweilen ein. Zahlreiche Ausflugsziele, urige Buschenschänke und Feinschmeckerrestaurants rund um Stegersbach und Loipersdorf haben täglich geöffnet. Ein Highlight ist am 24. Juni das Lichterfest am Rande des Moores. Nicht nur das einzigartige Ambiente lockt viele Besucher, sondern auch die vielen Köstlichkeiten rund um den berühmten Zickentaler Moorochsen. Wer es gerne süß mag, sollte Aloisia’s Mehlspeis- & Kaffeestub’n einen Besuch abstatten. Vom 21. bis 26.06. steht hier alles im Zeichen von süßem und knackigem Obst. Weinliebhaber kommen am 08. Juli beim Uhudler-Sommerfest im historischen Kellerviertel Heiligenbrunn auf ihre Kosten. Der bekannte Wein riecht intensiv nach Waldbeeren. Sein fruchtiges Aroma umspielt alle Sinne und legt sich weich auf Gaumen und Zunge.

Bei diesem vielfältigen Urlaubsangebot lohnt sich ein Klick auf www.puchasplus.at.

Auf der modernen und neugestalteten Website der Thermenhotels PuchasPLUS**** finden Interessierte schnell und übersichtlich alle Informationen rund um die Region, die Hotels mit allen PLUS-Punkten und dem einzigartigen Schlafkonzept.

Auch erwarten den User immer wieder tolle Angebote unter: www.puchasplus.at

Firmenkontakt
Thermenhotel PuchasPLUS****
Patrick Goger
Thermenstraße 16
7551 Stegersbach
0043 3326 – 533 10
0043 3326 – 533 10 – 5
info@puchasplus.at
http://www.puchasplus.at

Pressekontakt
Münchner Marketing Manufaktur GmbH
Julia Eich
Westendstraße 147
80339 München
+49 (0)89 – 7 16 72 00 10
+49 (0)89-7 16 72 00 14
j.eich@m-manufaktur.de
http://www.m-manufaktur.de

Mit Leichtigkeit in den Sommer – Eine spirituelle Reise in die Golf- & Thermenregion Stegersbach

Mit Leichtigkeit in den Sommer - Eine spirituelle Reise in die Golf- & Thermenregion Stegersbach

Das indianische Medizinrad (Bildquelle: © Hotel Larimar)

Stegersbach/München, April 2017 – Die Sonne scheint. Die Luft vibriert vor Lebendigkeit. Vogelgezwitscher und Bienensummen stimmen ein gemeinsames Lied der Freude an. Der nahende Sommer verführt die Endorphine zum Tanz. Gleichzeitig steigt das eigene Bedürfnis, sich unter dicken Decken zu verstecken und all diese lebendige Glückseligkeit auszusperren. Ein Frühjahrputz für die Seele muss her und die Experten der Golf- & Thermenregion Stegersbach wissen wie.

Nicht wenige Menschen fühlen sich in ihrem Alltag erschöpft, verängstigt und blockiert. Grund dafür sind meist seelische Lasten, die zwar gut versteckt, aber freude- und energieraubend sind. Wer sich nach einer Zuflucht vom Alltag sehnt, findet in der Golf- & Thermenregion Stegersbach einen Ort, der bedacht ist auf ein Zusammenspiel von klassischen Wellness- und Sportmöglichkeiten, kulinarischen Highlights sowie einem spirituellen Zugang zu seinem eigenen Selbst.

Eine Auszeit für die Seele durch eine intensive Verknüpfung mit der Natur, erfahren Suchende an einem ganz besonderen Kraftplatz. Reuben J. Silverbird, der „Älteste“ der Nedni/Apachen/Cherokee Indianer sowie UNO-Friedensbotschafter hat diesen Kraftplatz des Hotel & Spa Larimar ****S ausgesucht. Das dort erschaffene Medizinrad gilt als symbolisches Abbild der Schöpfungsordnung. Es spiegelt alle Aspekte des Lebens wieder, die vier Himmelsrichtungen und die vier Elemente Erde, Feuer, Wasser und Luft. Die besondere Mystik dieses Ortes verhilft zu einer tiefen Verbindung zu Mutter Erde. In einem indianischen Erdheilritual werden weibliche und männliche Energien ins Gleichgewicht gebracht. Das Medizinrad gibt Mut, Kraft und das Vertrauen, neue Wege zu beschreiten. So können Blockaden gelöst und innere Konflikte bereinigt werden.

Fließen die Gedanken wieder, wird es Zeit sich um den Rest zu kümmern. Tue dir Gutes ist die Devise und kaum etwas entspannt mehr, als das heilende Element „Wasser“, das den eigenen Körper warm und weich einhüllt. Die ALLEGRIA FAMILIENTHERME STEGERSBACH by Reiters ist integriert in das Allegria Resort Stegersbach by Reiters****. Das Hotel steht für inneres Gleichgewicht und Entspannung für die gesamte Familie. Während die Kinder Spaß und Action in den Kinderpools oder High-Speed-Röhrenrutschen erleben, schöpfen Eltern im hauseigenen Wellnesszentrum DOLCE VITA neue Energie. Bei der Körperbehandlung „Alpine Balance Detox“ wird durch sanfte Ausstreichungen des Körpers der Lymphfluss angeregt. Die Streichungen werden mit weichen Ziegenhaarbürsten unterstützt, um die Ausleitung zu fördern und die entschlackende Wirkung der Massage zu entfalten. Panaceo Basic-Detox-Getränke unterstützen dabei die Entgiftung und natürliche Stärkung der Darm-Wand-Barriere. So befreit man sich von inneren, energieraubenden Giften.

Das Yoga- und Mental-Wochenende „Lebensfreude“ im Falkensteiner Balance Resort***** findet vom 5. bis 7. Mai statt und steht ganz unter dem Motto „Durchatmen & Kraft tanken“. Sprudelt die pure Lebensfreude, lässt sie uns Bäume ausreißen und selbstbewusst an Aufgaben herangehen. Bei insgesamt zwölf Entspannungseinheiten lernen die Teilnehmer wieder zu sich selbst zu finden und den eigenen Körper zu spüren. Meditation, Qigong, Yoga-Einheiten und Mentaltrainings bestimmen den Tagesablauf. Erholung, Regeneration und Entspannung finden die Gäste im exklusiven 2.600 m² Acquapura SPA. Ausgewählte SPA Behandlungen helfen dabei, den Stoffwechsel anzukurbeln, den Körper zu entlasten und zu entgiften um frisch, leicht und gut gelaunt in den Sommer zu starten.

Im Massage- und Naturkosmetikstudio des 4-Sterne Thermenhotel PuchasPLUS****, welches mit XXL-Zirbenzimmern (36m²) ausgestattet ist, werden die Gäste auf Duftreisen geschickt. Jeder Mensch besitzt eine eigene Geruchswelt, die ihn glücklich macht. Sei es das schwere Parfum der geliebten Oma oder einfach Schokolade. Düfte beeinflussen unsere Stimmung und unser Wohlbefinden. Ein kleiner Tropfen Aromaöl ist ein enormer Kraftträger. Die Düfte und Inhaltsstoffe schaffen es, Beschwerden zu lindern und die innere Balance zu finden. Ätherische Öle werden aus Pflanzen gemacht und auch als die „Seele der Pflanzen“ bezeichnet. Sie sind kleine Kostbarkeiten für Körper, Geist und Seele. Weil die Frühlings- und Sommerzeit für das Entstehen des Lebens, das Erwachen und das Wachstum steht, verwenden die Experten des Thermenhotels PuchasPlus Stegersbach**** im Moment vor allem belebende, aktivierende und erfrischende Öle. Hierzu eigenen sich Zitrone, Bergamotte, Orange, Mandarine, Pfefferminze, Rosmarin und Ingwer.

Eine Auszeit in der Golf- & Thermenregion Stegersbach ist wie eine seelische Verjüngungskur. Und diese soll auch zuhause möglichst lange anhalten. Die einzigartige Macht der Düfte kann auch zuhause genutzt werden. Die passende „Pflanzenseele“ als anregendes Bad, in die Haut einmassiert oder in einer Duftlampe hilft auch im Alltag das innere Gleichgewicht wieder herzustellen und die Balance zwischen Körper, Geist und Seele zu bewahren.

Angebote der Golf- und Thermenregion Stegersbach

Falkensteiner Balance Resort*****
MAIKÄFER TAGE
2 Übernachtungen in der gewählten Zimmerkategorie
Opulentes Frühstücksbuffet
5-Gang-Abendwahlmenü im Restaurant Imago oder à la Carte im Restaurant „Wia z“Haus“ mit regionaler Schmankerlküche
Alkoholfreie Getränke in der Minibar
Benutzung des 2.600 m2 großen Acquapura Spa mit Innen- und Außenpool, Saunen und Dampfbad
Bibiliothek mit einer großen Auswahl interessanter Lektüre, Tageszeitungen und Magazinen

Highlights:
Piccolo Uhudler Frizzante und Burgenländer Salzstangerl zur Begrüßung am Zimmer
1 Body Slim – Ganzkörperwickel (30 min) oder 1 Body Scrub mit Salz und Honig (20 min)

Zwei Nächte pro Zimmer bei Doppelbelegung ab 588 Euro. Buchbar 01.05. bis 31.05.2017

Hotel & Spa Larimar ****S
Frühsommer-Wellness im Larimar
2 bzw. 3 Übernachtungen mit den Larimar-Inklusivleistungen
Larimar Kulinarik mit Vital-Frühstücksbuffet, Mittags-Vitalbuffet mit Suppen, Salaten und Schmankerl aus der österreichischen Küche, süße Stunde mit Kuchen an der Hotelbar und ein 6-Gang Wahlmenü am Abend mit großem Dessert- und Käsebuffet (Fisch, Fleisch, vegan
1 prickelndes Glas Larimar-Sekt zur Begrüßung
4.500 m² Wellness mit hoteleigener Larimar-Therme, Saunawelt & Panoramabereich und Nutzung der benachbarten Therme in Stegersbach (kurzer Bademantelgang)
5.000 m² paradiesischer Larimar Garten mit idyllisch-mediterranen Brunnen, Schaukelliegen, Energie-Sitzsteinen, Biotopen, Tal der Düfte, Obst-Naschgarten und vielen gemütlichen Liegen zum Sonnenbaden
Badetasche mit Bademantel, Badetuch, Saunatuch und Badepantoffeln für die Dauer des Aufenthaltes
täglich Larimar-Wellnessprogramm mit Aktiv- und Entspannungstraining
gratis Sportgeräteverleih (Smovey Ringe, Fahrräder, Nordic-Walking-Stöcke)

Drei Nächte pro Person ab 414 Euro im Superior-DZ

Thermenhotel PuchasPLUS****
PuchasPlus Duftreise
Traumnächte im EXTRA GROSSEN Zirbenzimmer, mit Luxus-Zirbenbett (2×2,1m), Kühlschrank zum Selbstbefüllen, Balkon oder Terrasse
Super-Frühstücksbuffet mit regionalen Spezialitäten
Zirbensekt an der Hotelbar
3x Therme & Sauna (direkter Regenbogen-Verbindungsgang)
Luxus-Komfort-Ruheraum
1x entspannende Zirbenmassage (30 min)
1x belebende Aroma-Massage mit Duft nach Wahl (30 min)
Kostenloses WLAN im gesamten Hotel
Sport-Aktiv-Programm
inklusive aller PuchasPLUS Top-Inklusivleistungen
3x Thermeneintritt inkl. Sauna

3 Wellnesstage / 2 Übernachtungen pro Person ab 194 Euro

Allegria Resort Stegersbach by Reiters****
Ab in den Süden
5 Tage / 4 Nächte im Doppelzimmer
Auf Anfrage bei Verfügbarkeit vor Ort verlängern wir Ihr Zimmer am Abreisetag kostenlos bis 18.00 Uhr.
Extra langes Thermenerlebnis in der eigenen Allegria Familientherme, am Anreisetag ab 09.00 Uhr über den Thermen-Haupteingang und am Abreisetag bis 22.00 Uhr,
Vollpension PLUS und alle weiteren Allegria Inklusivleistungen
Allegria Yin Yang Spa und Flüstertherme nur für Hotelgäste ab 15 Jahren
Teilnahme am umfangreichen Freizeit- und Aktivprogramm
Benützung des Panorama Fitnessraums
Verleih von Nordic Walking Stöcken
Exklusive Tages-Greenfee-Vorzugspreise auf der eigenen 50-Loch Reiters Golfschaukel Stegersbach-Lafnitztal

5 Tage / 4 Nächte im Doppelzimmer Familien-Komplettpreisbeispiel für 2 Erwachsene & 1 Kind bis 2 Jahre ab 732,00 Euro
(Kinderpreise gibt es bis 18 Jahre! Anreise Sonntag; Gültig für Aufenthalte bis 07. Januar 2018, ausgenommen Osterferien, Weihnachten & Silvester.)

Stegersbach – Anleitung zum Glücklichsein
Stegersbach, die Golf- und Thermenregion im Südburgenland, ist eine der modernsten Wellnessdestinationen Europas und das aus gutem Grund. Hier finden Erholungssuchende vier individuelle luxuriöse Thermenhotels der Viersterne-, Viersternesuperior- und Fünfsternekategorie. Alle vier Hotels verfügen über einen eigenen großzügigen Bade- & Spa-Bereich und einen direkten Zugang zur Familientherme Stegersbach. Dazu kommen viele bezaubernde kleine Gastgeberbetriebe und Österreichs größte Golfanlage. Im milden südburgenländischen Klima mit mediterranem Einfluss und bis zu 300 Sonnentagen im Jahr bedeutet Stegersbach Durchatmen, Genießen und Krafttanken!

Das Südburgenland ist das kleinste Anbaugebiet im Weinland Österreich, bietet aber eine Vielzahl an hervorragenden und spannenden Weinen, die sich durch ihre Qualität und Einzigartigkeit auszeichnen. Das Mikroklima und die mineralischen Böden ergeben für das Südburgenland typische Charaktere: elegante und spritzige Weißweine, kraftvolle und würzige Rotweine. Berühmt ist unter anderem der Blaufränkische, die rote Leitsorte mit dem Prädikat „Eisenberg DAC“ und der Uhudler aus dem Südburgenland – ein Wein, der aus Direktträger-Trauben gekeltert wird und mit seinem intensiven Bukett an Walderdbeeren erinnert.

Auch das Sportliche kommt in Stegersbach nicht zu kurz. Die Golfschaukel in Stegersbach ist Österreichs größtes Golfresort. Zwei 18-Loch-Plätze, ein Neun-Loch-Platz, ein Fünf-Loch-Funcourse und die Simon Tarr Golfacademy sind die Säulen des umfassenden Angebots der unvergleichlichen Golfanlage. Die 18-Loch-Kurse „Panorama“ und „Südburgenland“ begeistern Golfer jeder Spielstärke. Herausforderungen warten auf jeder Spielbahn in dieser wunderbaren Naturlandschaft, abseits von stark befahrenen Verkehrsrouten. Im saftigen Grün, umrandet von malerischen Bächen und Teichen und ständig begleitet von herrlichen südburgenländischen Mischwäldern, kann man intensiv an seinem Handicap arbeiten. Abschalten wird leicht gemacht, denn nur zwitschernde Vögel begleiten den leidenschaftlichen Golfspieler auf den Kursen der Golfschaukel Stegersbach.

Firmenkontakt
Golf- & Thermenregion Stegersbach
Mirela Hadzic
Thermenstraße 12
7551 Stegersbach
+43-3326/52 0 52
+43-3326/52 5 50
urlaub@stegersbach.at
http://www.stegersbach.at

Pressekontakt
Münchner Marketing Manufaktur GmbH
Julia Eich
Westendstraße 147
80339 München
+49 (0)89-7 16 72 00 14
+49 (0)89-7 16 72 00 19
j.eich@m-manufaktur.de
http://www.m-manufaktur.de

Fühlen wie Zuhause – Das Hotel St. Georg setzt auf seine Mitarbeiter

Fühlen wie Zuhause - Das Hotel St. Georg setzt auf seine Mitarbeiter

Hotel St. Georg (Bildquelle: ©Hotel St. Georg)

München/Bad Aibling, März 2017 – Herzlichkeit, Hilfsbereitschaft, Gleichberechtigung, Loyalität und Geborgenheit sind Werte, die im Hotel St. Georg großgeschrieben werden. Gäste und Mitarbeiter sollen sich gleichermaßen wohl fühlen. Geschäftsführer, Hans Reif, scheut keine Kosten und Mühen, um im Haus Stimmung und internes Klima positiv zu gestalten. Denn er weiß, der Schlüssel zum Erfolg sind motivierte und qualifizierte Mitarbeiter.

Insgesamt 220 Zimmer bietet das Superior*** Hotel. Südlich von München, am Ortsrand von Bad Aibling, genießen die Gäste Erholung und Wellness im idyllischen Alpenvorland. Zusätzlich stehen 17 Tagungsräume zur Verfügung, ausgestattet mit modernster Technik. Verschiedene Restaurantbereiche, unter anderem mit Wintergarten und Sonnenterasse, laden zum gemütlichen Schlemmen ein. Das Team des Hotels St. Georg steht für Erholung, Begeisterung und Genuss im Chiemsee-Alpenland. Über allem schwebt der Leitgedanke des Hotels – „Fühlen wie Zuhause“.
Größten Wert legt das Hotel St. Georg auf seine qualifizierten Mitarbeiter, deren Förderung und Motivation. Interne sowie externe Schulungsmöglichkeiten sind für jeden Mitarbeiter selbstverständlich. „Wenn unsere Gäste sich bei uns Zuhause fühlen sollen, dann müssen wir das auch!“, erklärt Geschäftsführer, Hans Reif. Dafür hat er unter anderem Vaya Wieser-Weber, Trainer und Coach für Persönlichkeitsentwicklung und Emotionskompetenz, ins Boot geholt. In einem Power-Workshop hat sie zusammen mit Hans Reif und seinen Mitarbeitern das Leitbild und die Werte des Hotels erarbeitet. Unter dem Motto „Einfach mittendrin“ begleitete die Trainerin alle Teilnehmer durch bewegende Teammomente und entwickelte in der Gemeinschaft eine gemeinsame Zukunftsvisionen. „Ich möchte, dass mein Team mit mir an einem Strang zieht“, so Hans Reif. „Meine Mitarbeiter sollen sich auf die Arbeit freuen. Weil sie ein Teil des Ganzen sind. Weil sie zur Familie gehören. Und weil sie wissen, dass ihre Arbeit geschätzt wird.“ Das Zauberwort heißt Emotion. Laut Vaya Wieser-Weber ist gute Laune Chefsache. Doch bereits in der Kindheit werden Emotionen abtrainiert. Sei es der Indianer, der keinen Schmerz kennt oder die Prinzessin, die nicht flucht. Kinder lernen sich zurückzuhalten. Als Erwachsene haben sie das Fühlen verlernt. Eine emotionale Taubheit verhilft den Mitarbeitern zwar durch Stress und Hektik, doch ohne Schatten kein Licht. Auch positive Motivationsschübe werden kaum mehr wahrgenommen. Diesen Kreislauf versucht die Trainerin aufzubrechen.
Geschäftsführer Hans Reif ist zufrieden mit der Leistung seines Teams. „Die Workshops waren sehr lehrreich. Am Ende sind wir enger zusammen gerückt. Ganz nach dem Leitbild „Fühlen wie Zuhause“, sind wir zu einer Familie geworden. Und das spüren unsere Gäste bereits, wenn sie im Hotel St. Georg einchecken.“

Über das Hotel St. Georg in Bad Aibling:
Südlich von München im wunderschönen Voralpenland, nur 4 km von der A8 München-Salzburg entfernt, liegt das Hotel St. Georg idyllisch am Rande der traditionsreichen Stadt Bad Aibling mit einem attraktiven Urlaubs- und Erlebnis-angebot. Seinem Leitspruch „I mog di – Service mit Herz“ getreu, überzeugt das im 4-Sterne-Segment positionierte Hotel mit Herzlichkeit, Qualität und Komfort. Das ansprechende Ambiente und die stilvollen Räumlichkeiten wurden 2015 durch eine aufwendige Renovierung modernisiert und erstrahlen nun in neuem Glanz. In den vielfältigen Gasträumen des Hauses können die Gäste regionale bayerische sowie internationale Küche genießen. Sie haben die Wahl zwischen Restaurant, der St. Georgstube, der Bauern- und Buffetstube sowie dem Wintergarten. Für den Ausklang des Tages bieten sich die stilvolle Hotelbar, die Kaminlounge oder – in den Sommermonaten – der lauschige Biergarten an. Die Kombination von Wellness und Beauty mit Saunalandschaft, Schwimmbad und Fitnessraum sorgen für Harmonie zwischen Körper, Geist und Seele.

Firmenkontakt
Hotel St. Georg GmbH
Johann Reif
Ghersburgstraße 18
83043 Bad Aibling
+49 (0)8061-497-0
hotel@sanktgeorg.com
http://www.sanktgeorg.com

Pressekontakt
Münchner Marketing Manufaktur
Julia Eich
Westendstraße 147
80339 München
089 – 716 7200 14
089 – 716 7200 19
j.eich@m-manufaktur.de
http://www.m-manufaktur.de

Das Gute liegt so nah: Eine Reise gegen den Winterblues – in die Golf- und Thermenregion Stegersbach

Das Gute liegt so nah: Eine Reise gegen den Winterblues - in die Golf- und Thermenregion Stegersbach

(Bildquelle: @ Hotel und Spa Larimar)

Stegersbach, Februar 2017 – Eine Übernachtung im erholsamen Oversize-Zirbenholzbett, ein professionelles Workout im Panorama-Fitnessraum, eine entspannende, herrlich duftende Kakaobuttermassage und on top ein belebender ayurvedischer Tee: Winterblues ade! Stegersbach im sonnenverwöhnten Südburgenland tauscht die innerliche Kälte der grauen, frostigen Wintertage gegen wohltuende Herzlichkeit, Wellness, Fitness und kulinarische Köstlichkeiten aus Österreich. Balsam für Haut, Haar und Seele.

Das neue Jahr ist wieder in vollem Gange. Die ersten guten Vorsätze für 2017 sind längst über Bord geworfen und viele fragen sich: Wohin ist sie entflohen, die Energie der vergangenen Festtage? In der malerischen Golf- und Thermenregion Stegersbach scheinen die Lebenskräfte hingegen in allen Ecken parat zu liegen – Die Destination steht für die Kraft der Natur und das heilende Element „Wasser“, das in der einzigartigen Thermenlandschaft der Top-Wellnessregion die Sinne schärft und verwöhnt. Für einen Urlaub, der die Lebensgeister zurück ins Innerste holt und den Winter wieder in seiner vollen Schönheit präsentiert. Ein nachhaltiger Effekt, der auch zurück in den eigenen vier Wänden noch lange nachhallt.

Stegersbach ist mit seiner idyllischen Hügellandschaft, der herausragenden Wasserqualität, einer nachhaltigen Philosophie und über 300 Sonnentagen (und damit mehr als in Athen!) eine der modernsten Wellnessdestinationen Europas, die vier individuelle Top-Thermen-Hotels miteinander verbindet.

Innovative Spa-Anwendungen im Falkensteiner Balance Resort*****

Das 5-Sterne-Resort Falkensteiner Balance zelebriert die winterliche Zeit mit einem Verwöhnpaket par excellence. Ein Pralinenteller im Zimmer, das opulente Frühstücksbuffet des Wellnesshotels und ein 2.600 m2 großer Acquapura Spa-Bereich zaubert jedem Besucher mit sofortiger Wirkung ein Lächeln in“s Gesicht: Im Innen- und Außenpool durch das Wasser gleiten, bei einer sanften Augenmassage einen frischen Blick gewinnen, sich nach einer professionellen Faszien-Behandlung mit gelockerten Muskeln vital fühlen und dank Peelings aus Extrakten von Ringelblumen oder Seetang mit einer seidenweichen Haut in aller Seelenruhe ausschlafen. Das ist das Falkensteiner Balance Resort*****. Spezielle Behandlungen wie das Kokosöl-Treatment im Private Spa oder das „For Gentlemen Only“ Angebot runden mit einem Fitnessprogramm und gesunder, hochwertiger Küche – nach Wunsch auf die Metabolic Philosophie abgestimmt – das Portfolio des erstklassigen Resorts ab.

Gesund mit Ayurveda im Hotel & Spa Larimar****S

Einen Katzensprung entfernt liegt das Hotel & Spa Larimar ****s. Hier wird die ayurvedische Heil-Lehre mit Spezialisten aus Indien auf natürliche Weise und mit ausgezeichnetem Know-how gepflegt. Dabei steht unsere Gesundheit, die besonders im Winter gut behütet werden soll, im Fokus der Experten aus den Bereichen Meditation, Yoga, spezieller ayurvedischer Ernährung sowie spezieller Treatments wie Detoxing Behandlungen und Kräuterstempelmassagen. Die einzigartige Wohlfühlatmosphäre im Larimar bildet mit der hoteleigenen Therme und dem luxuriösen Sauna- und Panoramabereich den perfekten Rahmen für einen Wellnessurlaub mit Gesundheitsmehrwert.

Die natürliche Kraft der Zirbe im Thermenhotel PuchasPLUS****

Auch die Winter Specials des Thermenhotels PuchasPLUS**** bieten die beste Basis für ein „Gefühl wie neugeboren“. Das gesunde Zirbenholz, das im gemütlichen Interior des Hotels seinen Platz findet, wirkt sich nachweislich auf den Herzschlag aus, der insbesondere im Schlaf das Nervensystem beruhigt und für Tiefenentspannung am Morgen sorgt. Die großzügigen Betten à la PuchasPLUS tun ihr Übriges. Frisch in den Tag gestartet, können die positiven Schwingungen mit einem Morgen-Sportprogramm, einer Winter-Massage und kulinarischen Spezialitäten aus dem Burgenland gefestigt werden: Winter-Glücksgefühle und -Romantik, die das Herz aller Erholungssuchenden höher schlagen lässt.

Heilwasser und Familienzeit im Allegria Resort Stegersbach by Reiters****

Bei einem Aufenthalt im Allegria Resort Stegersbach by Reiters**** können Kurz-, Paar- und Familienurlauber ein extra langes Thermenerlebnis inklusive Allegria Yin Yang Spa genießen. Das umfassende Repertoire der Allegria Familientherme reicht von Saunen, Dampfbad und Spezial-Infrarotkabinen aus originalen Eichenfässern bis Eisbrunnen und 14 Pools inklusive großzügiger Baby- sowie Kleinkinderbecken. Mit der einzigartigen Heilwasser-Qualität aus der Stegersbacher Quelle „Thermal 1“ erstrahlt die Haut in gesundem, neuem Glanz. Speziell auf werdende Mamas abgestimmte Behandlungen wie eine Aquafloatingmassage im Dolce Vita Bereich und Wellnessangebote für Kinder und junge Erwachsene (beispielsweise unter dem Motto „Plötzlich Prinzessin“) lassen Groß und Klein mit einem Strahlen zurück. Golfliebhaber profitieren zusätzlich von unschlagbaren Greenfee-Vorzugspreisen für die 50-Loch Reiters Golfschaukel Stegersbach im malerisch gelegenen Lafnitztal.

Den Winter wieder genießen – Ruhig und erholt im Alltag glücklich sein. Das verspricht eine Reise gegen den Winterblues in die Golf- und Thermenregion Stegersbach.

Angebote der Golf- und Thermenregion Stegersbach

Falkensteiner Balance Resort*****

WINTER MOMENTS
Kakaobuttermassage mit 100% Kakaobutter und Duft nach Wahl
Pralinenteller im Zimmer am Anreisetag
Eine Flasche Balance Rot im Zimmer
Übernachtung in der gewählten Zimmerkategorie
Opulentes Frühstücksbuffet
5-Gang-Abendwahlmenü im Restaurant Imago oder à la Carte im Restaurant „Wia z“Haus“ mit regionaler Schmankerlküche
Alkoholfreie Getränke in der Minibar
Benutzung des 2.600m2 großen Acquapura Spa mit Innen- und Außenpool, Saunen und Dampfbad
Bibiliothek mit einer großen Auswahl interessanter Lektüre, Tageszeitungen und Magazinen

Zwei Nächte
ab 498 Euro

Hotel & Spa Larimar ****S

AYURVEDA SCHNUPPERN

Übernachtung mit den großzügigen Larimar-Inklusivleistungen
Abhyanga (Ganzkörper-Ölmassage) ca. 50 Min.
Leichte, ayurvedische Ernährung aus der Gourmet- und Vitalküche
Ayurvedisches Teeangebot im Spa
Täglich Yoga mit dem indischen Yogi
Aufenthalte im Kristall-Energie-Raum
Luxus von 2 Thermen mit 4.500 m2 hoteleigener Therme & Saunawelt und Benutzung der Familientherme
Zwei Nächte
ab 378 Euro

Thermenhotel PuchasPLUS****

WINTER ROMANTIK PLUS

Entspannungsmassage (mit Citrus-, Lavendel-, Rosenblüten- oder Mango-Pfirsichduft) ca. 30 Min.
Täglicher Eintritt in die Therme Stegersbach & Saunawelt
Luxus-Komfort-Ruheraum in der Therme
Bademantel und Saunatuch für die Dauer des Aufenthalts
Übernachtung im großzügigen Zirbenzimmer, mit Zirbenvollholz-Doppelbett, Kühlschrank zum Selbstbefüllen, Balkon
Schmankerl-Frühstücksbuffet mit regionalen Spezialitäten
Morgen-Aktiv-Sport-Programm

Zwei Nächte
ab 169 Euro

Allegria Resort Stegersbach by Reiters****

KURZWOCHE

Extra langes Thermenerlebnis in der eigenen Allegria Familientherme am Anreisetag ab 09.00 Uhr über den Thermen-Haupteingang und am Abend bis 22.00 Uhr
Allegria Familientherme mit 14 Pools, Rutschenspaß, Thermensaunawelt auf 2.200 m2 inklusive täglicher Familiensaunazeit
Allegria Yin Yang Spa und Flüstertherme
Badetasche mit Bademantel und Badetuch während des Hotelaufenthalts
Benutzung des Panorama Fitnessraums
Teilnahme am umfangreichen Freizeit- und Aktivprogramm
Verleih von Nordic Walking Stöcken
Inklusive Vollpension PLUS und allen weiteren Allegria Inklusivleistungen

Fünf Nächte
ab 475 Euro

„Wellness, Wein & Golf“
So lautet die Devise in der Golf- und Thermenregion Stegersbach. Das wiederum heißt: Vier Top-Wellness-Hotels, 27 hochkarätige Winzer, sieben Golfplätze (mit 171 Greens) und vielfältige Thermen – eine starke Partnerschaft für maßgeschneiderte Urlaubsangebote. Was auch immer ein Gast in der Region Stegersbach erwartet – hier bekommt er es.
Und immer kann er sicher sein, dass alle Gastgeber mit großer Herzlichkeit ihr Bestes geben, um den Urlaubsaufenthalt zu einem unvergesslichen Erlebnis werden zu lassen.
Mehr Details unter www.stegersbach.at

Firmenkontakt
Golf- & Thermenregion Stegersbach
Richard G. Senninger
Thermenstraße 12
7551 Stegersbach
+43-3326/52 0 52
+43-3326/52 5 50
urlaub@stegersbach.at
http://www.stegersbach.at

Pressekontakt
Münchner Marketing Manufaktur GmbH
Isabella Krompaß
Westendstraße 147
80339 München
+49 (0)89-7 16 72 00 13
+49 (0)89-7 16 72 00 19
i.krompass@m-manufaktur.de
http://www.m-manufaktur.de