Schnellfinder - Suchbegriff hier eingeben:
service@leinenlos.info
+49-38456-669797

Einbruchschutz für Wohnmobil- und Caravanfenster auf der f.re.e in München 2019

Sichere Freizeit und Urlaub mit den Sicherungsprofile von WOMO-Sicherheit

Einbruchschutz für Wohnmobil- und Caravanfenster auf der f.re.e in München 2019

Sicherheitsprofile für Wohnmobil- und Caravanfenster von WOMO-Sicherheit

Einbruchschutz für Wohnmobil- und Caravanfenster auf der f.re.e in München 2019
Sichere Freizeit und Urlaub mit den Sicherungsprofile für alle Fenster an Reisemobilen und Wohnwagen.

WOMO-Sicherheit hat den Einbruchschutz für Wohnmobil- und Caravanfenstern weiter verbessert.
Beim Einbruchschutz werden die Fenster meistens nicht beachtet. Dabei ist dies die schwächste Stelle am Fahrzeug. Ohne Werkzeug kann ein Fenster in wenigen Sekunden geöffnet werden. Den meisten Camper ist dies nicht Bewusst.
Von WOMO-Sicherheit gibt es für alle Fenstertypen wirksame Fenstersicherungen.
Zur neuen Saison 2019 stellt WOMO-Sicherheit ein neues Verriegelungssystem für Rahmenfenster vor.
Bei dem neuen Verriegelungssystem wird der Befestigungswinkel über die feststehende Befestigungsschraube geschoben. Durch verschieben des Winkels wird das Fenster gesichert.
Zum Ver- und Entriegeln muss nicht mehr geschraubt werden.
Alle Sicherungssysteme von WOMO-Sicherheit werden auf der f.re.e in München vom 20.-24. 02. 2019 in München ausgestellt.
WOMO-Sicherheit
Halle C5 Stand 313
womo-sicherheit.de

Die Firma WOMO-Sicherheit beschäftigt sich mit der Sicherheit und Einbruchschutz von Wohnmobil- und Caravanfenstern.
Dafür werden spezielle Profile entwickelt und vertrieben.
Das Sicherheitsprofil gib es für alle Fenster von Reisemobilen und Wohnwagen
Alls Sicherungssysteme werden ohne zu bohren und zu schrauben montiert .

Firmenkontakt
Ing. Büro Dietmar Hentschel
Dietmar Hentschel
Stemberg 12
33178 Borchen
+49 (0)160 6119911
shop@womo-sicherheit.de
http://womo-sicherheit.de

Pressekontakt
Ing. Büro Dietmar Hentschel
Dietmar Hentschel
Dtemberg 12
33178 Borchen
0176 42166391
info@womo-sicherheit.de
http://womo-sicherheit.de

Meer erleben

Campingplatz am Nordseestrand punktet bei Zwei- und Vierbeinern

Meer erleben

Im Hafen von Dornumersiel starten Ausflugsfahrten zur Insel Langeoog und zu den Seehundbänken. (Bildquelle: epr/Tourismus GmbH Gemeinde Dornum)

(epr) Die Nordseeküste ist ein Sehnsuchtsort. Nirgendwo sonst ist das Meer weiter, die Natur grüner und der Himmel blauer – zumindest dann, wenn draußen nicht gerade „Schietwetter“ herrscht. Doch selbst ein verhangener Himmel kann die Urlaubsstimmung nicht dauerhaft trüben: Spätestens bei einem Tässchen Ostfriesentee mit Kluntje und Sahnewolke ist man mit sich und der Welt wieder im Reinen! Gemütlich entspannen und die Seele baumeln lassen – das ist ein Herzenswunsch vieler Feriengäste, die sich für einen Aufenthalt an der norddeutschen Küste entscheiden.

Schon morgens frische, gesunde Seeluft tanken und den Möwen bei ihren akrobatischen Flugmanövern zuschauen – was gibt es Schöneres? Besonders nah dran am Geschehen ist man als Gast auf dem Campingplatz am Nordseestrand in Dornumersiel. Dieser liegt direkt am UNESCO Weltnaturerbe Wattenmeer und ist umgeben von Wiesen und Deichen. Zum Strand sind es nur wenige Schritte und auch das beheizte Meerwasserfreibad, der Kutter- und Yachthafen sowie der Ortskern von Dornumersiel mit vielen Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants sind fußläufig bequem zu erreichen. Auf dem circa drei Hektar großen Campingplatz stehen neben zahlreichen Standplätzen für Dauercamper und Touristen auch 60 Zeltplätze sowie sieben Pipo- und zwei Schäferwagen zur Verfügung. Jeder der urigen Holzwagen ist mit Terrasse und Picknickbank ausgestattet, von wo aus man den weiten Blick über die Salzwiesen und das Wattenmeer genießen kann.

Besonderes Highlight: Es gibt für Hundehalter separate Stellplätze. Diese sind von einem Zaun umgeben, damit sich die Vierbeiner frei und ungestört bewegen können. Während der rund 2,8 Kilometer lange Hundewanderweg „Hellerpad“ in unmittelbarer Nähe des Campingplatzes verläuft, liegt der nächste Hundestrand im acht Kilometer entfernten Küstenbadeort Neßmersiel. Dort befindet sich auch ein Fun-Agility-Park mit Wippe, Tunnel, Reifen und vielen anderen Trainingsgeräten. Auf der Freilauffläche, einem umzäunten Bereich innerhalb des Hundespielplatzes, dürfen sich Bello und Co austoben. Überall sonst gilt die Leinenpflicht. Weitere Informationen zum Campingurlaub mit oder ohne Hund gibt es unter http://www.campingplatz-am-nordseestrand.de/

easy-PR® (epr) ist der führende Pressedienst für die Branchen Bauen, Wohnen und Einrichten.

Kontakt
Faupel Communication GmbH
Frank Wälscher
Düsseldorfer Straße 88
40545 Düsseldorf
0211-74005-0
f.waelscher@faupel-communication.de
http://www.easy-pr.de

Campingferien auf der Insel liegen im Trend

Onlineplattform Pitchup.com verzeichnet hohe Buchungszahlen für England

Campingferien auf der Insel liegen im Trend

Quelle: Pitchup.com

Berlin, 08.01.2019 – Die Buchungsplattform Pitchup.com, die auf die Online-Vermittlung von Campingunterkünften spezialisiert ist und mehr als 3.200 Anbieter in 59 Ländern listet, verzeichnete 2018 einen Trend zu Campingferien in England. „Knapp ein Viertel der von Deutschland aus gebuchten Campingplätze lagen in England“, fasst Yates, Geschäftsführer von Pitchup.com, die Buchungstrends des vergangenen Jahres zusammen. „Gleich dahinter rangierte Frankreich mit einem Anteil von 22 Prozent an allen Buchungen aus Deutschland. Aber auch italienische Campingplätze standen bei den Deutschen im vergangenen Jahr hoch im Kurs.“

Bei deutschen Pitchup.com-Kunden waren 2018 Campingferien in England besonders beliebt. Aber auch in Deutschland fanden sich besonders begehrte Destinationen für internationale Camper. Feriengäste, die ihr Urlaubsglück auf hiesigen Plätzen suchten, schlugen ihr Zelt mit Abstand am liebsten in Bayern auf. Über 30 Prozent der Buchungen deutscher Campingplätze entfielen 2018 auf den Freistaat. Niedersachsen und Baden-Württemberg teilten sich mit einem Buchungsanteil von 15 Prozent den zweiten Rang. Die meisten Pitchup.com-Kunden reisten dabei mit dem eigenen Zelt oder Wohnwagen an. Nur vier Prozent aller Buchungen entfielen auf feste Hütten. Zwei Prozent übernachteten in von den Campingplätzen angebotenen Jurten oder Zelten. Lediglich ein Prozent buchten eine Übernachtung in einem vom Anbieter zur Verfügung gestellten Wohnwagen.

Für 2019 erwartet Yates vor allem eine weitere Zunahme mobil getätigter Buchungen. „Camper werden immer flexibler und wollen von unterwegs aus und auch kurzfristig den für sie ideal geeigneten Campingplatz finden.“ Zudem sieht er Campingplätze, die neben Zelt- und Wohnmobilstellplätzen beispielsweise auch auf den Verkauf regionaler Produkte setzen, auf dem Vormarsch. „Immer mehr Städter sehnen sich nach Urlaub fernab von ihrem Alltag und nach ländlicher Idylle. Hofläden, die regionale Spezialitäten anbieten, bedienen diese Nachfrage ebenso wie Plätze, die die Organisation von Outdoor-Aktivitäten für ihre Gäste übernehmen. Zudem suchen Campingreisende immer gezielter nach Campingplätzen mit speziellen Angeboten. „Die Filterfunktionen auf unserer Plattform, mit denen beispielsweise eine gezielte Suche nach Campingunterkünften mit angeschlossenem Restaurant oder nach Plätzen mit Wellnessangebot möglich ist, fanden im vergangenen Jahr großen Anklang“, berichtet Yates.

Über Pitchup.com
Pitchup.com bietet eine schnelle, unkomplizierte und sichere Buchungsmöglichkeit für alle, die Campingurlaub mögen. Mit mehr als 3.200 gelisteten Campingplätzen in 59 Ländern weltweit – davon derzeit 70 in Deutschland, Österreich und der Schweiz – ist Pitchup.com eine der größten Plattformen zum Entdecken und Buchen der idealen Campingdestination. Pitchup.com verzeichnet 115.000 Website-Besucher täglich. Mehr als eine Million Urlauber buchten auf Pitchup.com bereits ihre Ferien in über 99 Ländern. Pitchup.com wurde 2009 in England gegründet und ist mittlerweile in 17 verschiedenen Sprachen verfügbar.

Kontakt
Pitchup.com c/o Kohl PR
Jessica Kliem
Leipziger Platz 11
10117 Berlin
030/ 22 66 79- 0
pitchup_GER@kohl-pr.de
https://www.pitchup.com/de/

Einbruchschutz für Wohnmobil- und Caravanfenster auf der CMT Stuttgart 2019

Sorgloser und sicherer Urlaub mit den Sicherungsprofile für alle Fenster an Reisemobilen und Wohnwagen.
Jetzt weiter Verbessert, zusätzliche Sicherheit und einfache Bedienung.

Einbruchschutz für Wohnmobil- und Caravanfenster auf der CMT Stuttgart 2019

Neue einfache Verriegelung

WOMO-Sicherheit hat den Einbruchschutz für Wohnmobil- und Caravanfenstern weiter verbessert.
Beim Einbruchschutz werden die Fenster meistens nicht beachtet. Dabei ist dies die schwächste Stelle am Fahrzeug. Ohne Werkzeug kann ein Fenster in wenigen Sekunden geöffnet werden. Den meisten Camper ist dies nicht Bewusst.
Von WOMO-Sicherheit gibt es für alle Fenstertypens wirksame Fenstersicherungen.
Zur CMT 2019 stellt WOMO-Sicherheit ein neues Verriegelungssystem für Rahmenfenster vor.
Bei dem neuen Verriegelungssystem wird der Befestigungswinkel über die feststehende Befestigungsschraube geschoben. Durch verschieben des Winkels wird das Fenster gesichert.
Zum Ver- und Entriegeln muss nicht mehr geschraubt werden.
Alle Sicherungssysteme von WOMO-Sicherheit werden auf der CMT in Stuttgart ausgestellt.
WOMO-Sicherheit
Halle 1 Galery Stand G82
womo-sicherheit.de

Die Firma WOMO-Sicherheit beschäftigt sich mit der Sicherheit und Einbruchschutz von Wohnmobil- und Caravanfenstern.
Dafür werden spezielle Profile entwickelt und vertrieben.
Das Sicherheitsprofil gib es für alle Fenster von Reisemobilen und Wohnwagen
Alls Sicherungssysteme werden ohne zu bohren und zu schrauben montiert .

Firmenkontakt
Ing. Büro Dietmar Hentschel
Dietmar Hentschel
Stemberg 12
33178 Borchen
+49 (0)160 6119911
shop@womo-sicherheit.de
http://womo-sicherheit.de

Pressekontakt
Ing. Büro Dietmar Hentschel
Dietmar Hentschel
Dtemberg 12
33178 Borchen
0176 42166391
info@womo-sicherheit.de
http://womo-sicherheit.de

Grenzenlose Freiheit

Campen inmitten der Tiroler Bergwelt – 365 Tage im Jahr

Grenzenlose Freiheit

Im und am Pool lässt sich der Tag mit Blick auf ein tolles Bergpanorama genießen. (Bildquelle: epr/Euro-Camp)

(epr) Kein Wunder, dass Camping so angesagt ist. Denn mobil sein bedeutet frei sein. Frei, dorthin zu fahren, wo es schön ist, und so lange zu bleiben, wie es einem gefällt. Ganz im Einklang mit sich selbst den Tag zu beginnen und nach ureigenem Rhythmus zu leben – das ist Entschleunigung pur und macht die so dringend benötigte Auszeit vom Alltag zu einem unvergesslichen Erlebnis. Und das nicht nur in den Sommermonaten, sondern auch in Herbst und Winter.

Zwischen mächtigen Bergriesen und dem idyllischen Walchsee liegt die beliebte Ferienregion Kaiserwinkl in Tirol. Wer mit dem Wohnmobil, Caravan oder Zelt unterwegs ist, besucht das Euro-Camp Wilder Kaiser, das von Deutschland aus mautfrei angesteuert werden kann. 290 Stellplätze in unterschiedlichen Ausstattungsvarianten sowie modernste Sanitäranlagen mit Fußbodenheizung gehören zum umfangreichen Komfort-Paket dazu. Für das leibliche Wohl sorgen zwei Restaurants, die von herzhaft-deftigen Pizza- und Burgervariationen bis hin zu regionalen Schmankerln wie Tiroler Zwiebelrostbraten so gut wie alles auf der Speisekarte haben. Auch das kreative Animationsprogramm, das an 365 Tagen Abwechslung garantiert, macht die Entscheidung für einen ausgiebigen Aufenthalt leicht.

Der Ganzjahresplatz ist Mitglied bei Top-Camping Austria, wurde 2018 mit dem CampingInfo Award ausgezeichnet und bietet vielfältige Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung. Während das Euro-Camp Wilder Kaiser im Sommer mit einem Beachvolleyballfeld und Funcourt sowie einem Boulderblock für Kletterer und einem Pumptrack für Mountainbiker punktet, begeistert im Winter die Lage nur 300 Meter vom Skigebiet entfernt. Das Beste: Der Einstieg in das Loipennetz für Langläufer befindet sich direkt am Platz! Nach einem Tag auf Skiern oder Schneeschuhen ist der neue Wellnessbereich erste Anlaufstelle für alle, die noch ein paar Runden im Pool drehen oder in der gleichfalls neu gestalteten, vielseitigen Saunalandschaft relaxen möchten. Auch an die Kleinsten wurde gedacht: Sie können sich im Indoor-Planschbecken mit Wasserrutsche oder im Kinderspielbereich austoben. Weitere Informationen zum Euro-Camp Wilder Kaiser gibt es unter www.eurocamp-koessen.com.

easy-PR® (epr) ist der führende Pressedienst für die Branchen Bauen, Wohnen und Einrichten.

Kontakt
Faupel Communication GmbH
Frank Wälscher
Düsseldorfer Straße 88
40545 Düsseldorf
0211-74005-0
f.waelscher@faupel-communication.de
http://www.easy-pr.de

Kärntner Gailtal: Camping – Wellness – Winterspaß

Bei Schluga Camping Hermagor im AlpinSPA relaxen und am Nassfeld Ski fahren

Kärntner Gailtal: Camping - Wellness - Winterspaß

Wintercamping in den Bergen wie bei Schluga hat seinen besonderen Reiz. (Foto: schluga.com)

Hermagor/ Kärnten. 23 Oktober 2018 (DiaPrw). Wenn im Kärntner Gailtal Schnee die Berge bedeckt, ist es besonders romantisch. Skifahrer freuen sich darauf, wieder die Pisten zu „bügeln“. Schließlich wartet mit dem bekannten Nassfeld Kärntens größtes Skigebiet. Passt die weiße Pracht, dann sind außerdem im Tal die Loipen präpariert: gemütlich durch die Landschaft gleiten. Der Ganzjahresplatz Schluga Camping Hermagor ( www.schluga.com) ist natürlich darauf eingestellt. Nicht nur darauf: Im platzeigenen AlpinSPA stehen Schwimmen, Relaxen und Entschleunigen auf dem Plan, und der Nachwuchs tobt sich gern im Indoor-Spielehaus aus.

Die schon oft ausgezeichneten Schluga-Anlagen sind vielen Campingfreunden bekannt. Ob mit eigenem Wohnwagen oder Wohnmobil oder in einem am Platz gemieteten neuen Mobilheim De Luxe****, einem urigen Camping-Fass, in der Alpin-Lodge oder im Viersterne-Appartement: Vieles ist möglich auf dem umfangreich ausgestatteten Platz. Gerade im Winter sind Gäste froh, wenn am Gelände neben vielem anderen auch Restaurant, Fitness-Studio, zum Beispiel für Zumba und Spinning, zu finden sind sowie Fernsehraum, „Beauty-Salon“, mehrere moderne Sanitäranlagen und Kinder-Sanitäranlage. Jede Menge Abwechslung für den Nachwuchs gibt es im Indoor-Spielehaus mit Kindergarten und Jugendraum. „Richtig stark“ finden die Mädchen und Jungen den angeschlossenen FunPark, ein hoher dreistöckiger Turm mit Spieleparcours und vielem mehr. Das alles entspricht schon immer der Philosophie des Betreibers Norbert Schluga, N 3 genannt: „Es ist uns wichtig, jungen und älteren Gästen ein Wohlfühl-Ambiente zu bieten, vieles direkt am Platz zu haben.“ Der AlpinSPA gehört ebenfalls dazu.

Entspannen im SPA
Gemäß der Devise, dass „Gäste es bequem bei uns haben sollen“, entstand vor wenigen Jahren der AlpinSPA: mit Außenbecken, Hallenbad, Saunen und Wellnessbereich. Auf der Liege mit Blick in die Bergwelt und bei einem Glas Tee den Gedanken nachzuhängen, lässt entspannen und vielleicht überlegen, was man am nächsten Tag unternehmen will. Es gibt so viele Möglichkeiten.

Auf die Skier: Skibus hält bei Schluga
Wenn die weiße Unterlage passt, kommen Langlauffreunde auf ihre Kosten. Rund 50 Meter vom Platz entfernt können sie in die Loipen steigen. Ski alpin? Der kostenlos nutzbare Skibus hält bei Schluga. Er befördert die Gäste bis zur Millennium-Express-Talstation des bekannten Skigebietes Nassfeld, wo sich bis zu 110 Pistenkilometer unter die Bretter nehmen lassen. Bei der Busfahrt kann man auch in Hermagor, Weißbriach, wo es ein kleineres Familienskigebiet gibt, und manchen anderen Orten aus- und später wieder einsteigen. Praktisch.
Der Campingplatz ist auf Wintersportfreunde eingestellt. Es gibt zum Beispiel einen Ski-Abstellraum und ein beheiztes Skischuh-Depot. Ob Schneespaziergang, Langlauf, Ski alpin oder einfach mal „abhängen“: Camping-Winterurlaub ganz nach Wunsch.

Die passende Anreise und Infos
Gerade im Winter ist es wichtig, einen idealen Anreiseweg zu finden. Auf den Schluga-Webseiten gibt es Hinweise zu passenden Routen. Die Homepage bietet ebenfalls umfangreiche Informationen zur Platzausstattung und viele Fotos, sodass sich jeder ein Bild von der Anlage machen kann, Anfrage- und Buchungsmöglichkeiten eingeschlossen.

Mehr Infos und Prospekte kostenlos bei: Schluga – Camping, Mobilehomes, Apartments, Vellach 15, A-9620 Hermagor-Pressegger See, Telefon (0043 / 4282) 20 51, Fax … 2051 20,
E-Mail camping@schluga.com. Umfassende Informationen im Internet auf www.schluga.com

Foto: Wintercamping in den Bergen wie hier bei Schluga hat seinen besonderen Reiz. (Foto: schluga.com)

Download des Fotos über „Tourismus“ bei www.presseweller.de
Zu weiteren oder anderen Fotos bitte anfragen

Bei Schluga – Camping, Mobilehomes, Apartments in Hermagor-Pressegger See im Kärntner Gailtal lädt der ganzjährig geöffnete Platz Schluga Camping Hermagor zum Wintercamping ein. Die oft ausgezeichneten Schluga-Anlagen sind seit Jahrzehnten bei Campern bekannt, Sie bieten zahlreiche Einrichtungen, einschließlich AlpinSPA. Neu für den Nachwuchs ist das Spieleland.
Für Gäste, die nicht mit Wohnwagen oder Wohnmobil anreisen, gibt es diverse Mietmöglichkeiten, vom urigen Camping-Fass und Mobilheim De Luxe**** bis zu Viersterne-Appartements .
Das PR- und Medienbüro DialogPresseweller hat neben seinen journalistischen Reiseberichten seit über 35 Jahren seine Schwerpunkte in Tourismus- und PR-Marketing.

Firmenkontakt
Schluga – Camping-Mobilehomes-Apartments
Norbert Schluga
Vellach 15
9620 Hermagor-Pressegger See
0043/4282/ 20 51
0043/4282/2051-20
camping@schluga.com
http://www.schluga.com

Pressekontakt
Medienbüro + PR DialogPresseweller
Jürgen Weller
Lessingstraße 8
57074 Siegen
0271/334640
dialog@dialog-medienbuero.de
http://www.presseweller.de

Von Deutschland bis Südafrika: Campingherbst mit Pitchup.com

Von Deutschland bis Südafrika: Campingherbst mit Pitchup.com

Bushwillow Camping

Berlin, 26.09.2018 – Bunte Laubwälder und menschenleere Strände nur wenige Schritte entfernt, klare Luft rund um die Uhr und unvergleichlicher Fernblick – viele Urlauber suchen das herbstliche Naturerlebnis auf dem Campingplatz. Die Campingplatzbetreiber reagieren darauf. „Immer mehr Plätze verfügen über eine gute Infrastruktur für kühlere Tage und Nächte“, berichtet Daniel Yates, Geschäftsführer der Campingbuchungsplattform Pitchup.com. „Beheizte Aufenthaltsräume, ein Wellnessbereich sowie komfortable Übernachtungsmöglichkeiten in Blockhütten, Bungalows oder Mietwohnwagen bieten Campern auch im Herbst hohen Komfort.“ Schon bei der Buchung des Campingplatzes sollte auf das entsprechende Angebot geachtet werden.

Wer auch in der kühleren Jahreszeit das Zelt bevorzugt, dem empfiehlt Yates eine geeignete Ausrüstung. Eine dicke Isomatte ist das A und O. Den Wärmegrad von Isomatten erkennen Camper an dem von eins bis sechs reichenden R-Wert, der im Herbst bei mindestens drei liegen sollte. Bei der Wahl des richtigen Zeltes ist die Wasserdichtheit wichtig. Die sogenannte Wassersäule, die die Höhe des Wasserdrucks angibt, dem das Außenmaterial der Zeltwand sowie der Zeltboden standhält, sollte mindestens 5.000 mmWS betragen. „Campingplätze, die über Trockenräume für nass gewordene Ausrüstung, eine Küche und beispielsweise eine Sauna verfügen, sind bei herbstlichen Temperaturen besonders empfehlenswert“, so Yates. Die Campingbuchungsplattform Pitchup.com gibt Auskunft über das Angebot einzelner Plätze oder über die besonders bequeme Übernachtungsvariante in Blockhütten und Bungalows. So lädt das idyllisch im Rottaler Bäderdreieck gelegene Vital Camping beispielsweise mit einem Thermalbad, Saunen und Beautybehandlungen zum Entspannen ein. Im Camping- und Ferienpark Wulfener Hals auf der Ostseeinsel Fehmarn können Urlauber sich im Jacuzzi, im Solarium oder in der Sauna erholen.

Alternative: Camping in Südafrika

Eine Alternative zum kühlen Herbst in Deutschland ist für Camper der von Dezember bis März andauernde Sommer in Südafrika. Campingmöglichkeiten finden sich hier am Strand ebenso wie in den Bergen, in Naturreservaten und auf Bauernhöfen. „Wildes Campen ist in Südafrika allerdings verboten“, sagt Yates. „Auf Pitchup.com können Südafrikareisende aber zwischen über vierzig verschiedenen Campingplätzen wählen – vom Bushwillow Camping an der Sunshine-Coast, über die Old Mill Drift Guest Farm in der Berglandschaft der Maloti Mountains bis hin zu den Kingfisher Cottages auf Agate Terrace mit direktem Blick auf das Meer.“ Wem die Campingausrüstung im Reisegepäck zu schwer ist, dem stehen Lodges und andere feste Unterkünfte zur Verfügung.

Über Pitchup.com
Pitchup.com bietet eine schnelle, unkomplizierte und sichere Buchungsmöglichkeit für alle, die Campingurlaub mögen. Mit mehr als 3.200 gelisteten Campingplätzen in 53 Ländern weltweit – davon derzeit 70 in Deutschland, Österreich und der Schweiz – ist Pitchup.com eine der größten Plattformen zum Entdecken und Buchen der idealen Campingdestination. 115.000 Website-Besucher täglich generierten auf Pitchup.com bereits mehr als eine Million Buchungen aus über 99 Ländern. Pitchup.com wurde 2009 in England gegründet und ist mittlerweile in 16 verschiedenen Sprachen verfügbar.

Kontakt
Pitchup.com c/o Kohl PR
Jessica Kliem
Leipziger Platz 11
10117 Berlin
030/ 22 66 79- 0
pitchup@kohl-pr.de
https://www.pitchup.com/de/

Campingtrends: mobil buchen, außergewöhnlich übernachten

Onlineplattform Pitchup.com verzeichnet 2018 steigende Buchungszahlen

Campingtrends: mobil buchen, außergewöhnlich übernachten

Berlin, 06.09.2018 – „Campingplatzbetreiber müssen sich künftig auf eine größere Anzahl an spontan reisenden Kurzurlaubern mit exklusiven Übernachtungswünschen einstellen“, sagt Daniel Yates voraus, Geschäftsführer der Buchungsplattform Pitchup.com. Diesen Schluss lässt die Entwicklung der Buchungszahlen der Onlineplattform zu. Viele Camper begeben sich dem Unternehmen zufolge erst von unterwegs aus auf die Suche nach einem geeigneten Platz für ihren Camper oder ihr Zelt. „Reservierungen, die von mobilen Endgeräten aus getätigt wurden, haben mittlerweile einen Anteil von 44 Prozent an allen bei uns getätigten Buchungen“, so Yates. „Auch Übernachtungen in außergewöhnlichen Campingunterkünften sowie in stationären Wohnwägen werden verstärkt nachgefragt. Zudem werden Kurztrips bei Campingurlaubern zunehmend beliebter.“ 2018 waren die über Pitchup.com gebuchten Campingaufenthalte im Schnitt 4 Prozent kürzer als noch im vergangenen Jahr.

In diesem Sommer buchten neben Urlaubern aus Deutschland vor allem Touristen aus dem Vereinigten Königreich und aus den Niederlanden über die Buchungsplattform Pitchup.com deutsche Campingplätze, wie Pitchup.com mitteilt. Besonders beliebt bei den Kunden der Buchungsplattform sind dabei Ziele in Niedersachsen, Bayern, Baden-Württemberg und Mecklenburg-Vorpommern. Insgesamt verzeichnete das Unternehmen einen Zuwachs von über 100 Prozent bei seinen deutschen Kunden. Dabei werden die Campingfreunde in ihrem Buchungsverhalten zunehmend spontaner und flexibler. „Campingurlauber buchen mit immer kürzerer Vorlaufzeit und am liebsten von unterwegs. Immer mehr Nutzer entscheiden sich für die Buchung über mobile Endgeräte wie Tablets oder Smartphones“, sagt Yates, der Pitchup.com, die einzige deutschsprachige Sofortbuchungsplattform mit einem Angebot an weltweiten Campingplätzen, im Jahr 2009 gründete. Mittlerweile ist die Plattform in 53 Ländern verfügbar und listet insgesamt mehr als 3.200 Campingplätze.

Ein weiterer Trend: Viele Camper greifen statt auf ein eigenes Zelt oder einen Wohnwagen lieber auf besondere Übernachtungsangebote der Campingplätze zurück. „Die Buchung außergewöhnlicher Übernachtungsmöglichkeiten erfährt bei Pitchup.com gerade einen Boom. Wir verzeichnen einen Zuwachs von rund 40 Prozent bei der Reservierung von Safarizelten, Schäferhütten oder ähnlichen Angeboten.“ Pitchup.com unterstützt die Betreiber dabei, auf die sich wandelnden Wünsche ihrer Kunden zu reagieren. „Alle unsere Filterfunktionen, wie beispielsweise zur Suche nach naturnahen oder besonders luxuriösen Campingplätzen, sind vom Handy aus und damit von unterwegs verfügbar“, erklärt Yates. „Über unsere Plattform haben Campingplatzbetreiber zudem die Möglichkeit, die Anzahl ihrer Kontingente stets flexibel zu gestalten, und zwar ohne Anmeldegebühren, ohne Vorlaufkosten und ohne Bindung.“ Für Campingplätze, die bei Pitchup.com gelistet sind, habe dies den Vorteil, dass sie ihre Restkapazitäten auch kurzfristig erfolgreich anbieten und vermieten können. Eine branchenübliche Kommission falle nur dann an, sobald eine Buchungen auch zustande komme.

Über Pitchup.com
Pitchup.com bietet eine schnelle, unkomplizierte und sichere Buchungsmöglichkeit für alle, die Campingurlaub mögen. Mit mehr als 3.180 gelisteten Campingplätzen in 45 Ländern weltweit – davon derzeit 68 in Deutschland, Österreich und der Schweiz – ist Pitchup.com eine der größten Plattformen zum Entdecken und Buchen der idealen Campingdestination. Vom Zelt-, Wohnwagen- und Wohnmobilstellplatz über Bungalows, Hütten und Mietwohnwagen bis hin zu ausgefallenen Übernachtungsmöglichkeiten in Tipis, Jurten, Wigwams oder Luxus-Lodges – auf Pitchup.com ist für jeden Anspruch und jedes Alter der richtige Campingplatz dabei. Pitchup.com wurde 2009 in England gegründet und ist mittlerweile in 16 verschiedenen Sprachen verfügbar.

Kontakt
Pitchup.com c/o Kohl PR
Jessica Kliem
Leipziger Platz 11
10117 Berlin
030/ 22 66 79- 0
pitchup@kohl-pr.de
https://www.pitchup.com/de/

Neues von WOMO-Sicherheit

Einbruchschutz für Wohnmobil- und Caravanfenster

Neues  von WOMO-Sicherheit

Wirksamer Einbruchschutz für Wohnmobil- und Caravanfenster
Die Firma WOMO-Sicherheit bietet für alle Arten von Wohnmobil- und Caravanfenster Sicherheitsprofile an. Bei Rahmenfenstern werden die Produkte mit Hilfe eines speziellen Silikonprofils an der Scheibe befestigt. Für rahmenlose Fenster wird ein spezielles Hochleistungsklebeband verwendet. Am Fahrzeug wird bei allen Lösungen nichts gebohrt oder geschraubt. Winkel sichern das Fenster wirksam gegen Aufhebeln von außen. Dieser Schutz ist auch in der Lüftungsstellung wirksam. Nach dem Lösen der Verriegelung kann das Fenster normal geöffnet werden. WOMO-Sicherheit bietet darüber hinaus Sicherungen für Schiebefenster in verschiedensten Größen und HEKI-Dachhauben an.
Sie finden die Sicherheitsprodukte von WOMO-Sicherheit auf dem
Caravan Salon, Halle 13 Stand D01.

www.womo-sicherheit.de
shop@womo-sicherheit.de
Telefon: +49 (0)160 6119911
shop@womo-sicherheit.de
Fax: +49 (0)4408 803735

Die Firma WOMO-Sicherheit beschäftigt sich seit 2014 mit der Sicherung von Reisemobilfenstern. Es gibt für alle Arten von Wohnmobil und Caravanfenstern geeignete Sicherheitsprofile.

Kontakt
Ing. Büro Dietmar Hentschel
Dietmar Hentschel
Stemberg 12
33178 Borchen
+49 (0)160 6119911
shop@womo-sicherheit.de
http://womo-sicherheit.de

CamperDays gibt Tipps: Wohnmobil kaufen oder mieten?

CamperDays gibt Tipps: Wohnmobil kaufen oder mieten?

Alkoven-Wohnmobil

Wer gerne mit dem Wohnmobil oder Campervan unterwegs ist, stellt sich die Frage: Weiterhin mieten, oder sogar ein Fahrzeug kaufen? Doch ab wann lohnt sich diese Anschaffung, welche Vor- und Nachteile gibt es? Die Experten des Online-Reisebüros CamperDays haben gerechnet und geben einen Überblick.

Neufahrzeuge mit hohem Wertverlust

Ein Neufahrzeug, beispielsweise von Herstellern wie Dethleffs oder Sunlight, kostet inklusive Ausstattung im Durchschnitt 50.000-60.000 Euro. Doch der Wertverlust von Wohnmobilen ist hoch: 20 Prozent im ersten Jahr, zwölf Prozent im zweiten und acht bis zehn Prozent in den Folgejahren, so das Fachmagazin Promobil. Bei einem Anschaffungswert von 50.000 Euro bedeutet das nach vier Jahren ein Minus von 21.500 Euro. Dies entspricht rund 5.400 Euro Verlust pro Jahr, der Restwert nach vier Jahren schrumpft somit auf 28.500 Euro.

Jährliche Gesamtkosten eines Wohnmobils: rund 7.000 Euro

Zusätzlich zu den Anschaffungskosten kommen weitere Ausgaben auf den Käufer zu, darunter die Kreditzinsen mit rund 500 Euro (Annahme: vier Jahre Laufzeit bei zwei Prozent Zinsen, Quelle: Verivox), Steuern mit rund 240 Euro und die Versicherung mit rund 375 Euro pro Jahr. Eine Inspektion liegt in der Regel bei rund 450 Euro. Dies ergibt, inklusive Wertverlust, jährliche Kosten von rund 7.000 Euro. Mögliche Reparaturen und Stellplatzkosten in der Heimatstadt sind hierbei noch nicht berücksichtigt.

Mit 7.000 Euro bis zu drei Monate Urlaub im Mietwohnmobil

Ein Blick auf die Buchungsangebote von CamperDays macht deutlich: Für 7.000 Euro können Reisende in Deutschland ein Wohnmobil für zwei bis vier Personen entweder für zwei Monate in der Hoch- oder drei Monate in der Nebensaison mieten. In den USA entspricht die Summe einem voll ausgestatteten Wohnmobil für fünf bis sieben Personen, sechs Wochen in der Hoch- oder drei Monate in der Nebensaison. In Australien, wo die Temperaturen in den meisten Regionen das ganze Jahr über zum Camping einladen, kostet ein Alkoven-Modell für vier bis sechs Personen für zwei Monate außerhalb der Hochsaison ebenfalls rund 7.000 Euro. Ähnliche Kalkulationen gelten für das europäische Ausland, Kanada, Namibia und Neuseeland, inklusive Versicherungen, Ausstattungspakete und zahlungspflichtige Kilometer- oder Meilenpakete.

Kauf lohnt sich nur bei monatelangem Reisen innerhalb Europas

„Wer bis zu drei Monate im Jahr mit dem Wohnmobil verreist und zudem bei der Wahl der Destinationen flexibel sein möchte, trifft daher mit einem Mietwohnmobil die richtige Wahl“, ist CamperDays-Produktmanager Raphael Meese überzeugt. Gerade der hohe Wertverlust in den ersten vier Jahren und die Instandhaltungskosten fallen beim gekauften Fahrzeug ins Gewicht. Zudem sind Mietfahrzeuge selten älter als ein bis zwei Jahre und somit stets auf dem neuesten Stand bezüglich Sicherheit, Ausstattung und Komfort. Sind Camper deutlich länger als drei Monate im Jahr und ausschließlich in Europa unterwegs, so rechnet sich die Anschaffung eines eigenen Wohnmobils. Ein CamperDays-Tipp: Interessierte sollten vorab Testreisen unternehmen, um Vor- und Nachteile der verschiedenen Modelle kennenzulernen.

CamperDays.de ist ein Online-Reisebüro für Wohnmobile und Campervans mit persönlicher Beratung. Zum Angebots-Portfolio zählen bis zu 20.000 direkt buchbare Miet-Fahrzeuge in 24 Ländern auf vier Kontinenten. Das Portal hat sich auf günstige, tagesaktuelle Preise sowie eine transparente Vergleichbarkeit von Details bei Ausstattung und Mietbedingungen spezialisiert. Wie bei einem Reiseveranstalter finden Kunden Versicherungen und sämtliche Gebühren direkt in der Angebotsübersicht und im Reisepaket. Zum kostenlosen Service gehört außerdem eine ausführliche telefonische Beratung von Reiseexperten. ServiceValue und DIE WELT kürten CamperDays 2017 bereits zum zweiten Mal zum Branchengewinner „Vergleichsportale für Wohnmobile“. Der Spezialist mit Hauptsitz vor dem Kölner Dom gehört wie Deutschlands Marktführer billiger-mietwagen.de zur ProSiebenSat.1 Media SE.

Firmenkontakt
SilverTours GmbH
Frieder Bechtel
Dompropst-Ketzer-Straße 1-9
50667 Köln
0221 167900-08
bechtel@camperdays.de
http://www.CamperDays.de

Pressekontakt
noble kommunikation
Tanja Frisch
Luisenstr. 7
63263 Neu-Isenburg
06102 3666-0
tfrisch@noblekom.de
http://www.noblekom.de