Schnellfinder - Suchbegriff hier eingeben:
service@leinenlos.info
+49-38456-669797

Businessreisen mit Heimvorteil

Not only for working women ….

Businessreisen mit Heimvorteil

Bei all der Skype-, Video Conferencen- und Live Streaming-Technik müssten wir eigentlich gar nicht mehr so viel beruflich verreisen. Wirklich boomen Geschäftsreisen, denn es geht nach wie vor nichts über ein „Face to Face“ Meeting, das persönliche Gespräch mit Augenkontakt und einen Abschluss mit Handschlag.

Eines hat sich aber geändert. Galt bis dato noch klar das Hotel als einzige Check-In-Variante, so sind heute, gerade bei Geschäftsfrauen – und jede dritte Businessreise in Deutschland wird mittlerweile von Frauen unternommen – Serviced Apartments der Dernier Cri. Und das nicht nur, weil sie derzeit der latest trend der Hotellerie sind, sondern weil es schlichtweg praktisch, comfy, chic, weniger anonym, räumlich großzügig ist und nebenbei, gerade bei längeren Aufenthalten auch die Reisekasse schont. Und wenn mehr im Geldbeutel bleibt, dann bleibt mehr für die „Ich gönn mir was Kasse“.

Moderne Work-Life-Balance im Zuhause auf Zeit
Was Frauen auf Reisen schätzen, hat die Hotelgruppe Living Hotels früh erkannt: Die Idee der eigenen Wohnung im Hotel mit dem 24 Stunden Service eines Hotels und hohen Sicherheitsstandards führte sie als Pionier in Deutschland bereits 1982 ein. Alle 16 Häuser in acht Städten liegen zentral und idealerweise mit Anbindung ins Grüne: an der Isar, am Viktualienmarkt, an der Spree, um´s Eck der Wiener Oper oder am Rhein – also genau da, wo man als Münchnerin, Berlinerin, Düsseldorferin oder Wienerin auch selbst gerne wohnt. Und vor allem wie man bzw. frau selbst gerne wohnt: in Maisonetten mit Terrassen, Studios mit eigenem Garten, Zwei Zimmer-Apartments mit Balkon, Loftzimmer mit Ankleide oder bei Bedarf auch in Apartments für Allergikerinnen. Ganz unabhängig von der Größe, bietet jedes Apartment voneinander getrennte aber fließend ineinander übergehende Living-, Arbeits- und Schlafbereiche samt Steckdosen in fast jeder Ecke und vollausgestatteter Küche, so dass alles schön seine Ordnung hat. Und ganz wichtig: ganz gleich wann frau ins Hotel kommt, in jedem Living Hotel ist das Personal 24/7 zur Stelle, quasi security@home.

Zu früh, zu kalt, zu Montag?
Auch lieb gewonnenen Ritualen wird Rechnung getragen: Frauen mögen es den Kaffee nebenbei beim Stylen zu trinken, die E-Mails im Pyjama zu checken und eben nicht vor dem ersten Termin fertig angezogen zum Buffet zu gehen. Gemütlich im Zimmer frühstücken heißt die Devise, aber vielleicht nicht das große „Kontinentale“, sondern was Kleines. So wie zuhause eben. Bei den Living Hotels kein Thema: Der smarte Brötchen- bzw. Einkaufsservice, morgens an die Tür gebracht, gehört zum Service des Hauses. Dabei darf die Wunschliste auch über das morgendliche Croissant reichen: Quinoa Salat, Bio-Tomaten, Säfte… einfach Wunschzettel abgeben und am selben Tag wird geliefert. Auf´s Zimmer. In den Kühlschrank.
Wer lieber das große Ganze hat, der geht frühstucken: in den Wintergarten, den Breakfast Club oder in die Lounge.
„Wir merken zusehends, wie viel weibliche Gäste das All in One Modell für sich
entdecken, weil wir Praktikabilität mit Komfort und ganz viel Service verbinden“, so Tim Duysen, CMO der Living Hotels.

Die Serviced Apartments mit eigener Kitchenette haben den großen Vorteil, dass Gäste individuell und unabhängig Mahlzeiten zubereiten können. Wenn man einfach nicht mehr vor die Tür will, bei Nahrungsunverträglichkeiten oder speziellen Ernährungskonzepten. Und gerade auch beim Dinner haben Männer in der Regel weniger Problem, alleine im Restaurant zu essen. Den meisten Frauen ist dies hingegen ein Gräuel – der gemeinschaftliche, kommunikative Aspekt fehlt.

Kleine Gesten, große Zustimmung
Viel Augenmerk wird hier auch auf wertige Materialien, Strukturen und maßgefertigte Möbel gelegt: statt auf kurzlebige Trends trifft frau auf zeitlose Klassiker, stilvoll und angenehm für Auge und Tastsinn und intuitiv praktisch. Zudem stellen die meisten Häuser der Living Hotels Kunst aus, denn das Auge reist ja mit. Die Liebe im Detail zeigt sich ebenfalls in kleinen, liebevoll arrangierten Treatments und dem obligatorischen Blumengruß mit handgeschriebener Karte. In den ausgesucht schönen (Marmor)-Bädern, zum Großteil mit Regendusche, versüßen feine Badprodukte von Molton Brown, Ortigia Sicila oder Algotherm den Aufenthalt. Auf Wunsch und bei Bedarf wird auch allergikerfreundliche Pflege bereit gestellt.

Ein weiteres Plus über das sich gerade die weiblichen Gäste freuen, sind die Wellness-, Fitness-und Saunalandschaften, die bis auf wenige Ausnahmen, in jedem Living Hotel zu finden sind. In Frankfurt am Main beispielsweise, können sich sportbegeisterte Business-frauen nach einem langen Termintag im ersten Hotel Pavigym auspowern: das High-End Fitnessstudio 4.0., ohne Geräte, aber mit zahllosen Solo oder Duo-Übungs-Möglichkeiten für Functional Training, Yoga oder TRX. Was in einem Home away from Home natürlich nicht fehlen darf: Jedes Haus hat – als Service des Hauses – seine eigene Laundry, wenn man seine Wäsche nicht in fremde Hände geben will oder die Falten in der Bluse flux weggebügelt werden müssen. Kelleratmosphäre kommt keineswegs auf, denn auch die Laundrys sind liebevoll gestaltet, mit kleiner Bücherecke, Fernsehcorner oder Wartelounge.

Wenn Klimaschutz beruflich wird
Bewusster reisen gewinnt an Bedeutung, das ist Fakt. Vor allem für Frauen. Living Hotels hat sich schon vor Jahren auf die Suche nach einem ganzheitlichen Nachhaltigkeits-Konzept für die Hotellerie gemacht, um die eigene green Performance sukzessive zu steigern. Mit Erfolg, sind längst alle Häuser Green Globe zertifiziert: mit 100% Ökostrom, CO2 Kompensations-projekten, Regionalprodukten im Kochtopf, Recyclingpapier, no more plastic, Fairtrade Kaffee, Honig vom Hoteldach und vielen Maßnahmen mehr.

Bello & Strolchi dürfen auch mit
Last but not least: in den Living Hotels sind Vierbeiner more than welcome, inklusive Hundekorb, Futter und Gassi-Service. Denn gerade bei einem längeren Aufenthalt in der fremden Stadt den besten Freund auf Pfoten an der Seite zu haben, reduziert das Heimweh, finden viele weibliche Gäste. Aber nicht nur Bello und Strolchi dürfen mit, auch tierische Zweibeiner haben hier ihr Zuhause in der Ferne und werden zu Stammgästen, wie zum Beispiel Wellensittich Tweety im Living Hotel am Olympiapark. Den bringt seine Besitzerin seit vielen Jahren zu jeder Geschäftsreise mit und lässt ihn im Urlaub auch gerne zwischendurch mal dort…. weil´s so schön ist.

Living Hotels® der Derag Unternehmensgruppe
1982 führte Living Hotels® mit seinem ersten Haus in München die Idee der Serviced Apartments in Deutschland ein. Mit seinen derzeit 16 Häusern und über 3.200 Zimmern und Apartments an acht Standorten gilt das Familien-Unternehmen als Pionier und Marktführer im deutschsprachigen Raum im Longstay-Segment. Die Kerngründe hierfür liegen in dem eigenen Anspruch, Marktentwicklungen nicht zu folgen, sondern diese zu setzen sowie in dem Living Hotels®-typischen Zwei-Säulen-Konzept, das Hotelzimmer für Leisure Gäste und Serviced Apartments für Businessreisende unter einem Dach bietet: beginnend in den Business Kategorien über Maisonetten und Studios bis zu individuell ausgestatteten Suiten und Luxury Serviced Apartments. Typisches Feature in der Auswahl von Living Hotels® ist dabei immer die Lage und Infrastruktur der Objekte: zentral, mittendrin, in Reichweite zu allem, was man zum Leben braucht und genau dort, wo man als Münchner, Berliner, Frankfurter oder Wiener etc. am liebsten selbst wohnt. Hinzu kommt der Aspekt des „Privaten Wohnens auf Zeit“ im eigenen Apartment mit Schlaf-, Arbeits- und Wohnbereich, Kitchenette und zumeist Balkon als Extra-Feature plus jeder Service-Annehmlichkeit, die ein Gast im Hotel nur genießen kann. Bei Living Hotels® geht es um mehr als um die Übernachtung im Hotel. Es geht um echte, unverfälschte, authentische Living Moments. Gerade von den Businessgästen hochgeschätzte Faktoren, wenn man wochenlang von daheim weg ist, da man so Teil der Stadt wird. Kurzum, bei den Living Hotels® erfährt der Gast das Beste aus beiden Welten: „Living Moments@Living Hotels.“

Firmenkontakt
Living Hotels® der Derag Unternehmensgruppe
Tim Düysen
Fraunhoferstraße 2
80469 Muenchen
+49 89 23 701-158
+49 89 23701-269
info@living-hotels.com
https://www.living-hotels.com/

Pressekontakt
Living Hotels® der Derag Unternehmensgruppe
Alexandra Köhnlechner
Fraunhoferstraße 2
80469 Muenchen
+49 89 4111 99 80
+49 89 4111 998 19
contact@akoehnlechner.de
https://www.living-hotels.com/

Die 50 schnellstwachsenden Unternehmen des Jahres 2019: The Silicon Review prämiert ehotel

Die 50 schnellstwachsenden Unternehmen des Jahres 2019: The Silicon Review prämiert ehotel

Berlin im August 2019. ehotel, eine Berliner Hotelbuchungsplattform, wurde vom globalen Wirtschafts- und Technologiemagazin The Silicon Review als eines der 50 am schnellsten wachsenden Unternehmen des Jahres 2019 ausgezeichnet. In der Hotelreservierung bietet das mittelständische Unternehmen mit Sitz in der Hauptstadt einen hervorragenden Service für Privat- und Firmenkunden im Geschäftsreisebereich.

„Unser Service wurde ursprünglich auf die Bedürfnisse von Geschäftsreisenden ausgerichtet. Die jüngste Auszeichnung bestätigt, dass wir die Geschäftsreisenden im Mittelpunkt unserer Arbeit stellen, unsere Dienstleistungen permanent optimieren und an die sich stets ändernden Bedürfnisse anpassen, was sich letztendlich auszahlt“, erklärt Fritz Zerweck, Vorstand der ehotel AG.

ehotel wurde im Jahr 2000 gegründet und ist damit eines der ersten Online-Buchungsportale für Hotelzimmer. Das Unternehmen spezialisierte sich schnell auf Hotelbuchungen für Geschäftsreisende weltweit. Mit der eigenständigen Entwicklung der META-SEARCH-Technologie ist ehotel die einzige Plattform in diesem Bereich, die die Angebote aller führenden Hotelplattformen, Reiseveranstalter und Reseller in einer einzigen Full-Service Anwendung vereint.

Die Hotelbuchungsplattform ehotel wurde bereits mehrfach für überdurchschnittliche Dienstleistungen und Produkte ausgezeichnet. Die Referenz von The Silicon Review ist die vierunddreißigste Auszeichnung für das Berliner Unternehmen.

Die Hotelbuchungsplattform ehotel® bündelt die Unterkunftsangebote aller Anbieter weltweit auf einer Plattform durch META-SEARCH-Technologie. Das Berliner Unternehmen legt den Schwerpunkt der Unternehmensausrichtung auf die gesamtheitliche Unterstützung von Hotelbuchungen und die damit verbundenen Leistungen für Geschäftskunden. Durch die Integration von Tools und Serviceleistungen in die Systeme der jeweiligen Unternehmen und eigens entwickelte Zahlungs- und Abrechnungslösungen sorgt ehotel® für optimierte Prozesse, eine lückenlose Ausgabenkontrolle, Compliance und Kosteneinsparungen auf Kundenseite. Die Buchungsplattform wurde für ihre Servicequalität wiederholt u.a. vom Deutschen Institut für Service Qualität und dem Marktforschungsinstitut ServiceValue ausgezeichnet. www.ehotel.de

Firmenkontakt
ehotel AG
Christoph Metz
Greifswalder Straße 208
10405 Berlin
030 473 73 245
presse@ehotel.de
http://www.ehotel.de

Pressekontakt
ehotel AG
Christian Schmidt
Greifswalder Straße 208
10405 Berlin
030 473 73 245
presse@ehotel.de
http://www.ehotel.de

Auf Geschäftsreise wie in den eigenen vier Wänden

Serviced Apartments sind in, Serviced Apartments sind Wohnen 3.0.

Auf Geschäftsreise wie in den eigenen vier Wänden

Hotellife at its best im Zuhause, nur woanders: Arbeiten, Schlafen und Relaxen bei Living Hotels

von: Betty von Roth

„Serviced Apartments sind eine, wenn nicht die Antwort auf die Taktung, Arbeitswelt und Mobilität unserer Zeit“, so Tim Düysen, CMO der Living Hotels. „Wir sind doch heute ständig auf Reisen, übernachten häufig in anderen Städten. Da ist es wichtig, dass es fern der eigenen vier Wände mehr als ein Hotelzimmer gibt.“ Genau das ist seit über 35 Jahren das Business von Living Hotels – hat das Münchner Familienunternehmen die Idee der Serviced Apartments hierzulande schon 1982 als erstes Unternehmen eingeführt.

Heute ist die Hotelgruppe mit 16 Häusern in Nürnberg, München, Frankfurt, Düsseldorf, Bonn, Berlin, Weimar und Wien Marktführer im deutschsprachigen Raum und wenn es darum geht, far from home ein zweites Zuhause zu schaffen, einen Rückzugsort mit hohem Wohlfühlcharakter: mit vollständig eingerichteten Apartments mit Wohn-, Arbeits- und Schlafbereich samt Kitchenette bzw. Küche, mit Highspeed-Wlan und allem, was das Leben angenehm, wohnlich und easy macht.

Home away from Home für alle: vom Manager bis zum Millennial
Für die ganze Bandbreite der World of Work: für Geschäftsreisende, Manager, Pendler. Für Unternehmen, die Projektteams und Facharbeiter temporär gut unterbringen wollen. Für Versicherungen, die wegen Wasserschaden Betroffene umquartieren müssen. Für Orchester und Filmteams on tour. Für New Worker, deren Lebenswelt von hoher Flexibilität und dem „Heute hier, Morgen da“-Gedanken geprägt ist. Und für Familien und Privatreisende, die das „All in One“-Modell zusehends für sich entdecken.

Und das alles ohne Makler, Kaution und Wohnnebenkosten, dafür mit Service nach Maß und einer Strategie für Nachhaltigkeits-Management samt kettenweiter Green Globe-Zertifizierung, da bei immer mehr Firmen der CO2 Footprint zu einem Reisemanagement Bestandteil wird. Hinzu kommt die um 1/3 höhere Kosteneffizienz als im Hotel, benutzerfreundliche Buchungstools und eine flexible Mietdauer: Ein Service, der auf dem Markt seinesgleichen sucht: ganz gleich, wann der Gast wie lange einchecken will – ob zum 1. oder 26. des Monats, ob 5 oder 97 Tage – geht nicht, gibt´s nicht.

„Bei uns geht es nicht um die Übernachtung, sondern darum, mit und bei uns zu leben und sich in einer fremden Stadt möglichst schnell einfach gut und wohl zu fühlen.“ so Düysen. Ob Businessunit mit Balkon oder 70 m2 Luxusapartment mit Terrasse, lediglich die Größe eines Raums ändert sich, nie der Service. Und der ist klar darauf ausgelegt, dass der Gast seinen persönlichen Living Moment erleben kann. Richtig gute, authentische Momente, die man nicht im Package Übernachtung mit Frühstück mitgebucht hat, die man aber gerne mit nach Hause nimmt, weil man weiß, dass das Haus gut zu einem war und dem Gast viel mehr bietet als ein schönes Zimmer mit Balkon und leckeres Frühstück.

So wohnlich-wohlig wie daheim, nur ohne Aufräumen und Abwasch
Und so gibt es z.B. im Living Hotel Frankfurt statt klassischer Lobby den Living Room mit Working Places, Sitzlandschaften, offener Küche und Bühne für die eigenen Live-Musik-Events. Ein Wohnzimmer im Hotel, in dem Gäste relaxen, arbeiten, sich verconnecten. Im Münchner „Das Viktualienmarkt“ warten auf den Gast neben einem der schönsten Zimmer-Ausblicke der Stadt auf die Stadt, entspannte Brunches mit Live DJ und Clean City Touren. Und im Living Hotel De Medici in Düsseldorf, auch „Little Louvre am Rhein“ genannt schläft der Gast inmitten von großen Kunstschätzen der europäischen Geschichte.

So individuell die Häuser auch sind, überall werden die Gäste von Mitarbeitern empfangen, die eine ganze Ecke mehr sind „Schöne Zimmer haben nicht nur wir. Unsere Kür sind die Mitarbeiter. Sie sind Gastgeber und gerade bei Longstays werden sie zu Weggefährten.“ Deshalb bleiben Gäste oft länger als geplant und kommen immer wieder. Woran das liegt? Darauf Tim Düysen: „Im Serviced bekommt der Gast das Beste aus zwei Welten: Privates Wohnen auf Zeit, ein nachhaltiges Hotelkonzept, das von 100% Ökostrom bis zum Frühstückshonig von Bienen auf dem Hoteldach reicht und einen 24 Stunden Service.“ Wer will, lässt sich also frische Brötchen bringen, die Hemden bügeln oder den Kühlschrank füllen. Man kann aber auch zum Frühstück oder einkaufen gehen und selbst bügeln. Ganz nach der Devise alles kann. Und weil es sich in der neuen Stadt am besten da wohnt, wo das Leben stattfindet, sind die Living Hotels genau da, wo man als Berliner, Frankfurter oder Wiener selbst gerne wohnt. Da wo es schön ist. So wie daheim…. nur ohne Abwasch.

living-hotels.com

Living Hotels® der Derag Unternehmensgruppe
1982 führte Living Hotels® mit seinem ersten Haus in München die Idee der Serviced Apartments in Deutschland ein. Mit seinen derzeit 16 Häusern und über 3.200 Zimmern und Apartments an acht Standorten gilt das Familien-Unternehmen als Pionier und Marktführer im deutschsprachigen Raum im Longstay-Segment. Die Kerngründe hierfür liegen in dem eigenen Anspruch, Marktentwicklungen nicht zu folgen, sondern diese zu setzen sowie in dem Living Hotels®-typischen Zwei-Säulen-Konzept, das Hotelzimmer für Leisure Gäste und Serviced Apartments für Businessreisende unter einem Dach bietet: beginnend in den Business Kategorien über Maisonetten und Studios bis zu individuell ausgestatteten Suiten und Luxury Serviced Apartments. Typisches Feature in der Auswahl von Living Hotels® ist dabei immer die Lage und Infrastruktur der Objekte: zentral, mittendrin, in Reichweite zu allem, was man zum Leben braucht und genau dort, wo man als Münchner, Berliner, Frankfurter oder Wiener etc. am liebsten selbst wohnt. Hinzu kommt der Aspekt des „Privaten Wohnens auf Zeit“ im eigenen Apartment mit Schlaf-, Arbeits- und Wohnbereich, Kitchenette und zumeist Balkon als Extra-Feature plus jeder Service-Annehmlichkeit, die ein Gast im Hotel nur genießen kann. Bei Living Hotels® geht es um mehr als um die Übernachtung im Hotel. Es geht um echte, unverfälschte, authentische Living Moments. Gerade von den Businessgästen hochgeschätzte Faktoren, wenn man wochenlang von daheim weg ist, da man so Teil der Stadt wird. Kurzum, bei den Living Hotels® erfährt der Gast das Beste aus beiden Welten: „Living Moments@Living Hotels.“

Firmenkontakt
Living Hotels® der Derag Unternehmensgruppe
Tim Düysen
Fraunhoferstraße 2
80469 Muenchen
+49 89 23 701-158
+49 89 23701-269
info@living-hotels.com
https://www.living-hotels.com/

Pressekontakt
Living Hotels® der Derag Unternehmensgruppe
Alexandra Köhnlechner
Fraunhoferstraße 2
80469 Muenchen
+49 89 4111 99 80
+49 89 4111 998 19
contact@akoehnlechner.de
https://www.living-hotels.com/

Überdurchschnittlich hohe Weiterempfehlung: ehotel erhält Auszeichnung in Verhaltensstudie von ServiceValue und FOCUS-MONEY

Überdurchschnittlich hohe Weiterempfehlung: ehotel erhält Auszeichnung in Verhaltensstudie von ServiceValue und FOCUS-MONEY

Berlin, Juli 2019. Die Hotelbuchungsplattform ehotel erhielt im Rahmen einer Verhaltensstudie zu Kundenempfehlungen vom Marktforschungsinstitut ServiceValue und in Zusammenarbeit mit dem Wirtschaftsmagazin FOCUS-MONEY die Auszeichnung „hohe Weiterempfehlung“ in der Kategorie der Hotelbuchungsportale und überzeugt somit mit einer weiteren Serviceleistung. Das Berliner Unternehmen erhielt die drittbeste Wertung der Branche und schneidet im Gesamtranking überdurchschnittlich gut ab.

Zur Berechnung des Empfehlungsscores wurden u. a. die Häufigkeit der tatsächlichen Empfehlungen der letzten 24 Monate, die Reichweite (soziales Netzwerk), die Intensität (Meinungsführerschaft) und allgemeine Kundenurteile vom Kölner Beratungs- und Analyseinstitut ServiceValue ausgewertet.
„Wir freuen uns sehr über die Spitzenplatzierung im Ranking und die positive Resonanz unserer Kunden. Persönliche Weiterempfehlungen und zufriedene Erfahrungsberichte sind die ehrlichste Form der Werbung und für die Außenwahrnehmung unserer Dienstleistung enorm wichtig“, so Fritz Zerweck, Vorstand von ehotel.

Die Buchungsplattform ehotel wurde bereits mehrfach für überdurchschnittlich gute Angebots- und Serviceleistungen ausgezeichnet. Das Siegel des Marktforschungsinstituts ServiceValue und FOCUS MONEY ist für das Berliner Unternehmen bereits die 33. Auszeichnung.

Die Hotelbuchungsplattform ehotel bündelt die Unterkunftsangebote aller Anbieter weltweit auf einer Plattform durch META-SEARCH-Technologie. Das Berliner Unternehmen legt den Schwerpunkt der Unternehmensausrichtung auf die gesamtheitliche Unterstützung von Hotelbuchungen und die damit verbundenen Leistungen für Geschäftskunden. Durch die Integration von Tools und Serviceleistungen in die Systeme der jeweiligen Unternehmen und eigens entwickelte Zahlungs- und Abrechnungslösungen sorgt ehotel für optimierte Prozesse, eine lückenlose Ausgabenkontrolle, Compliance und Kosteneinsparungen auf Kundenseite. Die Buchungsplattform wurde für ihre Servicequalität wiederholt u.a. vom Deutschen Institut für Service Qualität und dem Marktforschungsinstitut ServiceValue ausgezeichnet. www.ehotel.de

Kontakt
ehotel AG
Christoph Metz
Greifswalder Straße 208
10405 Berlin
030 473 73 245
presse@ehotel.de
http://www.ehotel.de

Nicht nur übernachten, wohnen… in den Living Hotels

Nische war gestern: Serviced Apartments verzeichnen globales Wachstum von 86 Prozent in vier Jahren.

Nicht nur übernachten, wohnen... in den Living Hotels

Übernachten, wohnen, leben 2.0 á la Living Hotels

War das Segment der Serviced Apartments vor wenigen Jahren per se noch ein Nischenmarkt, sind die möblierten Business-Wohnungen heute aus der mobilen Welt nicht mehr wegzudenken und gelten zusehends als lieber gewählte Alternative zum klassischen Hotelaufenthalt. Auf dem Sektor der deutschsprachigen Langzeitunterkünfte gelten die Living Hotels der Derag Unternehmensgruppe seit der Eröffnung des ersten Hauses 1982 in München als Pionier der Branche und zählen heute, mit 17 Häusern in acht Städten und mehr als 3.200 Zimmern und Apartments zu den Top-Playern auf dem deutschen und österreichischen Markt.

Einer der Kerngründe für die führende Marktrolle liegt in dem eigenen Anspruch, Marktentwicklungen nicht zu folgen, sondern diese selbst zu setzen, um mit den sich stetig verändernden Anforderungen der Geschäftsclientele auf Rädern und Reisen auf Augenhöhe zu sein. Nicht zuletzt in dem Living Hotels typischen Zwei-Säulen-Konzept, das Hotelzimmer für Leisure Gäste und Serviced Apartments für Businessreisende unter einem Dach bietet – beginnend in den Business Kategorien über Doppel- und Deluxe-Units sowie geräumige Maisonetten und Studios bis hin zu individuell ausgestatteten Suiten. Und seit diesem Jahr offeriert Living Hotels als neuester Coup seine jüngste Kategorie, die Luxury Serviced Apartments.

Um seine Marktposition auch künftig zu behaupten, hat das Unternehmen sein Angebots-Portfolio um den Raum-Typ der Luxury Serviced Apartments mit Größen zwischen 60 und 130 m2 erweitert. Damit entwickelt Living Hotels seinen Unternehmenskern vertikal wie horizontal weiter und spricht verstärkt den gehobenen Kunden und Businessgast an. Top Manage und Executives, die aufgrund eines Projekts immer wieder in Stadt X sind und nicht jedes mal ein neues Hotelzimmer beziehen möchten. Ob Projektleiter, Ingenieur oder CEO, bei Living Hotels checkt die gesamte Bandbreite der Geschäftswelt ein.

Privates Wohnen auf Zeit
Typisches Feature in der Auswahl aller Living Hotels sind immer die Lage und Infrastruktur der Objekte: zentral, mittendrin, in Reichweite zu allem, was man zum Leben braucht und genau dort, wo man als Münchner, Berliner, Wiener etc. am liebsten selbst wohnt. Hinzu kommt der Aspekt des „Privaten Wohnens auf Zeit“ im eigenen Apartment mit Schlaf-, Arbeits- und Wohnbereich, Kitchenette und zumeist Balkon als Extra-Feature plus jeder Service-Annehmlichkeit, die ein Gast im Hotel nur genießen kann. Gerade von den Businessgästen hochgeschätzte Faktoren, wenn man wochenlang von daheim weg ist, da man so Teil der Stadt wird. Kurzum, bei Living Hotels erfährt der Gast das Beste aus beiden Welten, gemäß dem Firmen-Credo: Nicht nur übernachten. Wohnen. Leben.

Die Derag Livinghotels führte 1982 mit ihrem ersten Haus in München die Idee der Serviced Apartment in Deutschland ein, gilt bis heute als Pionier in diesem Segment und ist mit 16 Häusern und rund 3.000 Zimmern in acht Standorten (Berlin, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt/Main, München, Nürnberg, Weimar, Wien) Marktführer im deutschsprachigen Raum. Typisches Feature in der Auswahl der Derag Livinghotels-Häuser sind dabei die Lage und Infrastruktur der jeweiligen Objekte: zentral, mittendrin, in Reichweite zu allem, was man zum Leben braucht und genau dort, wo man als Münchner, Berliner, Wiener etc. am liebsten selbst wohnt. Hinzu kommt der Aspekt des „Privaten Wohnens auf Zeit“ im eigenen Apartment mit eigenem Schlaf-, Arbeits- und Wohnbereich sowie vollausgestatteter Kitchenette und jeder Service-Annehmlichkeit, die ein Gast im Hotel nur genießen kann, mit Fokus auf den Firmenkunden-Gast (z.B. Brötchen-, Einkaufs-, Wasch- und Bügelservice etc.). Von den Gästen hochgeschätzte Faktoren, wenn man wochen- oder monatelang von daheim weg ist, da man so Teil der Stadt wird. Kurzum, bei Derag Livinghotels erfährt der (Geschäfts)-Gast das Beste aus beiden Welten, gemäß dem Firmen-Credo: Nicht nur Wohnen. Leben.

Firmenkontakt
Living Hotels der Derag Gruppe
Tim Düysen
Fraunhoferstraße 2
80469 Muenchen
+49 89 23 701-250
info@deraghotels.de
https://www.deraghotels.de

Pressekontakt
Köhnlechner Marketing & Medien
Alexandra Köhnlechner
Maréesstrasse 10
80638 München
+49 89 4111 99 80
contact@akoehnlechner.de
https://www.akoehnlechner.de

Dayuse.com mit optimiertem App-Erlebnis

Dayuse.com mit optimiertem App-Erlebnis

Neues App-Erlebnis bei Dayuse.com

Dayuse.com, ( Dayuse.com) die führende Plattform zur Buchung von Hotelzimmern während des Tages, knüpft mit einer optimierten App an ihren bisherigen Markterfolg an. Das Start-Up, das mit seiner Geschäftsidee – Hotelzimmer für einige Stunden während des Tages anzubieten – einen Trend in der Hotelbranche gesetzt hat, bietet nun in der eigenen Dayuse-App ein perfektioniertes Nutzererlebnis an.

Eine von Nutzern für Nutzer optimierte App
Um die Erwartungen der Endverbraucher zu erfüllen und Kunden langfristig zufriedenzustellen, wurde die App mit einem benutzerzentrierten Ansatz neu entwickelt. Über eine repräsentative Zufallsstichprobe wurde das Feedback von Kunden ausgewertet und führte unter anderem zur Anpassung von Funktionen wie dem Standort-Tracking und einer einfacheren Reservierungs- und Stornierungsfunktion von Buchungen. Die verbesserte App ist nun intuitiv und daher absolut benutzerfreundlich und in der Bedienung sehr einfach gehalten – auch technisch nicht besonders affine Menschen finden sich mit der vereinfachten Anwendung schnell zurecht. Die App ist außerdem in neun Sprachen verfügbar, für den Zahlungsvorgang stehen ganze sechzehn Währungen zur Auswahl.

Neuer Trend in der Hotelbranche
Schon lange werden Hotels nicht mehr nur für einen 24 Stunden Aufenthalt bzw. über Nacht angefragt. Immer mehr Geschäfts- und auch Privatreisende fragen Hotelzimmer während des Tages an – sei es als komfortable Transit-Alternative, als temporärer Büroraum oder für eine Auszeit im Alltag – die Nutzungsmöglichkeiten sind vielfältig und bedienen die Nachfrage des flexiblen, interaktiven und mobilen Menschen von heute. Der Erfolg spricht für sich: Seit Gründung des Start-Ups konnten bereits mehr als eine Million Buchungen generiert werden und die Nachfrage ist längst nicht erschöpft. Dayuse.com hat sich einen vernetzten, urbanen Kundenstamm aufgebaut, der 70% des Traffics auf mobilen Geräten generiert. Ein wichtiges Anliegen war es Dayuse.com daher an der Anwendung zu feilen.

Dayuse.com wurde Ende 2010 von David Lebee, einem Ex-Hotelier, gegründet, der damals regelmäßig mit der Anfrage von Gästen konfrontiert wurde, Hotelzimmer tagsüber anzubieten. Als dann das Plattenlabel von Lenny Kravitz anfragte, für ein Interview ein Tageszimmer zu mieten, stand die Gründung seines neuen Unternehmens Dayuse.com fest. Aktuell gibt es mehr als 5.000 Hotelpartner in weltweit 23 Ländern.

Sie sind auf der Suche? Dann haben Sie schon vieles richtig gemacht. Denn Sie sind hier. Hasselkus PR hilft beim Finden – seien es die richtigen Worte, die Zielgruppen, Entscheidungsfreiheiten oder Kooperationspartner. Ach und natürlich kommunizieren wir viel – als Kommunikationsagentur eine Selbstverständlichkeit. Hier nutzen wir alle uns zur Verfügung stehenden Kanäle – auch die Socials – natürlich. Ihre Botschaft findet ihr Gegenüber – mit uns. Unter Service finden Sie alle wissenswerten Details zu den einzelnen Leistungen und was Sie davon haben. Auch alle anderen Seiten informieren Sie über uns. Schauen Sie rein, schreiben Sie uns oder rufen Sie an – wir freuen uns auf Sie, Ihre Fragestellung und Ihr Produkt.

Kontakt
Hasselkus PR
Katja Hasselkus
Königsteiner Str. 55A
65812 Bad Soden Am Taunus
06196561400
info@hasselkus-pr.com
http://www.hasselkus-pr.com

bmi fliegt non stop von München nach Norrköping

Zwei tägliche Verbindungen an die Ostküste Schwedens

bmi fliegt non stop von München nach Norrköping

(Bildquelle: @bmi)

bmi fliegt 2 x täglich von München nach Norrköping. Das Ziel an Schwedens Ostküste ermöglicht Geschäftsreisenden und Urlaubern gleichermaßen die Vorzüge dieser Kurzstreckenverbindung zu nutzen. Norrköping ist eine von Schwedens größter Wirtschaftsmetropole im Bereich Textil. Ideal für Geschäftsreisende bietet die Region auch Industrie-Romantik für Urlaubsreisende.

Die mittelalterliche Stadt Norrköping trägt aufgrund ihrer historischen Rolle für die Papier- und Textilindustrie den Beinamen „Manchester von Schweden“. Ihre Bedeutung verdankt die südschwedische Hafenstadt dem Motala Fluss, an dessen Ufern sie liegt. Der Fluss lieferte schon im 17. Jahrhundert die Energie für Hammerschmieden, Messinghütten und Brauereien. Im 19. Jahrhundert siedelte sich im „Manchester Schwedens“ Textilindustrie in großem Umfang an. Von der industriellen Vergangenheit zeugt das Museum der Arbeit, das in einer ehemaligen Fabrik untergebracht ist. Vor der Küste liegt ein kleiner, aber schöner Schärengarten. Tages- und Abendausflüge zu mehreren Besuchszielen am Göta Kanal oder auch die abendlichen Krabben-Kreuzfahrten stehen zur Auswahl.

Das bekannteste Ausflugsziel ist der Tierpark Kolmården, Skandinaviens größter Tierpark. Er liegt nördlich von der Bucht Bråviken, rund 30 km von Norrköping entfernt. Südlich von der Bucht erstreckt sich eine Gegend, die Vikbolandet genannt wird. Auch kann man in der Nähe ein kleines Zarah-Leander-Museum besuchen. Die Böden im Vikbolandet sind sehr fruchtbar, so dass man hier viele Hofläden findet. Unter anderem gibt es auch eine Straußenfarm (Vikbolandsstruts), eine Truthahnfarm (Visätters kalkon) und eine Hirschzucht mit 250 Tieren (Ormsätter).

Die Flüge können EUR 114 für den einfachen Flug inkl. Steuern und Servicegebühren gebucht werden. Im Preis enthalten sind 23 kg Freigepäck plus 12 kg Handgepäck, kostenlose Snacks und Drinks an Bord, 30 Minuten Quick Check-In und zugeordnete 2:1 Lederbestuhlung an Bord der modernen Embraer Flotte. Der Preis versteht sich pro Person und ist nach Verfügbarkeit zu buchen über: www.flybmi.com.

bmi verfügt über eine reine Jet-Flotte mit insgesamt 20 Flugzeugen: 16 der Typen Embraer 145 und 4 ERJ 135. Aktuell führt die Airline mehr als 400 Linienflüge pro Woche zu 46 Zielen in 11 europäischen Ländern durch und beschäftigt über 400 Mitarbeiter. bmi wurde nach 2015 auch im September 2016 erneut mit dem Munich Exchange Award ausgezeichnet. Das Streckennetz des Carriers inkludiert Oslo und Stavanger in Norwegen, Brüssel in Belgien, Esbjerg in Dänemark, Rostock, Frankfurt, Hamburg, Düsseldorf, München, Nürnberg, Saarbrücken und Stuttgart in Deutschland, Mailand Bergamo und Mailand Malpensa in Italien, Graz in Österreich, Paris und Nantes in Frankreich, Brünn in Tschechien; Lublin in Polen; Norrköping, Karlstad, Jonköping und Göteborg in Schweden sowie Aberdeen, Birmingham, Bristol, Derry, East Midlands, Glasgow, Inverness, Kirkwall, London Heathrow, London Stansted, Manchester, Newcastle, Southampton, Stornaway, Sumburgh, Norwich und Wick in Großbritannien. Zusätzlich kann über eine BM-Flugnummer die folgenden von Air Dolomiti betriebenen Strecken gebucht werden: Florenz, Venedig, Verona, Bari und Bologna. Mehr Informationen unter: www.flybmi.com

Firmenkontakt
bmi
Silke Warnke-Rehm
Am Emplkeller 34
85435 Erding
081229587633
swr@rehm-pr.de
http://www.flybmi.com

Pressekontakt
rehm pr
silke warnke-rehm
Am Emplkeller 34
85435 Erding
081229587633
swr@rehm-pr.de
http://www.rehm-pr.de

MBA Gesundheitsmanagement

Karriere in der Wachstumsbranche Nr. 1 machen !

Die AFUM Akademie für Unternehmensmanagement mit Sitz in Monheim am Rhein bietet ab dem Wintersemester 2017 ein postgraduales Master-Programm zum MBA Master of Business Administration mit der Spezialisierung Gesundheitsmanagement an.

Der MBA mit der Spezialisierung Gesundheitsmanagement festigt und erweitert die fachlichen Kenntnisse und Fähigkeiten des zukünftigen Führungspersonals in der Gesundheitsbranche.

Curriculum:

– Grundzüge der Ökonomie

– Einführung in das Gesundheitswesen

– Buchhaltung und Bilanzierung

– Gesundheitsbezogene Werbung

– Marketing

– Gesundheitsmanagement

– Wissenschaftliches Arbeiten

– Gesundheitsprodukte

– Rechtliche Grundlagen

– Gesundheit am Arbeitsplatz

– Informations-/Kommunikationstechnologien

– Masterarbeit

Das Studienprogramm ist berufsbegleitend an Kompaktwochenenden organisiert (ca. 1 Wochenende pro Monat) und findet bei der AFUM in Monheim zwischen Köln und Düsseldorf gelegen statt. Die monatlichen Studiengebühren liegen bei 395 € monatlich.

Die reguläre Studiendauer beträgt 3 Semester. Unterrichtssprache ist Deutsch.

Zulassung ist sowohl für Akademiker (Ärzte, Apotheker, Psychologen etc.) als auch Berufspraktiker (Kranken-, Altenpfleger, Therapeuten, Assistenten etc.) möglich.

Weitere Infos über die Homepage http://www.afum.de

Die AFUM Akademie für Unternehmensmanagement in Monheim (zwischen Düsseldorf und Köln gelegen) bietet international ausgerichtete Studienmöglichkeiten zum Bachelor, Master / MBA oder Doktor in Betriebswirtschaft und Wirtschaftsinformatik in Kooperation mit international renommierten, öffentlichen staatlichen Hochschulen.

Firmenkontakt
AFUM Akademie für Unternehmensmanagement GmbH
Dr. Silke Mittrach
Rheinpromenade 3
40789 Monheim

mittrach@afum.de
http://www.afum.de

Pressekontakt
AFUM Akademie für Unternehmensmanagement GmbH
Dr. Silke Mittrach
Rheinpromenade 3
40789 Monheim
021735969100
mittrach@afum.de
http://www.afum.de

SPRING DOCH nicht – Oliver Frenkel

12 Challenges gegen Business Depression und für mehr Zufriedenheit und Erfolg

SPRING DOCH nicht – Oliver Frenkel

Oliver Frenkel – SPRING DOCH nicht

Die Schlüsselbegriffe für deinen Erfolg heißen Persönlichkeit, Produktivität, Qualität, Innovation, Kundenzufriedenheit, Arbeitgebermarke, Sichtbarkeit? Das geht nur mit deinen Mitarbeitern, und zwar mit denen, die für ihre und deine Aufgaben brennen, quasi das Unternehmen rocken.
Leben und Arbeiten sind keine Parallelwelten, sie gehören zusammen. Die Kluft wird aber immer grösser und tiefer. Unternehmer und Manager glauben, sie handeln richtig. Aber sind sie sich auch sicher? Die Zeiten und die Führung haben sich extrem verändert. Erfolgs- und Wettbewerbsdruck, die richtigen Mitarbeiter, die Digitalisierung und das Changemanagement sind unter anderem Themen, die immer wieder an der Tagesordnung sind.

Zusätzlich verändern sich die Situationen rasant schnell und oftmals unerwartet. Gefühlt ist die Sicherheit irgendwo dabei auf der Strecke geblieben. Deswegen ist es besonders wichtig die zukünftigen Herausforderungen in der Unternehmens- und Mitarbeiterführung zu kennen und sich entsprechend auszurichten. Es ist höchste Zeit umzudenken! Ansonsten droht der kollektive Burnout, die Business Depression!

Erhältlich als gedruckte Ausgabe (ISBN: 978-1-627845-90-8)
oder als EBook (ISBN: 978-1-627845-91-5)

Leseprobe und Bestellung unter
https://shop.windsor-verlag.com/shop/spring-doch-nicht-oliver-frenkel/

Der Autor über sich selbst:
Hi, ich bin Olli Frenkel 45 Jahre, davon 16 Jahre Unternehmer aus Leidenschaft und Life – und Business Mentor. Die grundlegende Frage auf die ich immer wieder gestossen bin, ist für mich: Bist du Cowboy oder Callboy, Prinzessin oder Hure? Schaffst du deinen Job, oder schafft dein Job dich?

Mein Programm ist das Thema „Personality, Business, Identität, Individualität und das menschliche Potential“. Die andere Sichtweise und der andere Umgang mit Arbeit, Job, Beruf und Berufung. Es geht um Talente und Motivation, um Position und um langfristigen und nachhaltigen Erfolg.

Meine besten Ideen hab´ ich in der Sauna und schreibe in meinem Impulsblog über Aktuelles aus dem Alltag, rund um meine Themen: eine zufriedene Work-Life-Balance und eine erfolgreiche, entstresste Business Identität.

Als ausgebildeter Reiss-Profil-Master lege ich Wert auf wissenschaftlich fundierte und in der Praxis bewährte Analysen und moderne Methoden, um optimale Voraussetzungen für die Reflektion und eine stabile Grundlage der Profilierung zu schaffen.

In mehr als 20 Jahren als Vertriebsprofi, direkt an der Peripherie, habe ich eine Vielzahl an reichhaltigen Erfahrungen verstoffwechselt und Fähigkeiten in der Kommunikation und dem Marketing entwickelt, die mir geholfen haben, meinen eigenen Weg zu finden und meine Ziele konsequent zu verfolgen. Auch als kreativer Ideengeber und Gedankenspinner sind mir Struktur und eine effiziente Organisation wichtig.

Neben meiner Karriere in der Chemie-Branche, in die ich klassisch über die Fußstapfen meine Vaters geschlittert bin, war und bin ich immer sozial engagiert und unterstütze verschiedenste Projekt hier bei uns in der Gegend um Moers und Duisburg, an der Schnittstelle „Niederrhein/Ruhrpott“.

Mehr zu Oliver Frenkel und seinen Publikationen:
http://www.oliverfrenkel.com

Firmenkontakt
Windsor Group | Windsor Verlag
Eric J. Somes
2710 Thomes Ave
82001 Cheyenne

windsor.group.usa@gmail.com
http://2710 Thomes Ave

Pressekontakt
Windsor Group | Windsor Verlag
Eric Somes
2710 Thomes Ave
82001 Cheyenne
01
windsor.group.usa@gmail.com
http://2710 Thomes Ave

Business SMS über das SMS Gateway von sms77.io senden

Business SMS über das SMS Gateway von sms77.io senden

sms77.io SMS Gateway

Auch in Zeiten neuer Kommunikationsmittel wie WhatsApp & Co ist die gute alte SMS unersetzlich im Bereich der Kundenkommunikation und Business SMS. Unternehmen, die Ihre Kunden schnell und einfach erreichen wollen oder die Ihren Mitarbeitern schnell und direkt Informationen zukommen lassen möchten haben mit der SMS eine einfach zu verwendende Möglichkeit hierzu mit außerordentlicher Conversion Rate. Eine SMS ist persönlich und wird vom Empfänger meist innerhalb weniger Minuten gelesen.

Ob mehrere Massen SMS mit tausenden Empfängern an Ihren Verteiler oder einzelne SMS bei bestimmten Ereignissen – die innovativen Lösungen von www.sms77.io bieten für jedes erdenkliche Szenario. Dabei haben Sie die Wahl zwischen unseren günstigem SMS Typ Basic SMS für weniger wichtige SMS (z.B. Werbung per Massen SMS), Economy SMS für weniger wichtige SMS mit eigenem Absender und dem Premiumprodukt Direct SMS für 100%ige Zustellung innerhalb von Sekunden.

Hierbei haben wir großen Wert auf absolute Transparenz gelegt – Sie zahlen keinerlei Grundgebühr o.ä., sondern lediglich die reinen Preise für den Versand Ihrer Nachrichten – und das schon ab 0,024 Euro!

Integrieren Sie unsere Services in Ihre App oder Ihr System über unsere HTTP Api Schnittstelle, per EMail-to-SMS oder nutzen Sie leistungsstarke Webapp und setzen Sie Ihre Nachrichten als SMS oder Voice Call an Ihre Empfänger ab.

Das Development Team von sms77.io fertigt mit Know How und Kreativität stets weitere innovative Lösungen und Maßarbeit nach Kundenwunsch.

sms77 e.K.
Inhaber: Christian Leo
Köhlerkoppel 19
24109 Melsdorf

Tel: +49(0)4340-4047477
Fax: +49(0)4340-4997118
Mail: support@sms77.io

Firmenkontakt
sms77 e.K.
Christian Leo
Köhlerkoppel, 19
24109 Melsdorf
043404047477
mail@christianleo.de
https://www.sms77.io

Pressekontakt
sms77 e.K.
Christian Leo
Köhlerkoppel, 19
24109 Melsdorf
043404047477
support@sms77.io
https://www.sms77.io