Schnellfinder - Suchbegriff hier eingeben:
service@leinenlos.info
+49-38456-669797

Award für Hotel Berial in Düsseldorf: „Die positive Gästemeinung ist für uns entscheidend“

Das Düsseldorfer Drei-Sterne-Boutique-Hotel Berial direkt am Hofgarten hat eine weitere Auszeichnung einer führenden Hotelplattform erhalten. Es ist aufgrund der hohen Gästezufriedenheit „Recommended on HolidayCheck 2017“.

Award für Hotel Berial in Düsseldorf: "Die positive Gästemeinung ist für uns entscheidend"

Das Hotel Berial gehört in Düsseldorf zu den kleinen, aber durchaus bekannten Adressen. Das von den Gastgebern Berit und Alon Dorn geführte Boutique-Hotel ist bei Städte- und Geschäftsreisenden gleichermaßen beliebt und dementsprechend zu allen Jahreszeiten sehr gut belegt – sei es wegen Messen, wegen der Weihnachtsmärkte, des Karnevals, der Rheinkirmes oder, oder, oder. „Das Vertrauen unserer Gäste, die in der Regel unsere Stammkunden sind, ehrt uns natürlich sehr. Das zeigt uns, dass wir mit unserer konsequenten Ausrichtung auf Gastfreundschaft und Heimatgefühl den richtigen Weg eingeschlagen haben“, sagt Hotelier Alon Dorn.

Ein Beleg für die hohe Qualität des Hotels und die Wahrnehmung bei den Gästen sind die regelmäßigen Auszeichnungen, die das Boutique-Hotel Berial ( www.boutique-hotel-duesseldorf.de) direkt am Hofgarten und damit in Sichtweite von Altstadt und Königsallee erhält. „Wir sind vom Buchungs- und Bewertungsportal HolidayCheck in diesem Jahr als empfehlenswertes Hotel ausgezeichnet worden. Wir erhalten den Award „Recommended on HolidayCheck 2017″ aufgrund der hohen Gästezufriedenheit und der regelmäßig sehr guten Bewertungen auf dem Portal“, berichtet Berit Dorn erfreut. Das Boutique-Hotel wurde mit fünf von sechs Sternen ausgezeichnet.

Die Auszeichnung „Recommended on HolidayCheck 2017“ reiht sich für Berit und Alon Dorn in eine wachsende Sammlung an Hotel-Awards ein. Kürzlich ist ihr Hotel aufgrund der Bestnoten von Gästen als „Top Quality Hotel“ der Buchungsplattform HRS ausgezeichnet worden, im Januar haben die Inhaber den „Guest Review Award 2016″ der der weltgrößten Buchungsplattform Booking.com erhalten. Das macht uns sehr stolz und zeigt uns, dass wir mit unserer Arbeit am Gast Tag für Tag richtig liegen. Sie schätzen unsere familiäre Atmosphäre, in der sie sich zuhause fühlen. Das ist unser Anspruch: Wir wollen ein Zuhause auf Zeit schaffen und Wünsche ganz individuell erfüllen, weit über Bett, Bad und Frühstück hinaus. Wir haben uns eine gute Position als zentrales, familiäres Drei-Sterne-Boutique-Hotel in Düsseldorf erarbeitet“, sagt die Gastgeberin.

„Wer zu uns kommt, sucht Gemütlichkeit und möchte locker, gelassen und persönlich willkommen geheißen werden. Dieses Prinzip der Gelassenheit verfolgen wir in allen Bereichen, von der Lounge, die das Herz unseres Hotels, bis hin zu den 15 bis 23 Quadratmeter großen Zimmern“, sagt Alon Dorn. „Wir hören immer wieder, dass unsere Zimmer nach allem aussehen, aber nicht nach Hotel. Das freut uns sehr.“

Es sei besonders erfreulich, dass das Boutique-Hotel Berial mittlerweile von allen drei bekannten und führenden Plattformen ausgezeichnet worden sei. Das spreche dafür, dass die Leistungen bei allen Gästen sehr gut ankomme – und dass diese auch bereit seien, das Hotel am Hofgarten dementsprechend zu empfehlen. „Diese positive Gästemeinung ist für uns ganz entscheidend und treibt uns jeden Tag an“, betont Berit Dorn.

Über das Hotel Berial

Am Rande der Düsseldorfer Altstadt und in unmittelbarer Nähe des Hofgartens (Gartenstraße 30) gelegen, empfangen die Gastgeber Berit und Alon Dorn seit mehr als 15 Jahren Gäste aus Deutschland und der Welt in ihrem Drei-Sterne-Boutique-Hotel Hotel Berial. Die 40 Einzel- und Doppelzimmer (Zustellbett für Reisende mit Kindern optional) sind komfortabel und praktisch eingerichtet, für das besondere Design sorgt die Kooperation mit dem internationalen Label Cocoon; kostenfreies und schnelles W-Lan im gesamten Haus ist obligatorisch. Das Hotel Berial ist bei Freizeit- und Geschäftsreisenden gleichermaßen beliebt. Hauptbahnhof und Flughafen sind in zehn beziehungsweise 15 Minuten mit dem Taxi zu erreichen, die zentrale Einkaufsstraße Königsallee und die wichtigen Sehenswürdigkeiten der Landeshauptstadt sind fußläufig in kurzer Zeit zu erreichen. Die Inhaberfamilie und ihr ausgebildetes und gastfreundliches Team bieten täglich ein ausgedehntes Frühstücksbuffet an, das auch externen Gästen offen steht. Sowohl öffentliche Parkplätze als auch gesicherte Hotelparkplätze sind in ausreichender Zahl vorhanden. Weitere Informationen: www.hotelberial.de und www.boutique-hotel-duesseldorf.de

Kontakt
Hotel Berial
Alon Dorn
Gartenstraße 30
40479 Düsseldorf
0211 4900490
info@hotelberial.de
http://www.hotelberial.de

„Service und Gastfreundschaft müssen immer im Fokus stehen“

Das Düsseldorfer Drei-Sterne-Boutique-Hotel Berial hat den „Guest Review Award 2016“ der Buchungsplattform Booking.com für die hervorragenden Bewertungen der Gäste erhalten.

"Service und Gastfreundschaft müssen immer im Fokus stehen"
Das Hotel Berial ist ein Boutique-Hotel direkt am Düsseldorfer Hofgarten.

Bewertungsportale sind mittlerweile in zahlreichen Wirtschaftsbereichen ein entscheidender Faktor für den Erfolg eines Unternehmens. Besonders im Gastgewerbe hat sich dies durchgesetzt: Werden Hoteliers und Gastronomen gut bewertet, kommen beinahe automatisch mehr Gäste. „Aber dafür müssen Hotels und Restaurants auch etwas tun, denn gute Bewertungen kommen nicht von alleine. Service und Gastfreundschaft müssen immer im Fokus stehen, um bei den Gästen gut anzukommen und deren positive Bewertungen zu erhalten“, sagt Alon Dorn. Der Hotelier führt gemeinsam mit seiner Frau Berit das Drei-Sterne-Boutique-Hotel Berial ( www.boutique-hotel-duesseldorf.de) direkt am Hofgarten und damit in unmittelbarer Nähe von Königsallee und Altstadt. Traditionell ist das Hotel Berial sowohl bei Geschäftsreisenden als auch Privatleuten sehr beliebt, natürlich auch wegen seiner Lage zu den wirtschaftlichen und touristischen Hot Spots.

Jetzt hat das inhabergeführte Boutique-Hotel einen Award der weltgrößten Buchungsplattform Booking.com erhalten. „Wir wurden für die Vielzahl unserer sehr guten Bewertungen mit dem „Guest Review Award 2016″ ausgezeichnet. Das macht uns sehr stolz und zeigt uns, dass wir mit unserer Arbeit am Gast Tag für Tag richtig liegen. Sie schätzen unsere familiäre Atmosphäre, in der sie sich zuhause fühlen. Das ist unser Anspruch: Wir wollen ein Zuhause auf Zeit schaffen und Wünsche ganz individuell erfüllen, weit über Bett, Bad und Frühstück hinaus“, sagt Gastgeberin Berit Dorn.

Mit einer Durchschnittspunktzahl von 8,3 Punkten und insgesamt 467 guten oder hervorragenden Bewertungen belegt das Hotel Berial unter den Düsseldorfer Hotels einen der vorderen Plätze – und das ohne Schickimicki, große Wellness-Anlage etc. „Wer zu uns kommt, sucht Gemütlichkeit und möchte locker, gelassen und persönlich willkommen geheißen werden. Dieses Prinzip der Gelassenheit verfolgen wir in allen Bereichen, von der Lounge, die das Herz unseres Hotels, bis hin zu den 15 bis 23 Quadratmeter großen Zimmern“, sagt Alon Dorn. „Wir hören immer wieder, dass unsere Zimmer nach allem aussehen, aber nicht nach Hotel. Das freut uns sehr.“

Das sei immer der Anspruch eines Boutique-Hotels wie das Berial, dessen Erfolgsgeheimnis nicht der Preiskampf sei, sondern die Emotion: „Wir holen den Gast nicht bei der Rate, sondern bei seinen ganz persönlichen, menschlichen Empfindungen ab. Das ist das, was die Reisenden wirklich wollen“, betont Berit Dorn.

Über das Hotel Berial

Am Rande der Düsseldorfer Altstadt und in unmittelbarer Nähe des Hofgartens (Gartenstraße 30) gelegen, empfangen die Gastgeber Berit und Alon Dorn seit mehr als 15 Jahren Gäste aus Deutschland und der Welt in ihrem Drei-Sterne-Boutique-Hotel Hotel Berial. Die 40 Einzel- und Doppelzimmer (Zustellbett für Reisende mit Kindern optional) sind komfortabel und praktisch eingerichtet, für das besondere Design sorgt die Kooperation mit dem internationalen Label Cocoon; kostenfreies und schnelles W-Lan im gesamten Haus ist obligatorisch. Das Hotel Berial ist bei Freizeit- und Geschäftsreisenden gleichermaßen beliebt. Hauptbahnhof und Flughafen sind in zehn beziehungsweise 15 Minuten mit dem Taxi zu erreichen, die zentrale Einkaufsstraße Königsallee und die wichtigen Sehenswürdigkeiten der Landeshauptstadt sind fußläufig in kurzer Zeit zu erreichen. Die Inhaberfamilie und ihr ausgebildetes und gastfreundliches Team bieten täglich ein ausgedehntes Frühstücksbuffet an, das auch externen Gästen offen steht. Sowohl öffentliche Parkplätze als auch gesicherte Hotelparkplätze sind in ausreichender Zahl vorhanden. Weitere Informationen: www.hotelberial.de und www.boutique-hotel-duesseldorf.de

Kontakt
Hotel Berial
Alon Dorn
Gartenstraße 30
40479 Düsseldorf
0211 4900490
info@hotelberial.de
http://www.hotelberial.de

Klein, fein, individuell: Dar Attajalli in Fès

Der wiedergeborene Stadtpalast ist ein Magnet für Individualreisende aus aller Welt

Fès, Marokko. Unter Reisenden, die Lust auf das Besondere haben, gilt Fès heute noch als Geheimtipp. Auch Prominente wissen die älteste der vier marokkanischen Königstädte zu schätzen: Mick Jagger, Sigourney Weaver und Bono waren erst vor kurzem dort. Kleo Brunn, Inhaberin des Riads „Dar Attajalli, weiß warum: „Die Stadt ist wunderbar authentisch und mystisch.“ Die Wahl-Marokkanerin aus Düsseldorf hat hier ihre persönliche Offenbarung göttlicher Perfektion (Arabisch: Attajalli) gefunden: „Dar Attajalli“ im Herzen der Medina von Fès ist ein Kleinod traditioneller, marokkanischer Baukunst. Das Gästehaus liegt ganz unscheinbar in einer Nebengasse. Wer durch die Holztür tritt, steht in einem Innenhof wie aus einem orientalischen Märchen. Das Gästehaus beherbergt vier Zimmer mit Bad, neben dem großen Innenhof steht den Gästen eine Dachterrasse und eine Bibliothek mit Internet-Anschluss zur Verfügung.

Als die Diplom-Psychologin 2005 nach Fès kam, um sich eine kurze Auszeit zu nehmen und Arabisch zu lernen, war sie sofort überwältigt von der Schönheit der Häuser in der ältesten der vier marokkanischen Königsstädte. Das „Dar“, Arabisch für „Haus“, das sie magisch anzog, wurde auf ein Alter von mindestens 300 Jahren geschätzt. Es gehörte einst Nachfahren der Alawiten, der islamischen Dynastie, die Marokko in das 17. Jahrhundert führte. Das geschichtsträchtige Haus war nahezu verfallen. Kleo Brunn erkannte sofort das architektonische Juwel, das in ihm schlummerte. Sie entschied sich, in Fès zu bleiben. Mit viel Herzblut restaurierte sie „Dar Attajalli“ drei Jahre lang. Mehr als 100 Maurer, Schreiner und ortsansässige Kunsthandwerker waren an der Wiedergeburt des kleinen Palastes beteiligt. Durch die traditionelle und kunstvolle Art der Restaurierung und die Verwendung ausschließlich natürlicher Materialien erstrahlt „Dar Attajalli“ heute in neuer Pracht. Kleo Brunn legte viel Wert auf den Erhalt des ursprünglichen Charakters orientalischer Wohnkultur. Um möglichst nahe am Original zu bleiben, suchte sie alte Stuck- und Mosaikteile zusammen. Die vier Zimmer und Suiten dekorierte die Inhaberin liebevoll mit Antiquitäten aus den Souks. Basierend auf ihren eigenen Entwürfen, ließ sie einen Teil der Möbel und Kunstgegenstände bei Handwerkern aus dem Viertel anfertigen. Jedes der allesamt geräumigen Zimmer mit Zedernholzdecken, bemalten Türen und kunstvoll verzierten Fenstern ist anders eingerichtet. Ob Chambre Mosaïque, Suite Mauve, Suite Orange oder Suite Violette: jede Unterkunft hat ihr eigenes Bad. Fernseher und Telefon fehlen hingegen: die Bewohner sollen die Ruhe eines traditionellen Innenhof-Hauses ungestört genießen können. Der Innenhof ist das Herz des Riads. Deshalb sind alle Räume nach ihm ausgerichtet. Seine Mitte ziert ein kleiner Brunnen, dessen leichtes Plätschern Besucher verzaubert und innehalten lässt.

Reisende, die sich während ihres Aufenthalts im Riad auf dem Laufenden halten möchten, können dies im eleganten „Salon Marocain“ tun, wo sie einen Internetanschluss vorfinden wie auch eine kleine Bibliothek. Zudem steht WiFi zur Verfügung. Ein unwiderstehlicher Fleck des hübschen Riads ist die Dachterrasse, die die Gäste mit üppiger Pflanzenpracht verwöhnt und ihnen einen einmaligen Ausblick auf die Medina bietet. Hier können sie zwischen Rosen und Jasmin, mit Blick auf die große Moschee und die Ruinen der Meriniden-Gräber auf dem Hügel, auch ihr reichhaltiges und vollwertiges Frühstück genießen. Es gibt Brot, frische Früchte, Bio-Honig, Datteln, Oliven, Ziegenkäse, Butter und marokkanische Spezialitäten. „Eine ideale Grundlage, um die Souks und Werkstätten der Medina zu erkunden, die mit ihren rund 10.000 Straßen und Gassen als größte erhaltene mittelalterliche Stadt der Welt gilt“, sagt Kleo Brunn. Auf einen harmonischen, gesunden Lebensstil legt die Wahl-Marokkanerin großen Wert. Für die Mahlzeiten kommen ausschließlich lokale, frische und biologische Zutaten auf den Tisch. Wer Seele, Körper und Geist in Einklang bringen will, ist im „Dar Attajalli“ an der richtigen Adresse: Gäste können an Meditationen und angeleiteten Yogaübungen auf der Dachterrasse teilnehmen: „In den Morgenstunden ist das ein einmaliges Erlebnis“, verspricht Kleo Brunn. Kunstinteressierten bietet das Team von „Dar Attajalli“ einen Kalligraphie-Workshop oder einen Workshop in arabischer Stuckarbeit an.

Die Gäste von „Dar Attajalli“ kommen aus der ganzen Welt, oft begrüßt Kleo Brunn alleine oder zu zweit reisende Frauen. „Wenn eine alleinreisende Frau am ersten Tag noch Berührungsängste mit der labyrinthartigen Medina hat, gehe ich gerne auch mal mit“, erklärt Kleo Brunn, die als Frau selbst mitten in der Medina lebt und neben Deutsch fließend Englisch und Französisch, sowie auch ein wenig Spanisch, Italienisch und Arabisch spricht. Kleo Brunn arbeitet außerdem mit professionellen Führern zusammen, mit denen ihre Gäste die Medina gemeinsam entdecken können und viel Interessantes über die Geschichte der Stadt und ihre Bräuche, die historischen Gebäude und das lokale Handwerk erfahren. Wen es aus der Stadt hinaus zieht: Kleo Brunn organisiert auch Touren für Exkursionen ins Umland von Fès, zum Beispiel nach Meknes und Umgebung oder zu den Berberdörfern im Mittleren Atlas.
Ein Zimmer im „Dar Attajalli“ kostet zwischen 85 und 115 Euro, in der Nebensaison bis zu 20 Euro weniger. Alleinreisende Frauen erhalten zusätzlich einen Rabatt von 10%. Weitere Informationen: www.attajalli.com. Buchungen können direkt über die Website vorgenommen werden.

Pressekontakt Dar Attajalli, Deutschland:
Claudia Dolle
Claudia Dolle Kommunikation (cdk)
Telefon: 06131 469482
E-Mail: dolle@cd-kom.com

Pressekontakt Dar Attajalli, Marokko:
Kleo Brunn
– Inhaberin –
2, Derb Qettana, Zqaq Rommane
30200 Fès Medina, Marokko
Telefon: 212 535 637728 | +212 677 081192
E-Mail: kleo.brunn@attajalli.com

Kontakt:
claudia dolle kommunikation
Claudia Dolle
am alten sportplatz 42
55127 Mainz
06131 46 94 82
dolle@cd-kom.com
http://www.cd-kom.com

Palladium Hotel Group launcht neues Boutique Hotel Konzept in Madrid: Eröffnung des „Only YOU Hotel & Lounge Madrid“ Ende August 2013

München/Madrid: Bekannt für ihre innovativen und wegweisenden Konzepte, verkündet die Palladium Hotel Group nach Abschluss des Erfolgsprojekts „The Ushuaïa Tower“ (eröffnet Mai 2013), die bevorstehende Eröffnung ihres neuesten Hotels: das 70-Zimmer Haus „Only YOU Hotel & Lounge Madrid“.

Palladium Hotel Group launcht neues Boutique Hotel Konzept in Madrid:  Eröffnung des "Only YOU Hotel & Lounge Madrid" Ende August 2013
Only You Hotel & Lounge Madrid

Nach einer Investition von über 20 Millionen Euro, wird das Luxus-Boutique Hotel am 26. August 2013 eröffnen. Buchungen sind ab dem 2. September 2013 möglich. Ein Doppelzimmer mit Frühstück kostet ab EUR110 pro Nacht. Das neue Hotel ist Teil der Palladium-Marke „Ayre Hoteles“.

Das Gebäude des Lifestyle-Hotels, ein Stadthaus aus dem 19. Jahrhundert in der Calle Barquillo 21, liegt im Viertel „Chueca“, einer der angesagtesten Gegenden Madrids voller Cafés, Gallerien, kreativer Werkstätten und Boutiquen. Nur wenige Minuten entfernt von Madrids berühmtesten Sehenswürdigkeiten, wie Retiro Park, Prado Museum und Reina Sofia, ist „Only YOU Hotel & Lounge Madrid“ ein optimaler Ausgangspunkt für eine Erkundungstour – oder Geschäftsreise – durch die Hauptstadt Spaniens.

Essentiell für das neue Konzept ist die Hotel-Lounge, ein wandlungsfähiger Ort für Kunst-, Musik- und Gastronomie-Talente, an dem sich Musik und Cocktail-Menüs im Laufe des Tages genauso verändern, wie die Atmosphäre der Stadt. Hier spürt man das Leben Madrids.

Durch eine Kombination kolonialer Farbtöne und mediterraner Elemente, gelang es dem Innenarchitekten und Designer Lázaro Rosa-Violán, ein modernes, elegantes und komfortables Interieur zu erschaffen, das den weltoffenen und mondänen Geist Madrids perfekt wiederspiegelt.

Weitere Informationen und Reservierungen unter:
http://www.ayrehoteles.com/en/only-you-hotel

Palladium Hotel Group ist eine spanische Hotelgruppe mit über 50 Hotels in Spanien, Mexiko, der Dominikanischen Republik, Jamaika, Italien und Brasilien. Die Palladium Hotel Group ist Teil der Grupo Empresas Matutes (GEM).

Kontakt
Palladium Hotel Group
Scott Crouch
Maximilianstraße 83
86150 Augsburg
+49 821 9078 0450
crouch@bprc.de
http://www.palladiumhotelgroup.com/de/

Pressekontakt:
BPRC Public Relations
Scott Crouch
Maximilianstr. 83
86150 Augsburg
+49 821 9078 0450
crouch@bprc.de
http://www.bprc.de