Schnellfinder - Suchbegriff hier eingeben:
service@leinenlos.info
+49-38456-669797

Burnout? Ohne mich!

Dem Körper mit Heilwasser und Achtsamkeitskurs zu neuem Gleichgewicht verhelfen

Burnout? Ohne mich!

Der Georgi-Sprudel ist eine der sieben Heilquellen der Gesundheitsstadt Bad Brückenau. (Bildquelle: epr/Stadt Bad Brückenau/Kerstin Junker)

(epr) Unruhe, Erschöpfung, Unwohlsein: Unser Körper reagiert sensibel auf jedwede Art von Belastung durch die Außenwelt. Deshalb ist wichtig, auch kleine Warnsignale ernst zu nehmen und die eigenen Batterien rechtzeitig wieder aufzuladen. Eine besonders naturnahe und langanhaltende Revitalisierung lässt sich bei einem Aufenthalt in einer Stadt mit Heilbad-Anerkennung erleben.

Die traditionsreiche Gesundheitsstadt Bad Brückenau, die über insgesamt sieben Heilquellen verfügt, liegt im Biosphärenreservat Rhön. Hier wird die Kraft des Wassers, das auf seinem Weg durch das Gestein auf natürliche Weise gereinigt und mit Mineralstoffen und Spurenelementen angereichert wird, bereits seit über 250 Jahren genutzt. Inmitten des idyllischen Georgi-Parks wirkt zum Beispiel der Georgi-Sprudel, der an sieben Tagen in der Woche bis 18:00 Uhr über die Georgi-Kurhalle frei zugänglich ist, als Balsam für Körper und Seele. Während Teilbäder den Stoffwechsel ankurbeln und die Durchblutung von Haut und Schleimhäuten fördern, ist die Quelle dank ihres besonders hohen Mineralstoff- und des niedrigen Kochsalzgehalts auch bestens für Trinkkuren geeignet. Magnesium, Kalzium und Hydrogenkarbonat unterstützen den Körper und können positiven Einfluss auf Leiden wie Migränebeschwerden, eine gestörte Darmfunktion, Diabetes und Burnout nehmen. Wer eine tiefergehende Beratung rund um die Heilwassereigenschaften des Georgi-Sprudels wünscht, wendet sich am besten an den Kurortmediziner und die angegliederten Therapiezentren Szszesniak. Auch das viertägige Programm „Achtsamkeit aktiv“ hilft, dem Alltagsstress die Stirn zu bieten und Signale des Körpers, die auf eine drohende Burnout-Gefahr deuten, frühzeitig zu erkennen. Das gewährleistet die Kombination aus bewährten Heilquellen, individuell gesetzten Impulsen und dem milden Reizklima der Umgebung. Zur Anwendung kommt hierbei vor allem die Mindfulness-Based Stress Reduction von Jon Kabat-Zinn, die kurz als MBSR-Programm bezeichnet wird. Der Kursverlauf richtet sich nach aufeinander abgestimmten Akzenten und besitzt therapeutische Wirkkraft. Teil des Programms sind neben vier Einheiten „Achtsamkeit aktiv“ auch ein Beratungsgespräch mit dem Kurortmediziner, eine Anleitung zum achtsamen Trinken sowie eine Wanderung durch das Biosphärenreservat Rhön. Mehr unter http://www.bad-brueckenau.de/

easy-PR® (epr) ist der führende Pressedienst für die Branchen Bauen, Wohnen und Einrichten.

Kontakt
Faupel Communication GmbH
Frank Wälscher
Düsseldorfer Straße 88
40545 Düsseldorf
0211-74005-0
f.waelscher@faupel-communication.de
http://www.easy-pr.de

Mineralienstarkes Heilwasser gegen schwere Beine

Prävention und Behandlung von Venenleiden im anerkannten Kurort

Mineralienstarkes Heilwasser gegen schwere Beine

Der kalzium- und magnesiumreiche Georgi Sprudel ist der Venen bester Freund. (Bildquelle: epr/www.bad-brueckenau.de)

(epr) Längeres Sitzen am Schreibtisch oder im Auto führt heutzutage nicht selten zu einem Bewegungsmangel, der äußerst ungesund für die Venen ist. Schwere, müde und angeschwollene Beine am Abend sind oft die Folge. Diese Auswirkungen können das Ergebnis einer Überbelastung, aber auch ein Zeichen für ein Venenleiden sein. Wer es ignoriert, läuft im wahrsten Sinne des Wortes Gefahr, aus einer Venenschwäche ein Venenproblem zu machen. Hier gilt wie so oft im Leben: Vorsorge ist besser als Nachsorge!

Besenreiser, Krampfadern und Thrombose sind nur einige der Folgen, die aus einer nicht behandelten Venenschwäche resultieren können. Doch so weit muss es gar nicht erst kommen. Im Kurort Bad Brückenau im UNESCO Biosphärenreservat Rhön wird schweren Beinen vorgebeugt und bereits erkrankten Venen viel Gutes getan: In der Stadt sprudeln mineralienstarke Heilquellen, die in Form von Heilbädern und Trinkkuren jede Venen-Therapie ideal ergänzen – insbesondere das Wasser des kalzium- und magnesiumreichen Georgi Sprudels. Eine erste Bestandsaufnahme, wie es um die eigene Venengesundheit steht, bietet das dreitägige Intensivprogramm der Stadt Bad Brückenau. Nach einer umfangreichen fachärztlichen Eingangsuntersuchung erstellt der Badearzt dem Gast einen individuellen Therapieplan für die Dauer der „Venen Intensiv-Tage“. Auf dem Programm stehen neben einer Trinkkur, einem Mineralquellenbad, Venen-Walking und Wanderungen auf den Kurwegen auch acht physiotherapeutische Anwendungen wie beispielsweise Fußbäder, Lymphdrainagen, Wadentraining oder eine Kompressionstherapie. Je nach Indikation gibt es auch ein- bis dreiwöchige Programme, die eine tiefergehende Prophylaxe oder, bei bereits vorhandenen Beeinträchtigungen, eine Linderung der Symptome ermöglichen können. Auch hier ist die tägliche Integration der Bad Brückenauer Heilwasser fester Bestandteil des Therapieplans – mal als Trinkkur, mal als Heilbad, je nachdem, was der begleitende Facharzt für Venentherapie und der Badearzt empfehlen. Abgerundet werden sowohl Kurz- als auch Langzeitaufenthalt durch die erholsame Ruhe des wunderschön gelegenen Kurortes. Das persönliche Gesundheitsprogramm, das unter fachlicher Anleitung erstellt wurde, können die Gäste zu Hause fortsetzen. Mehr unter www.bad-brueckenau.de

easy-PR® (epr) ist der führende Pressedienst für die Branchen Bauen, Wohnen und Einrichten.

Kontakt
Faupel Communication GmbH
Frank Wälscher
Düsseldorfer Straße 88
40545 Düsseldorf
0211-74005-0
f.waelscher@faupel-communication.de
http://www.easy-pr.de