Schnellfinder - Suchbegriff hier eingeben:
service@leinenlos.info
+49-38456-669797

Goodbye Deutschland – Die Spannung Steigt

Was macht man wenn man in den 50’gern neu anfangen muss?

Goodbye Deutschland - Die Spannung Steigt

Sonja Bos

Cape Coral/Florida.
Fast lautlos zieht Klaus die Tür hinter sich zu. Er ist weg. Ohne ein Wort. Einfach so. Für immer. Nach 12 harmonischen Jahren! Es ist Ostersonntag, einen Tag nach der Beerdigung Ihres Lieblingsonkels. Der Schock sitzt, sie scheint den Boden unter ihren Füßen zu verlieren, schwankt zwischen Wut und Verzweiflung. Der sonst so wortgewandten Fünfzigerin fehlen die Worte. Sonja Bos weiß immer die passende Antwort, von Berufs wegen verhilft sie ihren Kunden auf der Karriereleiter nach oben. Seit Jahren geht sie als Management-Trainerin und Personal Coach in den Chefetagen der großen Hotels und Unternehmen ein und aus. Sie hat alles im Leben erreicht. Karriere, Familie, Beziehung – alles läuft bestens! Doch dann passiert es. Völlig unerwartet und ohne ein Wort verschwindet Klaus mit Sack und Pack aus dem gemeinsamen Haus. Was bleibt ist Leere. Das Gefühl, nicht nur verlassen, sondern auch unendlich verletzt worden zu sein. Warum hat er nichts gesagt? Was hat das Kind ihm getan, warum redet er nicht wenigstens mit ihr?
Business Coach, Trainer und Personalentwickler – Sonja Bos weiß ganz genau, was es braucht um im Geschäftsleben erfolgreich zu sein. Normalerweise sagt sie, wo es lang geht. Doch ausgerechnet die Powerfrau steht nun vor den Trümmern ihrer Beziehung. Doch Trübsal blasen ist nichts für Sonja Bos. Kurzerhand beschließt sie: Her mit den Scherben, ich bau mir eine Diskokugel. Der Entschluss steht fest, ein neues Leben beginnt!
Als Erfolgscoach weiß Sonja Bos nur zu gut, für einen solchen Schritt muss ein Massnahmenplan her! Doch wie sieht der aus und kann der aus einer Lebenskrise geborene Plan überhaupt aufgehen? Werden Mutter und Tochter im Urlaubsparadies Florida Fuß fassen? Der große Bruder weiß Rat – nach einem tränenreichen Gespräch mit dem Weltenbummler und Begründer der Reiner Meutsch Stiftung FLY & HELP steht fest: Erst einmal weg, ganz weit weg. Am besten gleich um die ganze Welt! Doch so weit geht die Reise der beiden Frauen nicht. Wo Mutter und Tochter landen und ob die Auswanderung als Therapie gegen den Herzschmerz hilft? Das Goodbye Deutschland Team hat das Mutter/Tochter-Duo begleitet. Nun ist es soweit. Der Sendetermin steht bevor, die Spannung steigt ins Unermessliche.
VOX einschalten am 20. August 2019, 20:15 h

FLORIDA FIRST CLASS VILLAS…
…steht für weit mehr als nur eine Vermittlungsagentur für Ferienhäuser. Bei uns können Sie einen erstklassigen Service erwarten. Jeder unserer Gäste wird von uns persönlich begrüßt – auch wenn Sie mitten in der Nacht anreisen. Sie erhalten eine ausführliche Einweisung in Ihr Ferienparadies auf Zeit und finden bereits alles für ein reichhaltiges Frühstück am Morgen nach Ihrer Anreise (sofern gebucht). Bei Fragen erreichen Sie uns persönlich 24 Stunden am Tag und das 7 Tage die Woche.

Kontakt
Florida First Class Villas
Sylvia Huns
Del Prado Blvd S Suite B 3624
33904 Cape Coral
+1201-757-8500
sylvia@floridafirstclassvillas.com
http://floridafirstclassvillas.com

Arbeiten im Ausland – das Leben als Digital Nomade

Wie findet man einen Job im Ausland?

Arbeiten im Ausland - das Leben als Digital Nomade

Einen Job im Ausland finden

Als Work and Traveller ins Ausland gehen und vielleicht sogar dauerhaft auswandern ist ein großer Schritt. Das ist für viele Deutsche eine verlockende Vorstellung. Vielleicht haben auch Sie bereits mit dem Gedanken gespielt auszuwandern, möchten diese aber nicht ohne einen sicheren Job wagen? Hier können Sie nachlesen, was dabei zu beachten ist.

Fester Job „Abroad“
Sie suchen einen Job im Ausland? So finden Sie ihren Traumjob. Zu allererst sollten Sie sich festlegen, in welcher Berufssparte Sie nach einem Job suchen. Möchten Sie im medizinischen Bereich, im betriebswirtschaftlichen oder im technischen Bereich arbeiten? In einigen Ländern werden einige deutsche Ausbildungen und Studiengänge nicht anerkannt. Informieren Sie sich noch vor der Job-Suche, ob dies auch bei Ihnen der Fall sein könnte.

Work and Travel ganz einfach
Falls Sie nur als Work and Traveller im Ausland arbeiten möchten ist dies um einiges einfacher. Hierzu gibt es zahlreiche Webseiten, die Jobs an Work and Traveller vermitteln. Aber auch vor Ort ist es einfach einen Job zu finden. Egal ob in einer Bar, als Promoter, auf einer Weinfarm oder als Babysitter – junge Leute werden überall gut gesucht. Australien, Neuseeland und Kanada sind die „Dauerbrenner“ unter den Work and Travel-Ländern. Hier haben Sie es besonders leicht einen kurzfristigen Job zu finden. Die Auswahl an Jobs ist groß – eventuellen müssen Sie jedoch etwas Geduld mitbringen. Bevor Sie die Reise antreten, sollten Sie sich das Working Holiday Visums besorgen, damit Sie direkt vor Ort auf Jobsuche gehen können.

Digital Nomade
Ein weiterer Weg im Ausland zu arbeiten ist der „Job“ Digital Nomade. Ein Digital Nomade hat keinen festen Wohnsitz und reist umher. Meist arbeitet ein solcher Nomade als Web-Worker was bedeutet das er seinen Job ortsunabhängig ausüben kann und z.B. über Skype und Google Hangouts an Meeting teilnimmt. Das typische Arbeitsgerät eines Digital Nomaden ist ein Headset und ein Laptop.

Es gibt unzählige Vorteile für Arbeitgeber die Digital Nomaden beschäftigen. Im Regelfall sind die Stundenlöhne geringer und Raum bzw. andere Nebenkosten werden für den Digital Nomaden auch nicht fällig.

Es gibt unzählige Möglichkeiten im Ausland Geld zu verdienen.

Weltreiseblog

Firmenkontakt
Travelgrapher
Maximilian Mende
Schöplergasse 12
84036 Landshut
01717575579
info@travelgrapher.de
https://www.travelgrapher.de

Pressekontakt
Maximilian Mende
Maximilian Mende
Schöplergasse 12
84036 Landshut
01717575579
maximilian@travelgrapher.de
https://www.travelgrapher.de

Ungarn – das neu entdeckte Land für Aussteiger und Anleger

Deutsche investieren immer mehr in Ungarn.

Ungarn - das neu entdeckte Land für Aussteiger und Anleger

www.ungarnexpert.com

Sicherlich ist Ungarn für viele ein interessantes Urlaubsziel. Die Entfernung ist im Rahmen des Möglichen, wenn man mit dem Auto unterwegs ist und schon allein der Plattensee lockt jedes Jahr unzählige Deutsche ins Land der wilden Pferde und Reiter. Die Hauptstadt Budapest ist die achtgrößte in Europa und Dank der erweiterten Infrastruktur und seiner landschaftlich schönen Ursprünglichkeit, zählt besonders der Südwesten Ungarns unter Auswanderern zu den beliebtesten Gegenden, um sesshaft zu werden.

Deutsche investieren immer mehr in Ungarn

Besonders in der Automobilbranche und deren Zulieferern zeichnet sich ein deutliches Plus in Ungarn ab. Immer mehr deutsche Unternehmen lassen sich in Ungarn nieder, um vor Ort verhältnismäßig günstig produzieren zu lassen. Da die ungarischen Lohnkosten etwa nur ein Drittel die der deutschen Durchschnittskosten betragen, liegen die Gründe zur Investition auf der Hand.

Aber auch Privatmenschen zieht es immer mehr nach Ungarn. Und das besonders deshalb, weil die Natur, die Menschen und das Drumherum dieses Landes einen ganz besonderen Charme versprühen. Immobilien beispielsweise werden immer mehr in Ungarn von Deutschen gekauft, um unter Umständen auch dort belieben zu können. Ein schönes Häuschen in Ungarn zu kaufen, ist also gar nicht so abwegig. Die Finanzspritze für den Kauf einer Immobilie ist unter anderem auch durch ganz spezielle Kreditmodelle, welche jedoch im Vorfeld stets sorgfältig verglichen werden sollten, gut möglich. Mit relativ niedrigen Zinsen und einer schnellen Bearbeitungsphase sind solche Kredite eine gute Alternative, um schnell bei Immobilien-Schnäppchen in Ungarn zugreifen zu können. Denn auch hier ist es wichtig, dass wer zuerst kommt und zahlen kann, auch den Zuschlag fürs Traumhäuschen im sonnigen Ungarn schließlich bekommt.

Auswandern ist nicht schwierig – finanzielles Polster sollte schon sein

Wer nach Ungarn auswandern möchte, kann dies zu jeder Zeit tun und ohne großartigen Aufwand. Als EU-Bürger reicht zunächst ein gültiger Reisepass, um sich 90 Tage im Land aufhalten zu können. Das sollte man ruhig schon einmal tun, bevor es zur Auswanderung kommt. Land und Leute kann man so am besten schon im Vorfeld kennenlernen und genügend Kontakte knüpfen, damit man vielleicht schon jetzt einen sicheren Job für die Zeit nach der Auswanderung ergattert. Sehr schnell ist auch in Ungarn das Ersparte futsch, wenn man nicht für Nachschub sorgt. Denn auch in Ungarn gelten die gleichen Regeln wie überall: Ohne Job kein Geld und ohne Verdienst können weder Wohnung oder Haus unterhalten werden.
Sprachkenntnisse sind immer gefragt

Jobs in der Tourismusbranche sind immer wieder gern gesehen und Menschen, die gleich über den Sprachschatz mehrerer Fremdsprachen verfügen, haben es bei der Arbeitssuche wesentlich leichter. Besonders Ärzte, Apotheken, Ingenieure, Logistiker und Führungskräfte mit Qualifikationen werden sehr gern gesehen. Zwar ist die Umsatzsteuer Ungarn mit 27 Prozent die Höchste, doch besonders Privatpersonen können von der Flat-Tax, einer einheitlichen Steuerpauschale von nur 16 Prozent profitieren. Für Arbeitnehmer, die sich vornehmen, zu einem späteren Zeitpunkt ganz nach Ungarn auszureisen, lohnt sich das besonders. Denn trotz dieser günstigen Flat-Tax können sie im Herkunftsland sozialversichert bleiben. Bei erfolgreicher Einwanderung entfällt natürlich die Sozialversicherung im Herkunftsland. Wer schließlich tatsächlich auswandern möchte, muss bei der Einwanderungsbehörde eine Aufenthaltsgenehmigung beantragen.

Auf der Seite von www.ungarnexpert.com kann man sich über die Möglichkeiten Informieren.

Ungarnexpert.com ist spezialisiert auf Dienstleistungen und Informationen rund um Ungarn.

Kontakt
Leaf GmbH
Judit Huber
Museggstrasse 20
6004 Luzern
0041 78 7530816
judit.huber@gmail.com
http://ungarnexpert.com/

Neues Informationsportal für Auswanderer

Ein Neustart in einem anderen Land: Wer hat nicht schon einmal vom Auswandern geträumt? Damit dieser Traum auch Realität werden kann, müssen sich Interessierte vorab sorgfältig und umfassend informieren. Ein neues Portal bietet ab sofort die Möglichkeit, einen Überblick über die unterschiedlichen Bestimmungen, Formalitäten und Lebensbedingungen in den beliebtesten Zielländern zu erhalten.

Neues Informationsportal für Auswanderer

Infoportal – auswandern.me

Ein Neustart in einem anderen Land: Wer hat nicht schon einmal vom Auswandern geträumt? Damit dieser Traum auch Realität werden kann, müssen sich Interessierte vorab sorgfältig und umfassend informieren. Ein neues Portal bietet ab sofort die Möglichkeit, einen Überblick über die unterschiedlichen Bestimmungen, Formalitäten und Lebensbedingungen in den beliebtesten Zielländern zu erhalten. Auf auswandern.me schreiben ausschließlich Spezialisten, die selbst jede Menge Erfahrungen in den verschiedensten Regionen gesammelt haben.

Die Gründe sind meist sehr unterschiedlich. Keine beruflichen Perspektiven, die Sehnsucht nach Freiheit oder Sonne, Strand und Meer, die Liebe zu einem ganz bestimmten Land: Zahllose Deutsche verlassen jedes Jahr ihr Heimatland, um in der Ferne ihr Glück zu suchen. Viele sind an diesem Vorhaben schon gescheitert und kehrten einige Zeit später desillusioniert und mit einem Koffer voller Enttäuschungen zurück. Aber es geht auch anders: Mit der entsprechenden Vorbereitung kann das Projekt Auswandern tatsächlich zu einem gelungenen Neuanfang werden. Das Portal auswandern.me liefert diesbezüglich jede Menge Hilfestellung. Berücksichtigt werden dabei zahlreiche Zielländer: Von A wie Australien über N wie Norwegen bis hin zu U wie USA bietet das Portal ein breit gefächertes Spektrum an Informationen, Tipps und Erfahrungen. Selbst Länder, die aktuell noch nicht zu den klassischen Zielen von Auswanderern gehören, sind hier zu finden. China, Brasilien oder Indien sind dabei nur einige Beispiele. Übrigens: Unsere Nachbarländer Österreich und Schweiz dürfen natürlich ebenfalls nicht fehlen, denn auch sie gehören schon seit geraumer Zeit zu den beliebtesten Auswandererländern der Deutschen.

Behandelt werden innerhalb dieser Länder die wichtigsten Grundlagen und Themen. Da sind zum einen natürlich die Lebenshaltungskosten der Zieldestination, die schließlich schon bei der Planung eine nicht unerhebliche Rolle spielen. Auswanderwillige sollten selbstverständlich schon im Vorfeld wissen, wie günstig oder teuer das alltägliche Leben im Traumland ist. Ein weiterer immens wichtiger Punkt: Wie sehen die Einreise-, Visa- und Aufenthaltsbestimmungen aus? Schon so mancher frischgebackene Auswanderer hat diesbezüglich eine böse Überraschung erlebt, denn in einigen Ländern sind die Vorschriften extrem streng. Dank der Tatsache, dass für auswandern.me echte Spezialisten schreiben, die das jeweilige Land oder die Region aus eigener Erfahrung wie ihre Westentasche kennen, sind die Informationen nicht nur sehr ausführlich, sondern auch stets aktuell. Nutzer des Portals können sich also darauf verlassen, dass sie immer auf dem neusten Stand gehalten werden und Veränderungen hinsichtlich der Formalitäten so schnell wie möglich veröffentlicht werden.

auswandern.me richtet sich aber nicht nur an an all jene, die ihre Brücken nach Deutschland komplett einreißen möchten. Auch das Thema „Überwintern“ finden hier selbstverständlich Platz, denn gerade ältere, kinderlose oder beruflich unabhängige Menschen fliehen gerne einmal vor dem nasskalten deutschen Winter in wärmere und sonnige Gefilde.
Und wer sich noch nicht wirklich auf eine Region oder ein Land festgelegt hat, bekommt beim Stöbern durch die anschaulichen Artikel sicherlich Appetit auf „mehr“. So muss der Traum vom Auswandern nicht unerfüllt bleiben!

Betreiber mehrerer Onlineportale

Kontakt:
Einzelunternehmen
Michael Welzel
Eulitzstraße 8
09112 Chemnitz
0160 92268638
info@auswandern.me
http://auswandern.me

Tücken der Auslandskrankenversicherung – worauf Langzeitreisende achten sollten

Wer für längere Zeit oder gar für immer ins Ausland geht, sollte die richtige Krankenversicherung im Gepäck haben. Sonst drohen unliebsame Überraschungen.

Jedes Jahr entscheiden sich zigtausende Deutsche, der Heimat den Rücken zu kehren. Sei es, dass sie eine längere Reise planen, oder sei es, dass sie sich für immer im Ausland niederlassen möchten. Viele beugen jedoch nicht hinreichend dem Erkrankungsfall vor. „Es ist erschreckend, wie schlecht viele Langzeitreisende im Ernstfall abgesichert sind“, sagt Claudia Schwenninger, Expertin für Auslandskrankenversicherungen bei Medibroker, dem unabhängigen Vermittler für internationale Krankenversicherungen.

Irrige Annahme Nummer eins: Die gesetzliche Krankenversicherung wird es schon richten. Falsch. Dies gilt nur in Ländern, mit denen ein Sozialversicherungsabkommen besteht. In Thailand, dem beliebten deutschen Fernziel, ist dies z.B. nicht der Fall. Wer hier nicht über einen entsprechenden Versicherungsschutz verfügt, muss im Erkrankungsfall die Behandlungskosten selbst bezahlen. Hinzu kommt der Krankenrücktransport, der generell nicht von den gesetzlichen Kassen übernommen wird. Auch dann nicht, wenn mit dem entsprechenden Land ein Sozialversicherungsabkommen besteht.

Irrige Annahme Nummer zwei: Viele Deutsche verfügen über eine Auslandsreisekrankenversicherung, die sie zu einer günstigen Jahresprämie von oftmals unter 10 Euro abgeschlossen haben oder die bereits in vielen Kreditkarten inkludiert ist. Die vorherrschende Meinung ist: mit einer solchen Auslandskrankenversicherung gehe ich kein Risiko ein. Falsch. „Viele schauen nicht in die jeweiligen Bestimmungen der Versicherung. Oft ist die Dauer des Versicherungsschutzes viel kürzer als der tatsächliche Auslandsaufenthalt“, warnt Schwenninger. Meist handelt es sich um genau 42 Tage, mehr nicht. Ist beispielsweise nur drei Tage nach Ablauf der Police eine Behandlung erforderlich, bleibt der Patient auf den Kosten sitzen. Auf Kulanz besteht schließlich kein Rechtsanspruch.

Irrige Annahme Nummer drei: Mit einer Auslandskrankenversicherung, die exakt auf die tatsächliche Reisedauer zugeschnitten ist, bin ich in allen Fällen bestens abgesichert. Falsch. Stellt sich etwa bei einer durch akutes Zahnweh veranlassten Untersuchung heraus, dass eine Komplettsanierung der Zähne erforderlich ist, verweigern die meisten Versicherer die Kostenerstattung. Auch Vorerkrankungen und chronische Leiden sind meist ausgeschlossen. „Vor Auswahl einer Versicherung sollte man daher unbedingt auf die Bedingungen achten und sich genau im Klaren darüber sein, welches Anforderungsprofil man an die Krankenversicherung stellt“, empfiehlt Schwenninger. Wünscht man hauptsächlich einen kostengünstigen Versicherungsschutz, sollte man wissen, dass hier nur Basisleistungen übernommen werden. Bei Zahnbehandlungen beispielsweise werden dann meist nur schmerzstillende Behandlungen und einfache Zahnfüllungen oder die Reparatur von Zahnersatz erstattet.

„Oft sind die Versicherungsbedingungen so kompliziert beschrieben, dass ein Laie kaum durchblickt“, sagt Schwenninger. Wer sich vor der Reise an einen Experten wie Medibroker wendet, ist vor den Fallstricken im Angebotsdschungel geschützt und kann die individuell am besten zugeschnittene Versicherung finden. Denn Medibroker ist spezialisiert auf Krankenversicherungslösungen für langfristige Auslandsaufenthalte von mehreren Monaten bis hin zur unbefristeten Auswanderung. Der Mehrwert für den Kunden ergibt sich aus der ausführlichen und kostenfreien Beratung und dem unabhängigen Leistungsvergleich. Aus einem Portfolio von über 100 Tarifen kann er die für ihn passende Absicherung wählen, und das zum gleichen Preis wie beim Versicherer. Und auch nach Vertragsschluss ist guter Service garantiert: „Kommt es während oder nach dem Auslandsaufenthalt zu Problemen“, verspricht Schwenninger, „stehen wir ebenfalls mit Rat und Tat zur Seite. Wir lassen den Versicherten nicht alleine im Regen stehen.“

Weitere Informationen: www.april-medibroker.de.

APRIL Deutschland ist kompetenter Full-Service-Dienstleister, der innovative Lösungen in den Bereichen Outsourcing und Mobilität bietet. Wir sind im Versicherungsmarkt zu Hause. Als Teil der französischen APRIL Group greifen wir auf die internationale Erfahrung eines seit 1988 tätigen Netzwerks zurück.

Kontakt
APRIL Deutschland
Anna Keller
Richard-Reitzner-Allee 1
85540 Haar
089 43607223
anna.keller@april.de
http://www.april.de

Pressekontakt:
APRIL Deutschland AG
Anna Keller
Richard-Reitzner-Allee 1
85540 Haar
08943607223
anna.keller@april.de
http://www.april.de