Schnellfinder - Suchbegriff hier eingeben:
service@leinenlos.info
+49-38456-669797

MEHR FÜRS GELD – SPAREN MIT DEM NEUEN HONG KONG PASS

MEHR FÜRS GELD - SPAREN MIT DEM NEUEN HONG KONG PASS

(Bildquelle: @ Hong Kong Pass)

9. Oktober 2018: Geld in den teuersten Städten dieser Welt zu sparen ist schwer. Besuchern von Hongkong gelingt dies jetzt dank des neu aufgelegten Hong Kong Passes, erhältlich unter www.hongkongpass.com.hk.

Der Hong Kong Pass ermöglicht Einsparungen von über 50 Prozent auf Topattraktionen, Touren und Transportmöglichkeiten sowie Ermäßigung auf Essen und Einkäufe. Er gilt in Hongkong und Macao. Nach der Go Shanghai Card, die Anfang des Jahres eingeführt wurde ist der Hong Kong Pass der zweite Schritt für The Leisure Pass Group, dem weltweit führenden Anbieter von Freizeitpässen, in den Fernen Osten. The Leisure Pass Group ist damit in insgesamt 36 Städten der Welt tätig.

Die Kosten für einen Zwei-Tages-Hong Kong Pass betragen 112 Euro (*). Der Kunde erhält ihn per E-Mail. Der Pass funktioniert mittels eines QR-Codes und wird direkt per Smartphone genutzt oder im Vorfeld der Reise ausgedruckt. Ein Scan genügt für die kostenlose oder verbilligte Teilnahme an Touren oder freien Eintritt in eine der enthaltenen Attraktionen.

Mit dem Hong Kong Pass sparen Nutzer über 50 Prozent gegenüber regulären Ticket-, Touren- und Ausflugspreisen. So kosten beispielsweise die im Pass enthaltenen Leistungen wie eine Fahrt mit dem Airport Express, ein geführter Rundgang durch Hongkong, eine Star Ferry-Hafentour, eine Seilbahnfahrt auf den Gipfel des Victoria Peak, eine Hop-on/Hop-off Bustour, ein Besuch des Ocean Park, ein Abstecher auf die Aussichtsplattform Sky100 Observation Deck in Kowloon und die Fahrt mit der Ngong Ping Seilbahn regulär 251 Euro. Außerdem kommen Besitzer des Hong Kong Pass in den Genuss von über zehn Prozent Preisnachlass in 19 Restaurants der Stadt.

Folgende Attraktionen sind inkludiert:

Von der Anreise…
Weniger als 25 Minuten benötigen Urlauber mit dem Airport Express vom Internationalen Flughafen von Hongkong bis ins Stadtzentrum. Der reguläre Ticketpreis von 23 Euro für Hin- und Rückfahrt ist im Hong Kong Pass inbegriffen. Ein Tagesausflug nach Macao mit der Cotai Jet Hochgeschwindigkeitsfähre ist ebenfalls inkludiert, das erspart Besuchern 46 Euro für Hin- und Rückfahrt.

… über Erlebnisse in Hongkong und Macao…
Hop-on/Hop-off Bustour – Die Fahrt mit dem 24-Stunden-Busticket führt vorbei an atemberaubenden Wolkenkratzern, belebten Wohnvierteln, traditionellen Tempeln, grünen Hügeln, Stränden und lebendigen Märkten. Es gibt über 20 Stopps auf drei verschiedenen Routen, darunter Höhepunkte wie der Distrikt Stanley und der Man Mo Tempel. Der reguläre Preis von 48 Euro ist im Hong Kong Pass inbegriffen.

Star Ferry-Hafentour – An Bord von Hongkongs Star Ferry, die seit den 1880er Jahren betrieben wird, entdecken Besucher die weltberühmte Skyline der Stadt vom Victoria Harbour aus. Der reguläre Preis von 12 Euro für eine einstündige Hafenrundfahrt ist im Hong Kong Pass inbegriffen.

Aqua Luna Stanley Cruise – Die Fahrt an Bord der traditionellen chinesischen Dschunke Aqua Luna führt ins quirlige Leben von Stanley und gibt Teilnehmern dort die Möglichkeit, den historischen Markt sowie die zahlreichen Cafes und Restaurants zu erleben. Der reguläre Preis von 45 Euro für die Segeltour ist im Hong Kong Pass inbegriffen.

Hongkong Walking Tour – Hongkongs Geschichte, versteckte Schätze der Metropole sowie lokale Köstlichkeiten lernen Interessierte bei einem geführten Rundgang durch die Viertel „Central“ und „Sheung Wan“ kennen. Der reguläre Preis von 34 Euro ist im Hong Kong Pass inbegriffen.

… bis hin zu Sehenswürdigkeiten, die jeder Hongkong-Urlauber gesehen haben sollte…
Peak Tram Sky Pass – Ohne in der Schlange zu stehen geht es für Besitzer des Hong Kong Pass mit der 130 Jahre alten Standseilbahn auf den Gipfel des Victoria Peak, wo Besuchern der Aussichtsplattform „Sky Terrace“ die Stadt zu Füßen liegt. Der reguläre Preis von 11 Euro ist im Hong Kong Pass inbegriffen.

Macao Tower – Weniger als 60 Sekunden dauert die Fahrt auf den 223 Meter hohen Macao Tower. Oben angekommen genießen Besucher einzigartige Ausblicke auf die ehemalige portugiesische Enklave und das Südchinesische Meer. Der reguläre Preis von 16 Euro ist im Hong Kong Pass inbegriffen.

Ocean Park – Hongkongs beliebter Freizeitpark bietet Fahrten auf vier Achterbahnen, acht thematische unterteilte Unterhaltungsbereiche und beheimatet Tiere wie Delfine, Große Pandas und Pinguine. Der reguläre Preis von 54 Euro ist im Hong Kong Pass inbegriffen.


Ngong Ping Seilbahn und Tour
– Hongkongs dörflichen Charme entdeckt, wer mit der Seilbahn in den Stadtteil Lantau schwebt und dort den Giant Buddha und das urige Fischerdorf Tai O besichtigt. Der reguläre Preis von 48 Euro ist im Hong Kong Pass inbegriffen.

Preise
-Zwei-Tages-Hong Kong Pass – 112 Euro pro Erwachsenen, 90 Euro pro Kind (3-11 Jahre).
-Drei-Tages-Hong Kong Pass – 168 Euro pro Erwachsenen, 123 Euro pro Kind.
-Vier-Tages-Hong Kong Pass – 213 Euro pro Erwachsenen, 157 Euro pro Kind.

www.hongkongpass.com.hk.

(*) Dieser und alle folgenden Preise basieren auf Hongkong-Dollar und unterliegen aktuellen Währungsschwankungen

Die Leisure Pass Group ist das weltweit größte Unternehmen für Freizeitpässe. Unter ihrem Dach vereint sie das Unternehmen Smart Destinations mit Sitz in Boston, Mutterkonzern der Go City Card, die in UK ansässige Leisure Pass Group und den New York Pass.

Kontakt
Katja Driess PR
Katja Driess
Daiserstr. 58
81371 München
+49 (0)179 2205262
driess@katjadriess-pr.de
http://www.leisurepassgroup.com

Erster Freizeitpass für Yucatan von Leisure Pass Group

23 Attraktionen plus fünf Premium-Erlebnisse mit der neuen Go Cancun Card

Erster Freizeitpass für Yucatan von Leisure Pass Group

(Bildquelle: @ Go Cancun Card)

Cancun erfreut sich wachsender Beliebtheit bei Reisenden aus aller Welt. Mit der neuen Go Cancun Card erleben Besucher das Abenteuer und Erbe von Mexikos schönstem Ferienziel noch intensiver. Das All-in-One-Ticket enthält mehr als 20 der beliebtesten Urlaubserlebnisse der Stadt und Umgebung. Die Go Cancun Card ist der erste Multi-Freizeitpass für Besucher der Halbinsel Yucatan und wird ab sofort von der Leisure Pass Group, dem weltweit führenden Betreiber von Freizeitpässen, angeboten.

Mit einer Auswahl von 23 Attraktionen, Touren und Aktivitäten offeriert der Pass volle Flexibilität und ermöglicht Urlaubern, bares Geld zu sparen. Bis zu 45 Prozent weniger zahlen Besitzer der Karte auf reguläre Eintritts- und Tourenpreise. Besucher kaufen eine Go Cancun Card für die gewünschte Dauer, genießen so viele Erlebnisse wie sie interessieren und das alles zu einem günstigen Preis. Zu den in der Go Cancun Card enthaltenen Höhepunkten gehören Wassersportaktivitäten, Begegnungen mit Delfinen, Kreuzfahrten und kulturelle Ausflüge.

Die Preise beginnen bei 84 US-Dollar (zirka 72 Euro) pro Erwachsenen und 49 US-Dollar (zirka 42 Euro) pro Kind (5-11 Jahre) für eine eintägige Go Cancun Card. Es sind auch Zweitages-, Dreitages-, Viertages-, Fünftages- und Sieben-Tages-Pässe erhältlich. Pässe für drei oder mehr Tage beinhalten zusätzlich den kostenlosen Eintritt zu einer von fünf weiteren „Premium“-Attraktionen.

Die Go Cancun Card umfasst unter anderem folgende Attraktionen:

Xcaret Park – dieses Naturparadies mit unberührten Stränden und tropischen Landschaften bietet Besuchern die Möglichkeit, einen unterirdischen Fluss zu erkunden, mexikanische Wildtiere zu entdecken oder am Pool zu entspannen. Der reguläre Eintrittspreis in den Park von 129,99 US-Dollar (zirka 111 Euro) pro Erwachsenen ist als Premium-Attraktion in der Go Cancun Card enthalten (drei oder mehr Tage).

Surfkurs bei der 360 Surfschule – eine 90-minütige Einführung in die große Kunst des Surfens mit den professionellen amerikanischen Instruktoren der führenden Surfschule in Cancun, inklusive Ausrüstung und Insidertipps zu den besten lokalen Surfspots. Der reguläre Preis von 100 US-Dollar (zirka 86 Euro) für den Surfkurs ist in der Go Cancun Card enthalten.

Columbus Dinner Segelkreuzfahrt – Romantiker begeben sich an Bord einer mehrstöckigen spanischen Galeone und verbringen einen zauberhaften Abend in der Lagune von Cancun. Mit malerischem Blick auf den Sonnenuntergang genießen sie bei Live-Musik eine große Auswahl erlesenen Speisen. Der reguläre Preis von 89 US-Dollar (zirka 76 Euro) für die Dinner Cruise ist in der Go Cancun Card inbegriffen.

Xplor Fuego – Abenteuerlustige holen sich hier ihren ultimativen nächtlichen Adrenalinstoß. Sie erkunden den Regenwald, gleiten Seilrutschen hinunter, fahren in beleuchtete Höhlen und schwimmen im unterirdischen Fluss. Der reguläre All-inclusive-Eintrittspreis von 129,99 US-Dollar (zirka 111 Euro) ist der als Premium-Attraktion in der Go Cancun Card enthalten (drei oder mehr Tage).

Parasailing Abenteuer – hoch hinaus geht es während eines 12-minütigen, fünf Kilometer langen Fluges über das Meer und die Strände von Cancun. Teilnehmer genießen atemberaubende Ausblicke auf die Stadt, die Isla Mujeres und die Lagune Nichupte. Der reguläre Preis von 60 US-Dollar (zirka 51 Euro) für das Parasailing Abenteuer ist in der Go Cancun Card inbegriffen.

„Die Besucherzahlen auf der Halbinsel Yucatan steigen stetig, und Cancun ist weltweit eines der am stärksten wachsenden Ziele für Touristen“, sagt Ted Stimpson, Chief Executive Officer der Leisure Pass Group. „Für uns war es naheliegend, in Cancun unseren ersten Schritt nach Lateinamerika zu wagen. Wir sind überzeugt, dass es eine große Nachfrage nach unserem All-Inclusive-Pass geben wird, der ein neues Produkt auf diesem Markt darstellt.“

Die Go Cancun Card kann unter www.gocancuncard.com erworben werden. Kunden erhalten ihren Pass per E-Mail und drucken ihn entweder aus oder laden ihn über die kostenlose „Go City Card App“ auf ihr Smartphone herunter. Für die Detailplanung erhalten die Passinhaber einen Leitfaden mit weiteren Details zu jeder Attraktion, Öffnungszeiten sowie eine Karte.

Ebenfalls neu verfügbar ist der Cancun Explorer Pass, der sich für Urlauber eignet, die länger in der Destination verweilen. Mit diesem Pass bekommen sie die Möglichkeit, innerhalb eines Zeitraums von 30 Tagen aus insgesamt 22 Sehenswürdigkeiten eine bestimmte Anzahl an Attraktionen (drei, vier, fünf, sieben oder zehn) auszuwählen. Die Preise für einen Cancun Explorer Pass mit drei Attraktionen beginnen bei 130 US-Dollar (zirka 111 Euro) pro Erwachsenen und 84 US-Dollar (zirka 72 Euro) pro Kind.

Entstanden aus dem Zusammenschluss dreier führender Sightseeing-Pass-Spezialisten – der Go City Card und deren Muttergesellschaft Smart Destinations, der in UK ansässigen Leisure Pass Group und The New York Pass – wurde das fusionierte Unternehmen Leisure Pass Group im März 2017 zum weltweit größten Anbieter von Freizeitpässen, das heute in mehr als 30 Städten in den USA, Europa, dem Nahen Osten, Asien und Australien erfolgreich tätig ist.

Die Leisure Pass Group ist das weltweit größte Unternehmen für Freizeitpässe. Unter ihrem Dach vereint sie das Unternehmen Smart Destinations mit Sitz in Boston, Mutterkonzern der Go City Card, die in UK ansässige Leisure Pass Group und den New York Pass.

Kontakt
Katja Driess PR
Katja Driess
Daiserstr. 58
81371 München
+49 (0)179 2205262
driess@katjadriess-pr.de
http://www.leisurepassgroup.com

NEUER FREIZEITPASS FÜR AMSTERDAM

MOBILES SIGHTSEEING MIT DEM AMSTERDAM PASS

NEUER FREIZEITPASS FÜR AMSTERDAM

(Bildquelle: @ Amsterdam Pass)

8. Juli 2018: Der neue Amsterdam Pass ( www.amsterdampass.de) ermöglicht Besuchern einen einmalig einfachen und bequemen Weg, über 30 Top-Sehenswürdigkeiten der niederländischen Hauptstadt zu erkunden. Der Freizeitpass, der vom renommierten Freizeitanbieter Stromma in Zusammenarbeit mit dem Spezialisten für Freizeitpässe, der Leisure Pass Group, ins Leben gerufen wurde umfasst ein ganzes Paket an Attraktionen. Im Amsterdam Pass enthalten sind Museen, Ausflugstouren, eine Fahrt mit einem Hop-on/Hop-off Bus, Bootstouren sowie Ermäßigungen für weitere 15 Erlebnisse.

Das Beste daran: Das komplette Ausflugsangebot wird mittels eines QR-Codes direkt auf ein Smartphone oder Tablet geladen. Den QR-Code erhalten Nutzer per Bestätigungsemail beim Kauf des Amsterdam Pass. Ein Scan des QR-Codes beim Eintritt in die gewählte Sehenswürdigkeit genügt. Alternativ können Amsterdam Pässe postalisch zugestellt oder bei Ankunft vor Ort abgeholt werden.

Der Pass ist für ein, zwei, drei oder fünf Tage erhältlich. Die Preise für einen Ein-Tages-Pass beginnen bei 64 Euro pro Erwachsenem und 32 Euro pro Kind im Alter von vier bis zwölf Jahren. Die Kosten für einen Zwei-Tages-Pass liegen bei 84 Euro und für einen Drei-Tages-Pass bei 104 Euro pro Erwachsenem. Mit den Vergünstigungen des Amsterdam Pass sparen Urlauber bares Geld bei ihrer Besichtigungstour und vermeiden langes Anstehen beim Einlass.

Der Amsterdam Pass umfasst unter anderem folgende Attraktionen:

Rijksmuseum – das niederländische Nationalmuseum zeigt über 8.000 Kunstobjekte und Gemälde, die die lange Geschichte und reiche Kultur des Landes widerspiegeln. Darunter finden sich Meisterstücke aus dem „Goldenen Zeitalter“ von Rembrandt, Hals und Vermeer. Der Eintrittspreis von 17,50 Euro pro Erwachsenem ist im Amsterdam Pass enthalten.

Eine Hop on-/Hop off-Bustour ist der perfekte Einstieg für einen Amsterdamurlaub. Mit Audioguide und im eigenen Tempo lassen sich alle Attraktionen bequem erkunden. Der Preis von 26 Euro pro Erwachsenem für Fahrten mit dem Hop on-/Hop off-Bus ist für die gesamte Gültigkeitsdauer des Amsterdam Passes inkludiert.

Die Johan Cruijff Stadiumtour gewährt Einblicke hinter die Kulissen des erfolgreichen Fußballteams Ajax Amsterdam. Besucher werfen einen Blick in die Umkleiden, auf die Trophäen in der Hall of Fame und das Fußballfeld. Der Eintritt von 16,50 Euro ist im Amsterdam Pass enthalten.

Bei einer Hop on-/Hop off-Bootstour gleitet man durch die Grachten zu Sehenswürdigkeiten wie dem Anne-Frank-Haus und dem bunten Treiben des Albert Cuypmarkt. Der Preis von 26 Euro pro Erwachsenem für Fahrten mit den Hop on-/Hop off-Booten ist für die gesamte Gültigkeitsdauer des Amsterdam Passes inkludiert.

Auf dem 360-Grad-Aussichtsdeck A’DAM LOOKOUT genießen Besucher eine spektakuläre Sicht auf die Stadt und Umgebung. Der Eintritt von 13,50 Euro ist im Amsterdam Pass enthalten.

Für Fans des Gerstensaftes: Bei der Heineken Experience, der Besichtigung der ersten Brauerei des Biergiganten, gibt es jede Menge Wissen und zum Schluss einen guten Schluck niederländischer Kultur. Der Eintritt von 21 Euro ist im Amsterdam Pass enthalten.

Die einstündige 100 Highlights Cruise führt entlang der Grachten, vorbei an allen Top-Sehenswürdigkeiten der Stadt. Der Eintrittspreis von 18 Euro pro Erwachsenem ist im Amsterdam Pass enthalten.

Reduzierte Eintrittspreise zahlen Besitzer des Freizeitpasses für Attraktionen wie Madame Tussauds, den ARTIS Amsterdam Royal Zoo und das Amsterdam Dungeon. Darüber hinaus kommen Nutzer der Karte in den Genuss einer 25-prozentigen Preisreduktion beim Fahrradverleih MacBike und erkunden die Stadt gemütlich auf dem Drahtesel.

Ein Drei-Tages-Amsterdam Pass für 104 Euro umfasst: Hop on-/Hop off-Bus- und Bootstouren, A’DAM Lookout, Rijksmuseum, National Maritime Museum, Johan Cruijff Stadiumtour, Schloss Muiderslot, Heineken Experience, Rembrandthaus Museum und die 100 Highlights Cruise. Der reguläre Eintrittspreis all dieser Attraktionen liegt bei 187,50 Euro.

Der Amsterdam Pass ist erhältlich unter: www.amsterdampass.de.

Die Leisure Pass Group ist das weltweit größte Unternehmen für Freizeitpässe. Unter ihrem Dach vereint sie das Unternehmen Smart Destinations mit Sitz in Boston, Mutterkonzern der Go City Card, die in UK ansässige Leisure Pass Group und den New York Pass.

Kontakt
Katja Driess PR
Katja Driess
Daiserstr. 58
81371 München
+49 (0)179 2205262
driess@katjadriess-pr.de
http://www.leisurepassgroup.com

DIE LEISURE PASS GROUP ZEIGT BESUCHERN AB SOFORT MEHR VON NEW YORK

Neue Attraktionen ergänzen die Freizeitpässe „New York Pass“ & „New York City Explorer Pass“

DIE LEISURE PASS GROUP ZEIGT BESUCHERN AB SOFORT MEHR VON NEW YORK

Im Ground Zero Museum. (Bildquelle: @ New York Pass)

Der weltweit führende Anbieter von Freizeitpässen, die Leisure Pass Group, hat dem New York Pass und dem New York City Explorer Pass weitere Attraktionen, Ausflüge und Erlebnisse hinzugefügt. New York Besucher sehen nun mehr von „The Big Apple“ und sparen bei ihrem Sightseeing-Programm bares Geld. 26 neue Sehenswürdigkeiten ergänzen die beiden Freizeitpässe ab Sommer 2018. Football-Fans haben zum Beispiel die Möglichkeit, sich bei der NFL Experience am Times Square mit dem Super Bowl Pokal zu fotografieren. Bei einer Harlem Gospel Tour zeigt sich die Stadt von ihrer spirituellen Seite.

Der New York Pass
… ist der All-inclusive-Sightseeing-Pass für die Stadt. Er erlaubt den freien Eintritt in über 100 Attraktionen und Museen sowie die Teilnahme an Ausflügen und Erlebnissen ohne lange in der Warteschlange zu stehen.

Ein Drei-Tage-New York Pass für 273 US-Dollar (zirka 230 Euro) rentiert sich bereits beim Eintritt in die fünfte Sehenswürdigkeit. Wer pro Tag drei Attraktionen besucht, spart im Vergleich zum regulären Eintrittspreis über 200 US-Dollar (zirka 168 Euro).

Der New York Pass umfasst ab sofort acht neue Attraktionen, darunter eine Ground Zero Museums-Workshop: Hands-on 9/11 Tour, eine Catacombs by Candlelight-Tour, die im unterirdischen Gewölbe der Basilika der St. Patrick’s Old Cathedral stattfindet und die Möglichkeit, Governors Island mit einer Fahrradkutsche zum Treten zu erkunden. Diese drei Ausflüge kosten regulär 105 US-Dollar (zirka 89 Euro).

Der New York Pass ist als Ein-, Zwei-, Drei-, Fünf-, Sieben- oder Zehn-Tages-Pass online erhältlich. Ein Reiseführer mit Details zu allen enthaltenen Attraktionen, Kartenmaterial und andere nützliche Informationen für die Erkundungen der Stadt sind im Preis enthalten.

Der New York City Explorer Pass
Der New York City Explorer Pass eignet sich für Besucher, die mehr Zeit in New York verbringen. Der 30 Tage gültige Pass umfasst eine bestimmte Anzahl von entweder drei, vier, fünf, sieben oder zehn Sehenswürdigkeiten. Urlauber wählen aus über 80 Attraktionen und sparen bis zu 50 Prozent auf die Eintrittspreise.

22 neue Highlights kommen im Sommer 2018 zum New York City Explorer Pass hinzu. Darunter ein Abstecher zu Bier-, Spirituosen- & Weinen in die besten besten Locations für einen guten Drink, eine Downtown Express-Bootstour zur Freiheitsstatue im Hafen von New York und der Rundgang „Inside Broadway“, der Einblicke hinter die Kulissen des berühmten Theaterviertels gewährt. Beim Besuch dieser drei Attraktionen freuen sich Besitzer des New York City Explorer Pass über 95 US-Dollar (zirka 80 Euro) mehr im Geldbeutel.

Die Preise für einen Pass mit drei Attraktionen starten bei 89 US-Dollar (zirka 75 Euro) pro Erwachsenem. Im Kaufpreis enthalten sind ein Reiseführer sowie weitere Vergünstigungen für Einkäufe, Restaurantbesuche und Unterhaltungsangebote. Erhältlich ist der Pass unter www.newyorkcityexplorerpass.com/de/.

Der New York Pass und der New York City Explorer Pass bieten größtmögliche Ersparnisse und Flexibilität. Mit Hilfe einer App werden sie via digitalem Download auf das Handy geladen und beim Eintritt gescannt. Käufer des New York Pass erhalten ihre Pässe auch vor Ort oder per Post nach Hause. Käufer eines New York City Explorer Passes drucken das Dokument bequem aus der Bestätigungsmail heraus zuhause aus und nehmen es mit auf die Reise.

Die Leisure Pass Group bietet in 14 US-amerikanischen Städten Freizeitpässe mit unterschiedlichster Anzahl von Attraktionen an, darunter in Los Angeles, San Francisco, San Diego, Chicago, Boston und Miami.

Die Leisure Pass Group ist das weltweit größte Unternehmen für Freizeitpässe. Unter ihrem Dach vereint sie das Unternehmen Smart Destinations mit Sitz in Boston, Mutterkonzern der Go City Card, die in UK ansässige Leisure Pass Group und den New York Pass.

Kontakt
Katja Driess PR
Katja Driess
Daiserstr. 58
81371 München
+49 (0)179 2205262
driess@katjadriess-pr.de
http://www.leisurepassgroup.com

MIT DEM NEW ORLEANS PASS AUF STREIFZUG DURCH „THE BIG EASY“

MIT DEM NEW ORLEANS PASS AUF STREIFZUG DURCH "THE BIG EASY"

(Bildquelle: @ New Orleans Pass)

8. Mai 2018: Dieses Jahr 300 Jahre alt und noch immer attraktiv: New Orleans. Deutsche Urlauber profitieren von Direktflügen mit Condor ab Frankfurt in die „Wiege des Jazz“. Mit dem New Orleans Pass ( www.neworleanspass.com) wird der Besuch der Metropole mit dem Spitznamen „The Big Easy“, zu Deutsch „Der große Leichtsinn“, noch leichter. Er spart den Urlaubern bares Geld.

Mit Hilfe des City-Sightseeing-Karte sehen Reisende mehr von der Stadt und schonen ihren Geldbeutel. So umfasst der New Orleans Pass mehr als 25 der beliebtesten Sehenswürdigkeiten, die kostenlose Teilnahme an City-Touren und den freien Eintritt in Museen. Besitzer der Karte erleben das klassische Louisiana auf einer Tour durch die Sümpfe und erkunden das weltbekannte Audubon Aquarium. In der Kochschule „New Orleans School of Cooking“ erlernen kulinarisch Interessierte, die Gewürze der Cajun und Kreolischen Küche perfekt zu kombinieren.

Die Ersparnisse mit dem New Orleans Pass sind beträchtlich. Die Besichtigung von und Teilnahme an zehn Attraktionen kostet normalerweise über 273 US-Dollar (zirka 228 Euro). Inhaber der 3-Tages-City-Sightseeing-Karte zahlen für die gleiche Anzahl an Sehenswürdigkeiten lediglich 149.99 US-Dollar (zirka 125 Euro) pro Erwachsenem und 109.99 US-Dollar (ztirka 92 Euro) pro Kind.

Ab Sommer 2018 kann der Pass direkt auf das Smartphone heruntergeladen werden. Per Scan des persönlichen QR-Codes erhält der Käufer direkten Zutritt zu den in seinem New Orleans Pass enthaltenen Attraktionen. Dazu zählen unter anderem:

– Eine Adventures in New Orleans Bustour ist eine perfekte Einführung in die Stadt. Auf der Fahrt lernen Besucher alle Hauptsehenswürdigkeiten wie das French Quarter (die historische Altstadt), Jackson Square und die St. Louis Kathedrale kennen. Der reguläre Preis für die Bustour von 46 US-Dollar (zirka 38 Euro) pro Erwachsenem ist im New Orleans Pass inbegriffen.

– Eine zweistündige Bootstour in die Sümpfe ist ein Abenteuer. Sie führt entlang der stimmungsvollen „Bayou Segnette“, vorbei an Zypressen und, mit etwas Glück, an dem ein oder anderen Alligator. Der reguläre Preis für die Bootstour von 25 US-Dollar (zirka 21 Euro) ist im New Orleans Pass inbegriffen.

– Der New Orleans Audubon Zoo gilt als einer der schönsten Zoos der USA. Über 2.000 Tiere leben hier, darunter Gorillas, Tiger und asiatische Elefanten. Der reguläre Eintritt in den Audubon Zoo von 23.64 US-Dollar (zirka 20 Euro) ist im New Orleans Pass inbegriffen.

– Eine Raddampferfahrt auf dem Mississippi an Bord der Creole Queen versetzt die Teilnehmer ins 19. Jahrhundert. Die Tour führt vorbei am French Quarter, dem Hafen von New Orleans und dem Jean Lafitte Nationalpark. Der reguläre Preis für die historische Kreuzfahrt mit dem Raddampfer von 34 US-Dollar (zirka 28 Euro) ist im New Orleans Pass inbegriffen.

– Zu Fuß unterwegs zu den Geistern auf einer Haunted History Walking Tour – Für wohlige Schreckmomente sorgen zwei Gänsehauttouren. Beim Spaziergang durch das French Quarter erfahren Besucher Wissenswertes über die Geister und Legenden des Viertels. Alternativ können sie das Grab der Voodoo-Priesterin Marie Laveau auf dem Friedhof St. Louis No. 1 aufsuchen. Der reguläre Preis für die historische Geistertour von 25 US-Dollar (zirka 21 Euro) ist im New Orleans Pass inbegriffen.

– Auf kulinarische Entdeckungsreise begeben sich Urlauber bei einer Kochvorführung in der New Orleans School of Cooking. Die Profis der Kochschule zeigen wie Spezialitäten aus der Küche Louisianas wie „Jambalaya“ und das aus Flusskrebsen zubereitete Gericht „Crawfish etoufee“ perfekt gelingen. Der reguläre Preis für die Teilnahme an der Kochvorführung von 28 US-Dollar (zirka 23 Euro) ist im New Orleans Pass inbegriffen

Der Preis für einen 1-Tagespass für einen Erwachsenen beginnt bei 69.99 US-Dollar (zirka 59 Euro). Buchbar unter www.neworleanspass.com kann der New Orleans Pass vor Ort abgeholt oder als mobiles Ticket auf das Smartphone geladen werden. Kartenbesitzern stehen unter einem Downloadlink außerdem ein Reiseführer sowie ein Stadtplan mit allen Attraktionen zur Verfügung.

Die Leisure Pass Group ist das weltweit größte Unternehmen für Freizeitpässe. Unter ihrem Dach vereint sie das Unternehmen Smart Destinations mit Sitz in Boston, Mutterkonzern der Go City Card, die in UK ansässige Leisure Pass Group und den New York Pass.

Kontakt
Katja Driess PR
Katja Driess
Daiserstr. 58
81371 München
+49 (0)179 2205262
driess@katjadriess-pr.de
http://www.leisurepassgroup.com

SeaWorld Parks & Entertainment: Neue Attraktionen und Feierlichkeiten in allen elf US-Themenparks

SeaWorld Parks & Entertainment: Neue Attraktionen und Feierlichkeiten in allen elf US-Themenparks

Busch Gardens Tampa – Falcons Fury

SeaWorld Parks & Entertainment, Besitzer der elf US-amerikanischen Themenparks SeaWorld, Busch Gardens, Discovery Cove & Co, hat auf der Reisemesse Pow Wow in Las Vegas eine Reihe von Attraktionen und Feierlichkeiten für 2013 und die kommenden Jahre vorgestellt. Rechtzeitig zur Reisesaison haben einige neue Attraktionen bereits eröffnet, darunter die größte Erweiterung in der Firmengeschichte – Antarctica: Empire of the Penguin (Antarktis: Reich des Pinguins) in SeaWorld Orlando, Florida. Zudem sind ein neuer Aquatica-Wasserpark nur wenige Minuten von SeaWorld San Diego, Kalifornien entfernt, sowie neue Shows und Events in Busch Gardens Tampa Bay, Florida, und Busch Gardens Williamsburg, Virginia, an den Start gegangen.

Busch Gardens Tampa – Falcon´s Fury – Eröffnung im Frühjahr 2014
Auf völlig neue Höhen hebt Busch Gardens Tampa seine Attraktionen ab Frühjahr 2014 mit Falcon´s Fury (Wut des Falkens), dem ersten Fallturm dieser Art weltweit. Auf Falcon´s Fury rasen die Besucher von 102 Metern Höhe mit einer Geschwindigkeit von 90 Stundenkilometern senkrecht nach unten. Ohne Verbindungsstrukturen ist die neue Attraktion der höchste Freifall-Turm Nordamerikas. Er entsteht im Bereich Timbuktu und wird von überall im Park sowie vielen Stellen der Region Tampa Bay sichtbar sein. Am höchsten Punkt des Rides hat Busch Gardens ein Überraschungselement konzipiert. Wie der Namen gebende Raubvogel schwenken die Mitfahrer in der Luft um 90 Grad, so dass sie mit dem Gesicht nach unten hängen. Unmittelbar danach stürzen sie mit 3,5 G-Kräften in die Tiefe. Informationen: www.FalconsFury.com oder www.BuschGardensTampaBlog.com

SeaWorld Orlando – Antarctica: Empire of the Penguin – Geöffnet seit 24. Mai
Antarctica: Empire of the Penguin ist die größte Erweiterung in der Geschichte von SeaWorld Parks & Entertainment. Dieser neue Bereich umfasst einen Ride für die ganze Familie, ein Pinguin-Gelände, einen Unterwasser-Sichtbereich, ein Geschäft und ein Restaurant. Die Abenteuerfahrt für die ganze Familie basiert auf einer neuartigen Technologie. Diese ermöglicht es den Gästen, die Intensität der frei beweglichen Simulatoren-Wagen vorab zu wählen – „Wild Expedition“ für aufregendere oder „Mild Expedition“ für gemäßigte und familienfreundliche Fahr-Manöver. In Antarctica sind über 250 Pinguine der Arten Adélie, Esels, Königs und Felsen zuhause. In einem Gehege können ihnen die Besucher bei Minusgraden ganz nah kommen. Dabei lernen sie einen neuen SeaWorld-Star kennen: Puck, einen kleinen Eselspinguin. Er nimmt sie mit auf einen spannende Reise durch die Schönheit und Gefahren der Antarktis. Mehr Informationen: www.SeaWorldOrlando.com/Antarctica

Busch Gardens Tampa – Madagascar Live! Operation: Vacation – Seit 18. Mai
In Busch Gardens Tampa ist am 18. Mai die neue Show „Madagascar Live! Operation: Vacation“ (Madagascar live: Operation Urlaub) an den Start gegangen. In diesem Live-Musik-Spektakel spielen die Filmfiguren der Dream Works Animation-Erfolgsserie die Hauptrolle. Die 20minütige Show zeigt Urlaubsabenteuer mit dem Löwen Alex, dem Flusspferd Gloria, dem König der Lemuren Julien und natürlich den Pinguinen. Eine Live-Band begleitet die Aufführungen musikalisch mit Rock, Pop und Klassik. Außerhalb der Showauftritte sind die Figuren zu bestimmten Zeiten in den Parks unterwegs. Mehr Informationen: www.BuschGardensTampaBay.com

SeaWorld San Diego – Wasserpark Aquatica geöffnet seit 1. Juni und neue Show
Am 1. Juni hat auch in SeaWorld San Diego Aquatica, ein von der Südsee inspirierter SeaWorld“s Wasserpark, eröffnet. Er liegt nur wenige Minuten von seinem Schwesterpark entfernt. Das üppig grün gestaltete Areal verbindet die Annehmlichkeiten eines Strandresorts mit nahen Tierbegegnungen und Nervenkitzel. Zu den über ein Dutzend Rutschen und Attraktionen zählen Big Surf Shores, ein großer Wellenpool mit über 1800 Kubikmetern Wasser und einem langen Sandstrand; HooRoo Run, wo Abenteurer zwischen zwei geschlossenen und zwei offenen Rutschen wählen können, die sie 25 Meter in die Tiefe transportieren; Loggerhead Lane, einem 380 Meter langen, gemächlichen Fluss, der die Gäste in tropischer Umgebung vorbei an karibischen Flamingos trägt und ein Gehege mit dutzenden von Süßwasser-Schildkröten. In SeaWorld San Diego feiert ebenfalls die Livemusik-Show „Madagascar Live! Operation: Vacation“ mit den Charakteren von Dream Works Animation Premiere. Bei der interaktiven Show können die Gäste mit den beliebten Figuren eine Party feiern, Lieblingssongs mitsingen und tanzen. Die Show eröffnet am 15. Juni im renovierten Mission Bay-Theater des Parks.

Busch Gardens Williamsburg – Food & Wine Festival beginnt am 31. Mai
Busch Gardens Williamsburg ist Heimat von Verbolten, einem einzigartigen Achterbahn-Tourenerlebnis mit speziellen Sound- und Licht-Effekten sowie einem überraschenden Freifall-Erlebnis, das bereits mehr als einer Million Besucher den Puls in die Höhe getrieben hat. Beim Food & Wine Festival können sich Genießer in den nach Ländern gestalteten Bereichen des Parks durch internationale Köstlichkeiten schlemmen. An jedem Freitag, Samstag und Sonntag im Zeitraum 31. Mai bis 23. Juni stehen erstklassige Speisen, Weine und andere Leckereien aus Europa auf dem Speiseplan. So gibt es im Bereich Frankreich Coq au Vin oder in Spanien köstlichen Jakobsmuscheln und Schinken mit Safran-Reis und Romanesco-Sauce. Und im Bereich Deutschland darf ein Schnitzel und frisch gezapftes Bier nicht fehlen.

SeaWorld San Antonio – Pets Ahoy seit 8. Juni
Am 8. Juni ist der Startschuss für die neu Familien-Show Pets Ahoy gefallen, bei der die Stars vier Beine haben. Hunde, Katzen, Vögel, Schweine und andere Tiere zeigen, was sie in SeaWorld gelernt haben. Die Gäste spüren die enge Verbundenheit zwischen den Tiertrainern und den Tieren, die nicht wie viele Parkbewohner im Wasser leben. Gleich nebenan in Aquatica, SeaWorlds Wasserpark, können die Besucher sich erfrischen und sich mitten in Südtexas wie auf einer tropischen Insel fühlen.

Sesame Place nun täglich geöffnet
Sesame Place ist der einzige Themenpark in den USA, der komplett den Stars der beliebten Serie Sesame Street gewidmet ist – ein Ort für Kinder und für das Kind in uns allen. Bei der Neighborhood Street Party Parade können die Besucher mit ihrer Lieblingsfigur die Straße hinunter marschieren oder tanzen – tagsüber oder bei einer Nachtparade. Bei den insgesamt drei Aufführungen mit elf übergroßen Themenwägen lernen Kinder gleichzeitig Buchstaben, Zahlen und was Freundschaft bedeutet. Zudem füllen in diesem Jahr eine Reihe von Konzerten den Park-Kalender der Sonderveranstaltungen.

SeaWorld Parks & Entertainment begeistert Besucher mit natürlichen Erlebnissen, spannender Unterhaltung und nahen Begegnungen mit Tieren, die gleichzeitig viel Interessantes und Wissenswertes vermitteln. Das Unternehmen betreibt elf Themenparks in den USA und beschäftigt 21.000 Mitarbeiter, die eine der größten Tiergemeinschaften der Welt betreuen. Die Parkfamilie umfasst die SeaWorld Parks in Orlando (Florida), San Diego (Kalifornien) und San Antonio (Texas); Busch Gardens Tampa Bay in Florida und Busch Gardens in Williamsburg (Virginia); das exklusive Tagesresort Discovery Cove in Orlando; Aquatica, SeaWorld“s Waterpark in Orlando und San Diego; Sesame Place bei Philadelphia (Pennsylvania) sowie die Wasserparks Adventure Island in Tampa (Florida) und Water Country USA in Williamsburg (Virginia).

Die SeaWorld Parks helfen seit mehr als vier Jahrzehnten notleidenden, verwaisten, kranken und verlassenen Tieren. Die Experten haben in dieser Zeit mehr als 22.000 Tiere gerettet. Die Mehrzahl wurde behandelt, gesund gepflegt und konnte wieder ausgewildert werden.

Weitere Informationen gibt es in Deutschland unter Telefon 06102 – 36 66 36, per E-Mail an SeaWorldParks@noblekom.de oder schriftlich bei SeaWorld Parks & Entertainment, Luisenstr. 7, 63263 Neu-Isenburg. Internet: www.SeaWorldParksandEntertainment.com

Kontakt
SeaWorld Parks & Entertainment
Regina Bopp
Luisenstraße 7
63263 Neu-Isenburg
06102-3666-0
info@noblekom.de
http://www.noblekom.de

Pressekontakt:
noble kommunikation GmbH
Marina Noble Regina Bopp
Luisenstraße 7
63263 Neu-Isenburg
06102-36660
info@noblekom.de
http://www.noblekom.de

Macau: Neue Attraktionen für Jung und Alt

Macau: Neue Attraktionen für Jung und Alt

Echte Pandabären in Macau

Mehrwert für Reisende
Kunst und Kultur, Glückspiel und Gourmetküche. Dafür steht Macau bisher. Jetzt hat die Stadt am Perlfluss in Südchina ihr Freizeitangebot erneut erweitert. Das Macau Government Tourist Office sowie die Hotels der Sands-Gruppe warten mit neuen Attraktionen für Jung und Alt auf. Auf dem Areal des Sands Cotai Central heißen ab dem 1. Juli bekannte Kinofiguren die Gäste willkommen. Darunter Po aus Kung Fu Panda, Shrek aus dem gleichnamigen Film sowie der Löwe Alex und seine Freunde aus Madagaskar. Echte Pandas erleben Tierfreunde im „Giant Panda Pavillion“ auf Coloane. Die Insel Coloane ist zugleich eine der grünen Lungen Macaus. Der Seac Pai Van Park, in dem sich die Panda-Anlage befindet, lädt auch zu einem Spaziergang ein. Weniger ruhig, dafür großes Spektakel für alle sind die kostenfreien Auftritte diverser Kulturgruppen. Im Herzen der Altstadt zeigen sie samstags und sonntags die kulturelle Vielfalt der Metropole: Löwentanz, portugiesische Volkstänze und kantonesische Oper.

Hollywood kommt nach Macau: Cartoonfiguren zum Anfassen
Shrek, Kung Fu Panda und andere Charaktere aus den Filmen der Dream Works Studios kommen nach Macau. Ab dem 1. Juli stehen sie in den Hotels der Sands-Gruppe auf dem Cotai Strip auf der Bühne. Möglich macht das die Übereinkunft des Filmstudios mit Sands China. Ergebnis sind Veranstaltungen mit den Comicfiguren, Paraden, Shows und gemeinsame Mahlzeiten. Zudem können Filmsfans ihre Lieblinge in den Hotels Conrad, Sheraton, Holiday Inn und Venetian Macao treffen. Neben der titelgebenden Figur Shrek sind das auch Fiona und der gestiefelte Kater, der Löwe Alex, der Lemur Julien sowie die Pinguine Skipper, Private, Kowalksi und Ricco aus dem Film „Madagaskar“. Auch Hicks der Hüne aus „Drachenzähmen leicht gemacht“ tritt auf. Macau bietet damit mehr kinderfreundliche Unterhaltung. Die Gesellschaft Dream Works Animation hat zudem für das Jahresende eine „Ice World“ rund um seine Figuren sowie eine 3D-Licht und Sound Show angekündigt.

Pandabären real: Echte Tiere erleben
Wer nicht nur Kung Fu Panda, sondern echte Pandabären erleben möchte, hat auch dazu in Macau Gelegenheit. Auf rund 3.000 Quadratmetern gibt es im Seac Pai Van Park den Panda Pavillion. Hier leben Kai Kai und Xin Xin – ein weibliches und ein männliches Tier, die beide im Sommer 2008 geboren wurden. Zu ihrem hügeligen, bewaldeten Areal gehören zwei Innen- und ein Außengelände. An einer Seite ihres „Indoor-Spielbereichs“ führen zwei Pfade entlang. Da diese auf verschiedenen Höhenmetern verlaufen, bieten sich jeweils andere Ausblicke auf die schwarz-weißen Bären. Gelegenheit, sich besser über die Tiere, ihr Vorkommen, Verhalten, Aussehen und andere wisseswerte Details zu informieren, gibt es im 900 Quadratmeter großen „Macau Giant Panda Information Centre“. Informationen zu Neuigkeiten, Vorträgen, Öffnungszeiten und Entrittspreisen liefert die Homepage www.macaupanda.org.mo oder telefonisch unter (00853) 28 33 7676.

Buntes Straßenbild: Kostenlose Unterhaltung
Samstags und Sonntags geht es besonders lebhaft in der Innenstadt von Macau zu. Löwentänzer treten auf, Stimmwunder geben Arien aus chinesischen Opern zum besten und portugiesische Folkloregruppen tanzen. Die Darbietungen vor der Ruine von St. Paul und dem Barra-Platz am A-Ma Tempel sind Teil der kostenlosen Veranstaltungen des Macau Government Tourist Office. Sie beweisen: Das Erbe zweier Kulturen lebt weiter und wird gepflegt. Die kostenlosen Auftritte sind Unterhaltung für alle Altersgruppen und nur ein Auszug aus dem abwechslungsreichen Veranstaltungskalender das ganze Jahr über. Auskünfte erteilt vor Ort die Tourismus-Hotline unter 00853-28 33 30 00.

Das ehemals portugiesische und heute chinesische Macau hat sich zu einer der Boomtowns Asiens entwickelt. Neue Mega-Casinos und -Hotels mit facettenreicher Architektur, Showprogrammen und Shopping-Arkaden prägen die moderne Seite der Stadt. Gleichzeitig bewahrt sie ihr reiches historisches Erbe, das fernöstliche und europäische Kultur vereint, und in den Gebäuden, der Küche und dem Lebensstil der Menschen lebendig ist. Die Altstadt ist UNESCO-Weltkulturerbe. Nach rund 450 Jahren portugiesischer Anwesenheit hat Macau seit Dezember 1999 den Status eines mit weitgehender Autonomie ausgestatteten Sonderverwaltungsgebietes der VR China. Macau an der Südostküste der Volksrepublik China, am Ufer des Perlflusses. Es grenzt an die chinesische Provinz Guangdong und ist 145 Kilometer von dessen Hauptstadt Guangzhou (Kanton) und 70 Kilometer von Hongkong entfernt. Macau besteht aus einer Halbinsel gleichen Namens sowie den Inseln Taipa und Coloane.

Kontakt
Fremdenverkehrsbüro Macau
Margarete Haas
Schenkendorfstr. 1
65187 Wiesbaden
+ 49-(0) 611- 2 67 67 30
macau@discover-fra.com
http://www.macau-info.de

Pressekontakt:
noble kommunikation GmbH
Marina Noble, Regina Bopp
Luisenstraße 7
63263 Neu-Isenburg
+49-(0)6102-36660
info@noblekom.de
http://www.noblekom.de