Schnellfinder - Suchbegriff hier eingeben:
service@leinenlos.info
+49-38456-669797

Wanderurlaub auf die individuelle Tour: frei, spontan, im eigenen Tempo

Unterwegs mit Partner oder Freunden – neue Website und Reisenews für 2019

Wanderurlaub auf die individuelle Tour: frei, spontan, im eigenen Tempo

„Wandern individuell“ spricht zunehmend jüngere Urlauber an

HAGEN – 30. Nov. 2018. Selbst das Tempo bestimmen. Sich frei fühlen. Spontan entscheiden. Gedanken sortieren. Mehr Zeit für Fotostopps haben … Es gibt viele Gründe für eine individuelle Wanderreise. Der Wikinger-Katalog “ Wanderurlaub individuell 2019“ liefert noch mehr: z. B. eine neue Portugaltour in die Heimat des Portweins. Einen Trip zu kretischen Bergen und Buchten. Oder eine Reise zu Natur- und Kulturschätzen in Südfinnland. Alle Programme gibt es seit Ende Oktober auch auf einer eigenen Website nur für Individualurlauber: www.indi-wandern.de.

Linie spricht jüngere Urlauber an – passende Website
„Wandern individuell“ spricht zunehmend jüngere Urlauber an. Dazu passt die Website mit Du-Ansprache und neuem Bildkonzept. Die Fotos aus der Ich-Perspektive geben das Gefühl, die Situation selbst aktiv zu erleben. Naturfans finden hier detaillierte Infos zu Ablauf und Vorteilen der individuellen Reise.

Mit Servicepaket: komfortabel und sicher
Jeder Sechste ist bei Wikinger Reisen, Marktführer für Wanderurlaub, ohne Gruppe, aber mit Servicepaket auf Tour. „Frei sein heißt bei individuellen Reisen: genussvoll wandern, selbstbestimmt und ohne schweres Gepäck“, so Wikinger-Geschäftsführer Daniel Kraus. „Der Urlauber kann beruhigt „loslassen“ und muss sich um nichts kümmern – wir machen die Tour erlebnisreich und sicher.“ Das individuelle Package enthält neben exakten Routenbeschreibungen vorgebuchte Unterkünfte, Gepäcktransport, Transfers und Notfall-Ansprechpartner. Die GPS-App „Reisebegleiter“ weist den Weg. Vor allem jüngere Urlauber – aber nicht nur die – nutzen lieber digitale Tourdaten. Wer „Print“ will, bekommt alles auch schriftlich.

Neu in Portugal: Das Weinanbaugebiet Alto Douro aktiv genießen
In Portugal genießen Natur- und Weinfans das Alto Douro. Die Heimat des Portweins – seit 2.000 Jahren – ist UNESCO-Weltkulturerbe. Aktivurlauber wandern hier durch stille Flusslandschaften und schattige Kiefernwälder. Oder auf alten Verbindungswegen durch die Serra das Meadas. In der Portmetropole Peso da Regua und kleinen Weindörfern ist Zeit für spontane Pausen und Gespräche. Der Koffer reist voraus und erwartet seine Besitzer am Abend: z. B. auf dem Weingut Quinta de Marrocos oder in familiengeführten Land- und Herrenhäusern.

Neu auf Kreta: Berge und Buchten erobern
Im Südwesten der Götterinsel tanken Individualreisende Ruhe und griechische Lebensart – in stillen, weißen Dörfern und Fischerorten. Sie wandern im eigenen Tempo im Apokoronas-Gebiet, entlang der Küste zu den Ruinen von Lissos, durch die Irini-, die Samaria- und die Imbros-Schlucht. Für Fotomotive sorgen neben imposanten Abgründen die „Weißen Berge“ Lefka Ori, die Omalos-Hochebene und ein spektakulärer Küstenpfad Richtung Chora Sfakion. Diese neue Kreta-Tour bietet Wikinger Reisen in zwei Varianten, 9- und 15-tägig, an.

Neu in Finnland: Natur- und Kulturschätze des Südens entdecken
Nordlandfans mit Lust auf Natur und Kultur erkunden Südfinnland. Die 12-tägige individuelle Wanderreise mit fünf Standorten setzt auf Vielfalt: Urlauber wohnen in bunten Küstenorten, im Spa-Resort im Saimaa-Seengebiet oder in Stadthotels in Turku und Helsinki. Zu Fuß entdecken sie u. a. den Nationalpark auf der Insel Linnansaari, das Evo-Schutzgebiet und den Schärengarten vor Turku. Dazu kommen kulturelle Highlights: von der weltweit größten Holzkirche in Kerimäki und die Architektur von Alvar Aalto bis zum Kunsthandwerk im Teijo-Nationalpark und Helsinkis Jugendstilfassaden.
Text 3.443 Zeichen inkl. Leerzeichen

Reisetermine und -preise 2019, z. B.
Individuelle Wanderreisen
Portugal: Douro – durch die Heimat des Portweins 8 Tage ab 898 Euro, März bis Juni, August bis Nov., ab einem Teilnehmer
West-Kreta: Berge und Buchten 15/9 Tage ab 495 Euro, April bis Juni, Sept. bis Okt., ab zwei Teilnehmern
Südfinnland: Naturidylle & Kulturschätze 12 Tage ab 1.448 Euro, Mai bis Sept., ab einem Teilnehmer

Wikinger Reisen ist Marktführer für Wanderurlaub mit geführten und individuellen Touren. Der Claim „Urlaub, der bewegt“ steht für Wander- und Wanderstudienreisen, Trekking, Radurlaub, aktive Ferntrips mit Natur, Kultur und Wanderungen sowie Winterurlaub. Mit mehr als 66.500 Gästen und einem Jahresumsatz von 117 Mio. Euro gehört Wikinger Reisen zu den TOP 20 der deutschen Reiseveranstalter. Das 1969 gegründete Familienunternehmen ist CSR-zertifiziert und WWF-Partner. Es setzt sich in allen Bereichen für mehr Nachhaltigkeit ein. 20 Prozent der GmbH-Anteile hält die vom Unternehmensgründer initiierte Georg Kraus Stiftung, die damit nachhaltige Projekte der Entwicklungszusammenarbeit fördert.

Firmenkontakt
Wikinger Reisen GmbH
Heidi Wildförster
Kölner Str. 20
58135 Hagen
+49 2331 904711
+49 2331 904795
heidi.wildfoerster@wikinger.de
http://www.wikinger-reisen.de

Pressekontakt
malipr
Eva Machill-Linnenberg
Schlackenmühle 18
58135 Hagen
+49 02331 463078
+49 2331 4735835
wikinger@mali-pr.de
http://www.mali-pr.de

Adria-Delfine bitte melden! Mitmachaktion für Urlauber

Touristen werden zu Delfinschutz-Bürgerforschern – Jetzt auch mit neuer Sichtungs-App

Kroatienurlauber können als Bürgerforscher das Projekt “ Rettung der letzten Adria-Delfine“ der Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V. (GRD) unterstützten. Dazu kann man jetzt auch eine neue, kostenlose Sichtungs-App einsetzen. Um Delfine in der kroatischen Adria zu entdecken, muss man nicht einmal in See stechen. Häufig halten sich die geschickten Schwimmer dicht an der Küste auf und lassen sich mitunter ganz bequem vom Balkon der eigenen Ferienwohnung aus beobachten.

Langzeitdatenerhebung zum Schutz einer vom Aussterben bedrohten Delfin-Population
Das Sichtungsprogramm, welches die GRD zusammen mit ihren kroatischen Partnern von der tierärztlichen Fakultät der Universität Zagreb durchführt, existiert seit 2001. Die Daten liefern wichtige Hinweise zum Bestand und zum Verhalten der Meeressäuger und dienen gemeinsam mit anderen Erhebungen als Bewertungsgrundlage für Maßnahmen, um die bedrohten Bestände zu schützen. So haben in der Adria, in der bis in die 60er-Jahre mehrere Tausende Delfine beheimatet gewesen sein sollen, nur ca. 220 Große Tümmler überlebt.

Ungewöhnlich viele Sichtungsmeldungen im vergangenen Jahr
Im vergangenen Jahr wurde der bisherige Rekord aus 2016 von über 400 Sichtungen mit 442 Sichtungen klar übertroffen. Neben Großen Tümmlern, der einzigen Delfinart die ganzjährig in kroatischen Gewässern lebt, wurden kleinere Gruppen von Streifendelfinen, mehrere Fin- oder Pottwale sowie Meeresschildkröten gesichtet und der GRD gemeldet.

Zuwachs von 12 Totfunden gegenüber 2016
Leider markiert 2017 auch einen Rekord von 34 toten Meeressäugern, ein Zuwachs von 12 Totfunden gegenüber 2016. Mit Abstand die häufigste Art war erneut der Große Tümmler (Tursiops truncatus) mit 22 toten Tieren. Auf Rang zwei der Adria-Todesliste 2017 lagen Streifendelfine (Stenella coeruleoalba) mit fünf Tieren – eine in Anbetracht der Seltenheit dieser Art in der Adria überraschende Zahl. 2016 wurde kein einziger toter Streifendelfin aus der kroatischen Adria gemeldet.
Außerdem wurde ein toter Cuvier-Schnabelwal (Ziphius cavirostris) gefunden. Sechs Delfinleichen waren bereits so stark zersetzt, dass es nicht mehr möglich war, die Art zu bestimmen. Die meisten Totfunde gab es im September.

Todesursache Nr. 1: Fischernetze
Von den geborgenen und untersuchten 16 Delfinleichen ließ sich bei sieben Tieren die Todesursache noch klären: Sechs Delfine ertranken in Fischernetzen, einer starb an den Folgen eines starken Parasitenbefalls. Zum Vergleich: Von den 2016 untersuchten toten Delfinen konnte noch bei acht Tieren die Todesursache nachträglich festgestellt werden. Von diesen waren vier als Beifang in Fischernetzen verendet.

Adria-Sichtungen von Delfinen, Meeresschildkröten oder Walen kann man über die neue Sichtungs-App oder unter www.delfinsichtung.de abgeben.

Die Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V. (GRD) wurde 1991 vom dreimaligen Weltumsegler Rollo Gebhard gegründet. Rollo Gebhard verstarb 2103 im Alter von 92 Jahren. Er leitete den Münchner Delfin- und Meeresschutzverein bis zu seinem Tod.

2017 übernahm der Schauspieler, passionierte Segler – er überquerte zweimal den Atlantik -, Synchronsprecher und überzeugte Buddhist Sigmar Solbach den Vorsitz.

In den Anfangsjahren bildete der Kampf gegen den Einsatz von Treibnetzen beim Thunfischfang und ähnlich destruktiv auf Meerestiere wirkendem Fischereigerät, den Schwerpunkt der Tätigkeit.

Seit Anfang der 90er-Jahre setzt die GRD das internationale Kontrollprogramm für delfinsicheren Thunfisch (SAFE) des amerikanischen Earth Island Institute (EII) in Deutschland um. Die SAFE angeschlossenen deutschen Importeure und Händler haben sich verpflichtet, nur Thunfisch anzubieten, der nicht mit Treibnetzen oder durch das Setzen von Netzen um Delfinschulen gefangen wurde.

SAFE kontrolliert heute über 90 Prozent des weltweiten Handels in Europa, Kanada, Australien und in den USA, wo der meiste Dosenthunfisch verbraucht wird. SAFE bewahrt weltweit jährlich 80.000 – 100.000 Delfine vor dem Beifangtod!

Die Münchner Delfin- und Meeresschutzorganisation unterstützt seit über 15 Jahren auch direkte Projekte und Aktionen für den Schutz wild lebender Delfine und Wale und den Erhalt ihrer Lebensräume.

Die GRD ist als ausschließlich und unmittelbar steuerbegünstigten gemeinnützigen Zwecken dienende Körperschaft anerkannt. Wir arbeiten politisch unabhängig und finanzieren uns über Spenden und Förderbeiträge.

Kontakt
Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V.
Ulrich Karlowski
Kornwegerstr. 37
81375 München
089-74160410
089-74160411
info@delphinschutz.org
http://www.delphinschutz.org

DIE LEISURE PASS GROUP ZEIGT BESUCHERN AB SOFORT MEHR VON NEW YORK

Neue Attraktionen ergänzen die Freizeitpässe „New York Pass“ & „New York City Explorer Pass“

DIE LEISURE PASS GROUP ZEIGT BESUCHERN AB SOFORT MEHR VON NEW YORK

Im Ground Zero Museum. (Bildquelle: @ New York Pass)

Der weltweit führende Anbieter von Freizeitpässen, die Leisure Pass Group, hat dem New York Pass und dem New York City Explorer Pass weitere Attraktionen, Ausflüge und Erlebnisse hinzugefügt. New York Besucher sehen nun mehr von „The Big Apple“ und sparen bei ihrem Sightseeing-Programm bares Geld. 26 neue Sehenswürdigkeiten ergänzen die beiden Freizeitpässe ab Sommer 2018. Football-Fans haben zum Beispiel die Möglichkeit, sich bei der NFL Experience am Times Square mit dem Super Bowl Pokal zu fotografieren. Bei einer Harlem Gospel Tour zeigt sich die Stadt von ihrer spirituellen Seite.

Der New York Pass
… ist der All-inclusive-Sightseeing-Pass für die Stadt. Er erlaubt den freien Eintritt in über 100 Attraktionen und Museen sowie die Teilnahme an Ausflügen und Erlebnissen ohne lange in der Warteschlange zu stehen.

Ein Drei-Tage-New York Pass für 273 US-Dollar (zirka 230 Euro) rentiert sich bereits beim Eintritt in die fünfte Sehenswürdigkeit. Wer pro Tag drei Attraktionen besucht, spart im Vergleich zum regulären Eintrittspreis über 200 US-Dollar (zirka 168 Euro).

Der New York Pass umfasst ab sofort acht neue Attraktionen, darunter eine Ground Zero Museums-Workshop: Hands-on 9/11 Tour, eine Catacombs by Candlelight-Tour, die im unterirdischen Gewölbe der Basilika der St. Patrick’s Old Cathedral stattfindet und die Möglichkeit, Governors Island mit einer Fahrradkutsche zum Treten zu erkunden. Diese drei Ausflüge kosten regulär 105 US-Dollar (zirka 89 Euro).

Der New York Pass ist als Ein-, Zwei-, Drei-, Fünf-, Sieben- oder Zehn-Tages-Pass online erhältlich. Ein Reiseführer mit Details zu allen enthaltenen Attraktionen, Kartenmaterial und andere nützliche Informationen für die Erkundungen der Stadt sind im Preis enthalten.

Der New York City Explorer Pass
Der New York City Explorer Pass eignet sich für Besucher, die mehr Zeit in New York verbringen. Der 30 Tage gültige Pass umfasst eine bestimmte Anzahl von entweder drei, vier, fünf, sieben oder zehn Sehenswürdigkeiten. Urlauber wählen aus über 80 Attraktionen und sparen bis zu 50 Prozent auf die Eintrittspreise.

22 neue Highlights kommen im Sommer 2018 zum New York City Explorer Pass hinzu. Darunter ein Abstecher zu Bier-, Spirituosen- & Weinen in die besten besten Locations für einen guten Drink, eine Downtown Express-Bootstour zur Freiheitsstatue im Hafen von New York und der Rundgang „Inside Broadway“, der Einblicke hinter die Kulissen des berühmten Theaterviertels gewährt. Beim Besuch dieser drei Attraktionen freuen sich Besitzer des New York City Explorer Pass über 95 US-Dollar (zirka 80 Euro) mehr im Geldbeutel.

Die Preise für einen Pass mit drei Attraktionen starten bei 89 US-Dollar (zirka 75 Euro) pro Erwachsenem. Im Kaufpreis enthalten sind ein Reiseführer sowie weitere Vergünstigungen für Einkäufe, Restaurantbesuche und Unterhaltungsangebote. Erhältlich ist der Pass unter www.newyorkcityexplorerpass.com/de/.

Der New York Pass und der New York City Explorer Pass bieten größtmögliche Ersparnisse und Flexibilität. Mit Hilfe einer App werden sie via digitalem Download auf das Handy geladen und beim Eintritt gescannt. Käufer des New York Pass erhalten ihre Pässe auch vor Ort oder per Post nach Hause. Käufer eines New York City Explorer Passes drucken das Dokument bequem aus der Bestätigungsmail heraus zuhause aus und nehmen es mit auf die Reise.

Die Leisure Pass Group bietet in 14 US-amerikanischen Städten Freizeitpässe mit unterschiedlichster Anzahl von Attraktionen an, darunter in Los Angeles, San Francisco, San Diego, Chicago, Boston und Miami.

Die Leisure Pass Group ist das weltweit größte Unternehmen für Freizeitpässe. Unter ihrem Dach vereint sie das Unternehmen Smart Destinations mit Sitz in Boston, Mutterkonzern der Go City Card, die in UK ansässige Leisure Pass Group und den New York Pass.

Kontakt
Katja Driess PR
Katja Driess
Daiserstr. 58
81371 München
+49 (0)179 2205262
driess@katjadriess-pr.de
http://www.leisurepassgroup.com

Mobiler Komfort und digitale Freiheit nun auch im Luxussegment

Hotelbird stattet mit Steigenberger Hotels and Resorts erstmals Hotels der Luxuskategorie digital aus

Mobiler Komfort und digitale Freiheit nun auch im Luxussegment

Hotelbird App und Kiosklösung bei Steigenberger nun auch im Luxussegment im Einsatz (Bildquelle: @Deutsche Hospitality / Hotelbird GmbH)

Hotelapp und mehr. – Maximaler Reisekomfort ist erreicht, wenn der Gast alles Organisatorische jederzeit, an jedem Ort völlig beiläufig erledigen kann. Erstmals hat sich daher mit den “ Steigenberger Hotels and Resorts“ nun auch ein Anbieter im Luxussegment für die digitalen Angebote der Hotelbird GmbH entschieden. Die Steigenberger Gäste erwarten ein Digital Key für Smartphone oder Tablet, mobiler Check-In, mobiler Check-Out, In-App Bezahlfunktion, kommissionsfreie In-App Direktbuchung und einige Neuheiten mehr. Der Rollout der Hotelbird-Gesamtlösung in den mehr als 60 Steigenberger-Häusern auf drei Kontinenten, wird im April beginnen.

Kern der Hotelbird-Lösung bleibt auch bei Steigenberger im Luxussegment die App und Bring-Your-Own-Device (BYOD) orientierte, mobile Hotelbird-Lösung mit mobilem Check-In/Check-Out, Digital Key, In-App Buchungsfunktion und In-App-Payment. Diese wurde jedoch im Sinne eines „Multichannel“-Angebots um eine – ohne App-Download nutzbare – Browserlösung für beliebige Endgeräte ergänzt. Zudem bietet Hotelbird ab sofort erstmals zusätzliche Hardware an. Es handelt sich um einen stationären Tablet-Kiosk, der fest im Hotel installiert werden kann.

Thomas Willms, CEO, Deutsche Hospitality: „Hotelbird eröffnet uns völlig neue Möglichkeiten. Bislang ist die App bereits für einige Hotels unserer Marken
IntercityHotel und Jaz verfügbar und wird sukzessive weiter ausgerollt. Mit der Einführung der App in unser Luxus-Segment können wir die mobile Lösung fortan als wichtige digitale Neuerung für alle Marken der Deutschen Hospitality anbieten, worauf wir sehr stolz sind.“
Alle Transaktionen werden dabei weiterhin, unabhängig davon über welches Gerät sie ausgeführt werden, über die offenen Schnittstellen der Hotelbird-Lösungen direkt an die IT-Systeme des Hotels angebunden. Die bestehende Software im Haus bleibt unverändert. Jeder Vorgang wird in Echtzeit im zentralen System des Hauses nahtlos verarbeitet. Checkt der Gast also per App oder Browserlösung ein, kann dies auch der Rezeptionsmitarbeiter aufgrund der Schnittstellenintegration unmittelbar in seinem System erkennen und weiterverarbeiten. Der Gast behält dadurch die freie Wahl, wie er an jedem beliebigen Punkt seiner Reise mit dem Hotelteam interagieren möchte.

Die Hotelbird GmbH wurde im April 2015 von Juan A. Sanmiguel und Korbinian Hackl in München gegründet. Das Unternehmen entwickelt App-basierte Lösungen für die Hotelbranche, die es den Hoteliers ermöglichen, den Kontakt zu den Gästen effizient und komfortabel zu gestalten, Gäste als Kunden zu binden sowie Prozesskosten zu senken. Hotelbird automatisiert den Kommunikationsprozess zwischen Rezeption und Gästen und integriert seine mobilen App-Anwendungen vollständig in die bestehenden Inhouse-Softwaresysteme der Leistungsträger. Direkte Buchung, Check-in, Zimmerschlüssel, Bezahlung und Check-out können ohne jeglichen Medienbruch über das mobile Device des Gastes laufen – in einer App vereint. Darüber hinaus können digital weitere touristische oder gastronomische Informationen oder Aktionen für den Gast hinterlegt werden. http://www.hotelbird.de

Firmenkontakt
Hotelbird GmbH
Juan A. Sanmiguel
Schillerstraße 24
80336 München
089 21592399
info@hotelbird.de
http://www.hotelbird.de

Pressekontakt
Ansprechpartner für Medienanfragen
Miriam Leunissen
Schrannenstraße 4
86150 Augsburg
+49 821 449 404 77
news@hotelbird.de
http://www.comm-motions.com

Immer schön flüssig …. Radwege am Flussbett

Klassiker und Geheimtipps – in kleinen Gruppen oder individuell

Immer schön flüssig .... Radwege am Flussbett

Der Donauradweg von Passau nach Wien zählt zu den Dauerbrennern

Hagen – 17. April 2018. Immer schön flüssig am Ufer entlang. Die Nase im Wind, den Blick aufs Wasser – das hat was. Im Katalog „Radurlaub 2018“ von Wikinger Reisen stecken jede Menge „Flusstouren“: Klassiker auf dem Donau-, Main- oder Mosel-Radweg. Und Geheimtipps – etwa entlang des französischen Doubs in Franche-Comte oder des Dunajec in Südpolen.

Neuland: der Dunajec-Radweg in Kleinpolen
Radfans auf der Suche nach „Neuland“ kommen in Kleinpolen auf ihre Kosten – dort erwartet sie der Dunajec-Radweg. Gemeinsam erleben sie Krakau und die Hohe Tatra, entdecken die älteste Holzkirche Polens, besuchen Ritterdörfer und testen den besten Sliwowitz. Auch das Bilderbuchstädtchen Alt-Sandez steht bei dieser 11-tägigen geführten Reise auf dem Programm.

Newcomer: der Doubs in Franche-Comte
Ein „flüssiger“ Newcomer ist auch der französische Doubs. Individuelle Radurlauber mit Lust auf Neues reisen 2018 nach Franche-Comte. Entspannte Touren bringen sie von Montbeliard über Belfort und Besanon bis in die Senf-Metropole Dijon. Zur malerischen Natur kommt jede Menge Genuss: Franche-Comte, die Freigrafschaft Burgund, ist für eine gute und authentische Küche bekannt.

Dauerbrenner: Donau-Radweg, Mosel-Radweg, Altmühltal
Zu den Dauerbrennern zählt der Donau-Radweg von Passau nach Wien. Kleine Wikinger-Gruppen schaffen die einfache Strecke durch Marillenhaine, Weinberge und Wachau locker in acht Tagen. Genussradeln ist auch auf dem Mosel-Radweg von Trier nach Koblenz angesagt. Oder im romantischen Altmühltal zwischen Rothenburg und Regensburg. Wer lieber im eigenen Tempo fährt, bekommt alle drei Touren alternativ individuell: mit vorgebuchten Hotels, Karten, GPS-App und Gepäcktransfer.

Fahrradparadiese: entlang von Main und Maas
Typische Fahrradparadiese sind auch die Regionen an Main und Maas. Individuelle Aktivurlauber erradeln zwischen Würzburg und Aschaffenburg den Main-Radweg. Zwischen Fachwerk und Frankenwein geht es durchs Fränkische Weinland, den Spessart, Gemünden, Wertheim und Miltenberg. Im Westen erobern Flussfans Radstrecken in der Region Niederrhein. Der 7-tägige Trip durch Deutschland und Holland präsentiert Herrensitze und Schlösser, die Römerstadt Xanten, Venlo und Kleve.
Text 2.177 Z. inkl. Leerzeichen

Reisetermine und -preise 2018, z. B.
Geführt
Großartiges Kleinpolen – Krakau und die Tatra: 11 Tage ab 930 Euro, Juli, August, min. 10, max. 18 Teilnehmer
Der Donau-Radweg von Passau nach Wien: 8 Tage ab 895 Euro, Juni bis August, min. 10., max. 18 Teilnehmer
Romantisches Altmühltal: 8 Tage ab 1.085 Euro, Juni bis September, min. 10, max. 18 Teilnehmer
Der Mosel-Radweg von Trier nach Koblenz: 8 Tage ab 999 Euro, Mai/Juni, Juli, September, min. 10, max. 18 Teilnehmer
Individuell
Bienvenue in der Franche-Comte – Radgenuss am Doubs! 7 Tage ab 598 Euro, April bis Oktober
Der Donau-Radweg: 9 Tage ab 479 Euro, April bis Oktober
Radelnd durch das Altmühltal: 7 Tage ab 448 Euro, April bis Oktober
Der Main-Radweg von Würzburg nach Aschaffenburg: 7 Tage ab 492 Euro, Mai bis September
Zwischen Rhein und Maas – der Niederrhein: 7 Tage ab 565 Euro, April bis Anfang Oktober

Wikinger Reisen ist Marktführer für Wanderurlaub mit geführten und individuellen Touren. Der Claim „Urlaub, der bewegt“ steht für Wander- und Wanderstudienreisen, Trekking, Radurlaub, aktive Ferntrips mit Natur, Kultur und Wanderungen sowie Winterurlaub. Mit über 62.000 Gästen und einem Jahresumsatz von rund 108 Mio. Euro gehört Wikinger Reisen zu den TOP 20 der deutschen Reiseveranstalter. Das 1969 gegründete Familienunternehmen ist CSR-zertifiziert und WWF-Partner. Es setzt sich in allen Bereichen für mehr Nachhaltigkeit ein. 20 Prozent der GmbH-Anteile hält die vom Unternehmensgründer initiierte Georg Kraus Stiftung, die damit nachhaltige Projekte der Entwicklungszusammenarbeit fördert.

Firmenkontakt
Wikinger Reisen GmbH
Heidi Wildförster
Kölner Str. 20
58135 Hagen
+49 2331 904711
+49 2331 904795
heidi.wildfoerster@wikinger.de
http://www.wikinger-reisen.de

Pressekontakt
malipr
Eva Machill-Linnenberg
Schlackenmühle 18
58135 Hagen
+49 02331 463078
+49 2331 4735835
wikinger@mali-pr.de
http://www.mali-pr.de

Neue Flohmarkt-App bewertet 400 der weltbesten Flohmärkte auf interaktiver Karte

Austro-französisches Start-Up Fleamapket hilft Vintage-Fans, ihr nächstes Reiseziel zu finden

Neue Flohmarkt-App bewertet 400 der weltbesten Flohmärkte auf interaktiver Karte

Fleamapket zeigt die besten Flohmärkte der Welt auf einer interaktiven Karte

Ein Blick in die sozialen Netzwerke genügt, um festzustellen, dass der Vintage-Trend weiterhin ungebrochen ist. Zahlreiche Flohmarktbesucher präsentieren dort stolz ihre Funde und tatsächlich finden jedes Wochenende unzählige Flohmärkte statt. In der warmen Jahreszeit schnellt die Anzahl dieser Events nochmal sprunghaft in die Höhe – Dutzende Flohmärkte gibt es jedes Wochenende in Europas Großstädten. Doch welche Flohmärkte bergen das größte Potenzial, authentische Vintage-Schätze und Antiquitäten aufzuspüren? Die Suche nach solchen Märkten in klassischen Flohmarktverzeichnissen kann zeitaufwendig werden.

Die web-basierte App Fleamapket hat eine Lösung parat und ist innerhalb weniger Monate zu einem beliebten Tool von Vintage-Fans in Großbritannien geworden. Nun platziert sich Fleamapket mit seinem interaktiven Guide auch am mitteleuropäischen Markt. Insgesamt sind 400 der besten Flohmärkte der Welt und ausgewählte Antiquitätenläden in dem interaktiven Guide zu entdecken, davon 25 in Deutschland, 12 in Österreich und 8 in der Schweiz.

Fleamapket ist ein kuratiertes Verzeichnis und orientiert sich daher an der Maxime „Qualität vor Quantität“. Nur Flohmärkte und Antiquitätenmessen, die eine gewissen Größe und Warenqualität vorzuweisen haben, werden von Fleamapket rezensiert und bewertet.

„Unsere Nutzer verlassen sich darauf, dass wir nur die besten Flohmärkte aufnehmen. Dadurch verlieren sie keine Zeit mehr damit, nicht enden wollende Listen zu durchkämmen und können sich auf das Wesentliche konzentrieren, nämlich bei ihren Flohmarktabenteuern einfach Spaß zu haben!“, erklärt Nicolas Martin, der Gründer von Fleamapket und Flea Market Insiders, einem beliebten Lifestyle-Blog, das der in Wien ansässige Franzose hauptberuflich betreibt.

Vor allem Reisende, die gerne Flohmärkte im Ausland besuchen, schätzen das Angebot von Fleamapket. Das Tool ermöglicht es, Flohmärkte auf einer interaktiven Karte zu entdecken und die Suche mit Filtern zu verfeinern. Man kann sich Märkte je nach Saison, Größe oder spezifischen Themen anzeigen lassen – wie beispielsweise besonders pittoreske Märkte oder Foodie-Märkte, die auch kulinarisch einiges zu bieten haben. Der grosse Vorteil dabei ist, dass jeder Flohmarkt unabhängig rezensiert wird und Fleamapket-Nutzer ihn auch bewerten können.

Die meisten Funktionen von Fleamapket sind gratis zugänglich, doch für 49EUR jährlich können Nutzer auch Zugang zu einer Premiumversion bekommen. Dazu gehört unter anderem ein Kalender mit iCal-Exportfunktion, der eine praktische Übersicht über die weltbesten Flohmärkte und Antiquitätenmessen bietet. Mitglieder bekommen auch Zugang zu noch raffinierteren Suchfiltern und Reiserouten für Vintage-Shoppingtrips in 10 Städten, darunter Berlin, Wien, Kopenhagen, Paris, London und New York.

„Meiner Meinung nach ist ein Flohmarktbesuch einer der besten Wege, die lokale Kultur auf authentische Weise kennenzulernen,“ findet Nicolas Martin. „Außerdem kann man sicher sein, einzigartige Souvenirs nach Hause zu bringen!“ Fleamapket wird von Flohmarktfans gerne in der Urlaubsplanung verwendet, ist jedoch auch eine Anwendung, die unter professionellen Antiquitätenhändlern, Raumausstattern und Künstlern beliebt ist.

Fleamapket ist derzeit nur auf Englisch auf www.fleamapket.com verfügbar und funktioniert auf jedem Mobil- oder Desktopgerät. Als webbasierte Anwendung bedarf Fleamapket keines Downloads oder Installation.

HINTERGRUNDINFORMATIONEN

Fleamapket wurde von Nicolas Martin gegründet, einem in Wien lebenden französischen Flohmarktexperten. Nach dem offiziellen Launch in Großbritannien im Jahr 2017 ist Fleamapket in kurzer Zeit zu einer der beliebtesten Apps für Flohmarktfans geworden.

Fleamapket ist jedoch nicht Nicolas erstes Projekt in diesem Bereich. Seine Leidenschaft für Flohmärkte und Antiquitäten hat ihn schon 2011 dazu inspiriert, den Blog Flea Market Insiders zu gründen – eine Onlineplattform für Flohmarktfans. Mittlerweile zählt Flea Market Insiders zu den beliebtesten Blogs für Insider Tipps und Empfehlungen zu Flohmärkten, Antiquitäten und Vintage-Design.

Nicolas und seine Projekte wurden bereits in vielen US-amerikanischen und britischen Medien vorgestellt, wie beispielsweise im Wall Street Journal, Homes & Antiques, HGTV Magazine, Antique Collecting, Refinery29, CBS New York, und weiteren.

Flea Market Insiders ist die führende Online-Plattform zum Thema Flohmärkte, Vintage-Design und Antiquitätenmärkte und publiziert Tipps, Reportagen und Interviews. Gegründet im Jahr 2011 wird die Webseite mittlerweile mehr als 170,000-mal monatlich aufgerufen.

Fleamapket ist ein von Flea Market Insiders gegründetes Tool, das die besten Flohmärkte der Welt auf einer interaktiven Karte zeigt. Nur Flohmärkte und Antiquitätenmessen von außergewöhnlicher Qualität werden in das Verzeichnis aufgenommen. Die gebotenen Premiumfunktionen umfassen einen Kalender, Reiserouten, und mehr.

Nicolas Martin, ein in Wien lebender französischer Flohmarktexperte, ist der Gründer von Flea Market Insiders und Fleamapket. Nicolas und seine Projekte wurden bereits in vielen US-amerikanischen und britischen Medien vorgestellt, wie beispielsweise im Wall Street Journal, Homes & Antiques, HGTV Magazine, Antique Collecting, Refinery29, CBS New York, und vielen mehr.

Firmenkontakt
Flea Market Insiders
Nicolas Martin
Lobenhauerngasse 4
1170 Wien
+43 664 2669236
hello@fleamarketinsiders.com
https://www.fleamarketinsiders.com/

Pressekontakt
Flea Market Insiders
Kristina Sam
Lobenhauerngasse 4
1170 Wien
00436642669236
kristina@fleamarketinsiders.com
https://www.fleamarketinsiders.com/

Trend: individuelle Wander- und Radreisen

Aktivurlaub im eigenen Tempo – mit Routen, App, Hotel, Transfers etc.

Trend: individuelle Wander- und Radreisen

Aktueller Renner bei den Indi-Touren ist ein Mix aus Wandern, Besichtigen u. Baden in Montenegro

Individuell oder geführt? Das ist die Gretchenfrage beim Aktivurlaub. Für die einen ist die Gruppe mit Gleichgesinnten das A und O. Andere schwören aufs eigene Tempo. Bei Wikinger Reisen steigt die Zahl der Individualurlauber zweistellig: 2018 ist jeder siebte Wanderer und mehr als jeder zweite Radler in Europa auf eigene Faust unterwegs. Mit vorgebuchten Hotels, Transfers, detaillierten Routeninfos, GPS-App etc. macht der Veranstalter das Reisen einfach und sicher. Trendziele beim Wandern sind u. a. Montenegro, Apulien, Nordportugal.

Komplettpakete mit App und Transfers
Nach dem Frühstück geht es direkt in den Wanderschuh – mit Tagesrucksack, der Navigations-App „Reisebegleiter“ und Karte plus Weginfos auf Papier. Am Ziel wartet der Transfer zurück zum Hotel oder zum nächsten Standort. Bei Rundreisen sind auch die Koffer schon unterwegs zum Bett für die folgende Nacht. Wer ein solches Komplettpaket selbst planen möchte, braucht Zeit und Geduld. Wikinger Reisen nutzt dafür sein Know-how und seine bewährten Strukturen vor Ort.

Flexibel, sicher und komfortabel
„Pluspunkt ist die Flexibilität: Reisetermin, Zusatznächte, Pausen, Essenszeiten – bei uns gibt der Wanderurlauber den Rhythmus vor“, erklärt Heike Empting, Produktmanagerin bei dem Aktivspezialisten. Ihre Gäste sind oft zu zweit auf Tour, manchmal auch mehr. Einige Touren sind auch einzeln buchbar. Ins individuelle Paket packt der Veranstalter alles, was den Trip komfortabel macht: Neben attraktiven Routen, Unterkünften und Transporten gehört dazu auch eine Notfall-Hotline. Bei Standortreisen ist oft auch ein Mietwagen inbegriffen. Flug- oder Bahnanreise gibt es auf Wunsch ebenfalls passend.

Wandern in Montenegro, Apulien oder Nordportugal
Aktueller Renner im Katalog „Wanderurlaub individuell“ ist ein 8-tägiger Mix mit Wanderungen, Besichtigungen und Baden in Montenegro. Zur Bucht von Kotor und durch den Lovćen-Nationalpark. Auch neue Trips durchs wilde Apulien und über die Halbinsel Salento, durch Baskenland oder Nordportugal kommen gut an.

Radurlaub: entspannt auf Entdeckungstour
Individuelle Radreisen funktionieren nach demselben Prinzip, sind aber meist Touren von Ort zu Ort. Bei technischen Problemen stehen verlässliche Ansprechpartner zur Verfügung. Entspannt und nur mit ihrem Tagesgepäck in den Satteltaschen entdecken Radfans so u. a. den Garten Frankreichs entlang der Loire oder das Schlemmerparadies Perigord.
Text 2.410 Z. inkl. Leerzeichen

Reisetermine und -preise 2018, z. B.
Individuelle Wanderreisen
Montenegro: zwischen Bergen & Meer – 8 Tage ab 715 Euro, März bis Juni, August bis Oktober, tägliche Anreise ist möglich
Apulien – ursprünglich, authentisch, wild: 8 Tage ab 698 Euro, April bis Juli, September bis Oktober, tägliche Anreise ist möglich
Baskenland – entlang der grünen Küste: 8 Tage ab 898 Euro, April bis Oktober, tägliche Anreise möglich
Portugal/Minho: Wandern im grünen Paradies – 9 Tage ab 885 Euro, März bis Juni, September, Oktober, tägliche Anreise ist möglich
Individuelle Radtouren
Durch den Garten Frankreichs – das Tal der Loire: 8 Tage ab 595 Euro, April bis September, Anreise jeden Samstag, zeitweise zusätzlich jeden Sonntag
Radeln & Schlemmen im Perigord: 8 Tage ab 698 Euro, April bis Oktober, tägliche Anreise ist möglich

Wikinger Reisen ist Marktführer für Wanderurlaub mit geführten und individuellen Touren. Der Claim „Urlaub, der bewegt“ steht für Wander- und Wanderstudienreisen, Trekking, Radurlaub, aktive Ferntrips mit Natur, Kultur und Wanderungen sowie Winterurlaub. Mit über 62.000 Gästen und einem Jahresumsatz von rund 108 Mio. Euro gehört Wikinger Reisen zu den TOP 20 der deutschen Reiseveranstalter. Das 1969 gegründete Familienunternehmen ist CSR-zertifiziert und WWF-Partner. Es setzt sich in allen Bereichen für mehr Nachhaltigkeit ein. 20 Prozent der GmbH-Anteile hält die vom Unternehmensgründer initiierte Georg Kraus Stiftung, die damit nachhaltige Projekte der Entwicklungszusammenarbeit fördert.

Firmenkontakt
Wikinger Reisen GmbH
Heidi Wildförster
Kölner Str. 20
58135 Hagen
+49 2331 904711
+49 2331 904795
heidi.wildfoerster@wikinger.de
http://www.wikinger-reisen.de

Pressekontakt
malipr
Eva Machill-Linnenberg
Schlackenmühle 18
58135 Hagen
+49 02331 463078
+49 2331 4735835
wikinger@mali-pr.de
http://www.mali-pr.de

Für „glühende“ Natur- und Wanderfans: Vulkanrouten auf Teneriffa

Aktivurlaub im Teide-Nationalpark, Teno- und Anaga-Gebirge

Für "glühende" Natur- und Wanderfans: Vulkanrouten auf Teneriffa

Sportliche Wanderer erklimmen gemeinsam „Vulkanriesen im Atlantik“

HAGEN – 9. Jan. 2018. Für „glühende“ Naturfans ist Teneriffa das Paradies: Der Pico del Teide ist mit über 3.700 Metern dritthöchster Inselvulkan der Welt. Sein gleichnamiger Nationalpark bietet Vulkanrouten auf fast 190 Quadratkilometern. Noch vor dem Teide sind aufgrund vulkanischer Tätigkeit die Gebirge Teno und Anaga entstanden. Wanderhighlight des Teno-Gebirges ist die spektakuläre Masca-Schlucht. Im Anaga-Gebirge streifen Aktivurlauber dagegen durch sattgrüne endlose Lorbeerwälder. Teneriffa besticht durch Vielfalt …

Rund 25 Teneriffa-Wanderprogramme – meist im Norden und Nordwesten
Wikinger Reisen bietet für 2018 rund 25 geführte und individuelle Wanderprogramme auf Teneriffa an, meist im grünen Norden. Standort vieler Reisen ist das auf Wander- und Aktivurlaub spezialisierte 4-Sterne-Hotel Luz del Mar in Los Silos, das im Dezember 2017 seinen 10. Geburtstag feiert. Von hier aus ist es nicht weit zum Teno-Gebirge oder zur grandiosen Caldera des Teide: Der in Stufen entstandene Schichtvulkan ist UNESCO-Naturerbe. Er besteht aus Hunderten von Kegeln, erstarrten Lavaströmen und Höhlen.

Teneriffa geführt in kleinen Gruppen
Lockeres: Wanderspecial zum Jubiläum – Bewegung plus Genuss
Zum Hoteljubiläum legt Wikinger Reisen ein Wanderspecial auf. Die 8-tägige Extratour ist recht locker und auch für Einsteiger geeignet, führt aber trotzdem auf den höchsten Berg Spaniens. Daneben ist kanarischer Genuss im Hotel Luz del Mar angesagt: u. a. beim Mojo-Kochkurs, bei Weinverkostung und Tapas-Abend.

Sportlich: Vulkanriesen erklimmen
Sportliche Wanderer erklimmen gemeinsam die „Vulkanriesen im Atlantik“ auf einer 3-Stiefel-Reise: mit rund 6-stündigen Gehzeiten, steilen Anstiegen und bis zu 1.400 Höhenmetern. Highlight des 8-tägigen Trips ist der Teide-Aufstieg. Außerdem geht es auf den Dreitausender Pic Viejo und über den Gebirgskamm des Teno. Und nach den Powertrips zum Relaxen in den Wellnessbereich des Hotels Luz del Mar.

Flexibel wandern: pro Tag zwei Schwierigkeitsgrade zur Wahl
In der Linie „flexibel wandern“ genießen Aktivurlauber die „Teideblüte auf Teneriffa“. Bei acht Wanderungen in zwölf Tagen haben sie stets die Wahl zwischen verschiedenen Schwierigkeitsgraden, da zwei Reiseleiter dabei sind. Sie wohnen in Puerto de la Cruz nahe der Altstadt und essen überwiegend in einheimischen Restaurants.

Teneriffa entspannt, als Wandersprachreise oder für Solourlauber
Drei weitere geführte Wanderreisen kommen 2018 ins Programm: „Teneriffas landschaftliche Höhepunkte“ mixt 15 Tage lang Bewegung und Entspannung. Der Reisetitel „Vamos y hablamos“ steht für ein leichtes Aktivprogramm mit lockeren Spracheinheiten. Und der Trip „Wanderfan trifft Naturfreund“ spricht ausschließlich Alleinreisende an. Unterbringung im Luz del Mar erfolgt ausschließlich in Doppelzimmern zur Alleinbenutzung.

Individuell: die Vulkaninsel auf eigene Faust erobern
Locker und genussvoll: „Teneriffa vom Feinsten“
Wer lieber individuell wandert – mit vorgeplanten Strecken und Detailinfos, GPS-App, vorgebuchten Unterkünften und vororganisierten Transfers -, genießt „Teneriffa vom Feinsten“. Ein Trip mit einfachen bis moderaten Routen über alte Pfade und Verbindungswege, u. a. im Orotava-Tal und im Teide-Nationalpark. Ausgangsort ist auch dabei Los Silos.

Wandern im „Wilden Westen“ oder „Von der Hochebene ans Meer“
Individualurlauber, die andere Regionen auf eigene Faust erkunden möchten, erobern den „Wilden Westen“ der Vulkaninsel. Diese anspruchsvollere 2-Stiefel-Tour beinhaltet Aufstiege bis zu 650 und Abstiege bis zu 950 Metern. Ähnlich wie der individuelle Trip „Von der Hochebene ans Meer“ mit Standorten in Santiago del Teide und Punta del Hidalgo.
Text 3.641 Z. inkl. Leerzeichen

Reisetermine und -preise 2018, z. B.
Luz del Mar Spezial: Wandergenuss mit Jubiläumsstimmung – 8 Tage ab 1.498 Euro, Mai, Juli, min. 10, max. 20 Teilnehmer
Vulkanriesen im Atlantik: die Bergwelt Teneriffas – 8 Tage ab 1.448 Euro, April, Mai, Sept., Okt., min. 10, max. 18 Teilnehmer
Vamos y hablamos auf Teneriffa – 8 Tage ab 1.448 Euro, April, Sept., Okt., min. 10, max. 16 Teilnehmer
Wanderfan trifft Naturfreund – Teneriffa für Alleinreisende – 8 Tage ab 1.595 Euro, min. 12, max. 18 Teilnehmer
Teneriffas landschaftliche Höhepunkte – 15 Tage ab 2.228 Euro, März/April, Okt., Silvester 18/19, min. 10, max. 20 Teilnehmer
Wandern im „Wilden Westen“ – 8 Tage ab 658 Euro, ab 2 Teilnehmern ist die tägliche Anreise möglich von Jan. bis Anfang Dezember
Wandern vom Feinsten – 8 Tage ab 515 Euro, ab einem Teilnehmer ist die tägliche Anreise ganzjährig möglich
Teneriffa: von der Hochebene ans Meer – 8 Tage ab 659 Euro, ab 1 Teilnehmer ist die tägliche Anreise von Januar bis Mitte Dezember möglich

KURZPROFIL
Wikinger Reisen ist Marktführer für Wanderurlaub mit geführten und individuellen Touren. Der Claim „Urlaub, der bewegt“ steht für Wander- und Wanderstudienreisen, Trekking, Radurlaub, aktive Ferntrips mit Natur, Kultur und Wanderungen sowie Winterurlaub. Mit über 62.000 Gästen und einem Jahresumsatz von rund 108 Mio. Euro gehört Wikinger Reisen zu den TOP 20 der deutschen Reiseveranstalter. Das 1969 gegründete Familienunternehmen ist CSR-zertifiziert und WWF-Partner. Es setzt sich in allen Bereichen für mehr Nachhaltigkeit ein. 20 Prozent der GmbH-Anteile hält die vom Unternehmensgründer initiierte Georg Kraus Stiftung, die damit nachhaltige Projekte der Entwicklungszusammenarbeit fördert.

Firmenkontakt
Wikinger Reisen GmbH
Heidi Wildförster
Kölner Str. 20
58135 Hagen
+49 2331 904711
+49 2331 904795
heidi.wildfoerster@wikinger.de
http://www.wikinger-reisen.de

Pressekontakt
malipr
Eva Machill-Linnenberg
Schlackenmühle 18
58135 Hagen
+49 02331 463078
+49 2331 4735835
wikinger@mali-pr.de
http://www.mali-pr.de

Geschäftsreisende können jetzt vom Unternehmen bevorzugte Hotels über TripSource® App buchen

Die von BCD Travel entwickelte neue Funktion steigert Anzahl der Buchungen innerhalb des Geschäftsreiseprogramms

Geschäftsreisende können jetzt vom Unternehmen bevorzugte Hotels über TripSource® App buchen

UTRECHT, 16. November 2017 – Mit der neuen Hotelbuchungsfunktion in TripSource haben Geschäftsreisende Zugriff auf weltweit mehr als eine Million Buchungsmöglichkeiten und können Hotelreservierungen zu den Raten vornehmen, die von ihrem Unternehmen ausgehandelt wurden. Die Funktion ist für BCD Travel Kunden in EMEA bereits verfügbar in Deutschland, der Schweiz, Benelux, Frankreich, Irland, Tschechien und dem Vereinigten Königreich – Dänemark, Finnland, Norwegen und Schweden sollen folgen.

Von BCD Travel betreute Reisende können jetzt Hotels jederzeit und von jedem Gerät aus buchen. Damit wird die Anzahl von Hotelreservierungen innerhalb des Geschäftsreiseprogramms erhöht. Die Hotelbuchungsfunktion in TripSource bietet eine größere Hotel-Auswahl als jede andere Travel Management Company, da sie Content aus Computerreservierungssystemen (GDS) sowie verschiedenen Hotelaggregatoren vereint. Damit profitieren Reisende von einer größeren Auswahl an Hotels (einschließlich Boutique- und Spezialhotels) zu den besten Preisen – wobei der Buchungsvorgang genauso benutzerfreundlich ist, wie auf Internetseiten für Privatbuchungen.

Das Lösungsnetzwerk und Backoffice-System von BCD Travel bieten damit eine komplette Hotellösung, einschließlich Sourcing, Business Intelligence und Support beim Einkauf. Der Zugang zu TripSource kann über Smartphones, das Internet oder Tablets erfolgen. Die Plattform bietet dem Reisenden eine ansprechende Benutzeroberfläche mit einer leistungsstarken Suchmaschine, einschließlich individuell anpassbaren Filtern und vielen Fotos von Hotels.

Die App wurde speziell für Geschäftsreisende entwickelt. Diese sind oft geneigt sind, ihre eigenen Online-Reservierungen vorzunehmen. Chris Crowley, Senior Vice President EMEA bei BCD Travel, erklärt: „Wir wissen, dass etwa 50 % der Hotelbuchungen außerhalb des Programms getätigt werden. Darüber hinaus buchen nur 29 % der Reisenden Hotel und Flugticket zur gleichen Zeit. Dadurch besteht das Risiko einer Fragmentierung des Programms. Dazu kommt, dass 82 % aller Reisenden unter 35 Jahren ihre Reservierungen am liebsten selbst vornehmen. TripSource ist die ideale Lösung zur Harmonisierung der Bedürfnisse von Travel Managern und der Wünsche von Reisenden. Die App gibt dem Travel Manager die Möglichkeit, seiner Sorgfaltspflicht nachzukommen und gleichzeitig ein praktisches, ansprechendes Tool und eine große Hotel-Auswahl anzubieten, die den Buchungsvorgang für den Geschäftsreisenden angenehmer machen.“

TripSource von BCD Travel

BCD Travel hilft Unternehmen, das Potenzial der Reisekosten voll auszuschöpfen: Wir sorgen dafür, dass Reisende sicher und produktiv unterwegs sind und auch während der Reise umsichtige Entscheidungen treffen. Travel Manager und Einkäufer unterstützen wir dabei, den Erfolg ihres Geschäftsreisekonzepts zu steigern. Kurz gesagt: Wir helfen unseren Kunden, clever zu reisen und mehr zu erreichen – in 108 Ländern und dank ca. 13.000 kreativer, engagierter und erfahrener Mitarbeiter. Mit 95 % über die letzten zehn Jahre haben wir die beständigste Kundenbindungsrate der Branche – mit 24,6 Milliarden USD Umsatz 2016. Mehr über uns erfahren Sie unter www.bcdtravel.de

Kontakt
BCD Travel Germany GmbH
Anja Hermann
Otto-Lilienthal-Straße 1
28199 Bremen
04213500420
media.events@bcdtravel.eu
http://www.bcdtravel.de

Die neue Bett+Bike App für Radfahrer

Die neue Bett+Bike App für Radfahrer

Bett+Bike App

Wir haben unsere Bett+Bike APP für Sie optimiert und angepasst. Ab sofort finden Sie alle Informationen zu Bett+Bike zertifizierten, fahrradfreundlichen Gastbetrieben in unserer mobilen APP. Wer per Rad unterwegs ist, findet jetzt auch unterwegs schnell und unkompliziert alles rund um den Urlaub auf zwei Rädern.

Die verbesserte App ist speziell für die Nutzung unterwegs konzipiert und ermittelt den Standort des Radlers, sodass ihm die im Umkreis verfügbaren Bett+Bike Unterkünfte angezeigt werden, einschließlich Angaben über die bis zur Herberge zu fahrenden (Rest-) Kilometer. Die Suche funktioniert europaweit auch in Dänemark, Belgien, Luxemburg und Österreich. Informationen zu über 6000 Hotels, Pensionen, Hostels, Ferienwohnungen, und Campingplätzen sind verfügbar und so unterwegs für den Radler eine unverzichtbare Orientierungs- und Planungshilfe.

Die zur Verfügung stehenden Daten sind tagesaktuell. Verschiedene Suchfunktionen nach Ort, Radweg oder touristischer Region ergänzen die App auf sinnvolle Weise, sodass sie ganz individuell und auf die Reise abgestimmt genutzt werden kann. Ob Sie nach der nächsten Etappe ihrer Tour eine minimalistische Einkehr für die Nacht mit stärkendem Frühstück suchen oder ein gemütliches Zimmer in einem rustikalen Hotel finden wollen – mit der Bett+Bike App stehen Ihnen rund um die Uhr und überall eine Fülle an Optionen zur Verfügung.

Alle Informationen zur Bett+Bike APP finden Sie auf unserer Webseite: www.bettundbike.de/app/

Sie sind nicht nur im Alltag gerne mit dem Fahrrad unterwegs, sondern Sie möchten auch im Urlaub die Welt auf zwei Rädern entdecken? Sie wollen während Ihrer Radtour in besonders schönen Unterkünften übernachten, welche auf die Bedürfnisse von Radfahrern eingestellt sind? Sie suchen Radwege und Tourenvorschläge in Deutschland und Europa? Sie planen eine oder mehrere Tagesradtouren an Ihrem Urlaubsort? Sie suchen überhaupt und grundsätzlich Ideen für eine Radreise?

Dann sind Sie genau richtig bei BETT+BIKE!

Firmenkontakt
ADFC Bett+Bike Service GmbH
Wolfram Hinnenthal
Mohrenstraße 69
10117 Berlin
030 2091498-0
030 2091498-55
kontakt@bettundbike.de
http://www.bettundbike.de

Pressekontakt
april agentur GbR
Benjamin Blust
Stierstraße 8
12159 Berlin
03029030031
stump@aprilagentur.de
http://aprilagentur.de

12