Schnellfinder - Suchbegriff hier eingeben:
service@leinenlos.info
+49-38456-669797

Bei der Organisation einer bevorstehenden Urlaubsreise gehen Reisende in der Regel sehr sorgfältig vor und investieren viel Zeit in die Planung. Was jedoch häufig vernachlässigt wird, sind die möglichen Risiken, die eine Reise immer mit sich bringen kann. Vom Unfall über Diebstähle bis hin zur Erkrankung sind diverse Situationen und Vorfälle möglich. Bedenken Sie daher auch den Ernstfall und beziehen Sie das Thema Reiseversicherung in Ihre Urlaubsplanung ein. Nur mit ausreichendem Schutz können Sie sich auf einen sorgenfreien Urlaub freuen. Wir haben einige Informationen zusammengestellt und erläutern, welche Versicherungen empfehlenswert und welche unnötig sind.

Versicherungsschutz außerhalb von Europa

Eine Auslandskrankenversicherung ist bei Reisen in Länder außerhalb von Europa dringend empfehlenswert. Dabei spielt es keine Rolle ob eine private oder gesetzliche Krankenversicherung in Deutschland vorliegt. Denn diese Versicherungen decken lediglich die medizinischen Grundleistungen ab. Beispielsweise wird der Rücktransport nach Deutschland von den meisten Krankenkasse und Versicherungen nicht übernommen. Doch bereits dieser kann je nach Aufenthaltsort und Transportmittel in den finanziellen Ruin führen. Da Auslandskrankenversicherungen günstig sind, lohnt sich der Abschluss. Die Versicherung ist ganzjährig möglich oder lediglich über einen bestimmten Zeitraum.

Reiserücktritt – Für den Fall der Fälle

Auch wenn Sie den Urlaub noch so gut organisieren – es kann immer etwas dazwischen kommen. Ein Todesfall in der Familie, eine ErkrankungSchwangerschaft oder sonstiges. Können Sie Ihre Reise aus einem wichtigen Grund nicht antreten, kann es sein, dass der Reiseveranstalter hohe Stornokosten verlangt. Sie zahlen dann einen Urlaub, von dem Sie nichts haben. Um diese Enttäuschung zu vermeiden, lohnt sich der Abschluss einerReiserücktrittsversicherung. Diese Versicherung erstattet Ihnen die Stornokosten und je nach Versicherungsumfang sogar bereits in Anspruch genommene Leistungen, falls ein Urlaub aus wichtigem Grund abgebrochen werden muss.

Vergleich unverzichtbar

Vor dem Abschluss einer Reiseversicherung, egal ob Gesundheitsschutz oder Reiserücktrittsversicherung, sollten Sie einen umfangreichen Vergleich durchführen. Denn die Angebote der Versicherer unterscheiden sich teilweise maßgeblich. Nicht nur in Sachen Beitrag sondern auch hinsichtlich des Versicherungsumfangs. Da es sich sehr umständlich gestaltet die Vielzahl an Angeboten selbstständig herauszusuchen und zu vergleichen, sind Vergleichsrechner im Internet empfehlenswert, wie Sie ihn beispielsweise unter www.check24.de  vorfinden. Damit lassen sich komfortabel und schnell die besten Angebote filtern.

Reisegepäck versichern?

Auf eine Reisegepäckversicherung können Sie verzichten. Wird Gepäck beschädigt oder gestohlen, zahlen die Versicherungen meist nur, wenn der Schaden innerhalb des Hotels oder beim Transport entsteht. Verschwindet das Gepäck aus dem geparkten Auto beispielsweise, greift der Versicherungsschutz nicht. Zudem sind Elektronik und Sportgeräte in der Regel ausgeschlossen. Informieren Sie sich vor Reiseantritt bei IhrerHausratversicherung. In vielen Fällen ist das Urlaubsgepäck darüber versichert.

 

Versicherungsschutz für Kraftverkehr

Falls Sie planen mit einem Fahrzeug in den Urlaub zu fahren, sollten Sie sich um die Grüne Versicherungskarte kümmern. Sie wird als „Internationale Versicherungskarte für den Kraftverkehr“ bezeichnet und spielt eine entscheidende Rolle. Einige Länder setzen es für die Einreise voraus, dass diese Versicherungskarte vorgelegt wird. Das Dokument enthält wichtige Daten zum Fahrzeug sowie der Versicherung und bestätigt denVersicherungsschutz. Liegt die Karte nicht vor, kann die Einreise verweigert werden. Sie können die Karte bei Ihrem Versicherer kostenlos beantragen. Bedenken Sie jedoch die Zeitspanne des Postverkehrs und stellen Sie den Antrag rechtzeitig. Ein weiteres wertvolles Dokument beim Verreisen mit dem Pkw ist der Europäische Unfallbericht. Der Bericht ist online, bei Automobilclubs oder direkt beim Versicherer in mehreren Sprachen anforderbar. Kommt es außer Landes zum Unfall erleichtert das Dokument die Abwicklung.