Schnellfinder - Suchbegriff hier eingeben:
service@leinenlos.info
+49-38456-669797
MS BREMEN Im Eis - Foto: Hapag-Lloyd Kreuzfahrten

Dank ihrem geringen Tiefgang und der höchsten Eisklasse für Passagierschiffe (E4) können auch außergewöhnliche Fahrtgebiete in polare Regionen und fernab der Zivilisation erkundet werden. Die zwölf bordeigenen Zodiacs ermöglichen dabei ganz individuelle Anlandungen und unvergessliche Eindrücke.

DIE WICHTIGSTEN FAKTEN UND VORTEILE AUF EINEN BLICK

  • 4-Sterne-plus Expeditionsschiff
  • höchste Eisklasse für Passagierschiffe (E4)
  • geringer Tiefgang (unter 5 Meter) und wendige Bauweise ermöglichen außergewöhnliche Routen
  • maximal 155 Gäste für viel Freiraum und Individualität
  • Abenteuerreise kombiniert mit exklusivem Hotelservice
  • bis zu 6 verschiedene Experten an Bord
  • 12 bordeigene Zodiacs (motorisierte Schlauchboote) für individuelle Anlandungen
  • atemberaubende Einblicke in verborgene Welten seltener Tiere und Naturschönheiten
  • Gast entscheidet, an welchen Vorträgen und Ausflügen er teilnehmen möchte
  • Umweltschutz: verantwortungsvoller Umgang mit Ökosystemen

STECKBRIEF

  • Kategorie: 4-Sterne-plus laut Berlitz Cruise Guide 2013
  • Fahrtgebiete 2014 – 2015: Antarktis, Chilenische Fjorde, Panamakanal, Orinoco, Westeuropa, Nord- und Ostsee, Island, Färöer, Großbritannien, Südeuropa, Schwarzes Meer, Nordafrika, Antarktis, Brasilien, Amazonas, Orinoco, Mittelamerika
  • Themen: Expedition, Expedition Wissen, Junge Entdecker
  • Passagiere: 155
  • Baujahr: 1990
  • BRZ (Bruttoraumzahl): 6.752
  • Länge/Breite: 111 m / 17 m
  • Tiefgang: 4,8 m
  • Gesamtleistung: 2 x 2.427 kW
  • Geschwindigkeit: 15 Knoten
  • Stabilisatoren: ja
  • Höchste Eisklasse für Passagierschiffe: E4
  • Passagierdecks: 6
  • Kabinen: 80 Außenkabinen
  • Crew: 100
  • Bordsprache: Deutsch
  • Zodiacs (motorbetriebene Schlauchboote): 12
  • Hospital: ja
  • Umweltschutzsyteme: eigene Müllverbrennungsanlage und vollbiologisches Klärsystem

EXPEDITIONSREISEN
Expeditionen in entlegene, touristisch kaum oder gar nicht erschlossene Regionen sind ein Reiseschwerpunkt der BREMEN. Das Besondere daran:

  • der Augenblick entscheidet: spontane und kostenfreie Zodiacanlandungen im Wechsel mit organisierten Landausflügen
  • Experten verschiedenster Fachgebiete und einheimische Führer vermitteln interessante Hintergründe in Theorie und Praxis
  • viele spannende Ziele: in die Antarktis, auf den Amazonas, durch die Nordwestpassage, rund um Spitzbergen, nach Grönland, in die Südsee, nach Südafrika

„Expedition Wissen“ – Abenteuer für den Geist
Eine „Expedition Wissen“ trägt den Entdeckergeist einer naturkundlichen Expedition in scheinbar vertraute Regionen. Von den Britischen Inseln über Westeuropas Metropolen bis zu Asiens Küsten. Dank herausragender Experten, die jede Reise bereichern und die Gäste kompetent und leidenschaftlich durch das jeweilige Themenfeld führen: bei spannenden Vorträgen, auf speziell konzipierten Experten-Ausflügen oder im persönlichen Gespräch. Denn nur wer die Hintergründe (er)kennt, kann Zusammenhänge neu verstehen und seine Sicht auf die Welt verändern.

  • „Klassische“ Fahrtgebiete: Die Gäste erleben scheinbar vertraute Regionen (z.B. Europa, Mittelmeer, Asien) aus einem neuen Blickwinkel
  • Edutainment: Von zentraler Bedeutung sind die Vorträge der mitreisenden renommierten Experten, z.B. Kunsthistoriker, Archäologen, Journalisten, Kulturwissenschaftler, ehemalige Diplomaten usw. Sie zeigen interessante Zusammenhänge auf, lenken den Blick auf spannende Details und tauchen mit Ihren Kunden tief in die Geschichte der bereisten Gebiete ein. Ob bei Vorträgen und Gesprächsrunden an Bord, speziellen Ausflügen an Land oder im persönlichen Austausch mit den Gästen.
  • Themenvielfalt: Jede „Expedition Wissen“ beleuchtet ein Themenfeld, das sich aus der Route ergibt und verschiedene Aspekte beleuchtet. Dabei geht es um kulturelle Fragen, die sich je nach Region mehr auf Kunst und Architektur oder Geschichte und Politik konzentrieren.
  • Individualität: Ihre Kunden reisen im kleinen Kreismit Gleichgesinnten und entscheiden selbst, welche Themen sie vertiefen und wie sie ihren Urlaubstag individuell gestalten. Inhaltlich abgestimmte Vor- und Nachprogramme und manchmal sogar „Backstage Besuche“ an Land (z. B. in Botschaften, Kulturinstitutionen) unterstützen den individuellen, exklusiven Gedanken.

UMWELTSCHUTZ AN BORD

Hapag-Lloyd Kreuzfahrten sind Mitbegründer der AECO (Association of Arctic Expedition Cruise Operators). Als deutscher Reiseveranstalter unterliegen wir strengen Anforderungenwas die Genehmigung für Reisen in die Antarktis betrifft. Dem Umweltbundesamt muss eine sehr aufwendige Umwelterheblichkeitsstudie vorgelegt werden.

Hapag-Lloyd Kreuzfahrten entspricht diesen Anforderungen seit Jahren und zeichnet sich dadurch mit sensiblem und umweltbewusstem Tourismus aus. Für jede geplante Anlegestelle muss aufgeführt werden, in welcher Form die jeweils geltenden Richtlinien eingehalten werden. Dabei ist die geringe Passagierzahl der Schiffe ein wichtiger PunktMaximal 100 Personen dürfen gleichzeitig an Land.

Qualitätssiegel durch IAATO Mitgliedschaft:

Die IAATO-Mitgliedschaft der Hapag-Lloyd Kreuzfahrten stellt für Ihre Kunden ein Qualitätssiegel bei den Antarktisreisen der BREMEN dar. Für die Anlandestellen in der Antarktis gibt es Reglementierungen von der IAATO. Schiffe mit 200 bis 500 Passagieren dürfen nicht überall anlanden. Für kleine Schiffe wie die BREMEN mit weniger als 200 Passagieren hingegen gibt es keine Einschränkungen. Weiterhin müssen 75% der leitenden Schiffscrew, Lektoren und Expeditionsleiter Antarktiserfahrung aufweisen. Ihre Kunden reisen daher garantiert mit einer umsichtigen und erfahrenen Mannschaft.

Nachhaltigkeit:

Seit 2012 ist Hapag-Lloyd Kreuzfahrten Mitglied bei Futouris e.V., der Nachhaltigkeitsinitiative für den Tourismus, und wird sich auch dort in Umweltschutzprojekten engagieren. Zudem ermöglicht Hapag-Lloyd Kreuzfahrten als erster Kreuzfahrtanbieter in Zusammenarbeit mit der Klimaschutzorganisation atmosfair die Kompensation von CO2 für die Seepassage aller Reisen.

  • umweltgerechter (TBT-freier) Unterwasseranstrich
  • vollbiologische Abwasser-Kläranlage und eigene Müllverbrennungsanlage
  • in der Antarktis und Arktis ausschließlich mit Dieselöl statt mit Schweröl unterwegs
  • durch gezieltes Kraftstoff- und Routenmanagement Kraftstoffeinsparungen von ca. 30%

FAMILIEN MIT JUNGEN ENTDECKERN

Ein- bis zweimal im Jahr veranstaltet die BREMEN nach dem bewährten Konzept der Expeditionsreisen besondere FamilienexpeditionenAußergewöhnliche Destinationen erkunden und von versierten Experten neue Einblicke bekommen – diese Vorteile finden sich zukünftig auch auf den Expeditionsreisen für Familien mit jungen Entdeckern.

  • altersgerechte Wissensvermittlung für Jugendliche zwischen 10 und 17 Jahren
  • Zodiacausflüge für Teens begleitet vom Experten
  • kleine Nautikkunde & Fragestunden mit Offizieren
  • eigener Willkommensbrief mit Programm für alle Teenager
  • Konditionen: € 50 pro Teenager/Nacht in der Kabine mit zwei voll zahlenden Erwachsenen
  • 1 – 2 Reisen pro Saison, abgestimmt auf die Ferienzeiten