Schnellfinder - Suchbegriff hier eingeben:
service@leinenlos.info
+49-38456-669797

Gold für den Service von ehotel

Bei Deutschlands größtem Service-Ranking überzeugte ehotel die Kunden durch sehr gute Leistungen und so erhält unsere Hotelbuchungsplattform 2019 die Auszeichnung als Service Champion. Diese Top-Platzierung freut uns besonders, da für uns die Kundenzufriedenheit immer im Mittelpunkt steht. Die Goldmedaille ist eine Bestätigung dafür, dass wir den hohen Ansprüchen der Kunden gerecht werden und sie sich bei ehotel bestens aufgehoben fühlen. Gern nehmen wir uns weiterhin allen Wünschen und Sorgen unserer Kunden an und stehen ihnen rund um die Uhr mit Rat und Tat zur Seite.

Untersucht wurden für den Wettbewerb der Kooperationspartner ServiceValue GmbH, Goethe-Universität Frankfurt am Main und DIE WELT über 3.500 Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen. Dabei wurden Kundenerlebnisse der letzten 36 Monate abgefragt und ausgewertet. Das Ergebnis des diesjährigen Rankings zeigt deutlich, dass ehotel in Sachen Service nicht nur zu den besten Unternehmen des Landes gehört, sondern unter den Hotelbuchungsportalen der Konkurrenz in Sachen Service weit voraus ist.

Die Hotelbuchungsplattform ehotel® bündelt die Unterkunftsangebote aller Anbieter weltweit auf einer Plattform durch META-SEARCH-Technologie. Das Berliner Unternehmen legt den Schwerpunkt der Unternehmensausrichtung auf die gesamtheitliche Unterstützung von Hotelbuchungen und die damit verbundenen Leistungen für Geschäftskunden. Durch die Integration von Tools und Serviceleistungen in die Systeme der jeweiligen Unternehmen und eigens entwickelte Zahlungs- und Abrechnungslösungen sorgt ehotel® für optimierte Prozesse, eine lückenlose Ausgabenkontrolle, Compliance und Kosteneinsparungen auf Kundenseite. Die Buchungsplattform wurde für ihre Servicequalität wiederholt u.a. vom Deutschen Institut für Service Qualität und dem Marktforschungsinstitut ServiceValue ausgezeichnet. www.ehotel.de

Firmenkontakt
ehotel AG
Christoph Metz
Greifswalder Straße 208
10405 Berlin
030 473 73 245
presse@ehotel.de
http://www.ehotel.de

Pressekontakt
ehotel AG
Christian Schmidt
Greifswalder Straße 208
10405 Berlin
030 473 73 245
presse@ehotel.de
http://www.ehotel.de

Channel Manager CultSwitch jetzt mit Schnittstelle zu eDreams ODIGEO

Zugang zu Flug-Hotel-Paketen vom europäischen Marktführer für Flugbuchungen (Opodo, eDreams, GO Voyages, Travellink und Liligo)

Berlin, 15. Oktober 2019. CultSwitch, der innovative Channel-Management-Anbieter für Hotels, hat seinen gleichnamigen Channel Manager mit einer Schnittstelle zur Übernachtungsplattform eDreams ODIGEO Connect ausgestattet. Mit seinen Marken Opodo, eDreams, GO Voyages, Travellink und Liligo ist Plattformbetreiber eDreams ODIGEO weltweit in 46 Märkten present und Marktführer für Flugbuchungen in Europa. Hotels erhalten mit CultSwitch jetzt Zugang zur wachsenden Zielgruppe der Flugreisenden und profitieren von attraktiven Flug-Hotel-Paketen.

eDreams ODIGEO mit Hauptsitz in Barcelona vermittelt jährlich ca. 11 Millionen Flugbuchungen und führt auf seinen Webportalen nach eigenen Angaben 1,7 Milliarden Flugsuchen pro Monat durch. Hotels bietet das Online-Reisebüro (Online Travel Agency, OTA) sogenannte dynamische Pakete an, bei denen Flug- und Zimmerbuchungen zusammen verkauft werden. Zu den damit verbundenen Vorteilen für Hotels gehören qualitativ hochwertige und sichere, nicht stornierbare Buchungen, die im Durchschnitt über 90 Tage im Voraus gebucht werden und fünf Übernachtungen oder mehr umfassen. eDreams ODIGEO Connect strebt langfristige Kundenbindungen an und will mit leistungsfähiger Online-Technologie sowie einem Fokus auf mobile Buchungen überzeugen. Das Unternehmen erhebt von den Hotels keine Gebühren oder Provisionen, verlangt aber einen Discount auf den Tagespreis.

„CultSwitch-Anwender profitieren jetzt gleich von zwei langfristigen Trends“, erklärt Dr. Reinhard Vogel, Geschäftsführer der CultSwitch GmbH. „Sowohl das Volumen von Online-Reisebuchungen als auch das Flugpassagieraufkommen steigen kontinuierlich. CultSwitch sorgt dafür, dass Hotels ihren Vertrieb auf diese interessanten Zielgruppen erweitern können.“

Das Reisegeschäft wächst kontinuierlich. Die weltweiten Flugpassagierzahlen sollen sich in den nächsten 20 Jahren mehr als verdoppeln, von 4 Milliarden in 2017 auf 8.2 Mrd. in 2037 (Quelle: Statista). Auch der Anteil von Flugreisen bei Urlaubsreisen nimmt kontinuierlich zu (in Deutschland von 34 Prozent in 2010 auf 41 Prozent in 2018; Quelle: DRV). Zudem gehören Reisebuchungen zu den größten Segmenten beim E-Commerce und die Online-Penetration steigt ständig. Inzwischen werden bereits etwa die Hälfte aller Reiseleistungen online gebucht, und der globale Reisemarkt wächst jedes Jahr um mehr als 10 Prozent (aktuelle Prognose 2017-2023: CAGR 13 %, Quelle: Online Travel Market Report, Market Research Future).

CultSwitch – The Specialist in Online Distribution
CultSwitch bietet innovative Lösungen und Services, mit denen Hotels ihre aktuellen Angebote weltweit und in Echtzeit über alle relevanten Online-Vertriebskanäle vermarkten können.
Den Kern des Lösungsportfolios bildet der CultSwitch Channel Manager, der die Softwaresysteme der Hotels (PMS) mit einer Vielzahl von Online-Vertriebskanälen wie Booking.com, Expedia.com oder HRS verbindet und den automatischen Abgleich zwischen den Systemen gewährleistet. Über den technischen Support hinaus versteht CultSwitch sich als Dienstleister und Berater, der in enger Partnerschaft mit dem Gastgeber die Online-Distribution optimiert.
Seit 2004 im Geschäftsfeld Channel Management tätig, beschäftigt das Unternehmen derzeit ca. 40 Mitarbeiter an den Standorten Berlin (Deutschland), Porto (Portugal) und Visakhapatnam (Indien).

Firmenkontakt
CultSwitch GmbH
Reinhard Vogel
Ullsteinstraße 130
12109 Berlin
+49 30 726225 -0
reinhard.vogel@cultswitch.com
https://www.cultswitch.com

Pressekontakt
unlimited communications marketing gmbh berlin
Ernst Nill
Rosenthaler Str. 40-41
10178 Berlin
+49 (0) 30 280078-20
+49 (0) 30 280078-11
enill@ucm.de
https://www.ucm.de

Historischer Fund auf Texel: Archäologen graben deutsche Glaskaraffe aus

Kobaltblaues Glasgefäß ist zwei Wochen lang auf niederländischer Insel ausgestellt

Historischer Fund auf Texel: Archäologen graben deutsche Glaskaraffe aus

(Bildquelle: Gemeinde Texel)

Im Rahmen des Texeler Archäologietags am vergangenen Samstag wurde auf der westfriesischen Insel ein Fundstück präsentiert, das dort erst kürzlich zu Tage gefördert wurde. Es handelt sich dabei um eine blaue Glaskaraffe, die im Juni dieses Jahres bei Ausgrabungen im Inseldorf Oosterend entdeckt wurde. Laut Experten ist sie rund 350 Jahre alt und wurde in Süddeutschland gefertigt. Die Karaffe ist 23 cm hoch und zeichnet sich durch eine intensive dunkelblaue Farbe aus.

Kobalt aus Deutschland
Diesen besonderen Blauton erzeugte man zu früheren Zeiten, indem man dem Glasplasma hitzebeständige Kobaltpigmente hinzufügte. Im Süden von Deutschland gibt es auch heute noch natürliche Kobaltvorkommen. Hier soll die Karaffe im Zeitraum zwischen 1650 und 1675 auch hergestellt worden sein. Zum Zeitpunkt ihrer Ausgrabung war die Karaffe in mehrere Stücke zerbrochen, mittlerweile ist sie jedoch wieder sorgfältig zusammengefügt worden.

Wertvolles Glasgefäß
Von ähnlichen Funden weiß man, dass solcherart Karaffen häufig mit einer Silberverzierung geschmückt waren. Ebenso wie der Verschluss waren diese bei der Ausgrabung in Oosterend jedoch leider nicht mehr zu finden. Glasgefäße dieser Art wurden zu früheren Zeiten in vornehmen Häusern im Rahmen von Mahlzeiten verwendet. Man geht davon aus, dass die Karaffe aus Texel wahrscheinlich in einem Haushalt in der Straße „Koetebuurt“ zur Zierde stand.

Ausstellung „Oudheidkamer“
Interessierte Besucher können die Karaffe in den kommenden zwei Wochen auf Texel mit eigenen Augen bestaunen. Dort ist sie vom 15. Oktober bis 1. November im Historienmuseum „Oudheidkamer“ in Den Burg ausgestellt. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 11 bis 17 Uhr, Samstag 11 bis 16 Uhr. Mehr Infos unter: https://www.oudheidkamertexel.nl/de/

Über Texel:
Die westfriesische Nordseeinsel Texel gehört zu den beliebtesten Tourismuszielen der nördlichen Niederlande. Rund 4 km vor der Küste der Provinz Nordholland gelegen, ist die Insel über den Hafen Den Helder in nur 20 Minuten per Fähre ( www.teso.nl) erreichbar. Unter dem Motto „ganz Holland auf einer Insel“ wartet Texel mit einem überraschend vielfältigen Landschaftsbild auf: lange Sandstrände, Dünen, Heide- und Waldlandschaften, weiträumige Poldergebiete, Deiche sowie das Eiszeitrelikt „Hoge Berg“. Neben ihrer reichhaltigen Natur bietet die Insel auch in punkto Sport und Kultur ein abwechslungsreiches Angebot wie z.B. 140 km Rad- und 225 km Wanderwege, einen Flugplatz mit Fallschirmsprungschule, ein Walfängerhaus und ein Strandräubermuseum sowie das Zentrum für Watt und Nordsee „Ecomare“. Des Weiteren ist Texel Austragungsort zahlreicher Events wie das Katamaranrennen „Runde um Texel“ oder das Schlemmerfestival „Texel Culinair“, welches einen interessanten Streifzug durch die rund 150 Restaurants umfassende Gastronomieszene bietet Seit 2009 zählt hierzu u.a. ein Michelin-Sterne-Restaurant. Für Anfragen zu Ferienunterkünften und Informationen zur Insel bietet der VVV Texel in Den Burg eine zentrale Anlaufstation ( www.texel.net).

Firmenkontakt
VVV Texel
Yvonne De Vroede
Büro Emmalaan 66
1791 AV Den Burg Postbus 3
+31 (0)222-314741
secretariaat@texel.net
http://www.texel.net

Pressekontakt
forvision
Anke Piontek
Lindenstrasse 14
50674 Köln
0221 92 42 81 40
piontek@forvision.de
http://www.forvision.de

Natur und Kultur grenzenlos erleben

Neue Länderkombis im Katalog 2020 – u. a. Aserbaidschan, Armenien, Georgien

Natur und Kultur grenzenlos erleben

Quer durch die Karpaten geht es zu mehreren Weltkulturerbestätten. Eine davon ist die Zipser Burg

Warum nur ein Ziel, wenn ich mehrere haben kann? Neue Länderkombis im druckfrischen Wikinger-Katalog “ Natur und Kultur 2020“ schaffen grenzenlose Erlebnisse: Gemeinsam entdecken Wanderstudienreisende die Höhepunkte des Südkaukasus in Armenien, Georgien und Aserbaidschan. Die Karpaten in Polen, der Slowakei und Ungarn. Oder das Reich der Mauren in Spanien und Marokko.

Armenien, Georgien, Aserbaidschan: Höhepunkte des Südkaukasus
Von der armenischen Hauptstadt Jerewan über Tiflis in Georgien bis nach Baku in Aserbaidschan. Bei dieser 14-tägigen Route treffen kaum bekannte „Musts“ auf grüne Täler, rosarote Felsen, blaue Flussschleifen und die silbrige Kappe des Ararat. Ziele der Wikinger-Gruppe sind das Khor-Virap-Kloster, die Nariqala-Festung, das UNESCO-Weltkulturerbe Mzcheta und die Schlammvulkane im Gobustan-Nationalpark. Die Urlauber wandern zusammen, folgen historischen Spuren und spüren den gegensätzlichen Alltag von heute: bei Bauern, Kunsthandwerkern und inmitten der futuristischen Skyline Bakus.

Polen, Slowakei, Ungarn: quer durch die Karpaten
Die Weltkulturerbestätten Kemarok, Zipser Burg und Altstadt von Levoča. Popradske und Czorsztyner See. Die Burgen Spiský hrad und Füzer. Diese neue Karpatentour durch Polen, Slowakei und Ungarn ist ein Trip durchs Unbekannte. Mit ungeahnten Wow-Erlebnissen, Gipfeln und Graten, Kunst und Kulinarik. Von Krakau aus geht es durch die Pieninen Richtung Hohe und Niedere Tatra, durch die Tokajer Weinberge und den Bükk-Nationalpark bis nach Budapest.

Spanien und Marokko: im Reich der Mauren
Ein Spanien-Trip mit afrikanischem Einschlag wartet im Reich der Mauren. Das 15-tägige Programm kombiniert Sevilla, Cordoba und Granada mit den marokkanischen Königsstädten Fes, Marrakesch und Rabat. Den dazugehörigen Naturgenuss servieren die Sierras Subbeticas mit ihren weißen Dörfern, das Atlas-Gebirge und die Wasserfälle von Ouzoud.

Katalog Natur und Kultur: Bewegung, Besichtigungen, Begegnungen
Der Wikinger-Katalog „Natur und Kultur“ spricht Urlauber an, die mehr erleben wollen. Und die sich weder auf eine Wander- noch auf einen Kultururlaub festlegen möchten. Typisch für diese Linie ist der Mix aus Bewegung, Besichtigungen und Begegnungen, komfortablen Hotels und erfahrenen Studien-Reiseleitern.

Text 2.255 Z. inkl. Leerz.

Reisetermine und -preise 2020, z. B.
Höhepunkte des Südkaukasus – 14 Tage ab 2.598 Euro, Mai, Juli, August und September, min. 8, max. 22 Teilnehmer
Am Fuß von Gipfeln und Graten durch die Karpaten – 12 Tage ab 1.875 Euro, Juni bis August, min. 8, max. 22 Teilnehmer
Al-Andalus und das Reich der Mauren – 15 Tage ab 2.965 Euro, April/Mai, September bis November, min 12, max. 20 Teilnehmer

Wikinger Reisen ist Marktführer für Wanderurlaub mit geführten und individuellen Touren. Der Claim „Urlaub, der bewegt“ steht für Wander- und Wanderstudienreisen, Trekking, Radurlaub, aktive Ferntrips mit Natur, Kultur und Wanderungen sowie Winterurlaub. Mit mehr als 66.500 Gästen und einem Jahresumsatz von 117 Mio. Euro gehört Wikinger Reisen zu den TOP 20 der deutschen Reiseveranstalter. Das 1969 gegründete Familienunternehmen ist CSR-zertifiziert und WWF-Partner. Es setzt sich in allen Bereichen für mehr Nachhaltigkeit ein. 20 Prozent der GmbH-Anteile hält die vom Unternehmensgründer initiierte Georg Kraus Stiftung, die damit nachhaltige Projekte der Entwicklungszusammenarbeit fördert.

Firmenkontakt
Wikinger Reisen GmbH
Heidi Wildförster
Kölner Str. 20
58135 Hagen
+49 2331 904711
+49 2331 904795
heidi.wildfoerster@wikinger.de
http://www.wikinger-reisen.de

Pressekontakt
malipr
Eva Machill-Linnenberg
Schlackenmühle 18
58135 Hagen
+49 02331 463078
+49 2331 4735835
wikinger@mali-pr.de
http://www.mali-pr.de