Schnellfinder - Suchbegriff hier eingeben:
service@leinenlos.info
+49-38456-669797

Jobbend die Welt erkunden – mit TravelWorks

Der renommierte Anbieter realisiert auch in diesem Jahr wieder für viele Abiturienten den Traum vom Reisen und Arbeiten im Ausland

Jobbend die Welt erkunden - mit TravelWorks

Die Welt erleben: Dieser Traum wird für viele Schulabgänger mit TravelWorks wahr (Bildquelle: TravelWorks)

München, 5. Juni 2019 (js): Nach dem Abi ferne Länder und Kontinente bereisen und dazu wertvolle Arbeitserfahrung sammeln – viele Absolventen entscheiden sich nach den Prüfungen für ein Work & Travel-Programm in beliebten Ländern wie Australien oder Kanada. Dies belegt auch die Befragung, die der Reiseveranstalter TravelWorks gemeinsam mit der Einstieg GmbH auf deutschen Schulabgängermessen unter rund 200 jungen Teilnehmern durchgeführt hat: Etwa jeder Zweite, der einen Auslandsaufenthalt plant, entschließt sich für ein bewährtes Work & Travel-Angebot.

Arbeits- und Reiseerfahrung zugleich sammeln
Ob Gäste betreuen in Chile, Farmarbeit in Australien oder Kellnern in Neuseeland: Wer Work & Travel bucht, finanziert seine Tour im Gastland durch Nebenjobs. Üblich ist eine Reisedauer von ca. 4-12 Monaten und zur Auswahl stehen sowohl europäische Destinationen wie Großbritannien, Norwegen oder Portugal, als auch Fernziele wie Kanada oder Neuseeland.
Viele junge Leute, die eine Zeit im Ausland verbringen möchten, entscheiden sich für die beliebte Kombination aus Arbeiten und Reisen, welche auch mit vergleichsweise geringem Budget für Visum, Flüge und Unterkunft für die ersten Tage realisierbar ist. Es bietet zudem eine sinnvolle Gestaltung für das
Gap Year zwischen Schule und Studium beziehungsweise Ausbildung und ermöglicht den Teilnehmern, die eigenen Sprachkenntnisse zu verbessern.
Zudem interessant für alle Abiturienten: Ein Work & Travel-Auslandsaufenthalt mit TravelWorks nach den Abschlussprüfungen kann zeitnah begonnen werden – auch noch in diesem Sommer. Einplanen sollten TravelWorker ca. 8 Wochen Vorlaufzeit, ein Beginn ist jederzeit möglich.

Work & Travel unter jungen Absolventen am beliebtesten
Eine Umfrage, die TravelWorks zusammen mit der Einstieg GmbH auf Schulabgängermessen in verschiedenen deutschen Städten unter rund 200 Besuchern vergangenen Winter durchgeführt hat, bestätigt den Trend unter Jugendlichen und jungen Erwachsenen, sich für ein Work & Travel-Programm zu entscheiden. Etwa jeder zweite Befragte, der beschlossen hat, einen Auslandsaufenthalt zu absolvieren, wählt die Kombination aus Reisen und Arbeiten. Zu den beliebtesten Reiseländern unter den Work & Travelern gehören zum Beispiel Australien, Neuseeland und Kanada. Eine Rolle spielen hierbei bereits vorhandene Kenntnisse der englischen Sprache, Natur und Landschaft sowie persönliche Interessen. Dass der Aufenthalt nicht zu kurz dauern sollte, ist rund einem Drittel der Reisenden wichtig: Sie planen, länger als 6 Monate im Gastland zu bleiben.

Weitere Infos unter: https://www.travelworks.de/work-and-travel.html

Honorarfreies Bildmaterial finden Sie unter: http://www.comeo.de/pr/kunden/travelworks/bildarchiv.html

TravelWorks (eine Marke der Travelplus Group GmbH) zählt seit Jahren zu den führenden Veranstaltern von Auslandsaufenthalten, die Reisen und Arbeiten bzw. Lernen kombinieren. Seit fast 30 Jahren ist der Sprachreiseanbieter der Spezialist für unvergessliche Auslandsaufenthalte, die weit über Urlaub und Tourismus hinausgehen. Knapp 50 Mitarbeiter an den Standorten Hamburg, Münster, Wien und Lana in Südtirol organisieren für rund 7.000 Reisende jährlich den passenden Auslandstrip. Seit Firmengründung hat TravelWorks mehr als 140.000 Teilnehmern dabei geholfen, ihren Traum wahr werden zu lassen. Neben klassischen Sprachkursen, High School Aufenthalten, Work & Travel, Auslandspraktika, Au Pair und Freiwilligenarbeit, bietet TravelWorks jetzt auch Erlebnisreisen an. Doch nicht nur die junge Generation steht im Fokus. Seit 2018 bietet TravelWorks zahlreiche 50+ Sprachreisen für Best Ager an. Das Programm von TravelWorks berücksichtigt unterschiedliche Generationen, Lebenssituationen und die individuellen Ernährungsstile der Programmteilnehmer. So ist seit neuestem auf fast jeder Reise eine vegetarische und/ oder vegane Verpflegung möglich. Weitere Informationen unter: www.travelworks.de

Firmenkontakt
TravelWorks
Tanja Brandt
Muensterstr. 111
48155 Münster
+49(0)2506-8303-210
tbrandt@travelworks.de
http://www.travelworks.de

Pressekontakt
COMEO Dialog Werbung PR
Julia-Sandrine Schröder
Hofmannstraße 7A
81379 München
089 74 888 240
schroeder@comeo.de
http://www.comeo.de/travelworks

Wohnmobil mieten geht auch digital

Hightech Wohnmobilvermietung baut Standorte deutschlandweit massiv aus

Das Startup Roadfans mit Hauptsitz in Mönchengladbach geht in seine dritte Saison am Niederrhein. In ganz Deutschland hat das junge Unternehmen inzwischen 11 Standorte.
In der Alsstraße in Mönchengladbach wartet eine Flotte von 60 Fahrzeugen auf unternehmungslustige Kunden.

Sechs Fahrzeugklassen sind verfügbar. Vom VW Campingbus bis zum großen Wohnmobil für die Familie. Gebucht wird direkt in der Vermietstation oder einfach zuhause über die Webseite www.roadfans.de Dazu gibt es nützliche Extras wie europaweites WLAN, Gasgrill und Campingmöbel. Auch die ausführliche Erklärung des Wohnmobils läuft digital, per Video – wann immer der Kunde es möchte, dank WLAN an Bord. „Tauchen Fragen oder Probleme auf, können sie sofort über einen WhatsApp-Chat gelöst werden“, so Firmengründer Joscha Stephan.
Ebenfalls per Smartphone begutachtet der Kunde das Fahrzeug, ob es neben den mit einem Aufkleber gekennzeichneten Vorschäden weitere gibt. Wird er fündig, reicht ein schnelles Foto mit dem Handy zur Dokumentation.
Besichtigungen der Wohnmobile sind montags-freitags von 09:00 – 18:00 und samstags 10:00-14:00 möglich.
Expansion ist das Ziel der Jungunternehmer. Weitere Standorte in Deutschland werden gesucht, im nächsten Jahr sind Niederlassungen in Österreich, der Schweiz und den Niederlanden geplant, und die Aufstockung auf insgesamt 400 Fahrzeuge. Zum Geschäftsmodell gehört es, dass die von Roadfans genutzten gemieteten Wagen von Kunden gekauft werden.
Die Geschäftsidee zu Roadfans bekamen die Gründer, als sie selbst versucht haben ein Wohnmobil zu mieten. Mindestmietdauern, Öffnungszeiten, Barzahlung beim Händler und online Kontaktformulare halten sie für nicht mehr zeitgemäß.
„Ein Wohnmobil steht für Freiheit und Flexibilität und genau das muss auch der Service in der Vermietung leisten. Wir möchten unseren Kunden nun diese Form der modernen Vermietung näherbringen. Bis jetzt nehmen die Kunden diese Innovationen sehr positiv auf. Es ist immer wieder schön zu sehen, wie die Kunden das Wohnmobil mit ihrem Handy öffnen und begeistert sind.“ sagt Gründer und Geschäftsführer Joscha Stephan.

Wohnmobilvermietung mit einmaligem 24/7 Service. 11 Standorte in Deutschland. Startup aus Mönchengladbach am Neiderrhein

Firmenkontakt
Roadfans GmbH
Joscha Stephan
Alsstrasse 254
41063 Mönchengladbach
021613040994
hallo@roadfans.de
https://www.roadfans.de/

Pressekontakt
Geschäftsführer Roadfans GmbH
Joscha Stephan
Alsstrasse 254
41063 Mönchengladbach
01732119231
j.stephan@roadfans.de
https://www.roadfans.de/