Schnellfinder - Suchbegriff hier eingeben:
service@leinenlos.info
+49-38456-669797

Brexit: Das sagen TravelWorks-Programmteilnehmer zur aktuellen Lage

Noch ist das Ende der Brexit-Verhandlungen unklar. Drei junge Deutsche berichten vor dem nächstmöglichen Austrittsdatum am Freitag über ihre Erfahrungen im Land

Brexit: Das sagen TravelWorks-Programmteilnehmer zur aktuellen Lage

Trotz Brexit sehr beliebt: längere Auslandsaufenthalte in Großbritannien (Bildquelle: TravelWorks)

München, 10. April 2019 (js) – Seitdem beim Referendum im Juni 2016 eine knappe Mehrheit der Briten für einen Ausstieg aus der EU gestimmt hat, befindet sich das Land in politischer Ungewissheit. Eine erste Entscheidung könnte nun am Freitag, den 12. April 2019 fallen und weitreichende Konsequenzen für sämtliche EU-Bürger haben. Zahlreiche junge Deutsche befinden sich momentan für ein Praktikum oder einen Gastschulbesuch in Großbritannien und organisieren ihren Aufenthalt mit dem beliebten Anbieter TravelWorks. Die jungen Schüler oder Praktikanten tauchen dort in das soziale Leben ihrer Gastfamilien, Mitschüler und Kollegen ein und geben einen Einblick in die Stimmung vor Ort.

Spürbare Anti-Brexit-Haltung
Einzigartige Kultur und Natur, die englische Sprache erlernen und beste Karrieremöglichkeiten: Die Liste, warum sich junge Deutsche für einen Auslandsaufenthalt im Land der Queen entscheiden, ist lang. Einer von ihnen ist Colin. TravelWorks organisierte für den 21-Jährigen ein Praktikum in einem Londoner Start-up- Unternehmen. „Ich habe mich mit der britischen Kultur schon immer sehr verbunden gefühlt und bereits einige Urlaube in England verbracht. London hat international eine enorme wirtschaftliche Bedeutung, weshalb ich hier mein Praktikum absolvieren wollte. Natürlich hatte ich den Brexit bei meiner Entscheidung im Hinterkopf, dies stellte für mich aber keinen Grund dar, einen anderen Ort auszuwählen“. Dass in London mehrheitlich gegen einen EU-Austritt gestimmt wurde, bekommt Colin tagtäglich zu spüren: Hauptsächlich erlebt er eine Abneigung gegen das Brexit-Vorhaben und die Hoffnung, dass ein Verbleib in der EU doch noch realisiert wird.

Der 17-jährige Schüler Andreas entschied sich für ein TravelWorks-Auslandsjahr an einer englischen High School und ließ sich vom Brexit-Chaos nicht beeindrucken. Seit letztem Sommer geht er in die weiterführende Schule in Brighton und ist jeden Tag mit seiner Entscheidung mehr als zufrieden. „Meine Motivation war natürlich das Englisch Lernen und das Eintauchen in die britische Kultur und in den Alltag. Bei meiner Wahl habe ich mich auf andere Dinge fokussiert, als auf den Brexit“. Das Hin und Her rund um den EU-Austritt nehmen Andreas“ Schulkameraden relativ gelassen; man reagiert – typisch britisch – mit Humor. Seine Gastmutter hingegen bangt darum, ihren Sohn, der in Irland wohnt, nur noch unter erschwerten Bedingungen besuchen zu können – im Falle eines EU-Austritts würde sich die Grenzsituation deutlich verschärfen.

Marie, 21 Jahre alt, entschied sich für ein Praktikum im schottischen Edinburgh und wurde von TravelWorks vermittelt. Ihre Kollegen kommen zum großen Teil ebenso aus dem EU-Ausland, das Leben vor Ort ist sehr international geprägt. „Das Thema hier ist natürlich allgegenwärtig, in den Medien, im Büro und auch auf der Straße, es gibt viele Proteste gegen das Austritts-Vorhaben. Bisher habe ich aber noch niemanden getroffen, der den Brexit befürwortet hat.“

Auf Wunsch können gerne weitere Interviews mit TravelWorkern vor Ort geführt werden.

Honorarfreies Bildmaterial finden Sie unter: http://www.comeo.de/pr/kunden/travelworks/bildarchiv.html

TravelWorks (eine Marke der Travelplus Group GmbH) zählt seit Jahren zu den führenden Veranstaltern von Auslandsaufenthalten, die Reisen und Arbeiten bzw. Lernen kombinieren. Seit fast 30 Jahren ist der Sprachreiseanbieter der Spezialist für unvergessliche Auslandsaufenthalte, die weit über Urlaub und Tourismus hinausgehen. Knapp 50 Mitarbeiter an den Standorten Hamburg, Münster, Wien und Lana in Südtirol organisieren für rund 7.000 Reisende jährlich den passenden Auslandstrip. Seit Firmengründung hat TravelWorks mehr als 140.000 Teilnehmern dabei geholfen, ihren Traum wahr werden zu lassen. Neben klassischen Sprachkursen, High School Aufenthalten, Work & Travel, Auslandspraktika, Au Pair und Freiwilligenarbeit, bietet TravelWorks jetzt auch Erlebnisreisen an. Doch nicht nur die junge Generation steht im Fokus. Seit 2018 bietet TravelWorks zahlreiche 50+ Sprachreisen für Best Ager an. Das Programm von TravelWorks berücksichtigt unterschiedliche Generationen, Lebenssituationen und die individuellen Ernährungsstile der Programmteilnehmer. So ist seit neuestem auf fast jeder Reise eine vegetarische und/ oder vegane Verpflegung möglich. Weitere Informationen unter: www.travelworks.de

Firmenkontakt
TravelWorks
Tanja Brandt
Muensterstr. 111
48155 Münster
+49(0)2506-8303-210
tbrandt@travelworks.de
http://www.travelworks.de

Pressekontakt
COMEO Dialog Werbung PR
Julia-Sandrine Schröder
Hofmannstraße 7A
81379 München
089 74 888 240
schroeder@comeo.de
http://www.comeo.de/travelworks

Zurück ins Glück

Ein Aufenthalt in der Geheimen Welt von Turisede ist wie eine Reise in die Kindheit

Zurück ins Glück

In Turisede wird eine vergessene Welt zu neuem Leben erweckt. (Bildquelle: epr/Die Geheime Welt von Turisede/Bergmann GmbH)

(epr) Sind wir nicht alle auf der Suche nach dem Glück? In der Erinnerung ist es oft die Kindheit, die uns als unbeschwert und glücklich gilt. Es gibt einen Ort, der wie ein Portal in jene sehnsuchtsvolle Zeit ist: die Geheime Welt von Turisede.

Die Turiseder lebten vor tausend Jahren in den Neißeauen als das glücklichste Volk unter der Sonne. Sie hatten sich ihre kindlichen Herzen bewahrt, lösten ihre Streitfälle mit Spielen und wählten sich Kinder als Könige. In der Geheimen Welt von Turisede wird ihr Erbe erforscht und bewahrt. Eine Reise dorthin ist wie ein kleines Abenteuer zwischendurch. Schon am Westportal, dem originalgetreu wiedererrichteten Eingangstor Turisedes, erhalten Besucher ihre persönliche Glückszahl, mit deren Hilfe sie in die Welt des legendären Volkes eintauchen. In den Bäumen wachsen skurrile Häuser, in denen es sich wunderbar übernachten lässt. Viele Familien sind dabei, wenn im Frühjahr nach dem Ritual der Neißeauen an über hundert mystischen Orakelplätzen Blumenzwiebeln in die Erde gesetzt werden. Im Herbst treffen sich alle wieder, um gemeinsam Sorgenkobolde zu bauen.

Auch jenseits der Neiße ist manch“ Geheimnis zu entdecken. Hier steht das Sommerhaus des ersten Turisedeforschers Graf Welldone. Auf seinen Spuren können besonders Mutige versuchen, den mystischen Schatz der legendären Auenbewohner zu entdecken. Was die Turiseder beim Tabularasum, dem geheimnisvollsten ihrer Feste, trieben, ist – noch – nicht bekannt. Klar ist, es gab köstliche Speisen im Überfluss und ganz bestimmt ging es laut und fröhlich dabei zu. Neugierige Forscher, feierlustige Familien und Erlebnishungrige aller Art können diese Wissenslücke ab sofort im Krönum schließen und zu einer Zeitreise in die glücklichste Ära der Neißeauen aufbrechen. Aber Vorsicht: Gekitzelte Gaumen, strapazierte Zwerchfelle und erhöhter Blutdruck sind nicht völlig auszuschließen! Außerdem bietet das Krönum fast täglich eine grandiose Dinnershow, bei der Legenden aus der Frühzeit des Neißevolkes gezeigt werden. Und dann müssen wir noch vom Faulenzum erzählen, der spektakulären Wellnessanlage in turisedischem Stil und außerdem … ach! Dafür reicht der Platz an dieser Stelle auf keinen Fall. Vorschlag: Unter http://www.turisede.com/ reinklicken oder besser noch selber hinfahren und mit eigenen Augen ansehen.

easy-PR® (epr) ist der führende Pressedienst für die Branchen Bauen, Wohnen und Einrichten.

Kontakt
Faupel Communication GmbH
Carolin Beyel
Düsseldorfer Straße 88
40545 Düsseldorf
0211-74005-15
c.beyel@faupel-communication.de
http://www.easy-pr.de

Bergwelten de luxe

Feriendorf in Kärnten ist das optimale „Basislager“ für vielfältige Aktivitäten

Bergwelten de luxe

Rund um St. Oswald können schon die Kleinsten die idyllische Natur der Nockberge erkunden. (Bildquelle: epr/Kirchleitn Familien Feriendorf/gutsyheron)

(epr) Strand-Urlaub, Städtetrip, Camping-Erlebnis oder Rucksack-Tour: Jeder stellt sich seinen individuellen Traum-Urlaub anders vor. Während die einen am liebsten mit einem guten Buch in der Sonne brutzeln, mögen andere es lieber sportlich-aktiv oder erfreuen sich an den kulturellen und kulinarischen Besonderheiten der Feriendestination.

Wer auf der Suche nach einem besonderen „Basislager“ für eine wahre Wundertüte an Unternehmungsmöglichkeiten ist, sollte im Familien Feriendorf Kirchleitn in Kärnten Posten beziehen. Denn hier, inmitten des Biosphärenpark Nockberge, wartet das Abenteuer direkt vor der Haus- beziehungsweise Hüttentür. Jedes der 44 Kirchleitner Ferienhäuser wurde aus über 400 Jahre altem Bauernhaus-Holz gefertigt und spiegelt diesen urig-rustikalen Charme auch in der Innenausstattung wieder, die mit originalen Bauernhausmöbeln und einem gemütlichen Kachelofen ein besonderes Wohlfühlambiente zaubert.

Lässt man sich nicht gerade bei einer Gondelbahn-Fahrt mit Panoramablick, beim Alpen-Jogging oder bei einer Mountainbike-Tour zum längsten Flow Trail der Alpen auf rund 1.000 Kilometern Wander- und Radfahrwegen den Wind um die Nase wehen, sollte man die besonderen Wassererlebnisse der Region kennenlernen. Allen voran der Millstätter See bei Spittal in 588 Metern Seehöhe, der mit Wassertemperaturen von bis zu 26 Grad und kristallklarem Wasser lockt. Egal ob eine wilde Fahrt mit dem Bananenboot, Wasserski oder einfach nur ein entspanntes Bad, der zweitgrößte See Kärntens hält Spaß und Action für Badenixen jeden Alters bereit. Auf besondere Art gelingt dies übrigens im Rahmen der Kirchleitn 8/36 Water-Challenge, einem wahren Wechselbad der Gefühle: Vom Alpenbach mit acht-Grad-Bibbergarantie über einen Tagesausflug an das 28 Grad warme Adria-Meer bis hin zum Thermenbesuch mit stolzen 36 Grad kann hier auf insgesamt sechs Stationen jede Wassertemperatur erprobt werden. Natürlich darf bei so viel Abenteuerlust die Kulinarik nicht zu kurz kommen: Regionale Köstlichkeiten sorgen für genussvolle Energieschübe. Wie wäre es etwa mit den hausgemachten Leckereien der Nockbäuerinnen oder einer Käseverköstigung in der Kaslab“n-Käsewerkstatt – abgerundet durch einen Tropfen goldenen Gerstensafts aus der Privatbrauerei ums Eck? Mehr Details unter http://www.kirchleitn.com/

easy-PR® (epr) ist der führende Pressedienst für die Branchen Bauen, Wohnen und Einrichten.

Kontakt
Faupel Communication GmbH
Carolin Beyel
Düsseldorfer Straße 88
40545 Düsseldorf
0211-74005-15
c.beyel@faupel-communication.de
http://www.easy-pr.de