Schnellfinder - Suchbegriff hier eingeben:
service@leinenlos.info
+49-38456-669797

Boeing-Flugverbot über Deutschland – Flug ade?

ARAG Experte Tobias Klingelhöfer nennt die wichtigsten Auswirkungen auf Flugreisen

Nur wenige Stunden, nachdem am Sonntag eine weitere Boeing 737 Max 8 abgestürzt war, hatte Bundesverkehrsminister Scheuer per Tweet bekannt gegeben, dass der deutsche Luftraum für diesen Flugzeugtypen bis auf Weiteres gesperrt wird ( Tweet BMVI). Mittlerweile hat die Europäische Agentur für Flugsicherheit (EASA) die Sperre des gesamten europäischen Luftraumes für die Boeing Max 8 und 9 erklärt. Was dieses Verbot für Flugreisende von und nach Deutschland konkret bedeutet, erklärt ARAG Rechtsexperte Tobias Klingelhöfer.

Sind deutsche Airlines überhaupt betroffen?
RA Tobias Klingelhöfer: Nein. Der in Äthiopien verunglückte Flugzeugtyp wird von deutschen Fluggesellschaften bislang noch gar nicht genutzt. Die Tuifly ist die erste Airline, die die Boeing 737 Max für Pauschalreisen auf die Kanaren einsetzen wollte. Der Erstflug war für Mitte April von Hannover nach Las Palmas geplant. Aber da die Sperrung des deutschen Lufttraumes für mindestens drei Monate angesetzt wurde, fällt diese Premiere wohl aus.
Auch die meisten ausländischen Luftfahrtunternehmen lassen ihre Boeings dieses Typs erst einmal am Boden. Nur einige nordamerikanische Fluggesellschaften wie z. B. die Southwest Airlines oder die American Airlines sowie die kanadische Air Canada halten noch an den Flugzeugen fest.

Was kann ich tun, wenn ich einen Flug mit der Boeing 737 Max 8 oder 9 gebucht habe?
RA Tobias Klingelhöfer: Da das Flugverbot eine reine Vorsichtsmaßnahme der EASA ist, weil erst im vergangenen Oktober ein Flugzeug gleichen Typs in Indonesien abgestürzt war, haben Flugreisende zurzeit keinen rechtlichen Anspruch, ihren Boeing 737-Flug auf Kosten der Airline zu stornieren oder umzubuchen. Denn Angst allein ist kein Argument.

Wenn man daher beispielsweise bei einer amerikanischen Fluggesellschaft einen Flug in einer Boeing 737 gebucht hat, gelten für Umbuchung oder Rücktritt die normalen Bedingungen der jeweiligen Airlines. Das heißt: Im Zweifel muss man die Kosten selbst tragen – zumal die US-Luftfahrtbehörde FAA noch kein Startverbot ausgesprochen hat.

Mit welchen Einschränkungen muss ich rechnen?
RA Tobias Klingelhöfer: Grundsätzlich können Verbraucher davon ausgehen, dass die Auswirkungen auf den gesamtdeutschen Luftverkehr überschaubar sein werden. Die meisten in Deutschland operierenden Airlines setzen die Boeing 737 Max 8 nur wenig bis gar nicht in Deutschland ein. Ich gehe davon aus, dass die wenigen Flüge mit anderen Flugzeugtypen durchgeführt werden, so dass die Passagiere wie geplant in Deutschland landen oder starten dürfen. Wer sicher gehen will, sollte einen Blick auf die Webseiten der entsprechenden Fluggesellschaften werfen.

Was geschieht, wenn es Hinweise auf technisches Versagen als Absturz-Ursache gibt?
RA Tobias Klingelhöfer: Auch wenn das zu diesem Zeitpunkt noch Kaffeesatz-Leserei ist, hätten Passagiere dann, wenn feststeht, dass dieser Flugzeugtyp ein technisches Problem hat, eher eine Chance, zusätzliche Kosten für eine Umbuchung von der Fluggesellschaft oder vom Reiseveranstalter erstattet zu bekommen. Aber dazu muss, wie gesagt, eindeutig bewiesen sein, dass es technische Probleme mit der Boeing 737 Max 8 gibt.

Mehr zum Thema unter:
https://www.arag.de/service/infos-und-news/rechtstipps-und-gerichtsurteile/reise-und-freizeit/

Die ARAG ist das größte Familienunternehmen in der deutschen Assekuranz und versteht sich als vielseitiger Qualitätsversicherer. Neben ihrem Schwerpunkt im Rechtsschutzgeschäft bietet sie ihren Kunden in Deutschland auch attraktive, bedarfsorientierte Produkte und Services aus einer Hand in den Bereichen Komposit, Gesundheit und Vorsorge. Aktiv in insgesamt 17 Ländern – inklusive den USA und Kanada – nimmt die ARAG zudem über ihre internationalen Niederlassungen, Gesellschaften und Beteiligungen in vielen internationalen Märkten mit ihren Rechtsschutzversicherungen und Rechtsdienstleistungen eine führende Position ein. Mit mehr als 4.000 Mitarbeitern erwirtschaftet der Konzern ein Umsatz- und Beitragsvolumen von 1,6 Milliarden EUR.

ARAG SE ARAG Platz 1 40472 Düsseldorf Aufsichtsratsvorsitzender Gerd Peskes Vorstand Dr. Dr. h. c. Paul-Otto Faßbender (Vors.)
Dr. Renko Dirksen Dr. Matthias Maslaton Werner Nicoll Hanno Petersen Dr. Joerg Schwarze
Sitz und Registergericht Düsseldorf HRB 66846 USt-ID-Nr.: DE 119 355 995

Firmenkontakt
ARAG SE
Brigitta Mehring
ARAG Platz 1
40472 Düsseldorf
0211-963 2560
0211-963 2025
brigitta.mehring@arag.de
http://www.ARAG.de

Pressekontakt
redaktion neunundzwanzig
Thomas Heidorn
Lindenstraße 14
50764 Köln
0221 92428-215
0221 92428-219
thomas@redaktionneunundzwanzig.de
http://www.ARAG.de

Das Geheimnis des perfekten Negronis

Salvatore Calabrese führt exklusive Cocktail Masterklasse im Brown“s Hotel, a Rocco Forte Hotel, ein

Das Geheimnis des perfekten Negronis

(Bildquelle: Janos Grapow)

Zur Feier des hundertjährigen Negroni Cocktails, bietet das Brown’s Hotel in London eine private Lehrstunde mit Salvatore Calabrese an. Die Teilnehmer werden vom weltberühmten Barkeeper in London in die Geheimnisse des perfekten Negronis eingeführt.

Negroni ist ein klassischer aus Italien stammender Cocktail mit bitter-süßem Geschmack. Er hat es geschafft, seit der Kreation des Grafen Camillo Negroni im Jahr 1919 in Florenz, sich zum weltweiten Klassiker zu etablieren. Während der exklusiven Meisterklasse nimmt Calabrese die Gäste mit auf eine Reise zur Herstellung des perfekten Negronis. Sie beinhaltet die Geschichte des Cocktails, gefolgt von einer Demonstration, wie man das Getränk herstellt. Der Cocktail besteht aus einer perfekten Mischung aus einem Drittel Wermut, Gin und Bitter, die den Cocktail charakterisieren. Eine Auswahl köstlicher Canapes runden die Meisterklasse ab.

Die Magie des perfekten Negronis wird am 8. Mai 2019 in London im Brown’s Hotel angeboten. Die Anzahl der Plätze ist begrenzt.

Datum: 8. Mai 2019, Zeit: 18:30 – 20:00 Uhr im Niagara Room
Preis: GBP 50 pP. inkl. MwSt.
Buchbar über Aria Gianquitto, agianquitto@roccofortehotels.com

Brown’s Hotel
Brown’s Hotel ist Londons erstes Hotel, das 1837 in der Albemarle Street eröffnet wurde. Seit der Eröffnung hat sich das Hotel zu einem der berühmtesten Londons entwickelt und hat geschätzte Gäste beherbergt, von den Royals bis zum Präsidenten. Das Brown’s Hotel verfügt über die charakteristische Donovan Bar, die den Namen dem legendären Fotografen der 1960er Jahre, Terence Donovan, zu danken hat; Beck at Brown’s, ein Restaurant mit italienischer Küche des drei Michelin-Sterne Kochs, Heinz Beck. Das Hotel bietet 115 zeitgenössischen Zimmer und Suiten, die ein perfektes Gleichgewicht zwischen Stil und Raffinesse finden, mit eleganten Stoffen und Möbeln, die durch Farbakzente aufgehoben sind.

Salvatore Calabrese
Salvatore Calabrese ist einer der weltweit führenden Barkeeper und ehemaliger Präsident der Bartender’s Guild in Großbritannien. Seit mehr als vierzig Jahren stellt er Getränke in Top-Hotels, privaten Mitgliederclubs und exklusiven Cocktailbars her.

Über Rocco Forte Hotels
Rocco Forte Hotels wurde 1996 von Sir Rocco Forte und seiner Schwester Olga Polizzi gegründet und ist eine Sammlung von 11 individuellen Hotels und Resorts. Alle Hotels sind auf ihre Weise Sehenswürdigkeiten – alte oder neue – und befinden sich in wundervollen Gebäuden in außergewöhnlicher Lage. Unter der Leitung einer Familie, die bereits in vierter Generation in der Hotellerie tätig ist, eint alle Häuser der unverwechselbare Serviceansatz, ihren Gästen das bestmögliche Erlebnis in der jeweiligen Stadt und Umgebung zu gewährleisten.
Die Rocco Forte Hotels umfassen: Hotel de Russie, Rom; Hotel Savoy, Florenz; Verdura Resort, Sizilien; The Balmoral, Edinburgh; Brown’s Hotel, London; The Charles Hotel, München; Villa Kennedy, Frankfurt; Hotel de Rome, Berlin; Hotel Amigo, Brüssel; Hotel Astoria, St Petersburg; Assila Hotel, Jeddah.
2019 werden das Hotel de la Ville, Rom, die Masseria Torre Maizza, Apulien, und das Westbund Hotel, Shanghai, und im Jahr 2020 wird die Villa Igiea in Palermo, Sizilien eröffnet.
www.roccofortehotels.com

Kontakt
Rocco Forte Hotels
Silke Warnke-Rehm
Trautenwolfstrasse 3
80802 München
089 130 121 18
swarnke-rehm@prco.com
http://de.prco.com

Four Seasons Pop Down kommt nach Hong Kong

Nach einmaligen Engagements in Toronto, Philadelphia und Miami wird die beliebte Veranstaltungsreihe am 30. März 2019 in Hongkong eintreffen.

Four Seasons Pop Down kommt nach Hong Kong

Four Seasons Hotels and Resorts hat mit Hong Kong die nächste Location für die beliebte Four Seasons Pop Down Eventreihe bekannt gegeben. Es beginnt am 30. März mit einer Veranstaltung exklusiv für geladene Gäste, gefolgt von einem zweitägigen Consumer Event im Herzen des Central District.

Seit der Einführung des Konzepts im Jahr 2017 hat #FourSeasonsPopDown unerwartete Orte in Toronto, Philadelphia und Miami verwandelt und mit zahlreichen Gästen Weltklasse-Küche, meisterhaftes Barkeeping und eindrucksvolle Four Seasons Erlebnisse gefeiert. Die vierte Folge in Hongkong kombiniert Talent, Kreativität und Leidenschaft von Four Seasons zu einem einzigartigen Erlebnis, das die Spannung einer der dynamischsten Städte Asiens einfängt.

„Four Seasons Pop Down ist inspiriert von den Talenten und der Kreativität unserer Mitarbeiter und dient als Beweis für die Kunstfertigkeit und das Handwerk, das Four Seasons auf der ganzen Welt auszeichnet“ sagt Peter Nowlan, Chief Marketing Officer, Four Seasons Hotels and Resorts. „Egal, ob Sie das Event hautnah erleben oder sich online mit unseren Inhalten beschäftigen, jeder Four Seasons Pop Down ist eine Gelegenheit, unsere Vorstellungskraft zu erweitern und unerwartete Wege für Gäste und Verbraucher zu schaffen, sich mit unserer Marke zu verbinden. Pop Down Hong Kong wird keine Ausnahme sein!“.

Nur für eine Nacht: Four Seasons Pop Down Hong Kong

Am Samstag, den 30. März, verwandelt Four Seasons Pop Down Hong Kong eine leerstehende Ladenfläche im Pacific House im Herzen des Central District und spielt mit Wahrnehmung, Illusion und der Vorstellung, dass „nichts so ist, wie es scheint“ mit dem Ziel, die Sinne zu blenden. Für ein unvergessliches F&B Erlebnis sorgen preisgekrönten Chefs von Four Seasons Hotels und Resorts auf der ganzen Welt. Darunter Chan Yan Tak vom legendären Restaurant Lung King Heen im Four Seasons Hotel Hong Kong, Guillaume Galliot vom Caprice im Four Seasons Hotel Hong Kong, Simone Zanoni vom Four Seasons Hotel George V, Paris, Marshall Allen Röth vom Four Seasons Hotel Abu Dhabi auf Al Maryah Island und Anchalee Luadkham vom Four Seasons Resort Chiang Mai.

Die Kreationen der Konditormeister Yusuke Aoki des Four Seasons Resort Bali at Jimbaran Bay, Chris Ford vom Beverly Wilshire, a Four Seasons Hotel, und Lorenzo Sollecito vom Four Seasons Hotel Jakarta werden den Abend voller kulinarischer Highlights abrunden.

Lorenzo Antinori vom Four Seasons Hotel Hong Kong, Keith Motsi des Four Seasons Hotel Seoul und Philip Bischoff, der das Barprogramm des Four Seasons Bangkok at Chao Praya River leiten wird, sorgen für kreative Drinks und einzigartige Cocktailkreationen.

Premiere: Die Four Seasons Pop Down Bakery Hong Kong

Am 1. und 2. April 2019 jeweils um 11:30 Uhr ist jeder in der Four Seasons Pop Down Bakery im Pacific House herzlich eingeladen, die Kreationen von Chefkoch Chan Yan Tak zu kosten: Ananas Pork Buns, Sahne Puddings…optisch durch die Blumenkreationen des Floristen Nicolai Bergmann begleitet. Dies ist das erste Mal, dass jene Köstlichkeiten außerhalb des Lung King Heen, dem ersten chinesischen Restaurant mit drei-Michelin-Sternen, zu probieren sind. Solange der Vorrat reicht, bekommen die Besucher eine von der Kunst Don Maks inspirierte Take-Away Box, und werden dazu ermutigt, ihre Erlebnisse via Social Media zu teilen #FourSeasonsPopDown.

Über die Four Seasons Pop Down Serie – London für Ende 2019 geplant

Four Seasons Pop Down Hong Kong ist das vierte in einer innovativen Serie von globalen Events an unerwarteten Orten, jedes mit einzigartigen Schwerpunkten, die von einem ausgewählten Team von Four Seasons Künstlern und Visionären aus der ganzen Welt ins Leben gerufen wurden. Four Seasons Pop Down wurde 2017 in Toronto gegründet, gefolgt von Philadelphia im September 2018 und Miami im Dezember 2018. Nach dem Hong Kong Event im März und April 2019 wird die Serie mit dem nächsten Pop Down in London Ende 2019 fortgesetzt. Für die neuesten Nachrichten über Four Seasons Pop Down Events, Themen und Orte folgen Sie @FourSeasonsPR #FourSeasonsPopDown und besuchen Sie press.fourseasons.com.

Über Four Seasons Hotels and Resorts:

Im Jahr 1960 gegründet, definiert Four Seasons seither die Zukunft der Luxushotellerie mit außergewöhnlichen Innovationen, grenzenlosem Engagement für die höchsten Qualitätsstandards und aufrichtigem wie maßgeschneidertem Service. Mit heute 111 Hotels und Resorts, 39 Wohnimmobilien in 47 Ländern und mehr als 50 Projekten in der Entwicklung, zählt Four Seasons bei Leserumfragen, Gästebewertungen und Auszeichnungen der Reiseindustrie regelmäßig zu den besten Hotels und renommiertesten Marken der Welt. Weitere Informationen finden sich unter fourseasons.com, unter press.fourseasons.com und auf Twitter, unter @FourSeasonsPR.

Firmenkontakt
Four Seasons Hotels & Resorts
Silke Warnke-Rehm
Trautenwolfstraße 3
80802 München
0049 (0) 89 130 121 0
swarnke-rehm@prco.com
https://www.fourseasons.com/

Pressekontakt
PRCO Germany GmbH
Silke Warnke-Rehm
Trautenwolfstraße 3
80802 München
0049 (0) 89 130 121 0
swarnke-rehm@prco.com
https://de.prco.com/

PRIZEOTEL GEWINNT MICHAEL NEMECEK

PRIZEOTEL GEWINNT MICHAEL NEMECEK

PRIZEOTEL GEWINNT MICHAEL NEMECEK (Bildquelle: prize Holding GmbH – Pascal Lieleg)

Hamburg, 13. März 2019. Die Economy-Design-Marke prizeotel holt mit Michael Nemecek den nächsten Hotelexperten an Bord. Der Finalist des letztjährigen „Deutschen Hotelnachwuchspreises“ wechselt vom Hamburger Empire Riverside Hotel zu prizeotel, wo er ab dem 1. April als Leiter Controlling und Procurement agiert.

„Ich freue mich riesig, dass es uns gelungen ist, mit Michael Nemecek einen weiteren „High Potential“ der Branche für prizeotel zu begeistern. Neben Controlling und Einkauf wird Michaels große Gastronomieerfahrung dazu beitragen, unser neues F&B-Konzept erfolgreich zu gestalten“, sagt Marco Nussbaum, Gründer & CEO von prizeotel.

Der 29-jährige Österreicher hatte 2016 die Leitung für die Gastronomie des Empire Riverside Hotel in Hamburg übernommen. Zuvor war Nemecek bei Karlheinz Hauser auf dem Süllberg für ein Jahr als Restaurant-Manager tätig. Nemecek begann seine Ausbildung als Gastronomiefachmann bei Red Bull Hangar 7 in Salzburg, in dem er bis Ende 2009 als Commis de Bar tätig war. Anschließend führte ihn sein Weg für zwei Jahre als Restaurant- Manager in das Sheraton Chengdu Lido Hotel in der Hauptstadt der chinesischen Provinz Sichuan. Zurück in Deutschland arbeitete Nemecek in der Alten Oper Frankfurt bei Käfer & Kuffler als Food & Beverage- und Operations-Manager. Im Empire Riverside Hotel war Nemecek für die Organisation, Planung und Logistik im Food & Beverage-Bereich verantwortlich. In dieser Position belegte der neue prizeotel-Manager auch den zweiten Platz beim Deutschen Hotelnachwuchspreis im Jahr 2018.

Marco Nussbaum freut sich besonders darüber, nach Simon Wieck, den nächsten externen Hotelprofi für prizeotel zu gewinnen: „Neben dem eigenen Nachwuchs setzen wir bei prizeotel auf Talente aus der ganzen Branche und darüber hinaus. Wir wollen nicht in der eigenen Filterblase gefangen sein, sondern immer wieder frische Impulse von Top-Kräften von außen bekommen.“ Ziel sei es, stets das „große Ganze“ im Blick zu haben und die gesamte Organisation und Arbeitsweise fortlaufend zu hinterfragen. „Wir wollen Teams aufbauen, die selbstständig neue Ideen entwickeln. Das war und ist die Visionvon prizeotel: Eine Organisation von selbstverantwortlichen und eigenständigen Teams, die ihre Fachbereiche auf horizontaler Ebene miteinander vernetzen“, erläutert Nussbaum.

„Wir brauchen Menschen, die die Ziele des Unternehmens verstehen und wissen, was wir in den nächsten drei bis fünf Jahren damit vorhaben. Ich bin mehr als glücklich und dankbar, dass seit einiger Zeit, eben genau diese Talente vermehrt den Weg zu prizeotel finden und die Marke und das Unternehmen immens vorangebracht haben und weiter vorantreiben werden“, sagt Nussbaum. Gerade das Thema Führung verändere sich derzeit sehr stark. „Bei prizeotel wollen wir keine „Führungskräfte“, die aus einem geschlossenen Büro nach Gutdünken entscheiden. Ebenso wollen wir keine Choleriker, die natürliche Autorität durch Lautstärke ersetzen. Bei prizeotel ist Leadership gefragt: zuhören, entscheiden und die Beweggründe den Team-Mitgliedern transparent machen“, erläutert der Gründer der Hotelmarke. Wer sich nur auf die eigene Kompetenz verlasse, der komme bei prizeotel nicht weiter. Sprüche wie „Wenn ich es nicht besser wüsste, wäre ich ja nicht Chef“, brächten weder Respekt noch Zuspruch. „Ich denke, dass eine der wichtigsten Kompetenzen für eine Führungskraft im Hotel und besonders bei prizeotel, die emotionale Intelligenz ist. Hotels sind emotionale Welten, nach innen und nach außen. Bei prizeotel sind wir nicht prozesshörig und verrichten Arbeit nach Vorschrift, sondern wir arbeiten kollaborativ, integrierend und innovativ“, sagt Nussbaum. Wer also diese Welt gestalten wolle, der müsse zwingend selbst die Kompetenz haben, mit Emotionen umzugehen, auch mit den eigenen. „Wir wollen niemanden, der glaubt, dass man sich nach oben kämpfen und ständig die Ellenbogen ausfahren müsse. Führungskräfte bei prizeotel sind Teamplayer, die ihre Teams mit starker fachlicher Kompetenz, Empathie und Freude am Job für sich gewinnen“, so Nussbaum abschließend.

Medienkontakt:
Franziska Mettenheimer
T: +49 421 2222 307

prizeotel
Esplanade 41 | 20354 Hamburg
public-relations@prizeotel.com

2006 von Marco Nussbaum und Immobilienökonom Dr. Matthias Zimmermann gegründet, gilt prizeotel heute als unkonventionellste Economy-Design-Hotelmarke (2-Sterne-Superior). Ihren außergewöhnlichen Auftritt verdanken die Hotels dem amerikanischen Star-Designer Karim Rashid. Oft als „Popstar der Designwelt“ gefeiert, macht Rashid in allen prizeotels hochwertiges Hotel-Design erstmals für alle Gäste erschwinglich. Zudem freuen sich Reisende seit Jahren über innovative Technologien wie kostenfreies Highspeed-Internet und den mobilen Check-In per Smartphone, das auch als digitaler Zimmerschlüssel genutzt werden kann. prizeotel steht dabei nicht nur in der Gunst der Gäste ganz oben, sondern wurde von Focus Business in Kooperation mit „kununu“ 2018 als bester Arbeitgeber in der Hotellerie ausgezeichnet. 2009 eröffnete das erste prizeotel in Bremen mit 127 Zimmern. 2014 folgte das zweite Haus der Gruppe in Hamburg mit 393 Zimmern. 2015 eröffnete das prizeotel Hannover-City mit 212 Zimmern. Das jüngste Hotel der Gruppe, das prizeotel Hamburg- St. Pauli mit 257 Zimmern, begrüßt seit 2018 seine Gäste. Im Jahr 2019 folgt ein Hotel in Erfurt (208 Zimmer), eines am Münchner-Flughafen (160 Zimmer) und ein Hotel in Bern (188 Zimmer). 2020 bereichern ein prizeotel in Münster (195 Zimmer), ein Haus in Wien (294 Zimmer), eines in Bonn (210 Zimmer) und in 2022 ein Hotel in Düsseldorf (250 Zimmer) das Portfolio. Zu diesen 11 Hotels mit mehr als 1.900 Zimmern, kommen weitere Häuser hinzu, für die bereits Verträge unterschrieben sind. Damit setzt prizeotel seine Strategie fort, mittelfristig in den Kernmärkten Deutschlands und in ausgewählten internationalen Metropolen mit seinem Economy- Design-Konzept vertreten zu sein. Weitere Informationen unter www.prizeotel.com.

Firmenkontakt
prizeotel
Marco Nussbaum
Esplanade 41
20354 Hamburg
+49 (0)421 22 22 100
Hamburg
public-relations@prizeotel.com
http://www.prizeotel.com

Pressekontakt
prizeotel
Franziska Mettenheimer
Esplanade 41
20354 Hamburg
+49 (0)421 22 22 100
Hamburg
public-relations@prizeotel.com
http://www.prizeotel.com