Schnellfinder - Suchbegriff hier eingeben:
service@leinenlos.info
+49-38456-669797

Hunan begeistert mit seinen touristischen Highlights

Hunan begeistert mit seinen touristischen Highlights

Frankfurt am Main, November 2018 – Das Fremdenverkehrsamt der Provinz Hunan hatte am 29. Oktober 2018 zu einer touristischen Präsentation der Provinz in das Con-vention Centre der Stadt Düsseldorf (CCD) eingeladen.

In den Reden von Herrn Chen Xianchun, Direktor der Abteilung für Kultur und Touris-mus der Provinz Hunan, Herrn Shi Xiang, Direktor des Fremdenverkehrsamts der VR China und Herrn Ole Friedrich, Geschäftsführer Düsseldorf Tourismus GmbH, wurde immer wieder die Wichtigkeit des kulturellen Austausches und die tiefe Freundschaft zwischen den beiden Ländern Deutschland und China betont.

Ein weiteres Highlight für die geladenen Gäste war die touristische Präsentation der Provinz Hunan mit seinen zahlreichen Highlights, wie den Nationalpark Zhangjiajie oder die Altstadt von Fenghuang – beide UNESCO Weltnaturerben.

Besonders Bilder vom Nationalpark Zhangjiajie, Vorbild für den Film Avatar von James Cameron, beeindruckte die zahlreichen Gäste aus der Tourismusbranche. Mit unzähli-gen Gipfeln, bizarren Felsen, üppigen Urwäldern, tiefen Schluchten und zahlreichen Wasserfällen zählt der Zhangjiajie Nationalpark zu den schönsten Nationalparks Chinas und zieht immer mehr in- und ausländische Touristen an. Highlight eines Parkbesuchs dürfte sicherlich die neu erbaute Glasbrücke über eine Schlucht im Nationalpark sein. Es ist die längste und größte Glasbrücke der Welt, die jemals gebaut worden ist und nur für schwindelfreie Besucher zu empfehlen.

Ein Gewinnspiel beendete den erfolgreichen Abend und die Gäste verließen zufrieden und mit zahlreichen neuen Eindrücken aus der Provinz Hunan die Veranstaltung.

Die touristische Promotion war Teil einer dreitägigen Präsentation der Provinz Hunan in Düsseldorf. Zu den weiteren Programmpunkten gehörten neben dem Eröffnungs-abend und einer Kulturausstellung, auch drei Akrobatikshows, die im CCD Düsseldorf aufgeführt worden sind.

PR und Marketing Agentur für den Tourismus in China

Kontakt
one billion voices
Christine Koriath
Gutleutstrasse 16a
60329 Frankfurt
069 256 28880
c.koriath@onebillionvoices.de
http://www.onebillionvoices.de

Trans Canada Touristik: Sonder-Rabatt für Wohnmobile in Alberta

Trans Canada Touristik: Sonder-Rabatt für Wohnmobile in Alberta

Trans Canada Touristik – Ihr Spezialist für Reisen nach Kanada

Für alle Wohnmobil-Anmietungen im westkanadischen Alberta ist November ein guter Spar- und Buchungsmonat! So können alle Reisenden bei Abholung eines Fahrzeugs in Calgary und Edmonton 40,- Euro sparen. Der Rabatt gilt für alle Übernahmen vor dem 01. Juni und Rückgaben ab 01. Oktober 2019 und ist für die Vermieter Fraserway, Four Seasons, CanaDream, Westcoast Mountain Campers, Cruise Canada, Best Time RV und Jucy gültig. Buchbar ist dieses Sonder-Special ausschießlich auf der Website des Kanada Reiseveranstalters Trans Canada Touristik.

Die berühmtesten Nationalparks Kanadas – der Banff und Jasper NP – liegen in der Provinz Alberta. „Auf einer Wohnmobilreise lässt sich dieser abwechslungsreiche und spektakuläre Teil Kanadas sehr gut erleben“, so Andrea Budde, Geschäftsführerin von Trans Canada Touristik. „Die Bergwelt der Rocky Mountains begeistert immer wieder. Zudem gibt es die umwerfenden Kanadische Gastfreundschaft, rustikale Gemütlichkeit am Lagerfeuer und vielfältige Outdoor-Aktivitäten.“

Wohnmobile ab Calgary oder Edmonton können bequem mit den entsprechenden Kanada Flügen und passenden Hotels, Aktivitäten und Fähren auf der Website von Trans Canada Touristik kombiniert und gebucht werden.

Weitere Informationen gibt es hier:
https://www.trans-canada-touristik.de/kanada_wohnmobil/transcanada_wohnmobil_alberta_special.php

Trans Canada Touristik TCT GmbH/ Trans Amerika Reisen ist einer der führenden Nordamerika-Reiseveranstalter und bietet ein umfassendes Angebot für Reisen in die USA und nach Kanada. Mietwagen, Autoreisen, Hotels, Wohnmobile, Camper, Flüge und vieles mehr können auf www.trans-canada-touristik.de bzw. www.trans-amerika-reisen.de zusammengestellt, online berechnet und gebucht werden. Es werden jeweils die aktuellen Verfügbarkeiten sowie Preise (inkl. attraktiver Specials) angezeigt:
www.trans-canada-touristik.de oder telefonisch 05821-54 26 71-0
www.trans-amerika-reisen.de oder telefonisch 05821-54 26 72-0

Die Mitarbeiter des Spezial-Reiseveranstalters für ganz Nordamerika haben Auszeichnungen von den Tourismusverbänden erhalten, u.a. als Canada Specialist Select und USA-Specialist. Das Unternehmen wurde zudem als „Trusted Shop“ (Gütesiegel für Käuferschutz) und von der Creditreform mit dem CrefoZert ausgezeichnet. Damit gehört der Nordamerika-Reiseveranstalter zu den branchenübergreifend nur 1,7% der bundesweit knapp 3,9 Millionen Unternehmen, die die Voraussetzung für dieses Creditreform-Bonitätszertifikat erfüllen.

Kontakt
Trans Canada Touristik TCT GmbH
TCT TCT
Am Bahnhof 2
29549 Bad Bevensen
05821-5426710
info@trans-canada-touristik.de
http://www.trans-canada-touristik.de

Thomas Cook engagiert sich im Kampf gegen Plastik

Thomas Cook engagiert sich im Kampf gegen Plastik

– Gruppenweite Kampagne #noplaceforplastic
– Reduzierung von 70 Millionen Einwegplastikartikeln bis 2020
– Entwicklung von Pilotprojekten zur weiteren Plastikvermeidung

Oberursel, 5. November 2018 – Die Thomas Cook Gruppe engagiert sich ab sofort mit der Kampagne #noplaceforplastic im Kampf gegen die Verschmutzung der Umwelt durch Plastik. Das Ziel des Unternehmens ist es zunächst, innerhalb der nächsten zwölf Monate 70 Millionen Einweg-Plastikteile einzusparen, vorrangig an den Thomas Cook-Bürostandorten, in den Häusern eigener Hotelmarken und bei der eigenen Airline. Außerdem wird Thomas Cook mit Regierungen, anderen Reiseveranstaltern, Kunden und Mitarbeitern zusammenarbeiten, um die Recyclinginfrastruktur in Urlaubsdestinationen zu stärken und neue Arbeitsweisen zu fördern.

„Wir wissen, dass das Thema Umweltverschmutzung durch Plastik für unsere Kunden ein wichtiges Thema ist“, sagt Friederike Grupp, Referentin Nachhaltigkeit bei Thomas Cook. „Unsere Kundenbefragungen haben ergeben, dass mehr als 90 Prozent unserer Gäste besorgt über die aktuelle Verschmutzung der Weltmeere durch Plastikabfälle sind.“ Für 90 Prozent ist es außerdem wichtig, dass Reiseveranstalter dieses Thema ernst nehmen, zwei Drittel würden sich eher für einen Anbieter entscheiden, der sich für die Reduzierung von Kunststoffartikeln einsetzt.

Die Thomas Cook Gruppe wird im Rahmen der Kampagne zunächst Plastikeinwegartikel wie Strohhalme und Rührstäbchen eliminieren. „Dies werden wir erster Linie bei unseren eigenen Produkten umsetzen, da wir hier den größten Einfluss zur Durchführung von Veränderungen haben“, erklärt Friederike Grupp.

Außerdem wird ein Pilotprojekt auf Rhodos entwickelt, bei dem nachhaltige Alternativen zu Kunststoffprodukten getestet werden und geprüft werden soll, inwieweit diese herkömmliche Plastikprodukte innerhalb der Thomas Cook Gruppe ersetzen können. Zudem wird Thomas Cook mit den britischen Designern Wyatt und Jack zusammenarbeiten, die im kommenden Sommer beschädigte und entsorgte Schlauchboote, Luftmatratzen und Kinderschwimmflügel von Thomas Cook-Gästen in wiederverwendbare Taschen und Urlaubszubehör umwandeln werden.

„Wir wissen, dass die Herausforderung groß ist und es in diesem Bereich sehr viel zu tun gibt. Diese Kampagne ist ein Anfang, und wir hoffen, dass wir durch unser Engagement auch andere dazu bewegen können, mit uns zusammenzuarbeiten, um zum nachhaltigen Nutzen unserer Mitarbeiter, der Zielgebiete und natürlich unserer Kunden die Menge an Kunststoff in der Reisebranche radikal zu reduzieren“, ergänzt Friederike Grupp. „Passend zu diesem Projekt ist auch eine Kooperation der Nachhaltigkeitsinitiative Futouris, bei der auch Thomas Cook Mitglied ist, mit der Regierung der Balearen zur Reduzierung von Plastikabfällen in Planung.“

Hinweis an die Redaktionen: Diese und weitere Meldungen finden Sie auch unter www.thomascook.de/unternehmen/newsroom

Die Thomas Cook GmbH ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der Thomas Cook Group plc, die an der Londoner Börse notiert ist. Die Thomas Cook GmbH deckt in Deutschland den gesamten Bereich touristischer Leistungen für verschiedene Zielgruppen ab. Zum Unternehmen gehören mit Neckermann Reisen, Thomas Cook, Öger Tours, Bucher Last Minute und Air Marin führende und renommierte Veranstaltermarken sowie die Ferienfluggesellschaft Condor.

Kontakt
Thomas Cook GmbH
Irene Schechinger
Thomas-Cook-Platz 1
61440 Oberursel
06171 65 1700
06171 65 1060
unternehmenskommunikation@thomascook.de
http://www.thomascook.de/unternehmen/newsroom

Smart reisen – Verbraucherinformation der ERV

Wie die Digitalisierung den Urlaub verändert

Smart reisen - Verbraucherinformation der ERV

Smarte Technologien können den Urlaub bereichern.
Quelle: ERGO Group

Von der Reiseplanung über die Schlüsselübergabe vor Ort bis zur Steuerung des Hotelzimmers: Apps, Chatbots und die Blockchain-Technologie werden in den nächsten Jahren auch beim Reisen eine immer größere Rolle spielen. Birgit Dreyer, Reiseexpertin der ERV (Europäische Reiseversicherung) weiß, was jetzt schon geht und gibt einen Ausblick auf die zukünftigen Möglichkeiten.

Planen und buchen per Bot?

Das Internet spielt schon länger eine große Rolle beim Planen und Buchen des Urlaubs: 25 Prozent der Deutschen finden die Inspiration für ihr Reiseziel im Netz. Von den Internetnutzern buchen sogar 80 Prozent Flüge, Hotel oder Mietwagen online. Dies ergaben Studien des Digitalverbandes Bitkom. Die Anbieter stellen sich darauf ein und investieren zunehmend in digitale Dienste wie etwa Apps und Chatbots, um so den individuellen Wünschen und Vorstellungen der Reisenden noch besser entsprechen zu können. Bei verschiedenen Reiseportalen sind bereits Reiseanfragen per Facebook-Messenger oder WhatsApp möglich. Sie könnte dann beispielsweise lauten: „Wohin kann ich für 500 Euro reisen?“ Ein Chatbot liefert darauf verschiedene Vorschläge. „Aktuell sind die Bots noch fehleranfällig und schnell mit der Kommunikation überfordert, etwa wenn es um Anfragen für Gruppen geht“, so Birgit Dreyer. Aber das wird sich in Zukunft ändern. Auch Sprachassistenten unterstützen bereits bei der Urlaubsplanung – beispielsweise mit der Erstellung ganzer Reisen oder Routen per E-Mail. Mit den Worten „Alexa, starte Europäische Reiseversicherung“ können Reisefreudige bei der ERV sogar ihre Auslandskrankenversicherung via Sprachassistenten abschließen. Zudem bringt der Sprach-Skill die Reisenden mit einem Countdown in Urlaubsstimmung oder unterstützt mit einer Checkliste beim Packen, damit alles Wichtige seinen Platz im Koffer findet.

Digitale Schlüsselübergabe

In vielen Hotels oder bei Ferienwohnungen erhalten Urlauber den Schlüssel für Zimmer oder Wohnung noch direkt an der Rezeption oder vom Vermieter. Aber auch hier stehen technologische Neuerungen bevor: So sollen die Schlüssel künftig per Smartphone zu den Gästen gelangen. Diese Technologie bieten bereits einige Start-ups: „Das Start-up Slock.it wickelt beispielsweise Verträge zwischen Gästen und Hotel oder Ferienwohnung digital in sogenannten Smart Contracts ab. Möglich macht das die Blockchain-Technologie. Die Verträge enthalten Aufenthaltsdauer, Ankunft sowie den Preis. Nach der Zahlung erhalten Reisende den digitalen Türschlüssel in Form eines Codes auf das Smartphone. Für Urlauber bringt das einige Vorteile mit sich: Kein Anreisestress mehr, um Check-in-Zeiten einzuhalten sowie keine langen Schlangen an der Rezeption.

Smarter Service vor Ort

Wer kennt es nicht: Nach langer Anreise ist das Urlaubsziel endlich erreicht, doch die Unterkunft ist noch nicht bezugsfertig. Doch auch damit könnte bald Schluss sein. Erste Anbieter testen eine App, die über Geotagging dem Vermieter mitteilt, zu welchem Zeitpunkt der Urlauber aufbricht und wann er voraussichtlich an der Ferienwohnung eintreffen wird. „Das hilft den Vermietern, im Voraus zu planen und die Zimmer pünktlich zur Ankunft der Gäste fertig zu machen“ so Dreyer. Der Service, den Apps bieten können, geht teilweise noch weiter: Bei einigen Anbietern ist auch das Ein- und Auschecken sowie eine Zimmerwahl möglich. Fernseher, Licht und Heizung lassen sich ebenfalls darüber steuern. Wichtige Infos rund um die Sicherheit auf Reisen hält die ERV travel & care App bereit. Dazu gehören Push-Nachrichten bei drohender Gefahr (zum Beispiel ein Waldbrand in der Region), die Listung von lokalen Apotheken sowie Krankenhäusern und vieles mehr.

Datenschutz?

Der digitale Service hat allerdings auch seinen Preis. Urlauber zahlen ihn mit ihren Daten. Die seit 25. Mai 2018 geltende Datenschutz-Grundverordnung versucht, die persönlichen Informationen der Reisenden zu schützen. Denn sie verpflichtet jeden Anbieter in Europa dazu, vorab aufzuzeigen, welche Daten er speichert und was damit passiert. Wer beispielsweise seinen Standort einer App nicht preisgeben möchte, kann den Zugriff verweigern. Und wer den Service während seines Urlaubs genutzt hat, kann innerhalb der EU anschließend vom Anbieter die Löschung seiner Daten verlangen. „Wer Wert auf Datenschutz legt, sollte nur die Daten angeben, die der jeweilige Anbieter auch wirklich benötigt“, rät die ERV Expertin smarten Urlaubern.
Anzahl der Anschläge (inkl. Leerzeichen): 4.402

Weitere Ratgeberthemen finden Sie unter www.ergo.com/ratgeber Weitere Informationen zur Reiseversicherung finden Sie unter www.erv.de Sie finden dort aktuelle Beiträge zur freien Nutzung.

Folgen Sie der ERV auf Facebook, Instagram und YouTube und besuchen Sie das ERV Blog.

Das bereitgestellte Bildmaterial darf mit Quellenangabe (Quelle: ERGO Group) zur Berichterstattung über die Unternehmen und Marken der ERGO Group AG sowie im Zusammenhang mit unseren Ratgebertexten honorar- und lizenzfrei verwendet werden.

Bei Veröffentlichung freuen wir uns über Ihr kurzes Signal oder einen Beleg – vielen Dank!

Über die ERV
Die ERV (Europäische Reiseversicherung) versteht sich über ihre Kompetenz als Reiseversicherer hinaus als innovatives Dienstleistungsunternehmen. Die ERV hat über 100 Jahre Reiseschutz-Geschichte geschrieben und ist Marktführer unter den Reiseversicherern in Deutschland. Als einer der führenden Anbieter in Europa ist sie heute in über 20 Ländern vertreten. Mit ihrem internationalen Netzwerk sorgt die ERV dafür, dass ihre Kunden vor, während und nach einer Reise optimal betreut werden.
Die ERV ist der Spezialist für Reiseschutz der ERGO und gehört damit zu Munich Re, einem der weltweit führenden Rückversicherer und Risikoträger.
Mehr unter www.erv.de

Firmenkontakt
ERV (Europäische Reiseversicherung AG)
Sabine Muth
Rosenheimer Straße 116
81669 München
089 4166-1553
sabine.muth@erv.de
http://www.ergo.com/verbraucher

Pressekontakt
HARTZKOM Strategische Markenkommunikation
Julia Bergmann
Hansastraße 17
80686 München
089 998461-16
erv@hartzkom.de
http://www.hartzkom.de

Mittelerde lässt grüßen

Abtauchen in die geheimnisvolle Welt von Turisede

Mittelerde lässt grüßen

Baumhausfreunde lassen sich auf der Kulturinsel Einsiedel von individuellen Appartements verzaubern. (Bildquelle: epr/Künstlerische Holzgestaltung Bergmann GmbH)

(epr) Im grauen Alltag flüchten viele Menschen allabendlich in buntere Realitäten. Manche schauen Filme, andere verschlingen Bücher. Gerade Fantasy-Reihen wie zum Beispiel „Der Herr der Ringe“ erfreuen sich größter Beliebtheit – nicht zuletzt, weil sie uns in fremde und aufregende Gefilde entführen.

Eine echte Pforte in die „Anderswelt“ liegt näher als gedacht: Wer sich auf versteckte Spuren zu vergessenen Geschichten begeben will, der findet seine Traumlandschaft ganz real in der Geheimen Welt von Turisede am östlichsten Punkt Deutschlands. Jährlich beschäftigt das Erbe der vor langer Zeit verschollenen Kultur 120.000 Besucher. Am Tage führt die Entdeckerreise über skulpturengesäumte Wege, durch grün wuchernde Täler zu fantastischen Tierwesen. Entlang geht es auf verwirrenden Höhenwegen bis in unterirdische Geheimgänge – eine echte Abenteuerwildnis, nicht nur für Erwachsene! Doch auch nach der Dämmerung bleibt es aufregend in Turisede: Das erste und immer noch schönste Baumhaushotel Deutschlands lockt mit 25 vollkommen individuell gestalteten Wipfelappartements. So gibt es Babadoros Kräuterkate, Bergamos Gästenest, das Vögelbaumbett, das Inselbaumhaus und viele mehr. Jährlich kommen weitere verrückte Traumvillen hinzu. Ganz neu sind das Baumaquarium, das Waldbett und das Erdversteck. Wem vor lauter Abenteuer der Magen knurrt, schlemmt in Erlebnisgastronomien wie dem legendären Baumstammlokal, dem schwimmenden Neiße-Cafe oder der „Feuer-Wasser-Spielunke“. Genuss wird auch in der Feuerkesselbadewellnessanlage „Faulenzum“ oder während der Dinnershow „KRÖNUM“ groß geschrieben. Durch ein Zeitportal führt die Reise direkt zu den alten Turisedern. Wenn sie ihre Probleme mit der Staatsführung diskutieren, geht es heiß her. Man sollte auf allerhand Überraschungen gefasst sein! Noch mystischer wird es nämlich, wenn in ganz Turisede die Geisterstunde anbricht … Ausgeruht und durch ein opulentes Frühstücksbuffet gestärkt, können Abenteurer am folgenden Tag in den nahegelegenen polnischen Erlebnisort „Turiuswinkel“ spazieren. Rund um das „Seh-Cafe“ wartet eine weitere Phantasiewelt. Mutige können im „Geheimen Versteckum“ einem sagenumwobenen Schatz nachspüren – ein besonderer Nervenkitzel. Mehr dazu online im Baumhausblatt sowie unter http://www.kulturinsel.de/

easy-PR® (epr) ist der führende Pressedienst für die Branchen Bauen, Wohnen und Einrichten.

Kontakt
Faupel Communication GmbH
Frank Wälscher
Düsseldorfer Straße 88
40545 Düsseldorf
0211-74005-0
f.waelscher@faupel-communication.de
http://www.easy-pr.de

Ja, mir san mit“m Radl da!

Schwaben auf dem Drahtesel entdecken

Ja, mir san mit"m Radl da!

Eine Reise lässt sich wohl kaum aktiver genießen als auf dem Drahtesel. (Bildquelle: epr/Ferienland Donau-Ries e.V.)

(epr) Der berühmte Schriftsteller Ernest Hemmingway sagte: „Beim Radfahren lernt man ein Land am besten kennen, weil man dessen Hügel empor schwitzt und sie dann wieder hinuntersaust“. Diese bewusste Form des Reisens erfreut sich nach wie vor allgemeiner Beliebtheit, da man Natur, Kultur und den Spaß, den so eine Tour auf zwei Rädern mit sich bringt, wohl kaum aktiver vereinen kann. Schwaben lockt zum Beispiel vom Frühling bis in den Herbst hinein zahlreiche Touristen an, die gern tatkräftig in die Pedale treten wollen!

So können Besucher des Ferienlandes Donau-Ries durch malerische Alblandschaften auf Erkundungstour gehen. Von Thierhaupten im Süden bis in die Ausläufer der Fränkischen Alb im Nordosten und Teile der Schwäbischen Alb im Westen gibt es hier über 1.000 Kilometer Radweg zu erfahren. Auf den ursprünglichen Pfaden der Römer und Kelten erlebt man in Flusstälern, Kratern und Höhlen beeindruckende Landschaften in allen Facetten. Auch Kirchen und Klöster, Schlösser und Burgen warten darauf, entdeckt zu werden. Routen wie die Romantische Straße, der Donauradwanderwegoder der Wörnitzweg bieten ein Naturerlebnis über Berg und Tal.Letzterer Pfad ist eines der Highlights des Ferienlandes. Er wurde 2015 neu eröffnet, ist 106 Kilometer lang und führt von Schillingsfürst bis nach Donauwörth, wo die Wörnitz in die Donau mündet. Übernachtungsmöglichkeiten sowie Wohnmobil- und Wohnwagenstellplätze befinden sich überall entlang des Weges. So sind auch die notwendigen, erholsamen Pausen auf der Tour gesichert. Gut gestärkt kann es zum Beispiel auf dem Radweg Krater zu Krater direkt weitergehen. Dieser verbindet den RieserMeteoritenkrater mit dem Steinheimer Becken. Nicht zuletzt bezeichnet das Prädikat „Nationaler Geopark“ die Einzigartigkeit der Region, die vor 14,5 Millionen Jahren durch einen Asteroideneinschlag entstanden ist – ein Besuch lohnt sich also allemal! Und auf dem 186 Kilometer langen Weg, der durch Bayern und Baden-Württemberg führt, lassen sich ganz nebenbei Zwischenstopps in spannenden Städten wie Nördlingen, Oettingen oder Heidenheim einlegen. Die Broschüren „Radfahren“, „Wörnitzradweg“ und „Radweg Krater zu Krater“ liefern hierzu zahlreiche Tipps und sind kostenlos beim Ferienland Donau-Ries oder online unter http://www.ferienland-donau-ries.de/ erhältlich.

easy-PR® (epr) ist der führende Pressedienst für die Branchen Bauen, Wohnen und Einrichten.

Kontakt
Faupel Communication GmbH
Frank Wälscher
Düsseldorfer Straße 88
40545 Düsseldorf
0211-74005-0
f.waelscher@faupel-communication.de
http://www.easy-pr.de