Schnellfinder - Suchbegriff hier eingeben:
service@leinenlos.info
+49-38456-669797

Folgen des US-Shutdown: Aktien in der Eurozone lassen seit der Schließung von US-Behörden laut Russell-Indices US-Werte hinter sich

Folgen des US-Shutdown: Aktien in der Eurozone lassen seit der Schließung von US-Behörden laut Russell-Indices US-Werte hinter sich

Folgen des US-Shutdown: Aktien in der Eurozone lassen seit der Schließung von US-Behörden laut Russell-Indices US-Werte hinter sich

(ddp direct) SEATTLE, WA — (Marketwired) — 10/11/13 — Die Aktien in der Eurozone haben laut den Russell-Indices besser abgeschnitten als die US-Aktien, seit am 1. Oktober der Shutdown von US-Regierungsbehörden begann. Bemerkenswert ist zudem, dass Wertaktien in Nicht-US-Märkten im bisherigen Jahresverlauf bis zum 7. Oktober besser abgeschnitten haben, während Wachstumsaktien laut dem Russell 3000(R) Index in den USA besser abschnitten.

* Im Oktober (Stand: 8. Oktober) erzielte der Russell Eurozone Index eine Rendite von 0,2%, während der Russell 3000 Index im selben Zeitraum einen Verlust von -2,0% verzeichnete.

* Dies basiert auf einer Rendite von 11,3% im dritten Quartal 2013 im Russell Eurozone Index, der den U.S. Russell 3000 Index, der im selben Zeitraum eine Rendite von 2,1% verzeichnete, deutlich hinter sich ließ. Beide Indices verzeichnen nun denselben Performance-Wert im bisherigen Jahresverlauf bis zum 8. Oktober.

* Im laufenden Jahr bis zum 8. Oktober 2013 haben sich die Wertaktien (17,6%) im Russell Eurozone Index besser entwickelt als die Wachstumsaktien (13,5%). Das Gegenteil gilt für US-Aktien in derselben Zeitspanne, wie der Russell 3000 Growth Index (15,8%) zeigt, der den Russell 3000 Value Index (15,5%) hinter sich ließ.

„Die Aktien in der Eurozone ließen auch US-Wertpapiere hinter sich, wofür vor allem der Rückzug von Berlusconi in Italien und der aktuelle Stillstand in US-Regierungsbehörden einschließlich einer sich abzeichnenden Erhöhung der Schuldengrenze verantwortlich ist“, erklärte Wouter Sturkenboom, Investmentstratege bei Russell Investments Europe. „Wir beobachten eine anhaltende Verbesserung der wirtschaftlichen Eckdaten in Europa verbunden mit relativ niedrigen Börsenbewertungen. Bei Berücksichtigung dieser Faktoren überrascht es nicht, dass sich Wertaktien in Europa in einem für europäische Aktien zunehmend günstigen Finanzklima besonders positiv entwickelt haben.“

Quelle: Russell Investments. Renditen werden in Euro angegeben.

Hinweis: Indices werden nicht verwaltet und es kann nicht direkt in sie investiert werden. Die Renditen drücken eine vergangene Performance aus und sind weder eine Garantie für zukünftige Ergebnisse noch ein Indikator für eine spezifische Anlage. Die Veröffentlichung der Indizes oder der Index-Komponenten durch Russell impliziert oder suggeriert in keiner Weise eine Darstellung oder Meinung von Russell hinsichtlich der Attraktivität von Investitionen in ein bestimmtes Wertpapier. Die Aufnahme eines Wertpapiers in einen Index stellt keine Empfehlung eines Wertpapiers durch Russell dar und Russell übernimmt keine Gewähr oder Garantie hinsichtlich der Performance eines Wertpapiers, das in einem Russell-Index angeführt wird.

Berücksichtigen Sie bitte, dass die Performance in der Vergangenheit keine Garantie für die künftige Performance darstellt. Diese Pressemitteilung ist weder ein Angebot noch eine Aufforderung oder Empfehlung zum Kauf bestimmter Wertpapiere. Renditen werden in Euro angegeben.

Die von Wouter Sturkenboom gemachten Stellungnahmen spiegeln die Marktentwicklung und Beobachtungen zum 8. Oktober 2013 wider und können sich jederzeit ohne Ankündigung aufgrund von marktspezifischen oder anderen Bedingungen ändern.

Die hierin enthaltenen Informationen sind nicht als Rechts-, Steuer- oder Anlageberatung gedacht und stellen keine Meinung hinsichtlich der Eignung einer Anlage und keine Aufforderung irgendeiner Art dar. Aufgrund ihrer allgemeinen Natur sollten Sie die in dieser Mitteilung enthaltenen Informationen nicht als Handlungsgrundlage verwenden, ohne zuvor Ihren Rechts-, Steuer- und Anlageberater zu konsultieren. Die hierin enthaltenen Informationen, Analysen und Meinungen dienen lediglich Informationszwecken und sind nicht dazu gedacht, eine individuelle Beratung zu bieten oder spezifische Empfehlungen abzugeben.

Die Russell Investment Group ist eine Tochter der The Northwestern Mutual Life Insurance Company mit Sitz in Washington (USA), die weltweit mit Tochterunternehmen wie z.B. Russell Investments präsent ist.

Für weiterführende Informationen wenden Sie sich an:
Tim Benedict
212.702.7823
tbenedict@russell.com

=== Folgen des US-Shutdown: Aktien in der Eurozone lassen seit der Schließung von US-Behörden laut Russell-Indices US-Werte hinter sich (Bild) ===

Shortlink:
http://shortpr.com/lauszi

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/folgen-des-us-shutdown-aktien-in-der-eurozone-lassen-seit-der-schliessung-von-us-behoerden-laut-russell-indices-us-werte-hinter-sich

Kontakt:
Marketwire
Marketwire Client Services
100 N. Sepulveda Boulevard, Suite 325
90245 El Segundo

intldesk@marketwire.com
http://www.marketwire.com

Autoren, Trainer und Coaches, die ihre Inhalte veröffentlichen, werden belohnt

Unter diesem Motto startet die Markteinführung von Web2Touch – der ersten Kombination von Autorensystem und Lernplattform in einer Online-Plattform aus Deutschland. Jetzt sind Autoren, Trainer und Coaches gefragt, die ihre Inhalte veröffentlichen. Zur Belohnung gibt es 1 GB auf Lebenszeit für die ersten 10 Autoren, die einen Inhalt im Web2Touch Store veröffentlichen.

Autoren, Trainer und Coaches, die ihre Inhalte veröffentlichen, werden belohnt

Die Tablet und Touch taugliche Web2Touch Oberfläche

Voraussetzung ist ein valider Inhalt mit einem Umfang, der mindestens 25 Buchseiten entspricht und natürlich nicht anstössig, etc. ist.

Web2Touch ist kostenlos, solange die hochgeladenen Bilder und erstellten Export-Dateien (HTML & PDF) nicht 250 MB übersteigen. Wird mehr Speicher benötigt, kann einfach 1 GB Online-Speicher für 60,- EUR pro Jahr hinzu gebucht werden.

Für Inhalte-Anbieter, die mehrere oder umfangreichere Inhalte vermarkten wollen, lohnt es sich somit, schnell ihr erstes Werk im Store zu veröffentlichen. Wird dieses kostenlos angeboten, entstehen keine Gebühren. Wird ein Preis angegeben, so fallen 10% Vermittlungs- und Handhabungsgebühr bei einem Verkauf an. Die Einstellung in den Store muss bis 15. November 2013 erfolgt sein, um von dem Angebot zu profitieren.

Autorensystem und Lernplattform aus Deutschland

Für deutsche bzw. europäische Inhalte-Anbieter ist Web2Touch eine echte Alternative zu Portalen ausserhalb von Europa, da der Server-Standort Deutschland ist.

Web2Touch ist für uns alle: für jeden, der sein Wissen für andere geldlich oder unentgeltlich zur Verfügung stellen möchte – oder gar als Trainer oder Coach vermitteln möchte.

Der integrierte Store ermöglicht einem beides zu sein: Wissensgeber (Inhalte-Anbieter) und Wissensnehmer (Lesender / Lernender). Web2Touch begleitet einen von der Theorie bis zur täglichen Praxis, in dem es flüchtiges Wissen jederzeit abrufbar macht.

Entscheidende Neuerungen / Alleinstellungsmerkmale

Die Web App dient im Browser und auf Tablets als Autorensytem, Store und Lernplattform. Für das iPhone und iPad ist eine mobile Lese App (Reader) der im Store bezogenen Inhalte verfügbar.

Web2Touch beinhaltet interaktive Inhalte und kann genutzt werden:

– als Autorensystem: Lehrbücher, etc. schreiben

– als Lernsystem und um Wissen zu vermitteln

– um eigenes Wissen zu vermarkten

– um Wissen zu erlagen: eReader

Besonders gut für Mittelstand, Trainer und Autoren geeignet

Web2Touch hat eine hohe Wirtschaftlichkeit, da Anbieter ihre (Lern)Inhalte einfach erfassen und weltweit kostenlos verbreiten oder kommerziell vermarkten können. Informelle Lernprozesse werden durch die Ausrichtung auf Tablet-Systeme gefördert, die ein mobiles Lernen an jedem Ort ermöglichen.

Ein Lösung mit Zukunftspotential

Web2Touch ermöglicht eine innovative Veredelung digitaler Werte und stellt den Leser / Lernenden ins Zentrum. Er interagiert mit virtuellen (Lehr)büchern, die mediale Inhalte integrieren: Querverweise, Bilder und Grafiken, YouTube Filme, persönliche Notizbücher, Logbuch für Übungen, Logbuch für Anwendungen, Lernkarten, geniale Suchfunktion, … .

WEITERE INFORMATIONEN:

Web2Touch Web App
http://www.web2touch.net

Web2Touch iPad & iPhone App
App Store

Web2Touch Schulungen
http://schulungen.neuron-processor.net

NEURONprocessing Institut – DIE WISSENSLEUTE.de
Mehr Wissen erlangen und dein vorhandenes Wissen aufbereiten, verbreiten und vermarkten:

1. NEURONprocessor Web App & iPad App
Für die erweiterte Abfrage deines Gehirns und das Arbeiten mit integrierter Schwarmintelligenz.

2. NEURONprocessor SCHWARMintelligenz
Beauftrage die Erweiterung deiner Konzepte & Lösungen + deren Beschleunigung.

3. Web2Touch App & Reader für alle Plattformen
Autorenwerkzeug, Lerninstrument & Store mit weltweiter digitaler Vermarktung deines Wissens als Autor, Trainer, Coach, …

App Entwicklung: App-Entwickler-Deutschland.de
eBook Produktion & Distribution: eBook-Freun.de

Kontakt
NEURONprocessing Institut
Thomas Tankiewicz
Postfach 762121
22069 Hamburg
+49 40 532-70326
contact@neuron-processing.eu
http://www.neuron-processing.eu

Pressekontakt:
NEURONprocessing – Pressestelle
Thomas Tankiewicz
Postfach 762121
22069 Hamburg
+49 40 53270326
news@neuron-processing.eu
http://www.neuron-processing.eu/presse/

Management-Buch des Jahres 2013: Anleitung zur Bindung

„Mitarbeiterbindung“ von Gunther Wolf auf der Frankfurter Buchmesse ausgezeichnet

Management-Buch des Jahres 2013: Anleitung zur Bindung

Wolfgang Hanfstein (r.) übergibt die Auszeichnung Managementbuch des Jahres 2013 an Autor Gunther Wolf (l.)

Frankfurt, den 11. Oktober 2013 – Management-Bücher gibt es viele, und jährlich erscheinen unzählige neue Titel. Aus diesem riesigen und schier unüberschaubaren Angebot die echten „Perlen“ herauszufischen, dieser Aufgabe widmet sich managementbuch.de, die führende Online-Buchhandlung für Wirtschaft und Management, seit 2007. Zusätzlich zu den zahlreichen Rezensionen von empfehlenswerten Neuerscheinungen wird jährlich die Auszeichnung „Management-Buch des Jahres“ für ein ganz besonders herausragendes, fachkundig geschriebenes sowie praxisrelevantes Buch verliehen.

Mitarbeiterbindung als zentrale Aufgabe

Diese begehrte Auszeichnung ging heute an Gunther Wolf für sein Werk „Mitarbeiterbindung. Strategie und Umsetzung im Unternehmen“ (erschienen 2013 bei Haufe). Der Autor und Unternehmensberater nahm auf der Frankfurter Buchmesse die Ehrung aus den Händen von Wolfgang Hanfstein, Chefredakteur von managementbuch.de, entgegen. In seiner Laudatio betonte Hanfstein: „Mitarbeiterbindung wird eine der zentralen Managementaufgaben der Zukunft“, gerade auch angesichts des sich immer weiter verschärfenden „War for Talents“. Er führte weiter aus: „In unserer Informations- und Kommunikations-Gesellschaft lässt sich die Arbeitsleistung nicht mehr in Stückzahlen ablesen. Deshalb sind Unternehmer und Führungskräfte elementar darauf angewiesen, dass ihre Mitarbeiter ‚mitarbeiten‘ und mitdenken. Und zwar freiwillig.“

Höhere Wettbewerbsfähigkeit für Unternehmen

Hanfstein hob besonders lobend hervor, dass der Autor in seinem Buch sehr klar mache, dass es bei Maßnahmen zur Mitarbeiterbindung keineswegs um die Schaffung eines „Wohlfühlprogramms“ für Mitarbeiter gehe, sondern um ein Programm zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens. „Mit dem schönen Nebeneffekt, dass es nicht um die Streichung von Arbeitsplätzen geht, sondern darum, das Unternehmen so aufzustellen, dass es begehrte Arbeitsplätze und begeisterte Mitarbeiter hat.“ Daher sehe der Autor Mitarbeiterbindung auch nicht als Selbstzweck, sondern integriere diese ganz klar in Unternehmensstrategie.

Eine ausführliche Rezension des ausgezeichneten Titels finden Sie hier:

http://bit.ly/1bLYfz6

Über managementbuch.de

Managementbuch.de ist die führende Online-Buchhandlung für Wirtschaft, Management und Selbstmanagement. In über 60 Kategorien empfiehlt die Redaktion die jeweils besten Bücher. Dazu sichtet sie pro Jahr mehr als 1000 Bücher und empfiehlt ca. 300 davon. Seit 2007 wird aus allen erschienenen Managementbüchern das „Managementbuch des Jahres“ ausgezeichnet.

www.managementbuch.de

Über das Buch

Wolf, Gunther: Mitarbeiterbindung. Strategie und Umsetzung im Unternehmen
mit Arbeitshilfen online
Erschienen 2013 bei Haufe
ISBN: 978-3-648-03763-8
Umfang: 279 Seiten

Managementbuch.de ist die führende Online-Buchhandlung für Wirtschaft, Management und Selbstmanagement. In über 60 Kategorien empfiehlt die Redaktion die jeweils besten Bücher. Dazu sichtet sie pro Jahr mehr als 1000 Bücher und empfiehlt ca. 300 davon. Seit 2007 wird aus allen erschienenen Managementbüchern das „Managementbuch des Jahres“ ausgezeichnet.

Kontakt:
Managementbuch.de
Wolfgang Hanfstein
Elsenheimerstraße 50
80687 München
089-547 27 84 -19
hanfstein@managementbuch.de
http://www.managementbuch.de

Mynewsdesk GmbH übernimmt Großteil der insolventen ddp direct GmbH

Mynewsdesk GmbH übernimmt Großteil der insolventen ddp direct GmbH

Mynewsdesk GmbH übernimmt Großteil der insolventen ddp direct GmbH

(Mynewsdesk) Berlin, 11. Oktober 2013 – Die Mynewsdesk GmbH, die deutsche Tochter der schwedischen Mynewsdesk AB, erwirbt im Rahmen eines Asset Deals mit sofortiger Wirkung zentrale Geschäftsbestandteile der insolventen ddp direct GmbH. Mit der Übertragung an die Mynewsdesk GmbH ist die Weiterführung des Geschäftsbetriebs in vollem Umfang sichergestellt. Alle Mitarbeiter der ddp direct werden von der Mynewsdesk GmbH übernommen, die bestehenden Verträge mit Kunden werden fortgeführt. Die Angebote der ddp direct GmbH, unter anderem der Multimediamanager und das Themenportal, werden zukünftig in das Newsroom-Leistungsspektrum der Mynewsdesk GmbH integriert. Das Zusammenspiel der traditionellen Nachrichtenverbreitung kombiniert mit Branded- und Content-Marketing ermöglicht es Unternehmen, ihre Markenbotschaften an alle marktrelevanten Zielgruppen zu verbreiten.  Jürgen Kopelke,  Country Manager und Geschäftsführer der Mynewsdesk GmbH, sagt zum positiven Ausgang der Verhandlungen: „In weniger als zwei Wochen konnten wir gemeinsam mit dem Insolvenzverwalter eine Lösung entwickeln und ich bin sehr froh, dass unsere Ideen, und vor allem die Einbindung der ddp direct Leistungen in die Mynewsdesk-Plattform, in den Verhandlungen überzeugen konnten. Mynewsdesk ist zweifellos „at the Leading Edge“ und gemeinsam mit den bewährten Mitarbeitern der ddp direct und den bekannten Distributionskanälen werden wir jetzt Unternehmen und die PR-Verantwortlichen im deutschen Markt begeistern.“ Mynewsdesk, die Newsroom-Plattform für Unternehmensnachrichten, Branded Content und Content Marketing, wurde Ende September 2013 in Deutschland gelauncht. Über www.mynewsdesk.com/de können Unternehmen ihr eigenes Medienhaus aufbauen, ihre Kommunikation über die Newsroom-Technologie steuern und über ein bewährtes Nachrichtennetzwerk weltweit verbreiten. Unterstützt wird die Newsroom-Plattform von einem etablierten Kundenservice, der Mynewsdesk inzwischen zu einer Kundenzufriedenheit von 97% verhilft. Die Mynewsdesk Newsroom-Technologie ist die im Augenblick führende und innovativste  Lösung im PR- und Content-Marketing Bereich und bietet Unternehmen ein umfangreiches Service-Portfolio.
Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Newsroom von Unternehmen .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/pyr1tu

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/multimedia/mynewsdesk-gmbh-uebernimmt-grossteil-der-insolventen-ddp-direct-gmbh-60498

Mynewsdesk macht aus Unternehmen Medienhäuser. Als Full-Service Dienstleister für Branded Content und Content Marketing ermöglichen wir Unternehmen auf unserer Newsroom Technologie-Plattform ihre Marken-Botschaften und jegliche Art von Unternehmensnachrichten zu publizieren, zu kuratieren und zu analysieren. Mynewsdesk nutzt ein etabliertes Nachrichtennetzwerk um Ihre Unternehmensnachrichten an alle marktrelevanten Zielgruppen und Player der heutigen Medien-Landschaft zu verbreiten: Journalisten, Meinungsmacher, Blogger und Social Influencer. Mynewsdesk berät und unterstützt in der Konzeption und Realisierung von maßgeschneiderten Hörfunk- und Audio-Video Inhalten.

Kontakt:

Jürgen Kopelke
6 Etage, Aufgang 3, Ritterstraße 12 – 14
10969 Berlin
+ 49 178 610 1360
juergen.kopelke@mynewsdesk.com
http://shortpr.com/pyr1tu

Der SEOkanzler Contest sucht seine Sieger!

Neuer SEO-Wettbewerb wird von der größten SEO-Konferenz in Österreich (22.11.2013 in Salzburg) und der SEO-DAY in Deutschland / Rheinland (16.10.2013 in Köln) veranstaltet!

Ausgerufen wurde dieser neuerliche SEO-Wettbewerb von der größten SEO-Konferenz in Österreich (22.11.2013 in Salzburg) und der SEO-DAY in Deutschland / Rheinland (16.10.2013 in Köln) zum gemeinsamen SEO-Contest.

Dabei wird thematisch mit dem Suchbegriff „SEOkanzler“ auf die vorangegangenen Wahlen in Deutschland und Österreich Bezug genommen.

Dieser neue Contest zum Keywort SEOkanzler (Beispiel- bzw. Demoseite hier ) wird nach dem gerade gestarteten Penguin 2.1 (Penguin 5) Update von Google Aufschluss geben, wie Suchmaschinen Ranking Optimierung von Homepages aktuell erfolgreich umzusetz en ist.

Der SEOkanzler Contest begann am 07.10.2013 um 10 UHR. Hinsichtlich der Seiten-Software und der Art der Seite (Text, Image oder Video) gibt es von den Veranstaltern des Wettbewerbs keine Einschränkungen.

Es soll bei diesem Contest sogar 2 Sieger geben – und zwar Platz 1 auf google.de und Platz 1 auf google.at

Der Sieger auf google.de wird am 16.10.2013 gegen 18 Uhr im SEO-DAY Superpanel festgestellt.

Der Sieger auf google.at wird 5 Wochen später am 22.11.2013 gegen 22 Uhr auf der SEOkomm Aftershow Party festgestellt.

Somit handelt es sich eigentlich um zwei voneinander unabhängige Wettbewerbe.

Die Grenzen zwischen akzeptablen Methoden der Suchmaschinenoptimierung (SEO entsprechend der Richtlinien der Suchmaschinen) und nicht akzeptablen Manipulationen, die als Suchmaschinen Spamming gewertet werden, sind oft unscharf und selbst für Fachleute nicht immer nachvollziehbar.

Dauerhaft (nachhaltig bzw. anhaltend) ist insbesondere sogenanntes „ethisches“ („White Hat“) SEO. Dieses White-Hat-SEO umfasst ausschließlich solche Methoden der Suchmaschinenoptimierung, die gegen die bekanntgegebenen Richtlinien von Suchmaschinenbetreibern wie Google, Bing oder Yahoo! nicht verstoßen.

Ein Contest (Wettbewerb) unter Suchmaschinenoptimierern bedeutet dementsprechend in der Regel, eine URL hinsichtlich eines Suchbegriffes so zu optimieren, dass sie am Stichtag den 1. Platz bei Google inne hat.

Der Suchbegriff, um den in solchen Wettbewerben der Ranking-Wettstreit entbrennt, ist in der Regel kein bereits existierendes Wort wie „Bundeskanzler“ sondern ein erdachtes (frei erfundenes) Wort – also ein Kunstwort – (in diesem Fall „SEOkanzler“), das bei der Suche in Suchmaschinen zu Beginn des Wettbewerbs noch keine Ergebnisse liefert, so dass alle Teilnehmer unter den gleichen Voraussetzungen starten.

Da es sich immer um vorher nicht existierende Wörter oder Begriffe handelt, werden auch die Suchergebnisse zu anderen (realen) Suchanfragen nicht beeinflusst.

Der wohl auch außerhalb der SEO-Szene bisher bekannteste SEO Wettbewerb lief im Jahr 2005 und war von der Computerzeitschrift c“t zu „Hommingberger Gepardenforelle“ gestartet worden. Er fand auch in der breiteren Öffentlichkeit größere Beachtung.

Weitere bekannte frühere SEO-Wettbewerbe waren u.a.

2002 – SEO Contest zum Thema SchnitzelMitKartoffelsalat,
2009 – SEO Contest zum Thema SeoTonie sowie
2013 – SEO Contest zum Thema Fullmetallseo2013.

SEO-Contests wurden in der Vergangenheit auch schon mehrmals als sogenanntes Publisher-Spiel von SEO Agenturen oder auch von Internet Shops und Internet Portalen ausgerichtet. Hier bestand der Sinn des Wettbewerbs aus Sicht der Ausrichter im sogenannten „Link-Bait“, d.h. in der Verbesserung des Rankings eigener Webseiten durch Erhöhung der Anzahl der Back-Links (d.h. Links von anderen Webseiten). Solche Linkbaits haben auch gegenwärtig noch eine große Bedeutung für die Suchmaschinenoptimierung.

Die Herangehensweisen bei der Teilnahme an einem solchen Wettbewerb sind sehr unterschiedlich und umfassen die ganze Palette möglicher Onpage wie auch Offpage SEO Maßnahmen. Besondere Bedeutung kommt dabei immer dem Linkbuildung zu. Dessen Anforderungen sind nach dem aktuellen Penguin 2.1 Update von Google weiter gewachsen (viele Linkspam Methoden wurden dadurch erfolgreich bekämpft).

In SEO Wettbewerbe / Contests zeigen die Teilnehmer oft auch grosse Kreativität und viele interessante Ideen. Zumeist gibt es auch künstlerisch inspirierende Bilder und Videos sowie erfundene bzw. fiktive Erzählungen, Schilderungen, Berichte, Reportagen, Reports, Gedichte, Grotesken, Satiren und auch Songs.

Eine wichtige Aufgabe des aktuellen SEOkanzler Contests besteht auch darin, den Nutzen von Internet Plattformen wie Facebook, Twitter und Google+ für eine erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung zu verdeutlichen.

Die aktuellen Ranking-Positionen des SEO Wettbewerbs zum Keywort „SEOkanzler) können hier live verfolgt werden:
– dynapso.de/seokanzler/ (viertelstündlicher Stand) und
– gerechnet.de/seokanzler/ (stündlicher Stand).

Vertiefende Details wie Preise und konkrete Anforderungen zum SEOkanzler SEO Contest gibt es dort zum Nachlesen:
seo-day.de/der-groesste-seo-contest-aller-zeiten-with-the-power-of-seokomm-und-seo-day.html

Der Nutzen für die Teilnehmer an solchen Wettbewerben besteht darin, nach dem Contest zu analysieren und zu erkennen, mit welchen Vorgehensweisen vordere Plätze erreicht werden konnten.

Natürlich geht es den Contest Teilnehmern darüber hinaus auch um die Bestätigung ihrer eigenen Vorgehensweisen und Methoden sowie um den Spaß und um die ausgesetzten Preise. Zu den Ergebnissen solcher SEO-Contests gibt es dann immer wieder auch interessante Diskussionen in SEO-Foren wie z.B hier .

Weitere Links: http://seokanzler.complex-berlin.de bzw. seokanzler.complex-berlin.de sowie http://www.complex-berlin.de/modules.php?name=XForum bzw. www.complex-berlin.de/modules.php?name=XForum

Wir sind seit dem Jahre 2001 in der Open-Source-Bewegung (PHPNuke und Drupal) aktiv.
Seit 2001 beschäftigen wir uns aktiv mit dem Thema Suchmaschinen-Optimierung und haben dazu auch mehrfach online publiziert

Kontakt:
IT-Service
Harald Hildebrandt
Grenzweg 26
21218 Seevetal
017629470612
admin@complex-berlin.de
http://www.complex-berlin.de

Mit Hirschen und Rehen muss gerechnet werden

Wer durch Waldstücke fährt, muss Geschwindigkeit anpassen und vorsichtig fahren

Mit Hirschen und Rehen muss gerechnet werden

Wildunfälle: Welche Versicherung ist zuständig

Im Herbst steigt die Zahl der Wildunfälle drastisch an: Besonders wenn es dämmert, am frühen Abend oder Morgen, müssen Autofahrer in Waldstücken damit rechnen, dass Tiere eine durchführende Straße queren. Deshalb auf jeden Fall langsam fahren, die Straßenränder im Auge behalten und bremsbereit sein. Dies gilt in besonderem Maß, wenn am Straßenrand auch noch das dreieckige Straßenschild mit einem springenden Reh zu sehen ist. In der Vielzahl der Fälle taucht das Wild in einer Entfernung von nur 20 Metern oder noch weniger vor der Kühlerhaube auf und das auch meist nicht allein, sondern im Rudel. Wer zu schnell fährt, hat keine Chance zu bremsen. Wichtig ist auch, sofort abblenden und hupen.
Jedes Jahr ereignen sich cirka 250.000 Wildunfälle in Deutschland, wobei ein Schaden, so die HUK-COBURG, im Durchschnitt mehr als 2.000 Euro kostet. Für Schäden, die durch eine Karambolage mit Tieren jeglicher Art, zum Beispiel Haarwild oder Fasanen, entstehen, ist die Teilkasko-Versicherung zuständig. Wichtig für Versicherte mit einer Vollkasko-Versicherung: Zwar beinhaltet diese immer eine Teilkasko-Versicherung, jedoch wirkt sich ein hier entstandener Wildschaden in keiner Weise auf den Schadenfreiheitsrabatt der Vollkasko aus.
Ist der Unfall passiert: Sofort die Warnblinkanlage anschalten, Warnweste anziehen, die Unfallstelle mit einem Warndreieck sichern und die Polizei verständigen. – In den meisten Bundesländern ist der Anruf ohnehin obligatorisch. – Die Beamten informieren den Jagdpächter, nehmen den Unfall auf und erstellen eine Bescheinigung über den Wildunfall. Letztere braucht man für seinen Versicherer, sobald der Schaden die 1.000 Euro-Grenze übersteigt.
Gar nicht selten ereignet sich ein Unfall jedoch, ohne dass das Fahrzeug mit einem Tier – zum Beispiel Wildschwein, Fuchs, Reh oder Hase – direkt zusammenstößt. Unfallgrund: Der Autofahrer erschreckt und verreißt das Lenkrad. Auch gibt es Autofahrer, die dem Tier bewusst ausweichen, um einen größeren Schaden zu vermeiden. Die Teilkasko zahlt in solch einem Fall nur, wenn der Fahrer nachweisen kann, dass das Ausweichen als Rettungsmaßnahme erforderlich war und einen größeren Schaden verhindert hat. Gemäß der aktuellen Rechtsprechung muss der Fahrer dafür aber schon den Zusammenprall mit einem Wildschwein, Reh oder Hirsch vermieden haben.
Wer jedoch Hase und Co. ausweicht, steht auch nicht ohne Versicherungsschutz da, vorausgesetzt er hat eine Vollkasko-Versicherung. Sie übernimmt normalerweise die Schäden, die durch solch ein Ausweichmanöver entstehen.

Bildunterzeile
Wildunfälle sind keine Seltenheit: Deutlich mehr als 200.000 Autofahrer müssen ihr Auto deshalb pro Jahr in die Werkstatt bringen. Mit dem richtigen Verhalten lässt sich mancher Unfall vermeiden.

HUK-COBURG Versicherungsgruppe
Mit rund zehn Millionen Kunden versteht sich die HUK-COBURG Versicherungsgruppe als der große Versicherer für den privaten Haushalt. Die Beitragseinnahmen summierten sich 2011 auf 5,3 Mrd. Euro. Traditioneller Schwerpunkt des Geschäfts ist die Kfz-Versicherung, auf die knapp die Hälfte der Beitragseinnahmen entfallen. Mit rund neun Millionen versicherten Kraftfahrzeugen ist die Unternehmensgruppe der größte deutsche Autoversicherer; in der privaten Haftpflicht- sowie in der Hausratversicherung hat sie jeweils Platz zwei inne.
Besondere Bedeutung haben für die HUK-COBURG Versicherungsgruppe traditionell die Angehörigen des öffentlichen Dienstes. Vier Millionen ihrer Kunden zählen zu ihm; damit ist die HUK-COBURG Versicherungsgruppe auch der größte deutsche Beamtenversicherer.

Kontakt
HUK-COBURG Pressestelle
Karin Benning
Postfach 18 02
96444 Coburg
09561-96-2084
karin.benning@huk-coburg.de
http://presse@huk-coburg.de

Pressekontakt:
HUK-COBURG
Benning Karin
Bahnhofsplatz
96444 Coburg
0 95 61/ 96 20 84
karin.benning@huk-coburg.de
http://www.huk.de

Mit Photovoltaik und Batteriespeicher eigenen Strom produzieren und auch selbst nutzen

Neuausgabe des ZVEI-Tablet-Magazins ,Best of Battery‘

Mit Photovoltaik und Batteriespeicher eigenen Strom produzieren und auch selbst nutzen

Cover Tablet Magazin best of battery Ausgabe 2

Frankfurt am Main, 11. Oktober 2013 – Mit dem Titelthema ,Solarstromspeicher‘ zeigt die zweite Ausgabe des ZVEI-Tablet-Magazins, wie Betreiber von Solarstrom-Anlagen Energie speichern und selbst nutzen können, anstatt sie ins öffentliche Netz einzuspeisen. Das Tablet-Magazin ,Best of Battery‘ erzählt Geschichten rund um Geräte-, Industrie- und Starterbatterien. Neben der umfangreichen Tablet-Version mit zahlreichen Videos lässt sich die Ausgabe auch für das iPhone kostenfrei unter dem Stichwort ,energievollerleben‘ im App-Store und bei Google play herunterladen. Die Download-Links finden sich auch auf der Website www.energievollerleben.de.

Mit ihrem Einsatz in Privathaushalten in Photovoltaikanlagen bieten Solarstromspeicher eine Möglichkeit, den Eigenverbrauch an Strom mehr als zu verdoppeln, anstatt ihn an das öffentliche Stromnetz abgeben zu müssen. Best of Battery hat hierzu eine Familie in ihrem Haus mit Batteriespeicher besucht. Weitere Story: Der Abenteurer Maximilian Semsch hat mit seinem elektrischen Pedelec ganz Australien umrundet – Gesamtstrecke: 16.047 Kilometer. Mit Videos und interaktiven Tools berichtet das Magazin auch über Batterien in den Rennwagen der neuen Formel E und in Elektrobooten.

Das Tablet-Magazin ist Teil der Kampagne ,energievollerleben – Ohne Batterien steht die Welt still‘, die von Unternehmen der deutschen Batterieindustrie im Fachverband Batterien des ZVEI – Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie getragen wird. Informationen über die Kampagne finden sich auf www.energievollerleben.de.

Der ZVEI – Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e. V. vertritt die wirtschafts-, technologie- und umweltpolitischen Interessen von mehr als 1.600 Unternehmen der deutschen Elektroindustrie.

Kontakt:
ZVEI – Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.V.
F. Rainer Bechtold
Lyoner Straße 9
60528 Frankfurt am Main
+49 69 6302-255
zvei@komm-passion.de
http://www.zvei.org

I.R.I.S. sponsert erste deutschsprachige AIIM Studie

Die Studie zeigt, dass papierlose Prozesse die Produktivität von Unternehmen erheblich steigern

Aachen, Oktober 2013 – I.R.I.S., Member of the Canon Group und spezialisiert auf Lösungen im Bereich von Intelligent Document Recognition, Enterprise Content Management sowie Informationsinfrastrukturen und Kommunikationstechnologie, gibt die Veröffentlichung der AIIM Studie „Sieg im Papierkrieg“ bekannt. Mit Unterstützung der I.R.I.S. hat die AIIM erstmalig eine Marktstudie in deutscher Sprache veröffentlicht, die die Anforderungen an papierlose Prozesse und deren Anwendungszenarien in Unternehmen analysiert. Dabei stehen die Möglichkeiten der Geschäftsprozessoptimierung bei gleichzeitiger Kostenreduktion im Vordergund der Untersuchung.

Eine automatisierte und digitale Verarbeitung eingehender Informationen trägt wesentlich zur Effizienzsteigerung und Geschäftsprozessoptimierung in Unternehmen bei. Die Fachstudie der AIIM setzt hierzu ein klares Signal: die Produktivität des beteiligten Personals kann bei konsequenter Einführung papierloser Prozesse um 29,7% gesteigert werden. Die Reaktionszeit gegenüber Kunden, Bürgern oder Personal kann im Durchschnitt sogar um ein 4-faches beschleunigt werden. Diese Ergebnisse beruhen auf der Auswertung der Erfahrungen und Einschätzungen von über 562 befragten Personen. Die Studie diskutiert im Detail die aktuelle Marktsituation hinsichtlich der Anwendung von Technologien, die papierlose Prozesse ermöglichen oder einschränken. Dabei stecken erhebliche Potenziale in Lösungen, die automatisiert Medienbrüche überwinden und eingehende Informationen in hoher Qualität und Zuverlässigkeit für unternehmensinterne Prozesse und Applikationen bereitstellen. „Content to Process“ Applikationen für den Digital Mailroom optimieren Geschäftsprozesse, Kosten und Ressourcen – nicht nur beim Start eines Prozesses, sondern schlagen aufgrund ihrer Tragweite direkt ins Herz der Prozesse durch.

„Content to Process“ ist ein umfassender Optimierungsansatz für Geschäftsprozesse, dem I.R.I.S. sich mit seinem gesamten Portfolio konsequent verschrieben hat und der erfolgreich seit über 25 Jahren in Zusammenarbeit mit spezialisierten Partnern vermarktet wird. Mit IRISXtract™ for Documents bietet I.R.I.S. eine Lösungsplattform, die relevante Daten über und aus eingehenden Dokumenten automatisiert bereitstellt. IRISXtract™ for Documents steht konsequent für papierlose Prozesse. Mit IRISXtract™ for Documents befinden sich Inhalte und Daten umgehend da, wo sie benötigt werden: im Prozess!

Um mehr über die Vorteile papierloser Prozesse zu erfahren und welche Technologien Sie dazu benötigen, besuchen Sie folgende Webseiten:

AIIM: http://www.aiim.org/Research-and-Publications/Research/Industry-Watch/Paper-Wars-2013-German
I.R.I.S.: www.irisxtract.net

Image Recognition Integrated Systems (I.R.I.S.) ist Teil der Canon Group und führender Hersteller von „Content to Process“ Technologien. I.R.I.S. liefert unter anderem Lösungen für die automatisierte Rechnungs- und Bestellverarbeitung, die HR-, Einkaufs- und Lieferantenakte sowie das Case-Management im Rechts-, Versicherungs-, Gesundheits- und Finanzwesen. Die Technologie liest die Daten und Informationen aus Dokumenten aus, um diese schneller, effizienter, kostengünstiger und hochwertiger für Geschäftsprozesse bereitzustellen.
I.R.I.S. beschäftigt über 600 Mitarbeiter in Louvain-la-Neuve und Brüssel (Belgien), Aachen (Deutschland), Orly (Frankreich), Windhof (Luxemburg), Amsterdam und Maastricht (Niederlande), Delray Beach (Florida/USA), Hong-Kong (China), Oslo (Norwegen), Hellerup (Dänemark) und London (Großbritannien). Das Unternehmen mit Stammsitz in Belgien wurde 1987 gegründet.
Der Unternehmensbereich „Products & Technologies“ verantwortet u.a. die Entwicklung und Vermarktung von Lösungen zur Dokumentenklassifikation und Datenextraktion. Diese Lösungen basieren auf der preisgekrönten Lösungsplattform IRISXtract™ for Documents. Mit dieser hat sich I.R.I.S. speziell im Bereich der automatisierten Erfassung und Verarbeitung von Eingangsrechnungen in Europa als Technologieführer etablieren können.

Kontakt:
I.R.I.S. AG
Frauke Niemeyer
Heussstr. 23
52078 Aachen
0241-92035-88
frauke.niemeyer@iriscorporate.com
http://www.irisxtract.net

Österreichische Tischtennisbundesliga mit neuem Sponsor

Tischtennis repräsentiert in Österreich internationalen Spitzensport und nachhaltige soziale Kompetenz. In ca. 600 Vereinen trainieren etwa 30.000 gemeldete Spielerinnen und Spieler. Welt- und amtierende Europameister aus Österreich spielen auf der internationalen Sportbühne ganz oben mit.

Österreichische Tischtennisbundesliga mit neuem Sponsor

Feierliche Bekanntgabe der Partnerschaft

Nachhaltige soziale Kompetenz

Tischtennis ist die einzige Sportart bei der es möglich ist, dass Erwachsene, Rollstuhlfahrer und Kinder gemeinsam in Meisterschaftsbewerben in einer Mannschaft mit- bzw. gegeneinander antreten. Kinder und auch Erwachsene lernen hier den Respekt, Wertschätzung und die Leistungsfähigkeit aller Menschen anzuerkennen. Spitzensportler sowie Spieler mit Handicap trainieren Jugendliche und geben so ihr Können an die nachfolgende Generation weiter.

easyTherm als Sponsor für die EM gewonnen

Die Tischtennis Europameisterschaft ist das Sportereignis dieses Jahres. Die Tischtennis-EM findet vom 04.10. bis 13.10.2013 in Österreich in der WSA statt. Erstmals in der Geschichte gastiert die europäische Elite in Österreich. Als Gastgeber tritt der ÖTTV erstmalig mit seinem neuen Partner easyTherm Infrarot Wärmesysteme GmbH auf.
Kons. Johann Friedinger, Vizepräsident und Sportdirektor des ÖTTV über den neuen Partner: „easyTherm passt mit seinem immerwährenden Streben nach Perfektion und seinen hochwertigen Produkten optimal zu uns. Wir freuen uns sehr, dass uns ein Unternehmen unterstützt, das in Österreich produziert und wo soziales Engagement keine leeren Worte sind.“

Vorsprung durch Spitzenleistung

Wenn man nun die easyTherm Infrarot Wärmesysteme GmbH betrachtet, dann erkennt man einige Parallelen. easyTherm ist ein innovatives Unternehmen, das mit wegweisender Heizungslösung vielerlei Nutzen für die Menschen bringt. Spitzenleistung bei Technologie und Know How haben dem Kompetenzführer bei Heizen mit Infrarot einen beachtlichen Wettbewerbsvorsprung verschafft. easyTherm bietet ein nachhaltiges, ökonomisches und ökologisches Produkt und wurde so innerhalb von 3 Jahren nach Firmengründung zu einer festen Größe in der Energiewirtschaft. Die gelebte soziale und gesellschaftliche Verantwortung zeigt sich u.a. beim Thema „gesundes, leistbares Wohnen“, bei dem sich easyTherm engagiert und bei der Produktion der Infrarotheizungen, die ausnahmslos am Standort in Österreich stattfindet.

„Beim Tischtennissport sind Teamgeist, Ausdauer und der Wille zum Erfolg nötig, um die hochgesteckten Ziele zu erreichen. Bewegung, Sport und Nachwuchsförderung liegen uns sehr am Herzen. Wir sind sehr stolz der Namensgeber der „easyTherm Tischtennisbundesliga und der Partner des ÖTTV bei der heimischen Tischtennis EM zu sein“, so Reinhard Burger, Geschäftsführer von easyTherm. Die Partnerschaft wurde am 20. September, beim Energiefest in Unterwart zwischen dem Vizepräsidenten und Sportdirektor des ÖTTV Herrn Kons. Johann Friedinger, dem Bundesliga Vorsitzenden Mag. Frank Mair und der Geschäftsführung von easyTherm besiegelt.

Über die easyTherm Infrarot Wärmesysteme GmbH
Die easyTherm GmbH ist der Kompetenzführer für Infrarotheizungen und Premium-Marken Partner der e-Marke. Zahlreiche Auszeichnungen -wie der 4. Platz beim Energy Globe Award im Burgenland 2011 und der 5. Platz in der Gesamtwertung 2013 – beweisen höchste Qualität der Infrarotheizungen, die zu 100% in Österreich produziert werden. Als Kompetenzführer arbeitet easyTherm mit verschiedenen Universitäten und dem Fraunhofer-Institut zusammen. Das Ergebnis: höchste Energieeffizienz und damit Kosteneinsparungen mit der easyTherm Infrarotheizung, nachgewiesene, jahrzehntelange Haltbarkeit, TÜV Typenprüfung, 5 Jahre Vollgarantie, Elektrosmogfreiheit und die beste Wirkung auf die Gesundheit. Die easyTherm Infrarotheizungen erfreuen sich zahlreicher Referenzen von begeisterten Nutzern. Infrarotheizungen von easyTherm stehen inzwischen in über 600 Varianten zur Auswahl. Beratung, fachgerechte Auslegung, Verkauf und Einbau der Infrarotheizungen erfolgt über geschulte Elektrotechnikpartner.

Kontakt:
easyTherm Infrarot Wärmesysteme GmbH
Birgitta Drexler
Steinamangerer Strasse 400
7501 Unterwart
+43 3352 38200 607
office@easy-therm.com
http://www.easy-therm.com

Leistungsstark und zukunftssicher: QNAP Turbo NAS TS-x70 für KMUs

Leistungsstark und zukunftssicher: QNAP Turbo NAS TS-x70 für KMUs

QNAP stellt sicheres und zuverlässiges All-in-One Turbo NAS TS-x70 mit 10GbE-Unterstützung vor

Taipeh, München, 11. Oktober 2013 – QNAP Systems, Inc., Spezialist für hochleistungsfähige NAS-Systeme, liefert ab sofort die Tower Turbo NAS TS-x70-Serie der Unternehmensklasse mit dem Betriebssystem QTS 4.0 aus. Die All-in-One NAS-Modelle TS-870 mit acht Einschüben, TS-670 mit sechs Einschüben sowie TS-470 mit vier Einschüben wurden als leistungsfähige und sichere Lösung für KMUs entwickelt. Ein Intel 2,6 GHz Dual-Core-Prozessor und 2 GB DDR3-RAM mit vier Gigabit LAN-Anschlüssen sorgen für schnellen und konstanten Datenfluss des NAS. Die Serie unterstützt ein 10GbE-Highspeed-Netzwerk, eignet sich somit speziell für Datencenter-Umgebungen und für die Bearbeitung großer Videodateien.

Dass große Datenmengen nicht gleichbedeutend mit langsamer Serverleistung sein müssen, zeigt die neue QNAP TS-x70-Serie. Der Spezialist für hochleistungsfähige NAS-Systeme hat eine leistungsstarke NAS-Lösung entwickelt, die die Bedürfnisse kleiner und mittlerer Unternehmen nach Sicherheit und Performance voll und ganz erfüllt. Durch die Kombination mehrerer QNAP RAID Erweiterungsgehäuse (REXP-1200U-RP / REXP-1600U-RP) kann die Onlinespeicherkapazität auf bis zu 100 TB erweitert werden. Dank intuitiver Benutzeroberfläche des Betriebssystems QTS 4.0 können IT-Administratoren sensible Daten einfach und sicher speichern und verwalten, Systeminformationen überwachen und mehrere Aufgaben gleichzeitig steuern. Neben Dateiverwaltung und Datensicherung bietet QTS 4.0 ein umfassendes Spektrum an Multimedia-Anwendungen für unterwegs.

Schnell…

„QNAP-interne Tests zeigen, dass in typischen Windows-Umgebungen eine maximale Lesegeschwindigkeit bis zu 450 MB/s und eine Maximalschreibgeschwindigkeit von bis zu 423 MB/s im Netzwerk-Trunkmodus erreicht werden kann“, so QNAP-Produktmanager Jason Hsu.

… und gut gerüstet

Die TS-x70-Serie ist ein zuverlässiges Speichergerät zur Servervirtualisierung über den Einsatz von iSCSI/IP-SAN. Die Serie unterstützt VMware vSphere und Citrix XenServer und ist mit Microsoft Hyper-V und Windows Server 2012 kompatibel. Die VMware VAAI-Unterstützung führt zur effizienten Nutzung von Vorgängen und der Verwaltung in Virtualisierungsumgebungen für das QNAP vSphere Client-Plug-in.

Einfache Datensicherung und -wiederherstellung

Die TS-x70-Serie bietet flexible Möglichkeiten bei der Datensicherung. Windows- und Mac-Nutzer können über das QNAP NetBak Replicator-Dienstprogramm oder mit Apple Time Machine problemlos Daten auf dem Turbo-NAS sichern. Das Turbo NAS bietet Lösungen zur Notfallwiederherstellung, bestehend aus Real-time Remote Replication (RTRR) für Datenreplikation in Echtzeit oder nach Zeitplan, Sicherung im Cloud-Speicher, beispielsweise Amazon S3, ElephantDrive sowie Dropbox, Symform und Google Drive. Die TS-x70 Serie unterstützt auch Drittanbietersoftware zur Datensicherung, etwa Veeam Backup & Replication und Acronis True Image.

App-Center individuell erweiterbar

Die TS-x70-Serie integriert ein App-Center zur Funktionsverbesserung. Hier findet der Nutzer unterschiedliche, von QNAP und Drittentwicklern entwickelte Apps für die Sicherung und Synchronisierung, Geschäftsanwendungen sowie zur erleichterten Inhaltsverwaltung. Auch Kommunikations- und Entertainment-Anwendungen stehen zum Download bereit. Programmentwickler können über die QNAP-Entwicklungsplattform unterschiedliche Anwendungen programmieren und den Aktionsradius der TS-x70-Serie ausweiten.

Wichtige technische Daten der neuen Modelle auf einen Blick

-Das Modell TS-870: Tower-Einheit mit acht Laufwerken
-Das Modell TS-670: Tower-Einheit mit sechs Laufwerken
-Das Modell TS-470: Tower-Einheit mit vier Laufwerken

ist ausgestattet mit

– Intel® 2,6 GHz Dual-Core-Prozessor
– 2 GB DDR3-RAM
– 4 x Gigabit LAN-Anschlüsse
– 10GbE-Fähigkeit
– Unterstützung von SATA-Festplatten mit 6 Gbit/s / SSD
– Hot-Swap-Funktion für Festplatten
– 2 x USB 3.0-Anschlüsse
– HDMI-Anschluss.

Preis und Verfügbarkeit

Die neue Turbo NAS TS-x70-Serie ist ab sofort ab einem Preis 952 Euro (unverbindliche Preisempfehlung) im Fachhandel verfügbar. Weitere Informationen zum neuen Modell, zur weiteren QNAP Turbo NAS-Produktpalette sowie weitere relevante Kaufinformationen finden Sie unter www.qnap.com.

Bildrechte: QNAP

Über QNAP

QNAP (Quality Network Appliance Provider) Systems, Inc. ist ein weltweit führender Hersteller von hochleistungsfähigen NAS-Systemen, NVR-Videoüberwachungslösungen und Digital Signage. 2004 gegründet, hat sich QNAP mit Hauptsitz in Taipeh als Anbieter kompletter Netzwerklösungen sowohl im Unternehmensbereich als auch bei privaten Nutzern im internationalen Markt etabliert. Einfache Bedienung, stabiler Betrieb, professionelles Speichermanagement, Multimedia-Anwendungsmöglichkeiten, skalierbare Speichersysteme und absolute Zuverlässigkeit sprechen für sich. QNAP Produkte steigern maßgeblich die betriebliche Effizienz und sind als Allround-Netzwerklösungen äußerst beliebt.

Weitere Informationen:
http://www.qnap.de
http://forum.qnapclub.de

Kontakt
QNAP Munich
Mathias Fürlinger
Kochelseestrasse 8
81371 München
+49 (0)89/38156- 2992
mathias@qnap.com
http://www.qnap.com

Pressekontakt:
epr – elsaesser public relations
Sophia Druwe Cornelie Elsässer
Schaezlerstraße 38
86152 Augsburg
+49 (0)821/4508-7919
sd@epr-online.de
http://www.epr-online.de