Schnellfinder - Suchbegriff hier eingeben:
service@leinenlos.info
+49-38456-669797

Geschäftliche E-Cards für Firmen – digitale Weihnachtskarten

Elektronische Weihnachtsgrüße im Trend: individuelles E-Card-System bietet Firmen zeitgemäße Weihnachtsgruß-Lösung

Geschäftliche E-Cards für Firmen - digitale Weihnachtskarten

Elektronische Weihnachtskarten für Firmen

Der weihnachtliche Firmengruß stellt jedes Jahr aufs Neue eine Herausforderung dar. Wem Individualität und Originalität allein zu wenig sind, dem bietet sich sogar die Möglichkeit, viral wirksame Grüße zu versenden. Der Weihnachtsplaner , Spezialist für perfekte Business-Weihnachten, hat dazu ein in Deutschland einzigartiges E-Card-System entwickelt. Dieses Angebot begeisterte sogar die Bundesregierung. Sie kürte weihnachtsplaner.de zum „Kultur- und Kreativpiloten Deutschland 2013“.

Fakt ist: Viele der klassischen papiernen Grüße gehen in der Kartenflut am Jahresende unter. Mit einem E-Card-Service speziell für Firmen-Weihnachtsgrüße schafft der Weihnachtsplaner hier wirksam Abhilfe. „Die E-Mail ist ohnehin der beliebteste Kommunikationskanal. Digitale Weihnachtsgrüße mit Pfiff erreichen den Geschäftspartner direkt und bieten durch Animation und Sound vielfältigste Gestaltungsmöglichkeiten“, erläutert Geschäftsführer Marc Ulrich das Konzept.

Professionell gestaltete E-Cards sorgen für ein zeitgemäßes Image und sind durch den Wegfall von Druck- und Portokosten bis zu 75% günstiger. Außerdem bieten sie je nach Motiv Interaktivität mit hohem Spaßfaktor: Bei der E-Card „Let it snow“ kann man beispielsweise Schneefall in Gang setzen und Wind wehen lassen. Die Motive werden dabei individuell auf das Unternehmen zugeschnitten. So lässt sich ein Teamfoto genauso integrieren wie eine Aufnahme des Firmengebäudes.

Da immer mehr Menschen ihre E-Mails auf mobilen Endgeräten abrufen, können viele E-Card-Motive auch mobilfähig gestaltet werden. Auf Wunsch kann zudem der Facebook „Like it“-Button integriert werden, um die Empfänger zum Teilen zu animieren.

Die E-Cards werden ohne Aufpreis mit originalen Firmenfarben, Logo, Wunschtext und Unterschrift komplett individualisiert. Insgesamt stehen mehrere außergewöhnliche Vorlagen hierfür zur Auswahl. Der Service ist zum erschwinglichen All-inclusive-Preis selbst für kleinere Firmen zu haben; der „Weihnachtsplaner“ übernimmt zudem den vertraulichen Versand der E-Cards im Kundenauftrag samt individuell erstellter E-Mails.

weihnachtsplaner.de ist eine Full-Service-Agentur für Business-Weihnachten.
Schnell und originell können Unternehmen hier ihr gesamtes Weihnachtsgeschäft mit nur wenigen Klicks organisieren.
Pfiffige Ideen für Firmen Weihnachtskarten, Firmengeschenke zu Weihnachten sowie Firmenweihnachtsfeiern – alles zuverlässig aus einer Hand.

weihnachtsplaner.de ist eine Marke von marc ulrich | Die Marketingflotte, Bad Neuenahr-Ahrweiler.

Kontakt:
weihnachtsplaner.de / Marc Ulrich GmbH
Marc Ulrich
Walporzheimer Straße 30
53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler
02641/918770
mu@weihnachtsplaner.de
http://www.weihnachtsplaner.de

Der Mega-Textilshop: Viele Neuheiten zu fairen Preisen.

Trendsetter 2013 für Jung und Alt

Der Mega-Textilshop: Viele Neuheiten zu fairen Preisen.

TEE JAYS ist Fashion für Anspruchsvolle

85 namhafte Hersteller präsentieren ihre neue Kollektionen im TEXTIL-OK.de Shop. Neben der optimalen Übersichtlichkeit und „Powersuche“ überzeugt der Shop auch mit einer vom Kunden einsehbaren Lagerhaltung.

Die Trendmarke Just Hoods setzt wieder neue Maßstäbe: Viele neue Farben, weitere neue Größen, neue modische Streetwear- und Szene-Sweatshirts sorgen für viele Höhepunkte. Hier schon einmal ein erster Vorgeschmack auf die neuen Styles: Baseball-Jackets, Retro-Hoodies und weitere spektakuläre Styles für Damen, Herren und Kinder gehören zu den Trends dieses Jahres.

Mit Regatta präsentiert TEXTIL-OK.de ein Jackensortiment vom Outdoorprofi speziell für den harten Arbeitseinsatz. Parkas, Softshells und Bodywarmer mit vielen Features, die speziell für Workwear konzipiert sind. Wie bei allen Artikeln von Regatta wird gute Verfügbarkeiten sowie sehr gute Konditionen garantiert.

Bei der Premium-Marke James & Nicholson hat TEXTIL-OK.de in diesem Jahr einen Schwerpunkt auf Mode im Bereich Streetwear, Sports und Outdoor gelegt.
T-Shirts, Polos und viele Hooded-Sweatshirts sowie Jacken ergänzen unser James&Nicholson-Sortiment. Zudem sind einige modische Styles im Fleece-Bereich hinzugefügt worden.

Die Angebote sind auch eine hervorragende Basis, um Teams hervorzuheben. Alle Premium-Modelle können auf Wunsch bemustert und im eigenen Stick- und Digitaldruckzentrum individuell bereits ab einem Stück veredelt werden. Die kompetente Hotline garantiert unverbindliche Beratung unter Tel. 02735-6199985 oder per Mail: info@textil-ok.de

Bildrechte: fotolia.com

Das inhabergeführte Unternehmen als Teil der HDW-GROUP.com (Inh. Martin Daniel) mit Sitz in Neunkirchen bietet seit mehr als 22 Jahren Komplettlösungen in den Bereichen Werbung & Technik sowie Textilveredelung. Durch diese nahezu einmalige Konstellation bietet Aktive-Wear seinen Kunden echten Vorteil-Service zu fairen Preisen und garantiert gleichzeitig hohe Qualität in Design und Produktion. Von der Erarbeitung eines professionellen Layouts über die Bemusterung mit verbindlichem Farbmanagement bis zur termingerechten Lieferung steht „Service“ stets an erster Stelle. Ein Team von Werbe-und Textilprofis sowie eine intelligente Online-Kundenplattform garantieren jederzeit optimale Betreuung und Transparenz der laufenden Aufträge. Shops: aktive-wear.de, chromoletters.de, textil-ok.de

Kontakt
Aktive-Wear
Carolin Daniel
Am Hammergraben 6
57290 Neunkirchen
02735/6199985
info@aktive-wear.eu
http://www.aktive-wear.de

Pressekontakt:
HDW
Martin Daniel
Hammerstr. 17
57290 Neunkirchen
02735781546
info@hdw-group.com
http://www.hdw-group.com

BRAIN gewinnt EUROPEAN BIOTECHNICA AWARD 2013

BRAIN gewinnt EUROPEAN BIOTECHNICA AWARD 2013

(ddp direct) Hannover und Zwingenberg, 07. Oktober 2013. Das Biotechnologie-Unternehmen BRAIN AG ist mit dem EUROPEAN BIOTECHNICA AWARD 2013 ausgezeichnet worden. Während der Eröffnungsfeier der BIOTECHNICA 2013, der europäischen Leitmesse für Biotechnologie, Life Sciences und Labortechnik, würdigten der niedersächsische Wirtschaftsminister Olaf Lies, Professor Dr. Frank Mathias, Vorsitzender des Verbands vfa bio und CEO der Medigene AG, Harald Borrmann, Vorstand der Roche Diagnostics AG, sowie Dr. Jochen Köckler, Mitglied des Vorstandes der Deutschen Messe AG, das Unternehmen am Montagabend in Hannover.

Der EUROPEAN BIOTECHNICA AWARD wird seit 2003 vergeben und ist einer der bedeutendsten Preise für Biotechnologieunternehmen in Europa. Ausgeschrieben wird er in diesem Jahr für europäische Unternehmen, die sich um die Integration der Biotechnologie in die Industrie verdient machen. In Auswahl und Bewertung der Unternehmen wird großer Wert darauf gelegt, dass biotechnologische Prozesse real genutzt und Produkte erfolgreich in den Markt eingeführt werden.

„BRAIN zeichnet sich durch langjährige, außerordentliche Leistungen bei der Biologisierung von Industrien und der Etablierung der Bioökonomie durch ein einzigartiges komplexes Netzwerk von industriellen Partnern entlang der Wertschöpfungsketten aus“, sagt Dr. Karsten Henco, Vorsitzender der internationalen Jury. „BRAIN erfüllt damit die Anforderungskriterien für den diesjährigen Award in bester Weise und kann mit dem erfolgreich ausgeweiteten Geschäftsmodell überzeugen.“

BRAIN ist im hessischen Zwingenberg angesiedelt und hat in den vergangenen Jahren in mehr als 100 Forschungs- und Entwicklungskooperationen mit Industriepartnern aus Chemie-, Konsumgüter-, Pharma- und Nahrungsmittelindustrie biologische Lösungen aus dem „Werkzeugkasten der Natur“ für viele Prozesse sowie Zwischen- und Endprodukte der Partner-Unternehmen hervorgebracht. Seit 2010 entwickelt und vermarktet BRAIN auch eigene Produkte bis zum Endkunden. Hier sind Unternehmen mit komplementärem Knowhow mit der BRAIN zusammengeführt worden.

„Die Auszeichnung mit dem EUROPEAN BIOTECHNICA AWARD 2013 freut uns sehr“, sagt Dr. Holger Zinke, Gründer und Vorsitzender des Vorstandes der BRAIN. „Es ist für das ganze BRAIN-Team eine Anerkennung der in den letzten 20 Jahren geleisteten Pionierarbeit und eine weitere Motivation dafür, den eingeschlagenen Weg mit unseren Partnern zur nachhaltigen Nutzung biologischen Wissens für eine Bioökonomie zu intensivieren.“

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/cvo10d

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/brain-gewinnt-european-biotechnica-award-2013-31882

Die BRAIN AG gehört in Europa zu den technologisch führenden Unternehmen auf dem Gebiet der industriellen weißen Biotechnologie. Im Rahmen von strategischen Kooperationen identifiziert und entwickelt die BRAIN AG für Industrieunternehmen in der Chemie-, Pharma-, Kosmetik- und Nahrungsmittelbranche innovative Produkte und Lösungen auf Basis der in der Natur vorhandenen aber bislang unerschlossenen biologischen Lösungen. Die aktiven Produktkomponenten ermittelt die BRAIN AG im unternehmenseigenen BioArchive, das zu den umfangreichsten Archiven seiner Art gehört. Seit der Unternehmensgründung im Jahr 1993 ist die BRAIN AG über 80 strategische Kooperationen mit nahezu allen relevanten Akteuren der chemischen Industrie eingegangen. Zu den Kooperationspartnern zählen unter anderem BASF, Bayer Schering, Clariant, DSM, Evonik Industries, Henkel, Nutrinova, RWE, Sandoz, Südzucker und Symrise. Das Unternehmen beschäftigt zurzeit 110 hoch qualifizierte Mitarbeiter.
Für seine wegweisenden Aktivitäten zur nachhaltigen Biologisierung der Chemieindustrie unter Verwendung des Werkzeugkastens der Natur für industrielle Prozesse wurde die BRAIN AG mit ihrem Vorstandsvorsitzenden, Dr. Holger Zinke, 2008 mit dem Deutschen Umweltpreis der Deutschen Bundesstiftung Umwelt ausgezeichnet.

Kontakt:
BRAIN AG
Martin Langer
Darmstädter Str. 34-36
64673 Zwingenberg
+49-6251-9331-16
ml@brain-biotech.de
http://shortpr.com/cvo10d

René Stareczek: Mehr freie Zeit und mehr Gewinn – Hoffnung für das Handwerk

René Stareczek im Interview: Wenn Handwerker zu Unternehmern werden

René Stareczek: Mehr freie Zeit und mehr Gewinn - Hoffnung für das Handwerk

(NL/2185785389) Die meisten Handwerksunternehmer arbeiten laut René Stareczek 50 bis 60 Stunden pro Woche, haben zu wenig Zeit für ihre Familie und nehmen am Ende dennoch keinen zufriedenstellenden Gewinn mit nach Hause. Dabei lässt sich laut Effizienz Trainer René Stareczek oft schon mit einfachen Maßnahmen eine Menge verbessern und Zeit sparen.

Interview mit René Stareczek:

René Stareczek im Interview: Wenn Handwerker zu Unternehmern werden, kollidieren sie oft mit der Büroarbeit, die üblicherweise kein Teil ihrer Berufsausbildung ist. Organisatorische Probleme bleiben daher meist ungelöst.

R.M.: Herr Stareczek, was ist das grundlegende Problem, das Handwerkern in ihrer täglichen Büroarbeit begegnet?

René Stareczek: Ich sehe häufig in Handwerksunternehmen, dass der Chef oft unterbrochen und aus seiner Arbeit herausgerissen wird. Dann muss er irgendwo eingreifen, Probleme lösen und sich um alles Mögliche kümmern. Wenn er alle Problemchen gelöst hat, findet er seine eigene Arbeit immer noch unerledigt und in großen Stapeln auf seinem Schreibtisch und arbeitet daran noch bis in den Abend hinein. Unklare Aufgabengebiete, nicht optimierte Abläufe, Schwächen in der internen Kommunikation sind typische Themen. Die Folge ist oft Verschwendung von Zeit, Geld oder Material.

R.M.: Was sind aus Ihrer Sicht die Potentiale, die Unternehmen hier freisetzen können?

René Stareczek: Die meisten Unternehmen könnten 10 bis 20 Prozent mehr Gewinn erwirtschaften und der Chef kann trotzdem mehr Zeit für seine Familie haben. Viele Kunden merken nach unserer Zusammenarbeit jeden Tag, dass sie mehr Zeit haben. Wer sich als Unternehmer einmal überlegt, wie viele unwichtige oder gar unnötige Tätigkeiten er jeden Tag auf den Tisch bekommt, kann sich leicht vorstellen, wie viel mehr wertvolle Arbeit er erledigt bekommt, wenn er sich stärker auf die wirklich wichtigen Sachen konzentrieren kann.

R.M.: Wenn sich ein Unternehmen entscheidet, in eine solche Effizienz Verbesserung zu investieren. In welchen Zeiträumen kann man dann mit spürbaren Ergebnissen rechnen?

René Stareczek: Viele Unternehmer sind erstaunt, wie schnell ihre Arbeit unter den richtigen Umständen erledigt ist. Diese Umstände muss man aber zunächst schaffen. Das geht meist in zwei Tagen. Die Methoden, die bei Handwerkern verwendet werden, sind wirkungsvoll, einfach und über viele Jahre erprobt.

R.M.: Was passiert üblicherweise nach einem Effizienz Training?

René Stareczek: Ich bleibe nach der Zusammenarbeit noch lange mit den Leuten in Verbindung. Sie kommen gut zurecht und können meist sowohl den Gewinn steigern als auch mehr freie Zeit haben. Daher empfiehlt durchschnittlich jeder der Kunden gerne an zwei weitere Interessenten weiter.

R.M.: Herr Stareczek, wir danken Ihnen für das Gespräch.

René Stareczek: Freut mich Herr Müller, gerne.

Beschreibung: René Stareczek ist seit vielen Jahren erfolgreicher Effizienztrainer, Autor und Verleger. Er hat viele Firmen mit Effizienz Training geholfen und gibt seine Erfahrungen gerne an andere weiter, unter anderem über seine Website http://effizienztrainer.info/.

Über den basis Verlag http://www.vom-gelde.de/ von René Stareczek kann man weitere interessante Themen von Herr Stareczek finden, sowie von Herrn Stareczek verlegte Bücher.

Kontakt:
René Stareczek / Effizienztrainer
Römerstr. 18
71116 Rohrau
Tel. 49 7034 932929
Fax 49 7034 932878

Kontakt:
Mein SEO München
Roger Müller
Arndtstr. 14
80469 München
089 – 120 150 09
info@mein-seo-muenchen.de
www.mein-seo-muenchen.de

Speakers Excellence ist bei „Light The Fire“ dabei

Die Veranstalter des Unternehmer-Events 2014 gewinnen neuen Kooperationspartner

Speakers Excellence ist bei "Light The Fire" dabei

21. – 23. März 2014 in Hamburg

„Das Woodstock für Unternehmer“ soll gemeinsam mit inspirierenden Unternehmern wie Sir Richard Branson, Tim Mälzer und anderen hochrangigen Rednern das größte Unternehmer-Event des Jahres 2014 werden. Jetzt konnten Ausrichter Unternehmercoach Event GmbH und Veranstaltungspartner Schraner Erfolgslabor GmbH mit der Speakers Excellence einen weiteren hochkarätigen Kooperationspartner gewinnen.
Die Agentur Speakers Excellence hat die 100 besten Redner Deutschlands unter Vertrag und ist eingebunden in ein spezialisiertes und erfolgsorientiertes Beziehungsnetzwerk des deutschen Bildungsmarktes. Für die Veranstalter des Unternehmer-Events „Light The Fire“, das vom 21. – 23. März 2014 im Hamburger Congress Center stattfinden wird, ist diese Kooperation ein großer Gewinn. „Wir haben damit Zugriff auf ein perfektes Netzwerk und können nun unter den Top-Rednern die bestgeeigneten für dieses Event auswählen“, sagt Geschäftsführer Stefan Merath.
Die Besucher des 12. Stuttgarter Wissensforums, das von Speakers Excellence am kommenden Freitag ausgerichtet wird, profitieren bereits von dieser Kooperation: Sie können sich bei den Veranstaltern von „Light The Fire“ direkt informieren und ihre Teilnahme noch vor Ort buchen. Ein Schmankerl gibt“s obendrauf: Interessierte können sich den Beitrag fürs Stuttgarter Wissensforum gleich mit anrechnen lassen.

Bildrechte: Unternehmercoach GmbH

Das Erfolgslabor fördert die Entrepreneure und mittelständische Unternehmen und deren nachhaltigen Erfolg. Hauptfokus – neben der Bereitstellung von kreativen Ressourcen – ist die langfristige Betreuung der Projekte und Unternehmen. Beginnend bei Mikroprojekten bis zu Großprojekten ist das Erfolgslabor der Ansprechpartner für strategische Positionierung, Unternehmens- und Projektkommunikation und Personalqualifizierung z.B. in der Sicherheits- oder Pharmabranche.

Kontakt:
Schraner Erfolgslabor GmbH
Ricarda Freese
Weinstraße 45
91058 Erlangen
09131 81191-11
ricarda.freese@erfolgslabor.com
http://www.erfolgslabor.com

Online-Journal „Jenseite“ startet journalistisches Wagnis über Tod und Leben

Online-Journal "Jenseite" startet journalistisches Wagnis über Tod und Leben

Der Tod gehört zum Leben. Dennoch ist wohl kein Thema in der abendländischen Gesellschaft so präsent und zugleich tabuisiert. Mit der Jenseite (www.jenseite.de) startet nun ein Online-Journal, das seinen Lesern Mut machen will, sich mit Leben und Tod auseinanderzusetzen – ohne Tabus, ohne Angst oder Verklärung. Die Redaktion nähert sich dazu dem Thema in all seinen Facetten. Es geht um Gedanken, Menschen, Kulturen und auch um ganz pragmatische Fragen, die Leben, Sterben und Tod mit sich bringen.

Hamburg, 7. Oktober 2013 – „Wenn wir heute ein neues Medium gestalten, das den Tod zum zentralen Thema erhebt, begeben wir uns auf einen außergewöhnlichen Weg und gehen dabei ganz bewusst auch ein journalistisches Wagnis ein“, erklärt Dr. Rainer Demski, Chefredakteur und Mitbegründer der Jenseite. Von Berufswegen hat der Journalist und Social Media Experte Demski einen aufmerksamen Blick für alles, was sich in den sozialen Netzwerken bewegt. Auch wenn der Tod nach wie vor als ein Thema gilt, mit dem sich die Gesellschaft nur ungern auseinandersetzt, haben er und sein Redaktionsteam beobachtet, dass sich Menschen in den sozialen Netzwerken intensiv über ihre Erfahrungen, Ängste und Fragen rund um das Sterben und den Tod austauschen. Das hat ihn inspiriert: „Als Journalist habe ich viele Versuche gesehen, sich dem Tod zu nähern. In Kultur und Kunst, in Wissenschaft und Forschung, in Religion und Glauben. Sie alle hatten und haben ihre Methode und ihre Art der Bewältigung. Die Jenseite will aus Überzeugung etwas anderes sein“, gibt Demski die redaktionelle Ausrichtung der Jenseite vor.

Mut machen für mehr Liebe zum Leben

Für Demski und die Redaktionsmitglieder ist die Jenseite eine Herzensangelegenheit: „Wir wollen Mut machen, sich damit auseinanderzusetzen, dass wir endlich sind. Mut für ein Leben, in dem der Tod seinen selbstverständlichen Platz hat, aber auch Mut zu mehr Liebe zum Leben“, so Demski. Wer sich als Leser auf die Jenseite wagt, wird Geschichten über und von Menschen finden, Menschen die dem Tod aus ganz unterschiedlichen Perspektiven begegnen – als Hospitzleiterin, als Schriftsteller, als Bestatter oder auch aus eigener Erfahrung im Kampf gegen eine schwere Krankheit. „Häufig sind es die kleinen, ganz persönlichen Erlebnisse und Erfahrungen, in denen man sich wiederfindet, die bewegen und zum Nachdenken anregen“, weiß Demski.

Ebenso geht es auf der Jenseite um Traditionen, Rituale, Kunst und Religion und natürlich die zahllosen Mythen, die sich rund um das Sterben und den Tod ranken und viele Rätsel aufgeben. „Wenn jemanden eine schwere Krankheit oder der plötzliche Tod eines Angehörigen trifft, sind viele Menschen erst einmal hilflos und suchen auch im Netz nach Antworten, Erklärungen und Unterstützung“, so Demski. Nicht umsonst sind daher auch ganz pragmatisch anmutende Themen wie Medizin, Bestattung und Vorsorge auf der Jenseite zu finden. Da geht es um gewöhnliche und ungewöhnliche Formen der Bestattung, um die juristischen Feinheiten eines Testamentes und das korrekte Verfassen einer Patienten-verfügung und Vorsorgevollmacht.

Die Jenseite im Social Web: Impulse geben, Inspiration erhalten

Auf der Jenseite möchte die Redaktion nicht nur viele Geschichten, Gedanken und Informationen über Leben, Sterben und Tod zusammenführen. Ein zentrales Anliegen ist auch der Dialog mit den Lesern: „Jeder Mensch macht im Leben seine ganz persönlichen Erfahrungen mit dem Tod und entwickelt seine eigenen Gedanken dazu. Wir wollen daher nicht nur Impulse zum Nachdenken liefern, sondern wir wollen uns auch von unseren Lesern inspirieren lassen“, so Demski. Dieser Austausch mit den Lesern findet direkt auf der Jenseite oder auf ganz vielfältige Weise in den sozialen Netzwerken statt – beispielsweise auf den Social Media Profilen der Jenseite auf Facebook, Google+ oder auch über den Kurznachrichtendienst Twitter.

„Wir sind schon jetzt gespannt auf hilfreiche Leserkommentare, Anregungen, Lob und Kritik, und spannende Themenhinweise und Links“, freut sich die Redaktion. Besonderen Dank möchten Demski und sein Team den Monuta Versicherungen aussprechen, die dieses journalistische Wagnis erst möglich gemacht haben. Als Spezialist für die Trauerfall-Vorsorge unterstützt das Unternehmen die Redaktion darüber hinaus durch seine langjährige Erfahrung und sein Wissen auf diesem Themengebiet.

Mehr Informationen unter www.jenseite.de

Über die Jenseite
Die Jenseite ist ein interaktives Journal über Leben und Tod. Dabei will sie aus Überzeugung etwas anderes sein. Die Jenseite will nichts verklären, sie will keine Angst schüren, sie will nichts versprechen. Die Jenseite will Mut machen. Mut für eine Auseinandersetzung damit, dass wir endlich sind. Mut für ein Leben, in dem der Tod seinen selbstverständlichen Platz hat. Mut für mehr Liebe zum Leben. Mut zu einer Überwindung von Angst, Rätseln und Fragen. Mut, mit all unseren Sinnen hier zu sein, gerade weil wir wissen, dass wir gehen müssen. Die Jenseite ist ein journalistisches Wagnis, das einlädt sich auf ein Thema einzulassen, dass uns alle betrifft – irgendwann.

Die Jenseite ist ein interaktives Journal über Leben und Tod. Dabei will sie aus Überzeugung etwas anderes sein. Die Jenseite will nichts verklären, sie will keine Angst schüren, sie will nichts versprechen. Die Jenseite will Mut machen. Mut für eine Auseinandersetzung damit, dass wir endlich sind. Mut für ein Leben, in dem der Tod seinen selbstverständlichen Platz hat. Mut für mehr Liebe zum Leben. Mut zu einer Überwindung von Angst, Rätseln und Fragen. Mut, mit all unseren Sinnen hier zu sein, gerade weil wir wissen, dass wir gehen müssen. Die Jenseite ist ein journalistisches Wagnis, das einlädt sich auf ein Thema einzulassen, dass uns alle betrifft – irgendwann.

Kontakt
social markets AG
Dr. Rainer Demski
Reimerstwiete 17-18
20457 Hamburg
040 / 68 87 58 73-0
info@social-markets.de
http://www.social-markets.de

Pressekontakt:
public imaging Finanz-PR & Vertriebs GmbH
Jörg Brans
Goldbekplatz 3
22303 Hamburg
+49 (0)40-401 999 – 31
joerg.brans@publicimaging.de
http://www.publicimaging.de

Change Management Kompetenz. Neues Wissen für neues Handeln: Ein Freiplatz für eine Non Profit Organisation

Damit Change gelingt – Change mit systemischer Substanz. Das NAVO CC Change Curriculum 2013 ‚Neues Wissen für neues Handeln‘. Kompakt. Praxisnah. Wirkungsvoll.

Riederau am Ammersee, 07. Oktober 2013
Schon das dritte Jahr in Folge startet NAVO Consulting ab November 2013 sein kompaktes, praxisnahes Change Curriculum Change Curriculum in Riederau am Ammersee – ein Seminar für Führungskräfte in der Nähe von München:
Unternehmer, Führungskräfte, Entscheider und HR Experten international tätiger Organisationen und dem Mittelstand nehmen an dieser hochwertigen Weiterbildung für Changemanagement teil. Auch dieses Mal bietet NAVO einer Non Profit Organisation die Möglichkeit, sich für einen kostenfreien Platz zu bewerben.

Ein Curriculum mit systemischer Substanz. Kompakt. Praxisnah. Wirkungsvoll.
Die hervorragende Resonanz und das begeisterte Feedback der Teilnehmer der letzten beiden Staffeln zeigen, wie dieses neue Wissen für neues Handeln den Nerv der Zeit trifft und an Bedeutung gewinnt: Change-Knowhow wird in Unternehmen zunehmend intern aufgebaut, um den stetig komplexer werdenden Wandel als Herausforderung von morgen zu bewältigen. Denn: Change-Rüstzeug gehört in Unternehmen zunehmend zu den kritischen Erfolgsfaktoren!
Die Mischung aus profunder Kompetenz in systemischer Beratung und jahrzehntelanger Erfahrung in Organisationsentwicklung und Begleitung nachhaltiger Veränderungsprozesse, bietet hier die richtige Mischung aus Praxis und Theorie. Training und eine gut gefüllte Toolbox gibt“s mit dazu: Kompakt in 3 Modulen à 2 Tagen, wird im gegenseitigen Austausch eine weite Bandbreite zuverlässig wirkender Methoden erlernt und konsequent an den Praxisfällen der Teilnehmer angewandt. NAVO Consulting möchte mit dem Freiplatz einen Beitrag für den Nonprofit Bereich leisten.

Die Termine in Kürze:
– Modul 1: 27. – 28. November 2013
– Modul 2: 12. – 13. Februar 2014
– Modul 3: 09. – 10. April 2014
– Modul 4: 05. Juni 2014 (Testing – Zertifikats-Workshop)

Weitere Informationen finden Sie unter http://www.navoconsulting.de/?q=node/8
Bitte bewerben Sie sich bei uns unter change@navoconsulting.de bis zum 18.10.2013.
Für Rückfragen wenden Sie sich an: Kathrin Fischbach. Tel.: +49(0)8807 / 214200 oder Email: k.fischbach@navoconsulting.de

NAVO Consulting ist die konsequent systemische Unternehmens-beratung für Change Management und Organisationsentwicklung. Wir sehen jedes Unternehmen als soziales System. Darum geben wir keine vorgefertigten Antworten. Sondern wir nutzen gemeinsam mit unseren Kunden die Wechselwirkungen von Strategie, Strukturen und Verhalten. Immer multidimensional. Oft komplex. Nie trivial. Immer einzigartig. So entwickeln wir zur jeweiligen Situation für jedes Change-Anliegen die passenden Lösungen. Für die ganze Organisation. Für Teams. Für Einzelne – Führungskräfte und Mitarbeiter. Dazu erhält jeder Kopf von NAVO exzellente Denkwerkzeuge. Damit neues Wissen zu produktivem Handeln und nachhaltigem Wandel wird.
Geschäftsführer & Partner: Dipl. Päd. Nicole Truckenbrodt & Dipl. Kfm. Jürgen Ress

Kontakt:
NAVO Consulting
Kathrin Fischbach
Curry Park 13
86911 Riederau am Ammersee
+49 (0)8807 214200
k.fischbach@navoconsulting.de
http://www.navoconsulting.de

Börsentag Berlin 2013 – Starke Partner unterstützen Berlins und Brandenburgs größte Finanzmesse

Am 19. Oktober 2013 findet in diesem Jahr der Börsentag Berlin im berliner congress center (bcc) am Alexanderplatz statt. Mit ING Markets, Audi und der Zeitung „Der Tagesspiegel“ konnten starke Partner für Berlins und Brandenburgs größte Finanzmesse gewonnen werden. Markus Koch als Deutschlands bekanntestes Gesicht der Wall Street hält die Keynote-Speech. Der Eintritt ist für Besucher frei.

Börsentag Berlin 2013 - Starke Partner unterstützen Berlins und Brandenburgs größte Finanzmesse

Logo des Börsentag Berlin

„Wir freuen uns, dass wir Markus Koch als Keynote-Speaker begrüßen dürfen. Er ist das Gesicht des wichtigsten Handelsplatzes der Welt und einer der beliebtesten Börsenexperten Deutschlands“, erklärt Mitveranstalter Kent Gaertner, Geschäftsführer der Quadriga Communication GmbH. „Seit bald zwei Jahrzehnten berichtet der Börsenprofi live vom Parkett der Wall Street. Zuschauer und User vertrauen auf seine Analyse.“

Neben ING Markets, die zu einem der größten europäischen Finanzinstitute gehören, konnte in diesem Jahr erstmalig die Audi Berlin GmbH als Sponsor des Berliner Börsentags gewonnen werden. Der Autobauer präsentiert auf dem Vorplatz des bcc seine neuen Modelle und steht an seinem Stand den Besuchern für Fragen zur Verfügung.

Als weiteres Highlight präsentiert sich die „crowdbiz“ als Messe in der Messe. Sie lädt die Gäste zu Vorträgen und Workshops rund um das innovative Konzept des Crowdfundings ein. Die Palette ist facettenreich und international angelegt. So findet in einem der drei Messeräume die „International CrowdCon 2013“ statt.

„Die Gäste können sich auf der crowdbiz über die Themen Crowdfunding, Crowdinvestment und Start-ups informieren. Diese Themen harmonieren sehr gut mit dem bestehenden Konzept des Börsentages“, beschreibt Thomas Böttcher von B2MS die Symbiose der beiden Messen.

Der Eintritt zum Börsentag und zur crowdbiz ist frei. Die Messen finden am 19. Oktober 2013 im Berliner Congress Center (bcc) am Alexanderplatz statt.

*

Kontakt:
Quadriga Communication GmbH
Kent Gaertner
Potsdamer Platz 5
10785 Berlin
030-303080890
gaertner@quadriga-communication.de
http://www.quadriga-communication.de

visions&brands – ein joint venture von excentric ARTIST MANAGEMENT e.K. und Agentur heldenmedia

Malte Hentschel und Christine Kainrath einigen sich auf eine langfristig angelegte Kooperation

visions&brands - ein joint venture von excentric ARTIST MANAGEMENT e.K. und Agentur heldenmedia

visions&brands – ein joint venture von excentric ARTIST MANAGEMENT e.K. und heldenmedia

Köln/München 10.2013

visions&brands – Geballtes Know-How rund um Künstlermanagement, Markenpositionierung, Imageaufbau & Vermarktung. Mit Standorten in Köln und München!
Die beiden Inhaber Ihrer eigenen Künstlermanagements – Christine Kainrath / heldenmedia und Malte Hentschel / excentric ARTIST MANAGEMENT e.K. – starten gemeinsames Joint Venture unter der Bezeichnung visions&brands im September 2013 – eine Kooperation unabhängig von den jeweiligen eigenen Unternehmen.

Mit visions&brands konzentrieren sich die beiden Künstlermanager um die Förderung von jungen Moderatoren, Marken und Imageaufbau, die sie gemeinschaftlich entdecken und beraten
.
Gemeinsam soll mit dem Joint Venture visions&brands die Förderung von jungen Talenten in den Vordergrund gestellt werden. Ebenso sollen auch weitere Synergien genutzt werden, um die eigenen Klienten unter den bestehenden Marken „excentric ARTIST MANAGEMENT“ und „heldenmedia“ weiter zu führen.

Die ersten Erfolge zeichnen sich bereits vom Beginn der Zusammenarbeit ab – so wurde Timo Killer für die Moderation der beiden Wissensformate ZIPP! Und LOOP!, die ab 23.11.2013 bei RTL zu sehen sein werden. Produziert werden die beiden Sendungen von AZ Media. Die weitere Karriereplanung wird nun durch die gemeinsamen Stärken weiter ausgebaut.

Außerdem konnte so erst kürzlich im September 2013die Möglichkeit verschafft werden, das Karolin Oltersdorf künftig für „Sky Sport News HD“ im festen Team der News Anchor zu moderiert.

„Mit dem Gemeinschaftsprojekt visions&brands wollen wir eine Plattform schaffen für junge Moderatoren, Schauspieler, Talente & Models und junge Marken oder Experten – rund um unsere Kernkompetenzen“, so Hentschel und Kainrath

• Full-Service-Künstlermanagement
• Consulting – Management
• Beratung – Coaching
• Vermarktung von Medien-Persönlichkeiten
• Vermittlung in den Bereichen TV, IPTV, Messe, Gala & Events
• Markenpositionierung und –aufbau
• Casting
• PR und Öffentlichkeitsarbeit

„Mit Christina Schrott (Inh. der PR-Agentur CatCatPR) haben wir außerdem eine perfekte Partnerin gefunden, um PR-Leistungen für die Klienten von visions&brands anbieten zu können. Gleichzeitig bietet sich aber die Möglichkeit von Personality-PR, über Corporate-PR ein komplett gebündeltes Paket anzubieten.“

Klienten von visions&brands (alphabetisch)

Moderatoren:
Thomas Fleischmann
Moderator, Anchor Sky Sport News HD

Eva Güthe
Moderatorin, bunch.TV

Timo Killer
Moderator ab 11.2013 – ZIPP! und LOOP!, RTL

Sven Kroll
Moderator, Journalist WDR Lokalzeit Dortmund

Ben Matthews
Moderator, rbb-Radio

Karolin Oltersdorf
Moderatorin, Anchor Sky Sport News HD

Experten/Specials
Holger Schumacher
Experte/Coach für Stunts, Schauspieler

Lily Tiger
Sängerin, Rockabilly, DJane

visions&brands – ein joint venture zwischen

visions&brands-cologne
c/o excentric ARTIST MANAGEMENT e.K. Friesenwall 84, 50672 Köln

Ansprechpartner:
Malte Hentschel
phone: +4922158871552
mail: mail@visions-brands.com
web: www.visions-brands.com

und

visions&brands-munich
c/o heldenmedia – Management | Medienberatung | Casting Rechnerstr. 19, 85540 Haar

Ansprechpartner:
Christine Kainrath
phone: +498942775861
mail: mail@visions-brands.com
web: www.visions-brands.com

excentric ARTIST MANAGEMENT wird bereits seit März 2013 unter alleiniger Verantwortung von Malte Hentschel weitergeführt. Mit Gründung der Firma excentric ARTIST MANAGEMENT e.K. legte Hentschel den Grundstein um sich und seine Ideen weiter am Markt platzieren zu können.

Zu den Klienten des Kölner Managementunternehmens gehören unter anderem Schauspielerin Michaela Schaffrath, ARD-Moderator und Wetterexperte Karsten Schwanke, RTL2 News-Anchor Sandra Thier, Moderator und interior Designer Rick Mulligan, RTL Moderatorin Miriam Lange, der in Österreich bereits etablierte „Backprofi“ Christian Ofner, und die in Wien lebende Radio Ö3 Moderatorin Elke Lichtenegger.

Außerdem Moderatorin, Bestseller-Autorin und Unternehmerin Khadra Sufi. Erst im Februar launcht sie für QVC Ihre eigene Modelinie „heartbeat by Khadra Sufi“ und wurde offiziell als Botschafterin der UNO-Flüchtlingshilfe ernannt. Mit dem von Ihr selbst initierten Projekt „Mission Possible“ leistet Khadra Aufklärungsarbeit an Schulen zum Thema Ausländerfeindlichkeit und bittet um Akzeptanz für Flüchtlinge aus aller Herren Länder. So schildert Sie in Ihren eigenen Erzählungen sehr emotional ihre Vergangenheit und berichtet von Ihrer Flucht aus Somalia in den 1990er Jahren.
Erst kürzlich einigte sich der Inhaber des Unternehmens auf eine Zusammenarbeit Sport und Formel1 Moderatorin Ursula Hoffmann, mit Moderatorin, Beauty-Expertin und Profitänzerin Christine Deck und Marina Damrow, die nach einigen Jahren erst wieder aus London zurück nach Deutschland gezogen ist. Durch Ihren bisherigen Weg als Model für einige namhafte Designer, ihr Engagement für einer der erfolgreichsten Serien Großbritanniens „The only way ist Essex….“, wird Marina nun wieder hier in Deutschland ihre Erfahrungen im Mode- und Lifestyebereich weitergeben – in den nächsten Wochen wird sie Ihren Wohnsitz nach Köln verlegen.

„Wir erstellen mit jedem einzelnen unserer Klienten zusammen, eine individuelle Positionierung. Darüber hinaus bieten wir den Künstlern eine ganzheitliche Betreuung in allen Belangen der Karriereentwicklung.“
Nicht nur bereits erfolgreiche Moderatoren, Persönlichkeiten und Künstler werden bei excentric ARTIST MANAGEMENT e.K. gemanagt. Im Fokus der Arbeit von Malte Hentschel steht die konzeptionelle Karriereplanung und Vermarktung.

Klienten/Künstler in alphabetischer Reihenfolge (Stand Oktober 2013)
Marina Damrow, Christine Deck, Vera Deckers, Felix Heimberg, Ursula Hoffmann, Sven Kroll, Miriam Lange, Tom Lehel, Elke Lichtenegger, Rick Mulligan, Christian Ofner, Pietro Polidori, Christina Sauser, Michaela Schaffrath, Robert Schön, Karsten Schwanke, Khadra Sufi, Sandra Thier

Kontakt:
excentric ARTIST MANAGEMENT e.K.
Malte Hentschel
Friesenwall 84
50672 Köln
4922158871552
office@excentricmanagement.com
www.excentricmanagement.com

OleoServ: Schrittweise zu optimierten Energiekosten

Energiedienstleister encadi implementiert Energiemanagementsystem sowie BHKW und erreicht jährliche Energiekosteneinsparungen in Höhe von 70.000 Euro

OleoServ: Schrittweise zu optimierten Energiekosten

BHKW und Energiemanagementsystem sind wesentliche Eckpunkte des neuen Energiekonzeptes.

Münster, 7. Oktober 2013 – Die OleoServ GmbH, Uetersen, hat den Energiedienstleister encadi GmbH, Münster, mit der Erarbeitung und Umsetzung eines mehrstufigen Modernisierungskonzepts zur energetischen Optimierung der Produktionsanlagen am Standort Uetersen beauftragt. Die OleoServ GmbH gehört zur international tätigen Unternehmensgruppe Fritz Köster Handelsgesellschaft AG mit Sitz in Hamburg. Das Ziel ist die langfristige Standortsicherung durch nachhaltig reduzierte Energie- und Betriebskosten, nachdem im März 2012 mit der Übernahme des Standorts Uetersen das Dienstleistungsangebot erweitert wurde. OleoServ ist ein Dienstleister für die Be- und Verarbeitung sowie Tanklagerung von pflanzlichen Ölen, Fetten, Fettsäuren sowie deren Derivaten und produziert daraus Futtermittel bzw. veredelt diese.

Für Jörg Müller, Geschäftsführer der encadi GmbH ( www.encadi.de ), ist die systematische Vorgehensweise von zentraler Bedeutung für den langfristigen Erfolg von energetischen Modernisierungsmaßnahmen: „Nach einer detaillierten Ist-Aufnahme der bestehenden, teilweise veralteten Versorgungstechnik konnten wir Optimierungsmaßnahmen vorschlagen, die letztlich zu einer jährlichen Energiekosteneinsparung von mehr als 70.000 Euro führen werden. Mit der Einführung eines Energiemanagementsystems zur kontinuierlichen Kontrolle und Optimierung der Energieverbräuche sowie der Errichtung eines Blockheizkraftwerks (BHKW) haben wir wesentliche Eckpunkte des Energiekonzepts bereits realisiert.“

Das erdgasbefeuerte BHKW mit einer elektrischen Leistung von 50 kW sowie einer thermischen Leistung von 80 kW ersetzt teilweise das veraltete Heizsystem und reduziert den Fremdbezug von Strom, da die Stromeigenerzeugung am Standort vollständig genutzt wird. Müller hebt hervor, dass die erzeugte thermische Energie des BHKW auch in Schwachlastzeiten vollständig abgenommen wird: „Durch einen Pufferspeicher mit 5.000 Liter Fassungsvermögen können wir sicherstellen, dass die erzeugte Wärme den Verbrauchern mit einem Temperaturniveau von 90 Grad Celsius jederzeit zur Verfügung steht.“

Sven Müller-Sönnewald, Geschäftsführer der OleoServ GmbH, bewertet das schrittweise und angepasste Modernisierungskonzept als ausschlaggebend für die Beauftragung von encadi. „Für uns hat erste Priorität, dass wir auf der gesicherten Datengrundlage des eingeführten Energiecontrollings bedarfsorientiert weitere Modernisierungsmaßnahmen wie die Installation eines Hochdruckdampfkessels und die Errichtung eines Warmwasser-Heizsystems zum Ersatz der bisherigen „Energiefresser“ beschließen und realisieren können. Neben der Sicherung und Steigerung unserer Wettbewerbsfähigkeit ist die jährliche Einsparung von 175 Tonnen CO2 eine zusätzliche Motivation für die Modernisierungsmaßnahmen.“

Firmenprofil encadi:
Energie. Individuell. Effizient. – Diese drei Begriffe stehen für das Leistungsversprechen von encadi. Wir verstehen uns als ein unabhängiger Dienstleister für eine kostenoptimierte Energie- und Medienversorgung sowie eine unabhängige Energieeffizienzberatung. Wir betreuen Kunden aus dem Gesundheitswesen und der Altenpflege sowie im Handel, dem Gewerbe und der Industrie.

Kontakt
encadi GmbH
Jörg Müller
Weseler Straße 675 c
48163 Münster
+49 (0) 251.777 489.10
joerg.mueller@encadi.de
http://www.encadi.de

Pressekontakt:
Press`n`Relations III GmbH
Rüdiger Haake
Zum Imberg 20
45721 Haltern am See
+49 (0) 2364.105 61 41
rha@press-n-relations.de
http://www.press-n-relations.de